StrangeBeautiful Vol.3

Der Kompromiss

Hello there! Long time no see. Ich würde ja jetzt gern sagen, dass ich ganz waaaaaaahnsinnig viel zu tun hatte, aber das stimmt nicht so wirklich. Trotzdem sind die Wochen nur so geflogen und – schwupps!

– auf einmal war Weihnachten und Silvestern und jetzt ist schon wieder über eine Woche vomneuen Jahr rum. Es ist schon fast unheimlich.

Wie dem auch sei, heute geht es um die dritte Palette aus der StrangeBeautiful-Reihe. Dies war die erste, die ich anvisierte, nachdem – wir erinnern uns – die erste Volume nicht mehr verfügbar zu sein schien, ich aber unsterblich in das Olivgrün verliebt war. Also suchte ich weiter nach Swatches und Shops und entschied mich dazu, die dritte Volume als Kompromiss zu bestellen. Denn auch diese hat ein schickes Olivgrün und mit dem fang ich doch gleich mal an:

StrangeBeautiful Vol.3 Olive Khaki

Ihr seht schon am Füllstand, dass ich diese Farbe recht häufig verwende (ihr seht auch am Füllstand, dass ich die Flasche senkrecht gehalten habe und das Bild nur gedreht ist. Ich Schlingel.) Dieses Oliv ist nicht dasselbe wie in der Vol.1, was ich zeitweilen selbst vermutete, denn es ist gelbstichiger und nicht ganz so gedeckt. Mir gefällt es deswegen deutlich besser. Konsistenzmäßig sind wir wieder bei grüner Paste angelangt. Besonders wenn ich die zweite Schicht lackiere, wird der Lack immer zäher und das exakte Arbeiten immer mühseliger.


Als nächstes habe ich ein schönes, angegrautes blaustichiges Lila für euch:

StrangeBeautiful Vol. 3 Blaugrau

Auch diese Farbe entspricht sehr meinem Beuteschema und ist eine oft benutze Nuance dieser Volume. Sie erinnert mich sehr an Zoya Kelly aus der Wicked/Wonderful-Collection (dem Wonderful-Teil davon), welcher einer meiner liebsten Alltagsnuancen ist. Ich finde sie unaufdringlich und doch ungewöhnlich. Auch hier war die Konsistenz ganz gut, könnte aber besser sein. Besonders bei der zweiten Schicht. StrangeBeautiful-Lacke haben die Angewohnheit, bei der zweiten Schicht pastös zu werden. Die Grüns seltsamerweise mehr als die anderen Farben.


Als nächstes habe ich ein Teal für euch. Bitteschön:

StrangeBeautiful Vol.3 Teal

Diese Farbe ist vergleichsweise ungedeckt, wenn auch weder 100%ig klar, noch in irgendeiner Weise BÄM!. Sagen wir einfach, es hat mehr Farbe als Grauanteil. Auch dieser Lack ist in zwei Schichten streifenfrei auf dem Nagel, aber aufgrund der Grün-Pigmente gibt es wieder einen Hang zur Pastigkeit. Diese Farbe ist eindeutig auffälliger. In manchen Bürojobs kann man damit wahrscheinlich nicht aufschlagen – im Gegensazt zu der Farbe zuvor – dennoch ist es durchaus tragbar und bringt einem schon das ein oder andere Mal ein Nagellack-Kompliment ein (True story!).


Schauen wir uns nun die rötliche Fraktion dieser Volume an. Zumindest die, die ich tragen mag:

StrangeBeautiful Vol.3 Plum

Hier haben wir ein … öhm … Burgunder-Lila? Mauve? Bei solchen Tönen setzt bei mir akute Farbblindheit ein, wenn es um das Auseinanderhalten von Nuancen geht. Bei Grün habe ich da irgendwie einen größeren Wortschatz und ein besseres Auge. Woran das wohl liegen mag … diese Farbe hat mich spontan sowohl an Angora Cardi von Essie als auch an Bruised von RBL erinnert. Es ist ein ziemlich gedeckter Ton, der auch in echt etwas wärmer ist, als auf obigem Bild. Es ist keine Farbe, die ich oft trage, aber dennoch schadet eine solche Nuance nicht in der Sammlung, finde ich.


Als nächstes ein rotstichiges Lila, dem im Foto der Rotstich abhanden kam:

StrangeBeautiful Vol.3 Aubergine / Eggplant

Dies ist wieder einer jener Lacke, die auf den Nägeln fast schwarz wirken und wo man nur dann die Grundfarbe erkennt, wenn direktes Licht auf sie fällt. Mein Fall ist es nicht, denn ich erkenne gerne sofort, was ich auf den Nägel trage. Die Kamera schluckt, wie erwähnt, ein wenig vom Rot, so dass diese Farbe hier etwas aussieht wie ein Dupe des sehr dunklen Lilas der Volume 2. Das ist sie aber nicht. Dieser Lack eignet sich aber hervorragend als Basis für Effektlacke wie Flakies (Gosh Rainbow, Essence Flitter-Top Coat, diverse Nfu.oh’s, etc) oder den schön schimmernden BeYu 209. Gerade, wenn schwarz etwas zu hart und langweilig wäre.


Am (fast) Schluss noch eine kleine Premiere. Ein häßliches Nude!

StrangeBeautiful Vol.3 Nude

Ja, dies ist ein Premiere, denn ich habe diesen Lack einzig lackiert, um den Swatch hier zu zeigen. Ihr seht, meine Fingernägel versuchen schon den Lack anzustoßen und die Nagelhaut blättert sich empört vom Finger. Nein, ganz so schlimm ist es nicht. Aber ganz ehrlich: ich finde nicht nur die Farbe schlimm, ich finde auch, dass sie mir absolut nicht steht. Ich weiß nicht, was genau an dieser Farbe mich so abstößt, denn ich trage gern auch mal Nude, aber Volume3-Beige und ich, wir werden keine Freunde mehr. Ich glaube, es ist der leichte Stich ins orange-gelbliche, der mich stört. Interessant, wie wenig eine Farbe sich in ihrer Nuance zu ändern braucht, damit sie gänzlich anders wahrgenommen wird.

Ich hoffte eigentlich auf ein ähnliches Aha-Erlebnis wie mit dem Orange der Volume1, aber man kann nicht alles haben. Nun weiß ich es. Und ihr auch. Wie schön.


Zu guter Letzt ein StrangeBeautiful Volume 3 Skittle aus den schönen Sommertagen vom letzten Jahr:

StrangeBeautiful Vol. 3 Skittle

StrangeBeautiful Vol. 3 Skittle

Die Fingerkuppen glänzen noch ein wenig von der Nagelpflege. Ich bekomme ein leichtes Déj

Autor

Lieblingssatz: "Ich glaub, die Farbe hab ich als Nagellack."

  1. Ich finde sie ist der ersten etwas ähnlich, aber man kann ruhig beide besitzen, denn im Endeffekt sind es alles verschiedene Farben 😀
    Und den Nudeton finde ich ehrlich gesagt auch schrecklich. :no:

    • Ja, die Farben sind schon unterschiedlich, das stimmt. Sonst hätt ich mich auch echt geärgert. Aber eben teilweise minimal. Ob das auch Nicht-Sammlern auffällt ist die Frage 😀

      • Wenn ich mich da mal als nicht-Sammlerin outen darf: Ich dachte grad so “Häh, das hab ich doch erst gesehen?!?”
        Auf den zweiten Blick sieht man natürlich, dass das unterschiedliche Farben sind, aber mir sind die Zusammenstellungen zu ähnlich 😉

        @magi: Das beige ist echt grausig! :hypnotized:

  2. So ein Teal suche ich! P2 hatte die Farbe mal aber selbst mit Nagellackverdünner ist er mir so zäh geworden, jetzt bin ich ganz traurig :-(( Vor allem weil ein Pullover von mir genau diese Farbe hat!

    Das Beige ist wikirlich nicht schön, erinnert mich in Kombi mit deiner Hautfarbe an einen Nagelpilz oder so :pain: Ich schätze bei anderen Hauttypen kann das aber ganz nett aussehen

    • Meinst Du den Dangerous? Der ist nicht ganz so gedeckt, aber der Ton kommt hin. Viele schöne Teals in der Drogerie fallen mir jetzt auch nicht ein :-/

      Ja, ich denke auch, dass das Nude mit meiner Hautfarbe kollidiert. IIIIH! Nagelpilz! 😯

  3. Ich find die Lacke ganz nett. Besonders der Mauve gefällt mir. 🙂 Aber beim Nude muss ich dir zustimmen… :no:

    • Das Mauve find ich auch schon ziemlich speziell. Mag ich nicht immer, aber manchmal schon. Aber ich seh schon, das Nude hat auch bei euch keinen guten Stand. :giggle:

  4. Versteh nicht, was ihr gegen das Nude habt, ich find’s sogar eigentlich recht schon.. Und mit dem “Bordeaux-Rot-Lila-was-auch-immer” die einzigen die ich aus dem Pack mag 😛

  5. hmm, also ich finde da is jetzt keine besonders schöne farbe dabei :/

  6. Waren das nicht die Nagellacke mit den komischen namen oder irre ich mich gerade?

    • Namen haben sie nicht, aber seltsame “Inspirationen” wie “Oscar Wilde” oder “Die Schimmel-Linien im Roquefort-Käse” :hypnotized:

  7. Das Burgunder/ Mauve sieht wirklich aus wie angora cardi. Habe ihn nämlich grad auf den Nägeln und war zuerst verwirrt, was der in dieser Reihe macht 😀

    • Ich hab ihn leider nicht, also kann ich nicht direkt vergleichen. Aber ich glaub, der ist noch etwas anders. Heller, wenn ich mich nicht irre ?:-)

  8. Ich finde das Beige auch nicht besonders schön – es ist mir zu unsauber, genau wie du es sagst. Dieser Stich ins gelbliche gefällt mir überhaupt nicht.

    Die anderen Farben gefallen mir dafür sehr sehr gut 🙂

  9. ich finde die Farben ganz grausig ^^
    Diese gedeckten Töne sind einfach nichts für mich.
    Da würd ich mich nie verlieben.
    Ich finde, im Gegenzug, sind die Farben der ersten Volume noch, zumindest teilweise, kräftiger und leuchtender. Das empfinde ich als viel angenehmer. Ist natürlich subjektiv, das ist mir klar.
    Aber dieses Set hier wäre ein No Go für mich. Lg ♥

    • Ja, so ist man verschieden 🙂 Ich mag eigentlich beides gerne, wobei gedeckte Farben komischerweise immer mein Auge auf sich ziehen. Aber nicht immer, nach ner Weile stumpfe ich auch ab und brauche wieder richtige Farben, am liebsten auch mit Glitzer drin.
      Die erste Volume ist da schon klarer als die dritte. In der vierten ist der totale Mix, was die sich dabei gedacht haben … ?:-) bin mal gespannt, wie ihr die dann findet :rainbow:

  10. Ich finde diese Volume eigentlich sehr schön, bis auf dieses Nude. Allerdings trage ich selten richtig bunt auf den Fingern, also kein Grün oder blau. Aber Die Lilatöne gefallen mir echt enorm gut!!

    • Lila geht eigentlich auch immer bei mir. Aber grad von dieser Volume find ich die Grüns und Blaus sehr tragbar.
      :beauty:

  11. Dieses Beige-Braun-Nude-irgendwas sieht komplett aus wie Fensterkitt bzw. wie der Holzkitt, den ich mir für meine Kommode gekauft habe, um einen großen Kratzer auszubessern. ;D
    Sonst gefallen mir die Lacke sehr gut, aber ich finde sie noch immer zu teuer. Mir würde es besser gefallen, wenn man sich alle Lacke selbst und individuell zusammenstellen könnte und dann halt bei höherer Stückzahl auch dementsprechend “sparen” würde.

    • Fensterkitt trifft es echt gut :-))

      Für mich ist es ja grade das “Ganz oder gar nicht”-Prinzip, was die Reiz ausmacht. Ich glaub, einzeln wären die Lacke einfach nicht interessant. Also für mich persönlich. Außerdem sehen sie so schön aus im Regal in ihren Plastik-Kästchen :inlove:

  12. Bähhh…ist ja sowieso Geschmackssache 🙂

    • Also ganz so schlimm würd ich das jetzt nicht sehen. Immerhin keine ambigen Brauntöne dabei :giggle:
      Aber ja, immer alles Geschmackssache.

  13. Für mich sind diese Farben alle nichts 😀

  14. sind ja mal sehr interessante Farben dabei, vor allem die dünkleren gefallen mir sehr sehr gut!
    Glg

  15. Die Farben finde ich schon sehr schön, sie haben für mich nur irgendwie was herbstliches. Aber schick!

    Liebe Grüße!
    Karmesin

    • Ja, stimmt, es ist irgendwie eine Herbstpalette. So wie Laub und dunkle Wolken. Deswegen skitteln sie sich vielleicht auch so gut.

  16. also mir wären sie zu ähnlich und auf das beige könnte ich auch verzichten
    aber die anderen farben gefallen mir sehr gut
    danke für`s zeigen! 🙂

  17. Bis auf die letzte Farbe (hässliches Nude ist da noch nett ausgedrückt) finde ich sie alle schön 🙂

  18. Ich finde die Farbkombination in der Palette wunderschön, allerdings erscheinen mir die Farben solo nicht besonders außergewöhnlich zu sein. Letzteres lässt sich aber bei Fotos am Computer immer schwer beurteilen. Zumindest löst sie kein HabenMuss-Gefühl aus.

    • Ja, da stimme ich Dir zu. Das Gesamtpaket macht es. Ich glaube auch, viele der Farben gibt es so oder ähnlich auch von anderen Herstellern (wenn auch nicht unbedingt in deutschen Drogeriemärkten) und dann auch noch für billiger.
      Das HabenMuss-Gefühl kam für mich durch a) die Palettenform und b) die schwierige Beschaffung. Dazu noch gedeckte Creme-Lacke und ich war dahin. :shame:

  19. ohmann das sind genau meine farben .. :inlove: nur sind mir 85€ wie ich grad seh einfach zu viel =(

  20. das set gesamt gesehen ist eine hübsche sache. das blaustichige lila sowie teal sagen mir da am meisten zu, aber endeffekt gibts die auch ohne so ein set. das nude ist wirklich unbeschreiblich hässlich 😀

  21. bin echt hin und hergerissen, wie ich das Set finde. Das Beige finde ich sogar ehrlich gesagt ziemlich schön…. Vielleicht sogar noch das außergewöhnlichste im ganzen Set. Aber kein Grund, das ganze Set zu kaufen, obwohl die anderen Farben schon schön sind, aber eben nicht Wow… Danke fürs Zeigen und noch ein schönes neues Jahr!

MAGIMANIA Beauty Blog