MAC Kohl Power Pencils

In 2007 kamen die ersten MAC Kohl Power heraus (ich meine, mit der SMOKE SIGNALS Collection). Ich kaufte mir den ‚Mystery‘ und war begeistert. In MAC for A. McQueen kam dann ‚Jealous‘ in meine Sammlung dazu und weil ich halt gern sammle, bestitze ich inzwischen auch den pflaumigen ‚Raven‘, den goldenen ‚Orpheus‘ und den rabenschwarzen ‚Feline‘.

Mit 14€, wenn ich mich nicht irre, bekommt man sehr lange, softe Kajalstifte (O. ist bei mir recht hart), die im Grundton schwarz sind, aber durch verschiedenfarbige Pearl-Finishes in diesen Nuancen scheinen. Sie lassen sich smudgen und halten relativ gut – bis auf die Wasserlinie. Da sind die einen entweder schon nach Minuten verschwundern – andere kriechen in diese kleine Rille und sehen nicht so schön aus. FELINE extrem dick aufgetragen, der ist besonders cremig, hält mäßig. Sie machen mir ein klein wenig rote Augen.

Der Effekt ist sehr schön, aber nicht sooo individuell. Mit Pigments feucht bekommt man das ähnlich hin, ist aber umständlicher. Außerdem ist der Pearl auf Entfernung jetzt nicht sooo auffällig. Aber schön sind sie und viel easier als Fummelei mit Piggies. Ich hatte mal einen Vergleichsswatch irgendwo mit M. und J. neben „Deep Blue Green“ und „Forest Green“. Finde den gerade nicht, aber entgegen meiner Erwartungen entspricht „Mystery“ dem „Forest Green“ – die beiden anderen sind anders.

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

Hinterlasse einen Kommentar

Was sagst du dazu?
MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen