RIVAL DE LOOP YOUNG ‚Lilac Glitter‘

White Angel Glitter Nail Polish

Vor einigen Tagen habe ich die RIVAL DE LOOP YOUNG Kollektion ‚White Angel‘ im Display gefunden. Wie bereits vermutet sind die Lidschatten nicht sonderlich attraktiv, aber zu meiner Überraschung gefielen mir zwei der Lacke sehr gut und ich nahm sie mit.

‚Glitter Nail Polish‘ erlaubt offenbar ein breites Spektrum an Definitionen. Einen solchen Lack mit „Glitter“ im Namen zu versehen, wäre mir nie in den Sinn gekommen, denn eigentlich ist es ein Cream-Lack mit feinen Schimmerpartikeln. Der Anblick in der Mini-Flasche für 1,29€ hat mich aber sehr angelacht.

1 Schicht | Kunstlicht – Blitz

2 Schichten | Tageslicht – Blitz

In einer Schicht ähnelt es den Lacken, die angeboten werden, um Verfärbungen zu kaschieren. An meinen Nägeln wurde es leider unterschiedlich intensiv und so hätte ich sie wohl nicht ausgeführt. In 2 Schichten immernoch transparent – den Nagel“überschuss“ ab Nagelbett (wie nennt man das?) sieht man deutlich, aber es ist eben eine ganz andere Wirkung in Pastell-Lila als z.B. der ‚Wink‘ von ILLAMASQUA. Das finde ich eigentlich ganz nett, denn entweder so richtig wie Tipp-Ex oder dann lieber so bei solch frühlingshaften Farben. Die Versionen von z.B. p2 kämen mir nicht an die Nägel. In drei Schichten ist er so zu 98% deckend und immernoch recht leicht – sieht aber auch sehr verspielt und kindlich aus. Meine Mama hat ihn gestern direkt mitgenommen, weil er ihr so gut gefiel. Ich gab ihn gern ab, denn in der Flasche gefiel er mir irgendwie besser und meine Lust auf Pastell ist somit für 2011 völlig aufgebraucht.

3 Schichten | Blitz – 3x Kunstlicht

Muss für euch ein Lack deckend sein oder gibt es Varianten, in denen ihr etwas Transparent bevorzugt? Etwas aus der WHITE ANGEL geshoppt?

Alle zeigen Sehr hilfreich Höchste Wertung Niedrigste Bewertung Kommentieren
  1. Der ist echt schön 🙂 Mich stört es aber nicht sonderlich, wenn ich beim Nagellack mehrere Schichten nehmen muss. So kann ich ihn intensiveren wie ich will. 🙂 Mir macht es irgendwie so mehr Spaß. Schon allein, dass es am anfang gar nicht mal so schön aussieht und wenn man noch eine Schicht drüber macht.. ZACK! – schönes Ergebnis! 🙂

  2. Naja. Das Attribut „Glitterlack“ verdienen sie meiner Meinung nach nicht.
    Mich reißen die Farben absolut nicht vom Hocker und aus meiner Sicht wären selbst die spottbillugen 1,29 € Verschwendung gewesen, weil auch diese Lacke nur in meiner Schublade vermodern würden.
    Aus dieser LE habe ich nichts gekauft und ich werde das auch nicht nachholen.

    Ich bin ja nicht so Eine, die auf jeden Tippfehler rauf und das in den Kommentaren anprangern muss, aber „Cream-Kack“ fand ich sehr ansprechend und für meine Begriffe auch irgendwie passend O:-)

  3. Die Farbe ist mir eindeutig zu pinkstichig und glitzrig …
    ich trage heute ine ganz, ganz ähnliche No Name Lackfarbe, die dadurch einfach unbestechlich schön aussieht, dass si nicht dieses Glitzergirlypinkfarbschema aufgreift.

    Solche Kleinigkeiten wie ein leichter Farbsticht können schon große Unterschiede ausmachen …
    und mein Noname Lack ist zwar lavendelfarben und somit leichtpastellig, aber deckt in 2 dünnen Schichten.

    Es gibt den Lack charming von p2, den ich halbtransparent mit 2 Schichten sehr hübsch finde oder allgemein nude, milchige Lacke, aber die sollten dann einwandfrei ohne Streifen aufgetragen werden können.

  4. Mir persönlich gefällt der Lack jetzt nicht unbedingt. Ich kann mich aber mit Transparenz durchaus anfreunden, wenn es gut aussieht: und das tun die p2-Lacke nun wirklich nicht …
    Was ich dafür sehr gern mochte war ein Lack aus einer alten MNY-LE: ein Pfirsichton mit Goldschimmer, der nicht sehr deckend war. Aus einer anderen MNY-LE den weißen Schimmer-Lack fand ich acuh ganz hübsch, da muss es bei mir nicht ultradecend sein.

    Leider hab ich keinen Rossmann in der Nähe, deswegen fällt die White Angel-LE wohl für mich raus – ich hab aber auch nichts haben wollen.

  5. Rival de Loop ist ja eine Eigenmarke von Rossmann…. Sie machen Tierversuche…..
    Tja.

    • frau kirschvogel 30. Januar 2011 in 15:59

      Echt? Och menno! Ich liebe meine Augencreme von Alterra und auch bei den RdL-Nagellacken ist so das ein oder andere Schätzchen dabei.

    • Da hab ich aber ein wenig anders verstanden. Ich dachte, wenn einer ihrer Zulieferer einen Tierversuch machen muss, weil ein neuer Inhaltsstoff noch nicht erprobt wurde – meine Intuition sagt mir, hier geht es nicht um Kosmetika sondern wohl um Putzmittel -, dann kann es sein, dass Rossmann das duldet. Das sind für mich 2 Paar Schuh. Man sollte aufpassen, was man sagt und bei solch prekärem Stoff eine Quelle nennen und RICHTIG zitieren. Könnte sonst teuer für dich werden, wenn man dich wegen Verleumdung anschreibt.

      Was wolltest du denn mit deinem Kommentar bezwecken? Wenn man einfach nur so einen Satz fallen lässt, riecht es ein wenig nach Wichtigtun – wenn man dabei auch nicht differenziert und so schlecht recherchiert, erst recht. Das ist sehr ärgerlich und lenkt wieder einmal die ganze engagierte Tierschutzbewegung wieder in ein Zwielicht von Plaudertaschen und Heißluftspuckern.

      • frau kirschvogel 30. Januar 2011 in 16:08

        So hatte ich das eigentlich auch verstanden. Zumindest nach den Infos von Erbse: http://www.pseudoerbse.de/blancetnoir/?p=1816

        Ich muß allerdings auch sagen, daß es mir schwerfällt, diese – ich nenn es mal – „Zuliefererklausel“ richtig zu interpretieren. Das sind Grauzonenbereiche, die trotz intensiver Recherche vieler engagierter Beauties trotzdem Grau bleiben.

        Wer wirklich konsequent sein will, sollte auf jegliche Drogerieartikel (Kosmetik, Pflege, Putzmittel etc.), Fleisch und sonstige Tierprodukte wie Milch, Eier…, Leder, Seide, Pelz usw. verzichten. Ich frage mich, wer von den Leuten, die immer so schnell bereit sind andere in Kommentaren zu verurteilen das wirklich durchzieht. Es werden wohl nicht allzu viele sein.

        Ich schätze auch aus diesem Grund Erbse und ihr Engagement sehr, weil sie ihr Wissen, ihre Bemühungen und ihre Erfahrungen teilt, ohne andere Menschen pauschal zu verurteilen.

        • Das sehe ich auch so. Dieses ganze Tierversuchsthema hat sich zu einer Plage entwickelt, die für mein Ermessen einen sehr negativen Beisgeschmack hat. Wo ich einst noch dachte: Hauptsache sensibilisieren – es muss ja nicht gleich 100% sein, finde ich inzwischen, dass zu viele Halbwahrheiten kursieren. Dieses Sesselpupserengagement, bei dem ein Kommentar kein Stück nach Tierschutz sondern Egopflege aussieht. Jemand, der sich wie Erbse engagiert, würde solche Kommmentare sicherlich nicht verfassen. Ich find’s einfach nur ärgerlich der guten Sache wegen.

          Ich glaube, dass auch Marken wie ESSENCE in der Hinsicht Dreck am Stecken haben. Agieren ja nicht anders als Rival de Loop – alles Private Label. Und es muss ja nicht einmal der Zulieferer Testen – einfach nach dem Ablauf eines Patents einen Wirkstoff ins Repertoir aufnehmen… DAS wird dann aber gut geheißen? Das ist für mich, insofern man sich dann wirklich mit so einem Titel wie „tierversuchsfrei“ brüstet und nicht nur auf Anfragen hin rausspuckt, eine viel ekelige Art und Weise.

          Ich denke auch, wer wirklich tierfreundlich konsumieren will, sollte das KOnsumieren aufgeben. Alles andere kann man sich natürlich bequem zurechtrücken. Ich kann mir auch ein Häschen-Label basteln und die meisten würden dann glauben, dieser Blog sei tierversuchsfrei. Dann könnten einige schreiben: „Ja ich lese nur Magimania, weil sie tierversuchsfrei ist – die anderen Blos haben ja kein Häschen“ XD

  6. kommt auf die farbe an aber ich bevorzuge es doch eher deckend…

  7. Also ein Glitterlack ist das für mich auch nicht; das Attribut würde ich bei richtig großen, groben Glitzerpartikeln im Lack vergeben aber die Bezeichnung ist ja eigentlich auch egal, Hauptsache es gefällt.
    Und diese Farbe ist eher nichts für mich, dieses pastell-lila ist nicht meins, die Eigenschaft des Lacks, erst nach mehrern Schichten zu decken finde ich aber ganz nett. Kommt auf den Lack an, eine knallige Farbe wie dunkelblau oder so sollte schon direkt decken, diese Farbe könnte man so ja aber auch als „topping“ über einem helleren Lack verwenden oder eben verschiedene Effekte erzielen. Also abgesehen von der Farbe Daumen hoch!

    Liebe Grüße, Lisi

  8. Ich mag diese sheeren Lacke nicht, bei mir müssen sie deckend sein, oder ich layer sie.

  9. Ich bin Tipp-Ex Fan. Egal was für eine Farbe, decken muss er sein! Wenn man die Nagelspitzen durchsieht gefällt mir das einfach nicht. Drei Schichten eines Lackes, damit er deckend wird, lasse ich mir bei richtigen „Wow“-Farben auch noch gefallen, aber danach ist Schluss. Wer dann noch nicht richtig deckt kann gehen :).

  10. Ich bin Fan von deckenden Lacken. Wenn mir die Farbe gefällt, der Lack aber nicht deckend ist, bleibe ich hartnäckig und lackiere so lange, bis den Nagellack deckend ist. 😉

  11. ich finde die lacke wirklich schön und auf dein wort ist ja verlass. ein lack muss nicht immer deckend sein, da ich ja manchmal auch etwas variieren möchte, also vielleicht zwei verschiedene lacke auftrage.

  12. Ich find ihn generell hübsch – aber ich hasse diesen zickigen Lacke, die einfach nicht gleichmäßig werden wollen :no:

    Den Nagelüberschuss kann man „free edge“ nennen – und wenn man beschreiben will, dass man die „free edge“ noch durch den Lack sieht, kann man „visible nail line“ schreiben 😛 (Und das jetzt ganz ohne mich als Wichtigtuerin darstellen zu wollen, sondern einfach weil du gefragt hast! Ich hoffe, dass du das weisst Magi)

    • Genau 🙂 Genau, die ‚visible nail line‘ – das hatte ich schon einmal irgendwo gelesen. Aber ne, das geht ja mal gar nicht. Wieder dieser englische Firlefanz. Wo sind denn die Germanistikspezies, wenn man sie braucht. Ich will einen schönen, deutschn Begriff – einen, keinen Halbsatz XD

      • Anatomie eines Nagels:

        -hinten der Mond = Matrix
        -dann kommt bis vorne das Nagelbett
        -was als Nagel über das Nagelbett nach vorne heraus wächst = Nagelrand
        -der Übergang zwischen Nagelbett und der Haut an den Seiten = Nagelfalz

        Ich stehe aber auch manchmal auf dem Schlauch, wenn ich Dinge rund um die Kosmetik beschreiben möchte.
        Durch Internet und Youtubekonsum kommen mir auch oft erst die englischen Bezeichnugen in den Sinn ;o)

      • Hihi ich studiere ja Germanistik…aber naja, manchmal sind die englischen Begriffe leider wirklich treffsicherer und eindeutiger.

        Nagelweiss finde ich auch nicht schlecht, da weiss jeder was gemeint ist.

      • Das Nagelweiß?

  13. watermeloncake 30. Januar 2011 in 16:45

    Gerade bei pastelligen Farben empfinde ich eine 100%-ige Deckkraft als problematisch. Es sieht mir zu künstlich und „gewollt aber nicht gekonnt“ aus (als ob man diesen Effekt gar nicht wolle). Bei diesem Lack hier ist das nicht der Fall, jedoch bei diesen neonartigen Pastell-Nuancen.
    Sieht das auch jemand so?

  14. Sieht schön aus, aber mich nervt es wenn ich bei einem Nagellack mehrere Schichten auftragen muss.
    Deshalb bin ich froh, wenn der Nagellack nach einer Schicht gut deckt.

    Liebe Grüsse

  15. Also wenn ein Nagellack zwei Schichten braucht, laß ichs mir eingehen, und sehe schon ein, daß das für die Masse der Anwenderinnen durchaus von Vorteil ist; obwohl mein persönlicher Geschmack in 99 von 100 Fällen nach einer zweiten Schicht schreit, aber da sind die Präferenzen eben sicher unterschiedlich. Aber drei Schichten bis zum deckenden Auftrag – da wäre ich wohl schon extrem genervt um ehrlich zu sein. Das finde ich einfach zu viel, und ich denke, da fände man dann, durchaus auch für nicht das aller größte Geld, gut und gern auch zweierlei Farbnuancen; eine, die eben von Haus aus transparenter, „weniger“ ist, und eine, die halt einfach gleich mit einem stärkeren Farbauftrag aufwartet. Wenn man unterstellt, daß man sich dann jeweils auch immer zwischen einer und zwei Schichten entscheiden kann, und zwei verschiedene solche Lacke dann vielleicht auch ein bißchen verschiedene Effekte oder Finishes hätten, dann wäre man insgesamt auch noch ein gutes Stück variabler, als mir einem Lack der drei Schichten erfordert. Und schneller natürlich sowieso. Gut, wider der Geldausgabe und der Kosmetikansammlung hat dieser Lack hier vielleicht tatsächlich den Vorteil, eben nur einer zu sein – aber mein Ding wär das halt einfach gar nicht.

    Er führt außerdem auch mir vor Augen, daß Pastelltöne derzeit schon äußerst ungewöhnlich sein, oder irgendeinen sehr besonderen Effekt haben müssten, um mich noch zu begeistern.

  16. Ich bin ja gar kein pastelliger Typ, und wenn der Lack dann noch nicht mal deckt, ist es erst recht nichts für mich. Aber ich lehne Transparenz nicht grundsätzlich ab, vor 10 Jahren (oder so?) hatte ich mal einen pinken Chanel-Lack, der „Jelly“ hieß, den Effekt mochte ich ganz gern. Er wirkte so sommerlich 🙂

  17. Mir gefällt er :)))

    LG Kiku

  18. zimt-peppermint 31. Januar 2011 in 13:13

    Hm, das ist nicht ganz mein Beuteschema, erinnert mich an mein Schminkverhalten als 12 Jährige 😀
    Für mich muss ein Nagellack deckend sein, sonst benutze ich ihn eh nicht. So einen Hauch von Farbe kann ich nicht brauchen.

  19. Diese LE ist gar nichts für mich. hab zwar versucht mir den Blush/Highlighter whatever schön zu gucken…ist mir aber nicht gelungen 🙂

  20. Hey Magi!

    Wow, ich muss zugeben, dass ich den Lack wirklich niemals tragen würde. Eine Farbe die zwar an anderen gut aussehen „kann“, aber an mir…?! 🙂 Niemals!
    Ich habe mit Flieder, Pink und Blah-Tönen aber sowieso ein Problem, ein gespanntes Verhältnis.
    Transparente Lacke oder pastellige Töne favorisiere ich auch nicht.

    Aber diesen Lack als Glitter zu betiteln ist in der Tat weit hergeholt. Erinnert mich an den Essence Holo-Lack, der eigentlich gar nicht holographisch ist. Kann das allerdings nur durch andere Berichte und Fotos beurteilen. Selbst angesehen habe ich ihn mir nicht.

    Liebe Grüße
    Erbse

  21. Also in drei Schichten find ich ihn gar nicht so schlecht.

    Für mich muss ein Lack nicht unbedingt sofort kaboom deckend sein – manchmal find ich es ganz gut, wenn ein Lack halbtransparent ist, denn dann misch ich auch gern mal verschiedene Farben und Finishes auf dem Nagel =)

  22. Also ich finde der Lack sieht super schön auf deinen Nägeln aus. Werd ihn mir wohl auch holen, falls es ihn bei uns noch gibt.

MAGIMANIA
Logo