Meine Paletten 2013

mit Video // ein Roundup

Mit einer kleinen Verzögerung nun der letzte Teil meiner Videoreihe, die parallel zur Auflösung der Votings um die besten Produkte 2013 verlief. Ich zeige euch die Paletten, die mich 2013 begleiteten – auf Reisen, aber auch in der täglichen Praxis.

Zugegeben spielten sie im vergangenen Jahr eher eine untergeordnete Rolle. Ich habe zwar eine Schwäche für Paletten als Produktgesamtpaket, aber in meiner Schminkroutine waren sie doppelt benachteiligt: 1. habe ich mich 2013 verhältnismäßig selten und schlicht um die Augen geschminkt und 2. greife ich zuerst eigentlich immer zu meinen Monos – Paletten benutze ich oft, wenn ich mir denke “Du musst diese Palette mal wieder benutzen.”

Aber dennoch kamen einige Exemplare zum Zuge – im letzten Jahr und ebenso im Video. Leider sind Paletten oft limitiert erhältlich und so auch viele der von mir genannten, weswegen ich keine detaillierte Tabelle machen werde, wie bei den anderen Produktgruppen. Stattdessen werde ich mir die Paletten, die erhältlich sind nach und nach einzeln zeigen (bzw. wenn sie wieder back in stock sind). Aber dennoch alle erwähnten Paletten zusammengefasst.

URBAN DECAY Naked Basics

ca. 25€, derzeit aber ausverkauft

SMASHBOX Fade In Palette (Fade to Black LE)

Makeup mit der Palette
Swatches & Review kommen (bisher war das Licht leider zu mies für Fotos)
ca. 40€, exklusiv bei Douglas »

LAURA MERCIER Artist Eye Palette (LE)

siehe meine Favoriten
ca. 50€, war exklusiv im LaFayette erhältlich, gibt es aber bei eBay.com »

NARS American Beauty Palette (LE)

in meinem Reise-Etui für München und Berlin (Video)
ca. 50€, ggf. über eBay.com »

NARS New Wave Palette

ca. 50€, ist noch erhältlich »

ESTEE LAUDER Violet Underground Palette (LE)

Makeup 1, Makeup 2
war limitiert für ca. , ggf. über eBay.com »

SMASHBOX Heat Wave Palette (LE)

Makeup 1, Makeup 2, Makeup 3
war exklusiv bei Douglas erhältlich, nun ggf. über eBay.com »

WET’n’WILD ‘Comfort Zone’ ColorIcon Palette

ca. 7€, soll mittlerweile auch in den Displays verfügbar sein (Edeka, Kaufland soweit ich weiß) oder bei Amazon »

Meine Paletten 2013 Urban Decay Naked Basics Smashbox Estee Lauder Laura Mercier Wet Wild

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare
  1. Hach die Laura Mercier Palette… schmacht. Ich werde mir wohl selber eine von Mac erstellen (ergänzen) weil ich total auf helle bis dunkle Lila-Grau-Brauns abfahre (zb. Mac Blackberry) und die Laura Mercier Palette doch nicht so einfach zu bekommen ist. Die Sleek Paletten mag ich auch nicht so, die Farben kommen mir so kalkig vor, wie Schulkreide, da lohnt sich ein Blick auf WnW doch eher.

    • Dieses Jahr gab’s eine andere von LAURA MERCIER, aber vermutlich wird auch diese irgendwie exklusiv gewesen sein. Und die war ja sogar nur in diese Berry-Richtung… Aber vielleicht lohnt ja ein Anruf beim LaFayette…

  2. Kann alles über die Smashbox Fade In (und Fade Out) Paletten bestätigen. Hätte ich jetzt keine Lidschatten, und müsste von vorne anfangen, würd ich einfach nur die kaufen. Die Fade In eher als die Fade Out, weil da sogar ein für mich passender Augenbrauenton drin ist.
    Sie ist schmal genug und nicht sperrig, sodass die auch super mit in die Handtasche passt.
    Und diese Farben! Ich mag daran, dass ich die stärke aufbauen kann!
    Und dass, wie du schön sagst MAgi, von hell bis dunkel was dabei ist. Obwohl ich im Gegenteil die schimmernden wirklich gelungen finde! Sie zwar “schwieriger” zu verblenden, weil sie irgnedwie sofort an der Haut haften, aber ich hab danach nicht sofort Schimmer auf den Wangen.

    Hab sie nach endlosen Spielereien (sehr zum Leidwesen der Damen am Counter) aber nicht mitgenommen – bin mit meinen Mac Quads vollkommen zufrieden (und hab eh für die nächsten Jahre ausgesorgt).

    Smashbox Fade In schlägt für mich auch diese Weihnachts/Herbst Nars Lidschattenpaletten – hab den Namen leider vergessen – weil die Palette wirklich viiiieeeeeel vielseitiger ist. Und die Packung ist für mich praktischer (schmaler, handlicher, nicht so schnell Grabbelabdrücke).

    • *highfive*

      Das mit dem Schimmer liegt vermutlich tatsächlich am Geschmack, weil ich es, wenn schon schimmrig, dann gern richtig intensiv mag. Und die zwei hier sind ja eher so ein Mittelding. Dafür stimmen die Farben. Genau die hätte ich auch gern schimmrig gewollt. Also rundum optimal!

  3. Paletten- ne, auch nicht mein Fall, hab das Gefühl da werden immer die Farben reingepackt, die sich alleine nicht so verkaufen würden. Lieber ein Mono, den ich solo auf Lid auftragen kann und- tatata, tolles AMU fertig, als mich zwischen 10 Farben zu entscheiden oder sie zu mischen bei der alle gut aber eben keine bääähm ist.

    • Ehrlich? Das Gefühl hast Du? Beobachte ich eher im im Gegenteil. Wie oft habe ich mir schon Farben als solo gewünscht, die in einer Palette einfach spitze sind. Ich erinnere mich an diverse Depotting-Massaker.

      • Yau, gab bei mir noch keine ausgebrägte Liebe für eine einzige Farbe in einer Palette- am ehsten noch bei sleek, aber da geh ich mit dir dacor: ich komm mit der Qualität auch nicht so zurecht.
        Und selbst wenn es diese eine perfekte Farbe gebe, hätte ich an der Palette wahrscheinlich deshalb keine Freude, weil ich für die anderen Farben relativ sinnlos mitbezahlt hätte. (Ja und auch der Platzverbrauch- aber ans Depotten hab ich mich noch gar nicht rangetraut)
        Ideal find ich Refill Systeme, wie die von Mac oder Inglot.

  4. Die Smashbox interessiert mich. Und ich weiß nicht…bei Wet´n Wild finde ich die Verpackung so ramschig. 😮 Ichkannmich nicht überwinden, auch wenn ich immer wieder lese das die Pigmentierung an sich super sein soll. Aber dieses “Joghurtbecherplastik”. Also nä, bisher.

  5. Aww, die ESTEE LAUDER Violet Underground Palette hätte ich mir damals fast gekauft 😀

  6. Mal eine Frage: du gibst als Bezugsquellen immer wieder mal eBay an. Wie um alles in der Welt kann man denn anhand eines Fotos feststellen, ob man es hier u.U. mit einem Fake oder wirklich dem Original zu tun hat?? Nur aufgrund der Bewertungen des Verkäufers?

  7. Wirklich eine schöne Review. Ich bin sonst eher eine stille Leserin. 🙂 Ich habe auch eine relativ günstige “Nude-Palette” von der Marke W7 gefunden. Sie heißt “In the Buff” und sieht quasi aus wie die kleine Schwester der Urban Decay “Naked”.
    Ich weis nicht ob du sie kennst oder sie schon vorgestellt hast, da ich leider nicht regelmäßig lesen kann. Ich bin auf jeden Fall davon begeistert, schöne Haltbarkeit, schöne Farben (in matt und glitzrig 😉 ).
    Und für das kleine Geld echt super.
    Liebe Grüße, Lisa.

    • Ja, ich kenne sie. Aber ich muss gestehen, dass ich schon ein wenig ein Problem habe, wenn eine Marke SO abkupfert. Das ist für W7 ja recht typisch mit ihren Benefit-artigen Blushes. Sowas möchte ich nicht unterstützen. Weder für mich, aber erst recht nicht hier auf dem Blog. Da steckt wohl doch noch der Kreativling in mir, der die Idee und deren Etablierung zu sehr schätzt. Aber ich find’s nun auch nicht wild, wenn andere sich dafür entscheiden. Ist ja auch ein guter Preis.

  8. die Naked Basics und die Estee Lauder Palette gehören auch zu meinen Highlights des letzten Jahres!

MAGIMANIA Beauty Blog