PICK COLOR

BEAUTY BLOG: Makeup, Pflege, News & Shopping

Menü

Let’s Play Makeup: COLOURPOP & Kurz-Reviews

Shadows, Blushes, Bronzer, Highlighter & Lippie Stix

Nachdem ich die COLOURPOP Super Shock Shadows unter meinen Top 10 Beauty Produkten 2015 lobte, dachte ich mir, ich muss es auch einmal live unter Beweis stellen.

Streng genommen ist mir das nur mäßig geglückt, denn das Funkeln und Schimmern der effektvollen COLOURPOP Super Shock Shadow Nuancen kann man eigentlich nur live so wirklich genießen. Was aber die Praxis und die Intensität angeht, gibt mein Video sicherlich einen kleinen Vorgeschmack. Denn der Wermutstropfen ist derzeit immer noch der fehlende Versand nach Deutschland.

Wie man COLOURPOP nach Deutschland bestellt – detallierter Beitrag »
der SHIPITO Erfahrungsbericht als Video »

Es sind aber nicht nur die einzigartigen Creme Eyeshadows, die ihr im Video in Action erleben könnt. Natürlich habe ich mir auch Bronzer, Highlighter, Blush, Lippie Stix und Lipliner vorgenommen.

Auf die COLOURPOP Ultra Matte Lips habe ich verzichtet. 1. habe ich nur einen Mund und 2. ist es das einzige Produkt von COLOURPOP, mit dem ich leider nicht zurecht komme. Ich ertrage leider das Gefühl auf den Lippen nicht und denke, ich sollte es nun langsam akzeptieren, bevor ich alle Nuancen anbreche und die Snapchat Follower mit meinem Gejammer gänzlich verschrecke (folgt mir trotzdem: magimania).

COLOURPOP startete und erlangte den ersten Schub von Popularität über ihr einfaches Preisschema: $5 für alles – damals also die Shadows, Lippie Stix und passenden Lipliner.

Mittlerweile haben sich einige weitere Produkte dazugesellt, die etwas mehr kosten aber immer noch mit einem guten Preis locken. Für uns, die nicht direkt bestellen können, ist es natürlich Abwägungssache. Wie gut müssen die COLOURPOP Produkte sein, damit man die Extrakosten in Kauf nimmt? Gerade die neuen COLOURPOP Creme Liner wiegen ja durchaus ein bisschen – die Shadows, Blushes & Co. werden oft so extrem gut verpackt, dass ein Paket auch mal Möbelgröße annimmt.

Ich erinnere mich an meine erste Bestellung, als ich noch in Kanada wohnte, siehe Bild. Ich war völlig irritiert. Bei Shipito kann man so etwas gegebenenfalls auspacken lassen, aber nur, wenn man ein Monats- bzw. Jahrespostfach gemietet hat.

Das COLOURPOP Makeup aus dem Video…

COLOURPOP Makeup Look Brills So Quiche Downtown-2

Im Video könnt ihr der Entstehung des Makeups Step-by-Step folgen. Ich hatte mir ein paar Farben zurecht gelegt, dazu aber auch einige spontan genommen. Im Fokus stand eher die Demonstration als die Zusammenstellung. Die verwendeten Produktnamen noch einmal auf einen Blick:

  • ‚Bon Voyage‘ Bronzer
  • ‚Aphrodisiac‘ Blush
  • ‚Butterfly Beach‘ & ‚Lunch Money‘ Highlighter
  • ‚Birthday Suit‘ und später ‚Rain‘ Blushes
  • ‚Downtown‘ in der Crease
  • ‚So Quiche‘ (auch bei Paphio zu sehen) mit Finger auf beweglichem Lid
  • ‚I Heart This‘ im Innenwinkel
  • ‚Too Shy‘ auf dem unteren Lid mittig und innen
  • ‚Dare‘ auf dem unteren Lid außen
  • ‚Bae‘ & ‚Doe-a-Deer‘ in der Crease on top und im äußeren Winkel
  • ‚Ho Ho‘ Creme Gel Liner als Lidstrich
  • ‚Brills‘ Lippie Liner & Stix

COLOURPOP Short Reviews

COLOURPOP Highlighter – $8

sind direkt nach den COLOURPOP Super Shock Shadows meine erste Empfehlung. Die riesige Auswahl an Nuancen sucht ihres Gleichen, es ist aber allem voran die tolle Textur, die mich überrascht hat und begeistert. Ganz dünn und seidig – man appliziert gefühlt nur den reinen Perlglanz auf die Wangen. Die Effekte sind wunderschön und lassen sich einfach dosieren.

COLOURPOP Bronzer – $8

habe ich nur in der hellsten Nuance ‚Bon Voyage‘, die sich als heller herausgestellt hat, als ich vermutet habe. Trotz eines warmen Einschlags ist es aber nicht orange. Der Touch von Sonne ist sehr dezent und eigentlich auch so, wie ich ihn üblicherweise mag – nur derzeit mag ich gern eine Prise mehr (ich habe es im Quartalsfavoriten Video anhand des CATRICE Bronzers schon gebeichtet). Dennoch sollte man hier die Relation von Menge zum Verbrauch im Auge behalten. So üppig wie beim CHANEL Creme-Bronzer ist es nicht befüllt und auch tendenziell weicher und somit schneller verbraucht. Bei den anderen Produkten finde ich es nicht so tragisch, aber einen Bronzer verwendet man häufiger und vor allem deutlich großflächiger.

COLOURPOP Blush – $8

Ich bin kein Freund von Cream Blush, nutze meine extrem selten und war daher nicht wirklich „scharf“ auf die neuen von COLOURPOP. Sie haben mich zugegeben auch nicht bekehrt, zufrieden bin ich dennoch und vor allem wurde ich auch hier überrascht. Die oftmals extremen Farben müssen keinesfalls besonders vorsichtig appliziert werden. Es ist angemessen „gestreckt“, sodass man sich gut bis zum gewünschten Resultat hinarbeiten kann. Der Nachteil ist natürlich, dass man nicht unbedingt das bekommt, was man vom Pfännchen erwartet. Ein bekanntes Blush-Problem. Fakt ist: sie funktionieren bestens, sind gleichmäßig und bieten auch ungewöhnliche Farben. Wer die einst limitierten DIOR DiorBlush Cheek Creme kennt, weiß, was ihr ungefähr erwartet – sehr verwandt!

COLOURPOP Blush Bronzer Highlighter

COLOURPOP Crème Gel Colour – $6

habe ich im Video das erste mal verwendet – mit ‚Ho ho‘ eine limitierte aber noch erhältlich Nuance – und habe keine Erleuchtung erlebt. Gel Eyeliner halt… Eine weder zu weiche noch zu harte Textur (bleibt abzuwarten, wie es nach 1 Jahr aussieht), ein mühelos deckender Auftrag und vor allem eine fantastische Farbe mit Effekt. Die Stärke ist hier definitiv einmal wieder die Auswahl an Shades, die man nur selten zu dem Preis und der Qualität findet. Großflächig habe ich sie noch nicht ausprobiert und ebenso die Stift-Version noch nicht. Davon habe ich mir nur einen gekauft, weil mein Stifteköcher überquillt.

COLOURPOP Creme Gel Liner

COLOURPOP Lippie Pencil – $5

Zu jedem Lippenstift von COLOURPOP gibt es einen korrespondierenden Lip Liner, auch wenn diese nicht immer identisch sind – eher harmonisch. Das sieht man im Video auch im Fall von ‚Brills‘. Ich gestehe kein Fan zu sein. Ich mag Lip Liner, wenn sie fester sind, sodass man eine klare Linie zwischen Lippenrand und Haut schaffen kann. Die Lippie Pencils sind eher cremig und weich, lassen sich dadurch sehr easy auftragen, wirken aber eben nicht so wirklich knackig. Für flächigen Auftrag aber gewiss eine gute Option. Ich bleibe bei der Strategie es nur für sehr spezielle Farben mitzubestellen, denn für Klassiker tut es beispielsweise KIKO auch.

COLOURPOP Lippie Liner

COLOURPOP Lippie Stix – $5

erscheinen mir die wahren Stars des Sortiments zu sein. Nicht jeder mag bunte, schimmernde Eyeshadows, aber einen schönen Lipstick mag nahezu jede Frau. Die schlichte, edle Verpackung, das Color Coding und einmal wieder: die Auswahl – herrlisch. Dazu eine unendliche Bibliothek an Swatches (Instagram). Grundsätzlich stimmt hier alles. Ich hatte bisher auch keine Farbe im Einsatz, die negativ aufgefallen wäre.

Leider ist die Füllmenge auf der Website mit 1 oz. (30g) falsch deklariert – eigentlich ein Unding, denn laut Print auf den Lipsticks sind es 1g (also kein Dezimalfehler, denn 0.1 oz wären immerhin 3g)! Die ColourPop Lippie Stix enthalten also nur ca. 1/3 eines klassischen Lippenstiftes und das sieht man ihnen auch an. Die schlanke Mine ist nicht besonders lang. Grundsätzlich finde ich es okay, denn wer viele Farben hat, kann diese selten aufbrauchen. Eine Strategie, die gut zu den Verrückten online passt. Aber das macht die Lipsticks natürlich teurer, als sie zunächst erscheinen.

‚Brills‘ im Video ist ein Satin Finish und hat schon einiges an Maße zurückgelassen. Die beliebten Mattes sind eindeutig sparsamer. Es lohnt sich auf jeden Fall auch stets die Finishes im Auge zu behalten und nicht nur nach Nuance zu bestellen.

Zum Lip Primer, den ich auch im Video nutze, kann ich noch nicht viel sagen. Er ist recht fest, hinterlässt die Lippen durch eine leicht wachsige Schicht geebnet und leicht „tacky“. Wie es Einfluss auf das Resultat nimmt, konnte ich bisher nicht beobachten.

COLOURPOP Lippie Stix

COLOURPOP Super Shock Shadows – $5

gibt es in verschiedenen Finishes und unzähligen Nuancen, die oftmals absolut einmalig auf dem Markt sind. Sie funkeln, sie strahlen und sie lassen sich easy verarbeiten, halten ohne Base und sehen auch hochwertig aus. Ich habe an ihnen überhaupt nichts auszusetzen. Ich verweise einfach auf meine COLOURPOP Super Shock Shadow Review zu ‚Bae‘ für weitere Lobesgesänge. Hier möchte ich aber zwei potenzielle Haken erwähnen:

1. weil sie antrocknen, können sie austrocknen. Ich hörte, dass bei einigen bereits Erscheinungen auftreten. Meine ersten Eyeshadows vom November 2014 sind immer noch geschmeidig. Ich achte stets darauf sie schnellstmöglich und vor allem auch sehr gut zu verschließen.

2. auch hier ist die Füllmenge relativ. Das Döschen ist nicht etwa in voller Höhe gefüllt sondern gleicht vom Volumen gewiss üblichen Lidschatten – nur eben in einer Textur, die sich schneller verbraucht. Vermutlich rechtzeitig, bevor sie eintrocknen kann. Für Preis-Menge-Verhältnis-orientierte Kunden, die sich von einem genialen Effekt nicht darüber hinweg trösten lassen können, dass ein COLOURPOP Lidschatten eine abzählbare Anzahl von Einsätzen übersteht, werden sich daran vermutlich nicht erfreuen können. Wir sprechen hier dennoch nicht von Dimension „10 Makeups“ sondern eher „100“ aber eben nicht den „1000“ die ein Puderlidschatten schafft.

ColourPop Super Shock Shadows

Großteil meiner COLOURPOP Super Shock Shadows

Fazit

Und ich bin Fan. Ich liebe es, wie sich die Marke präsentiert, wie sie ihr Potenzial nutzt und ich bin mir sicher, wir werden noch viel von COLOURPOP hören – vielleicht ja auch iiiirgendwann einmal vor Ort.

Ich wiederhole mich gerne, wenn ich einmal wieder sage: ein Beauty Marke, bei der sich der leider noch notwendige, zusätzliche Aufwand lohnt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist trotz relativer Füllmengen und zusätzlichen Import-Kosten für mich nach wie vor herausragend und übertrifft die Perlen von Prestige-Brands.

Aber die Beauty-Welt dreht sich auch weiter, wenn man dem ganzen Widersteht. Für Nutzerinnen, die klassische Looks und dezente Effekte bevorzugen, werden zumindest in den Resultaten keine wesentlichen Benefits vorfinden – es ist doch eher etwas für uns exotische Papageien :)

Ich freue mich auf eure Erfahrungen, Eindrücke und gegebenenfalls Fragen…

VG

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

14 Kommentare
  1. Reply
    wasmachtHeli 27. Januar 2016 at 16:21

    Ich habe den Aufwand bisher tatsächlich gescheut, auch, wenn mich viele Farben sehr ansprechen. Ich habe letzens „So Quiche“ bei Talasia gesehen, fand ich wunderschön. Wie Paphio schon sagt, empfindet jeder die Farbe anders und sie sieht auch oft je nach Typ ganz anders aus. Sehr spannend.

    Das riesige Paket ist ja mal genial. Sieht aus, als könnten da gut 100 Lippenstifte reinpassen. Mindestens. :)

    • Reply
      Magi 27. Januar 2016 at 16:26

      Eher 100.000 ^^
      Es waren tatsächlich gar nicht mega-viele Produkte. Ich meine, es waren 4 der üblichen Kartons drin und ein Umschlag und eben mega viele Polster.

  2. Reply
    Caroline 27. Januar 2016 at 20:10

    Ich bin bei Colourpop so zwiegespalten. Ich liebe meine Highlighter! Die sind ungeschlagen. Die Lidschatten sind mir zu glitzerig und die matten gaben nach 5-6 mal benutzen fast keine Farbe mehr ab. Genau wie mein Blush. Von den Lippiestix finde ich das matte Finish am angenehmsten, obwohl es mir etwas zu klebrig ist. Und den Duft mag ich leider nicht. Die Lippencil liebe ich dagegen sehr. Es ist echt ne Geschmackssache, aber den Megahype versteh ich nicht so richtig.

  3. Reply
    Sanae Robinson 28. Januar 2016 at 00:00

    I just watched your look on YouTube and it looks gorgeous on you. I can’t seem to make them work. For me they don’t want to blend with a brush and in general I don’t like applying eyeshadow with my fingers… What brushes seem to work best for you with these shadows and (my main question) how do you store them? Is that a magnetized frame?

    • Reply
      Magi 29. Januar 2016 at 11:53

      I answered on YouTube to your question.

  4. Reply
    Talasia 28. Januar 2016 at 09:38

    Ich habe mir das Video heute morgen gemütlich beim Fotos machen nebenbei angeschaut und hach Magi… ich bin wieder Feuer und Flamme doch nochmal ein paar neue Schätzchen irgendwann zu bestellen. Und ich habe richtig Lust bekommen, die Tage wieder was mit CP zu schminken. Bei so vielen anderen Sachen zuhause gehen einzelne Dinge irgendwie oft unter und am liebsten hätte ich 10 Gesichter zum Schminken ^^ vielleicht komme ich heute Abend mal dazu wieder was zu fotografieren und kann dann morgen was feines Schminken. Und wie du es im Video schon nanntest, für das präzise Arbeiten im Innenwinkel finde ich Applikatoren echt praktisch, ich nehme die ja auch für den Auftrag auf dem Auge. Vielleicht nehme ich das nächste Mal einfach auch den Finger ^^

  5. Reply
    Sarah 28. Januar 2016 at 09:41

    Ich habe mir Anfang des Jahres recht viele Ultra Matte Lips (bin momentan sehr in Lippenfieber..;-)), einige Lippie Stix und jeweils 1 Blush und Highlighter bestellt. Nach deiner Review bin ich gespannt wie ich das Gefühl auf den Lippen mögen werde (kann dann mit meinen LCs, DoCs und JSs vergleichen;-)). Lidschatten habe ich eigentlich momentan genug- aber es ist nicht ausgeschlossen dass ich doch noch eine Lidschattenbestellung demnächst dort aufgebe ;-)
    LG

  6. Reply
    Johanna 28. Januar 2016 at 15:33

    Sehr schöner Post. Ich finde den Lippenstift so toll!!!

    Liebe Grüße
    Johanna

  7. Reply
    Beautype 28. Januar 2016 at 20:34

    Ich kann eigentlich nur sagen, dass der Hype um diese Marke absolut gerechtfertigt ist. ColourPop hat sich in einem vollkommen neuen Licht gezeigt als andere bereits bekannte Marken, alles wirkt frisch und modern und ob für jene, die einfach nur etwas zum schnellen Auftrag für den Alltag suchen oder jene, die so richtig auf die K… hauen wollen, alle Geschmäcker werden abgedeckt. Mich begeistern vor allem die Shadows und Highlighter, die Lippie Stix sind auch nicht zu verachten, aber rufen jetzt keinen WOW Effekt bei mir hervor und wie du schon sagst ist der Preis im Verhältnis zur Füllmenge anderer Lippenstifte gar nicht so günstig, wie sie zunächst erscheinen.
    Nachdem sich bei mir ein gewisses Sättigungsgefühl eingestellt hatte, bin ich jetzt wieder an dem Punkt unbedingt bestellen zu wollen ;)

  8. Reply
    Juliane 3. Februar 2016 at 11:52

    Hat eigentlich schon jemand was von der Marke Shiro Cosmetics gehört? Die Lidschatten sehen wahnsinnig toll aus und bewegen sich preislich in der Colourpop Range. Aber die 12 Dollar Versandkosten nach Deutschland sind natürlich nicht zu verachten. Falls damit jemand schon Erfahrungen gemacht hat, wäre ich dankbar, wenn mir jemand antworten könnte, bevor ich jetzt eine große Bestellung über den Teich mache (die 12 Dollar Versandkosten sollen sich ja lohnen^^)

    • Reply
      Magimania 3. Februar 2016 at 13:56

      Ich kenne SHIRO nicht, aber es scheint einfach eine Minerals Makeup Linie wie jede andere zu sein. Ergo ist jede Review relativ austauschbar, weil die Inhaltsstoffe immer die gleichen sind und sie auf veredelnde, synthetische Bestandteile verzichten. Wenn Du lose Lidschatten magst, dann dürftest Du hier keine Überraschungen erleben – weder positiv noch negativ. Wenn Du keine kennst, hast Du ja vielleicht einen bareMinerals Counter um die Ecke oder erinnerst Dich vielleicht an die von essence oder Alverde – also einfach staubige, lose Püderchen. Ich habe sowas vor Jahren aufgegeben und alles weggegeben, weil das praktisch nichts für mich ist. Du kommst mit den kleinen Größen aber sehr weit. Wenn Du bestellst, dann greif ruhig auch auf die Sample Bags zurück.

      • Reply
        Juliane 3. Februar 2016 at 14:29

        Ah ok. Danke für deine schnelle Antwort :) Ich habe zu Weihnachten einige Lidschattenpinsel geschenkt bekommen und taste mich gerade an das Thema ran. Dann werde ich erstmal welche von Essence ausprobieren und schauen ob die mir vom Material an sich gefallen. Die gängigen Drogerie Lidschatten (Paletten) sind mir persönlich nicht pigmentiert genug. Da fehlt einfach der Wow Effekt.
        Vielleicht wenn ich noch ein bisschen warte, nimmt Douglas auch noch Colourpop mit ins Segment auf ;)

        • Magi 3. Februar 2016 at 17:59

          essence hat diese losen Eyeshadows meines Wissens nach nicht mehr. Es hätte ja sein können, dass Du die kanntest.
          Ich könnte mir vorstellen, dass Dir unter den Umständen weder ColourPop noch Mineral Eyeshadows gefallen. Beides ist nicht wirklich stark pigmentiert. Bei Minerals braucht man dafür dann schon ein Medium oder muss lange aufbauen. Und wenn sie intensiv sind, dann ist es in der losen Textur eher nervig. Aber das ist ebenfalls nicht meine Baustelle. Ich mag meine Lidschatten dezent pigmentiert.

  9. Reply
    Ida-Christin 3. Juli 2016 at 19:01

    Ich habe gerade gesehen das die Seite http://www.rosesbeautystore.com/ einige ColourPop Produkte aufstockt. Dieser Shop ist in der UK. Wollte das nur mal eben hier lassen :)

Hinterlasse einen Kommentar

bloglovin magimania

Mit Freunden teilen