BEAUTY BLOG: Makeup, Pflege, News & Shopping - est. 2008

Menü

Menu of the Month 12/2014 – Teil II

Servus Ladies and Gentlemen,

den zweiten Teil meiner Dezember-Produktrückschau will ich nahtlos an den ersten anschließen.

Und fahre dementsprechend mit einem Lippenstift fort; aber was heißt „einem“ – müßte ich DEN Lippenstift 2014 benennen, wäre es für mich (Ihr ahnt es vielleicht) dieser hier:

Charlotte Tilbury Matte Revolution, Red Carped Red

Ich schrieb es schon öfter: DAS EINE, perfekte Rot für die Lippen zu finden ist meiner Meinung nach in etwa so einfach wie DIE perfekte Foundation zu finden… Und nun möchte ich noch nicht mal sagen, in Red Carpet Red hätte ich das für mich – aber ich bin dem damit so nahe, wie mit noch keinem anderen Lippenprodukt von anständiger Qualität zuvor!

Und die Qualität ist nicht nur anständig, sondern richtig gut! Neben den matten Lippenstiften von Tom Ford sind die von Charlotte Tilbury echt die besten, die ich bislang kenne! Also für meine persönlichen Präferenzen, und die lauten: sehr trocken, und so haltbar wie nur irgend möglich. Und trotz ihrer Trocken- und damit einhergehenden Haltbarkeit trocknen sie weder die Lippen überdurchschnittlich aus, noch bieten diese mit ihnen einen trockenen Anblick.

Was nun die Farbe betrifft – da scheine ich irgendwie verflucht zu sein, denn JEDES Lippenprodukt kommt farblich an mir nennenswert wärmer raus, als die Mine bzw. der Anblick im Gefäß es vermuten lassen; und auch als es an anderen Menschen der Fall ist. Bei Lidschatten grundiere ich in solchen Fällen halt einfach weiß, aber bei den Lippen hab ich leider noch keine Lösung dafür gefunden. Also suche ich mir gerade bei Rot immer Nuancen mit einem deutlichen Blaustich, die mitunter auch schon mehr ins Pink gehen, als daß sie echt Rot wären, um ein Ergebnis zu erzielen, das auf meinen Lippen dann neutral bis kühl, klassisch rot wirkt. Und da bin ich meinem Ideal mit Red Carpet Red nun, wie gesagt, ein gutes Stück näher gekommen! Immerhin.

Hier vier Beispiele zum Vergleich, von denen Red Carpet Red am kühlsten an mir wirkt:

V.l.n.r.: Kryolan Rock, Chanel La Sensuelle, Charlotte Tilbury Red Carpet Red, Artdeco 628.

Über Mascara schreibe ich ja eher selten, aber heute ausnahmsweise doch mal:

Die Lancôme Grandiôse Mascara

Lancome Grandiose Mascara, offen_k

 

Jedoch nicht etwa deshalb, um das gleich mal vorwegzunehmen, weil ich so begeistert von ihr wäre – sondern schlicht weil ich den Ansatz sehr interessant finde!

In einem Makeup habt Ihr sie von mir erst einmal gesehen, sie kommt in den nächsten Wochen aber noch mehrfach.

BBB, deren Meinung ich grundsätzlich sehr hoch schätze, ist in Bezug auf dieses Produkt anderer Ansicht als ich. Sie hält die Form des Stiels für krampfhaft pseudo-innovativen Mumpitz, der die Applikation eher schwieriger als leichter macht. Ich muß sagen, das empfinde ich exakt umgekehrt! Ohne die – wohl tatsächlich so leicht wahnsinnig angehauchten – Instruktionen von Lancôme überhaupt gelesen zu haben: ich hab tatsächlich mehr Flexibilität, Präzision und Gespür bei der Applikation, als mit einer geradstieligen Mascara. Je nachdem, ob ich die Krümmung des Stiels zum Gesicht hin, oder davon weg gerichtet halte, habe ich das Gefühl die Wimpern in den Außen- bzw. Innenwinkeln echt besser zu erreichen!

Dazu – und das bedarf bei diesem Anblick eigentlich kaum einer Erläuterung – absoluter VERPACKUNGSSEX!!! Der Griff der Mascara ist aus schwarzem Plastik, das nach oben hin transparent verfließt, und aus diesem schwarzen Farbverlauf steigt in den transparenten Bereich eine schwarze Rose empor… Habs extra vor zweierlei Hintergründen fotografiert, weil ich selber erst geschnallt hab daß das transparent ist, als ichs in echt gesehen hab. Außerdem hatte ich gedacht, die Rose wär halt irgendwie außen drauf, aber nein – die „steckt“ innen im Griff drin! SO WUNDERSCHÖN!!!

Leider taugt diese Mascara aber für mich nur äußerlich zum Favoriten. Bürstchen und / oder Textur sind irgendwie nicht meins (ich bin in Mascarologie aber so schlecht, daß ich nicht mal beurteilen kann, was von beidem dafür im vorliegenden Fall ausschlaggebend ist). Meine Wimpern verklumpen jedenfalls eher, als daß sie auffächern würden, und auch Volumen und Schwung finde ich nicht berauschend, sodaß sie letztlich eher ein Fail für mich ist. Nicht wegen des Stils, sondern trotz seiner! Sollte Lancôme jedoch mal eine andere gebogene Mascara herausbringen, würde ich einen erneuten Kauf erwägen.

Jahresfavoriten 2014: die Catrice Velvet Matts

Ja, auch ich komme nicht an ihnen vorbei, und gebe als vermutlich Letzte nun auch noch meinen Senf dazu… Catrice hatte 2014 ja gleich mehrere, große Würfe, aber die Velvet Matts waren meiner Meinung nach der größte. WAS  FÜR  EINE  GEILE  TEXTUR!!! Ähnlich dem extrem lieblichen, buttrigen Veluxpearl Finish von MAC – aber halt in satiniert matt. Mir ist echt das Kinn runter gefallen, als ich die im Laden geswatcht hab!

Catrice Velvet Matts Vanillity Fair und Moss Wanted Colour, Swatches_k

Auch das Farbangebot ist für mein persönliches Makeup-Denken und -Empfinden grandios: statt einer verwechselbaren Auswahl an Nudetönen als sicheren, ersten Schritt, hat man sich für lauter mehr oder weniger gedeckte, komplexe Mischnuancen von Hell bis Dunkel entschieden. Da kann ich echt rundum nur Bravo rufen!!! Und Zugabe… Vier der Farben habe ich, und diese beiden hier sind meine meist verwendeten:

Moss Wanted Colour

Moss Wanted Colour, Stein_k

Meine persönliche Lieblingsnuance; ein sehr aschiges Seladon. Zu vielerlei Grüntönen ein schönes Highlight. Sowohl zu ebenfalls kühlen, als auch zu wärmeren, zu denen dann ein interessanter Kontrast entsteht. Am prominentesten und pursten hab ich ihn bislang in dieser Emma Watson Version getragen (zum äußeren Drittel hin in Ben Nye Juniper verblendet):

Emma 2.0, Moos_k

Vanillity Fair

Vanillity Fair, Stein_k

Keine „Farbe“ im eigentlichen Sinne, die jetzt riesig begeistern könnte, aber als Highlighter wirklich toll! Ein eher ein warmer Cremeton, aber durchaus so, daß er auch zu kühleren AMUs paßt. Für dezentere Makeups auch schön auf dem beweglichen Lid, wie etwa hier bei meinem (zumindest für meine Verhältnisse eher dezenten) Priscilla Presley Makeup:

Priscilla Presley, rechtes Auge, halb offen_k

…ABER…

Kritik wird vielfach am Namen des Produkts geäußert; weil die Lidschatten eben nicht eigentlich matt sind, sondern einen sehr leichten, homogen dezenten Perlglanz haben. Ich persönlich kann diese Kritik jedoch nicht unbedingt teilen. Denn Sie heißen ja „Velvet Matt“, also „samtmatt“, und da Samt ebenfalls zwar eigentlich matt ist, von Licht beschienen dank seiner quasi unendlich großen und unendlich feinen Oberfläche aber ebenfalls so eine Art fein dispersen Glanz hat, finde ich die Bezeichnung nicht nur korrekt, sondern geradezu präzise. Das mag aber Ansichtssache sein, und ist so oder so natürlich nachrangig.

Das GROSSE Aber – ist das hier:

Al Burgundy : Tastatur_k

 

Das sind etwa zwei Drittel von Al Burgundy. Nicht daß ich Al Burgundy runter geschmissen hätte – ich hab lediglich den fatalen Fehler gemacht ihn im geöffneten Zustand schwungvoll umzudrehen; über meiner Tastatur… 

Also kurz gesagt, die Textur ist extrem fragil! Schon im noch unberührten Zustand waren in mehreren der kleinen Kuppeln feinste Risse zu erkennen; daß das ganze SO instabil sein würde, hätte ich allerdings dennoch nicht vermutet. Irgendwo mit hin nehmen kann man die Velvet Matts also definitiv nicht, und selbst zu Hause muß man sie wie ein rohes Ei behandeln. Nicht zu fest mit dem Pinsel drauf drücken, nicht erschüttern, runterschmeißen sowieso nicht. Das ist gerade bei einem so, so, so tollen Produkt natürlich besonders schade, und ich erhoffe mir hier von Catrice gleichermaßen weitere Farben UND auch eine Nachbesserung der Textur! Ich hoffe echt sehr daß das technisch möglich ist ohne zulasten des Effekts zu gehen. 

Talasias ausführlicher Bericht zu den Catrice Velvet Matt Lidschatten, sowie jeweils knapp die Eindrücke von Margit und Carina.

Falls Ihr auch eines oder mehrere der gezeigten Produkte habt, laßt mich Eure Meinungen und Erfahrungen wissen!

Paphiopedilum on sabtwitter
Paphiopedilum
Ich entstamme dem internationalen Hotspot Süd-Ost-Bayern, sowie dem exquisiten Jahrgang 1980. Da Kälte meine Wärme ist, und blasiert parterrer Nonsens mein Humor, schlägt mein Herz für Großbritannien. Meine Lieblingsfarben sind Pink und Petrol, und Blätterkrokant geht bei mir zwangsläufig mit Kontrollverlust einher.

Was sagst du dazu?

12 Kommentare
  1. Reply Incipedia by Shenja 3. Februar 2015 at 15:05

    Ich mag die Velvet Matt Lidschatten auch sehr gern, wobei die -wie du schon sagtest- sooo schnell kaputt gehen. Mir ist AlBurgundy auf meinen extrem weichen Flauschteppich gefallen und sofort kaputt gegangen. Nervig.
    Witzig dass der CT Lippie den gleichen Namen hat wie ein LE Anny Nagellack^^ (habe ich mir letztens zugelegt)

    • Reply Paphiopedilum 4. Februar 2015 at 00:25

      Ach tatsächlich? Das wußte ich gar nicht. Ich hab aber auch keinen Anny Nagellack. Ist irgendwie nicht sooo meine Marke. Meine lustigste Namensgleichheit sind ein hell hautfarbener Ben Nye Lidschatten Vanilla und das gleichnamige MAC Pigment; noch dazu weil ich die auch tatsächlich des öfteren beide gemeinsam in einem AMU verwende.

      Runtergeschmissen geht ja vieles kaputt; was natürlich schade, aber irgendwie doch auch nachvollziehbar. Aber allein vom schwungvollen Umdrehen – das ist schon nochmal eine andere Liga, würd ich sagen… Daß diese Lidschatten völlig hinüber sind, wenn sie runterfallen, das kann ich mir also lebhaft vorstellen!

  2. Reply Sartrellit 3. Februar 2015 at 15:10

    wie schön, wieder regelmäßig von dir zu lesen! moss wanted color steht auch noch auf meiner liste, jetzt da die pressung verändert wurde und sie wohl nicht mehr so fragil sein sollen, wird er mich wohl demnächst nach hause begleiten.

    • Reply Paphiopedilum 4. Februar 2015 at 00:26

      Tatsächlich, wo gabs diese Information? Das würde ich auch gerne mal nachlesen!

      • Reply Sartrellit 4. Februar 2015 at 08:53

        puh…ich hab bei instagram total viele vergleichsbilder gesehn, jetzt find ich auf die schnelle keins. ne offizielle mitteillung scheint es auch nicht zu geben. mysteriös!

        • Sartrellit 4. Februar 2015 at 09:01

          ah..doch… @isad0nna hat z.b. ein bild bei instagram von beiden formen gepostet

        • Paphiopedilum 6. Februar 2015 at 00:48

          Ah ok, danke!

  3. Reply Marie 3. Februar 2015 at 18:12

    Ich bin mir zwar nicht ganz sicher, aber ich glaub, dass ich die Catrice Lidschatten heute morgen auf einem Blog im neuen Design gesehen hab… also als ganz normale flache Lidschatten und den ‚Hügel‘.

    Nach deinem Lob muss ich mir da auch demnächst mal einen holen :)

    • Reply Paphiopedilum 4. Februar 2015 at 00:26

      Das würde zu dem passen was Deine Vorrednerin gesagt hat, nämlich daß die Pressung verändert worden sein soll. Würde das zu gerne irgendwo bestätigt lesen…

  4. Reply Margit Koala 4. Februar 2015 at 19:57

    Hachja, die Velvet Matts ;) Charlotte Tilbury interessiert mich ja immer mehr, der Lippenstift sieht grandios aus! Ich habe übrigens gerade ein neues Wort gelernt, nämlich Seladon. Danke für das schließen dieser Bildungslücke und natürlich auch danke für‘ verlinken!

    • Reply Paphiopedilum 6. Februar 2015 at 00:51

      Ja ja so ist das – Prozentrechnen bereitet mir äußerste Schwierigkeiten, aber ich kenne gefühlt alle Wörter, die die Welt nicht braucht… Wobei Seladon durchaus nicht zu den wirklich unnützen zählt :nerd:

      Charlotte Tilbury Lippenstifte, insbesondere die neuen matten jetzt, kann ich wirklich nur wärmstens empfehlen!

  5. Reply ulli ks 13. Februar 2015 at 17:51

    Liebe Pahio!

    Wie spannend! An dir wirkt Red Carpet dünkler und blaustichiger als an mir…
    Ich habe endlich die erste Review eines deiner Schätze geschafft und zwar für den Charlotte Tilbury Matte Revolution Lipstick in Red Carpet Red!
    …& wie versprochen kommt hier der Link zur Review:
    http://ulliks.blogspot.co.at/2015/02/charlotte-tilbury-matte-revolution-red.html

    Leider habe ich es immer noch nicht geschafft, mich mit der Kommentarfunktion auseinander zu setzen. Ich freue mich aber, wenn du mir entweder über Twitter oder hier Rückmeldung gibst :)

    Die velvet matts Lidschatten von Catrice sind wirklich toll. Leider dürften sie in die Kategorie derer fallen, die bei mir allergische Ausschläge hervorrufen…grrr…

    Lieben Gruß und schönen Abend!
    ulli ks

Search
bloglovin magimania