“Ich weiß, ich hätte ihn aufbrauchen sollen!”

Zaz über ihr bestes Stück

Hallo,

ja, heute bin mal dran…ich stelle Euch mein bestes Stück vor: Den Lipgloss “Multi-Reflets” in der Farbe “Magie Dorée” (?) von Yves Rocher.

Von ungefähr 1998 bis 2002 habe ich immer wieder diesen Gloss bestellt – und: Ich verbinde mit ihm meine ersten Schritte in das Erwachsenenleben. Hört sich das zu dramatisch/pathetisch an? Ich finde nicht – wenn ich ihn sehe, denke ich einfach an die Zeit, zu der ich ihn getragen habe: Abi, neue Stadt, Uni, erste Berufserfahrungen.

Ich würde ihn heute noch tragen, wenn er denn nicht etwa neun Jahre alt wäre. Aber wegschmeißen kommt mir auch null in den Sinn. Lustigerweise würde ihn mir heute tatsächlich noch mal kaufen, wenn er nicht ungefähr 2002 aus dem Sortiment genommen worden wäre – Beuteschemata scheinen sich also früh auszubilden? Der Gloss hat eine hell gelb-goldene-transparente Grundfarbe und ganz viele Schimmerpartikel darin, welche gelb, orange-golden und gelb-grün leuchten. Er war eher klebrig, hielt dafür aber auch gut und die Schimmerpartikel waren nicht wirklich unangenehm.

Was war das ein toller Gloss – und ich Blödmann habe ich ihn nicht zu Ende genutzt, als er noch gut war….

Liebe Grüße

Eure zaz

Autor

Seit 2010 Teil der Samstagsschicht und eher die Otto-Normalverbraucherin hier. 1981 geboren; trockene, meist unkomplizierte Haut. Sehr heller Teint. Faible für duochromen Lidschatten, Eyeliner und nicht-dezente Mascara.

Hinterlasse einen Kommentar

38 Kommentare
  1. Aah das kenne ich auch ^^
    Sieht aber cool aus

    • Wenn man es mal nüchtern betrachtet, ist es total doof, Dinge nicht zu gebrauchen aus der Angst, dass sie weg sind – wenn sie stattdessen ungenutzt verstauben/umkippen/ungenießbar werden, oder?
      Ich mache das leider teilweise auch mit tollen Süßigkeiten/Notizbüchern oder so – irgendwie muss ich das echt mal überdenken ?:-)

      • Haha, oh nein! Ich habe auch Notizbücher hier rumstehen, die sind sooo schön. Aber leer. Und bei schönem (Brief)Papier das Gleiche: mind. ein Bogen bleibt immer übrig 😀
        Können wir nicht loslassen? :rotfl:

      • Du, das kenne ich von mir auch.
        Ich habe auch einen Lipgloss, über den ich berichten wollte. Den hat mir mein Freund geschenkt und da ich das so süß fand, möchte ich ihn einfach nicht verbrauchen und nun kann man ihn auch nicht mehr gebrauchen.

        Ich verwende manchmal Notizbücher auch nicht, weil ich nicht will, dass da was drin steht. Stattdessen sollen sie lieber leer bleiben.

        • Aaah, vielen Dank – ich dachte, ich sei mit der Notizbücher-Macke allein! Für mich ist das eine unglaubliche Überwindung, in wunderschöne Notizbücher etwas hinein zu schreiben. Quasi, als würde ich sie mit meiner Schrift verschandeln oder entweihen… :shame:

        • Haha, ich bin genauso. Und mittlerweile hab ich schon eine ganze Kiste an tollen Notizbüchern hier rumstehen, die ich alle nicht gebrauchen will, aber mir den Platz versperren!

          Den Gloss finde ich übrigens sehr schön. Schade, dass er aus dem Sortiment gegangen ist…

        • Oh ja. Ich bin vor über einem Jahr umgezogen und mein Freund wollte nicht, dass ich die Sachen mitnehme, aber ich habe es trotzdem gemacht und werfe sie auch nicht weg 😀

        • Ja das kenne ich auch, keine Sorge.
          Manchmal sind da einfach schöne Motive drauf oder so.
          Ich habe mir früher Diddl Blöcke gekauft und nie was drauf geschrieben,obwohl man die Seite entfernen konnte. Dann hätte aber eine Seite gefehlt. Auch wenn das niemand gesehen hätte, es reichte allein, dass ich das wusste!

  2. ich hab meinen ersten Lippenstift noch hier rumliegen, riecht nicht mehr gut aber weg schmeißen geht auch nicht :laugh:

    • Ich habe eigentlich einen Trick, wenn ich etwas nicht wegschmeißen will: Ich fotografiere den Gegenstand, dann habe ich ja etwas, um die Erinnerung aufzufrischen und kann ihn dann “entsorgen”.

      Nur, hier versagt dieser super Kniff irgendwie total. :smug:

  3. HEY!!! ich hatte genau den gleichen!!! heutzutage mag ich lipgloss gar nicht mehr, aber damals hab ich den unheimlich gerne getragen… hach ja, die alten zeiten… XD

    • Das ist ja lustig! :inlove:

      Ich muss sagen, mein Verhältnis zu Yves Rocher ist, nachdem sie den Gloss aus dem Sortiment genommen haben, nicht mehr so wie vorher – irgendwie habe ich denen immer noch nicht verziehen. Nee, ich nehme das persönlich, so! :devil:

  4. sollte vielleicht auch mal mein “bestes Stück” rauskramen und euch präsentieren…die Geschichten sind einfach wunderbar zu lesen! :heart:

    Liebste Grüße

    Anna

  5. Das kommt mir so bekannt vor. Ich habe hier noch zwei Liedschatten, die ich in der 12 Klasse gekauft habe (so ca. 6 Jahre ist das jetzt her). Viel Farbe geben sie nicht mehr ab und ich schüttel mich bei dem Gedanken, dass ich diese Töne mal getragen habe *g* Ich kann sie trotzdem nicht wegwerfen, weil Erinnerungen daran hängen.
    Aber zumindest weiß ich jetzt, dass Rival de Loop mal sehr schöne Verpackungen gehabt hat ^.^ Quadratisch, schwarz mit abgerundeten Ecken 😉

    • Das ist ja interessant – wie kommt Rival de Loop denn auf die Idee, seine Packungen mit der Zeit (in meinem Empfinden) unansehnlicher werden zu lassen?

      Überhaupt ist mir ein Rätsel, was der Name überhaupt bedeuten soll? Rival de Lopp?

      • Rivale Schleife…

        Der Sinn ist jedoch nicht vorhanden 😉 Ich als Informatik Studentin hab viel mit Schleifen zutun…aber nicht mit diesen :rotfl:

  6. ui.. der ist schön! ich würde ihn auch nicht wegschmeissen. erinnerungen sollte man pflegen!!!

  7. Ein paar sehr alte Lipglosse tümeln sich bei mir auch rum (um die 7-8 Jahre alt) und deiner hier sieht wirklich schön aus 😀
    Klebrig mag ich aber gar nicht xD
    Liebe Grüße

    • Ich muss gestehen, ich finde es tröstlich, dass er jetzt hier noch einen kleinen Auftritt hatte – dann war das “Nicht-Aufbrauchen” doch zu etwas gut. Also, falls du uns deine Schätze zeigen magst *auf die mailadresse oben zeig* :laugh:

  8. Ich hab das auch bei einem Lippenstift, ich hab zwar ein Backup aber ich möchte ihn nicht benutzen weil er so schön ist und es ihn nicht mehr gibt weil er in einer Le war. Irgendwie versucht mein Gehirn da auszutricksen, was irgendwie nicht klappt. 😀

  9. Der IS aber auch schöööön!!! :inlove:

    • Ich könnte auch ehrlich nicht mehr sagen, wie viele Exemplare ich davon gekauft hatte…ich hab den andauernd getragen, das müssen echt mind. fünf bis sieben Stück gewesen sein.
      Heute irgendwie undenkbar, oder?

      • Es gibt einen Gloss von Catrice, der “Toast with Champaign”, der sieht (verglichen mit deinem Swatch) genau so aus. Es ist zwar nicht DEIN Gloss,aber für in Erinnerungen schwelgen dürfte er wohl reichen 😉

  10. Naja, wenigstens hast du ihn mit dem Auftritt hier richtig gewürdigt. :dance:

    Gekippte Lippenprodukte werfe ich immer gleich weg, ich finds so widerlich, wenn ich weiß, dass das Zeug ranzig ist…

    Diese Angewohnheit mit den schönen Heften und Notizblöcken hab ich mir schon abgewöhnt, denn wenn sie nur rumliegen, bringts irgendwie auch nix.

  11. Die Schimmerpartikel sehen sehr schön aus. Und ich habe auch lange zur fraktion gehört, schöne Notizbücher nicht zu verwenden – jetzt tue ich es und stelle fest: Ein gefülltes Notizbuch ist viel besser als ein leeres 🙂 .
    Die Geschichten um das liebste Stück lese ich immer wieder gern, auch deine kann ich soooooo gut nachvollziehen 🙂

  12. Ich habe auch eine Mail an euch mit meinen besten Stücken geschickt.. hast du sie auch gelesen? 🙂

  13. hihi das kenne ich auch, “leider” habe ich im Zuge des letzten Umzugs radikal ausgemistet und besitze leider keines der Schätzchen von früher mehr.

  14. So ich habe mich nun gerade rangesetzt und die Geschichte über mein bestes Stück geschrieben.
    Muss nur noch ein paar Fotos machen.

    Nun noch eine Frage, weil ich das nicht so ganz verstanden habe gerade. Sollen wir den Beitrag auf unserem Blog veröffentlichen oder sollen wir ihn euch zuschicken und nur den Link unseres Blogs?
    Sorry, dass ich so blöd frage, aber ich peil das gerade nicht.

  15. Hach, ich liebe diese “Bestes Stück”-Geschichten, ob nur wir Frauen so sind? 😉

  16. Ich neige auch dazu “besondere Dinge”, sei es Kosmetik, Kleidung, Schokolade etc. aufzubewahren – für besondere Anlässe. Was ja der totale Mumpitz ist, denn warum sollte man sich nicht jeden Tag mit den kleinen besonderen Häppchen verschönern!?

    Mir ist erst letztens eine “besondere” Körperbutter über die Wupper gegangen, da ich sie so selten benutzt habe und für den Alltag ständig zur günstigeren Kollegin gegriffen habe.

    Um diesen “Schicksalen” vorzubeugen sortiere ich eigentlich regelmäßig einmal im Monat durch meine Kosmetik und rotiere die Produkte in meinem Alltagsregal – wobei es sicherlich noch sinnvoller wäre einfach immer erst ein Produkt aus der jeweiligen Kategorie aufzubrauchen bevor das Nächste angefangen wird.

    LG
    Nija

  17. Ich kenne das auch. Mit Shampoo, Duschgel, Parfüm, usw.
    Wenn es sich dem Ende zuneigt, wird etwas Neues gekauft (man könnte ja sonst ohne da stehen). Und dann wird natürlich das Neue ausprobiert und das Andere steht dann da, mit nem kleinen Rest drin, so rum. Und wartet darauf, aufgebraucht zu werden.
    Aber ich habe mir jetzt vorgenommen, alles erst mal aufzubrauchen, bevor ich mir etwas Neues kaufe. Zumindest, was Shampoo, Duschgel, Bodylotion (yeah, ich habe 6 verschiedene, glaub ich). 😕

  18. wirklich ein hübscher Gloss =) würde mir auch gefallen!

  19. Lese sowas auch gern da weiß ich wenigstens, dass es anderen auch so geht……:-)
    Auch bei Notizbüchern, mit und ohne Linien oder Karo`s, schneeweiß………..leeeeer, wenn auch nicht viele aber sie gibt es auch bei mir 🙂

  20. Immer müssen die Guten gehen.
    Ich habe auch immer das Gefühl die Hersteller verschwören sich dann gegen mich, wenn ich ein Lieblingsprodukt gefunden habe.
    Schwups wird es aus dem Sortiment genommen. :pain:

MAGIMANIA Beauty Blog