Beauty Radar: ADDICTION by Ayako

aus Japan - und was es mit NARS zu tun hat | WERBUNG

Nach einer kleinen Ruhepause möchte ich unbedingt wieder die “Beauty Radar”-Rubrik wieder hervorholen, um eine Marke anzusprechen, der ich in letzter Zeit immer wieder begegne: ADDICTION by Ayako.

Nicht, dass ich so viel auf asiatischen Websites unterwegs wäre, aber auf den wenigen, die ich besuche, traf ich immer wieder darauf und war ziemlich entzückt. Anders als die oft sehr verspielten Brands, die man von Hörensagen kennt, wirkt ADDICTION clean, modern, sophisticated und dennoch nicht langweilig.

ADDICTION by Ayako

Die Marke

Zugegeben kam mir NARS nicht wörtlich in den Sinn, Parallelen erkennt man spätestens, wenn man hört, dass die Makeup Artistin hinter der Marke, AYAKO, die International Makeup Director für NARS Cosmetics war, wie man in diesem Video des Flare Magazines sehen kann. Mehr über die Zusammenarbeit und ihren Werdegang als Makeup Artist verrät sie in einem Interview mit MSN (2011), das Rouge Deluxe ins Englische übersetzt hat (Teil II).

Durch die schlichte, schwarze, glänzende Verpackung und dem eingraviertem Markennamen in schlichten Lettern kommen die brillanten Farben der Produkte noch einmal mehr heraus. Ein Stil, der ebenfalls an NARS erinnert, aber auch ein wenig an Sleek und die Formen von Laura Mercier. Was mir besonders gefällt, dass in einigen Produkten Pink als Kontrastfarbe aufgegriffen wird. Schön zu sehen bei SLiG und Sakura Lovely.

Markenphiolosophie zitiert:

My philosophy was cultivated in New York, the home of refined minimalism.

Finding one’s very own “BEAUTY” and one’s very own “STYLE”. That sounds easy, but actually these might be perpetual themes for women. Many women hesitate to find their own style and feel relieved to be the same as others. I begin by pursuing the beauty of an individual woman in total, and then I draw out the personal beauty of each. Then I neither look for nor hide a person’s shortcomings, but rather I focus on and appeal to her personal beauty. In that way I suggest a pure make-up that goes through the strength of cold volition, and this pure make-up can change a person dramatically with even the simplest of steps. The first step for beauty is an open-minded acceptance and enjoyment of my suggestions. With that step a woman’s personal beauty changes into confidence and polishes her beauty in a twinkling. That confidence is magical – it changes one’s very shortcomings into an attraction. Then one can see one’s own “STYLE” naturally.

A woman shines just by existing. ADDICTION aims for this feminine image.

Produktkatalog

Die Marke umfasst klassische Produkte sowie Nischenprodukte, Limited Editions und Paletten. Die Anzahl von 65 Eyehshadow-Farben (¥2.000 / ± 19€) sticht eindeutig heraus – nicht zuletzt wegen der tollen Farben. Drivel about Frivol hat sie alle geswatcht – etwas schöner dafür weniger Farben bei SLiG. Aber auch die Lipsticks, Pinsel und Concealer-Palette lachen mich förmlich an. Neben den Basics gibt es:

Die Preise bewegen sich umgerechnet in der Dimension MAC, cK One Color etc. im Bereich 15 – 35€ exkl. Pinsel. Ob das für japanische Verhältnisse viel oder wenig ist, kann ich leider nicht beurteilen.

Die Pinsel wirken vielversprechend oder? Japan und Pinsel – das kann nur gut werden. Auch die Natura-Bilder auf SLiG nehmen dem nichts.

Preise: ¥1.400 – 7.200 (13 – 68€)

Die aktuelle Weihnachtskollektion nennt sich MOROCCAN ROSE – Bilder der Palette samt Swatches gibt es bei Rouge Deluxe.

Die Winterkollektion umfasst Lipsticks und Lipcrayons, die ihr All made up geswatcht sehen könnt.

Wer nicht so schnell nach Japan kommt, nicht bis zum Europa-Release warten möchte und nicht mehr ohne ADDICTION by Ayoko leben kann, bestellt beim Mihoko Shop (JP).

Fazit

Sollte ich nach Japan kommen, definitiv auf der Wunschliste. Gefällt mir sehr, was einem NARS-Fan nicht schwer fallen dürfte. Durch die Arbeit an diesem Post bin ich aber noch einmal neugieriger geworden. Eine Bestellung schließe ich nicht aus, denn vor allem die Lidschatten sehen einfach hinreißend aus. Aber auch ein Cheek Stick könnte es werden.

Und was sagt ihr?

Links

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare
  1. Schwarzes schlichtes Design scheint ja wirklich sehr modern und gleichzeitig zeitlos zu sein, gefällt mir auch gut, aber irgendwie wünscht man sich dann doch auch mal eine andere edle Verpackung, obwohl ich jetzt selber gar nicht sagen könnte, was mich da reizen würde. 😉

  2. Besonders die Pinseln sehen sehr edel aus. Der zweite von links :heart:

    Ich kannte die Marke bisher nicht, bin nun aber interessiert, zumindest was die Pinsel angeht;)

  3. Besonders die Pinsel sehen klasse aus!

  4. Trifft leider genau meinen Geschmack….
    Ich finde grade das Pinsel Design mit dem pink/roten Farbverlauf klasse. Edel, trotzdem ein wenig frech – toll!
    Da wir kurz vor Weihnachten stehen und einige Geschenke gekauft werden müssen, finde ich es gar nicht so schlecht, dass die Marke hier nicht erhältlich ist.
    Spätestens im Januar bereue ich den Satz dann aber wieder, sieht nämlich echt schick aus :inlove:
    Das Weihnachtsset mit dem Creme Blush sieht auch sehr interessant aus, werde ich mir gleich auch nochmal in Ruhe ansehen. Fies eigentlich, kaufen kann ichs (momentan) ja eh nicht 😛

    • Ich kann da nur zustimmen, ich finde die Pinsel auch genial im Design!! So typisch in richtung japanische Tuschepinsel… Wahnsinn! Würde ich mir auch absolut gönne wenn nicht gerade Weihnachten vor der Tür wär. MUH!!! :beatup:

    • Als Beauty-holic fände ich so rare Marken genial als Geschenk. Ich mag es eignentlich nicht Beauty geschenkt zu bekommen, aber bei sowas :inlove:

      Schmu, liest du das? :-p

  5. Cool daß du wieder einen Beauty Radar Beitrag gemacht hast! Und die hier vorgestellte Marke ist für mich die interessanteste bislang! Hab mir die Sachen gleich mal alle durchgeschaut, und würde eine Bestellung auch nicht ausschließen. Das Design ist echt total schick und stylisch, und die Produkte und Farben scheinen mir ihrerseits ebenfalls sehr interessant zu sein!

    Ich bin gerade in letzter Zeit auch das eine oder andere Mal über diese Marke gestolpert; womöglich ist sie einfach grad massiv auf dem Vormarsch in der allgemeinen Wahrnehmung.

  6. Mir gefallen sehr gut die abgerundeten Eye Shadow Brushes .. so etwas ist hier schwer zu kriegen und ich kann damit definitiv besser arbeiten. Bei den anderen Sachen bin ich eher indifferent.

  7. Ah, sehr interessant! ich mag deine Rubrik Beauty-Radar ja sowieso, aber diese Marke spricht mich schon vom Auftritt her sehr an. Danke für die Vorstellung!!

  8. Ich kenne Addiction von messywands.com, die schon mal darüber schreibt und damit schminkt. Da haben mich immer ganz besonders diese Sheer Sticks angelacht, die sie sehr überzeugt haben, aber auch die Lidschatten machen mich neugierig. Ich hoffe durchaus, dass ich irgendwann mal etwas bestelle. Sehr interessante Marke!

  9. Sieht sehr sehr schön aus – trifft ganz und gar meinen Geschmack! :heart:

  10. das design ist richtig schön, wirklich tolle produkte. mein herz schlägt schneller und mein geldbeutel weint :rotfl:

  11. Beim Begriff Leerpalette zum befüllen schnappte die Falle zu.

    Allerdings ist das Zeug sehr günstig (auch und gerade für japanische Verhältnisse…) wenn die Qualität besser als MAC ist bin ich allerdings dabei.

  12. Erinnert mich auch sehr stark an Illamasqua! Sehr schick auf jeden Fall ich durchforste die Links mal…

  13. Die Sachen sind soooooooo schön! Haben will! :heart:

  14. sehr ansprechend und interessant! meine neugier ist geweckt!!!

  15. Die geswatchten Lippenprodukte fixen mich jetzt nicht an (gut so, hab eh genug). Ich find das über-den-Tellerrand-Geblicke ganz interessant, glaube aber nicht, dass ausländisch/asiatisch = gut ist. Ich denke da gibt es hier wie drüben viel Ramsch, der sich (mehr oder weniger) gut vermarktet. Dafür gibt es in D sicherlich auch ein paar Marken, die wir nicht so auf dem Schirm haben und viel mehr Aufmerksamkeit bekommen sollten.

    Insgesamt keine Marke, die mich von den Produkten an sich anspricht (ähnelt auf den ersten Blick sehr den Bekannten). Allein der andere Zusammenhang (=asiatisch) lässt sie interessant erscheinen.

  16. mir gefällt das schlichte design und die produkte auf den ersten blick sehr gut, bei den preisen würde ich aber schon nichts ungesehen kaufen.

  17. Sagen wir mal, man kann in Japan auch einheimische Marken für weniger Geld kriegen (Lavshuca, Kate (beide Kanebo) oder Majolica Majorca, Integrate (Shiseido), Visée…), aber im High-End-Bereich hat Addiction gemäßigte Preise und liegt etwa mit Anna Sui gleichauf.

    Für MAC interessiere ich mich null, habe aber am Rande mitbekommen, dass die Marke in Japan seeeehr überteuert ist. (Chanel etc. übrigens auch, da kann man gut noch mal 10 Euro für die Lippenstifte draufschlagen, wenn ich cosme.net glauben kann.) Das braucht man wohl für dieses „ausländisch = Luxus“-Feeling. ^^;

    Dummerweise hatte ich Addiction bei meinem letzten Japanaufenthalt gar nicht auf dem Radar, aber was ich bisher so bei Haru und Kate gesehen habe, hat mir schon zugesagt. Da werde ich wohl nächstes Jahr mal stöbern müssen, auch wenn mein Master-Budget das eigentlich eher nicht zulässt…

  18. Oh, die Pinsel gefallen mir aber sehr gut!! Die sehen wirklich toll aus!! :inlove:

MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen