Mögen Männer keine geschminkten Frauen?

Kümmerkasten: Frage 43

Macht es euch gemütlich, lehnt euch zurück und grübelt einmal üner George’s Anregung nach:

Hallo Magi,

hier meine Frage an den Kümmerkasten bzw. habe ich eher einen Diskussionsanstoß als eine Frage…

Und zwar entzündete sich kürzlich auf einem Messageboard eine Debatte an derzitiertenAussage eines Mannes, der gesagt haben soll, er stehe nicht auf geschminkte Frauen.

Ich wandte ein, daß es meinen Erfahrungen nach häufig so ist, daß Männer Makeup gar nicht als solches erkennen, sofern es nicht wirklich extrem knallt (Courtney-Love-Style), und es entsprechend richtiger heißen müßte, daß besagter Mann “stark geschminkte Frauen” nicht mag. Daraufhin wurde mir vehement widersprochen. Natürlich könnten Männer geschminkt und ungeschminkt auseinander halten.

Abgesehen von der fragwürdigen Einstellung (Warum muß sich jemand unbedingt über seine Vorlieben bei Frauen auslassen?!) und der Tatsache, daß Makeup-Blindheit natürlich nicht auf dem Y-Chromosom verankert ist, wollte ich mal fragen wie da diesbezüglich eure Erfahrungen sind.

Seid ihr schon mal (oder öfter?) für ungeschminkt gehalten worden, obwohl ihr Makeup getragen habt?

Viele Grüße.

george

Als kleinen Hinweis möchte ich noch einwerfen, dass george meines Wissens nach ein Mädel ist 🙂 Bist du doch oder?

Ein sehr spannendes Thema – meine Ansichten decken sich mit denen von george: auch ich denke – teilweise nachweislich – dass Männer nicht immer wissen, wenn eine Frau geschminkt ist. Die Tatsache, dass einige von ihnen es bestreiten, wundert mich zwar ein wenig, bestärkt mich beim inneren Schmunzeln. Denn insbesondere die Frage, warum jemand es für nötig hält einem diese Vorliebe aufzudrücken, ist in diesem Fall schlicht HÄ???

Es scheint oft darauf hinauszulaufen, dass Männer fest davon überzeugen, wir würden uns NUR wegen ihnen schminken. Dass es vielleicht ein Bestandteil dessen ist, will ich nicht bestreiten – man freut sich, wenn der eigene Geschmack bei anderen auf Zuspruch stößt und irgendwie kann man die Evolution nicht abstellen, aber diese “großzügige Geste” uns von der Last befreien zu wollen uns schminken zu müssen, weil man uns das Bewusstsein schenkt, es sei nicht nötig – wie großzügig.

Ich schließe daraus eher, wie wichtig solchen Männern zu sein scheint, wie wir Frauen deren zurechtgemachtes Antlitz wahrnehmen. Bei Spekulieren kann man letztendlich nur aus den eigenen Empfindungen und Erfahrungen schließen und oft erlaubt das sehr interessante Schlüsse.

Im Übrigen auch Blogger-Alltag oder? Die Autoren unter euch werden sicher dieses “Missverständnis von Meinungsfreiheit” sicherlich kennen. Wie geht ihr damit um? Braust ihr auf oder bleibt ihr cool? Versucht ihr solche Bengel vom Gegenteil zu überzeugen? Oder stimmt ihr ihnen zu? Ist es vielleicht eine Generationssache?

 

 

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

  1. Also ich musste sehr lachen.
    Es entspricht haargenau meiner Erfahrung, dass Männer a)behaupten sie mögen geschminkte Frauen nicht b)es nicht erkennen ob ein Frau geschminkt ist (erst wenns beim courtney ausmaß angekommen ist) und der knaller c)viel, viel stärker auf “gut”geschminkte Frauen reagieren, die sie dann zur Krönung noch als natürlich schön bezeichnen.
    Ich hatte mal einen Freund mit dem ich etliche Male darüber gestritten hab – weil er ständig irgendwelche starlets schön fand und sogar der Ansicht war (!!!) Nicole Kidman wäre ungeschminkt auf dem roten Teppich weil sie so natürlich schön ist. Und mir partout nicht glauben wollte dass sie geschminkt ist… ojee

    • Das kann ich auch nur unterschreiben, Anna 😀

    • unterschreibe ich. und dass mit der lieben Nicole ist ja mal witzig xD

      Ich wurde von Männern häufig interessiert gefragt, wie lange ich im Bad brauche und was ich da so mache “an mir”. Aber wirklich auch ganz neugierig und “aha – wusste ich gar nicht, dass das alles morgens geht”. Find ich gut. Da wird auch mal wirklich geschätzt, wie viel Arbeit darin stecken kann 🙂

    • Ha ha, das ist ja zu geil… Aber manche Kerle sind da echt auch seltsam – ich glaube, weil sie auch sehr unsicher sind. Am exotischsten ist’s ja eh bei YouTube, wenn man mal auf die Startseite kommt. Was da an Maulschrott zusammenkommt :-))

  2. 2 männliche freunde von mir waren mal dermaßen überrascht wieviel ich mir ins gesicht packe.base,foundation, puder, contour, concealer … sie meinten wortwörtlich zu mir, sie dachten ich schmink nur meine augen =D
    insofern denke ich auch,dass für die meisten männer ungeschminkt ohne augenmakeup bedeutet … ^^ bzw. bis zum courtney ausmas haha.

    in meinen augen ist das “du bist ohne makeup viel schöner” in der regel nur n dummer spruch .. weil sie selber einfach mal 0 ahnung haben wieviel makeup KANN.

    • ausmaß ahhh ich entschuldige mich für die folter durch meine fehlende interpunktion und das schnelle geschlampe

      • würde ich so unterschreiben. Es handelt sich um eine billige Floskel, von der sie entweder glauben, dass die gut bei Frauen ankommt, weil sie ja auf diese Weise ihre ‘natürliche’ Austrahlung zu schätzen wüssten, oder sie aber wirklich nur aus stupider Unwissenheit herraushauen.
        Wie in den vielen schönen Beispielen, die hier bereits genannt wurden erkennt ja Mann, an sich, gar nicht,ob oder wie viel Make up Frau trägt.

        Genau aus diesen Gründen finde ich solche Sprüche einfach lächerlich. :yawn:

  3. jaja, mein Freund war auch fest davon überzeugt, dass ich mich nicht schminke und “natürlich schön” bin, bis wir zusammengezogen sind und er meine Schminkesammlung im Bad betrachten konnte :nerd: :rotfl:

    • Wie geil ist das denn? Männer sind echt blind und süß naiv!

      Mein Mann findet mich ohne schön, findets aber auch schön, wenn ich mich schminke (insbes. meine “Klimper-Wimpern” und rote Lippen) – und sieht es auch. Hauptsächlich mache ich das aber für mich selbst, weil ich mich dann einfach wohler fühle. Mal abgesehen von meinem Mann interessiert es mich auch nicht, was andere Männer davon halten – eher was die Frauen dazu sagen 😉

      • unterschreibe ich, ist bei mir, bzw uns genauso. Allerdings hast er alle Lippenprodukte dieser Welt, sogar Pflege. Von daher kommen die Lippies nur auf der Arbeit bei mir zum Einsatz.

        Wenn ich aber nur Foundation, Puder, Rouge und Wimperntusche trage, also ganz ohne jegliche Lidschatten etc., würde das bei ihm wohl auch knapp als ungeschminkt durchgehen.

        Ich denke auch das es bei Männern eher das natürliche ist, was bei ihnen als ungeschminkt durchgeht.

  4. Ja ja- was
    manche Männer alles so meinen zu wissen! Alle Frauen Frauen dieser Welt sind natürlich schön – gerade die Stars… So eine Nicole, Angelina nd wie sie alle heißen, werden morgens neben Keith und Brad sonwah, wie sie abends bei : the Oscar goes to aussehen… Die Nasen und Lippen waren schon in der Grundschule so vollkommen und prall…und auch sonst wird nirgendwo nachgeholfen Photoshop? Ist das ein Geschäft? Ich denke , einige Exemplare meinen echt , dass die Erde eine Scheibe ist…

  5. Die Aussage jenes Mannes kenne ich gut und ich teile ebenfalls deine Meinung, dass jene Männer damit aber eigentlich “auffällig” geschminkte Frauen meinen.
    Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen und behaupten, dass sie sogar eigentlich auffällig und “unpassend” geschminkte Frauen meinen, also solche, bei denen irgendetwas am Make-up störend wirkt, vielleicht die falsche Foundationfarbe, verlaufener Eyeliner, ein Lippenstift, der farblich nicht gut zur Haut oder ins Gesamtbild passt.

    Ich will nicht behaupten, dass ein Mann, der genau hinschaut, nicht erkennen kann, ob man Mascara trägt oder nicht. Ich denke aber, in den meisten Fällen achtet man im Alltag nicht allzu sehr auf das Make-up seines Gegenübers, sofern es so zurückhaltend ist, wie die meisten Frauen es tagsüber tragen.
    Die Mascara im Gesicht des Gegenübers nimmt man dann quasi nur unbewusst wahr und bei diesen Frauen würde wohl auch kaum ein Mann auf die Idee kommen zu sagen, dass er sie als “zu geschminkt” empfindet.

    Und selbst wenn man sich eher stark geschminkte Models/Schauspielerinnen/Sängerinnen ect. betrachtet, so kann ich mir auch nicht vorstellen, dass die meisten Männer sie als zu geschminkt empfinden würden. Von einigen Ausnahmen abgesehen, sind sie meist sehr stimmig und professionell geschminkt, so dass auch Smokey Eyes sich gut ins Gesamtbild einblenden, ohne großartig aufzufallen.

    Natürlich gibt es sicherlich solche und solche Männer, auch sowelche, denen selbst die Mascara auffällt und zuviel ist. Deshalb ist Nude Make-up sicherlich so beliebt, damit ist man tendenziell auf der sicheren Seite. 😉 Aber ich bin auch fest davon überzeugt, dass es bei Make-up mitnichten immer nur um das Gefallen geht! :blush: :rose:

    Im Übrigen habe ich, nachdem ich gewisse Anekdoten über Make-up Käufe Freundinnen gegenüber erwähnte, auch schon als Kommentar gehört: Was?! Ich dachte gar nicht, dass du dich überhaupt großartig schminkst!
    Das nehme ich als Kompliment 🙂

  6. Hey!

    Also, das sind jetzt viele verschiedene Punkte, die hier angesprochen wurden. Meine Erfahrung deckt sich mit der von george und Magi, dass viele Männer Schminke nicht wirklich “erkennen”, bzw nur, wenn es zu viel oder zu unpassend ist. Ich möchte außerdem sehr vehement widersprechen, wenn jemand sagt, dass ich es nur tue, um dem anderen Geschlecht zu gefallen. Habe ich schon oft gehört, finde ich unmöglich.
    Andererseits.. ich denke mal, das man(n) auf dem Gebiet oft auch einfach unsicher ist. “Wie soll man schon dazu stehen? Sollte ich mich damit überhaupt beschäftigen? Ich halte mich lieber da raus”.. Die wenigen Äußerungen von männlicher Seite her, die ich diesbezüglich gehört habe, kamen von meinem Freund, der es nicht mag, wenn ich mich an ungewöhnlicheren Dingen probiere, und von einem Freund, der mir ein Kompliment machte, auch ungeschminkt hübsch zu sein. Außerdem klingt bei meinem Freund auch immermal wieder die Angst an, dass ich zu viel für Make Up ausgeben könnte. Auch wieder ein ganz dickes Thema für sich.
    Naja.. meine Haltung zum Umgang mit Make Up wird dadurch nicht wirklich tangiert.

  7. hallo magi, ich will mich zum einen für den breuniger spar tipp bedanken! heute kam das paket mit dem mac blush in desert rose, dem augenbrauengel in beguile und dem paint pot bare study für 50,50€ statt 60,50€! super! zum anderen passt das auch zum thema, denn meine gesamte mac kosmetik kauft mir mein mann! ich hadere immer so wegen den preisen und er fragt mich dann über die sachen aus und kauft sie mir. er sagt, er findet mich geschminkt schön, aber vor allem findet er meine leuchtenden augen schön wenn ich den lippenstift, dazzleglass oder msf dann an meinem weißen schnörkelschminktisch (den er mir zum geburtstag geschenkt hat) benutze! (herrje I`m in love)

  8. Haha, wie oft wohnte ich schon solchen Diskussionen bei! Natürlich würde es kein Mann wirklich zugeben, aber dennoch ist es so: Wenn ER sagt, er möge keine geschminkten Frauen, dann meint er in den meisten Fällen auffälliges Make-up. Diese “zugekleisterten” Gesichter, bei denen Wörter wie Spachtelmasse angebracht zu sein scheinen.

    Meine bessere Hälfte motzt auch nur, wenn der Lippenstift ihn mal wieder mit einfärbt, oder sonstwas an mir besonders ins Auge sticht. Aber einfache Foundation, bißchen Puder etc. fällt den meisten Männern gar nicht auf. Das sehen die nicht, denn sie definieren Schminke automatisch als “viel Farbe”.

    Schlussendlich spielt da sicher auch ein gewisser Anspruch auf die Frau eine Rolle. Wenn sich eine Frau schminkt und hübsch macht, muss man(n) sie wohl eher vor den anderen Männern schützen. Eine Frau, die nicht hervorsticht, wird auch nicht weiter beachtet und kann nicht ausgespannt werden. So zumindest die Männerlogik.

    Kann mir nicht vorstellen, dass man grundsätzlich gegen jede Art von Make-up an einer Frau ist. Die wirklich waren Naturschönheiten mit ihren perfekten Lippen, der reinen Haut, dem strahlenden Teint etc. sind so rar gesät..wenn das wirklich das Non-Plus Ultra wäre, wären die Männer ihr Leben lang alleine o.O;

  9. Oh ja, besonders wenn es der Nude-Look ist. Den erkennen Männer gar nicht.

    Ich habe einem dann mal Videos zum Thema Nude-Look und natürlich schminken gezeigt, aber so ganz war er trotzdem nicht überzeugt. Mann halt ;-).

    Persönlich habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich öfters angelächelt und angesprochen werde, seitdem ich mich etwas intensiver schminke (im Vergleich zu früher mit wenig Lidschatten und ein bisschen Wimperntusche). Von Männern und Frauen wohlgemerkt!

    Besonders auffällig ist es, wenn ich rote Lippen hab. :rose: Erst am Samstag wieder erlebt. Wo der Typ mich früher wohl keinen zweiten Blickes gewürdigt hätte, bekam ich diesmal mehr als einen Blick und sogar ein nettes Lächeln.

    Soviel zum Thema Männer mögen keine geschminkten Frauen. :rotfl:

    • Noch ein Zusatz:

      Interessant auch dieser Gedanke, dass Frauen dass nur den Männern zuliebe machen. Was ich übrigens manchmal auch von anderen Faruen zu hören bekomme, besonders von einer sehr feministischen Freundin, die ständig über Makeup schimpft, wobei ihre engsten Freundinnen sich alle schminken und auch alles sehr feministisch orientierte Frauen sind. Auf die Frage warum sich dann auch Lesben schminken, hatte sie übrigens keine Antwort ;-).

      • Deine Freundin darf dabei auch nicht vergessen, dass Männer wirklich sehr viel oberflächlicher sind, als Frauen, was optische Reize betrifft. Sind daher wohl auch eher hinters Licht zu führen ^^

        Dieser Vorwurf klingt schon fast nach Neid, so wie du es schilderst (die vermutung liegt nahe,ich kenne sie ja nicht), weil es bei Männern gut ankommt, wenn man das “eigene Ich” an sich nochmal ein wenig aufpeppt. Daran finde ich auch nichts verwerflich, sonst würde ich auch keinen Beauty Blog haben.

        Ich bin der Meinung, man sollte alles daran setzten, um sich wohl zu fühlen. Wenn es sich gut anfühlt, Make Up zu tragen, soll Frau es doch tun. Wenn es sich gut anfühlt, Sport zu treiben, sich sexy zu kleiden, sich schön zu fühlen, dann soll Frau auch das machen. Nur aber nicht für jemand anderes. das ist in der Tat der falsche Weg, da so niemand auf Dauer glücklich werden kann.

        Das Beispiel mit den Lesben find eich klasse. Wobei dieses “sich hübsch machen” für seine Liebe auch einfach eine nette Geste sein kann, wenn es zwanglos ist. :yes:

        • Ihr Gedankensatz geht eher in Richtung ‘Anerkennung der inneren Werte’, womit sie ja auch recht hat und das legitim ist. Ich hatte eine Phase, wo ich ähnlich dachte. Jetzt habe ich mich halt in eine andere Richtung entwickelt.

          Neid würde ich weniger sehen, da sie ein sehr burschikoser Typ ist. Eher schon Anti-Makeup als gellschaftpolitisches Statement.

          Ich spiele gerne mal mit Farbe und verschiedenen Looks, und verändere gerne auch mal meinen Stil. Es hat zum einen was mit Selbstfindung und auch Sellbsterfindung zu tun, aber ich finde es hat auch viel mit Ausleben der eigenen Kreativität zu tun. So sehe ich das für mich oft.

          Und ja, teilweise bolstert es auch mein Selbstbewusstsein. In einem wichtigen Geschäftmeeting fühle ich mich einfach wohler, wenn ich meine dezente Geschäftsmaske drauf habe und weiß, dass ich gut aussehe. Und da ich meistens mit Männern zu tun habe, nutze ich diese Aussenwirkung auch mal aus.

          Ich mag auch Männer, die sich schminken und dazu stehen. Dustin Hunter (youtube) würde ich am liebsten einpacken und mitnehmen. Es passt einfach auch zu ihm und ich sehe nichts verwerfliches dran.

          Und klar, für den Partner (egal welches Geschlecht) will man sich auch mal hübsch machen, weil es auch ein Zeichen von Wertschätzung ist. In früheren Jahrhunderten haben sich auch die Männer mehr Mühe gegeben Frauen (oder Männern) zu gefallen und was aus ihrem Typ zu machen, inklusive Schminke 😉 und Schönheitspflege.

  10. Ja viele finden ungeschminkte Frauen schöner, wobei “ungeschminkt” eigentlich heißt “ohne Lippenstift oder Lidschatten”. Wimperntusche (sofern nicht stark geklumpt) fällt nicht auf, vorallem nicht wenn man sowieso ein dunkler Typ ist.
    Die meisten erkennen bei mir keinen Unterschied zwischen Wimperntusche und keine Wimperntusche oder Foundation und keine Foundation. Aber Lidschatten oder kein Lidschatten fällt dann doch auf.

  11. 😀 Ich musste gerade ein wenig in mich hineinschmunzeln, denn diese Situation kenne ich zu gut.
    Als ich meinen Freund kennen gelernt habe, war er fest davon überzeugt, dass ich ungeschminkt herumlaufe, bis er mich mal daheim besucht hat und meine “Schminkecke” begutachtet hat.
    Er behauptet zwar immer noch steif und fest, dass ich ihm ungeschminkt am besten gefalle (als kleine Anmerkung: neulich habe ich mich im Nude-Stil geschminkt und er hat auf Nachfrage meinerseits lediglich die Mascara erkannt xD ), aber wenn ich mich denn dann mal etwas auffälliger schminke freut er sich trotzdem wie ein Keks.

    Irgendwann habe ich ihm mal aus purer Langeweile erlaubt, mich zu schminken und ich glaube seither hat er ein “geschultes” Auge dafür, ob ich was aufgetragen habe (kann ich übrigens nur empfehlen – ihr werdet euch vor lauter Lachen kaum auf dem Stuhl halten können, wenn eure Partner zum ersten Mal einen Pinsel in die Hand nehmen und ganz erstaunt auf euch “herummalen”). Aber wie gesagt, wenn ich es geschickt anstelle, erkennt er es trotzdem nicht und DAS empfinde ich dann als Kompliment.

  12. Mir fällt dazu ein, dass mir schon mehrfach aufgefallen ist, wie stark Männer auf Lippenstift reagieren.

    Die Frau kann noch so viele Schichten Make Up tragen und auch die Augen können geschminkt sein – für die meisten total okay.

    Aber sobald die Lippen knallig sind (rot/pink) – und da kann der Rest vollkommen ungeschminkt sein – heißt es “bah, ach nee die trägt ja METERDICK Make Up!”
    :beauty:

    • Dito! Das ist mir auch schon aufgefallen. Ob das jetzt dran liegt, dass einfach nicht so viele Mädels Lippenstift (vor allem im Alltag) tragen oder eben an der Signalwirkung von rot/pink kann ich nicht mal sagen.
      Wobei Lippenstift oder Gloss ja meistens auch das ist, was Männer nicht nicht nicht mögen… :rose:

  13. Ja, sie bilden sich ein, dass sie keine geschminkten Frauen mögen!

    Punkt 1: Sie unterschätzen die Wirkung von Make Up. “Du hast doch gar kein Make Up nötig, Du bist makellos.”
    – “Du Depp denkst, ich sei makellos, weil ich welches trage.”

    Punkt 2: Sie denken bei “Make Up” oft an 16jährige mit Balkenlidstrich und Glitter-GAU, olle solariumsgebräunte Frauen, deren Lippen mit dunklem Lipliner umrandet sind.

    Ich glaube, das sind die beiden Grundpfeiler für die Aussage “Ich mag lieber ungeschminkte Frauen”.

    Besonders schön auch das Kompliment eines Freundes neulich: “Siehst Du, Du siehst auch ohne Make Up gut aus”. – Sagte er zu einem Zeitpunkt, zu dem ich Augenbrauenstift und -gel, Foundation, Concealer, Rouge und Contour trug. FAIL!

  14. hihi kleine Anekdote am Rande – Lisa Eldridge erwähnte auch einen ähnlichen Fall mal in einem ihrer Videos. Für einen Shoot od einen Werbefilm hätte sie ein Mädchen schminken sollen – der Regisseur meinte nur es soll so wenig Make-up, wie nur möglich wäre sein. Es sollte einfach nur suuper natürlich und hübsch wirken.
    Daraufhin hat sie ein leichtes (wirklich sehr dezentes) Smokey-eyes geschminkt und die Haut quasi nur verfeinert und ebenmäßiger geschminkt. Und siehe da – der Regisseur meinte, sie hätte haargenau das geschminkt, was sie sich vorgestellt haben….
    Da sag doch mal einer, Männer wissen, wie Frauen geschminkt aussehen HAHA

    Was ich mich aber auch schon fragte – wie gehen Frauen, die im Alltag wirklich non-stop geschminkt sind und single sind, damit um wenn sie jmd kennen lernen. Und dann bleibt der jenige über Nacht oder sie bei ihm, ist doch egal, jedenfalls sieht er sie dann ja auch mal ungeschminkt. Ist das dann für ihn ein Schock oder so? Oder gehen Frauen damit einfach total selbstbewusst um – quasi, war ja klar, so sehe ich eben ungeschminkt aus?? Würde mich auch sehr interessieren!

    Glg

    • Wenns dich so interessiert, kann ich dir ja mal meine Art damit umzugehen schildern 😉
      Zunächst mal, ich – Single – täglich geschminkt, aber selten stark, abends darfs mal etwas mehr sein.
      Ich würde niemals auf die Idee kommen, wie Conny’s Freundin extra früher aufzustehen um mich schon mal zu schminken ?:-)
      Bisher hab ich auch noch nie erlebt, dass jemand schreiend davon gelaufen ist, sobald er mich ungeschminkt gesehen hat 😀 Ergo, gehe ich so selbstbewusst und vor allem so selbstverständlich wie möglich damit um.
      “Ich geh mich eben noch abschminken…” und wenn man dann zurück kommt, hört man fast immer: “Hä du siehst fast gar nicht anders aus.”

      Das unterstreicht auch wunderbar die allgemein hier vertretene Meinung, dass Männer es nicht merken, wenn man (gut und typgerecht) geschminkt ist.

      Liebe Grüße
      (ich hoff ich hör mich jetzt nicht wie ne Männerfresserin an :sweat: )

      Katie

    • ich denke das ist von Frau zu Frau unterschiedlich, aber vielleicht auch abhängig von dem entsprechenden Mann. Es gibt bestimmt Männer bei denen einem die eigene Natürlichkeit am nächsten Tag weniger Bedenken bereitet als bei anderen.

      Ich habe eine Freundin, die mal eine Phase durchmachte, wo sie regelmäßig mal Männer über Nacht bei sich hatte und sie offenbarte mir dann auch, dass sie tatsächlich jeden morgen früher aufstand, als der betreffende Mann um sich im Bad fertig zu machen und zu schminken, bevor sie ihm wieder unter die Augen trat. :sweat:

      Aber man muss zu ihrer Entschuldigung vielleicht auch erwähnen, dass das wirklich oberflächliche Affairen waren und sie ihren Einfluss auf die Männer sehr genoss, weshalb sie wohl so erpicht darauf war dieses perfekte Erscheinungbild ihnen gegenüber zu bewahren.
      Sie ist jetzt fast verheiratet und hat sicher kein Problem damit sich ihrem Partner ungeschminkt zu zeigen 😉
      Aber nur so als Anekdote..

  15. Lass deinen Damenbart doch dran! Die armen Haare! Und aaah leg die Pincette weg, nicht schon wieder die armen Augenbrauenhaare wegzupfen! Und die Schminke kannst du auch abmachen, deine rotfleckige Aknehaut und deine tiefen Augenringe sind viel schöner als das abgedeckte Ergebnis. Außerdem passen behaarte Beine zu deinem Minirock viel besser und auch im Schwimmbad ist es viel fescher, wenn die Bikinizone noch haarig ist! Also Mädel, lass mal Natur pur walten! Und ess mal mehr, du bist so dünn wie meine Hand breit ist.

    Viele dieser Aussprüche sind WAHR, andere hab ich zur Übertreibung hinzugeschrieben. Ich komm mir dabei nicht “zu großzügig” gehandelt vor, sondern bereits verarscht. Nein, Damenbart ist NICHT schön und Aknehaut ist es auch nicht!

    Aber deine Zusammenfassung mit der übertriebenen Großzügigkeit, die merke ich mir, den Kram klatsch ich der betreffenden Person nämlich bei der nächsten Gelegenheit an den Kopf. Das ist mir schon lange ein Bedürfnis. Wobei ichs etwas anders aufbaue, ich erkläre ihm sein Schönheitsideal (zusammengestellt aus den sachen, die ich eben schrieb) und dass ich dem leider nicht entsprechen kann und das sehr bedauere 😉 frauen sind halt nicht perfekt und ich schon gar nicht.

  16. also mein Freund kann es inzwischen auch auseinander halten, aber ich denke der “normale Kerl”, der nicht grade täglich mit einer Schminkverrückten Frau / Bloggerin zusammen ist, hat da wirklich kaum/keine Ahnung 😀 Der würde das wohl kaum erkennen, wenn frau natürlich schön Concealer, Puder, Rouge und Mascara trägt!
    Und zu dem Thema “Männer mögen keine geschminkten Frauen”: Ich denke, es kommt auf den Anlass und dementsprechend auf das passende Ausmaß an und das kann ein Mann, der genau hinschaut, bestimmt beurteilen. Wenn es passt, denke ich, mögen das viele Männer, aber bestimmt gibt es auch Männer, die Schminke grundsätzlich ablehnen (was ich albern finde).
    Und mein Freund mag mich ja gerne mit stark betonten Augen ^^ Aber das gefällt ihm auch nur bei mir und bei anderen Frauen, die sich auch wirklich schminken können (ja ja Eigenlob stinkt ;D).

  17. Ja, ich werde auch oft für ungeschminkt gehalten, sogar wenn ich braunen Kajal und fett Mascara in der gleichen Farbe trage, und das meist auch von Männern. Alles klar, Jungs! ^^
    Deshalb gebe ich keine Deut mehr darauf, was andere so alles “finden” und schminke mich genau so, wie es mir gefällt. Fertig. Das hat nebenbei auch noch den schönen Effekt der natürlichen Selbstauslese: wenn ich ganz ich selbst bin, ziehe ich automatisch die Menschen an, die zu mir passen (und umgekehrt) :beauty:

  18. Ich glaube, man sollte Männer mal fragen, was sie überhaupt unter Make-up verstehen.
    Ich trage gerne farbigen Lidschatten, aber meine Kollegen finden mich nicht “überschinkt” im Gegensatz zu einer ehemaligen Kollegin, die ihre Wimpern (die wirklich sehr lang waren) mit viel Mascara betonte. Sie benutzte auch sehr viel Bronzer und das fiel den meisten dann doch auf. Ich trage morgens so einiges (wie die meisten hier) auf: Base, Make-up, Concealer, Rouge, Highlighter, Puder, Lidschatten, Mascara, Eyeliner, Lippenstift. Manchmal wird es intensiver, dann wieder eher nude. Bislang hat noch nie jemand gesagt, ich sei überschminkt.
    Ein, für mich sehr amüsantes Gesprach, hörte ich vor 2 Wochen. Eine Kollegin, die sich mit schwarzem Kajal einen merkwürdigen, verwackelten Lidstrich zieht und nur Mascara benutzt (ist ja nicht verwerflich) und ein Kollege unterhielten sich. Er fand es toll, dass sie sich so natürlich schminke, mit so nem Strich am Auge, das sähe total cool aus.
    Ich würde das, was sie da morgens tut nicht zwangsläufig schminken nennen. So habe ich mich mit 15 für tagsüber “geschminkt”. Naja, jeder wie er mag.
    Ich denke, dass viele Männer es nicht sehen, wenn man sich dezent schminkt und nur die Vorzüge betont.

  19. ja, sogar erst vor kurzem. mir wurde gesagt “so ungeschminkt siehst du auch toll aus!” dabei befanden sich augenbrauenpuder + augenbrauengel, concealer mascara und puder in meinem gesicht. also nix mit ungeschminkt.

  20. Mein erster Freund mochte mich tatsächlich nicht geschminkt. Nichtmal Mascara mochte er an mir. Und das in einem Alter von 15 bis 18. Ohje. 😀 Mein zweiter Freund hatte damit kein Problem. Während ich mit ihm zusammen war wuchs mein Interesse für Make Up stark und ich fing letztlich auch mit dem Bloggen an – für ihn keinerlei Problem, das einzige worüber er sich beschwerte war, wenn ich mal wieder eeeeewig (und ja, das war auch für mich ewig :D) vor dem Spiegel verbrachte und wir eigentlich schon vor ner halben Stunde los wollten. Mein derzeitiger Freund dagegen sagt selbst, dass er extrem auf dunkel geschminkte Augen steht. Ebenso auf lackierte Nägel. Nur mit Lippenstift kann er nichts anfangen, das schmiert zu sehr beim Knutschen…. Man sieht, es gibt sie also doch: Männer, die auf geschminkte Frauen stehen. 😀

  21. Natürlich sind wir da ein bisschen fies zu den armen Männern, denn was man nicht sieht ist ja eigentlich auch nicht da ;P
    Ich schätze einfach mal das die Männer einfach noch nicht das volle Ausmaß der weiblichen Trickkiste überblicken können. Wenn sie an Schminke denken, denn meinen sie roten Lippenstift, Lidschatten und dick aufgetragenes Rouge. Das man auch großflächige Pickel und Augenringe überschminken kann, ohne das es geschminkt aussieht, darauf kommen sie garnicht.

    Ich hab das Glück das mein Freund an schönes Augenmakeup gerne an mir sieht 🙂 Vor allem wenn es schön dunkel ist 😀 Deshalb gab es bei uns da noch nie streitpotenzial ;D

  22. Mein Freund ist wenigstens ehrlich ! 😀

    Er findet mich ungeschminkt auch nicht hässlich,aber er liebt es wenn ich sehr sehr dunkle,oder schwarze Smokey Eyes trage.
    Er behauptet auch,jeder Mann lüge,der sagt er fände ungeschminkte Frauen schöner.(Natürlich mag er es auch nicht schlecht zugespachtelt,wie manch 14 jähriges Mädchen sich auf die Straße wagt)

    Ich mag es meine Augen etwas mehr zu betonen,oder wahlweise kräftigen Lippenstift zu tragen,und mein Freund findet es auch sehr sehr schön.

    Umkehrschluss : Ich bin ein Glückspilz :dance:

  23. Ich hab das was besonderes zu Hause. :heart: Ich lebe mein Interesse fürs Schminken erst seit etwa einem Jahr aus (vorher gabs nur Kajal und Mascara). Mein Freund ist davon total begeistert, denn er merkt, wie viel Spaß es mir macht. Interessiert fragt er manches nach, wie lange was dauert, ob etwas schwierig ist aufzutragen und bewundert neue AMUs.
    Er gehört vielleicht zu den wenigen, die zugeben, dass es für einen Mann nicht immer leicht ist, eine geschminkte Frau zu erkennen. Aber er sagt ganz klar auch, dass er es mag, wenn eine Frau ihr Vorzüge betont und sich schminkt. Natürlich nicht a la Courtney. Am liebsten bekommen die Männer nicht mit, wie lange wir dafür brauchen, sondern bewundern einfach das Endprodukt.
    Ich genieße diese Situation, probiere öfter mal was aus (er ha tmich mal dazu angeregt, False Lashes zu testen!) und zeige ihm, was bei rauskommt. Aber im Grunde tue ich das ganze Schminken für mich, denn es macht mir Spaß mich anzumalen. Wenn er dann noch begeistert ist, umso besser :yes:

  24. Das kenn ich von meinem Bruder jahrelang zur Genüge :-P:-D)))
    Mein Bruder sah mich immer, wenn ich mich geschminkt habe. Sein Spruch war immer: “Wenn ich Dich vorm Spiegel sehe, bin Ich froh, dass sich xy (seine Freundin) nicht schminkt. ”
    Der Witz war, das SIE viel mehr geschminkt war als ich. Da er sie aber (bis dahin) noch nie morgens vor dem Spiegel gesehen hatte………

    Wenn ich meinen Mann mal frage, ob ich zu viel Rouge drauf habe, sagt er auch immer: ich seh nix…
    WENN ich aber frage, dann ja, weil ich den Verdacht habe, es ist zu viel. 😉

    Ja, ich denke auch, dass die meisten Männer das gar nicht sehen aber allgemein darüber reden, dass Frauen natürlich sein sollen und sich nicht schminken müssen. Wobei sie bei ihren Beurteilungen immer sehr übertreiben.z.B. schon gehört:”Meine Frau dürfte sich nicht zukleistern, dass man das Gesicht gar nicht mehr sieht”…..u.s.w.

  25. Zum Topic “Frauen befreien von ihren Lasten”:
    Das Thema können wir auch auf Kleidung ausbreiten.

    Männer denken, dass wenn wir uns “sexy” anziehen, dieses für sie tun. Eigenes Ego zu stärken kommt dabei nicht in Frage, da sie von Feminismus Sätzen wie “Ich stehe zu meinen Jogginghosen!” geblendet sind, dass Kleidung aussuchen und tragen Spaß macht und hauptsächlich für das eigene Wohl gedacht sind.

    :poop:

    Zum Topic “Männer und Vorurteile zu Schminke”:
    Für Männer wird schminken meistens nicht mit Maskenbildnernen (“Me but better”) gleichgesetzt, sondern nach einer Ausdrucksform: Exzentrisch. Ein Hobby. Und wir Bitches mögen es doch auch, manchmal den roten Lippi aus der Schublade zu holen.
    Alsob wir nicht auch Männer wegen ihrer Hobbies ausschliessen!

    Ich gebe zu, ich schminke mich gerne, um einen gewissen Abstand zu Männern zu wahren (in der Arbeit/Uni), da uns doch nun wirklich bekannt ist, dass man geschminkt nicht sofort als Buddy-Typ schubladiert wird.

    :poop: :poop:

    Zum Topic “Männer erkennen natural Looks nicht”:
    Jau, tun sie nicht, wenn das Makeup den Typ unterstreicht.
    Mein Freund sagte letztens offen, er findet den Eyeliner bei mir verrucht und mag mich so. Bemerkt aber nicht, wenn ich ihn dann tatsächlich trage. Sagt nur, wie gut ich heute aussehe.

    Ein No-Go für ihn sind Produkte, welche ihm sein Leben erschweren: Lippenstift, abfärbende Foundation. Da sagt er auch, “mag ich nicht, will ich nicht”. Oder um ihn wörtlich zu zitieren: “Bääh. BÄH!”

    • dass man geschminkt nicht sofort als Buddy-Typ schubladiert wird.

      :laugh: Das kenne ich aus der IT. Ungeschminkt oder sehr dezent und dann noch Computerkenntnisse und vielleicht ein bisschen Science Fiction oder Rollenspiel und schon wird man nicht mehr als Frau wahrgenommen, sondern ist ein Kumpel. Das kann echt frustrierend sein. 😉

  26. Die Frage lautet: Ist das nicht absolut scheissegal?

    • Smells like Trollpost, was man von dir nicht kennt ansonsten?

      Was genau ist scheißegal?

      • naja… wenn es uns allen NICHT scheißegal wäre, würde sich kaum Eine schminken ?!
        Trotzdem kann man doch die “Meinungen” schmunzelnd registrieren ?! 😉

        • Danke für so viel Humor 😉 😛

          Jetzt ehrlich – sollte kein TrollKommentar sein…
          Männer mögen dies, Männer mögen das, was ist mit dem was ICH mag?

          Mich nervt diese “frau” fragt sich ob “mann” das mag Geschichte extrem. Ich kann es verstehen wenn es eine bestimmter Mann sein würde, aber seit wann sind wir dazu da den “Männern” partout gefallen zu wollen?

          Bzzzzzzzzzzzzz :nerd: habe heute meine feministische 😉

    • Richtig!

      Und meine Antwort lautet: Das ist mir absolut scheißegal.

  27. ich kann dem bisher gesagten nur zustimmen:
    viele männer merken wirklich nicht, wenn man sich schminkt. sie erkennen vielleicht den mascara oder den lidstrich auf nachfrage, aber sicherlich nicht concealer, rouge, highlighter und nachgezogene brauen..
    solange es dezent bleibt und man sich keine balken ins gesicht schminkt.

    aber vielleicht kann ich hier auch n neuen ansatz mit reinbringen:
    eventuell gibt es auch männer (ebenso weibliche wesen) die ungeschminkte frauen bevorzugen, weil sie eventuell ein nicht so ausgeprägtes selbstbewusstsein haben.

    das hört sich jetzt erstmal nach einzelfällen an oder von mir nach bösen unterstellungen, aber, ich zähle mich da selbst dazu.

    gestern gab es einen blogpost irgendwo, wo gefragt wurde, ob man auf geschminkte männer steht, bzw. inwie weit man denen das zugesteht.

    ich für meinen teil fände es nicht gut, wenn mein kerl sich schminken würde, wenn auch unauffällig.

    einfach weil es ihn perfekter macht, als er wirklich ist.
    irgendwie komisch, aber ich kann es kaum in worte packen.

    wenn er ne haut wie ein babypopo hätte, ohne poren, ohne die kleinste rötung, ohne augenringe, wäre er nicht mehr mein kerl. einfach, weil es mir zu künstlich wäre, obwohl ich mir selbst das gesicht zuspachtele, mit der intention, perfekter wirken zu wollen.

    ziemlich strange, aber wahr.

    und genauso denke ich, gibt es einfach männer/frauen, die sich besser fühlen, wenn ihr gegenüber nicht perfekt ist. wenns auch nur ne “künstliche” perfektion ist.

    • Einer aus dem Labor meinte letztens: “Oh, wie süß, du hast mit der Mascara gepatzt heute morgen” und hat es mir weggewischt.

      Man kann auch geschminkt einen unperfekten Look haben – das ist doch der Inbegriff eines dreckig verrauchten Smokey Eyes?

  28. Oi! Da fällt mir das Gespräch mit meinen Freund ein. Er so „Als wir erst ein Jahr zusammen waren hast du dich sogar noch geschminkt, wenn wir ins Kino gegangen sind!“
    „Öhm ich bin geschminkt?!“ (ich hatte sogar Lidschatten in Braun & Eyeliner mit Schwalbenschwänzchen drauf!)
    „ Oh…. Ahja jetzt seh ichs auch“
    „ja genau *sarkasmus*“
    Männer achten sowieso kaum drauf außer es ist was besonderes. zB auf Bällen. Da fällt es ihm auf aber sonst.

  29. Ich denke, Männer stehen vorallem nicht auf stark geschminkte und schlecht geschminkte Frauen. Oftmals sind auch bestimmte Farben bei Lidschatten nicht gern gesehen insbesondere grün und blau. Mein Freund steht total auf geschminkte Frauen, insbesondere auf knallige Lippen. Lidschatten in knalligen Farben hingegen findet er nicht gut und sehr unelegant. Allerdings hab ich auch schon Männer kennengelernt die gerade Amus toll fanden. Egal welche Farben, aber ich denke die sind eher in der Minderheit.

  30. Also mein Freund erkennt schon wenn ich geschminkt bin, was genau da aber geschminkt ist weiß er nicht. Wenn ich mich zum Beispiel über meine starken Ringe unter den Augen beschwere, dann starrt er drauf und mein: “Ist doch gar nicht so stark! Da bildest du dir nur was ein.” Das ich aber vorher ne Riesenladung Concealer aufgetragen habe merkt der liebe Herr (trotz Starren) nicht 😉 Ich bin der Meinung, dass Männer nur erkennen, was glitzert, knallt oder dunkel ist…Puder, Foundation, Concealer etc. erkennt mein Freund zumindest nicht 😉
    Generell mögen Männer auch ungeschminkte bzw. dezent geschminkte Frauen sehr gerne würde ich behaupten, allerdings habe ich auch noch nie gehört, dass sich in der Disko oder so jemand beschwert hätte, wenn man schöne Smokey Eyes hat. So wirklich festlegen kann man das also nicht 😉

  31. mein freund steht dazu, dass er aufgedonnerte frauen gut findet und mag es auch wenn ich mich zurecht mache :beauty:

  32. Als kleinen Hinweis möchte ich noch einwerfen, dass george meines Wissens nach ein Mädel ist 🙂 Bist du doch oder?
    Letztes Mal als ich geguckt hab, war ich noch ne Frau. 😉 | Mein Nick ist eine Referenz auf Georgina “George” Kirrin von den Famous Five. Ich kommentiere schon meistens als Georgina um die Irritation zu umgehen.

    Ich freu mich total, daß meine Frage heute “drankam” und hab die freudige Nachricht auch gleich meiner besten Freundin mitgeteilt, die zufällig gerade zu Besuch war. Sie hat noch mal den Punkt stark gemacht, daß Makeup ja eine Form von Selbstausdruck ist und es entsprechend gar nicht so sehr darum geht, was anderen gefällt, hauptsache man findet es selber gut.
    Das wollte ich mit meiner Frage auch gar nicht in Abrede stellen… aber ich dachte ich sag es der Vollständigkeit halber nun doch noch mal extra dazu!

    Ich glaube auch nicht, daß man allein aus der Tatsache, ob eine Frau Makeup trägt, direkte Rückschlüsse auf ihre Persönlichkeit ziehen kann. Kein Makeup ist weder unmittelbar gleichzusetzen mit “natürliche Ausstrahlung/Schönheit” noch mit “graue Maus”. Genausowenig wie sich schminken bedeutet eine Mogelpackung zu sein oder oberflächlich oder ein schlechtes Selbstwertgefühl zu haben. Die Gründe sich zu schminken sind so unterschiedlich wie die Styles.

    Tatsächlich gehe ich davon aus, daß mich jemand mit und ohne Makeup mag, weil ich ich bin und das deckt sich bisher auch mit meinen Erfahrungen. 😀

    Ich wundere mich nur, weshalb Makeup bei vielen Männern so einen schlechten Ruf hat…

    Ich fände es übrigens sehr begrüßenswert, wenn sich Makeup bei Männern auch endlich durchsetzen würde. Muß ja nicht das ganze Programm sein…

  33. Mein dad zb bringt immer einen dummen Spruch wenn ich seiner Meinung nach zu bunt aufm Auge geschminkt bin. Wenn ich aber dezenter und “normal” geschminkt bin kriegt er das eig kaum mit und meinte letztens sogar dass ich eigentlich kaum sichtbar geschminkt sei, es sehe “natürlich” aus, ausser wenn ich eben “Bäääääm AMU´s” druff hab. Mein Freund kriegt das zb nich wirklich mit, für ihn is das inzwischen normal, erstaunlich ist aber bei ihm, dass er Frauen, die ich total hübsch finde (die haben meist ein auffallendes AMU oder rote Lippen) als hässlich und …ja ich sag das wort lieber nich ^^ betitelt… ich tendiere also aufgrund meiner Beobachtungen eher dazu, dass Männer es eigentlich nicht schlimm finden wenn man sich schminkt, es aber dann eher dezent sein sollte.Stars spielen in einer anderen Liga als wir “normalos”. Oft sind sie so starkgeschminkt dass man sie ungeschminkt kaum erkennen würde (Mann, bin ich mal erschrocken als ich die Katzenberger ungeschminkt gesehen habe) Ich denke Männer mögen es einfach nicht, wenn ein zu krasser Unterschied zwischen ungeschminkt – geschminkt entsteht. :rotfl:

  34. Es ist natürlich überhaupt gar keine Frage, daß manche, vielleicht sogar viele Männer ein tendeziell nudes Makeup kein Gramm von einem wirklich ungeschminkten Gesicht unterscheiden können. Bzw. würden sie bei einer nude geschminkten Frau wohl einfach denken, die sei halt von Natur aus schöner, als irgendeine ungeschminkte, die sie kurz vorher oder kurz nachher sehen. Erst kürzlich sagte mein Bruder zu mir, als wir zufällig im Fernsehen ein paar Bilder von der letzten Oscarverleihung sahen “daran könntest Du Dir mal ein Beispiel nehmen; die schminken sich Alle nicht, oder nur ganz wenig, obwohl sie zur Oscarverleihung gehen…” Nunja, ganz abgesehen davon, daß gut operiert bzw. gespritzt schon halb geschminkt ist, führte es mir einmal mehr vor Augen, daß manche Männer von Frauen grundsätzlich einfach ALLES erwarten, Alles auf einmal, ohne sich zu überlegen, daß man Alles allein deshalb schon nicht haben kann, weil irgendwelche Dinge sich immer gegenseitig ausschließen; wie eben z.B. ein makelloser Teint und wundervoll strahlende Augen, ohne Foundation, Concealer, Mascara und Eyeliner… Sie wollen, daß Gott ihnen eine naturally born perfekte Frau vor die Nase setzt, und zwar am besten nackt und mit einem Bier in der Hand. Zugespitzt formuliert selbstverständlich, und letztlich führt das auch zu weit; trotzdem ist es symptomatisch für das fast schon pathologisch tumb und unreflektiert, aber größenwahsinnig anmutende Anspruchsdenken, das viele Männer immer noch mit sich rumschleppen. Schminken??? Nein, nein, Du brauchst Dich nicht schminken, Du sollst EINFACH nur super aussehen… Immerhin ist mein eigener Mann so weit Herr seiner Sinneswahrnehmungen, daß er zutreffend benennen kann, wie ich ihm am besten gefalle, nämlich – Achtung, Überraschung – sehr dezent geschminkt… Und ich gebe zu, in der Phase, als wir uns kennengelernt haben, hab ich mich fast immer entprechend geschminkt, denn ich wollte ihn ja nicht verkrätzen, sondern ihm maximal gefallen… 😀 Heute mach ich das nicht mehr, bzw. nur noch wenn er Geburtstag hat, oder ich in Ausnahmefällen mal Bock drauf hab. Heute schminke ich was ich selber schön finde, und das ist meist bunt, oftmals dunkel, aber immer kräftig. Immerhin hab ich ihn schon soweit, daß er dunkelbraune smokey eyes mag, und geheiratet hat er mich mit einem lila-pinken Makeup!

    Natürlich schminken wir uns um besser zu gefallen – sowohl uns selber als auch Anderen. Aber die Art und Weise in der wir uns schminken, die sollte allein aus uns selbst heraus kommen und uns selbst ausdrücken, nicht das, was jemand Anderer erwartet oder vielleicht sehen will. Und eigentlich ist das alles sowieso müßig, denn Männer die uns mögen, egal ob auf romantische Weise oder nur als Freundinnen, die werden das auch tun, wenn wir für ihren jeweils individuellen Geschmack zu viel oder zu wenig Farbe im Gesicht haben; und sollte es doch welche geben, die ihre Sympathie, ihre Antipathie, oder auch nur ein temopräres, sexuelles Interesse tatsächlich davon abgängig machen, dann, würde ich sagen, ist man ohnehin gut bedient an einem solchen Exemplar nicht mal für eine Nacht hängen zu bleiben.

    Im übrigen zitiere ich gern Andreeas äußerst treffendes Statement von weiter oben: Ist das nicht absolut scheißegal? Ich würde sagen, ja.

  35. Auch von mir eine kleine Anekdote: Der Kollege, der mir im Büro gegenübersitzt, prahlt gerne mal, wie schön seine Freundin ist, die sich natürlich !! nie nicht schminkt… Aber jetzt kommts, auf einmal sagt der zu mir: “Dein Schwarz am Auge ist ganz doll verwischt” Meinereiner natürlich in die Bürotoilette um den Schaden zu beheben – und was ist? Ich hab suchen müssen, um die verwischte Stelle zu finden :-))
    Was sagt uns das? Zumindest ein geschminktes Auge muss genügend Interesse hervorrufen, als dass Mann die Trägerin auf kleinste Unregelmäßigkeiten hinweisen “muss”.

  36. :rotfl: Ja, das mit der Oskarverleihung ist mir in ähnlicher Art auch schon begegnet.
    Ich hatte mal ein ähnlicher Erlebnis mit einem Mann und einem Werbefoto in einem Hochglanzmagazin.

    (Wobei ich jetzt nicht behaupten will das diese “Betriebblindheit” nur auf Männer beschränkt ist) 😉

  37. Männer die nur ungeschminkte Frauen toll finden, interessieren mich nicht. Solche Naturburschen existieren in meiner Welt nicht. Mir ist es egal, ob Männer mich dezent, auffällig oder gar nicht geschminkt schön finden – hauptsache ICH gefalle mir. Und wenn ich zufrieden bin, dann sollte es mein Partner / meine Umwelt auch sein.

    • Da hast Du grundsätzlich natürlich völlig recht, allerdings sind es eigenartigerweise keineswegs nur Naturburschen, die ein dezentes Makeup einem allzu aufälligen vorziehen, sondern das sind einfach ganz viele, wahrscheinlich die Mehrzahl aller Männer, egal welcher Prägung.

      • Solche Männer befinden sich in meinem Bekannten-, (Ex-)Freundes- oder Familienkreis nicht. Man muss ja auch unterscheiden zwischen professionell / gut auffällig geschminkt und wild zusammengeklatscht. Man müsste vor dieser Diskussion erstmal definieren, was auffällig geschminkt bedeutet bzw. wie das jeder für sich definiert. Jedenfalls mag ich keine Männer, die kein Make up mögen. Fertig. :laugh:

  38. ich habe die Erfahrung gemacht, dass Männer zumindest bei der eigenen Partnerin eher die “natürliche” Version mögen. Vor allem “übertriebenes” Make-Up kam bei fast allen Männern, die ich kenne, nicht gut an. Ich fand und finde es immer noch schön, teilweise auch heftigst in den Farbtopf zu greifen, aber meine Männer waren da eher irritiert. :clown:

  39. Sehr interessantes Thema! 😀
    Ich denke, manche Männer sehen ganz klar, wenn eine Frau geschminkt ist und wie stark – andere wiederum haben üüüberhaupt keinen blassen Schimmer, wie ja bereits mehrfach genannt… 😛
    Nach der Meinung meiner besseren Hälfte ich z.B. die Frau Katzenberger stark – zu stark – geschminkt.
    Mein Allerliebster weiß, dass ich mich schminke und “erkennt” es auch, sagt aber, dass er den Unterschied zwischen ungeschminkt und geschminkt nicht groß findet. Ich hingegen sehe da einen groooßen, riesigen Unterschied und fühle mich ohne Make-up nackig und unwohl. Aber ist ja gut so, dass er kaum einen Unterschied sieht und mich “natürlich” hübsch findet! :inlove:

  40. Meine Schwägerin sagte mal zu ihrem 10 jährigen Sohn, dass sie ja BEIDE die Schminktussis mit ihren ihrem ganzen Schmuck und hochhackigen Schuhen ja nicht leiden können. Ich saß grinsend daneben. 😀

    Ich denke, viele Männer bekommen das auch von ihren Müttern mit auf den Weg gegeben, was sie schön und was sie nicht schön finden, mal davon abgesehen, ob sie Make up wirklich immer erkennen oder nicht.

    Außerdem verbinden einige Männer vielleicht geschminkte Frauen mit naiven unintelligenten Frauen, die leicht zu haben sind und wollen nicht, dass die eigene Frau so aussieht? (mal wieder davon abgesehen, ob sie das Make up erkennen *grins*)

    Vielleicht sollten wir einfach mal die Männer fragen, die´s halt “natürlich” mögen, meinen kann ich leider nicht dazu befragen, er mag ja mich & mein Make up. 😉

    • Kann gut sein, das mit der Mutter. Ich würde es eigentlich auch fast interessanter finden, darüber zu diskutieren, WARUM bei so auffallend vielen Männern die Präferenz für einen möglichst natürlichen Look besteht; denn allein DASS es so ist, scheint mir völig außer Frage zu stehen. Aber woran das eigentlich liegt, darüber kann ich lediglich in einem sehr begrenzten Umfang Mutmaßungen anstellen…

  41. Mein Freund ist da realistisch. Er weiß, dass ich mich schminke und sagt grundsätzlich, dass er das mag.
    Wobei ich zB keinerlei “Face-Produkte” benutze. Also keinerlei Foundation, Blush oder Contour, lediglich manchmal ein wenig Concealer. Ich bin wirklich mit guter Haut gesegnet 😀
    Er sagt, dass er es sehr schätzt, dass ich nur die Augen schminke weil er (erstaunlicherweise) extrem gut auseinander halten kann, wann eine Frau geschminkt ist. Für ihn ist es natürlicher die Augen zu schminken als das komplette Gesicht. Das ist für ihn “Zuknallen”.

  42. Hihi, es ist ja auch eine Kunst der Frau, sich ewig lang im Bad zu schminken um dann – für Männeraugen- ungeschminkt auszusehen 😉 (Also die natürliche Schönheit zu unterstreichen, im Sinne von den Teint strahlen lassen, die Bäckchen glühen und die Augen zaubern :kissed: ).
    Ich gehöre auch zu der Fraktion, die behauptet: Männer merken erst wenn eine Frau wirklich geschminkt ist, wenn es schon zu viel ist. Also richtiges Vamp-Make-Up :devil:

  43. Mhh, spannendes Thema. Ich denke Männer wissen sehr wohl, dass wir uns schminken, alleine von der Zeit, die wir brauchen, um uns aufzubrezeln ( Es soll ja Frauen geben, die, bevor sie aus dem Haus gehen, mehrere Stunden an sich arbeiten ‘HUST…. 😉 ich gehöre auch dazu…)

    Mein Freund war aber dann von der Vielzahl der Produkte überrascht. Er sagt er hätte nie gedacht, dass ich “so viel” brauche, um so auszusehen, wie ich es im Alltag tue.

    Einen Mann davon überzeugen, mich geschminkt zu mögen, will ich aber gar nicht. Wenn er da nicht drauf steht, fein. Aber dann so zu reagieren, wie der genannte Herr oben, finde ich wirklich dämlich. Ihn überzeugen zu wollen, ist glaube ich sowieso zwecklos, er wird schätzungsweise an seiner Meinung vehement festhalten.

  44. Bis ich vor 3 Jahren anfing mich “richtig” zu schminken (nicht nur getönte Tagescreme mit Wimperntusche und Kajal), hatte ich kein Auge dafür, ob eine Dame nun nur leicht oder garnicht geschminkt ist ist.
    Da habe ich so manches mal Mädels mit einem Engelteint bewundert, ohne auf die Idee zu kommen, dass sie vielleicht einfach nur eine supertolle Foundation tragen könnten :shame:
    Je mehr ich mich dann aber anfing mich mit Make Up zu beschäftigen umso besser fiel es mir auf.

    Heute sehe ich sofort, ob es von Natur aus gerötete Wangen sind oder die Dame Blush aufgetragen hat. Eigentlich schade, dass entzaubert irgendwie :beauty:

    Was meinen Mann angeht, der mag es ungeschminkt lieber. Was mich sehr ärgert, da ich mich nun wirklich nur leicht schminke. Aber das ist mir wurscht. Ich mache es trotzdem, denn ich mache es für mich 😉 Er sieht mich ja abends ungeschminkt. Und das muss reichen 😉

  45. Ich finde man sollte hier differenzieren zwischen Alltags- und Abendmakup. Während letzteres ruhig etwas kräftiger ausfallen darf, würde die gleiche Menge im Alltag wohl zu stark/überschminkt und daher von den meisten als “unschön” empfunden werden.

    Aber sicherlich gibt es da auch einige Exemplare, denen Wimperntusche schon too much ist; sofern sie sie denn auch erkennen können.

  46. Also ich denke es sieht wie folgt aus:

    Männer mögen geschminkte Frauen nur bis zu einem gewissen Punkt und zwar dem, wo es für sie lästig wird:

    1. Man kann sich nicht gemütlich mit Frau auf der Couch lümmeln, da sie ständig aufpasst dass ihr Make-up nicht verschmiert
    2. Sich Frau in jedem Spiegel an dem Sie vorbei geht begutachten muss ob noch alles sitzt
    3. Er sie nicht einfach abschlecken kann wann er will, weil er sonst überall mit Lippenstift verschmiert ist
    4. Er sie nicht einfach in den Arm nehmen kann ohne Glitzerreste im Gesicht zu haben
    5. SIe bei einem Essen alle 20 Mintuen aufs Klo rennt und den Lippi nachzieht

    Der Mann, der das einmal hatte, steht nicht auf “geschminkte” Frauen.

    Ich kenne ein Mädel, mit der ist es mir sogar ungemütlich. Sie nimmt noch nicht mal Make-up rennt aber alle 10 Minuten ins Bad und guck ob der Lippenstift noch sitzt. Es ist einfach total anstrengend.

    Ich bin mir sicher, dass Männer jede Frau mit Schmike toll finden, so lange es sie nicht beeinflusst.
    Wobei es wirklich Frauen gibt die einfach ntrurschön sind und es auch bleiben sollen!

    Wenn ich Heim komme, schminke ich mich sofort ab. Mein Mann findet mich auch so ne Bombe :devil: . Er und ich wissen, dass ich es nur für mich mache und das ist ok. Er ist auch für mich ohne Auto in 5 Läden in den USA rumgerannt (auf dem Land), nur damit ich meinen Eyeshadow bekomme und das ohne Auto, der Kerl war den ganzen Tag unterwegs. Ich wollte eig. nur 3 Farben hat mir dann aber das ganze Sortiment gekauft 😉 Weil er meinte wenn ich jetzt schon renne dann nicht umsonst.
    Ihn stört mein Geschminke, aber ich bin mir sicher es würde ihn stören, wenn ich ihn auf einmal nicht mehr küsse weil ich ständig krass roten Lippi drauf habe.

  47. An dieser Stelle möchte ich meinen herzlichen Dank an George aussprechen, die Frage ist super! Manche der Anekdoten hier (Nicole Kidman!!!! Die unnatürlichste Frau auf Erden! Knaller!) sind zu köstlich und mir so ähnlich auch schon passiert. Ein Kumpel hat mal zufällig mtbekommen, dass ich mehr als Mascara trage (Concealer, Augenbrauenpuder, Gesichtspuder, an dem Tag ganz dezenter Lidschatten zwecks Halbschlupflidkorrektur) und war ganz irritiert. Nach zwei Minuten fragt er dann: “Wenn man’s eh nicht sieht, warum benutzt du’s dann?” Fand ich süß 🙂 Muss zur Fairness aber auch sagen, dass mich noch nie jemand darauf angesprochen hat, dass ich ja heute ungeschminkt sei, wenn ich es war (gute Haut ist ein Segen), maximal, dass ich müde aussehe. Viele Männer sehen ein dezentes Make-up nicht oder kaum, aber das ist in meinen Augen ne gute Sache, dann mache ich es nämlich richtig. Da sie selbst ja in der Regel keinen Kontakt mit den “unsichbaren” Helferlein haben, haben sie es natürlich schwerer als Frauen, sie an anderen auszumachen. Wobei auch Frauen ab und an mal danebenliegen (Meine Mutter: “Kind, bist du heute ungeschminkt? Sieht gut aus.” Ich trug alles, was ich oben beschrieben habe … Selbst die Mascara ist ihr entgangen, es war aber auch sehr dämmerig :))

  48. Mir fällt dazu eine Anektote von Lisa Eldridge ein, von der sie in einem Video erzählte. Da sollte sie für ein Fotoshooting ein natürliches Make-up schminken. Der Fotograf(jaa mein Mann) meinte, dass man das Makeup nicht sehen solle und am besten sogut wie keins verwendet werden solle. “Natürlich” heißt jedoch nicht wenig. So hatte das Model am Ende wohl ne ganze Menge Makeup im Gesicht, Fake Lashes etc. aber eben natürlich. Der Fotograf war total begeistert und es war genau so, wie er es haben wollte.
    Jaa soviel zum Thema Männer würden merken, wenn Frauen geschminkt sind….

  49. Da fällt mir noch ein, dass es ganz bestimmt nicht nur Männern so geht.
    Frauen, die sich nicht damit beschäftigen, denen fällt es auch nicht auf, wenn nicht auffällige Farbe im Spiel ist.
    Wenn ich Lippenstift benutze, bin ich in den Augen meiner Tochter und meines Mannes geschminkt und wenn nicht, dann fällt es ihnen nicht auf. Auch Frauen reagieren in gleicher Weise
    und zu Deiner letzten Frage:
    eine Generationsache ist das ganz bestimmt nicht. Da hab ich einen ganz guten Überblick 🙂

  50. Nach meiner Erfahrung ist es auch so, dass viele nur auffällige Make ups als Make up wahrnehmen. Sogar meine beste Freundin war mal ganz geschockt, als ich ihr sagte, dass ich wirklich jeden Tag geschminkt bin. Also Foundation, Wimperntusche, Lidschatten, Rouge und Lippenstift ist immer drauf. Mein Freund hast nur Lipgloss und weigert sich dann mich zu küssen. Normalen Lippenstift bemerkt er meist kaum. Ich bleibe da immer ganz cool und freue mich über meine offensichtlich gute Schminktechnik und Farbauswahl.

  51. Witziges Thema 😀 mein Freund hat bisher nur mal Kommentare gebracht wie “oh, dass ist aber bunt” 😀 aber er hat es nicht negativ gesagt, was er vielleicht gedacht hat weiß ich nicht, aber ganz ehrlich? Es ist mir EGAL! Ich schminke mich nicht für meinen Freund sondern für mich und damit ich mich wohl fühle =) naja und für meinen Blog, damit ich was zu zeigen habe natürlich auch ^^
    Und auch sollte ich wieder Single werden würde ich mich weiter so farbenfroh schminken wie sonst auch, wer damit nicht klar kommt hat bei mir nix zu suchen ^^

  52. Ich finde, in solchen Fällen sind Brüder sehr aufschlussreich. Meiner rastet fast aus, wenn er mich mit irgendeiner Art von Schminke im Bad stehen sieht. Weil er weiß, dass es manchmal ewig dauert, und er das irgendwie sinnlos findet oder denkt, ich mach das, weil ich unsicher bin. Mein Freund dagegen hat mit Schminken kein Problem. Er erkennt aber nur geschminkte Augen und Lippen. Meistens bemerkt er einfach nur, dass ich irgendwie “besonders gut” aussehe, weiß aber nicht, woran das liegen könnte. Ich finde es aber wichtig, dass man auch ungeschminkt als schön empfunden wird, es wird ja auch von einem selbst erwartet, dass man sich ungeschminkt selbstbewusst fühlt.
    Ich schminke mich hauptsächlich für mich, aber wenn ich auf eine Party gehe, dann tue ich das durchaus auch für andere, d.h. um von anderen als attraktiv empfunden zu werden. Ich denke, das ist bei den meisten Frauen so.

  53. ich persönlich finde die frage nicht so gelungen, da viel zu generalisierend. ich denke, dass es außerfrage steht, dass der “gemeine mann” eher weniger auf typische kriegsbemalung steht, sprich auf ein sich recht expressiv am eigenen gesicht austoben und das ganze quasi als gesamtkunstwerk zu präsentieren, entweder weil es ihm vielleicht etwas angst bereitet oder er es schlichtweg unpassend/ unästhetisch/(zu progessiv? :evilgrin: ) findet.
    da ist meiner meinung nach nicht wirklich ne diskussionsebene zu finden.
    und genauso wenig zündstoff bietet wohl die frage danach, ob er es gut findet, wenn sich die frau schlichtweg verschönert, make up einfach als hilfe benutzt, zu kaschieren, betonen etc. auch hier ist die antwort wohl recht eindeutig. ich kenne keinen kerl, der seine müde aussehende freundin (weil dunkelste augenschatten, fahle haut) mit zeitweisem hang zur “bepickelung” einer “überarbeiteten” vorziehen würde^^ es ist nunmal fakt, dass jede frau mit dem richtigen(!) make up besser aussieht als zuvor…that’s the sense in it….und der mann, der seine schöner gewordene frau verschmäht, den möcht ich sehn..

  54. ich persönlich finde die frage nicht so gelungen, da viel zu generalisierend. ich denke, dass es außerfrage steht, dass der “gemeine mann” eher weniger auf typische kriegsbemalung steht, sprich auf ein sich recht expressiv am eigenen gesicht austoben und das ganze quasi als gesamtkunstwerk zu präsentieren, entweder weil es ihm vielleicht etwas angst bereitet oder er es schlichtweg unpassend/ unästhetisch/(zu progessiv? :evilgrin: ) findet.
    da ist meiner meinung nach nicht wirklich ne diskussionsebene zu finden.
    und genauso wenig zündstoff bietet wohl die frage danach, ob er es gut findet, wenn sich die frau schlichtweg verschönert, make up einfach als hilfe benutzt, zu kaschieren, betonen etc. auch hier ist die antwort wohl recht eindeutig. ich kenne keinen kerl, der seine müde aussehende freundin (weil dunkelste augenschatten, fahle haut) mit zeitweisem hang zur “bepickelung” einer “überarbeiteten” vorziehen würde^^ es ist nunmal fakt, dass jede frau mit dem richtigen(!) make up besser aussieht als zuvor…that’s the sense in it….und der mann, der seine schöner gewordene frau verschmäht, den möcht ich sehn.

  55. Ich bin felsenfest davon überzeugt dass 90% der Männer es nicht erkennen, wenn man dezent geschminkt ist. Also seine Nachteile kaschiert und einfach ein bisschen seine Vorteile herausstellt. Und NATÜRLICH finden Männer Frauen hübscher, wenn sie sich so schminken. Wer mich ungeschminkt hübscher findet, braucht ne Therapie… oder nen guten Augenarzt 😉 Ich glaube aber auch, dass zu viel Schminke a la Katzenberger die Männer durchaus verschreckt. Da wird man sicher schnell abgestempelt…..

  56. also mein freund mag mich eher natürlich, aber freut sich auch, wenn ich mich schick mache.

  57. Hallo,
    also mit meinem Exemplar habe ich richtig Glück gehabt.Es fällt ihm auf wenn ich ein aufwändiges Make Up trage und wenn es ihm gefällt dann sagt er es auch,ebenso bemerkt er es wenn ich relativ wenig drauf habe und es gefällt ihm ebenso :-* .Auch nimmt er meine Kosmetik-Sucht relativ gelassen hin,ja unterstützt sie sogar.Wenn bei MAC mal wieder ne LE rauskommt und ich es nicht schaffe selber hinzugehen,ja dann steht er auch schonmal morgens um zehn für mich vorm Laden um mir meine heissbegehrten Schätzchen zu besorgen. O:-) Hach das muss Liebe sein :inlove:

  58. Allerdings ist mir schon öfter aufgefallen das Männer mir häufiger hinterherschauen bzw. mich anschauen wenn ich relativ natürlich (make up,dezentes rouge,wimperntusche,lipgloss)geschminkt bin.aber wenn ich mal komplett ungeschminkt bin dann schaut keiner,nicht dass ich mich wegen der Männer schminken würde,es ist mir halt einfach aufgefallen.
    MFG

  59. Erstmal muss ich vorwegnehmen, dass ich es verstehe, wenn die werten Männer mich nicht küssen mögen, wenn ich roten Lippenstift draufhab, der großartig rumschmieren würde-ich hab auch keinen Bock, dass das Zeug verschmiert und ich mich wieder sanieren muss, das ganze hat also praktische Gründe. :laugh: :kissed:
    Dann muss ich leider bestätigen, dass zumindest die Männer, mit denen ich mich freundschaftlich umgebe, sehr über geschminkte Mädels ablästern. Neulich habe ich eine Kommilitonin für ihr hübsches Makeup bewundert (Lippie in der Art Cindy und schwarzer Lidstrich), das wirklich nicht krass war. Von den Kerlen wurde sie als stark geschminkt bewertet und belächelt, mit Klischees und allem drum und dran. Dann kommen auch mal Namen wie “Püppi” und “Blondie”. Ich selber trage immer recht deutliches AMU, in meinem Freundeskreis bin ich bis auf besondere Ereignisse wie Parties das einzige “Schminkmädchen”.
    Da denke ich mir insgeheim, meine männlichen Freunde halten mich bestimmt auch für überschminkt? Weil alles außerhalb von Kajal und klarem Gloss zu viel des Guten ist? Jedenfalls lasse ich mich nicht von dieser Meinung beeinflussen, ich schminke mich ja so, dass ich mich selber hübsch find, und nicht der Gefälligkeit anderen gegenüber wegen. Ist ja auch nicht so, dass ich mich zukleistern würd oder sonstwie übertreibe.
    Eine andere Sache wäre ja noch, warum sich das Schminken in der Art, wie die meisten es praktizieren, gesellschaftlich durchgesetzt hat…soooo schlecht kann es dann ja nicht bei den Herren ankommen….außerdem sind die meisten Starfrauen, die für schön und sexy und all das gehalten werden, auch nicht ungeschminkt oder extrem nude unterwegs. Oder dürfen die das, weil die eh in einer anderen Liga spielen? :laugh:

  60. Ob Männer Schminke mögen oder nicht ist auch eine Typfrage. Mein Mann mag es sehr wenn ich geschminkt bin (außer Lippenstift, da weigert er mich zu küssen). Für ihn ist es aber genauso wichtig, dass eine Frau morgens nach dem Aufwachen schön aussieht (da wären wir bei natürlicher Schönheit und Gepflegtheit!). Ein guter Freund von mir findet geschminkte Frauen nicht attraktiv, auch mein (dezentes) Make-up ist ihm oft zu viel. Seine Freundin schminkt sich aber auch kaum (brauch sie auch nicht, sie sieht immer toll aus). Bißchen Puder, Concealer und Mascara.

  61. Ach herrja :rotfl:
    Ich finde das immer sehr niedlich, wenn meine Freunde mein Schminktäschchen sehen und die Sachen bestaunen.
    Mein Freund sagte einmal, dass er am beängstigsten findet, dass er wahrscheinlich von fast allen Sachen den Namen und die Funktion weiß. Da fühlte ich mich natürlich herausgefordert.

    Ich zückte Augenbrauenstift, Concealer und Blendepinsel – die Dinge wurden zu Lipliner (nein Schatz, wir mögen keinen dunkelbraunen Lipliner), einem Mini-Make-Up (das fand ich süß :inlove: ) und einem “Pinsel…öhm…so für Rasierschaum?!?”

    Er war dann ganz verwundert, was ich doch alles benutze. Und dachte bisher, dass ich immer nur Kajal, Mascara und Rouge trage :hypnotized:

  62. die diskussion wird immer viel zu allgemein gefuehrt. jeder mann hat doch seinen eigenen geschmack. fuer roten lippenstift kriege ich gerne irgendwelche kommentare, mein freund mag den aber gerne und hat sich gefreut als ich knallroten lippenstift gefunden habe, der kussfest ist. 😀
    da musste dann nicht ich mich, sondern er sich vor einem freund rechtfertigen, der ihn recht ueberrascht gefragt hat, ob er des denn möge wenn ich so stark geschminkt bin. tja ja.

  63. Ich denke, das kommt auf den Mann an.
    Ich kenne Männer, die mögen kein Makeup und Männer, die es durchaus mögen, wenn eine Frau sich kreativ schminkt. ^^
    Nur kenne ich viele Jungs, die oft keinen Lipgloss und auch manchmal keinen Lippenstift an Frauen mögen, die sie küssen wollen.

  64. Ein sehr geiles Thema. Ich habe mich darüber schon etliche Male mit Freundinnen ausgelassen. Ich belächle auch immer die Großzügigkeit der Männer uns das Angebot zu machen ungeschminkt für sie zu sein. Aber schlage ihnen mal vor sich ab jetzt die Beine oder Arme oder den Bikinibereich nicht mehr zu rasieren, dann wird’s haarig 😉

    Nein ernsthaft. Die meistens Männer mögen, meines Wissens nach, eben keine Frauen, die in den Farbtopf gefallen sind. Insbesondere Lipgloss ist ein absolutes Männer-Hassobjekt. Kann ich auch ein wenig verstehen, es klebt meist widerlich und verschmiert die Klamotte.

    Ich gehe mal davon aus, dass die Männer ihre Frauen zu 75% geschminkt zum ersten Mal treffen und, außer sie sieht aus wie ne Barbiepuppe, das Makeup gar nicht sehen, zumindest, wenn es eben dezent und natürlich gehalten ist.

    Kleine Anekdote: Meine damalige beste Freundin war Animateurin in einen Vergnügungspark. Die ersten Wochen bin ich immer mit ihr mitgefahren um sie für die Bühne zu schminken. Hier sei angemerkt, dass ein Bühnenmakeup nicht mit dem Straßenmakeup zu vergleichen ist. Durch die hellen Scheinwerfer ist das Makeup sehr viel dunkler zu schminken und sehr viel deckender. Das Puder kommt in ner dicken Schicht drauf, Augenbrauen und Lidstrich wirken vom nahen wirklich überdimensional und einen guten Lipliner sollte man da dann auch besitzen.
    Meine Freundin lernte in der Zeit dann auch ihren Freund kennen. Er kam den einen Abend dann auch mal mit und sah sich die Show an. Nach der Show wollte er sie gar nicht küssen und meinte, sie sähe aus wie ne Totenmaske. Ich ging mit ihr also zurück in die Maske, wir schminkten die Theaterschminke ab und weil ihre Haut noch so gerötet war, deckte ich mit dem normalen Makeup alles ab, tuschte ihr die Wimpern, gab ein wenig Rouge auf die Wangen und schmierte ihr einen leichtroten Lippenstift auf den Mund. Verglichen mit dem, wie sie sonst rumlief, war sie eigentlich schon “überschminkt”. Bevor sie nämlich im Alter von 22 ne Einführung in Shcminke von mir bekam, war sie immer au naturelle 😉
    Wir kamen also aus der Maske raus und setzten uns zu ihrem neuen Freund. Er lächelte und meinte “Gott sei Dank, jetzt siehste wieder normal aus.” Hier der Clou, für diejenigen, die es nicht gemerkt haben: Sie war geschminkt, obwohl sie sonst nie Makeup trug, und es gefiel ihm. Natürlich immer im Vergleich zu vorher.

    Genau da liegt der Knackpunkt: Man muss das Makeup immer im Vergleich betrachten. Wenn mich mein Freund stark geschminkt kennen und lieben gelernt hat, brauch er mir nicht damit kommen, dass er mich ohne Schminke hübscher findet.
    Denn seien wir ehrlich, wenn wir Frauen gerade mal keinen Bock auf Makeup haben, weil keine Lust oder krank oder oder oder, dann sehen uns das unsere Männer doch gleich an. Und wer hat von seinem Freund nicht schon mal den Spruch an den Kopf geworfen bekommen, dass man heute mal irgendwie kacke aussieht. Das wär uns mit MAkeup nicht passiert 😉

  65. Meiner Erfahrung nach merken es Männer nicht, ob eine Frau im Gesicht “nackt” ist oder nun sowas wie Puder, Foundation, Concealer, etc. drauf hat. Lidschatten, usw. merken Männer natürlich schon, aber denken sich bestimmt nicht: aha, die ist also geschminkt! 😀
    Mein Freund mag mich geschminkt, aber auch ungeschminkt.. was er nicht mag sind knallige Lidschatten (sowas benutze ich jedoch sowieso nicht) und Lipgloss, weil der klebt beim küssen^^ Jedoch mag er z.B. sehr gerne roten Lippenstift 😉
    Ein Kumepl von mir hat auch generell nichts gegen geschminkte Mädels, mag es aber weder auf den Augen noch auf den Lippen knallig. 😉

  66. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Männertypus, der wirklich ausschließlich auf ungeschminkte Frauen steht, schon selbst äußerlich (teilweise auch statusbezogen) eher selten “meinen Ansprüchen genügt”. Und ehrlich gesagt: sogar noch nie. Ja, gemein. Ich weiß.

    Insoweit musste ich mich mit so etwas in Partnerschaften nie auseinander setzen.

  67. …also meiner Meinung nach sehen es die meisten Männer nicht, wenn man nur “nude” geschminkt ist… viele erkennen nicht einmal Masscara (wenn er nicht 3 Schichten aufgetragen wurde)… besonders die normale Foundation-Routine erkennen viele Männer nicht…

    Soll nicht heißen Männer erkennen keinen Unterschied zwischen “mit Hingabe “nude” geschminkt und mit Concealer und Conturing alles mögliche rausgeholt und einfach wirklich aufgestanden und ungeschminkt…
    wenn du ein vorher-nachher-foto hast – denn bestimmt…

    …mal ganz ehrlich – männer merken auch nicht, wenn wir Haare schneiden/färben waren, neue Ohrlöcher/piercings (also nicht im gesicht offentsichtlich sondern ohr), neue Schuhe, gemachte Nägel oder sonst was haben… woher sollen sie denn wissen ob DAS make-up oder bronzer ist – oder natur pur…

    klar gibt es solche und solche männer… aber den mann, der nur völlig ungeschminkte frauen will – den möchte ich gerne sehen und der darf sich dann seine ganzen ex´n und gerne auch seine weiblichen lieblings VIPs sehr gerne mal ungeschminkt betrachten…

    extrem stark geschminkte frauen (wie magi´s tolles sylvester make-up) im alltag finden sicherlich viele männer blöd…
    ich laufe allerdings auch alltäglich (also privat aber tagsüber) mit starken smokey-eyes oder relativ starken Lidstrich rum -> das ist allerdings “szene-bedingt” (richtung “goth” – “punk”) …und da ich ja auch männer aus der gleichen richtung “bevorzuge” passt das schon…

  68. Ich kann ebenfalls nur zustimmen!!!
    Meine Anekdote:
    Als ich eines Morgens ungewöhnlich früh ins Büro kam, meinte mein Kollege: “Oh! Dafür, dass Du so früh da bist, siehst Du aber ziemlich fit aus!” und ich antwortete: “Und ich danke dem lieben Gott jeden Tag, dass es Schminke gibt.” Als er sagte: “Aber Du schminkst Dich doch gar nicht!!” konnte ich nur schmunzelnd den Kopf schütteln. => Concealer, Puder, Rouge, Kajal, Lidschatten, Mascara, dezenter Lippenstift!!!
    Männer scheinen nur knallroten Lippenstift als Schminke wahrzunehmen.
    1:0 für uns Frauen, würd ich mal sagen! :-))

  69. Ich kann das auch nur bestätigen. Wenn mein Mann sieht, wie ich mich am Morgen schminke beschwert er sich oft noch abends, dass ich Make-up trage und wieso das denn immer sein muss (Es stört ihn. Mich aber nicht. :rose: ) Wenn ich mich aber schminke, ohne dass er es sieht, und besonderen Wert darauf lege, dass die Haut nicht zu perfekt wirkt, sondern nur “Makel” ausgeglichen werden und die Farben eher dezent sind, findet er auch immer, dass ich gut und frisch aussehe und sagt mir dann regelmäßig, dass ich ja gar kein Make up brauche.
    Fazit: Natürliches Make-up bemerken die meisten Männder nicht.
    WARUM stört es aber Männer? Ich glaube sie finden einfach den Gedanken seltsam sich das Gesicht “anzumalen” und dann auch noch die Farbe zu küssen.

    • Viele Männer interessieren sich aber auch GAR NICHT für Make up, denke ich.
      Anekdote:
      Er, leicht verwundert: Sag mal, wie viele Nagellacke hast du eigentlich? Du hast doch bestimmt 10 Stück!?
      (Hört sich nach einer riesigen Menge an, völlig übertrieben in seinen Augen)
      Ich: Ja, also, ein paar habe ich schon…räusper
      (–na, so um Faktor 10 liegst du falsch…–)

  70. Ach DESHALB bin ich noch Solo :giggle:

  71. es wurde schon viel geschrieben, was mir auch dazu eingefallen ist, aber ich glaube dass man da sehr stark zwischen den männertypen differenieren muss.
    -männer, die nur schlechtes make up sehen
    -männer, die nur “lautes” make up sehen

    männer wollen schöne frauen, die zumindest grob dem schönheitsideal entsprechen. also deren gesicht merkmale aufweist wie gesunde haut, lange wimpern, volle rosige lippen und eine gesunde wangenröte.
    natürlich keine clowns, aber allein instinktmäßig frauen die einen guten genpool haben.
    also korrrekturen oder betonungen nehmen sie nicht wahr, wenn sie nicht unnatürlich sind (zum beispiel violetter lippenstift mit glitzer).

    ich habe auch mehrere anekdoten:

    mein bester freund der mich in der schule entsetzt darauf ansprach, ich wäre ja geschminkt! keine ahnung warum es ihm an diesem tag speziell auffiel, aber es sei gesagt, dass ich NIE ohne foundation, concealer, puder, mascara, augenbrauen, rouge und liedstrich das haus verlasse.

    der vater einer freundin, dem wir das schmink system in unseren gesichtern erklärten (“ich habe nur das lila an euren augen gesehen”)

    mehrfaches fragen ob ich krank sei, nur weil ich ein einziges mal zur arbeit gegangen bin, ohne geschminkt zu sein

    einen anderen freund habe ich mal zusehen lassen, wie ich mich geschminkt habe und er konnte nicht wirklich damit umgehen.

    zu all dem wiederrum kommt dazu, dass sich aus dem schminken eine kultur unter frauen entwickelt hat. also das hobby schminken selbst.
    und ndatürlich die eigene zuordnung zu gruppen (manchmal 😉 )

    niemand sieht perfekt aus, aber unsere gesellschaft ist so sehr auf äußererlichkeiten fixiert, dass es nur recht und billig ist, dass sich jeder an den möglichkeiten bedient, insofern es denn gefällt oder zielführend ist (nicht zwangsläufig sexuell gemeint: umfragen haben ergeben, dass (nicht über-) schminkte frauen als kompetenter eingeschätzt werden).

    ah ein roman 😉

  72. Ich glaube auch, dass Männer eher stark geschminkte Frauen nicht so gerne mögen, weil gerade das ihnen eher (negativ) auffällt. Geht mir ja genau so. Von weitem erkenne ich sofort Überschminkte, unpassend Geschminkte etc., aber bei sehr gut und dezent Geschminkten muss ich auch näher dran gehen, um das “Ausmaß” zu erkennen.
    Da Männer das perfekt und dezent geschminkte Gesicht aber nicht erkennen, glauben sie gerne mal, das sie Schminke an Frauen nicht mögen. Okay, Lippenstift mögen die wenigsten, aber auch nur, weil sie einen dann nicht küssen können ohne selber überall den Lippenstift kleben zu haben…

    Mein Freund erkennt Schminke an mir auch erst, wenn ich stärkeren Lidstrich, Lidschatten, stärkeres Rouge oder Lippenstift (außer YLBB) trage. Aber da hat er sich auch dran gewöhnt und mag es meistens – nur Nudelippenstift findet er hässlich.

    Was ich mal sehr faszinierend fand, war als ein Kommilitone alles aufzählen konnte, was ich an einem Tag an Schminke trug. Nur das dezente Rouge entging ihm und Concealer war ihm völlig unbekannt. Hatte seiner Freundin wahrscheinlich schon einige Male beim Schminken zugeguckt. Mein Freund findet es meistens nicht sehr spannend und meckert eher, dass ich zu lange im Bad brauche *g* (er würde mich auch ungeschminkte abends mitnehmen, aber das mag ich überhaupt nicht. Außerdem – Wozu hat man denn seine (große) Sammlung??).

  73. Ich denke, dass so viele Männer darauf beharren, nur ungeschminkte Frauen zu mögen, liegt auch an dem immer noch rumschwirrenden Klischee “geschminkte Frau = Hure, ungeschminkte Frau = Heilige”, um es mal überspitzt zu sagen.

    Vor allem hier in Deutschland wurden diese Gegensätze früher äußerst stark betont, weswegen ich davon ausgehe, dass Männer in anderen Ländern, Italien, Frankreich, Spanien etc., vielleicht nicht so sehr auf “ungeschminkt” als Ideal abfahren.
    Es ist ja auch bezeichnend, dass Männer aus diesen Ländern für sich selbst ebenfalls mehr Wert auf ein gutes Äußeres legen, sowohl bei der Kleidung als auch bei Kosmetika, wie etwa Parfum.

    Diese Überbetonung der “Natürlichkeit” hierzulande findet man ja nicht nur bei Kosmetik. Wenn ich z.B. dran denke, wie locker etwa Briten so manches sehen, was bei uns verteufelt wird, weil “unnatürlich” – etwa Wunschkaiserschnitt, genveränderte Nahrung oder künstliche Inhaltsstoffe im Essen -, dann meine ich schon, dass der Naturwahn ein eher deutsches Phänomen ist. Ich will damit nicht sagen, dass ich jetzt z.B. Genfutter unbedingt so doll finde und es lieber hätte als naturbelassene Lebensmittel. Was ich meine, ist nur die allgemeine Einstellung zum Thema “Natur” in verschiedenen Ländern.

    Was meint ihr, ist das eine Fehleinschätzung oder könnte was dran sein?

    Mir fällt dazu noch ein, dass in Frankreich in den letzten Jahren wohl auch ein verstärkter Trend zur “Natürlichkeit” besteht, was Elizabeth Badinter als direkten Weg zur Frauenfeindlichkeit anprangert, weil Frauen dann wieder sehr auf ihre “natürlichen” Funktionen reduziert werden. Also Stillzwang statt Nanny fürs Kind, oder unbedingt “natürliche” Geburt statt alle medizinischen Hilfsmittel auszunutzen, usw.

    Sorry für den ausufernden Kommentar, ich kann das alles noch nicht so klar in Worte fassen. Alles in allem meine ich halt, diese Lobhudelei des “Natürlichen” hat noch andere Hintergründe und ist nicht nur eine Sache des persönlichen Geschmacks mancher Männer.

    • Super Beitrag! :yes:
      Ich finde, du triffst damit schon ziemlich ins Schwarze. Gerade mit der deutschen Abneigung gegen das was man als artifiziell/künstlich empfindet.

      Die Sache mit der Natürlichkeit ist schon auch zweischneidig – es kann einerseits eine Reduktion auf z.B. Mütterlichkeit (die Heilige) und traditionelle Frauenrolle bedeuten, andererseits stecken da auch Momente von Befreiung drin, sich nämlich dem Anspruch “Luxuswesen Frau” sein zu müssen zu widersetzen.
      Was aber eigentlich alle von euch herausgestellt haben, ist aber Natürlichkeit in den meisten Fällen nicht von der Forderung schön zu sein losgelöst.

      Problematisch ist daran imo vor allem der starke Zusammenhang zwischen Schönheit und Gesundheit; lange Zeit hat “Schönheit” so ziemlich alles an ideologischem Gedankengut aufgesaugt was man sich so vorstellen kann. Schönheit stand für Gesundheit, wertvolle und rassische reine (!) Gene, aber auch für einen moralisch einwandfreier Charakter, sämtliche erstrebenswerten (bürgerlichen) Tugenden etc. pp. Das wirft man nicht einfach von einem Tag auf den anderen über Bord. Ich denke daß davon noch vieles im kulturellen Unbewußten schlummert…

      Exzessives und exzentrisches Makeup verleitet entsprechend zu Assoziationen von vorbürgerlicher, aristokratischer Dekadenz oder den zwielichtigen, unangepaßten Rändern der Gesellschaft (künstlerische Boheme, SchaustellerInnen, Freakshow, Circus, Variete, Bordell etc.), also all dem, was einem Spießbürger verdächtig erscheint.

      Nebenbei: Dazu wäre es vermutlich wahnsinnig spannend, sich mal den Medienrummel um Lady Gaga anzugucken…

      Ach… man kann hier echt vom hundertsten ins tausendste kommen. 😀

    • ich denke an deinem kommentar ist definitiv was dran wuerde ihn aber noch um eine nuance ausweiten. nehmen wir mal den prototy einer deutschen frau und vergleichen sie mit einer italienerin oder einer franzoesin. (klar ist das verallgemeinert, aber soweit ich weiß sogar auch nach gewiesen).

      schaue ich mir meine mama an sehe ich einen kurzen prakitschen haarschnitt, bequeme gesundheitslatschen die zwar gut fuer die fueße aber nicht schick sind. jeans und ein hoodie.
      hingegen frnazoesische und italienische frauen sind selten ohne schwindelerregende absaetze anzutreffen und selbst im alltag, das was ich, aufgebrezelt nennen wuerde.

      also vermute ich liegt die wahrnehmung von schminke, von schoenheit und der wunsch nach natuerlicher schoenheit vielleicht in der kultur verankert. koennte man jetzt sogar ueberlegen, ob man nicht sogar das idealbild einer frau der ddr heranzieht, oder das des dritten reiches. das wuerde vielleicht zu weit fuehren dennoch finde ich den gedanken gar nicht so abwegig, dass die unterschiedlichen pol. systeme das bild von frauen durch fremd und slebstwahrnehmung bis heute gepraegt haben

    • Sehr interessante Theorie.Ich denke, dass du zu einem gewissen Teil auch Recht hast. Schminkgewohnheiten und dessen Akzeptanz ist in allen Länder unterschiedlich. Schau Dir mal die Frauen in Spanien / Italien an oder in Russland! Rote Lippen, schwarz umrahmte Augen.. oder sogar im (sehr liberalen) Libanon! Arabic AMU’s to the fullest! Aber ich weiß nicht, inwiefern die allgemeine Einstellung zum Thema Natur mit der Akzeptanz von geschminkten Frauen zu tun hat. Aber klar ist, dass ein Öko-Links-orientierter Mann der tendenziell Bio-Food kauft, sicherlich nicht auf einen Vamp mit roten Lippen und Smokey Eyes steht. :evilgrin:

    • ist ne gute theorie, wie ich finde.

      ob und in wie weit da jeder selbst mitgeht, muss man ja für sich selbst entscheiden.

  74. bei mir laeuft das ganze eher anders rum. wenn ih geshminkt bin faellt es den wenigsten bewusst auf. aber ich bin letztens ungeschminkt zur arbeit (ich habe hellblonde augenbrauen und wimpern) um meine krankschreibung abzugeben und von allen seiten kam ein “oh du siehst aber krank aus du solltest ins bett”
    da meien krankschreibung sich eher auf einen unfall bezog dessen folgen man gar nicht sehen konnte, war das schon etwas deprimierend 😉 daher meine these make up faellt den meisten erst auf, wenn es fehlt

    • Ging mir genau so. Ich kam nur mit Mascara ins Büro der Krankmeldung wegen… “Mensch, Dir geht’s ja echt mies, Du Arme…” :).

      Mein Freund mag, dass ich mich schminke. Manchmal kommentiert er, wenn er etwas unpassend findet, oder der Lippenstift die falsche Farbe hat. Dass ich niemals wirklich ungeschminkt das Haus verlasse stört ihn nicht. Genauso akzeptiert er die Dauer meines Zurechtmachens.

      Ein nettes Kompliment einer Freundin, die sich nur ne Hand voll Foundation ins Gesicht klatschen kann, war mal: “Dafür, dass Du jetzt soviel Zeug ins Gesicht gepackt hast, sieht Du aber noch echt natürlich aus. Das muss Können sein.” 😉

  75. Ich finde das Thema sehr interessant.

    Grundsätzlich finde ich es auffällig, dass Männer sehr gerne kundtun, was sie alles an Frauen mögen oder eben nicht (vor allem in Gegenwart von Frauen).
    Ich erlebe es sehr oft, dass Männer das Aussehen von Frauen kommentieren und bewerten. Ob nun auf positive oder negative Art. Ob nun abends in der Disco oder an der Arbeit im Büro. Dabei sind sie oft so kleinlich und oberflächlich (“Oh, knallrote Fingernägel? Bestimmt eine Tussi”) und merken es selbst noch nicht mal. Bei sich selbst schauen sie meistens nicht so genau hin. Schätzen aber ihre Meinung als so wichtig ein, dass sie sie auch unbedingt mitteilen müssen, am besten sofort!
    Manchmal, so scheint es mir, ist es eine Art Schutz. Sie sehen eine Frau, die selbstbewusst ihre Weiblichkeit betont, die keine Angst hat sich zu zeigen. Und bauen da innerlich eine Distanz auf, da sie eine Ablehnung fürchten.

    Interessant ist auch wie viele denken, sie kennen sich aus und wüssten, ob jemand geschminkt ist oder nicht. Was ja irgendwie unlogisch ist: wie kann man sich auskennen, wenn man sich nicht mit dem Thema beschäftigt?

    Und da sie sich (bis auf wenige Ausnahmen) nicht auskennen, können sie es im Grunde auch nicht beurteilen. Geschminkt heißt für die viele Männer, die das nicht mögen: schlecht bzw. unvorteilhaft und übermäßig geschminkt, was dann sofort negativ ins Auge springt und eben Unnatürlich aussieht.
    Na, und wenn das geschminkt, also unnatürlich ist, benennen sie das, was sie mögen als “natürlich” und denken fälschlicherweise, das sei das Gleiche wie ungeschminkt. Da geht die Gleichung doch auf :hypnotized:
    Das es aber auch “natürlich geschminkt” gibt, oder das man auch mit viel Farbe Klasse ausstrahlen kann, das ist den meisten gar nicht klar. Naja…wie gesagt, die meisten haben einfach keine Ahnung.

    Aber was jeder Mann mag, und da kenne ich keine Ausnahme: eine attraktive Frau.
    Gegen ein gutes Make-up, dass die Vorzüge betont, sodass die Schönheit auffällt und nicht das Make-up, haben doch die wenigsten etwas.

    Mein Mann sagte dazu: Alle Männer finden es toll, wenn eine Frau es versteht, sich dem Anlass entsprechend zurecht zu machen und sich schön zu stylen, wozu auch ein gut gemachtes Make-up gehört.

  76. Ich denke auch, dass Männer dezentes Make up oft gar nicht als Make up erkennen, sondern für natürliche Schönheit halten. Ansonsten glaube ich, dass die meisten Männer starkes Make up nicht mögen und es bei dezentem Make up zwei Kategorien gibt; die, die auch dagegen sind, weil sie´s künstlich finden, und die, die dezentes, die Vorzüge einer Frau betonendes Make up okay finden.

    Allerdings ist mir persönlich ziemlich egal, was Männer diesbezüglich denken. Meistens schminke ich mich natürlich, manchmal gar nicht (fühle mich dann allerdings wie eine graue Maus) und, wenn mir danach ist, greife ich auch mal in den Farb- oder Glitzerlidschattentopf.

  77. Laut meiner Erfahrung erkennen die wenigsten Männer, dass man überhaupt Makeup trägt, wenns nicht gerade extrem knallig ausfällt oder unstimmig aussieht… sie sehen es einfach nicht!

    Die meisten Männer sagen ja auch, sie mögen keine geschminkten Frauen, aber merken gar nicht, dass fast jedes Mädel geschminkt ist 🙂

    Dafür hab ich schon von einigen Exfreunden gehört, dass ich “heute irgendwie krank aussehe”, wenn ich mal wirklich nix drauf gehabt habe :hypnotized:

  78. Hab grad meinen Freund gefragt. O-Ton: Klar können wir Männer überschminkte Tussen nicht ausstehen. Was sollen wir mit Frauen anfangen, die sich selber nicht mögen wie sie sind und sich deshalb ein Ersatzgesicht hinmalen? Außerdem hätte ich Angst, dass ich sie am nächsten Morgen nicht mehr erkenne, wenn der ganze Kram ab ist.

    • So eine aggressive und abwertende Antwort – dazu auch noch total überspitzt. Warum maentfacht es in ihm und vielen anderen Männern so viele Emotionen? Das scheint ihnen Angst zu machen und das Ego abzuklären – sehr interessant. V.a. Die Bemerkung mit dem sich selbst nicht zu mögen, last tief blicken über das eigene Selbstbild.

      • Ich glaub, ihm schweben da so Frauen wie Sylvie van der Vaart vor, wenn er sowas sagt. Diese wunderhübsche Frau ist halt showmäßig stark geschminkt, aber ihm jagt das wohl Angst ein 🙂 Da kann er ja mal von Glück reden, dass er eine Frau an seiner Seite hat, die nur Foundation, Puder, Rouge, Concealer, Wimperntusche, Lidschatten, Augenbrauenstift, Lipgloss usw. benutzt 😀

  79. Wenn ich mich schminke habe ich oft den WOW effekt auf meiner Seite.
    Meistens wenn ich dunkelgrau oder braun oder grüntöne nutze.
    Ungeschminkt bin ich eine total graue Maus mit fahler Haut. Da schaut mich kaum wer an.
    aber geschminkt sind sofort alle da und machen Komplimente. Männer eher als Frauen.
    Daher gehe ich schon davon aus, dass Männer geschminkte Frauen mögen es nur nicht zugeben wollen. Sicher bei hellblauen Lidschatten und Pinken Lippen nehmen sie Abstand, genau wie bei Gesichtsdiscokugeln. Aber verrucht oder natürlich in Brauntönen geschminkt empfinden die Männer in meinem Umkreis geschminkte Frauen als sexy.
    Es kommt halt nur auf Masse und Farben an.
    Ich als Mann würde auch eher auf dunkle oder natürliche Make-ups stehen, also Rosenholz farbener Lippenstift, etwas Rouge und ein bräunliches Augenmakeup.

    Wenn mir da ein Makeup entgegen strahlt aus Neonpink, neonpinker Blush und ein Augenmake-up in pink, gelb, orange, hellblau, violett und dunkelgrün würde ich auch erstmal als Mann auf Abstand gehen …

  80. :cat: :cat: :cat: :cat: :cat: :cat: :cat: :cat:

  81. ich finde katzen schön, die schminken sich nicht.

  82. Ich nutze gerne braune bzw. neutrale Töne für mein AMU und schonmal im Voraus – ich unterhalte mich nicht mit meinem Bruder über Make-up. 😀

    Aber jedes Mal, wenn er mitbekommt, dass ich Grün oder andere bunte Farben (sehr selten) am Auge trage, findet er das toll. Und wenn ich neutrale Töne trage, findet er es langweilig. ?:-)

  83. Hm…
    Also es gibt mehrere Gründe warum Frauen sich schminken:
    Die einen (inkl. meine Wenigkeit) schminken sich um ihre natürliche Schönheit zu unterstreichen und um sich wohler zu fühlen. Also ich habe Augenringe die mich stören, deswegen kaschiere ich die auch, um mich besser z

    • zu fühlen.

      Dann gibt tatsächlich diese Tussen, die einfach nur anderen gefallen wollen.

      Was Männer anbelangt:
      Viele kriechen nur hinter diesen Tussen her, obwohl sie sagen das sie natürliche Frauen bevorzugen und bla bla bla…

      ?:-)

      • Ich denke, da gibt es noch so einiges dazwischen bzw. schließt das eine das andere ja nicht aus. Rein evolutionär vermute ich sogar, dass letztere Variante sogar die “natürlichere” ist.

MAGIMANIA Beauty Blog