MAC Pro Sculpting Cream ‚Accentuate‘ & ‚Coffee Walnut‘ im Einsatz

cremig Konturieren

Neben der 50ml-Endverbraucherinnen-Size der MAC Face & Body Foundation wurde im Rahmen der gleichnamigen Kollektion auch ein neues Produkt lanciert, das glücklicherweise nicht limitiert verbleibt: die MAC Pro Sculpting Cream.

Zwar sind in den gängigen Online-Stores die interessantesten Farbenschon ausverkauft, die beiden MAC Pro Stores werden das Produkt aber weiterhin bereithalten. Der Preis: 23,50€ für 5g.

Ich hatte vermutet, es handle sich dabei um die selbe Textur, wie auch die MAC Cremeblend Blushes aufweisen und sollte mich nicht irren. Das bedeutet: Cream-to-Powder-Eigenschaften, eine sehr leichte, gut verstreichbare Creme, die ausgearbeitet deutlich zarter ausfällt, als man zunächst vielleicht vermutet. Was bei Blushes vielleicht ein wenig enttäuscht, ist bei einem solchen Produkte absolut von Vorteil.

Das Konturieren mit einer solchen Creme ist mir nicht fremd, denn ich nutze hierfür sehr gern den einst limitierten MAC ‚Weekend‘ Creme Bronzer. Ich habe ihn schon oft erwähnt. Ich finde diese Option fantastisch, weswegen sich vermutlich auch der CHANEL Bronzer solcher Beliebtheit erfreut. Für meinen Geschmack ist er zu orange. Ich habe mir daher den aschig-gelblastigen ‚Coffee Walnut‘ für diesen Einsatz zugelegt. Er hat in Stores vielleicht einige verschreckt, weil er so dunkel aussieht. Aber wie gesagt: in der Praxis relativiert sich das.

MAC Pro Sculpting Cream Coffee Walnut (14)MAC Pro Sculpting Cream Coffee Walnut (15)

Ergänzend war ich sehr neugierig auf den ‚Accentuate‘, der wiederum ein Highlighter ist. Ein heller Creme-Ton ohne Schimmer. Auch diese Methode habe ich bereits vor einer Weile „geherzt“. Er ist nur dezent heller als mein Teint, sodass der Effekt optimal ist, wie ich finde. Das Thema eines zu stark sichtbaren Highlighters hatten wir erst kürzlich. Der Vorteil mit einem Creme-Highlighter dieser Art zu arbeiten, ist für mich das natürliche Finish. Es ist kein „Glow“, die Poren werden nicht betont, man funkelt nicht – man hebt nur optisch einige Partien hervor und kann bequem dosieren.

MAC Pro Sculpting Cream Accentuate (18)MAC Pro Sculpting Cream Accentuate (19)

Theoretisch braucht man kein gesondertes Produkt dafür – ihr erkennt vermutlich die Parallelen: man kann andere Foundations oder Concealer nutzen. Dennoch ist mir das Konzept von MAC lieb, weil ich hier eine darauf optimierte Deckkraft und Textur habe.

Ihr seht hier die beiden beim aller ersten Einsatz. Mittlerweile habe ich sie schon häufiger verwendet. Üblicherweise tupfe ich mit meinem synthetischen Rundpinsel in das Pfännchen und tupfe ebenfalls direkt auf die Haut. In dieser Demo jedoch machte ich zunächst zwei Striche mit dem Finger und verblendete diese dann mit dem Pinsel. Ich war überrascht vom Ergebnis. Üblicherweise vermeide ich es auf diesem Weg Cream Blushes zu applizieren, weil man bei einigen Produkten diese ursprüngliche Form nicht restlos wegblenden kann.

MAC Pro Sculpting Cream: Coffee Walnut - Accentuate Swatched

Ich tendiere dazu die Form nicht immer sauber hinzubekommen, finde aber, dass es auf Fotos deutlich mehr auffällt als in natura.

Ich kann schwer einschätzen, ob es wirklich natürlicher aussieht als die Pudervariante. Ich habe das Gefühl schon, würde dafür aber nicht die Hand ins Feuer legen. Am Ende ist es natürlich auch von den Produkten abhängig.

Mit Puder im Finish kann man das Ganze dann haltbarer machen und vor allem noch einmal „homogenisieren“. Darüber hinaus bildet der Schritt noch einmal eine Basis für Powder Blush. Ich kombiniere aber auch gern Creme mit Creme.

Alles in allem hat die MAC Pro Sculpting Cream meine Erwartungen erfüllt und ich bin zufrieden. Bisher ist mir nichts aufgefallen, was ich kritisieren könnte, aber es ist auch nicht das Non+Ultra, das meine anderen Produkte unbrauchbar macht. Ich werde weiterhin kombinieren. Ich kann mir im Prinzip gut vorstellen ‚Coffee Walnut‘ nachzukaufen – ‚Accentuate‘ war eher eine Spielerei meinerseits.

Konturiert ihr cremig? Greift ihr gern auf ein ernanntes Konturenprodukt zurück oder entfremdet ihr andere Artikel ihrem Zweck?

MAC Pro Sculpting Cream

MAC Pro Sculpting Cream Accentuate - Coffee Walnut verpackt

MAC Pro Sculpting Cream INCI

MAC Sculpting Creams aufgetragen

MAC Pro Sculpting Cream Demo ohne - Cheeks MAC Pro Sculpting Cream Demo - Accentuate - Coffee Walnut -Cheek

MAC Pro Sculpting Cream Demo ohne - Gesicht MAC Pro Sculpting Cream Demo - Accentuate - Coffee Walnut -Portrait

links ohne | rechts mit beiden Cremes
MAC Pro Sculpting Cream Demo - Accentuate - Coffee Walnut -front

Licht frontal

MAC Pro Sculpting Cream Demo - Accentuate - Coffee Walnut - Profil

Licht von „rechts“

MAC Pro Sculpting Cream Demo - Accentuate - Coffee Walnut - powdered

abgepudert

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

Hinterlasse einen Kommentar

38 Kommentare
  1. Wow, Danke Dir!
    Ich war sehr neugierig auf diese Produkte, und vertraue da sehr Deinem Urteil.
    Dass die dunkle Nuance so gut passt, hätte ich wirklich nie vermutet! :yes:

  2. Die dunkle Variante sieht im Pfännchen echt krass aus, aber das Ergebnis ist ja echt super! Gefällt mir richtig. Bin seit Kurzem erst auf diesem Konturieren/Highlighten Trip und das wäre etwas was ich gern ausprobieren würde.
    Liebst

  3. sieht gut aus 🙂
    ich conturiere für shootings oder partys mit nars sheer glow dark5

  4. du hast das echt toll hingekriegt! sieht super aus!
    :yes: :yes: :yes:

  5. Die beiden machen ja einen Spitzeneffekt! Wow.

  6. ich kann mir gut vorstellen, dass cremige produkte zum konturieren sehr gut sind, denn puder sieht bei mir manchmal so gedrückt aus oder aber das gegenteil: draufgelegt …
    ich hab aber nichts, mit dem ich das so richtig ausprobieren könnte, außer einer foundation, die leider etwas zu orange ist 😀

  7. Sieht sehr gut aus. Würde ich auch ausprobieren wollen 🙂
    Wobei ich befürchte, dass das für Konturieranfänger bestimmt nicht so einfach ist mit der Creme :-((
    Liebste Grüße,
    M E L O D Y

    • Ich weiß nicht, ob ich mich zu sehr aus dem Fenster lehne, weil es für mich ja nicht so neu ist, aber intuitiv finde ich es einfacher. Wobei es stark von den Produkten abhängt. Bei Puderprodukten finde ich halt, dass es zu viele zu stark deckende gibt, sodass man nur mit Mühe und oft nicht homegen ausblenden kann. Aber es gibt natürlich auch wenige geeignete Creme-Produkte.

  8. Mist, ich dachte, ich brauche die beiden nicht, und jetzt? mehr und mehr lese ich so gutes darüber und jetzt bin ich so knapp davor zuzuschlagen!!! sieht sehr toll aus an dir! cremeprodukte sind einfach toll zum konturieren…

    • Ich hätte ja auch mal Bock auf was richtig Cremiges, sowie das Zeug von KETT, das Goss immer nutzt und Steve von schwärmt, aber bisher konnte ich mich hier noch nicht so zum Experimentieren überwinden.

  9. Die Auftragstechnik erinnert an Wayne Goss :p

    Bei mir ist das Problem, dass Accentuate zu schnell pudrig wird und sich dann mit der Foundation krümelt und auf Puderfoundation schon gar nicht 🙂

    • Ich habe das gestern auch mal beobachtet. Es klappt definitiv mit Finger besser. Ich glaube, vor einem Jahr wäre es auch problematischer auf den Wangen. Mittlerweile sind sie recht ausgeglichen. Für Cream auf Powder bin ich zu feige 😛

  10. Ich hab mich nicht getraut irgendetwas daovn online zu bestellen – so unsicher, ob es nicht zu dunkel wäre – jetzt seh ich es hier & finde es wunderbar & sehr huebsch an dir.. hach. 😀

  11. Ich habe schon den Chanel Bronzer, er ist ja auch so dunkel in der Dose, relativiert sich total auf der Haut, das wäre von Mac also eine denkbare Alternative.

    Die Accentuate Creme finde ich extrem spannend, der Effekt ist deutlich auf den Fotos, ich muss es mir mal anschauen!

    • Das Chanel-Produkt finde ich tatsächlich dem Hype entsprechend. Es ist noch fester und somit besser dosierbar. Aber die Farbe… Args. Ist nicht so arg wie einige andere Bronzer, aber mir doch etwas zu warm.

  12. Hm… Ich bin ja schon die ganze Zeit um diese Produkte geschlichen… Hört sich alles gut an was du sagst, geh mal zu meinem Douglas, vielleicht ist da ja noch was vorrätig.
    Wieso ist die helle Creme eher Spielerei? Ich sehe ihren Effekt sehr krass auf den Fotos.. täuscht das? Kannst du dazu noch etwas mehr sagen Magi?

  13. Sieht toll aus! Ich hab meine Aeuglein auf dem Coffee Walnut, besonders weil er schoen kuehl ist. Werde ich mir mal in person angucken!

  14. Coffee Walnut habe ich gerade heute vom MAC Onlineshop erhalten. Hatte den Dienstag am Douglas Counter ausprobiert, aber natürlich war er schon ausverkauft…so konnte ich aber sehen, dass die Farbe sehr gut mit der Haut verschmilzt.

  15. Ich hatte schon mal darüber nachgedacht eine dunkle Variante einer Kompakt-Foundation (Creme) dafür auszuprobieren (z.B. von Kiko), aber bisher konnte ich keinen Ton finden, den ich als Kontur verwenden würde.
    Neugierig wäre ich schon auf die Creme-Variante, zumal ich Creme-Blushes schon wirklich super finde. :yes:

  16. Sehr, sehr schön geworden! Der Farbton passt wirklich gut. Pure Sculpture wäre bei Dir nichts gewesen… Ich zeig ihn die Tage mal bei mir.
    Weißt Du vllt. ,ob die Pro Sculpting Creams in das Standardsortiment Einzug halten sollen? Schön wäre es ja…

  17. Ich konturiere seit fast einem Jahr nur cremig- irgendwie finde ich das Ergebnis natürlicher, da sich das Produkt besser mit der Foundation verbindet und dadurch nicht nur auf der Haut aufliegt. Ich bin ja ein großer Fan des Cream Pigments Hollow von Illamasqua- und ich bin so überzeugt, dass ich mir inzwischen nicht mal mehr mögliche Alternativen anschaue. In der nächsten Zeit wird es auch definitiv nichts besseres für mich geben- ich wüsste nicht, was da noch steigerungsfähig ist…

  18. Coffee Walnut hab ich auch! Hab ich auch bei meinem Look vom vergangenen Freitag schon benutzt. Und ich bin sehr, sehr, sehr angetan!!! Die Kühle und Aschikgeit sind wie geschaffen zum Konturieren, und das gerade sind farblich zwei Aspekte, die es häufig, wenn auch zunehmend weniger häufig, schwierig machen ein farblich geeignetes Konturprodukt zu finden. Noch dazu in Cremeform. Und was Du über die Textur und die Blendbarkeit sagst, kann ich nur unterschreiben, auch wenn ich eigentlich kein nennenswertes Creme to Powder Gefühl damit verbinde. So oder so aber einfach ein optimales Produkt für mein Empfinden! Habe es seit ca. zwei Wochen und hab seither zum Konturieren nichts Anderes mehr benutzt. Werde ich je nach Farbe und Laune zwar natürlich auch wieder, aber wenn man nur ein Konturprodukt haben dürfte, könnte man hiermit bestens auskommen, würd ich sagen. Ich mag es sehr, und kann eigentlich kein einziges, schlechtes Wort darüber finden!

    Ich trage es mit dem ebenfalls in der ensprechenden Kollektion erschienenen MAC Pinsel 163 auf. Ob das das Optimum ist, kann ich noch nicht sagen; der Pinsel gefällt mir einfach total gut, und ich hatte Bock die beiden Produkte gleich mal miteinander in der vorgesehenen Weise zur Anwendung zu bringen. Bestimmt werde ich auch noch andere Pinsel mit der Sculpting Creme ausprobieren, aber eigentlich kann ich soweit auch über den 163er für diesen Zweck nichts Negatives sagen. Wenn ich mir Deine Fotos so anschau, gerade im noch unverblendeten Zustand, hab ich allerdings den Eindruck, ich verwende wesentlich weniger Produkt pro Anwendung. Aber ich denke, ich konturiere auch nur auf einer merklich kleineren Fläche als Du.

    Die hellen, zum Highlighten gedachten Sculpting Cremes hab ich mir auch angeschaut. Gern hätt ich mir auch so eine gekauft, aber irgendwie war ich der Ansicht, die seien nicht wirklich hell genug um eine echt formende Wirkung auf meinem Teint zu entfalten. An Dir sieht die jetzt aber immerhin doch so hell aus, daß ich mich zumindest frage, ob ich da nicht etwa einer Fehleinschätzung erlegen bin. Aber sei es wie es sei – Coffee Walnut ist zum Konturieren super, und Highlighten tu ich derzeit eh mit der weißen Illamasqua Skinbase. Manchmal kommt dann noch irgendwas Schimmriges drüber, manchmal auch nicht. Je nachdem. Und damit bin ich im Moment eigentlich so zufrieden, daß es mich eh nicht allzusehr reut, eine vielleicht doch zum Highlighten geeignete Sculpting Creme fürs erste mal verpaßt zu haben. Sollte ich irgendwann einen Rappel kriegen, kann ich sie ggf. ja immer noch kaufen.

  19. das Endergebniss finde ich klasse. Hätte ich nie gedacht bei dem dunklen ton. Ich bin immer wieder erstaunt was das konturieren ausmacht. Bin da noch voll die Anfängerin.

  20. Bin auch ganz begeistert von dem Ergebnis, es macht echt einen Unterschied :yes:

  21. ich konturiere seit ein paar wochen mit dem tom ford shade and illuminate intensity one. bin großer fan von der cremigen konsistenz und es lässt sich super verblenden, finde es sieht natürlicher aus als mit puderprodukten.

    • Das hatte ich sehr schön gefunden, als ich es in auf Reisen sah. So als Gesamtpaket toll… Die Textur ist ja auch bissi Cream-to-Powder oder? Nur härter als die hier, meine ich.

      • mmmhh, ich habs grad nicht hier. meiner meinung nach ist es kein cream to powder, muss ich mir nochmal genauer anschauen, hab leider nichts cremiges von mac zum vergleich. das coffee walnut hat mich auch sehr interessiert, hätte ich wahrscheinlich gekauft, wenn es nicht ins pro sortiment einziehen würde, habe es meiner schwester aber empfohlen, das tom ford ist einfach 3 mal teurer. habe mir jetzt das chanel notorious blush besorgen lassen, darauf bin ich jetzt auch sehr gespannt, ist wieder puder aber von der farbe sehr interessant…

  22. Der dunkle Ton überzeugt mich nicht so sehr (finde es sieht etwas fleckig aus, aber du hast ja gesagt, dass man eventuelle Fehler in Natura nicht sieht), aber der hellere Ton sieht toll aus! Ich muss mich langsam mal von meinem festgefahrenen Weltbild aka Highlighter=Schimmer verabschieden.

  23. Ich benutze den Chanel Bronzer und darüber dann noch einen Puder-Bronzer, damit’s besser hält. Wenn’s aber schnell gehen muss, benutze ich nur meine Puder-Bronzer. Der Chanel ist so riesig, ich glaub, der wird niemals leer. Und überdosieren kann man den auch nicht, was echt gut ist bei so einem Produkt. Die Farbe ist bei mir nicht zu orange, aber ich hab’s schon öfter gehört, dass er auf manchen Häutchen zu orange wirkt.
    Das Tom Ford Produkt find ich übrigens auch sehr interessant, aber is halt schwer ranzukommen. Vielleicht muss ich doch mal nach Berlin, da gibt’s die Sachen doch, oder?

  24. Hallo erstmal danke für diesen Beitrag. Der hat mir bei meiner Kaufentscheidung sehr geholfen.
    Ich habe da mal noch eine Frage. Mit welchem Pinsel hast du die beiden Produkte aufgetragen?

  25. Hey magi und alle anderen,
    Zu aller erst danke, magi, für diese ausführlichen Tests! Ich lerne so viel dabei! Echt toll!
    Wieso ich diesen Review gelesen hab ist folgendes: ich war letztens bei ner Visagistin, die mich geschminkt hat und die hat mir auh sowas unter die wangenknochen gestrichen. Als ich es als Rouge betitelte, verbesserte sie mich energisch – ich hab aber leider vergessen, was sie sagte!
    Nach langem googlen denke ich dass es genau diese sculpting cream von Mac war (die haben ja auch immer soooo viel auf dem Tisch stehen -.- :D)
    Sie sagte ich sollte ein kühles Braun verwenden, weshalb ich uuuunbedingt dieses coffee walnut haben will!
    Jetzt kommt das große ABER und meine Frage: mir ist Mac (auch wenn ich es uuuunbedingt haben möchte) viiiiel zu teuer als angehende Studentin! Fällt euch ein Ersatzprodukt ein, was vllt ein/zwei Preisklassen drunter liegt??? Ich weiß leider noch nicht einmal wonach ich googlen kann (also vllt auch da ein Tipp?)
    HILFE
    <3 danke schon im voraus

MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen