Meine miesesten Pinsel

Makeup Brush Fails Video

Eigentlich ist der heutige Tag Perlen vorbehalten, doch möchte ich euch mein neuestes und verspätetes Video nicht vorenthalten, in dem ich euch meine miesesten Makeup Pinsel zeige.

Schlechte Brushes können passieren. Besonders ärgerlich ist es, wenn man sich bei hochpreisigen, etablierten Marken auf ihren Ruf verlässt. Aber warnen kann ich auch vor vermeintlichen Schnäppchen. Ein kleiner Preis sollte niemanden zu Kompromissen nötigen, wenn es doch Alternativen gibt.

Was macht einen Pinsel zu einem Fail?

Das ist natürlich subjektiv und die Schwelle der Zufriedenheit ist bei jedem unterschiedlich hoch gesetzt. In einem Punkt sind wir uns aber sicherlich einig: Pieksen geht gar nicht! Und Haarverlust…

Für mich als Pinselnarr ist darüber hinaus natürlich vor allem wichtig, ob der Pinsel das tut, was ich von ihm möchte. Wenn ich präzisen Auftrag möchte, darf er sich nicht spreizen – wenn ich Lidschatten verblenden möchte, soll er diesen nicht komplett wegfegen…

Es empfiehlt sich also seiner Bedürfnisse bewusst zu werden und vor Ort zu überlegen, welche Eigenschaften ein Pinsel haben muss, um diese zu erfüllen. Dabei helfen euch hoffentlich die zahlreichen Reviews (hier und im Netz) und meine Pinselreihe am Sonntag.

schlechte Pinsel Makeup Brush Fail

Die Pinsel im Video

Wie kritisch seid ihr bei Pinseln? Wo hört die Toleranz auf? Welche Exemplare haben den In-die-Tonne-Reflex ausgelöst?

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

Hinterlasse einen Kommentar

28 Kommentare
  1. Diesen Masken/Foundationpinsel von Ebelin habe ich und finde ihn gar nicht mal so schlimm. Das war mein erster Foundationpinsel (2010?), den hatte ich mir für meine neue Mac-Foundation gekauft, weil ich von der Maccine gelernt hatte, wie toll Foundation aussieht, die man NICHT mit den Händen ins Gesicht schmiert wie Creme 🙂
    Kann allerdings auch sein, dass ich über die Jahre gelernt habe, das Ding gut zu händeln. Mein Ergebnis wird immer tadellos – ich habe das blöde Ding voll im Griff :rotfl: . Meine anderen Foundationpinsel nutze ich aber doch lieber.
    Mein gruseligstes Exemplar ist ein Puderpinsel mit Standfuß von Ebelin oder Rossmann (kann ich nicht nachgucken, der liegt auf der Müllkippe). In Anfängerzeiten gekauft, qualitativ wie der von dir vorgestellte Primarkpinsel.

    • Wenn eine Bewertung mit „gar nicht mal so schlimm“ beginnt, fühle ich mich stets im vernichtenden Urteil bestätigt :rotfl: Mir ist natürlich klar, dass einige der gezeigten Pinsel bei vielen durchaus funktionieren – gar zufriedenstellend oder noch besser – aber ich hab da so paar Aversionen entwickelt… Das geht eben noch über „nicht empfehlen können“ hinaus.

      Die erste Frage ist dann immer: würde ich diesen Pinsel meiner Mama kaufen und schenken?

      • So rum gefragt: Nein, würde ich definitiv nicht!
        Ich glaube, ich habe mit den Jahren gelernt, die Mittelmäßigkeit dieses Pinsels hinzunehmen (gerade als Anfänger kennt man ja oft nix Anderes als wahllos gekaufte Drogeriepinsel), aber weiterempfehlen – nein, auch nicht für die 4,5 Euro, die der gekostet hat damals. Der hat dann doch irgendwie nen berechtigten Platz in dem Video (ich nutze meine Alternativen ja viel lieber), nur habe ich halt gelernt, mit dem biestigen Ding zu arbeiten. Und ich kann ihn quasi mit allem waschen ohne ihn schonen zu müssen, kaputt krieg ich den leider nicht 😀 Nur, weil ich in unbequemen Plastikschuhen, die drücken, irgendwie vorankomme, heißt das ja auch nicht, dass ich nicht die bequemen, hochwertigen Schuhe lieber tragen würde (passt der Vergleich?).
        Die Frage, die du im Kommentar unter mir formulierst, finde ich übrigens sehr gut, um blödsinnige Käufe zu vermeiden in Zukunft (ich bin ja so ein oh-es-ist-günstig/im Angebot/limitiert-Kauftyp): Würde ich das auch kaufen, wenn es (viel) teurer wäre?

  2. Der zweite Pinsel sieht ja übel aus 🙁 von den genannten habe ich nur den Rougepinsel von Essence den ich aber gar nicht mehr verwende, ich weiß nicht mehr wie er war, aber ich glaube „ok“ 🙂

    • Ich hab’s ja im Video gesagt, dass ich mit viel Widerspruch zu diesem Pinsel rechne – gab’s ja auch zur Review.

      Neben der ersten Frage die ich mir stelle (siehe Kommentar drüber), lautet die zweite: würde ich dafür auch z.B. 20€ ausgeben?

      Der ist ja nun auch nicht so fürchterlich, aber es war mir ein Anliegen ihn irgendwo als ENTpflehung unterzubringen, da viele vielleicht aufgrund der Popularität von ESSENCE dazu greifen und das wäre definitiv fehlinvestiertes Geld, gerade bei kleinem Budget, wie ich finde. Aber bei Rouge-Pinseln bin ich ja auch ultra-picky. Ist schon OK. Für Highlighter ist er ausreichen mMn, aber das ist dann wieder so bissi wie mit dem Klopapierbeispiel. Da tut’s auch der Küchenschwamm :giggle:

  3. Sehr erfrischend und hilfreich, zwischen all den normalen Reviews und Lobeshymnen =)
    Dass die elf Pinsel so grottig sind, finde ich ja echt enttäuschend. Da hatte ich früher auch immer mal überlegt, aber zum Glück nie gekauft. 😀
    Na ja, eigentlich ist ja alles im Video gezeigte enttäuschend… 🙁

  4. Dr. Hauschka Eyeshadow – der schmale. Das ist wie mit einem Glasrand am Auge entlang schrubben, gemein gefährlich! Für die Augenbrauen okay, das war es aber auch. Geht gar nicht.
    Ich habe von 8 bis über 80 Euro Pinsel, und davon mittlerweile etliche. Brauchen tue ich aber „nur“ 5. Und das nur weil ich versaut wurde und einen davon für’s highlighten verwende :beauty:

    Sonst bin ich mit Pinseln geizig, muss aber zugeben dass es echt sehr viel ausmacht. Echt viel.

  5. Sämtliche Pinsel in Blush und Lidschatten…
    Ebelin Pinsel…

  6. HAH, die Essence Pinsel sind bei mir auch der totale Fail. Ansonsten kann ich leider mit keinem deiner Pinsel vergleichen, genieße aber immer wieder deine tests udn Revbiews. Fettes Dankeschön dazu.

    lG

    ela

  7. Du hast sooooooo recht!!! Der essence Rouge Pinsel geht echt gar nicht. Nimmt wederr Farbe auf, noch gibt er sie ab. Der lilane Pinsel, ich glaube es ist der Puderpinsel, ist allerdings ganz gut. Sehr weich, nimmt gut Farbe auf und gibt sie gut ab. Ich nutze ihn für meinen Bronzer.

    LG, Chocosuga

    • Ich freue mich nicht nur auf Widerstand bei dem Teil zu stoßen 😀

      Ja, der Puderpinsel. Hm, betone in dem Fall gern dieses „und eigentlich auch“. Ich bin halt nicht begeistert. Ich hätte ihn alleine nicht genannt, weil ir-gend-wie noch okay, aber als ich den Rouge Pinsel nannte, konnte ihc mir den nicht verkneifen, weil ich ihn niemandem als Kaufobjekt empfehlen könnte…

  8. Ich habe mir einen Puderpinsel von Barbara Kaufmann (Douglas) zugelegt und war nach kurzer Zeit ziemlich sauer: alter Schwede hat der gehaart!!!! Mülltonne!
    Aber ehrlich gesagt bin ich von den beiden Mäc Pinseln die ich mir vor kurzem zugelegt habe auch enttäuscht. Sie verlieren für meinen Geschmack zuviel Haare (und das für den Preis).

