Die Problematik findet ihr in diesem Post. Kommen wir zu meiner notgedrungenen Lösung. Dem Mischen / Aufhellen von Foundations. Ich mache es beinahe jeden Tag.

Ich habe aktuell zwei Foundations, die einigermaßen zu meinem Teint passen, aber etwas nachdunkeln. Im Sommer wird es sicher besser. Manko: die Textur ist nicht optimal – für den Preis zu schmerzhaft. Da wären:

Die weiteren Makeups, die ich verwende, sind sehr viele. Einige Reviews habt ihr ja schon gehört. Defizite in der Textur lassen sich sogar recht gut mit passendem Aufhellungsprodukt abfangen. Das ist immerhin ein Vorteil, ob die optimale Kombi habe ich auch hier noch nicht gefunden.

Zum Aufhellen verwende ich also:

Es gibt noch weitere Marken, die so etwas führen, Gothik-, Maskenbildner-, Fashingsbedarf. Ich bin hier etwas skeptisch, weil ja so etwas die Textur auch sehr beeinflusst.

helle weisse Foundations MAC Armani Illamasqua Coastal Scents

Wer das umgekehrte Problem hat und zu dunkel ist, hat etwas mehr Glück, denn das Abdunkeln eines Produktes stellt sich als etwas einfacher dar. Hier gibt es in ähnlicher Anordnung auch viele Anbieter, die sehr dunkle Makeups herstellen.

Für die Unterschiede während den Jahreszeiten und bei unkomplizierter Schattierung, kann man einfach zwei favorisierte Foundatiosn mischen oder hier ein Trick, der einst im Forum genannt wurde: Flüssigen, hochpigmentierten Concealer wie z.B. MAC Select Cover-Up, in sehr dunkeler Nuance verwenden. Hier benötigt man nur einen kleinen Klecks, winzig, sodass es sehr ergiebig ist.

Die im Video gezeigte Variante mit Titanoxid (TiO) möchte ich nur erwähnt lassen. Ich kann es nicht empfehlen, wenn auch es harmlos ist. Ich habe das viele TiO schließlich auch vom Mineral-Foundation-Mische (MF). Dennoch ist das eine Methode, die nicht jedem zusagen dürfte und sehr umständlich ist. Die Mädels, die da selbst recherchieren können, brauchen meinen Rat dazu nicht. Ich werde auf MF zu sprechen kommen, aber so weit das Thema Metalloxide in Mischung mit Flüssig-Makeup vorerst ruhen lassen.

Ich denke, das Video spricht für sich – holt euch Popkorn, es ist einmal wieder lang.

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare
  1. Wow, was für eine Arbeit. Toll!

    Ich bin auch sehr hell, aber ich mache dann gerne ein paar Abstriche in der Deckkraft und benutze was von Manhattan, was mir in der Farbe taugt.

  2. Deine Links klappen nicht.

  3. Hallo Magi!

    Viiiiiielen Dank für dieses tolle Video und die tollen Swatches. 5 Sterne!
    Ich hab exakt das gleiche Problem. Jede Foundation ist mir zu dunkel. Da ich eine relativ reine Haut habe, decke ich bis dato nur mit Mineral Make up ab, das ohnehin keine hohe Deckkraft hat. Aber für den Abend würde ich mir natürlich auch mehr Deckkraft wünschen. Außerdem habe ich seehr sensible Haus und kam mit noch keiner flüssigen Foundation klar.

    Jetzt hoffe ich auf das Alverde Compact Make up in "light". Sindy von violet-seconds konnte es bereits testen und es sieht auf ihren Fotos wirklich sehr schön hell aus.

    Außerdem habe ich – wie du- bei Tausch den Tiegel mitgemacht. Natürlich habe ich die hellere Nuance mitgenommen, aber dennoch sah – trotz Vermischens mit Tagescreme – aus wie ein Indianer. Außerdem finde ich die Deckkraft für "Touch of Foundation" ziemlich hoch.
    Was sagst du zu dem Produkt? Das würde mich interessieren!

    Danke, für die Mühe, die du dir immer machst. 🙂

    Liebe Grüße,
    Kadda

  4. Ich bin auch so jemand, der doch sehr helle Haut hat. Mit Flüssigkfoundation komm ich gar nicht klar. Nicht nur das ich bis jetzt noch nicht eine richtige Farbnuance gefunden habe, sondern auch von der Handhabung. Da stelle ich mich vllt auch zu blöd an.

    Tolles Videos – schön informativ

  5. Sehr aufschlussreich und informativ!

    Mich würde jedoch interessieren, wie du mittlerweile zur Diorskin Nude Foundation stehst. Trocknet sie im Endeffekt doch etwas aus oder liegt es am Ton, dass du sie momentan offenbar nicht benutzt?

  6. Vielen lieben Dank für diese geballte Ladung an Informationen. Ich bin gar nicht sooo blass und tu mich im Winter auch schon schwer (zudem bin ich auch noch fetzengelb, ein verschollener Simpson sozusagen).
    Ich habe außerdem einen "Kann, muss aber nicht Award" für Dich, weil ich deinen Blog einfach nicht übergehen kann, wenn ich meine 10 liebsten küren soll!
    http://lookslikevalerie.blogspot.com/2010/03/award-bzw-meine-blogempfehlungen.html
    liebe, liebe Grüße
    Valerie

  7. wow sehr interessanter beitrag!
    ich persönlich hatte auch das problem, dass ich einfach nicht den richtigen make-up ton gefunden habe und helle seit eiiger zeit mit einer foundation von beautycycle auf, diese gibts leider nicht im normalen handel
    http://www.beautycycle.de/catalog?product=2000
    es gibt 3 deckkräfte, wobei ich die leichteste verwende, die auch richtig gut abdeckt wenn man sie zB als concealer benutzt
    sie ist in etwa so dickflüssig wie die von armani aus dem video wenn ich das mal so einschätzen darf und ist dafür relativ günstig, 30ml kosten um die 16 oder 18 € glaub ich

  8. ich hab auch schon einiges an forschung für die passende foundation für meine helle haut betrieben. ich war recht glücklich als ich dann doch bei macs studio sculpt foundation in nw 15 gelandet bin. die ist zwar recht teuer mit 30 euro, aber dafür ziemlich genau meine farbe.
    außerdem hab ich noch bei nars die sheer matte foundation gefunden in light2. die hat mich doch recht geschockt im ersten moment, weil es da noch einen helleren ton sogar gibt, der selbst mir zu hell war… die funktioniert auch mit meiner haut super und ich bin auch mit dem matten finish super zufrieden.
    mit drogerieprodukten hatte ich bis jetzt auch nie richtig glück… da ich dann eher auf deckkraft verzichtet habe, habe ich die dann gerne mit tagescremes gemischt…

  9. Ich habe mal eine Frage. Du „beklagst“ Dich ja hier über den Roséstich einer Foundation. Und ich wollte wissen, wie man denn erkennt, welchen Hautton (rosé oder gelbstichig) man hat? Denn diese Sache mit den Adern am Armrücken – ich habe bei noch keiner „caucasian“ sprich weißhäutigen Person (wieso gibt es dafür keinen guten Ausdruck? :-/ ) gesehen, dass die Adern grün durchgeschimmert haben. Zufall oder ist die Methode einfach nicht so sinnig?

    • Ich bin gerade über die „letzte Beiträge“-Anzeige über deine Frage gestolpert. Wenn du keinen Bleichgesicht-mit-grünen-Adern-Fall kennst, ist das wohl Zufall – es gibt nämlich ziemlich viele MitteleuropäerInnen mit gelblichem Hautton. (Ich bin eine davon und meine Adern sind an vielen Stellen ziemlich grünlich) Du kannst ja mal bewußt darauf achten – das sind Leute, deren Sommerbräune ins Gold-Gelbliche geht, im Gegensatz zu z.B. einem eher Beige-Braun.
      Wenn du selber eine Foundation suchst, dann probier doch einfach mal verschiedene Farbrichtungen aus und schau, was auf deiner Haut am harmonischsten aussieht.

    • Falsch ist die methode sicher nicht – ich würde sagen, es ist wie ein Puzzle-Stück: ein rein blaues Stück kann – muss aber nicht ein Stück vom Himmel eines Landschafts-Puzzles sein – es könnte aber auch der zufällig platzierte aufplasbare Wasserball sein, der irgendwie im Bild ist. Boah, zu später Stund etwas wirr, aber schlicht: es ist kein Verlass darauf.

      Am besten ist es, du gehst in den Laden und lässt dir einen Klecks rosa auftragen und einen gelben daneben und vermutlich siehst du dann sofort, wozu du eher tendierst.

  10. Von bourjois das healthy mix serum in der hellsten farbe ist auch ganz schön hell:) und von der textur ist sie zwar ganz schön flüssig aber ich find sie echt toll!<3

MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen