Favoriten: Tools für’s Gesicht

Hi,

nachdem ich Euch bereits einmal meine liebsten Pinsel für die Augen gezeigt habe und sich daran bis heute nichts geändert hat, möchte ich Euch heute meine liebsten Werkzeuge für den Teint zeigen. Auch bin ich etwas inspiriert durch den Hype um den neuen essence-Pinsel – denn ich habe realisiert, dass mich selber im Alltag auch viele Pinsel dieser Marke täglich begleiten. Das ist wirklich witzig, denn Pinsel sind die einzige Produktgruppe, die ich von essence wirklich im Alltag nutze.

Foundation: Beautyblender

Ich habe lange, lange gezögert und dann im letzten September auf der Messe zugeschlagen. Und ich bin so froh. Das war nach längerer Zeit mal wieder so ein absolutes AHA-Gefühl: Aha, so einfach kann Foundation auftragen also auch sein! Der beautyblender ist ehrlich kein Vergleich zu den üblichen Schwämmchen. Er ermöglicht mir einen einfachen, gleichmäßigen Auftrag. Gerade dadurch, dass man ihn anfeuchtet, werden arg deckende Make-ups etwas abgedämpft und ich mag diesen Effekt im Moment gerne für meine Maxfactor Soft Resistant-Foundation, die mir nach bestimmt fast zehn Jahren doch ohne Schwamm aufgetragen etwas zu maskenartig ist. Ich versuche, ihn relativ sanft anzufassen und nicht meine Fingernägel hineinzudrücken, da er wohl leicht Rillen und Risse bekommen kann, wie ich auf anderen Blogs entdeckt habe, wie z.B. hier – aber ich kann so etwas noch nicht erkennen. Ich würde ihn jederzeit nachkaufen.

Foundation/getönte Tagescreme: Sigma – Angled Top Kabuki F84 (kosten- und bedingungslos vom Hersteller erhalten)

Bevor ich den Beautyblender hatte, dachte ich, ich sei mit diesem Pinsel im Foundationauftragehimmel. Das Gefühl ist nun etwas differenzierter, ich nutze diesen Pinsel heute seltener, aber dennoch sehr gerne. Die Haare sind wirklich weich und sehr dicht, haben dennoch einen tollen Widerstand und sind so ziemlich noch vollzählig, da kaum welche ausgefallen sind. Auch hat der Pinsel nach über einem Jahr noch seine Form behalten. Ich nutze ihn gerne z.B. mit dem Tinted Moisturizer von Bobbi Brown. Ich finde die abgeschrägte Form generell super. Was ich etwas nervig finde, ist, dass er auf Grund der Dichte und Zahl der Haare kaum mit einem Pinselreiniger schnell zu reinigen ist und das Trocknen nach einer richtigen Wäsche halt lange dauert. Aber auch das ist für mich okay.

Konturpuder: essence – Pinker Pinsel (Show-Off LE)

Soweit ich weiß, war/ist ein ähnlicher Pinsel auch zeitweise im Standard-Sortiment, aber ich habe diesen Pinsel aus der LE, die im Herbst 2010 erschienen ist. Ich kenne den neuen Pinsel nicht, daher bitte meine Empfehlung nicht auf ihn übertragen. Magi findet die neue Version ja eher grottig. Mein Exemplar nutze ich wirklich gerne zum Konturieren. Hier möchte ich keinen ganz exakten Auftrag und auch keinen “deckenden”, sondern ein leichtes Schattieren, daher mag ich die Form, den Widerstand und auch die Anzahl der Borsten sehr gerne. Am liebsten in Kombination mit dem MAC Sculpting Powder “Bone Beige”.

Rouge: MAC 109er sowie INGLOT – 3 P

Okay, dies ist ein Kopf an Kopf-Rennen: Es kommt auf das Rouge an und auf meine Laune. Der MAC 109: Er haart zwar etwas, aber irgendwie mag ich ihn zum Auftrag für Rouge. Ich finde halt, man kann super mit ihm verblenden udn er nimmt schön Produkt auf und gibt es wieder ab. Zum INGLOT-Pinsel: Er ist sehr fluffig, vielen wird er zu wenig Widerstand haben, nehme ich an, aber ich mag ihn. Er nimmt ordentlich viel Produkt auf und gibt es auch gut wieder ab. Ich habe jedoch das ungute Gefühl, dass sich die Haare schnell spreizen und der Pinsel eventuell in nicht allzu weit entfernter Zukunft aus der Form geraten wird.

Highlighter: essence – beigebrauner Pinsel (50’s Fever LE)

Seit über drei Jahren habe ich diesen Pinsel und streckenweise habe ich ihn nicht häufig genutzt, aber nunmehr hat er seine Bestimmung bei mir gefunden: Durch seine Form trage ich liebend gerne Highlighter mit ihm auf. Ich bin kein großer Highlighterfan, daher ist dies kein Produkt meiner täglichen Routine, aber gerade jetzt, wenn das Wetter wieder besser werden wird, werde ich doch häufiger z.B. zu meinem MAC Emphasize greifen und somit auch zu diesem Pinsel.

Puder: essence – weiß-pinker Pinsel (Moonlight LE)

Ich gebe es zu, ich trage mein Puder mit Quasten auf, ja, da stehe ich zu. Das bedeutet, ich brauche nicht wirklich einen guten Puderpinsel. Ich nutzen diesen jedoch gerne, falls mein Puder an einer Stelle doch etwas cakey (cakig? Was ist das für eine schreckliche Wortschöpfung?) aussehen sollte, um das überschüssige Puder hinweg zu fegen. Dafür reicht dieser weiche Kollege aus der LE im Herbst 2009 dicke aus. Auch der Auftrag von losem Puder gelingt ganz gut, wenn ich denn da mal keine Quaste nehme.

Ich habe mir Pinsel von Real techniques bestellt, mal sehen, ob das meine Favoriten durcheinander wirbeln wird. Das hier sind jedoch meine gegenwärtigen Lieblinge.

Jetzt wünsche ich Euch aber erst einmal schöne Ostern! Wir nutzen die Zeit, um Möbel aufzubauen bzw. ich werde wohl eher im Sitzen die Kommandos geben und natürlich aus der Ferne alles besser wissen. ;o))

Liebe Grüße

Eure zaz

Autor

Seit 2010 Teil der Samstagsschicht und eher die Otto-Normalverbraucherin hier. 1981 geboren; trockene, meist unkomplizierte Haut. Sehr heller Teint. Faible für duochromen Lidschatten, Eyeliner und nicht-dezente Mascara.

Hinterlasse einen Kommentar

38 Kommentare
  1. Den Beautyblender habe ich mir nun auch in weiß bestellt, weil rosa ziemlich stark ausbluten soll? Und sauber werden sie wohl eh nie wirklich ; )

    • Also, ich finde, das Ausbluten der rosa Farbe hält sich noch irgendwie in Grenzen bei meinem Beautyblender – Stimmt, wie das mit dem hundertprozentigem Reinigen ist, kann man echt schlecht beurteilen, aber da bin ich mir bei manchem Pinsel auch nicht immer sicher. ?:-)

  2. Ich habe vor ca. 1 Jahr mir 3 Pinsel von Zoeva (2 Puder & Rouge) bestellt und bin seitdem sehr zufrieden. Für mich war Zoeva auch eine gute Alternative, die für mich Qualität bietet, aber preislich in der Mittelklasse liegt.
    Und ich bin auch ein großer Fan von Essence-Pinseln, die ich auch täglich benutze.
    🙂

    • Ich war auch echt überrascht, dass sich so viele essence Pinsel in meine Routine eingeschlichen haben. Warum finde ich persönlich die so gut und vom Rest des Sortiments bin ich dagegen nicht allzu angetan?

  3. Ach der Blender, ich hätte ihn ja schon gerne, aber hier genauso wie beim Tangle Teezer bin ich einfach zu geizig dafür.

    Den Show Off essence Pinsel habe ich auch und bin begeistert, ich hab ihn lange für Konturen genutzt (aber jetzt nehme ich den Zoeva Bamboo, schräg, einfach weil er Braune Spitzen hat) und jetzt für Rouge, vor allem fällt nicht auf wenn er dreckig ist weil die spitzen schwarz sind 😉

    • Ganze hrlich, ich bin auch über ein Jahr lang (halt, so lange er erhältlich ist) um den beautyblender geschlichen, weil ich mir nicht vorstellen könnte, inwiefern er so anders sein sollte als die üblichen Schwämmchen. Ich kann ja nur für mich sprechen, aber ich habe den Kauf nicht bereut. Diesen Hype kann ich auf jeden Fall unterschreiben.

      Sehr sympatische Logik bezüglich der Pinselspitzenfarben. :kissed:

      • Ich habe den Beautyblender auch und ich find ihn auch einfach toll. Von meinen ganzen Pinseln für Foundation ist er mir noch das liebste Werkzeug. Es geht superschnell, wird nie fleckig/ungleichmäßig und hat ein tolles Finish. Es stimmt, dass der Blender die Deckkraft etwas abschwächt, was ich aber überhaupt nicht schlimm finde. Ich liebe ihn :inlove: und würd ihn immer wieder nachkaufen. Habe meinen jetzt ca. 4 Monate und noch habe ich keine Risse oder ähnliches.

  4. Bei mir haben sich inzwischen auch einige essence Pinsel eingeschlichen 😉 Ansonsten habe ich fürs Gesicht Pinsel von Zoeva.

    Schöne Feiertage!
    Karmesin

    • Danke für die guten Wünsche! Dir auch eine gute zeit!

      Ja, diese essence Pinsel haben sich echt klammheimlich eingeschlichen… war mir vorher auch nicht so bewusst.

  5. Bisher brauchte ich den BeautyBlender noch nicht. Ich war immer stark genug 😀

    Vielleicht wird er bald auch mir gehören…wer weiß :giggle:

    • Guter Ansatz – den hatte ich auch lange von wegen “Standhaftbleiben” beim Beautyblender. Ich will ja nicht gemeinerweise das boykottieren, aber dieser Beautyblender ist für mich persönlich ehrlich so eine Art Offenbarung gewesen; aber vielleicht ist das auch z.B. vom Hauttypen abhängig oder welchen Effekt man mit der Foundation erreichen möchte?

  6. dieser Beitrag :inlove:
    Ich hab genau denselben Impuls gehabt und hab genau über das Thema auch schon was geschrieben.

    Den Beautyblender liebe ich auch! ABER meine zwei Kater lieben ihn leider noch so viel mehr als ich :sick: Ich habe innerhalb von einem halben Jahr 4 Beautyblender gekauft (Nummer 4. hab ich noch nicht ausgepackt… dazu unten mehr). Die Foundation wird einfach traumhaft schön mit dem Blender: ich hab immer das Problem, dass ich keinen Platz habe wo der Blender trocknen kann. In einer Schublade trocknet er nicht ordentlich und fängt an zu verrotten 😮 , im Freien wird er zur Beute meiner Katzen… 😥 Die riechen den irgendwie oder so. Egal wo ich ihn verstecke irgendwann haben sie ihn gefunden und weiden ihn aus. So hab ich schon 3 “verloren” und das geht halt SEHR ins Geld. Ich habe Angst den 4, auszupacken weil ich weiß der lebt auch nicht lange^^ (hat jemand einen Tipp wie ich ihn vor meinen Katern retten kann?)

    • Herzlichen Dank!

      Verstehe mich nicht falsch, ich erkenne den Ernst der Situation, aber irgendwie musste doch gerade sehr lachen bei der Beschreibung der Beautyblender-Sucht deiner Katzen – clevere Jungs! :inlove:
      Leider habe ich keine wirkliche Idee… kommen die Beiden auf den höchsten Schrank drauf? Oder vielleicht hast du ja so Schubladen, die nicht komplett geschlossen sind, sondern eine Aussparung haben zum Öffnen, so dass also Luft an den Blender käme, aber deine Kater nicht an ihn kämen?

      • mja ich finds auch lustig :-)) aber auch traurig :-((

        Ich habs schon versucht mit solchen Schubladen, aber die guten Kater entwickeln dann neue Techniken wie sie das öffnen können. Ich glaube auch, dass sie beobachten wo ich den Blender hintue um ihn dann rauszuholen.

        wie gesagt ich hab ja noch einen brandneuen hier liegen… aber auspacken werde ich ihn erst wenn ich ne gute Idee hab wie ich ihn trocken kriege :rainbow:

  7. Beautyblender… irgendwie scheue ich mich 20 Euro für ein kleines Schwämmchen auszugeben – aber irgendwie seid Ihr hier alle so begeistert davon..hmm vielleicht bestelle ich mir ihn als Osterei.

    Frohe Ostern Euch allen!

    • Danke schön!

      Ich scheue mich eher, allgemeine Empfehlungen abzugeben, vielleicht mögen Mädels/Jungs mit einer anderen Haut als ich oder mit einem anderen Finish-Wunsch den Blender nicht so sehr, das muss natürlich immer im Hinterkopf behalten haben, aber ich finde ihn aufrichtig so revolutionär, dass ich mich jetzt ärgere, ihn nicht früher bestellt zu haben?

  8. der mac 109er ist mein absoluter lieblingspinsel wenn es um rouge geht. ansonsten liebe ich auch den ebelin pinsel, den magi mal empfohlen hat

    • Ich weiß auch nicht, warum ich so einen Tick habe, dass ich abgeschrägte Pinsel so super finde, aber es ist ja dann schon eine Auszeichnung, wenn ein nicht-abgeschrägter Pinsel (109er) zusammen mit einem abgeschrägten (Inglot) auf einem Platz steht.

      Kann mich gerade gar nicht mehr erinnern, welchen ebelin-Pinsel du meinst? Falls es der abgeschrägte sein sollte: Den habe ich auch und fand ihn lange super. 😀 Aber würde mich jetzt wundern… 😀

  9. Den Beautyblender kenne ich noch gar nicht.
    Aber Pinsel von essence finde ich auch ziemlich gut, vor allem bei den Preisen.

    • Wenn du magst, kann du mal nach dem Beautyblender googlen. Ich glaube, da gibt es echt viele Erfahrungsberichte und dann bekommst du ein etwas umfassenderes Bild, ich kann ja nur eine Meinung liefern. :beauty:

      Ja, vor allem vor dem Hintergrund, wie günstig die essence Pinsel sind, gibt es da echt wenig zu meckern.

  10. Ich hab auch ein paar Essence-Pinsel, einige finde ich wirklich gut, z.B. den Blush-Pinsel.

  11. Ein super Post :)! Den Beautyblender würde ich auch unheimlich gerne mal testen, nachdem ich deinen Bericht gelesen haben noch mehr denn je :D!!

    LG, Nathalie

  12. Sehr vieles davon benutz ich auch oder hab ich zumindest und benutze ich oft 😀

    Außer den Beautyblender, aber ich benutze halt Mineral- Foundation 😀 Da wäre das etwas sinnlos *g*

    Aber testen würde ich ihn schon gern mal.. will wissen, ob er wirklich so toll ist 😀

  13. Der Moonlight LE Pinsel ist auch einer meiner liebsten gewesen (bis heute :D) – zwar nicht für Puder, sondern um Rouge aufzutragen, aber er wurde heute von einem Überraschungs-LE (hab noch nirgends ne Info zu der LE gelesen, Alverdissima) Pinselchen von Alverde vom Thron verstoßen. Sieht sehr ähnlich aus, ist etwas kleiner, sehr viel dichter gebunden und fühlt sich noch flauschiger an 😀
    Muss Dienstag gleich einen zweiten organisieren, für die Handtasche 😀

    Der Essence Pinsel aus der Show Off, den mag ich auch unheimlich gern – der aus dem SS ist aber nicht ident, der hat irgendwie weniger Haare. 😕

    Der angled Kabuki von Sigma sieht unheimlich toll aus, den kannte ich noch gar nicht, da muss ich mal schauen, was der so kommen würde… *angefixt ist* :clap:

    Und den Beauty-Blender liebt oder hasst man.
    Ich habe ihn gehasst. Ich hab damit Foundation nie so aufgetragen bekommen, wie ich es gern wollte, irgendwie war das immer ein gleichmäßiger Schleier von zu wenig Deckkraft. :smug:

    Interessanter Post.
    Den wundervollen Rollapplikator des Geheimtipp-Herstellers (jeder kennt ihn, keiner spricht darüber, weil jeder ihn für sich will ;D) wird sicherlich für den deckenden Auftrag von Foundation für die ganz besonderen Gelegenheiten genutzt, nehme ich an? ;D

  14. ich hätte so gern den rosanen essence 🙁 ich suche einen fluffig weichen rouge pinsel, da ich ein echter troll bin was rouge betrifft, ich neige dazu immer zu viel zu nehmen… 🙁 mein neid ist dir sicher…

    ich trage mein puder auch mit quaste auf, ich bilde mir ja ein, es mattiert dann länger und das ergebnis ist viel schöner und ebenmäßiger 🙂 man kann es einfach sehr schön einarbeiten.

  15. Finde die essence Pinsel auch gar nicht mal so schlecht! 🙂

  16. Mein Beautyblender ist ehrlich gesagt in Rente gegangen seit ich den Shiseido Foundation brush habe…den liebe ich und kann nicht mehr ohne. Ein paar Essence Pinsel besitze ich zwar, aber sie sind sehr vernachlässigt. Warum weiß ich auch nicht so genau. Einzig der pinke Rougepinsel kommt ab und an zum Einsatz.

  17. Ich liebe den Beautyblender auch. Bei Pinseln hatte ich immer das Problem, dass das Make Up streifig wurde. Das passiert mit dem Beautyblender überhaupt nicht.

  18. Interessanter Einblick! Ich glaube das ich mir den Beautyblender auch mal irgendwann zulegen mag, habe schon immer gutes von ihm gehört!

  19. Ich finde den Beautyblender auch echt interessant, aber eigentlich bin ich super zufrieden mit meinem aktuellen Pinsel für die Foundation, dass ich ihn nicht ausprobieren werde, dann kann ich ihn auch nicht vermissen 😀 das mit den Rissen habe ich nämlich auch gesehen und fand das irgendwie doch recht schade.

  20. Ich persönlich kann die Liebe, die allgemein dem MAC 109er entgegengebracht wird, ehrlich gesagt weder ganz nachvollziehen, noch teilen. Als ich vor einigen Jahren etwas tiefer ins Schminken eingestiegen bin, war u.a. er Teil meiner aller ersten Pinselbestellung, mit der ich begann von den bei Lidschatten mitgelieferten Schwämmchenapplikatoren auf richtige Haarpinsel umzusteigen. Ich versuchte halt, mich ohne eigene Erfahrungswerte möglichst umfassend zu informieren, und da quasi Jeder den 109er als sowas wie “Klassiker”, “Standart” oder “unverzichtbar” bezeichnete, war er auch für mich gesetzt. Nun fristet oder besser gesagt t-ristet er sein Dasein in meinem Gefäß für selten gebrauchte Pinsel und Pinselfehlkäufe. In Abständen gebe ich ihm immer mal wieder eine Chance, weil ich mir denke, das kann doch eigentlich gar nicht sein… Aber es ist einfach doch so, bei meiner Gesichtsanatomie jedenfalls: für Blush ist er zu klein und zu präzise im Auftrag, zum Konturieren zu groß und zu wenig präzise, und wenngleich genau diese Präzision bzw. Nicht-Präzision zum Highlighten gerade richtig wäre, so finde ich einen runden Pinsel dafür doch schlicht ungeeignet. Und bei all dem haart der 109er auch noch wie Sau! Ich wüßte echt nicht, wozu ich dieses Pinselwesen gebrauchen könnte! Kann mich genau darüber aber gleichzeitig auch gar nicht genug wundern, denn es scheint allein mir so zu gehen…

    Abgeschrägte Pinsel mag ich übrigens auch besonders gern! Die sind einfach praktisch, sowohl zum Konturieren, als auch – nicht notwendigerweise aber mitunter – für Blush, als auch fürs Pudern schmaler Gesichtspassagen wie der Schläfen.

    Für Highlighter hab ich kürzlich eine für mich persönlich neue Applikationsentdeckung gemacht – Fächerpinsel! Also fan brushes halt, ich weiß nicht, ob die auf deutsch tatsächlich wörtlich übersetzt Fächerpinsel genannt werden. Klar, das Wort “Entdeckung” klingt da etwas paradox, denn genau für den Zweck sind sie ja gedacht, ich hab das nur sehr lange mehr oder weniger für etwas affektiert und unnötig gehalten; und meinen Highlighter, sofern puderförmig, mit einem abgeschrägten Pinsel aufgetragen. Dabei besitze ich schon lang so einen Fächerpinsel, sogar von MAC. Gekauft hab ich ihn einfach, weil ich die Form so hübsch fand, und auch nach wie vor finde. Und ihn deshalb ein, eineinhalb Jahre lang auch einfach nur angeschaut und mich immer wieder an dem Anblick erfreut. Bis ich kürzlich auf die Idee kam, ich könnte ihn ja tatsächlich mal zum Highlighterauftrag benutzen. Und siehe da – das klappt nicht nur perfekt, weil die Form dafür einfach super ist, sondern es macht auch echt Spaß, weil diese Art Pinsel halt so hübsch anzuehen und so schön zu benutzen ist!

MAGIMANIA Beauty Blog