  9. Hihi, ich fand das Video auf jeden Fall sehr amüsant und ich hätte da auch noch einen Kandidaten von NYX. Vielleicht denke ich morgen noch dran ihn auf Instagram zu teilen ^^

  10. Pinsel-Fail ist immer wieder ärgerlich, von daher ist das super dass du da einige Ent-fehlungen aussprichst! Gerade wenn man auf so Marken stößt, die hierzulande zwar weniger geläufig sind aber irgenwie ein gutes/interessantes Image haben (Bare Minerals oder W7 z.B.) ist die Gefahr groß, zuzugreifen.

    Persönlich bin ich sehr enttäuscht von der Rouge Rosi (Kosmetik Kosmo), die bei mir haart wie nichts gutes. Das ist auch das Schlimmste eigentlich – der Pinsel ist eigentlich toll, schön weich, bringt das Produkt gut auf… nur sieht man hinterher aus wie Rübezahl.
    Dafür muss ich echt ne Lanze brechen für den essence-Standardsortiment-Puderpinsel, denn der funktioniert bei mir super als Blushpinsel! Gerade bei intensiven, eher staubigen Wangenlieblingen wie den Mac Mineralize Blushes oder MSFs weiß ich ihn zu schätzen… klappt einfach gut irgendwie :inlove:

    • Komisch, also mit meinen Kosmetik-Kosmo Pinseln bin ich wirklich mehr als zufrieden und meine beiden Rouge Rosis, sowie Kontur Karlas haaren kein bisschen, bzw. haben wirklich noch nie gehaart. Sind meine Lieblingspinseln neben denen von ZOEVA.

  11. Hach ja, versöhnt. Den Dior wollte ich sooooooo gerne haben und bin mit meiner Jagd gescheitert. Ich hätte mich geärgert. Bei dem Preis hätte es mehr gebraucht als nur die Optik.

  12. Huhu Magi 😉

    Wie immer fand ich deine Recherche sehr hilfreich. Manchmal lässt man sich ja echt wegen Äußerlichkeiten verführen. Ich könnte nur wegen der Optik „Bdellium“ Pinsel kaufen 🙂 (Ich habe zwar schon ein bestehendes Pinselsset das ich sehr mag, aber ich habe noch keinen zufriedenstellenden Contouring – und zusätzlich Rouge Pinsel.
    Ich hätte da gerne etwas präzises, nicht so großes. Ich suche einen angled und geraden. .

    Ich habe bisher Pinselarten von Mäc, Make-up-forever, Bobby Brown und Douglas und Co. Ich hab mir auch schon diverse Reviews von dir angeschaut aber nicht mitgeschrieben. Kannst du mir da deine nr1 empfehlen? Bin immer bereit für gute Pinsel mehr Geld zu lassen wenn das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.

    Es grüßt
    Caily

  13. Der Taschenlippenpinsel von Ebelin ist eine absolute Nullnummer. Piekst, hat zu harte Haare – man könnte sie auch Borsten nennen – und haart wie verrückt. Ansonsten habe ich hauptsächlich Pinsel von Zoeva und bin damit zufrieden – auch mit deren Taschenlippenpisel.

  14. Leider besitze bzw besaß ich auch die grottigen Pinsel von Bare Minerals (hatte mir vor etlichen Jahren ein Starter Kit aus den USA mitbringen lassen) und war von der Diskrepanz zwischen Image/Preis und Qualität doch sehr überrascht. Dann finde ich fast alle Ebelin-Pinsel nach der Verschlimmbesserung auch mehr oder weniger unbrauchbar, hatte den Buffer/Flattop-Brush und nach zweimaligem Gebrauch ist er an der Zwinge durchgebrochen. Und auch für einen geringe Preis bin ich dann nicht zu Bastelarbeiten bereit. Vor einigen Jahren besaß ich auch mal einen preiswerten Kabuki aus dem Drogeriesegment (keine Ahnung mehr, welche Marke), bei dem auch nach mehrmaligen Waschen immer noch stark Farbe ausgeblutet ist, ein weiteres absolutes No-Go für mich.
    Den Pinsel von Dior hatte ich im türkisen D in der Hand, aufgrund des Pieksens aber auch sofort verworfen- trotz der Farbe.
    Toleranter bin ich, wenn ein Pinsel zwar für den Bereich, wofür er erworben wurde, unbrauchbar ist, aber an anderer Stelle eingesetzt werden kann. Habe einen Flattop für Foundation, der dafür überhaupt nicht zu gebrauchen aber ein super Pinsel für trockene, leicht krümelnde Blushes ist.
    Und als absolute Verschwendung empfinde ich immer die beigelegten Pinsel und Applikatoren, bis auf einen Highlighter-Pinsel von Kryolan habe ich da auch nur absolute Flops erlebt.

  15. Ich hätte da eventuell einen Verwendungstipp für miese Pinsel! 😛
    Bei mir sind alle unliebsamen Exemplare in der Kiste für Katzenspielzeug gelandet. :cat: Nachdem meine Katze mir immer wieder Pinsel von meinem Schminktisch geklaut hat, hat sie nun ihre eigenen die sie nach Lust und Laune abraufen kann.
    Natürlich sind dafür nur Pinsel geeignet die gefahrlos von der Katze abgeleckt, beknabbert und zerlegt werden können. 🙂

  16. Wieso bewahrst du die denn alle auf? Aus journalistischen Zwecken?

  17. Ahhhh schlechte Pinsel! Sowas tut mir immer in der Seele weh. Ich habe einem Rouge-Pinsel von Da Vinci, der haart als wäre er lebendig und müsste sein Fell wechseln! Horror! Und das bei einem nicht unerheblichen Preis. Da Vinci macht tolle Pinsel für Künstler – und ich habe mir so einige davon für Make-up gekauft, besonders die mit synthetischen Fasern für Creme-Lidschatten oder feine dünne für Creme-Eyeliner, oder zum korrigieren von Patzern. Kosten meistens nur ein paar Euro und haben eine Traum-Qualität.

    Viele Grüße!

  18. Ach Magi, du sprichst mir aus der Seele! Wenn ich dein Video vor dem Kiko 200er kauf gesehen hätte, ich hätte ihn wohl nicht mitgenommen. Aber schön das da noch jemand ist, der das gleiche sagt. Irgendwie hab ich fast nur positives gelesen und ihn deshalb gekauft, aber naja.

    Vielleicht bin ich deshalb auch kein so großer Pisnelfreak, einfach weil ich irgendwie immer dei dooflappen gekauft habe und nie zufrieden war.
    Lustigeweise fällt mir jetzt auch erst auf, wie viele von den Dingern ich habe! (Ebelin, Essence, E.L.F., Kiko und W7 :eek:) Ich soltle wirklich aufhören Pinsel aus neugierde zu kaufen…

    Wobei ich als allergrößten Fail diesen doppel Pinsel von P2 aus irgendeiner Limited ansehe. Der mit den orangenen Borsten, eine Seite für Puder und die andere angeschrägt für Blush. Das Teil verliert mehr Haare als die Katze und das schon beim anschauen. Direkt danach kommt der doppel Lidschatten-und-irgendwas Pinsel von Essence aus irgendeiner LE. Der hat auch null Wiederstand und ging mir einfach nur auf die Nerven.

  19. Ein tolles Video und sehr hilfreich, vielen Dank 🙂 Bei den Bare Minerals Pinsel habe ich mich schon gewundert, hätte da auch eine bessere Qualität erwartet, schade. Ich habe eine kleine Hassliebe mit meinem MAC 129 Blush Pinsel. Leider hat er gerade zu Anfang beim Waschen sehr viele Haare verloren, jetzt immer noch mal ein kleiner Ausreißer dabei 😉 Aber der Auftrag damit ist einfach sehr schön. Lg Jules

MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen