Pinsel Must Have: mein Blush Zauberstab

Monate habe ich auf eine Email gewartet, die heute endlich mein Postfach erreichte: endlich ist mein mittlerweile unentbehrlicher Blush Pinsel wieder vorrätig!

Handarbeit kann nun einmal ein Weilchen dauern. Insbesondere wenn man in Japan mit erlesenem Haar bindet. Es juckte mir immer wieder ihn zu thematisieren, aber es hätte so wenig Sinn gemacht, so lange er nicht verfügbar war.

Die Rede ist von der

WAYNE GOSS 14 Brush

Leider ohne offizielle Bezeichnung und irgendwie gibt es für diese ungewöhnliche Form bisher auch keinen Pseudonamen wie „Skunk“ oder auf die Form bezogenen wie „Fan Brush“, „Stippling Brush“ oder „Angled Brush“.

Es ist eher ein „kleiner Feger“,
also eventuell „Broom Brush„…

Wayne Goss 14 Brush Blush Rouge Pinsel

Wayne Goss #14 Brush

„Feger“ ist sogar recht treffend, wenn nicht wegen der Form (da sind die BESAME Bürsten ähnlicher), dann in Bezug auf die Handhabung.

Mit dem WAYNE GOSS 14 Pinsel hat man für eine Blush Brush einen eher kleinen Durchmesser von Applikationsfläche, eine abgerundete aber nicht sehr stark gestufte Form und laaaange Borsten. Diese ermöglichen es hauchfein zu arbeiten ohne das Pieksen mancher Stippling Brushes, setzen aber bei einem ähnlichen Zweck an. Eine dezente aber gut ausgeblendete Dosierung von Produkt.

Im Falle von WAYNE GOSS das Gesamtpaket in japanischer Qualität gefertigt aus so weichem Ziegenhaar, das man fast schon daran zweifelt, dass es solche Ziegen geben kann.

Während der WG 14er „Besen“ Pinsel lange für mich „Der HOURGLASS Pinsel“ war, der aus den HOURGLASS Ambient Lighting Blushes ein „Wunder Rouge“ machte, habe ich in letzter Zeit eigentlich alles damit aufgetragen. Durch den kleinen Durchmesser eignet er sich auch absolut für Konturpuder und Highlighter. Für das durchschnittliche Rouge ist er sicher klasse aber ersetzlich. Wer aber mit einigen viel zu stark pigmentierten Texturen Probleme hat oder Blusher hat, die mit Perlglanz aufwarten: THIS IST YOUR MAN, BABY! Hier stäubt man die Partikel einfach hauchig auf die Wange und lässt es schmeichelhaft glowen.

Aber nicht falsch verstehen: keinesfalls nimmt er – insofern man nicht möchte – etwas von der Intensität. Im Gegenteil. Ich habe den Eindruck, dass er die Farben sogar schnell aufbaut. Nur sind sie sofort perfekt verblendet. Apropos, man könnte sagen, er ist für die Wangen, was ein Wayne Goss 03 oder MAC #217 für die Augen ist.

  • Produkt
  • Inhaltsstoffe (INCI)
WAYNE GOSS Brush 14 Blush Powder

WAYNE GOSS Brush 14

Preis:
Preis ca. 33,00
Original US-Preis: $33.00 netto
Made in
Japan
Goat
Ohne Gewähr - entscheidend sind die Angaben auf der Produktverpackung.
Bei Nutzung bitte diese Seite als Quelle verlinken / if you use this info please link back to this page.
WAYNE GOSS Face Collection 2014

WAYNE GOSS Face Collection 2014

WAYNE GOSS: braune Pinsel

2014 veröffentliche Wayne Goss seine 2. Pinsellinie mit zwei braunen Pinselsets, die ein wenig später auch einzeln verfügbar wurden. Ich hatte diese trotz meiner Zufriedenheit mit den Original Wayne Goss Pinseln (siehe Video) völlig ignoriert. Die Optik erinnerte mich so sehr an 1€-Laden-Pinsel, dass ich ihnen nicht zutraute eine Bereicherung zu werden. Irgendwie wirkten sie labbrig. Man, sollte ich falsch liegen…

Als ich in Kanada war und BEAUTYLISH noch nicht nach Deutschland verschickte, wagte ich es dennoch und bestellte einige japanische Pinsel dort, deren Formen so gar nicht meinem Beuteschema entsprachen. Darunter auch den hier thematisierten WAYNE GOSS #14 Brush. Eines der klügsten Dinge, die ich machen konnte. Die eingekauften Pinsel haben meinen Horizont erweitert und gewiss dieser am meisten.

Solltet ihr ähnliche Vorurteile gegenüber der Optik haben, lasst euch von mir Pinselfanatikerin versichern, dass es nicht viel mir hiesigen Pinseln gemein hat. Überraschend ist auch, dass man solche Borsten direkt bei HAKUHODO nicht findet. Sie sind noch feiner als die weißen Hakuhodo-Borsten und dadurch ist es wie eine Marabufeder auf der Haut, durch die Form jedoch easy kontrollierbar. Dennoch ist es nicht das selbe wie die Blue Squirrel Brushes. Diese haben noch eine andere Elastizität beim Biegen und umspielen Konturen schöner, sind aber auch „exotischer“ und teurer. Hier kommt noch einmal dieses „Fegen“ ins Spiel.

Die Borsten sind unfassbar weich, aber dennoch nicht von der Weichheit von Blue Squirrel, also wie die originale WAYNE GOSS Linie, CHIKUHODO Z Brushes oder SURRATT. Sie funktionieren eher durch ihre Biegsamkeit und flauschige Anordnung als durch „unspürbare“ Spitzen. Ich glaube, solche Umschreibungen verstehen echt nur Freaks.

Rouge-Auftrag mit WAYNE GOSS 14 Pinsel

Rouge-Auftrag mit WAYNE GOSS #14 Pinsel | DEMO OBEN IM VIDEO ANSEHEN!

Makeup Hourglass Ambient Lighting Blush Palette MAC Brooke Shields 3

und hier auch – in Kanada geschossen und mit der selben Palette ge-cheek-t 🙂

Fazit

Es ist nur schwer in Worte zu fassen und vielleicht auch irreführend im Video, wie der Pinsel tatsächlich performt. Bei herausragenden Produkten ist das Bewegtbild oft tükisch, weil es alles gewöhnlich aussehen lässt und man die Vorzüge eigentlich in natura sehen oder erleben muss. Da gilt es sich ein wenig auf die Beschreibung einzulassen und zu vertrauen.

Diese Pinsellinie von WAYNE GOSS spielt preislich nun auch nicht in der SUQQU Liga und BEAUTYLISH gewährt 30 Tage Zufriedenheitsgarantie, verschickt ab $35 portofrei. Wenn man schon länger mit dem Gedanken spielt japanische Pinsel auszuprobieren, dass ist das ein super Einstieg. Denn einen solchen Pinsel findet man hier schlichtweg überhaupt nicht. So ist er nicht nur qualitativ ein Erlebnis, sondern auch in seiner Form und dem Zweck auch eine sinnvolle Ergänzung eines sonst durchaus zufriedenstellenden Equipments.

Anmerkung

Vergangene Woche erreichte mich ein Pinsel, von dem ich mir erhoffte, er möge eine Alternative sein. Auch aus dem Hause Hakuhodo: der M by MAXINECZKA 04. Dieser ist marginal günstiger (allerdings höheres Porto, ca. 14€) und aus dem bekannten weißen Ziegenhaar der japanischen Manufaktur. Obwohl sie auf den ersten Blick identisch auszusehen scheinen (Umriss, Griff), macht der kleine Unterschied beim Haar doch etwas aus. Gleichwertig aber für unterschiedliche Zwecke. Die Nachgiebigkeit des WAYNE GOSS ist mir bisher lieber, aber ich werde einmal herumspielen…

Wayne Goss 14 Brush Blush Pinsel M by Maxineczka 04 Pendzel

Wayne Goss #14 Brush vs. M by Maxineczka 04 Pęndzel

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

Hinterlasse einen Kommentar

Bild anhängen:

19 Kommentare
  1. Reply
    Andreea 1. Juli 2016 at 12:11

    Wir sind Freaks!!

    Im Ernst, diese Form habe ich von Armani, ist allerdings etwas rau und auch sind die Haare gröber, aber er funzt 1a für Highlighter (auch in Ermagelung eines anderen Pinsels).
    Ich habe nach langer Überlegung auch zwei andere Lidschatten Pinseln von WG und bin damit sehr zufrieden. Die Bestellung in Japan war zwar super, aber die Auswahl und die Wartezeit sind eher mäh. Mit den vorhandenen Pisneln komme ich noch ein paar Jahre aus; im Bereich Lidschatten will ich aber aufstocken.

    Preis-Leistungs stimmen hier. ABER: Beautylish versendet mit DPD! Das war der letzte Scheiß und deshalb habe ich bislang nix mehr bestellt. Es hat einfach nicht geklappt.

    • Reply
      Andreea 1. Juli 2016 at 12:12

      …ich meine, die Bestellung von Koyudo und Konsorten in Japan. Sorry.

      • Reply
        Magi 1. Juli 2016 at 14:35

        War schon irritiert. Da kann man aber auch FedEx wählen. Allerdings ist es da tatsächlich clever auf den Bestand zu achten, weil oft Pinsel nicht vorrätig sind. Das verzögert natürlich auch mal.

  2. Reply
    PTJ 1. Juli 2016 at 19:25

    Eigentlich wollte ich keine weiteren (japanischen) Pinsel mehr kaufen… Aber der interessiert mich schon. Ich besitze den Suqqu Cheek und wie er performt ist ganz anders, als alle anderen japanischen Pinsel, die ich besitze. Und das hat nichts mit dem Haar (Ziege, Eichhörnchen) zu tun. Der von Wayne Goss sieht aus, als würde er das ähnlich hin bekommen können.
    Ist der WG14 ähnlich fest gebunden wie WG03, 02 oder deutlich lockerer?

    • Reply
      Magi 3. Juli 2016 at 18:11

      Bin mir nicht sicher, was Du genau meinst. Gebunden sind die ja immer gleich: Haar an Haar, wenn ich mich nicht irre. Platz zwischen den Borsten geht nur mit synthetischen Borsten. Ansonsten bestimmt ja immer das Verhältnis von Länge der Borsten zum Querschnitt sowie die Haarbeschaffenheit die Eigenschaften der Quaste. Hier ist es ja 1cm Durchmesser auf 4cm Länge bei dem vermutlich softesten Ziegenhaar, das tatsächlich eher wie die feinen Feehaare von Suqqu oder Surratt geht als WG 03 etc. Es ist fedriger, leichter, „trockener“, ich vermute mal auch dünnerer Schaft.

  3. Reply
    Chris 2. Juli 2016 at 20:50

    … Ich finde den auch spitze. Hab mir schon einen zweiten davon zugelegt …. coole Demo!

    • Reply
      Magi 3. Juli 2016 at 18:12

      Ah, cool. Ja, ich finde auch, dass er für den Preis halt auch super ist. Normalerweise sind Cheek Brushes ja schon teurer, weil sie so viel Haar benötigen. Aber hier hat man es sehr ökonomisch gelöst das zu umgehen ^^ Da kann man sich wirklich locker einen zweiten kaufen. Sicher auch ein tolles Geschenk, weil der auch gut für Puder ist (ich glaube, Wayne hat ihn auch als solchen demonstriert).

      • Reply
        Chris 3. Juli 2016 at 22:31

        Ich habe immer einen sauberen als all-rounder in meinem reiseetui, da ich viel unterwegs bin. Im Zweifel kann ich ihn für alles verwenden und auch der Preis ist noch in einem reisetauglichem Rahmen. Bisher ist mir noch nicht viel verloren gegangen, aber „unersetzliche“ oder richtig teure Teile lass ich lieber zu Hause….

  4. Reply
    Ines 3. Juli 2016 at 16:23

    Die Demo ist wahnsinnig toll und hat mir den Pinsel noch mehr schmackhaft gemacht. Ich wollte ihn mir eh mal zulegen, habe nun aber den neuen Air-Brush bestellt. Fand den Preis sehr attraktiv für Blue Squirrel und der erste Eindruck ist toll. Habe ihn aber erst für Highlighter verwendet, den 14er würde ich vor allem für Blush verwenden wollen. Ich finde, das sieht so toll ‚hauchig‘ aus, gefällt mir super! Also gerne weiterhin solche Demo-Videos 🙂

    • Reply
      Magi 3. Juli 2016 at 18:16

      Ich skippe den Air Brush, weil ich wirklich nur noch in Ausnahmefällen auf die exotischeren Borsten zurückgreifen möchte und für Highlighter schon was habe (Chikuhodo Highlighter u.a.) und ich die eher selten nutze. Ich mache meist doch alles mit einem Pinsel wie dem hier…

      Mit der Borstenqualität macht es Wayne einem aber auch echt einfach Feehaar zu widerstehen. Es ist so eine andere Weichheit und Performance als das „gute“ Ziegenhaar von chikuhodo und Hakuhodo. Hab mich schon gefragt, ob er Blödsinn erzählt und das gar keine Ziege ist. In der Farbe kennt man ja sonst auch Pony oder Pferd. Aber da fehlt mir die Erfahrung.

      • Reply
        Ines 4. Juli 2016 at 10:27

        Die Frage von Chris fände ich auch interessant, kannst du dazu was sagen?
        Mein Problem ist, dass ich extrem empfindliche Haut habe, insbesondere an den Wangen (auch Couperose) und deshalb auf diese umgestiegen bin. Ich habe noch den Chikuhodo Z4, den ich super finde und täglich nutze, aber nur für Blush, für Highlight ist er mir zu gross (habe ein kleines Gesicht ;-)). Die Hakuhodo Ziegen sind mir schon wieder zu kratzig für die Wangen, für die Augen gehen sie gerade noch, sind aber nicht mit den WG zu vergleichen.
        Aber wie gesagt, den WG14 möchte ich auch noch, ich denke – und deine Review hat das auch bestätigt – dass das der perfekte Reisebegleiter wäre (den Z4 nehme ich immer so ungern mit, weil so teuer, möchte aber eigentlich auch auf Reisen nicht auf die tollen Resultate und angenehme Anwendung verzichten).

        • Magi 4. Juli 2016 at 13:33

          Ich habe keine empfindliche Haut, daher kann ich nicht „verifizieren“, ob die Borsten weich genug sind, aber sie kommen Feehaar definitiv am nächsten von dem, was ich kenne. Was aber gewiss im Falle dieses Pinsels explizit auch mit der Länge einhergeht.

      • Reply
        Chris 3. Juli 2016 at 23:06

        Widersteht Du den squirrel Haaren aus ethischen Gründen ? Mit Tierschutz sieht es in Japan nicht gut aus, soviel hab ich gelernt. Aber ehrlich gesagt habe ich keine Idee, wie die Haare gewonnen werden und welche Opfer dafür gebracht werden. Insofern würde mich sehr interessieren, welche Maßstäbe Du da anlegst….

        • Magi 4. Juli 2016 at 13:30

          Im Prinzip ja. Es macht für mich schon einen Unterschied, ob es eine Ziege oder ein Eichhörnchen ist. Selbst wenn die Ziegen primär wegen der Borsten gehalten werden, hoffe ich, dass das Ziegenfleisch noch verspeist wird. Zudem ist die Haltung von Ziegen noch einmal eine andere Hausnummer als nicht domestizierte Nager.

          Ich besitze natürlich auch zahlreiche Eichhörnchenpinsel und werde gewiss auch das ein oder andere Stück in den Jahren einkaufen. Aber wie auch beim Air-Brush überlege ich, wie nötig es ist, dass es Eichhörnchen ist oder ob es nicht doch die Ziege sein kann. Oft ist es ja auch eine praktische Entscheidung.

  5. Reply
    Cinnamongirl 7. Juli 2016 at 23:14

    Kann man bei Beautylish eigentlich promo Codes verwenden und wenn ja, wo kann man die eingeben?

    • Reply
      Magi 8. Juli 2016 at 10:32

      Sie haben keine. Es gibt einmal in Jahr eine Aktion zum Black Friday und dafür gibt es dann eine Seite, die auf dem Gutschein mit drauf steht.

  6. Reply
    Jana 29. September 2016 at 14:59

    Liebe Magi,
    vielen Dank für deinen hervorragenden Post! Ich bin auf der Suche nach einem guten Rougepinsel (für Puderrouge) und würde gerne zum ersten Mal einen japanischen ausprobieren, nachdem ich von dir so viel Gutes über sie gehört habe. Am liebsten würde ich einen von Wayne Goss oder Chikuhodo kaufen, da diese ja leicht über Beautylish erhältlich sind – wobei ich auch für andere Marken offen wäre.
    Ich habe viel recherchiert, vor allem zum Wayne Goss 02, 13 und 14 bzw. zum Chikuhodo Passion Series PS-2, aber verliere bei der ganzen Auswahl leider den Überblick. Kannst du mir einen guten empfehlen? Einzige Einschränkung: er sollte nicht zu groß sein, da ich ein kleines Gesicht habe. Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir helfen könntest! Liebe Grüße, Jana

    • Reply
      Magi 29. September 2016 at 15:38

      Naja, ich kann alle empfehlen bzw. kenne ich den 13er nicht. Aber alle anderen 3 nutze ich regelmäßig und finde sie mehr als nur gut. 02 würde ich aber eher für Puder und Highlighter einstufen. Der Passion ist mMn universeller und klassischer als der 14, welcher wiederum „hauchiger“ ist. Es hängt am Ende von Deinen Vorlieben und Wünschen sowie Deinen Blushes ab. Falsch liegst Du aber vermutlich mit keinem davon.

  7. Reply
    Yana 28. Oktober 2016 at 09:41

    Toller Beitrag!
    Ich finde, dass man für die feinen Eichhörnchen-Pinsel nicht unbedingt eine Menge Geld ausgeben muss. Auf den lokalen Weihnachtsmärkten/Herbstmärkten usw. gibt’s oft Pinselmacher, die diese relativ preiswert verkaufen und bei Bedarf auch auf Anfrage herstellen können. Habe so im letztem Jahr für 35€ einen super-weichen Blush-Punsel gekauft, von dem ich einfach begeistert bin.

MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen