Mein Wochenende in Stichpunkten

Magi in Berlin

Freitag, 26.08.2011

  • 8:09 – Abfahrt IC in Richtung Berlin
  • 8:19 – Magi kommt am Bahnhof an

  • 8:33 – Laune im Keller – Konto um 54€ ärmer für die Korrektur des Bahntickets
  • ca. 12:00 – Magi wacht nach einem fantastischem Nickerchen im IC im sonnigen Berlin auf
  • ca. 13:00 – einchecken im nhow Hotel Berlin ein
  • ca. 14:00 – Ankunft im ALEXA – den Verkäuferinnen im KIKO verdächtig vorkommen aber durch großen Einkauf besänftigen
  • ca. 15:00 – MAKE UP STORE: gaffen und fummeln – und durch Pink Püppi erwischt werden – haben uns zuvor verabredet
  • ca. 16:00 – Bubble Tea mit Janine schlürfen – eine Premiere für mich
  • es folgen 2 Stunden pausenloses Schnacken auf dem Heckeschen Markt
  • ca. 18:00 – Burger im 60ies-Restaurant – noch mehr Schnack
  • ca. 19:00 – Turamania stößt in neuer Haarpracht dazu
  • ca. 20:00 – Abschied
  • 20:30 – TheChikarina und Empathy25 im ALEXA abholen – als würden wir es regelmäßig tun, dabei lernte ich Nadine erst am Freitag kennen
  • ca. 23:30 – Abschied und allein im Hotel die Liter an Schweiß abwaschen – ich erwische immer den heißesten Tag des Jahres in Berlin

Samstag, 27.08.2011

  • 7:30 – Wecker klingelt – völlig erholt aufstehen und auf den Tag freuen
  • 8:30 – auf eigenen Wunsch Karina anrufen, dass sie kommen können – tja, war nix mit 8 Uhr aus dem Hostel auschecken wa?
  • ca. 9:00 – Frühstück mit COSNOVA-Team – den Gastgebern
  • ca. 9:30 – meine erste Begegnung mit Lipglosslady Tine und Natascha Muska – im 2. Satz ging das Zanken schon los XD
  • ca. 11:00 – mit Karina, Nadine, Natasha und Tine im LaFayette BURBERRY, LAURA MARCIER und ILLAMASQUA begaffen
  • ca. 12:30 – wieder im ALEXA Minihüte und Federn anprobieren und in Kosmetik patschen
  • ca. 13:45 – Ankunft mit großem Taxi im Hotel, wo ein riesiger Haufen Weiber in der Lobby bereits auf das Programm wartet – die ersten Begrüßungen soweit vor Lauter Hektik und Überwältigung vor bekannten aber bisher 2-dimensonalen Gesichtern überhaupt möglich
  • ca. 13:55 – Zimmerkarte kaputt – ich verschwitzt in Eile zum Event
  • 14:00 – Begrüßung durch Henri von Cosnova – die Pforten zum Patschparadies werden eröffnet
  • 14:30 – Schnacken, essen, schnacken, kichern, schnacken, Ortswechsel, schnacken, gackern, schnacken, fotografieren, schnacken
  • ca. 18:00 – die Fäuste werden eingeölt – man darf sich nehmen, was gefällt
  • ca. 18:15 – Mara und ich finden endlich Zeit uns zu unterhalten – viel Glück von mir für dein neues Vorhaben <3
  • ca. 19:00 – Ebru auf mein Zimmer abschleppen und wieder schnacken 😀
  • 20:00 – wir dürfen mit dem Speed-Fahrstuhl nach oben in die Lounge – Essen, Trinken und Schnacken – diesmal offiziell zum Geträller des Pianisten
  • ca. 1:30 – fast alle schon gegangen – ein wenig dancen mit den Verbliebenen
  • ca. 2:00 – Pyjamaparty mit Jojo, Nina und Karina auf Nadines Zimmer
  • ca. 4:00 – völlig fertig im Bett und konnte nicht einschlafen vor lauter Eindrücken

Sonntag, 28.08.2011

  • ca. 7:30 – putzmunter aufgewacht und wegen dem fantastisch bequemem Bett super erholt – gehe ich davon aus verschlafen zu haben
  • ca. 9:00 – Frühstück neben Koko, Reni und Mara – hinter jeder Ecke sieht man ein bekanntes Gesicht mit Teller auftauchen – irgendwie gruselig
  • ab 10 Uhr die ersten Abschiedsknuddeleien
  • ca. 15:00 von Karina und Nadine am Bahnhof verabschieden
  • ca. 16:00 – Emotionschaos beim Lesen des ersten Berichtes über das Event – mittlerweile verdaut und noch einmal bestätigt bekommen: jeder ist seines Glückes Schmied.
  • ca. 16:30 – Treffen mit JoCognito vom Videoamt – die Zeit vergeht wie im Flug – keine Sekunde der Ruhe
  • 20:41 – im unbequemen Sitz des IC in Richtung Zuhause – Kopfschmerzen vom Verrenken
  • Mitternacht: in Schmus Armen völlig überwältigt von vielen, tollen Eindrücken – ein wenig Fernweh und Sehnsucht nach liebenswerten Menschen.

Ich bedanke mich bei COSNOVA für diese tolle Gelegenheit so viele tolle Frauen persönlich kennenlernen zu können – fast schon ZU großzügig, denn die Marken gingen in der Tat fast ein wenig unter bei so viel Beisamensein.

Es war rundum schön und ich bereue einzig etwas schüchtern gewesen zu sein, was einzelnen Personen betraf. Ich danke also jedem, der bei all dem Geknuddel auch offensiv auf mich zugekommen ist, zumal ich nicht jeden zurordnen konnte. Schade, dass es irgendwie doch so schnell vorbei war und man nicht mit jedem über Gott und die Welt schnacken konnte, man ist aber auch stets so happy diejenigen wiederzusehen, die man bereits kennt und vor allem privat ins Herz geschlossen hat. Einige Gesichter habe ich aber auch vermisst…

Leider habe ich unheimlich wenig Bilder geschossen. Ich warte also auf die Berichte der anderen und gebe dann gebündelt die Links an euch weiter. Und was den offiziellen Teil der Veranstaltung betrifft: die neuen Produkte im ESSENCE und CATRICE-Sortiment: klar habe ich einige davon ergattern können und werde gewiss berichten – ebenso habe ich einige eurer Fragen weitergegeben und werde die Antworten zitieren.

Und was habt ihr so gemacht? Lest ihr gern von solchen Events oder ist das nur für die Anwesenden so spannend? Habt ihr vielleicht gar Fragen dazu?

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

Hinterlasse einen Kommentar

57 Kommentare
  1. Das klingt nach einem echt gelungenem Wochenende!

    Hast du denn viel eingekauft bei KIKO und MAKE UP STORE? *spoiler*

  2. Ich les ALLLLLES!! 😀
    Finde es total interessant von allen die Eindrücke und Erlebnisse zu lesen. Da wär ich auch gern dabei gewesen 😀 Aber dafür bin ich wohl noch vieeeeel zu klein 🙂

  3. Hach, ich wäre ja zu gerne dabei gewesen. *Herzschmerz*

    Aber es ist auch schön zu lesen, daß die meisten eine tolle Zeit hatten.

    :heart:

    • Ja Mensch, hätte mich so gefreut, aber Tine hat schon erzählt, dass es nicht geklappt hat 🙁

      • Ja, das war eine eigenartige Aktion und für mich bis heute nicht ganz nachvollziehbar. Nichtsdestotrotz soll das nicht Euer schönes WE überschatten. Gelegenheiten werden sich auch in Zukunft ergeben, also freue ich mich einfach darauf. 😀

        • Ich hätte dich auch so gern mal kennengelernt 🙁 Aber ich hoffe irgendwann ergibt sich das noch 🙂

        • Möönsch voll gerne! Grmbl. Ich bin eh schon sooo neugierig auf all die Blogger und Youtuber, mit denen man online fast täglich zu tun hat. Je mehr Berlin-Beiträge online gehen, desto mehr habe ich zudem das Gefühl, daß da ein paar sehr nette und gechillte Ladies unterwegs sind, die kennenzulernen auch eine persönliche Bereicherung wäre.

          Aber dat wird schon noch.

  4. Juchu! Hab schon auf deinen Beitrag zu dem Event gewartet, nachdem ich schon auf einigen Blogs was gelesen hatte. Freut mich, dass ihr so eine nette Bloggergemeinde seid 🙂

    • *hust* Natürlich ist Freidefreude eine Utopie, aber es war alles in allem herzlich und aufgekratzt.

      • Naja gut, ein paar Leute, die mit allem unzufrieden sind, gibt’s immer. Ist ja aber bei 50 Menschen auch nicht soo verwunderlich.

        • Eben. Ich glaube, dass das eh so eine Eigendynamik hat. Ich befürchte, viele gehen bereits mit der Einstellung dahin, es würde soooo viel Zickenkrieg geben und sehen dann in jeder Handlung etwas Böswilliges und Arrogantes. Am Ende glaube ich, sind alle eifach aufgeregt und freuen sich irgendeinen Rockzipfel zu haben.

  5. Ich mag deine Stichpunkttaktik, ansonsten ist es eher langweilig sowas zu lesen. Aber so: kurz, prägnant: perfekt :laugh:

  6. Hört sich alles großartig an.. Besonders MAKE UP STORE interessiert mich BRENNEND!!! :inlove:

  7. Deine Timeline finde ich einfach anders, als das was es bisher so zu lesen gab. Ist sehr interessant so zu lesen, fast emotionslos (ein bisschen Magi ist halt doch drin ;)) und bewertungslos 🙂
    Klingt nach einem tollen Wochenende.

  8. Diese Art der Berichterstattung ist mir bekannt und ich mag sie sehr! : ) Viele Text basierte Erzählungen neigen viel zu sehr in sehr persönliche (oder manchmal auch todlangweilige…) Passagen auszuschweifen – so kriegt man deine Eindrücke gut widergespiegelt, nur eben in der Kurzform! Aber bei dir ist es eh so, dass du beim Schreiben bereits reflektierst und WEISST, was ankommt und was nicht.
    Und nein, wenn man sich dem Blogger verbunden fühlt, ist es auch spannend – auch als Abwesende! Also, gerne mehr vom Event!!

    • Mir geht es beim Lesen oder besser gesagt beim nicht-Lesen auch immer so. Selbst, wenn ich da war, lese ich die wenigsten Texte durch oder breche schnell ab, weil es einfach zu „fern“ ist. Da ich leider nicht mit richtig tollen Fotos dienen kann bzw. nichts veröffentlichen mag, das die darstellenden Personen abbildet, galt es einen Kompromiss zu finden.

  9. *kräftig zu wink*
    War schön, dich mal kennen zu lernen, auch wenn es mehr „kurz sehen“ als Kennen-lernen war ;D
    Ich wünschte ich wäre unter Fremden auch etwas zugänglicher :/
    Aber man will sich ja auch nicht in bereits bestehende Schnatter-gruppen hängen.
    Tolles Wochende – ich bin sehr dankbar dafür.
    Lg ♥

    • Hat mich auch sehr gefreut. Es fühlt sich ja immer so an, als habe man ja noch soooo viel Zeit mit anderen zu reden, aber irgendwie ist’s ja auch nicht easy. Meist braucht man schon einen Vermittler, der so bissi moderiert 😛

      Also ich glaube, es ist unheimlich schwer allen und allem gerecht zu werden. Viele von uns haben ja den Vorteil sich schon zu kennen und man hat sich soooo viel zu erzählen. Hach ja… Aber ich hoffe, es gab niemanden, der nix mit sich anzufangen wusste. Ich hofffe ja auf ein nächstes mal und dann ist die erste Hemmschwelle hoffentlich weg 😛

  10. Ey, wo haben wir gezankt? Ich weiß von nix 😛 😛

  11. Ich lese solche Eventberichte nicht, aber deine Stichpunkte waren gut lesbar und weil ich dich sympathisch finde, war’s auch interessant :-))

  12. Ah, schön, dass es so angenehm war 🙂 Ich finde die Stichpunktauflistung auch sehr angenehm – mal was anderes und man hat so einen Überblick wie dein WE war. Ich bin schon gespannt auf das, was du ergattert hast 🙂
    …und auf den Einkauf bei KIKO bin ich auch schon sehr gespannt. 🙂

  13. aaaah, Magi, du warst keine 2km von mir entfernt als du im Alexa warst..was für ein Gefühl 😀
    wird es jemals ein Bloggertreffen in Berlin geben?
    Du bist eine der Wenigen, die ich wirklich mal gerne live miterleben würde. Ich hoffe das kommt nicht allzu komisch, promi-geil rüber..

    liebe grüße :mouse:

    PS: mich würde echt mal interessieren was du bei KIKO mitgenommen hast, denn da glitzert ja alles so unglaublich 😮

    • Hm, keine Ahnung. Gab es nicht schon welche? Am Sonntag war ja ein Zuschauertreffen organisiert von MissChievous, wo ich allerdings nicht dabei war. Ich bin nämlich so gar nicht für sowas zu haben. Mir ist der Rummel um die Person ehrlich gesagt nicht so lieb. Ich fühle mich dabei schrecklich unwohl und werde daher wohl so schnell nicht zu solchen Treffen kommen.

      Aber komisch ist’s nicht – ich hab da ja auch stets so paar Personen, auf die ich unheimlich gespannt bin, wie sie in natura so sind.

  14. Kurz gefasst, ich steh drauf… du schreibst bestimmt auch die Newsticker für N24 😉

  15. och, wer mit wem gekuschelt hat, ist mir doch wurscht und wie toll das barbiehotel war, hab ich auch schon zur genüge gehört.
    ich will produktfotos! :blush: :rose: 😀

  16. Ich erinner mich noch an unser morgendliches Zusammenstoßen und ich Honk am Telefon.
    Und es is immer noch nich zu glauben, dass du mich nich für 30 hälst. Da meinte es Mutter Natur wohl sehr gut mit mir *grins* :rotfl:

  17. und wie fandest du deinen ersten bubble tea? 🙂

    • Hm, also er war OK, aber den Preis von 4,10€ irgendwie nicht wert. Dazu muss ich sagen, dass ich kein großer Eistee-Fan bin und somit eher auf das Phänomen anfällig, die Kügelchen und sowas. Aber als Getränk für mich in der wässrigen Version mit gefüllten Jelly-Dingern zu süß und zu unspektakulär. Nächstes mal wird’s eine Milchvariante mit Tapioka – das wird wohl eher etwas für mich.

      • so ging es mir bei meinem ersten bubble tea auch. bei uns kostet einer 3€ und selbst da dachte ich mir, ne das geld kann ich beim nächsten mal für etwas anderes ausgeben. doch dann lud mich eine freundin noch mal ein und ich testete die milchvariante mit passionsfruchtperlen und siehe da ich war begeistert und gönne mir das nun aller 3 wochen mal 🙂 tapiokaperlen allerdings mag ich wegen der konsistenz nicht sonderlich. die milchvariante ist auf jeden fall nicht so schrecklich süß, also lass dir deinen nächsten bubble tea schmecken 😀

  18. Liebste Magi <3
    es war sooo toll dich endlich mal kennen zu lernen, und du bist sooo dufte und knorke 😉 Ich hoffe mal, wir haben bald wieder die Gelegenheit. Gerne komm ich auch mal nach Bremen, da es ja nicht so weit von Hannover ist!!

    Liebste Grüße

    Melle

    • Danke 🙂
      Ich bin ja nicht so der YouTube-Treffen-Pipapo-Typ, daher danke für den Vorschlag, aber gerade in der Heimat freue ich mich um so wenig Trouble wie möglich. Aber die nächste Einladung zu einem Event wird sicher mal fallen…

  19. scheint ja ein riesengroßes event gewesen zu sein, mir was das im vorhinein gar nicht so klar. ich selbst war beim zuschauertreffen von julia (misschievous) und fand sie super lieb. ebru, rebecca floeter und melle waren zu meiner überraschung auch noch da, war ganz cool auf diese weise ein paar mehr leute kennen zu lernen. insgesamt war das treffen recht angenehm, da nur wenige mädels da waren und die meisten sich nicht so fan-mäßig benommen haben. ich hatte ja gehofft, dass du auch noch auftauchst magi, aber ich kann auch verstehen dass solche aktionen nicht dein ding sind 🙂

    • Ja, ich habe auch nicht geahnt, dass es so viele werden. Dazu folge ich offenbar zu wenigen auf Twitter – oder überlese zu oft Tweets XD. Es war aber bei der Horde Weiber es gemäßigt. Aber wir sind ja auch keine 14 mehr 😛

      Das mit dem Treffen klingt gut. Ich hatte ja überlegt zu kommen, aber irgendwie ist es doch zu befremdlich für mich, wenn es mehr um mich als um den Lippenstift, den ich trage, geht 😛

  20. Also ich für meinen Teil finde sowas trotzdem interessant zu Lesen, obwohl ich selbst nicht dabei war! Und ich hab dadurch gleich mal noch nen neuen Blog abboniert, also alles super 🙂
    Liebe Grüße,
    M E L O D Y

  21. Hach ich fands schön dort =) viel zu kurz die Zeit um sich mit soooo vielen Mädels auszutauschen, ich hätte zu gern noch mit vielen mehr gequatsch und dann ist das WE schon wieder vorbei ;_; *snüff*

  22. Ich wäre auch so gern dabei gewesen :brokenheart: … Diese Bubble Tea Sache… muss ich die verstehen :giggle: :drink:

  23. Für mich es von Fall zu Fall unterschiedlich; manchnal mag ichs wenn Leute ausführlich erzählen oder schreiben von Ihren Ausflügen und Reisen, und manchmal auch nicht. Ich denke, das ist maßgeblich von der Art und Weise abhängig, in der das Erlebte geschildert wird. Es gibt Leute, die erzählen alles in epischer Breite, was einerseits schön ist, weil es meist bedeutet, daß sie ein Bewußtsein und einen Sensus für Details haben, andererseits kann das aber auch ziemlich langatmig werden für einen Zuhörer oder Leser, der selber nicht dabei war. Denn gerade diese Details sind eben auch etwas, das ein Erzähler nur sehr schwerlich kurzweilig weitergeben, und das ein Zuhörer aus zweiter Hand kaum spannend finden kann. Oder aber, die Leute erzählen ihre Erlebnisse so lückenhaft, daß mans nur dann wirklich checken würde, wenn man tatsächlich selber dabei gewesen wäre. Ist zwar dann weniger langweilig als die erste Variante, allerdings glaube ich die Beobachtung gemacht zu haben, daß dies immer nur solche Leute machen, die mir ohnehin schon als ziemlich egozentrisch aufgefallen waren; Leute, die in einer Unterhaltung immer nur von sich selber erzählen. Das sind, in meinem Bekanntenkreis jedenfalls, meist diejenigen, wo ich immer zehn mal nachfragen muß, um alles zu kapieren, weil sie bei Ihren Erzählungen all das weglassen, was sie für sich selber aus dem eigenen Erleben heraus als selbstverständlich abgespeichert haben. Spätestens bei Urlaubsfotos wirds für mein persönliches Empfinden aber dann immer relativ eindeutig – Urlaubsfotos sind nur für die Leute, die in diesem Urlaub tatsächlich waren, wirklich interessant… D.h. ein paar ausgewählte schau ich schon gern und mit Interesse an; aber wenn die Urlaubsrückkehrer dann ihren Laptop aufklappen, das Verzeichnis mit den 1500 Fotos öffnen, und sowas sagen wie „ich geh noch schnell aufs Klo bevor wir anfangen“, ist die Grenze meiner persönlichen Begeisterung überschritten…

    Aber da das alles hier ja überhaupt nicht der Fall ist, sondern es sich um eine prägnante Schilderung eines offensichtlich sehr ereignisreichen und spannenden Wochenendes handelt, an dem es obendrein auch noch um Kosmetik ging, find ichs sehr interessant, das zu lesen. Erstens rein interessehalber, und zweitens find ichs auch total spannend mitzukriegen, was Kosmetikfirmen für Blogger so veranstalten. Konkrete Fragen dazu hab ich nun zwar nicht, werde derlei Berichte aber auch in Zukunft sehr erfreut verfolgen! Scheint ein spaßiger Trip gewesen zu sein, hoffe, Du hast die Zeit richtig genossen! Auf weitere Informationen zu Cosnova Produkten, wie in einem anderen Post angekündigt, freue ich mich schon.

MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen