PICK COLOR

BEAUTY BLOG: Makeup, Pflege, News & Shopping

Menü

GLOSSYBOX – ich habe zur Preiserhöhung nachgehakt

ab April für 15€ monatlich im Abo

GLOSSYBOX ist den meisten unter euch vermutlich ein Begriff. Wem nicht, dem empfehle ich einerseits die Beschreibung auf der Hersteller-Website – der Vollständigkeit wegen aber auch unbedingt Google, um zu sehen, was im vergangenen Jahr seit der Lancierung tatsächlich in den Boxen war.

Dauerkritikpunkt seitens Community und sicher auch von Abonnenten darüber hinaus: „Luxus-Probiermuster von High-end-Labels und Trendmarken“ definiere man anders als GLOSSYBOX: Vitaldrinks, Produkte aus dem Kaufhaus für unter 5€, Pröbchen in der Größe, die einem Parfümerien auch umsonst geben zählen für das Verständnis der Kritiker nicht dazu – ob anteilig oder auch auch wie im Falle einiger Boxen vollständig „luxusfrei“.

GLOSSYBOX hat sich, wie sie sagen, die Kritik an der Qualität zu Herzen genommen. Die Konsequenz: eine Preiserhöhung von 10€ auf 15€ – wirksam für alle neuen Abos ab April und für Bestandskunden ab Mai. Welche Folgen es genau hat, wurde auf innen&aussen aufgeschlüsselt. Für Abonnenten empfiehlt es sich die AGBs genauer zu studieren. Alle Änderungen sind erst wirksam, wenn GLOSSYBOX euch persönlich darüber informiert.

Uns allen dürfte natürlich klar sein, dass dieses Geschäftsmodell nicht darauf basiert, dass der Anbieter die Proben mit den Gebühren finanziert. Diese werden in der Regel von den Anbietern kostenlos zur Verfügung gestellt, denn sie erhoffen sich dadurch eine Werbewirkung – ähnlich den kostenlosen Beigaben in Parfümerien. Dass es schwierig sein dürfte das Versprechen die Box mit Luxusproben und nicht einfach nur Beauty-Samples zu befüllen, ahnte auch Christian Litsch im Interview für gründerszene.de im März 2011 und stellt als Beauty-Branchenexperte die Tücken vor Pröbchen zu beschaffen.

Ich hakte spontan bei GLOSSYBOX mit einigen Fragen nach, die mir im Kopf herumschwirrten und von denen ich dachte, das täten sie auch bei euch: ob Abonnent oder nicht. Hier die Antworten:


Wird sich mit der Anhebung denn etwas grundsätzlich an Inhalt ändern? Können die Abonnentinnen sich nun endlich auf das ursprüngliche Versprechen und eine Qualität wie die allererste Box freuen? Könnt ihr schon Namen von zukünftig neuen Kooperationspartnern verraten?

Das Feedback unserer Kundinnen bestärkt uns in unserer Idee unsere Box mit einer großen Bandbreite an Top- und Newcomermarken zu füllen. Natürlich arbeiten wir stetig daran euch interessante Produktneuheiten vorzustellen und euch Highend Marken zum Ausprobieren zu präsentieren. Um den Überraschungseffekt als ein besonderes Merkmal der GLOSSYBOX zu erhalten, möchten wir keine Kooperationspartner verraten. – Ihr könnt gespannt sein!


Inwiefern ist die Aussage gemeint, dass Kunden euch in diesem Schritt der Preisanhebung bestärkt haben?

Wir legen großen Wert auf die Meinung unserer Kundinnen und stehen mit ihnen in stetigem Austausch zu allen Themen die GLOSSYBOX betreffen. Nach sorgfältiger Auswertung der Kommentare und dem Wunsch nach Hochwertigkeit und Qualität haben wir uns für diesen Schritt entschieden.


Ich beobachte natürlich auch das Geschehen in Großbritannien, wo die Glossybox so ist, wie vermutlich viele sie sich hier wünschen. Nicht verwunderlich, wenn man das deutlich größere, spannendere Markenspektrum auf der Insel bedenkt. Könnte Glossybox es schaffen Kultmarken (wieder) nach Deutschland zu locken wie URBAN DECAY, NARS, TOO FACED & Co.?

Wir arbeiten intensiv daran euch früh neue Newcomer-Marken vorzustellen und mit den Brands zu kooperieren, die ihre Produkte zukünftig auf dem deutschen Markt lancieren wollen oder über einen Online-Shop erhältlich sind.


Der deutsche Beauty-Markt ist ja sehr konservativ, fast schon langweilig, darum wundert mich natürlich auch nicht, wie die GLOSSYBOX DE letztendlich bestückt war bisher, aber vielleicht braucht es diese Zeit, um größer zu fruchten, als wir es uns wünschen. Wie groß ist letztendlich die Werbewirkung für die Marken – sind eure Kooperationspartner zufrieden?

Die Zusammenarbeit von GLOSSYBOX und den Kooperationspartnern basiert auf dem gemeinsamen Interesse, unsere Kundinnen mit Beautyprodukten zu erfreuen und zu begeistern.


Wird es mehr dekorative Kosmetik geben, wenn ein Profil der Abonnentin dies wünscht? Welche Proben sind am aufwändigsten zu beschaffen?

Auch zukünftig achten wir auf ein ausgewogenes Verhältnis von dekorativer Kosmetik und Pflegeprodukten.


Was genau macht einen so großen Preissprung notwendig? Ich vermute, die Kosten für die Proben müsst ihr nicht tragen. Oder werdet ihr in Zukunft Produkte auch einkaufen?

Diese Frage bezieht sich auf unternehmensinterne Informationen zu denen wir keine Angaben machen. Vielen Dank für euer Verständnis!


Ich denke, wir wissen nun genauso viel wie vorher bzw. vielleicht, dass man gänzlich unterschiedliche Auffassung vom status quo hat. Ich finde die Antworten unbefriedigend. Ich hatte aber seit Anbeginn an ein Problem die „gleiche Sprache“ wie Glossybox zu sprechen.

Mein Unverständnis gilt schlicht dem, dass man mit 5€ mehr etwas offenbar erfüllen möchte, was man vor einem Jahr bereits für 10€ versprach.

Es kann nicht nur das Ziel sein die Glossybox lukrativ an das Original, die BIRCHBOX (US), zu verkaufen, wie hier einst prophezeit wurde – oder doch? Die Preiserhöhung erfolgt, nachdem der Investor Kinnevic seine bereits 2011 erworbenen Anteile vor wenigen Wochen aufstockte. Für mich als Wirtschaftslaie nur schwer zu entziffern, aber dass es hier um andere Dinge geht, als Frauen und Mädchen mit schönen Pröbchen zu erfreuen, dürfte klar sein.

Und wenn wir schon in Archiven wühlen: erst letzten Monat übernahm Glossybox das französische Pendant MON COFFRET BEAUTE und nach dem Fehlschlag mit GLOSSYBOX STYLE versucht man nun zukünftige Mutter mit der PETITEBOX zu begeistern.

Ich gehöre zu jenen, die nicht viel mit solchen Boxen anfangen können. Als das Konzept erschien, war ich mehr als skeptisch und verwundert. Mit der Zeit merkte ich aber, dass es eben auch den Typus Frau gibt, der eben nicht so nüchtern an die Sache herangeht und es auf effiziente Boxinhalte abgesehen hat sondern Freude am Auspacken und Beschnuppern hat. Das wollte ich nicht ausklammern und legte meine Skepsis ab. Auf dem GLOSSYBOX-Blogger-Event lernte ich das Team kennen und fand es interessant einmal hinter die Kulissen zu schauen. Zwar lehnte ich ein kostenloses Abo mehrfach ab, dennoch erhielt ich unregelmäßig eine Box und musste zugeben: der Überraschungseffekt wäre mir auch schon nen Euro wert. Ich kaufe ja auch ab und an ein Ü-Ei, obwohl der Inhalt früher oder später eh entsorgt wird. Mein Highlight stets: die Kartons! Ich liebe sie.

Bevor ich aber hier meinen Verpackungsfetischismus ausbreite, möchte ich euch nach euren Prognosen für GLOSSYBOX DE fragen – bitte sachlich.

Wer sich ärgert, möchte es bitte konstruktiv auf der Facebook-Seite des Verursachers tun. Ich danke im Voraus.

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

105 Kommentare
  1. Reply
    goldiegrace 19. März 2012 at 21:15

    Als ich nur die Fragen und Antworten ohne deine Meinung dazu gelesen habe, war ich wirklich entsetzt.
    Wie kann man nur so an seinem Gegenüber vorbeireden?

    Mir wird die Box Monat für Monat unsympathischer. Das liegt nicht nur an den Produkten, die ich (wie es nun schon mehrfach erwähnt wude) wiederholt unverschämt fand.
    Du hast es im Blogpost auch angesprochen. Ich habe wie ein Auto geguckt, als ich eine simple Parfümprobe ausgepackt habe. Ich war felsenfest davon überzeugt, dass da noch etwas kommen muss. Das kann doch keines der 5 Produkte gewesen sein?

    Aber so ging es mir sehr oft. Eine Box, bei der ich mich nicht geärgert, wenn ich Geld dafür gezahlt hätte, habe ich bisher nicht bekommen.
    Desweiteren stört mich die lückenhafte und missverständliche Kommunikation.

    • Reply
      Lucinda 20. März 2012 at 16:54

      Das mag euch jetzt sicherlich erstaunen, aber ich habe heute zum ersten Mal von der Glossybox erfahren und war drauf und dran ein Abo abzuschicken. Von der Douglas-Box hatte ich schon gehört, aber die Glossybox machte auf ihrer Internetseite einen wesentlich frischen und stylisheren Eindruck. Ich habe jetzt einige Beiträge hier gelesen und bin echt schockiert, was bei Glossybox so abgeht.
      DIESE Box werde ich sicher nicht abonnieren und mein Geld lieber für andere schöne Dinge sparen :).
      Liebe Grüße

      • Reply
        MammaMIA 27. April 2012 at 09:21

        Liebe Lucinda,

        meine Nachbarin hat mir erzählt sie habe die Glossybox nach Preiserhöhung nun im März gekündigt. Sie liebt Beauty-Boxen und da hab ich nach Ersatz gefragt: die Pink Box sagt sie.
        Der Kundenservice der GB s.o. ist ja grauenhaft. Ich werde die Pink Box abonnieren und der „Neuen“ eine Chance geben.

        LG

    • Reply
      Julia 20. März 2012 at 10:47

      Absolut. Die haben ja keine einzige Frage beantwortet! :eek:
      GLOSSYBOX, ihr solltet in die Politik gehen.

      Dazu fällt mir nur das hier ein:
      http://www.youtube.com/watch?v=Sgn0dWnfFx4

  2. Reply
    M E L O D Y 19. März 2012 at 21:16

    Bisher haben die Boxen so ziemlich alle gleich viel gekostet. GlossyBox nimmt sich durch die Preiserhöhung somit einen Wettbewerbsvorteil (bzw. „Gleichstand“) weg – Mich würde interessieren, wieviele Kundinnen da sagen „Die Boxen sind doch eh alle gleich, da nehm ich lieber die, die billiger ist.“. Oder die anderen Boxenvertreiber schlagen auch irgendwann auf. We will see!

    • Reply
      Magi 19. März 2012 at 22:03

      Ich glaube, es gibt nur noch die Douglasbox oder? Die Boobox hab ich vorhin geklickt – nicht mehr da.

      • Reply
        M E L O D Y 20. März 2012 at 08:19

        Da scheinst Du Recht zu haben… geht wohl echt nicht mehr. Naja, dann gibts nen Punktsieg für die Douglas-Box ;)Von Beautesse gibts noch ne Beauty Box, die kostet allerdings 20 Euro.

        • Caroline 21. März 2012 at 08:07

          Kostet die nicht im Jahr ca. 80 Euro bzw. halbjährlich sogar 50 Euro?

        • Julia 21. März 2012 at 12:35

          Das ist doch dann eigentlich „sogar“ billiger als die Glossybox? :-?

        • Sabbe 22. März 2012 at 10:31

          Hi, ich habe dieses Jahr zum ersten Mal die Club Beautesse-Box aus Österreich abonniert. Für 99 Euro (bei einmaliger jährlicher Zahlung, ansonsten glaub‘ ich 2x 59 Euro) erhält man 2 Pakete (Abstand ca 6 Monate) mit hochwertigem Inhalt. Leider findet man nicht sehr viele Einträge dazu im Internet. Aber das, was ich gefunden hatte, hat mich dazu bewogen, die Box mal auszuprobieren. Vor ca. 2 Wochen kam sie dann und ich bin wirklich zufrieden, obwohl ein bisschen mehr dekorative Kosmetik auch nicht schlecht gewesen wäre, aber ich will nicht meckern, die Sachen sind echt toll. Und das war drin:
          Escada Sexy Graffiti Limited Edition (inkl. Charm), EdT 50 ml,
          Lancaster Suractif Volume Contour Firming Day Cream, 50 ml,
          Nivea Q10 plus Anti-Cellulite Serum, 75 ml,
          L’Oreal Studio Secrets Professional Smoothing Resurfacing Primer, 15 ml,
          Adidas fruity rhythm perfumed deo, 150 ml,
          Douglas Body Stylist Breast Volumizer, 50 ml,
          Nivea beautiful age Handcreme, 30 ml.
          Alles in allem, wie ich finde, schöne Sachen, die ich auch fastalle ausgiebig testen werde – die Handcreme habe ich allerdings meiner Oma geschenkt. Und dass die Box einen Wert von über 150 Euro hat, haut mich echt um – ich habe dafür auch die günstigsten Preise in Internet gesucht…wenn ich nur die UVP genommen hätte, würde ich sogar auf ca. 177 Euro kommen. Voraussichtlich im September bekomme ich meine 2. Box. Ach ja, das Abo verlängert sich nicht automatisch und es steht auch nur ein bestimmtes Kontingent an Boxen zur Verfügung.
          LG Sanne

  3. Reply
    Adis 19. März 2012 at 21:16

    Hi,

    ich finde die Antworten auch total unbefriedigend. Für 15 € gehe ich lieber in den Supermarkt und kaufe Lebensmittel ein oder ich lege die 15 € aufs Sparbuch. Den Kleinvieh macht auch Mist. 180 € ist echt eine Menge Geld ! Ich finde man sollte das Geld für sachen ausgeben wo man auch wirklich freude dran hat. Mich würde interesieren wieviele Kündigungen heute eingegangen sind.

    Danke für den tollen Blog Beitrag Magi.

    • Reply
      Magi 19. März 2012 at 22:06

      Das habe ich mir schon bei 10€ gedacht – es ist wohl einfach auch Typ-Sache. Würde das Versprechen eingehalten werden, wären, wie ich finde, auch 15€ irgendwo noch fair. Aber das Vertrauen in das Prinzip ist absolut angeknackst – und die Logik, wenn man es genau nimmt, sagt auch, dass es eher eine Utopie ist.

  4. Reply
    Nerdbird 19. März 2012 at 21:17

    Erstmal find ich deine Fragen toll und die Antworten unheimlich persönlichkeits- und ziellos und flach. Ich hab aber so ein bisschen die Vermutung, dass demnächst eine Box richtig bombig wird und dann wieder viele Leute Abos abschließen, aus Angst was zu verpassen, um darauf hin wieder enttäuscht zu werden. Auf jeden Fall habe ich nicht den Eindruck, dass die da ein konstant gutes Konzept haben.

    • Reply
      Magi 19. März 2012 at 22:07

      Das habe ich auch vermutet. Ich glaube, es ist schlicht nicht einfach für GLOSSYBOX. Mich würde in der Hinsicht freuen, wenn man nicht nach Lehrbuch negative Sachen einfach ignoriert sondern ehrlich mit den Kunden ist: ey, wir haben uns geirrt oder so. k.A.

  5. Reply
    I need sunshine 19. März 2012 at 21:20

    Ich halte von den Boxen eh nicht besonders viel und mir waren schon 10 Euro zu teuer. Da spare ich das Geld lieber und kaufe mir dann ein Wunschprodukt in Originalgröße. Ich habe eh zu viele Proben zuhause, die ich nicht aufbrauchen kann.

    Ich vermute, dass sich Glossybox mit der Preiserhöhung keinen Gefallen getan hat. 10 Euro ist vielleicht so eine psychologische Preisgrenze, die man noch ohne groß nachzudenken für Proben und den netten Überraschungseffekt ausgeben würde. So empfinde ich das zumindest, aber das mag individuell verschieden sein.

    • Reply
      Magi 19. März 2012 at 22:09

      Ich denke halt, da sind ja auch Profis am Werk. Das ist ja kein überraschend erfolgreiches Stundentenprojekt sondern geplantes Konzept mit Insidern der Branche. Die werden schon wissen, welche Methoden sie mit welchem Risiko einsetzen. Und ob 30000 Abos mit 10€ oder 15000 mit 15€ – gleicher Umsatz bei weniger Aufwand :-P

      • Reply
        Roland 22. März 2012 at 11:03

        Naja es stimmt nicht ganz – Glossybox verspricht den Anbietern ja auch einen Mehrwert – weniger User heisst auch weniger Nutzerdaten. Die Hersteller die dort „werben“ möchten möglichst viele Kunden ansprechen. Wenn diese 15 Euro an Glossybox zahlen haben die Hersteller nichts davon und sie bekommen wohl auch nicht hochwertigere oder bessere potentielle Kunden – dafür ist der Preisunterschied dann doch zu gering.

      • Reply
        MsFreshkiss 20. März 2012 at 08:23

        Stimmt eigentlich. Gar nicht so verkehrt der Gedanke. Ich mag die Box und werde auch treu bleiben. Viel eher sehe ich, dass ich die Douglasbox kündige, denn bei denen ist keine Flexibilität da und ich habe zu viele Boxen bekommen, bei denen nur ein Teil drin war, dass ich gebrauchen konnte. Dann gebe ich lieber unterm Strich 5€ weniger aus und habe eine „Ü-Box“, bei der ich das Gefühl habe, dass auf mein Profil eingegangen wird…

        Danke dir für deine tollen Fragen und das du das Thema nicht ganz ausklammerst, nur weil du das Box-Konzept persönlich nicht favorisierst. Hier tut sich gerade eine spannende Entwicklung auf und wir werden sehen, was passieren wird :D

        • MsFreshkiss 20. März 2012 at 08:36

          Fast vergessen:

          Angebot + Nachfrage = Preis

          Denke mal, dass die auch auf die hohe Nachfrage bzw. den „Ich-kündige-nächsten-Monat“-Abos reagieren und nun probieren, was so eine Preiserhöhung so auslöst. wenn viele Kündigen passt deine Rechnung. Wenn keiner Kündigt gibt es unterm Strich einfach mehr Umsatz

  6. Reply
    Alexa 19. März 2012 at 21:21

    Magi, die rasende Reporterin. :-D

    Da hast Du ja wirklich genau die Fragen gestellt, die den Meisten unter den Nägeln brennen, aber die Antworten finde ich mehr als enttäuschend.

    Die Hintergrundinfos finde ich hochinteressant – auch wenn sich mir der große Plan dahinter noch nicht ganz erschließt. Die Preiserhöhung alleine betrachtet wirkt auf mich wie eine Harakiri-Aktion.

    Ich bin sehr gespannt auf die Aprilbox. Vielleicht sind wir dann schlauer… und entspannter. ;-)

    • Reply
      Magi 19. März 2012 at 22:10

      Es passt ja irgendwie nicht zusammen, wenn ich mein Hirn betrachte. V.a. wirkt die Zahl so aus der Luft gegriffen. Aber naja… Wie du schon sagst. Aussitzen. Wenn man nicht betroffen ist, weil eh nicht abonnent, ist’s halt besser als schlechtes Kino :dance:

  7. Reply
    Dawn 19. März 2012 at 21:21

    herrje, wie unverschämt die an deinen Fragen vorbeigeredet haben. ich persönlich werde mein abo kündigen, wenn die boxqualität bleibt wie bisher. 10 € waren für mich ein netter spaß, 15 € tun mir dann doch weh. vermutlich werden jetzt einfach nur 2 proben mehr drin sein, um auch ja für jeden irgendetwas interessantes drin zu haben. ich lasse mich gern eines besseren belehren.

  8. Reply
    MilchSchoki 19. März 2012 at 21:26

    Ich bin genauso schlau wie vorher…die Aussagen sind praktisch nichtig und mächtig oberflächlich.
    Ich bin bisher froh nie GlossyBox Kundin gewesen zu sein, wenn ich die vergangene Entwicklung bis jetzt Revue passieren lasse.
    Das heißt natürlich nicht, dass ich nicht bereit wäre, mir ein zukünftiges Abo zu überlegen, wenn sich eine positive Etwicklung zeigt. Aber wenn die Markenpalette dennoch nicht vielfältiger wird und sie nicht an ihrem Image schrauben, habe ich auch weiterhin wenig verpasst…
    LG

    Ps: Danke für deine Mühe und die Auseinandersetzung mit GlossyBoc, Magi ♥

    • Reply
      Magi 19. März 2012 at 22:14

      Geht mir auch so. Sollte die Box mit dem neuen Preis endlich so sein, wie man sie sich erträumt, wäre mir es 15€ wert. Ich träume halt wirklich von den Boxen aus UK, war aber wohl einfach nicht realisierbar ist, weil die Marken hier schlich tnicht erhältlich und wir für sie uninteressant sind. Andersherum: wären sie es, würde ich es wohl nicht drin haben wollen.

      Aber wie viele andere behalte ich halt die Kohle und kaufe mir, was ich will. Wenn es nur um die Produkte geht, ist’s für mich Sparen am falschen Ende. Aber ich habe eben mittlerweile gelernt, dass es nicht das ist, was die Abonnenten glauben zu bekommen.

  9. Reply
    Beautybaerchi 19. März 2012 at 21:26

    Trotz aller Kritik auf FB scheint es ja eine Nachfrage für solche Boxen zu geben. Leider jammern gerne viele am Inhalt herum, behalten sie dann aber doch um es nochmal einen MOnat zu testen, und noch einen und noch einen… und so weiter. Wenn endlich mal mehr Leute konsequent kündigen würd Glossybox vielleicht auch die eigen Einstellung überdenken. Und damit meine ich nicht nur die Produkte sondern auch das Verhalten gegenüber den Kunden. Ich habe bereits nach der Januarbox gekündigt, denn auch 120€ kann ich für etwas ausgeben, das mir besser gefällt als die Box :) Übrigens finde ich auch die oft vorgeschlagene Begrenzung der Stückzahl (wie bei der BoB von Douglas) nicht die endgültige Lösung denn wenn ich sehe was oft in der BoB ist ist auch nicht immer das wahre …

    • Reply
      Magi 19. März 2012 at 22:17

      Nein, finde ich jetzt nicht. Ich denke, bei Konsumgütern und dem Problem hier, ist es nicht so, dass jemand zu Gunsten anderer kündigen sollte, um etwas zu bewegen. Letztendlich ist dieser ungewisse Reiz ja das, was die Box ausmacht.

      Ich finde ja gut, dass die Boxen nicht das gleiche Prinzip haben, sodass jeder bekommt, was gefällt. Von mir aus können die Unterschiede noch gravierender werden.

  10. Reply
    Player 1 19. März 2012 at 21:26

    Ich hatte die Box 2 Monate bekommen (Januar und Februar diesen Jahres) und war beide male enttäuscht. Allerdings muss man das in Relation zum Geld sehen: Hätte ich nur den Versand bezahlt, bzw. max. 5 Euro hätte ich mich gefreut. Das kann man jetzt falsch verstehen, aber für mich war die Box einfach eine Riesenenttäuschung in jeder Hinsicht. Obwohl der Wert der Box immer höher war als die bezahlten 10 Euro. Trotzdem finde ich es eine Frechheit, wie GLOSSYBOX mit ihren Abos wirbt: luxuriöse Proben, exklusive Trends etc. – das habe ich sehr selten in einer G-Box bisher gesehen.
    Und du sprichst es ja schon an: Die Proben, die sie uns zukommen lassen kosten die Firma null komma nichts, im Gegenteil, sie machen ja Werbung. Und dafür dann 10 Euro zahlen?
    Die Glossybox hat von Anfang an ihre eigenen Ziele verfehlt, größtenteils sicher auch weil die Kunden soviel Druck machten. Jeder will das Beste, jeder will Full-Size-Produkte. Was, jemand hat 2 Full-Size-Produkte? Warum ich nicht?
    Mit der Glossybox kommen damit einfach zu viele negativen Gefühle in Verbindung als das sie mich noch reizen würde. Für 15 Euro erst recht nicht.
    Aber ich sehe für Glossybox trotzdem eine positivere Zukunft, auch wenn anfangs jetzt noch jeder über den Preis meckert. Nach ein paar „Gewöhnungsboxen“ in denen jetzt erstmal sicherlich einige Schmanckerl beiliegen legt sich die negative Stimmung sicher wieder.
    Ich spare mir die 15 Euro lieber und kauf mir davon was Feines, von dem ich länger was habe und das ich gezielt kaufe, oder auch spontan einsacke ;)

    • Reply
      Magi 19. März 2012 at 22:19

      Ja, es ist schlicht die IMMER NOCH in die Irre führende Umschreibung. Würden Sie offen schreiben, dass man Produkt-Samples bekommt und den Zusatz „Luxus“ weglassen,w äre für mich alles im Lot. Das ist halt auch der Widerspruch zur Begründung der Erhebung. Den Luxus haben sie doch längst versprochen.

      • Reply
        Player 1 20. März 2012 at 21:17

        Eben, der Boxinhalt hat die Anforderungen nicht erfüllt. Als sie bei der Kündigung nochmal die Punkte aufgeführt haben (u.A.: Wollen sie wirklich auf den monatlichen Luxus der Box verzichten? Sie werden sich ab jetzt selber wieder eine Meinung bilden müssen und verpassen die aktuellen Trends etc.) war ich nochmal bestätigt darin, das richtige gemacht zu haben.

      • Reply
        Moppi 19. März 2012 at 23:44

        Aber gerade das Wort Luxus lockte doch viele, mich damals auch. ;-)
        Luxus für 10 Euro, wenn auch nur in Pröbchenform, warum nicht? Aber für 15 Euro sieht die Sache schon ganz anders aus, auch wenn wieder Luxus versprochen wird.

  11. Reply
    Isabella 19. März 2012 at 21:31

    Ich habe mich lange gegen die Glossybox gewährt, bis ich im Januar dann doch nachgegeben habe. Ich war nicht unbedingt enttäuscht, aber auch nicht begeistert. Alle Produkte, die ich bekommen habe, liegen ungebraucht in der Ecke. Man greift doch eher auf die Dinge zurück, die man sich gekauft hat, weil man sie als nützlich und gut empfindet. Ich glaube, dass Glossybox sich da ein ganz schönes Eigentor geschossen hat. Aber dahinter sitzen die geldgierigen Geier von Rocket Internet!

    • Reply
      Magi 19. März 2012 at 22:20

      Jo, Rocket hat ja eh ein sehr ungewöhnliches Verständnis von „Erfolg“. Vielleicht bin ich aber auch einfach schon zu alt, um diese Projekte mit Verfallsdatum als richtig zu empfinden.

  12. Reply
    Sandra 19. März 2012 at 21:32

    Danke für dein Nachhaken bei Glossybox. Auch wenn das nur politisches, nichtssagendes bla bla ist. Aber da kannst du ja nichts für. Wenn mein Friseur, meine städtischen ÖPNV-Betriebe oder auch der Bäcker von heute auf morgen seine Preise um 50% erhöhen, würde, dann wäre aber ganz schön was los! Ich habe selbst ein Abo, ich überlege ernsthaft, es zu kündigen. Nicht, weil ich mir 15 € nicht leisten könnte… Aber ich finde es eine Frechheit von Glossybox, das System, das es anfangs gab (Luxusartikel) einfach ohne Hinweis auf eigene Faust zu ändern, dann dahin zurückkehren zu wollen und dann aber mehr Geld dafür zu verlangen… Wo sind wir denn? Hallo Kapitalismus! Das war nur meine Meinung, nicht mein Frust an der Glossybox ;-)

    • Reply
      Magi 19. März 2012 at 22:22

      War mir doch so, als habe jemand geschrieben, sie hätten diese Luxus-Passage mal entfernt. Da ich das aber nicht mitbekommen habe, wollte ich es nicht ansprechen. Aber offenbar hab ich mich da nicht vertan… DAS geht ja mal gar nicht.

      • Reply
        Tatjana 21. März 2012 at 16:30

        Sie haben diese Passage entfernt, hatte ich vor kurzem extra nochmal nachgelesen. Das ist leider ein sehr unschönes Geschäftsgebaren, so geht man nicht mit seinen Kunden um. Ich habe Ihnen dies in einer E-Mail auch mal vorgeworfen, aber die Antwort war leider genauso nichtssagend wie die Antworten auf Deine sachlich gestellten Fragen. Damit können Sie leider sehr schlecht umgehen, das finde ich am meisten verwerflich.

  13. Reply
    gixxna 19. März 2012 at 21:33

    Glossybox weicht mit den Antworten den Fragen total aus und das kommt irgendwie unsympathisch rüber. Du hast Recht, wenn du sagst, dass Glossybox mit den 15€ etwas verspricht, was schon für 10€ versprochen wurde. Ärgerlich.

    Danke für die Recherche! :)
    Liebe Grüße
    gixxna

  14. Reply
    WaxWhiteRose 19. März 2012 at 21:33

    Meine Prognose: Die schießen sich damit selbst ins aus, die Mehrzahl der Abonentinnen ist doch noch recht jung und auf Grund der vorhergehenden Unzufriedenheit werden viele nach der Preiserhöhung abspringen.
    Der Glossybox Style hab ich von Anfang an keine Chancen eingeräumt und es hat mich überhaupt nicht überrascht, als das Aus für die Stylebox bekannt gegeben wurde :)

    Und um ehrlich zu sein HOFFE ich mittlerweile fast darauf, dass sich Glossybox aus Deutschland zurückzieht oder zumindest die Blogger nicht mehr damit bombardiert (schön wärs).
    Ich war der Glossybox am Anfang wirklich nicht abgeneigt, aber mittlerweile entwickelt sich das Thema zum roten Tuch.

    Mittlerweile hasse ich die gewisse Boxenzeit im Monat, weil mein Dashboard damit überquillt und jeden Monat das gleiche. Blogger unzufrieden, jammer jammer jammer aber keiner entaboniert das Ding sondern im Monat darauf folgt der gleiche Jammerpost!
    Mittlerweile klicke ich das schon gar nicht mehr an und hab sogar schon Blogs, bei denen das Gejammer überhand nahm, aus den Abos geschmissen… lol

    Ich hoffe darauf, dass sich endlich mal ein Vernünftiger Anbieter erbarmt uns mit Beautykram zu versorgen und wenn das bedeutet, dass ein anderer Glossybox aufkauft und sich dann ein anderes Team um den deutschen Markt kümmert – nur zu!

    Solche Aussagen wie „Wir arbeiten intensiv daran euch früh neue Newcomer-Marken vorzustellen und mit den Brands zu kooperieren, die ihre Produkte zukünftig auf dem deutschen Markt lancieren wollen oder über einen Online-Shop erhältlich sind.“ lassen darauf schließen, dass gar kein Interesse daran besteht, sich im Ausland gut verkäufliche Marken für das Projekt zu krallen. Würde mich nicht wundern, wenn es demnächst diese komische Essence-Kopie-Marke in der Box gibt, denn wirklich viele Marken, die sie noch vorstellen könnten, gibt es nicht mehr, es sei denn, man möchte sich doch nochmal am Aldi-Sortiment vergreifen und noch mehr Unzufriedenheit riskieren.

    Allgemein waren die Aussagen auf deine präzisen Fragen ziemlich schwammig und ausweichend, gute PR sieht anders aus!

    • Reply
      Magi 19. März 2012 at 22:27

      In der Haut der Angestellten will ich in den Tagen auch nicht stecken. Würde mich ja interessieren, wie die Stimmung intern so ist und ob da einige gehen und somit noch mehr Druck auf das Unternehmen erzeugt wird. Aber von sowas hab ich keine Ahnung…

      Ja, das stimmt schon: was einerseits der Erfolgskatalysator war, ist gleichzeitig auch gewiss ein Nackenschlag. Für alle. Dieses Ganze Glossy-Unboxing übersteigt meinen Horizont. Auf YOuTube kann ich das noch verstehen: mit den Klicks verdienen die Partner genug, um sich alle Produkte noch einmal in Full Size zu kaufen. Der Ärger zieht ja die Motten an: man kann kollektiv jammern. Aber auf Blogs…? Einmal OK, aber jedes mal? V.a. ist der Mehrwert inhaltlich null.

      Eigentlich wäre so eine Box echt super auf lange Sicht für Blogger, um Testprodukte zum Reviewen zu haben, aber die Sachen die drin sind, haben noch nie eine gerechtfertigt bis auf super-wenige Ausnahmen.

  15. Reply
    ET von Roundaboutme 19. März 2012 at 21:35

    Die Antworten sind wirklich grauenhaft und völlig vorbei an einem klaren Statement. :-?

    Das Konzept ist gut, die Umsetzung holperig. Das sich die BoB halten wird, davon gehe ich allein aus strategischer Sicht aus. Douglas hat genug Optionen sich durchzusetzen, notfalls auch auf eigene Kosten. Das Glossy sich nicht ganz so leicht tut, habe ich an der Stylebox gesehen. Konkurrent Boo wurde ja leider schon letzten Sommer vom Markt geworfen. Nun drängelt sich die Mamabox und von Brandnooz die Lebensmittelbox neben die Beautyboxen und versuchen ein Stück vom Abo-Kuchen abzubekommen.

    Meine Prognse: Boxen wird es weiterhin geben.
    Douglas wird seine nicht hergeben, allein die monatliche Werbung wird es wert sein. Glossy wird es schaffen, sich zu etablieren. Alle anderen Nachzügler fristen ein Nischendasein bis sie aufgekauft und einverleibt werden in einen Großkonzern.

  16. Reply
    YoursSabrina 19. März 2012 at 21:39

    Der jenige der die fragen beantwortet hat sollte Politiker werden (ich darf das sagen ich gehöre selbst dazu) denn von manchen wird krampfhaft gelernt (ich ganz schlimm finde) zu reden ohne etwas zu sagen…und das hat die Person einfach richtig drauf

    • Reply
      YoursSabrina 19. März 2012 at 21:46

      da fehlt ein „was“ in der einen Klammer…ich nix deutsch und so ;)

      Ich bin froh die GB nie abonniert zu haben

  17. Reply
    Kaniki 19. März 2012 at 21:39

    Ich RASE gerade vor WUT! Habt ihr mal gesehen was auf der FB Seite von Glossybox abgeht? Habe mir gerade reingezogen, was eine Mitarbeiterin dort zu dem negativen Kundenfeedback sagt und ich kann kaum an mich halten, so sauer bin ich! Ich muss mal den Dialog kurz wiedergeben. OMFG!

    Ich:ich finde die Preissteigerung eine UNVERSCHÄMTHEIT! Ich warte noch die Aprilbox ab und wenn da wieder so ein Ramsch drin ist, werde ich kündigen. Die AGB-Änderung macht mich ebenfalls sprachlos! Frechheit!

    Lisa Sparenborg (GLOSSYBOX Mitarbeiterin):Ob einige auch so ausfallend reagieren, wenn die Majo bei der Frittenbude um die Ecke plötzlich nicht mehr 50, sondern 75 Cent kostet, von wegen Frechheit, Unverschämtheit – das beste war noch die Frage, wieso sich „feige Mitarbeiterinnen“ nicht äußern? Ganz ehrlich, wieso muss sich ein Unternehmen denn Kunden gegenüber rechtfertigen, wenn es die Preise erhöht? Es wurde nun veröffentlicht, dass es so sein wird – da gibt es zwei Möglichkeiten! a) hinnehmen oder b) kündigen, aber bitte nicht mit so einem Aufstand! Da muss man sich ja schämen …

    ICH: Was mich am meisten aufregt: Das Abo der Glossybox ist NICHT MEHR JEDERZEIT KÜNDBAR! Als ich damals mein Abo bestellte waren die AGB noch anders. Darf man das denn so einfach für die bestehenden Kunden mal eben ändern? Ist so was überhaupt legal? Ich muss mal unseren Firmenanwalt fragen… das scheint mir nicht rechtens….

    Lisa Sparenborg: Nika, bei mir steht das hier in meinem Profil „#
    Jederzeit kündbar (bis 14 Tage vor Lieferung)“ und das zu den Boxen wo bereits 15 € / Monat steht …

    Ich: ‎@Lisa Sparenborg: Danke für dein Statement. Bist du hier für das Social Media von Glossybox zuständig? Falls ja, hier mal meine Auffassung: 1) soweit ich mich erinnere hieß es letztes Jahr noch „jederzeit kündbar“ und nicht „14 Tage vor Lieferung. 2) Wann genau erfolgt nun die Lieferung? Nicht immer wurden die Termine fristgerecht eingehalten. Wie soll man dann pünktlich kündigen? 3) Ich halte es für nicht besonders schlau zusagen, dass du dich für eure Kunden schämst! Wir sind alle erschrocken und fühlen uns vor den Kopf gestoßen, vorallem weil die Qualität der Glossybox sehr stark abgenommen hat. Die Februar-Box war die reinste Verarschung, jetzt mal ehrlich: Nagellack einer billigen No-Name Marke, Luvos HeilerdeMaske aus der Drogerie und UMA Lipgloss aus dem Schlecker! Was hat das noch mit Nischen oder Luxusprodukten zu tun? Ihr haltet NICHT MEHR was ihr verspricht, wenn ich es mir recht überlege, könnte man dies schon als VERTRAGSBRUCH SEHEN! Und dann auch noch die Erhöhung um 50% sowie AGB-Änderung? Also langsam werde ich sauer…

    Ich weiss echt nicht, was ich dazu sagen soll! Habe sofort gekündigt. Noch geht es Gott sei dank formlos und mit direkter Wirkung….

    • Reply
      Magi 19. März 2012 at 22:31

      Mehr Emotion, als man eigentlich bisher mitbekommen hat. Das hat schon fast etwas Sektenartiges. Das geht ja nun wirklich nicht. Dann lieber ignorieren und aussitzen.

      • Reply
        Kaniki 19. März 2012 at 23:37

        Etwas sektenartiges?! Ich glaube „viral“ ist das passendere Wort. Ich bin froh, dass uns Social Media Plattformen geben. Vor wenigen Jahren hätte man sich Zuhause im stillen Kämmerlein noch schwarz geärgert, aber heute kann man seinem Unmut Luft machen. Klar ein Unternehmen höllisch aufpassen was es postet und wie es mit negativer Kritik umgehen will. Das was GB tut ist schlichtweg – dumm! Aussitzen und warten bis der Sturm vorbei ist scheint mir eine verzweifelte und naive Strategie zu sein, denn die FB-Posts, YOutube-Videos und Blogg-Einträge, Kommentare und Tweets haben bereits eine rasante Eigendynamik angetreten. Diese Eigendynamik kann meiner Meinung nach nur noch durch eine ehrliche Stellungnahme abgefedert werden. Wir sprechen hier eher um Schadensbegrenzung….bin mal gespannt was passiert. Normalerweise habe ich mich immer als passiver Blogg- und Pinnwandleser verstanden, aber diese Aktion hat mich aktiviert.

        • Magi 20. März 2012 at 08:44

          Ich meine nicht die User-Reaktionen.

          Da es aber ja ofefnbar keine Mitarbeiterin war, ist es ja hinfällig (hat sich überschnitten)

    • Reply
      YoursSabrina 19. März 2012 at 21:57

      Was eine bodenlose unverschämtheit! Ich würde gerne wissen ob sie dazu nochmal geantwortet hat, halte uns doch bitte auf dem laufenden!

      • Reply
        Kaniki 19. März 2012 at 22:28

        Ich war eben nochmal im Thread und habe eben gelesen, dass sie angeblich doch keine Mitarbeiterin ist.

        Kann gut sein…obwohl sie sich so geäussert hat, als würde Sie sich persönlich angegriffen fühlen, vorallem weil Sie auf die Anschuldigung („feige Mitarbeiterinnen“) sehr impulsiv losgegangen ist…. hmmmm… seltsam, oder?

        • Camikatze 19. März 2012 at 23:14

          Ich finde das nicht seltsam. Manche Menschen besitzen eben Empathie (auch für Firmen) haha. Ich arbeite auch für ein Start-Up-Unternehmen und hab sozusagen einen weichen Kern für junge Firmen. Dabei versuche ich nicht Firmen mir schön zu reden, sondern das Ganze von einem sachlichen Standpunkt aus zu betrachten bzw. Aktion und Reaktion zu analysieren, und nicht nur aus der Sicht eines Kundens ;) Ich denk mal, dass es der Lisa da genauso ergeht.

        • Camikatze 19. März 2012 at 23:21

          ja, aber besonders klug hat die Frau Lisa ihre Worte nicht gewählt…

  18. Reply
    Blume 19. März 2012 at 21:41

    Hmm, wirklich schlauer sind wir nach den Antworten nun wirklich nicht. Ich denke, dass wenn sich mit den nächsten Boxen ab Preiserhöhung nichts an der Qualität ändert, d. h. verbessert, werden viele Ihr Abo kündigen und dazu werde ich sicher auch gehören. Nun denn, ich werde Glossybox die Chance geben, die Versprechen einzuhalten und erstmal die 1. Box nach Erhöhung abwarten. Schaun‘ wa ma, gell?!

  19. Reply
    Lili 19. März 2012 at 21:54

    hammer, wie die einfach auf einer ganz anderen Ebene antworten. Ich habe sie heute gekündigt, war einfach eine Kurzschlussreaktion, aber ehrlich, spätestens jetzt müsste man sich doch fragen, ob die noch alle Tassen im Schrank haben :D Danke Magi, für die Fragen/Antworten :)

    • Reply
      Magi 19. März 2012 at 22:33

      Es wäre fast besser gewesen, wenn sie nicht auf die Fragen geantwortet hätten, denke ich mir.

  20. Reply
    Arlett 19. März 2012 at 21:58

    Diese Firma ist einfach unseriös und wird immer unsympathischer.

    Ich habe dazu heute auch schon mehrfach Senf verschmiert, aber selbst ich als nicht- mehr- Abonnentin rege mich derartig auf -.-

    Die ändern ihre AGB und ihre Slogans wie sie lustig sind.. wie geht denn so was?

    Ich verstehe auch die Mädels nicht, die sagen „Ich guck es mir die nächsten paar Boxen noch an“..
    JA! Vermutlich wird die nächste Box besser werden.. Und JA! Viele machen ihr Abo wieder und am Ende gibts die gleichen Schrott- nur für 5 Euro mehr. :clown:

    Wenn Douglas diesen Leuten auf ihre Bestellung anstatt Chanel NYX schickt, ist das Geschrei groß und Douglas wird bombardiert und sonst was.. was passiert bei Glossybox? Die machen mehr Abos…

    Eigentlich muss man sich mehr über die Leute aufregen, die diese Box weiter abonnieren und so was noch unterstützen…

    Ich kann nur den Kopf schütteln… In anderen Ländern geben sie wenigstens zu, dass das Mehr an Geld für P+P ist… Die Box wird bestimmt nicht besser von den 5 Euro mehr..

    Hier wird nie NARS oder UD oder sonst was drin sein, weils die Firmen hier eh schon kaum bis gar nicht (offiziell) gibt.. oder Sachen sind Douglas oder von mir aus QVC exklusiv.. die werden dann schon dafür sorgen, dass das so bleibt..

    Ich sollte aufhören darüber nachzudenken -.-

    • Reply
      Magi 19. März 2012 at 22:39

      Also würde es um Etwas Wichtiges gehen, würde ich natürlich auch sagen, die Kunden sollen den Hahn abdrehen, aber nur entabonnieren, damit Leute, die eigentlich gar nichts damit zu tun haben und ein wenig masochistisch die Sachlage verfolgen, sich nicht mehr aufregen müssen: das ist doch etwas viel verlangt.

      Glossybox ist in anderen Ländern ja auch sehr erfolgreich – und hat die Zentrale in Deutschland. Da bin ich ja wieder ein wenig versöhnt, weil es doch viele Arbeitsplätze sind, die sie da schaffen. Und es gab neben unzufriedenen Abonnenten ja auch nun genug zufriedene.

      Klar, Entabonnieren statt Meckern – bin ich absolut für. Aber da letztendlich die Essenz der Box der Nervenkitzel ist, wäre es gerade bei solchen Spoilern untypisch zu entabonnieren.

  21. Reply
    Lu 19. März 2012 at 22:02

    Das Prinzip der Glossybox hat mir ehrlich gesagt noch nie richtig zugesagt. Statt Probegrößen zufällig zu bekommen, spare ich mir lieber mein Geld und kaufe ein Wunschprodukt. Klar sind da ab und an echt tolle Sachen mit dabei, aber insgesamt lohnt sich das (für mich zumindestens) wirklich nicht. 10€ pro Monat sind aber noch knapp vor meiner Schmerzensgrenze. Aber 15€! Das wären 60€ mehr im Jahr! Unverschämtheit! Und die Antworten von denen sind wirklich nicht besonders aufschlussreich! Danke Magi, dass du da so nachgehakt hast. Ich bin froh, die GB nie abonniert zu haben.

  22. Reply
    beautyklee 19. März 2012 at 22:03

    find ich toll das du direkt ein paar fragen an das unternehmen gerichtet hast. die antworten sind sehr flach aber eigentlich habe ich auch nix anderes erwartet.
    ich erhalte diesen monat meine erste box und freu mich schon drauf. für 10€ kann ich mal eine box verkraften in der nicht viel für mich drin ist. bei 15€ sieht das schon anders aus. ich werd mir das mal angucken was da vom inhalt her kommt aber letzten endes denk ich da geh ich lieber mit den 15€ los und kauf mir gezielt was.

  23. Reply
    Larissa 19. März 2012 at 22:55

    Warum wundern mich diese Antworten nicht.

    Wenn man sieht was sich da gerade auf der Glossybox FB-Page tut, wäre es echt von Vorteil gewesen, wenn man sich hier klar und deutlich geäußert hätte. So ziemlich jeder 2te Kommentar war „Box gekündigt“. Will GlossyBox den wenigen(?) Abo’s die jetzt noch übrig geblieben sind nicht zeigen WARUM genau es sicht lohnt die Box zu behalten (box a la UK oder überhaupt High End)? Ich

    Ich persönlich habe die österreichische GlossyBox abonniert & da hat es auch vor kurzem eine Preiserhöhung auf insgesamt 18€ gegeben – nur für Neukunden aber sowas kann sich ja auch schnell ändern. Dabei gibt es sie bei uns erst seit Dezember. Viele hatten auch nicht die Möglichkeit die Box zu bestellen, da man sie bis vor kurzem nur per Kreditkarte zahlen konnte. Ich fand die Boxen bis jetzt zwar sehr nett aber es fehlte das Versprochene „highend und co.“. Aber das lassen wir jetzt mal ;)

    Ich denke wirklich, dass sich GlossyBox mit dieser Preiserhöhung selbst ins Knie geschossen hat.
    Für mich heißts jetzt abwarten & schauen wie sich GB so weiterentwickelt.

  24. Reply
    Marijka 19. März 2012 at 23:18

    Ich fand das Konzept grundsätzlich interessant und war auch kurz davor, mir die Box zu abonnieren, als ich die anfänglichen Inhalte gesehen habe. Als dann die „weniger interessanten“ Produkte drin waren, wollte ich es erst abwarten. Jetzt bin ich sehr froh, dass ich nie das Abo abgeschlossen habe. Die ganze Entwicklung find ich absolut nicht in Ordnung.

  25. Reply
    Jule 19. März 2012 at 23:36

    statt einen wütenden bericht auf deinem blog zu verfassen, reichst du denen die hand und gibst ihnen die möglichkeit vor vielen beautybegeisterten lesern die preiserhöhung zu rechtfertigen. stattdessen nutzen sie die chance nicht sondern präsentieren sich äußerst unsympathisch durch ausweichende antworten. :no:
    Jule

  26. Reply
    Miriam 19. März 2012 at 23:51

    Ich war noch nie ein Fan von diesen Boxen, aber schon ende 2011 habe ich mir gedacht das da was im Busch ist.
    Die Beschwerden über den Inhalt gab es schon immer und ich denke es ist auch nicht einfach es jedem recht zu machen. und wie gesagt ist der deutsche beautymarkt auch nicht so aufregend das man da in jeder Box ein Highlight erwarten kann.
    Aber wie ich schon vermutet hatte, wird der preis erhöht. Ich fand es schon so verwunderlich das so viele Boxen an Blogger verschenkt wurden. es gilt ja oft das Prinzip: wer Werbung macht der hat sie auch nötig. Leider oft im negativen sinne.
    und wenn man da überleben will bleibt einem vielleicht nichts anderes übrig. die Preiserhöhung an sich finde ich nicht so schlimm. ( Ist sie in Deutschland nicht sogar noch günstig gewesen im Vergleich zu anderen Ländern? )
    Das ihr nicht richtig informiert wurdet ist zwar blöd und die Antworten seitens Glossybox auch nicht berauschend, aber das ist jetzt nun mal so und jeder muss für sich selber entscheiden was er mit den 15€ anfängt. Für mich waren die 10€ schon zu schade.

  27. Reply
    Emily van der Hell 20. März 2012 at 00:50

    Hmm, die reden an den Fragen ja ganz schön vorbei.

    Ich werde mir die „neue“ Box anschauen und dann entscheiden, ob ich bereit bin für den Inhalt in Zukunft 15,- Euro zu bezahlen. Die nächste Box kostet mich als alten Abonnenten ja nur die 10,- Euro. Ich bin wirklich noch unschlüssig, ob ich das Abo beibehalte. :-/

  28. Reply
    Paphiopedilum 20. März 2012 at 02:26

    Also wirklich betrefffen tut mich persönlich das nicht, denn ich mag weder Proben noch Boxen, aber auch ich gehöre halt grundsätzlich zur Gruppe der regelmäßigen Kosmetikproduktkonsumenten, und mache mir logischerweise ebenfalls meine Gedanken, wenn etwas so gehyped wird, und gleichzeitig so umstritten ist, wie die Glossyboxen. Und auch ich finde die Preiserhöhung ziemlich komisch. Wenn sie sagen würden, sie müssen den Preis aus wirtschaftlichen Gründen erhöhen, wäre das ok. Dann könnte man auf der Grundlage dieses Wissens entscheiden, ob man das Abo fortsetzen will, oder nicht. Aber zu suggerieren, daß mit diesen Mehreinnahmen zukünftig eine höhere Qualität finanziert wird, ist ja fast so, als wollten sie einem ins Gesicht sagen „wir veräppeln Dich“. Und das gleiche gilt auch und v.a. für diese sogenannten Antworten auf Deine Fragen. Ich muß mich da vom Prinzip her wiederholen – würden sie einfach sagen, wir beantworten keine kritischen Nachfragen, würde man sich ärgern, könnte bei einem so relativ uncharmanten Statement gleichzeitig aber sicher sein, daß es sich dabei um die Wahrheit handelt. Mit diesem Politiker-Sprech, den sie hier an den Tag legen, muß man sich aber mindestens ebenso ärgern, plus zusätzlich obendrauf auch noch darüber, daß man belogen bzw. eben vorsätzlich verarscht wird. Ich hab, wie gesagt, nicht wirklich Ahnung von diesem ganzen Glossybox-Zeug, und ich hab auch kein gesteigertes Interesse mich da irgendwie kundig zu machen. Aber allein wenn man sich diese Fragen und Antworten durchliest, erkennt man ja bereits ein Gebahren, bei dem man schier nicht anders kann, als sich darüber zu ärgern. Mal noch ganz unabhängig von dieser ganzen Preiserhöhungskiste…

  29. Reply
    Chocii 20. März 2012 at 02:29

    Meine Frage: Hat von euch Glossyboxabonnenten eigentlich eine Infomail bekommen? Ich nämlich nicht und ich bin gerade froh das Magi den Satz „Alle Änderungen sind erst wirksam, wenn GLOSSYBOX euch persönlich darüber informiert.“ geschrieben hat und dass es eine so gute Bloggercommunity gibt, denn sonst hätt ich das höchstwahrscheinlich erst auf dem Kontoauszug mitgekriegt :eek: Ich werd mir jetzt ne andere Box suchen, ich denke GB zielt auf die, die „ja ich wart mal ab was im April kommt“ ab. Die meisten werden sich wieder einlullen lassen, denn es ist ja abzusehen dass dann was gaaaaanz fettes tolles in der Box geben wird und zwei Boxen später fängt das Gemecker wieder an – gerechtfertigt -. Nicht dass ich mir 15 Öken im Monat nicht leisten könnte, aber 50% Preiserhöhung klingt hart und ist es auch und sowas will ich irgendwie nicht unterstützen. Ich finds gut wenn Leute ganz klar sagen „nee ist mir echt zu teuer“ damit die Firmen auf dem Teppich bleiben. :poop:

    • Reply
      Julia 20. März 2012 at 07:46

      Die Email kam aber erst nach dem Post auf Frag die Gurus und dem Statement auf der Facebookseite von Glossybox. Und dann wurde sich darüber aufgeregt, dass die Änderungen nur beim Einloggen auf Glossybox.de kommuniziert wurden, erst DANN kam die Mail.

    • Reply
      Valerie 20. März 2012 at 02:47

      Jo, es gab eien Infomail. Meine kam gestern (19.03.) um 11.40 Uhr. War aber wohl sehr Spam-verdächtig formuliert, ich musste sie erst aus dem Filter fischen, obwohl die Box auf meiner grünen Liste steht. ?:-)
      Da also ggf. mal schauen.

      • Reply
        Chocii 20. März 2012 at 12:47

        ach, gute Idee. Ich schau mal nach :-)

  30. Reply
    Cherry 20. März 2012 at 04:54

    beim lesen der antworten auf deine fragen stand mir nur ein großes „w-t-f? o.O“ im gesicht. so ein leeres gewäsch…

    für mich war das abonnieren nie ein thema – das durchrechnen, was im jahr dafür an geld drauf geht, in verbindung mit meinen „speziellen bedürfnissen“ (brauche kein haarzeugs, keine gesichtspflege, bin blasshäutchen, mag keine glosse und so weiter und so fort) hat jegliche überlegungen dazu im keim erstickt.

    mich reizt auch eher das auspacken („juhuuu, geschenke auspacken!“ :rotfl: ) als der überraschungseffekt und das habe ich lieber mit päckchen aus dem in- und vor allem ausland mit produkten in full size, die es z.T. hier in D eben nicht so einfach gibt (UD, china glaze…). das ist meine persönliche definition von luxus :-)

    zur prognose: schwierig :-D abonnenteneinbußen wird es geben, aber ich denke, dass wurde bei der neuen preissetzung einkalkuliert.
    könnte mir aber genauso gut vorstellen, dass das ganze ein schuss in den ofen wird. die blogger- und social-network-szene ist ja nicht zu unterschätzen.

    als außenstehender macht das ganze jedenfalls spaß, ich bin gespannt, wie es ausgeht :dance:

  31. Reply
    Julia 20. März 2012 at 07:44

    Unglaublich. Ich habe mich ja gestern schon geärgert, dass man diese Informationen erst bei Frag die Gurus, viel später erst bei Facebook und DANN ERST per Mail erhalten hat. Aber diese Antworten auf deine Fragen sind wirklich schon fast unverschämt.
    Als Verpackungsfetischist, der letzten Monat erst seine erste Glossybox bekommen hat, warte ich März und April (ja auch noch für 10€) ab, aber eigentlich habe ich schon beschlossen das Abo dann wieder zu kündigen. Gerade auch, weil mir die Firma an sich so unsympathisch geworden ist.

  32. Reply
    Martina 20. März 2012 at 08:10

    180 Euro im Jahr …… damit kann man eine fette Shoppingtour bei Douglas starten, sich mehrere Produkte im höherpreisigen Bereich kaufen, und sich nach dem Kauf sowas von luxuriös fühlen.

    Nach dem Erhalt einer GB sind die meisten enttäuscht, sauer, genervt und das Zeug fliegt rum oder wird wütend verschenkt…..dann wähle ich lieber die Shoppingtour bei Douglas oder investiere das Geld in Weihnachtsgeschenke.

    Ich habe (hatte) seit einem Jahr abonniert und aus den ganzen Bosen nutze ich ….. den Barbor Bronzer und die Eighthour Creme. Einmal in dieser Zeit habe ich ein Produkt nachgekauft….. bei Amazon, nicht über die bei GB verlinkte Seite ( zu großer Preisunterschied)

    Ich werde die 15 Euro bewusst ins Sparschwein packen und die o.g. Shoppingtour bei Douglas machen. Ich freu mich jetzt schon drauf …

    LG Martina

  33. Reply
    Stephanie Franz 20. März 2012 at 08:44

    Nette Idee, mal nachzuhaken.

    Doch letztlich ist es klar: hat ein Unternehmen erstmal eine neue Geschäftsidee, wird es diese in der Regel auch durchsetzen. Man nimmt in Kauf, dass man damit unzufriedene Bestandskunden vergrault, aber es lassen sich auch immer wieder neue Kunden finden. Soviel zum Marketinhintergrund.

    Ich finde die Antworten alles andere als „aneinander vorbei reden“ oder „unbefriedigend“.

    Da ist doch ein Profi-Pressesprecher redefreudig gewesen, der es versteht, Standard-Ausweichmanöver anzuwenden. Man muss eben nur zwischen den Zeilen lesen können.

    Was erwartet man auf die Frage „Kauft ihr die Produkte oder bekommt ihr die von den Herstellern gratis? eigentlich für eine Antwort?

    Wie könnte Glossybox darauf mit Ja antworten?

    Vielmehr wäre die richtige Frage gewesen: „Wer steckt genau (!) hinter der Glossybox?“….

    Die darauf gegebene Antwort, dürfte wohl alles verraten ;-)

    • Reply
      Magi 20. März 2012 at 09:18

      Natürlich ist es ein Katz- und Mausspiel. Es gibt keine befriedigende Antwort auf einen solchen Schritt. Es wäre aber wünschenswert gewesen, wenn man so reagiert, wie man es beschreibt (ist ja auch mit dem Inhalt so: Luxus sagen, Drogerie rein tun), dass man den Kunden zuhört und den Kunden auch das genau beantwortet. Das ist ja letztendlich auch die ersichtliche Antwort, wie du schon sagst, die zwischen den Zeilen steht und die gewiss auch absehbar war: es juckt uns nicht, was ihr davon haltet. Vielleicht wollten wir das einfach auch nur noch einmal sehen, somit ist es vielleicht in der Tat befriedigender, als dargestellt. Denn überrascht ist hier ja offensichtlich keiner.

  34. Reply
    Annemarie 20. März 2012 at 08:47

    Oh das Interview ist ja nett (danke dafür) ;-) Es ist schon fast bewundernswert, wie es solche Firmensprecher schaffen sich zu winden und zu wenden und so viele Worte zu produzieren ohne wirklich irgendetwas zu sagen ;-)

    Und die Dame bei FB…nun, hat offenbar die Nerven verloren. Wahrscheinlich kann die Tante auch gar nichts dafür. Ist ein ganz kleines Licht und darf gegenüber den Kunden ihre Birne für die Entscheidungen ihrer Vorgesetzten hinhalten. Was natürlich nicht heißt, dass der Tonfall angemessen war, bei weitem nicht.

    Also, ich oute mich hier als Kundin. Was ich an der Glossy-Box mag, das ist der Überraschungseffekt. 1 x im Monat so ein Überraschungspäckchen, das hat was (jedenfalls für mich). Und das war mir die 10 Euro auch immer wert, auch wenn die Box vielleicht nicht unbedingt Luxusprodukte enthielt. Zumal sie gerade bei Douglas etc. mit Proben um einiges geiziger geworden sind als früher und ich dort nicht in Ruhe auf „Entdeckungstour“ gehen kann, sondern ständig verfolgt werde (ein Einkauf dort ersetzt deshalb die Glossybox nicht).

    Und: Ich verwende auch einige Produkte aus der Gloxxybox regelmäßig wie z.B. einen Lipgloss (sogar nachgekauft), Wimperntusche, ein Lippenpflegestift, Nagellack usw. usf.

    Allerdings muss auch ich sagen: Die letzten zwei Boxen waren inhaltlich beide wirklich enttäuschend! Das Beautywasser wie auch im Monat darauf das Duschgel als „Highlights“ – das war nichts.

    Also – ich werde noch den April und den Mai abwarten, ob der Inhalt mehr überzeugt. Und wenn nicht, dann werde ich auch kündigen.

    • Reply
      Magi 20. März 2012 at 09:11

      Ich kann das total nachvollziehen. Und ich denke, für mich ist Hauptgrund es NICHT zu nutzen, dass ich mehr Zeug habe, als legal ist, und ich mich freue, wenn ich was leer bekomme oder einen dankbaren, neuen Besitzer finde. Ich habe keinen Platz für Dinge, die nur „lauwarm“ sind. Ich denke aber, zu Zeiten, in denen das anders war (lang ist’s her) hätte mich diese Wundertüte eben auch wegen des Entertainment-Faktors gereizt. Es ärgert mich ein wenig, dass ich selbst einst davon ausging und viele es noch heute tun, dass die Kundinnen naiv seien.

  35. Reply
    Carolin 20. März 2012 at 09:31

    Vielen Dank für die Mühe, die du dir gemacht hast! Die Antworten sind natürlich nicht sonderlich informativ, aber immerhin gibt es sie ;)

    Ich werde die Tage meine erste GlossyBox erhalten. Ich habe Ende Januar bestellt (und war ja schon traurig, als ich hörte, dass ich meine erst zwei Monate später bekomme), als die Box gerade wieder wegen schlechter Produkte in der Kritik war – und ja, ich habe taktisch bestellt, weil ich davon ausging, dass es in der Folgebox bestimmt tolle Produkte gibt.
    Eigentlich kann ich mir als Bafög-Empfängerin mit nem kleinen Nebenjob an der Uni nicht unbedingt leisten, 10€ im Monat zu bezahlen, aber das Abo lange zu behalten, war sowieso nicht meine Idee. Ich wollte einfach einmal diesen Auspackwahnsinn außerhalb von Weihnachten und Geburtstag mitmachen und vielleicht das ein oder andere nette Produkt kennenlernen.

    Mehr als die Märzbox wird es bei mir daher wohl nicht geben, denn eigentlich hab ich auch genug Kram Zuhause und benutz eh nur die gleichen Sachen ;)

  36. Reply
    Jana 20. März 2012 at 09:33

    Bessere Publicity für Glossybox gibt es gar nicht als die ganzen Diskussionen darüber :giggle:

  37. Reply
    Mone 20. März 2012 at 09:36

    Ich selber habe keine Box abonniert, weil ich mit dem Geld lieber gezielt losgehe und es in etwas investiere, was auch wirklich gefällt. Wenn ich auch von Douglas mal „Luxusproben“ bekomme, hauen mich die Sachhen eigentlich nicht so vom Hocker, dass ich sie unbedingt nachkaufen muss. Da ist einfach zu viel, was stimmen muss: persönlicher Geschmack, Verträglichkeit, evtl. Farbton…da gewinnt meine Vernunft über meine Neugier auf Überraschungseffekte. Zwar probiere ich gerne neue Produkte aus, aber bei dem, was ich bislang so in den Boxen drinwar, hätte ich irgendwie nichts Überzeugendes gefunden. Die Februarbox mit dem Adidasduschgel und der 50-Cent-Maske war für mich echt die Höhe des Nepps, genau wie das Wellnesswasser.
    Als ich gestern die Preiserhöhung bei GTBHC erfahren hab, dachte ich sofort, die Glossybox sägt an demselben Ast, auf dem sie sitzt. Ich glaube nicht an eine supertolle Verbesserung des Inhalts und die Mehrheit der Kundinnen wohl auch nicht, die Kündigungswelle ist verständlicherweise groß. Dass auf Anfragen mit Textbaustein-Antworten reagiert wird, hab ich schon oft bei diversen Kundenservices erlebt, obwohl sowas üblich ist, macht es die Box noch unsympathischer.

  38. Reply
    Laska 20. März 2012 at 09:39

    Ich hab heute mein Abo für die GlossyBox und die Douglas Box gekündigt. Mir wird das alles einfach zu doof. Man weiss nie was man bekommt und jetzt auch noch die Preiserhöhung von der GB. Ich hol mir für die 20€ lieber etwas was ich auch wirklich möchte und muss mich nicht mit Pröbchen abspeißen lassen die einen wert von 2€ haben.
    Was mich bei der GB immer so aufgeregt hat war das jeder etwas anderes bekommen hat und das die verteilung teilweise echt ungerecht war. Ich hatte irgendwie immer schrott drin während andere immer super sachen wie die Becca Palette oder so drinn hatten.

    Ich habe es auch auf Facebook verfolgt das der Kundenservice unter aller Sau von GB ist und auf sowas kann ich echt verzichten

  39. Reply
    Leni 20. März 2012 at 10:32

    ihr ziel ist es, die kundinnen zu erfreuen?
    wie kann denn eine firma, die zu soft für die harte wirtschaft ist und „kein ohr“ für die werbung hat, solange überleben?
    gibt es doch gerechtigkeit? :-P

  40. Reply
    Jule 20. März 2012 at 10:45

    Ich habe die GB im Herbst abonniert – und nach dem Erhalt der fürchterlichen Valentinsbox das Abo wieder gekündigt. Bei diesem Inhalt und den leeren Versprechen, dem heimlichen abändern der Homepageinhalte etc. war ich einfach nicht mehr bereit, 10 Euro in eine (schlechte) Überraschung zu investieren.

    Natürlich kamen mir da auch die Gedanken „Aber, wenn die Boxen jetzt doch wieder besser werden, ärgerst du dich dann nicht?“ – nach dem, was jetzt passiert, kann ich ruhigen Gewissens sagen „Nein, ich ärgere mich nicht, nicht mehr >dazu< zu gehören."
    Wohl aber beobachte ich fassungslos, was GlossyBox da verzapft. Da bekommt man wirklich den Eindruck, dass da gemeint wird, man könnte Kunden für dumm verkaufen.

    Wäre die Box jetzt seit Monaten DER Renner, mit sensationellen Inhalten, einer genialen Marketingstrategie, superguter Kommunikation den Kunden gegenüber und man würde sagen können, dass man den Preis erhöht, weil man die Box NOCHMAL verbessern kann – dann wäre der Aufschrei wohl sehr leise bis stumm ausgefallen.

    Schrecklich mit anzusehen, wie da (zurecht) enttäuschten und erbosten Kundinnen gegenüber geschwiegen wird. Und wenn es Antworten seitens GB gibt, sind diese so schwammig und ausweichend, dass es kaum zu glauben ist.

    Magi, danke dir fürs Nachfragen. Kein Dank geht an die Macher der Box. So geht man nicht mit der zahlenden Kundschaft um, gleich wie alt sie ist, gleich ob sie sich die Box für 10 oder 15 Euro leisten kann oder nicht, gleich wie die Beschwerden ausfallen. Selbst wenn die Beschwerden noch so ausfallend formuliert sind, muss man als Firma clever genug sein und entsprechend antworten, um die Kunden nicht noch mehr zu vergrätzen.

  41. Reply
    Karmesin 20. März 2012 at 10:56

    Ich finde deine Fragen klasse und auf den Punkt gebracht, die Antworten hingegen bleiben aber schwammig und unpräzise. Toll fand ich auch:

    Wird es mehr dekorative Kosmetik geben, wenn ein Profil der Abonnentin dies wünscht? Welche Proben sind am aufwändigsten zu beschaffen?

    Auch zukünftig achten wir auf ein ausgewogenes Verhältnis von dekorativer Kosmetik und Pflegeprodukten.

    Das heißt doch im Grunde nichts anderes als „Nein“, oder sehe ich das falsch?

    Und du fragst nach Kultmarken und als Antwort kommen sie dir mit Newcommermarken. Supi….

    Ich bin gespannt was daraus wird, erwarte aber nicht so viel, um ehrlich zu sein….

  42. Reply
    Uta 20. März 2012 at 11:06

    Für mich stellt sich eigentlich nur noch die Frage, wann ich am günstigsten kündige. Ich möchte die 15 für 10-Euro-Box noch mitnehmen und dann schleunigst da raus, wie sich er viele andere auch. Denn bei 15 Euro hört der Spaß tatsächlich auf. -Neee, was hab ich mich geärgert über Crem 21, Valentina-Pröbchen, Heilerde-Maske und diverse Beauty-Drinks…

  43. Reply
    Angi 20. März 2012 at 11:14

    Schade, ich mag das Prinzip der Glossybox eigentlich und freue mich jeden Monat auf meine Box. Da es eine Überraschungsbox ist, die ich mir freiwillig abonniert habe, ärgere ich mich auch nicht sooo sehr, wenn etwas dabei ist, was ich nicht brauchen kann.

    Ich muss aber leider auch sagen, dass mir die Beantwortung deiner Fragen Glossy eher unsympathisch macht. Es liest sich für mich so, als wäre es eine Standard-Mail, die an alle Fragenden geschickt wird.

    Ich möchte meine Box noch nicht entabonnieren, da ich mir, wie viele andere, die Boxen der nächsten Monaten erstmal angucken möchte. Wobei ich länger beobachten werde als nur eins oder zwei Monate. Da ich mir schon gut vorstellen kann, dass die nächsten Box sehr schön sein werden. Gucken wir mal!

  44. Reply
    aniusha 20. März 2012 at 11:45

    wären in den Glossyboxen Produkte von Benefit, Nars und Deborah Lippman drin würde ich sehr gerne 15€ bezahlen aber wenn es bei Artdeco, Dr Scheller und L’Oréal bleibt: NO WAY! :no: :no: :no:

    • Reply
      rosa 21. März 2012 at 11:58

      lass mich mal unken, das kann gut in der aprilbox (und/oder maibox) passieren….zum „anfüttern“.
      falls nicht, dann kann man mal abwarten wie lange man dann wieder von den empfängern zuhören bekommt „hoffen wir mal auf die nächste box besser wird“ wenn eben nicht erwartetes drin ist. wie lange wollen die alle noch „hoffen“?

  45. Reply
    Sarah 20. März 2012 at 12:16

    Glossybox erhöht seine Preise so extrem auch nur in Deutschland. Schaut mal bei Gruenderszene nach. :devil:

  46. Reply
    TeaTimeGirl 20. März 2012 at 12:18

    Eine wirkliche Aussage hatten die Antworten ja alle nicht. Ich bin so schlau wie vorher. Aber die müssen das ja sagen/schreiben – was sollen sie sonst machen? Sie können unmöglich auf jede Frage zufriedenstellend antworten. Gerade in dieser Situation.

    Für die Zukunft der Glossybox sehe ich zumindest vorerst mal … naja, nicht Schwarz, aber zumindest mal Grau. Es haben sehr viele Abonnenten gekündigt, weswegen die Box für die Top-Marken natürlich wieder weniger attraktiv erscheint. Dann hat die GB durch die Kündigungen natürlich große Umsatzeinbußen, weswegen das Geld für, nennen wir es mal „größere Projekte“ fehlt. Auch wenn die Produkte gesponsort werden, so denke ich da ganz wirtschaftlich und sage mal, dass es nie gut ist, weniger Geld einzunehmen als vorher.

    Als Marketing-Tante beschäftigt mich aber noch ein anderer Punkt, nämlich der Ruf der GB. Der hat ja die letzten Monate ohnehin schon gelitten, aber jetzt ist er so schwer beschädigt, dass es eine Ewigkeit dauern wird, ihn wieder zu reparieren. Die haben sich die Image-Arbeit von Monaten innerhalb eines einzigen Moments komplett zerstört. Ich bin sehr gespannt darauf zu sehen, wie sie versuchen werden, das wieder auszubügeln. Ganz im Ernst, dass es klappt trau ich denen nicht zu. Dass die Marketing-Abteilung der GB nicht zu den Glanzlichtern der Branche gehört, haben sie ja häufiger unter Beweis gestellt.

    Die einzige Möglichkeit, die die GB jetzt noch hat um ihr Überleben zu sicher, ist die Qualität der Box immens zu steigern. Denn mit dem Inhalt steht und fällt dieses ganze Gebilde. Wird er den 15€ nicht gerecht, sind auch die letzten Abonennten weg – oder sie krebsen mit einem kleinen Bestand an Kunden herum. Wenn sie die Qualität steigern können, wird die Box auch wieder interessanter und die Art, wie die Leute sie betrachten, wird sich ins Positive wandeln. Und das brauchen die dringend.

    Jedenfalls haben sie durch ihre Preiserhöhung der Douglas BoB zugespielt, denn viele Ex-Abonnenten möchten nun wechseln. Die stehen nicht nur imagetechnisch besser da, sondern haben auch das interessantere Angebot (sie haben als Riesenkonzern ja auch viel mehr Möglichkeiten).

    Eigentlich ist die Situation ein Super-GAU:
    Abonnenten-Rückgang, Umsatzeinbußen, Imageschaden, ungewollte Stärkung der Konkurrenz. Ein Genickschuss.

    Mir tut es inzwischen fast Leid zu sehen, wie sehr sich die Glossybox übernommen hat. Das Konzept konnte so, wie sie es mit ihren Luxusproben für 10€ planten, nicht aufgehen. Ich bin zwar auch (noch) Abonnentin, habe aber nie all zuviel erwartet. Ich scheine, da relativ alleine da zu stehen.

    Bleibt, der GB alles Gute zu wünschen. Einfach wird’s nicht.

    • Reply
      Jule 20. März 2012 at 12:43

      Ich denke, sie hätten vieles im Laufe der Zeit retten können, indem sie vor allem eine bessere Kommunikation den Kunden gegenüber geführt hätten.
      Wann immer es Kritik hagelte, kamen schon schwammige Aussagen. Der Kunde ist in dem Fall aber nunmal König. Ich habe das auf Facebook beobachtet – auf Lob kam immer ein überschwängliches Dankeschön, auf Kritik kam in der Regel null Feedback.

      Nun verbreitet sich Kritik nunmal schneller, als es einem als Firma lieb sein kann… Schade, dass da nicht kundenorientiert entgegengesteuert wurde.

  47. Reply
    thecalorinchen 20. März 2012 at 14:16

    Also, meiner Meinung nach, hätten sie auch einfach „Kein Kommentar“ zu allem sagen können, dann wäre man ebenso schlau wie jetzt! Mmhh!
    Aber richtig entsetzt bin ich von der Petit Box. Das hab ich mir grad mal angesehen. Du meine Güte! 24.90€ im Monat für Pflegeproben und Artikel wie Trinkflaschen? Ich fasse es nicht. Ich bin selbst vor kurzem Mutter geworden und zuerst war ich natürlich so dumm und dachte, dass die Petitbox was nettes wäre, jetzt wo ich die Glossybox gekündigt habe. (Hallo? Für 15€ kann ich mir fast 4 Catrice Lippenstifte kaufen :rose: :rose: :rose: :rose: ). Man ist ja schon ein bißchen werbegeschädigt, ich zumindest. :-D
    Für 24.90 € kann man megaviel fürs Baby kaufen, das ist richtig viel Geld. Und Pflegeproben für sich selbst und fürs Baby bekommt man schon in der Schwangerschaft hinterher geschmissen, von allen möglichen Firmen. Ich weiß bis heute nicht, wo ich das alles hinschmieren soll. Ich hoffe es fallen nicht so viele Schwangere und junge Mütter auf so einen Quatsch und so eine Abzocke rein! Alter Schwede, mir fehlen fast die Worte!

  48. Reply
    Suzanna 20. März 2012 at 17:17

    Was für eine Schmarrn. Deine Fragen waren ja mehr als gerechtfertigt und direkt und die Antworten nur bloßes PR-Blabla.

    Ich hatte nun nach 2 Boxen gekündigt. Mit dem Versprechen auf Luxusproben hatte ich das Abo abgeschlossen und wartete gespannt. In meiner ersten Box waren Proben von Luvos-Heilerde und das Adidas-Duschgel etc. Dies waren die Highlights. Ein echter Witz. Auf Facebook beschwerten sich die Abonnenten zu Hunderten. Glossybox reagierte darauf wie ein beleidigtes Kleinkind: die Leute würden die Box schlecht machen, dabei hätten die lieben Leute bei Glossybox sooo liebevoll alles verpackt. Leider musste ich noch eine Box bezahlen, bis meine Kündigungsfrist passte. Die zweite und letzte Box war genauso furchtbar.

  49. Reply
    Moyave23 20. März 2012 at 19:05

    Das Interview ist mal wieder ein Kapitel aus dem Buch „Wie man auf Fragen antwortet, ohne die Frage zu beantworten“, allerdings eher aus dem Registerpunkt „So nicht!“.
    Das und die Preiserhöhung würde ich als zwei eher ungünstige Vermarktungsstrategien bezeichnen. Mag sein, dass letztere schlicht nötig war, um noch kostendeckend arbeiten zu können bzw. weiterhin profitabel zu sein. In diesem Fall hätte Glossybox sich vielleicht etwas bei Procter & Gamble abschauen können, die ihre Pringles auch immer teurer machen, allerdings die Verteuerung durch Veränderung der Packungsgröße verschleiern. Ebenso hätte Glossybox im Gegenzug vielleicht etwas mehr bieten müssen als das vage Versprechen, demnächst höherwertige Proben anzubieten.

    Was die Schwierigkeit, an ebendiese hochwertigen Proben zu kommen anbelangt, sehe ich es ähnlich wie du. Die Pröbchen-Politik der High-End Marken ist hierzulande einfach eine viel zurückhaltendere als z.B. in den USA, wo sich die Marken regelmäßig mit Rabatten und Gift-with-purchase Aktionen unterbieten. Warum eigentlich, ist mir auch etwas schleierhaft.
    Jedenfalls habe ich den Eindruck, dass gerade Marken wie Chanel darauf aus sind, sich als exklusiv zu präsentieren und sich eben nicht über sämtliche verfügbare Kanäle zu vermarkten. Das hätte quasi zu sehr etwas von „Anbiederungsverhalten“. Wie gesagt, warum dies nun in anderen Ländern nicht gilt, kann ich auhc nicht richtig erklären. Vielleicht fängt einfach einmal jemand an und alle anderen müssen mitziehen… ?:-)

    Jedenfalls bezweifle ich ebenfalls, dass Glossybox nur durch diese Preiserhöhung es schaffen wird, attraktivere Marken anzuziehen.

  50. Reply
    BabbleBird 20. März 2012 at 19:19

    Wenn man bedenkt, dass die glossybox ein weiteres aus den USA kopiertes Projekt der Samwer Brüder ist (besser bekannt als Jamba Brüder), dann wundert einen eigentlich nichts mehr.
    Wer diese Herren nicht kennt, kann ja mal danach googlen.
    Da zählt nur Geld, sonst nichts.
    Einer der Brüder ging u.a. auch wegen seiner „Blitzkrieg“ Email durch die Medien: http://www.gruenderszene.de/news/rocket-internet-oliver-samwers-blitzkrieg-e-mail

    Mehr als den Kopf schütteln, kann man bei den Samwer Brüdern nicht.

    • Reply
      Andreea 20. März 2012 at 21:13

      Ach die sind das, habe mcih schon gewundert wer sich hier als Business-Angel betätigt hat.

      Die haben ihre Marge mit den blöden Teenies aber schon gemacht, keine Angst…

  51. Reply
    Helena 20. März 2012 at 19:51

    Das schöne am Internet ist: man kann sich austauschen und kommt mühelos an Informationen heran. Ich habe bei der Glossybox.co.uk geschnüffelt. Bei denen kostet sie weiterhin 10 Pfund, allerdings plus Versand wie ich das verstanden habe. Dann schaute ich mir mal die Produkte an. Nicht alles haute mich vom Hocker, vieles war auch nur „Pflege“. Bis auf die Januar Box mochte ich meine Boxen wirklich immer und war immer sehr zufrieden, auch was die tollen Gewinnspiele betrifft – habe selbst bei einem gewonnen. Ich bin dieses Abo wirklich eingegangen, weil es „nur“ 10 € sind. 15 € sind mir zu viel.
    Kündigen werde ich vorerst nicht.

    Das Interview hätte auch gar nicht geführt werden müssen – da ist doch nichts beantwortet worden!

  52. Reply
    Jasmin 20. März 2012 at 20:21

    Nachdem mir die letzten beiden Boxen nicht gefallen haben, habe ich gekündigt. Hätte ich dann wohl spätestens bei der neuen „Preisgestaltung“ eh getan. Finde 50% Aufschlag ganz schön happig, dafür dass man die Katze im Sack kauft. Ich bin aber sehr gespannt darauf wie sich die Boxen in Zukunft gestalten werden und ob sie mich trotz € 15,- dazu animieren wieder zu abonnieren. Denn an sich gefällt mir die Idee dahinter. Ich werde es beobachten.

  53. Reply
    Andreea 20. März 2012 at 21:20

    Die Gb scheint mir ein typsicher Fall von *Mit S***e Geld machen* und es hat funktioniert.
    Man hat die Sachen an Bloggerinnen verschickt und die haben schlehcte, aber PR gemacht. Das zeigt mir nur dass egal welche PR gemacht wird, sie immer gut ist. Mna kanns ich sicher sein dass das Unternehmen ihre Marge macht (oh ja….) und nicht wenig Gewinn.

    Was mich aber wundert ist dass tatsächlich jeman der Kram abonniert hat. Ich war noch nie in Amerika aber selbst ich weiss das dort die typischen Inhalte der Glossybox auf Nachfrage kostenlos verteilt werden oder aber beim Kauf eines Produkts – ich denke da na Clinique, die volle Kosmetiktäschen mit Miniaturen und so raushauen.

    Aboslutes, verständnisloses Kopfschütteln.

    Und das nicht in Richtung der Gb sondern in Richtung der Kundschaft, die sich hat ausnhemen lassen und es wohl noch tut. Sorry, dafür habe ich kein vertsändnis, wer seine 10 Euro nicht braucht, der kann sie mir geben, schliesslich ist das was ich schreibe mehr wert.
    Oder Dir, liebe Magi :beauty: UNS!

    • Reply
      thecalorinchen 21. März 2012 at 15:33

      Die Leute abonnieren die Glossybox nicht, weil schlechte PR gemacht wird (wer würde das tun?), sondern weil die Glossybox am Anfang wirklich das gehalten hat, was sie versprach. Und dafür geben einige gern 10 Euro aus!

  54. Reply
    Lena 21. März 2012 at 01:03

    Warum lasst ihr euch eigentlich so ver**schen?

  55. Reply
    Ninchen 21. März 2012 at 09:26

    Wow, wahnsinnig schwammige „Antworten“!
    Genau der selbe Schmu, der auf Facebook zu lesen war.
    Schlauer wird man dadurch jedenfalls nicht.
    Ich bin auch kein Fan von den ganzen Beleidigungen, die auf Facebook abgingen, aber konstruktive Kritik ist angebracht. Es ist doch immer so: ein Geben und Nehmen. Um auf die Wünsche der Kunden einzugehen, muss man sich die Kunden auch anhören.
    Was sie da aber schreiben, von wegen „Nach sorgfältiger Auswertung der Kommentare und dem Wunsch nach Hochwertigkeit und Qualität haben wir uns für diesen Schritt entschieden.“ – da kann man alles und nichts hineininterpretieren. Als Antwort an sich extrem unbefriedigend, weil es keine Antwort ist! Es sind nur Worte, die alles oder nichts bedeuten können. Weder, was sie *meinen*, von Kunden herausgehört zu haben noch, was genau sich bald ändern wird. Klar, wir werden es sehen, ob nun selbst als Abonnement oder auf Blogs, die noch tapfer weiter abonnieren. Aber wirklich viel erwarten tu ich nicht (mehr).
    Aber (so oldschool bin ich einfach – ) 30 DM für eine Box zu bezahlen, deren Inhalt man vllt gar nicht wirklich gebrauchen kann, finde ich, geht gar nicht. Die Beautyprofile sind auch nur Schein und rein zur Auswertung zu gebrauchen. Ich brauche keinen Nagellack, hab das auch angegeben, und dennoch bekomme ich „ständig“ Nagellacke. Würden künftig diese Profile wenigstens beachtet statt dass irgendwas in ne Box geschmissen wird was grad zur Hand ist, würde ich die 15 € gerne abzwacken. Aber wenn es so weitergeht wie die letzten Monate, insbesondere den vergangenen dieses Jahres, dann heißt es auch bald bei mir „Und Tschüss!“.

  56. Reply
    KA 21. März 2012 at 20:26

    Ich werde die teuere Box erstmal testen und mir dann ein Urteil bilden. Ich kann die teilweise sehr unsachliche Diskussion auf Facebook nicht ganz nachvollziehen… Ich persönlich liebe das einmal im Monat freuen und überrascht sein sehr, gut ich brauche nicht immer alles, aber was solls, denn wie du schon meintest: die süßen Schachteln, von denen kann ich gut noch welche brauchen :-) ausführlich dazu:
    http://kawiekatze.blogspot.de/2012/03/preiserhohung-glossybox-frechheit-oder.html

  57. Reply
    Jessica 22. März 2012 at 14:09

    Also meine Box wird nach der Aprilbox gekündigt. Die meisten Sachen, die dort drin waren sind ein Witz, es wird absolut nicht auf das Profil geachtet. Wenigstens das sollte bei 10 Euro möglich sein.
    Wenn man dort angibt, dass man keine Proben für Nägel möchte, wieß ich nicht, wieso in einer Box dann 2 mal was für Nägel ist und vorallem dann ein Nagellack den nicht ma meine 5 jährige Nichte haben möchte.
    Ich bin sowas von enttäuscht von dieser Box, die BOB ist auch nicht immer der super Hit, aber dort wird auch nicht gefragt was möchtest Du und was nicht.
    Und wenn die Glossybox die Kommentare mal sachlich bewertet hätte, hätten Sie auch viele Kommentare gelsen, von wegen wieso das Profil, wenn sich eh nicht drangehalten wird.

    Und diese antworten auf Deine Fragen, wieso hat derjenige nicht direkt geschrieben oder gesagt, es ist so wie es ist und die Fragen kannst Du Dir auch schenken, da wir eh nur drumherum reden und Du dann nicht mehr weißt wie du jetzt weißt.

    Ich denke, dass viele keine 15 Euro für die Box bezahlen werden oder vielleicht nur einmal, einfach um mitreden zu können und sich dann denken, mist für die 15 Euro hätte ich woanders bessere Sachen bekommen.

  58. Reply
    michischaaf 25. März 2012 at 17:07

    für das was in den boxen drin ist, ist es schlicht weg ne frechheit..

  59. Reply
    vaneza02 27. März 2012 at 12:44

    Hallo Magi,

    Rate mal was ich heute morgen im Müller entdeckte. Genau, dass ???-PEELING aus der aktuellen GLOSSYBOX! Foto auf meiner Facebook Page (Facebook.com/PetraDuchesne)

    Gruß Petra

  60. Reply
    Stephanie 29. April 2012 at 12:18

    Ich hab schon das neueste bei Chaosweib gelesen. Echt der Hammer, was die sich erlauben. Heilfroh bin ich, dass ich doch kein Abo gemacht hab. War wohl Vorahnung. Jedenfalls: hätte ich ein Abo, wäre das spätestens nach der April-NICHT-Box erledigt gewesen. Denn wenn die pünktlich das Geld abbuchen, können die auch pünktlich liefern.

    Gruß, Steffi

Hinterlasse einen Kommentar

bloglovin magimania

Mit Freunden teilen