Produkte

Umfrage: Angefixt?

Als Blog-Leser und Videoguger ist es schwer vielen Empfehlungen, Turorials und auch mal nur Swatches zu widerstehen. Es gibt immer etwas, das man beim Anblick am liebsten sofort haben muss. Da wir aber, so euphorisch wir auch manchmal erscheinen, immernoch ne High-Tech-Frikadelle im Schädel tragen, wird am Ende differenziert, verglichen, überlegt. Dennoch rutscht das ein oder andere Produkt an diesem Radar vorbei und wir MÖCHTEN, WOLLEN, KAUFEN es.

Womit habt ihr euch schon im Netz anfixen lassen? Bei welchen Produkten seid ihr besonders anfällig über die Vernunft hinweg? Habt ihr Tricks, wie ihr euer Habenmusszentrum inzwischen überlistet? Und die Umfrage für diese Woche lautet:

Ich hoffe natürlich, dass ihr alle am Angefixtwerden noch so viel Freude habt wie ich und weder Zwänge noch viel Reue dabei herumkommen. Danke Aureolis für die Anregung zu der Frage!

Danke noch einmal für die zahlreichen Votes bei der Umfrage in der Vorwoche zur Beleuchtung. Die Resultate haben am Ende wenig Überraschungen gezeigt, aber dafür empfehle ich die Kommentare zum Inspirieren. Rund 1/3 der knapp 1000 Stimmen nutzen die gute, alte Birne, 1/5 greift inzwischen zur neuen Sparbirnenoption. Ich gehöre zu den 184, die sich um’s Tageslicht bemühen, etwas mehr als die, die auf Halogenleuten zurückgreifen. Tageslichtlampen sind mit 72 Stimmen nicht verbreitet, aber ich bin mir sicher, in einem Jahr könnte das Resultat anders aussehen. Neonröhre gehört mit 38 Stimmen zu den Exoten  – und es gibt tatsächlich 20 Mädels, die die romantische Stimmung von kleinen Lämpchen schätzen.

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

  1. Meine Anfälligkeit schwankt saisonal was die Produktgruppe betrifft. Im Moment bin ich sehr anfällig für Nagellacke. Bei Lidschatten wird es schwieriger, weil ich weiß, dass sich meine Erwartungen selten mit denen von Bloggern decken, die ich lese. Bei Foundation & Co. habe ich nur einen kleinen Kreis an Personen, die nur mucken müssen, und ich will es sofort – bei allen anderen absolut resistent.

  2. Ich bin meistens wirklich begeistert von den Sachen, mit denen ich angefixt wurde und die ich dann tatsächlich gekauft habe. Das war am Anfang anders, aber mittlerweile kaufe ich nicht mehr hemmungslos alles, was neu und angeblich toll ist, sondern ich weiß, was mir gefällt und was ich ‘brauche’.
    Wenn ich angefixt werde, dauert es meistens mindestens drei, vier Tage, bis ich das Objekt der Begierde tatsächlich kaufe. Will ich es dann immernoch, ist es meistens wirklich toll.

    • mache das eigendlich genauso. ein bissel zeit muss verstreichen und wenn ich es dann immernoch will, ist es selten ein fehlgriff.

      • Geht mir genauso :). Auch gibt es so einige Dinge, bei denen ich gar nicht anfällig bin, zB. Foundation. Wenn ich eine gute habe, bleibe ich ihr ziemlich lange treu. Es sei denn, meine Ansprüche steigen.
        Das meiste, womit ich angefixt wurde, ist allerdings wunderbar. (M.A.C. frisch entdeckt.. uuui!)

    • Ja, ich glaube, da muss jeder so eine Abtastphase “absolvieren”. Bissi den Blogger kennenlernen bzw. das Maß, um zu wissen, bei welchem Produkt wer den eigenen Geschmack trifft. Dann ist das wirklich ne tolle “Zusammenarbeit”

  3. ich finde solche umfragen sehr interessant! auch die umfrage von letzter woche!
    ich bin zwar relativ schnell mit sachen angefixt, die in mein beuteschema passen. jedoch recherchiere ich nach reviews und swatches, um mich zu vergewissern, dass mir das produkt am ende auch gefällt. meistens bin ich mit meinen käufen zufrieden und erlebe selten enttäuschungen… =)

    • Ja, das ist bei mir auch so… Das ist echt schön, was man heutzutage als potenzieller Kunde alles erfahren kann. Aber man kann nicht unbedingt behaupten weniger auszugeben oder? Was mit an Fehlkäufen spart, gibt man für Liebhaber wieder aus 😀

      • ja, weniger geld gibt man nicht aus!! =)))
        ich bereue immernoch, dass ich 10€ für diese komische hot make up palette ausgegeben habe. die mit der gebackenen lidschatten vom douglas. ich habe sie letzthin wieder gefunden und vielleicht gebe ich ihr noch eine chance…
        naja, bei manchen sachen ist es auch erst ein anfixen auf den zweiten blick…. wie zum beispiel die naked palette von urban decay, die mich gänzlich kalt gelassen hat und ich nun anfange nachts davon zu träumen, weil ich sie unbedingt brauche… hahaha…

  4. Mittlerweile bin ich nicht mehr so stark anfixbar.
    Ich weiß jetzt, was ich wirklich benutze und was nur unbenutzt in der Schublade liegen würde.
    Früher war das anders, da hab ich das gekauft, was ich bei anderen schön fand, ohne darauf zu achten, ob das überhaupt MIR und MEINEN Ansprüchen und Bedürfnissen entspricht.

  5. Hallo!

    Also ich bin nicht immer begeistert muss ich sagen. Mein aktuellster Fehlkauf war ja der Mac Longwear und naja war echt nicht so toll, schade.

    Allgemein bin ich sehr anfällig was Lidschatten angeht, manchmal hab ich auch Zeiten für Nagellack.

    Am schlimmsten ist bei mir die Marke Urban Decay. Ich liiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeebe ihre Lidschatten. Erst neulich hab ich mir die Book of Shadows Vol.III Palette zugelegt und JAAAAAA davon bin ich begeistert ohne Ende.

    LG

    • Gerade bei solchen Marken ist das ja total heikel. Da kommt dieser “unerreichbar”-Faktor hinzu. Einerseits könnte man denken, das schützt, aber ich glaube, diese Ungewissheit, ob einem was Tolles entgeht, ist da viel lukrativer 🙂

      • Ich finde Urban Decay ist gar nicht mehr unerreichbar. Der Hype den die ganzen Youtuber ausgelöst haben ging bei Ebay um die ganze Welt 😉 so scheint es mir. (*g* was für ein komischer Satz )

  6. Ich bin zwar relativ leicht anzufixen, da das jedoch bei mir nur bei bestimmten Personen funktioniert (u.A. bei dir 😉 ) haben ich nicht Massen an Produkten die ich mir durchs angefixt sein gekauft habe. Ich würde sagen, dass ich vielleicht 1 % der Käufe die ich durch angefixt werden getätigt habe bereue 🙂 Ich finde das ist ein guter Schnitt 😉

    • Das ist wirklich fast Optimum 🙂 Das macht natürlich auch ein besseres Gewissen, wenn man so viel darüber schreibst *hust*

  7. Mein allzeit bester Tipp: IMMER eine Nacht darüber schlafen.
    Das hat mir so manchen überstürzten Einkauf erspart. 🙂

    (Und wenn das Haben-Muss-Gefühl dann noch da ist… ja, dann muss ich es haben!)

  8. Oh ja, ich lass mich schon ziemlich leicht anfixen ^^
    Ich bin dann auch wirklich immer zufrieden, wenn ich mir was gekauft hab, weil ich auch wirklich trotzdem immer drauf geachtet hab, ob es mir auch gerecht wird, ob ich es “brauch” und ob es mir steht. Wie bei Katharina ist es bei mir auch so, dass ich wirklich meist einige Tage überlege und wenn ichs dann immer noch will oder ich weiß, dass wenn es limitiert ist, ichs bereuen würd, es nicht gekauft zu haben, DANN gönn ichs mir =)

  9. Puh, Nagellacke sind auch meine große Schwäche. Das liegt aber mitunter daran, dass ich an einer spontanen Nagellack-Demenz leide. Ich lese einen Blog, sehe einen Nagelack und vergesse augenblicklich, dass ich bereits einen (sehr) ähnlichen besitze … -.-*

    Ansonsten kann ich mein Anfix-Verhalten nur schlecht verallgemeinern. Ob ich mich anfixen lasse hängt von vielen verschiedenen Faktoren (Welche Ansprüche hat der Verfasser eines Berichts? Finde ich den Verfasser “vertrauenswürdig”? Wie überzeugend ist der Bericht/ sind die Bilder überhaupt? Suche ich so etwa schon länger? Kann ich mir wirklich vorstellen es zu benutzen? Habe ich schon etwas ähnliches? …) und auch oft einfach von der Tagesform ab.

    Anfällig bin ich allerdings für limitierte Produkte. Da kaufe ich zwar auch nicht einfach irgendwas ohne vorher ein wenig recherchiert zu haben, doch die Hemmschwelle liegt definitiv niedriger. So geschehen übrigens bei den Linern aus der Tartan Tale LE, mit denen ich nun aber mehr als zufrieden bin!

    Natürlich gab es da auch schon Produkte mit denen ich weniger zufrieden war, doch insgesamt würd ich sagen, dass meine Zufriedenheit überwiegt.

    Ich finde, dass die Anfixerei insgesamt eine gute Sache ist. Immerhin kauft man dadurch auch mal ein Produkt, das sonst vllt. niemals im Warenkorb gelandet wäre und ist damit sehr zufrieden. So lange man nicht wahl- und hirnlos alles shoppt was andere anpreisen und vorher mal ein bisschen vergleicht lohnt sich der Blick über den pers. Tellerrand in vielen Fällen 🙂

  10. Ich würde mich als semi-leicht anfixbar bezeichnen.
    Bei Nagellacken bin ich ein leichtes Opfer, v.a. wenn sie günstig&gut sind! Gegen den Hype für eine Farbe/Marke bin ich aber resistent. Ich würde mir z.B. keinen Chanel-Lack holen, weil sie einen Trend setzen, da warte ich lieber auf Dupes o. ähnliche Farben.
    Bei Lidschatten und Lippenstiften bin ich mittlerweile soweit, dass ich sagen kann, ich bin absolut zufrieden mit dem was ich habe und kaufe eigentlich nur, wenn ich mit der Qualität eines meiner Lidschatten/Lippenstifte nicht zufrieden bin und die gleiche Farbe in vermutlich besserer Qualität finde.
    Make-up, teste ich noch aus, finde es aber hier genauso wie bei Haarprodukten&Mascara, doof sich anfixen zu lassen, da ich bemerkt habe, dass die individuellen Bedürfnisse sehr verschieden sind.
    Sollte ich mich dennoch mal anfixen lassen, dann schreib ich einen Wunschzettel, recherchiere ausführlich auf deinem Blog (für mich fast schon der “Brockhaus der Kosmetik” #schloooim ;-)) o. anderen Blogs die ich für kompetent und ehrlich halte und dann spare ich drauf. Manchmal verschwindet dann das ein oder andere Produkt von meiner Liste und ich merke, dass ich auch ganz gut ohne leben kann 😉
    Ach ja, und LEs mache ich kaum mit.
    LG

  11. Kommt drauf an was für Produkte… Es gibt Sachen, denen widerstehe ich ganz einfach. Aber nun sitze ich auf der Karamellseife, der Sheabutter Handlotion, der White Chocolate Duschseife und dem Mandel Set von Alverde… ich glaube ich bin für gut schnuppernde Dinge anfixbar, wenn sie denn auch erschwinglich sind. Lush kaufe ich nun nicht mehr, vermeide es überhaupt da rein zu gehen, da ich das Zeug sowieso für überteuert halte. Außerdem will ich dann nur EIN gutriechendes Dingsda haben, und der Geruch in einem kompletten Lush Laden macht mich krank. Ich habe gelernt zu Drogerie LEs nein zu sagen, und zu sehr teuren Brands, wie Bobbi Brown. Aber sonst bin ich immer noch ein relativ leichtes Opfaaaaa 🙂

  12. Ich war sehr beeinflussbar als ich die Internet Beautywelt entdeckte und ließ mich schnell anfixen und bereue einige dieser Käufe. Zum Beispiel den Chanel Nouvelle Vague oder das Mac SF Stereorose. Passen beide weder zum meinem Hautton, noch zu meinem persönlichen Stil. Inzwischen weiß ich besser was mir wirklich gefällt. Aber das Internet ist mir eine große Inspirationsquelle geblieben, besonders diese Seite. Ich hatte bis vor 1 1/2 Jahren, trotz durchaus vorzeigbarer Schminkkünste und Affinität zu Highend Produkten, keine Ahnung dass es so etwas wie LE’s gibt. Mit dieser Erkenntnis und den vielen Seiten die darüber berichten brach eine Welle von Haben-muss-Produkten über mich herein. Doch inzwischen sehe ich das ganze gelassener und picke mir nur weniges aus den LE’s heraus und manchmal bedeutete das auch dass ich ein Produkt nicht bekomme weil ich eben nicht am ersten Tag der Erscheinung um 10.00 in den Mac Store stürme um Produkt XY zu ergattern. Dennoch bin ich sehr froh mich Dank dir über anstehende LE’s informieren zu können.

    • AHH Hilfe ich habe eine Namensvetterin 😀

      Also nur zur Info: Ich bin die Chanelmotznanni; mein Kommentar is der unten und ich habe NICHT zweimal gepostet !

  13. Also ich lasse mich meist von Duftbeschreibungen bei Produkten oder Swatches und Tragebildern anfixen und auch nur, wenn es mir persönlich dann zusagt. Kürzliche Beispiele sind Alterra Coral – nicht erst durch Maa, sondern durch einen Blog, der gezeigt hat, dass es ein Dupe zu Viva Glam Cyndi ist und dann noch die Balea Kakao Bodybutter, die ich vorerst in klein gekauft habe und die nun vorerst meine neue Handcreme ist, weil ich sie auch noch in groß haben will. So ein leckerer Duft <3

    Allgemein lasse ich mich also schon anfixn, guke dann aber nochmal im Laden, ob mir das Produkt auch wirklich zusagt und ob ich nicht schon etwas ähnliches habe.

    Liebe Grüße

  14. Ich bin auch relativ schnell angefixt, muss aber mittlerweile zum einen nicht mehr alles haben und zum anderen habe ich für mich aussortiert, wer ein Auge hat für gute Dinge. Was ich dann aber wirklich kauf nach angefixt werden, hält sich in Grenzen.

    Mich hat die Naked Palette auch völlig kalt gelassen und nun will ich sie unbedingt. Habe sie nun aber für erschwingliche 27Pfund gefunden und somit eruiere ich noch innerlich, ob ich sie wirklich brauche oder nicht.

    Angefixt und später gekauft:
    – UDPP
    – einige Pinsel
    – einen Lidschatten, der mich leider aussehen läßt als hätte ich einen auf die zwölf bekommen – das war aber lehrreich, half mir auch bei Erkenntnis, ich muss nicht alles haben und es muss an mir nicht unbedingt gut aussehen

    Man lernt ja nie aus

  15. Ich lasse mich eher selten anfixen. Sachen die mir in Videos gefallen schaue ich mir schon mal im Geschäft an aber vor allem was teure Sachen betrifft lasse ich die gerne einfach mal auftragen um zu sehen ob mir die Farbe überhaupt steht, dadurch habe ich schon so einige Fehlkäufe vermieden. Bei günstigen Sachen schleiche ich erst 5 mal am Ständer vorbei und swatche die Sachen um zu sehen ob ich nicht was ähnliches schon habe und wo es keinen Tester gibt das kann noch so hoch angepriesen werden das lasse ich grundsätzlich stehen.
    Wo ich mich in letzter Zeit aber dann doch habe anstecken lassen ist der Mac Cyndie Lippie allerdings habe ich ihn mir auch zweimal auftragen lassen bevor ich mich dann für ihn entschieden habe und bin daher sehr überzeugt und glücklich mit der Farbe.

  16. Das war bei mir phasenweise. Beim ersten Eintauchen in die Bloggerwelt und dem kurz darauf folgenden Sortimentswechsel bei so ziemlich jeder niedrigpreisigen Drogeriemarke habe ich verdammt viel Geld gelassen. Das wenigste bereue wirklich (abgesehen vom p2 Eye Brightener…), aber das wenigste kommt wirklich oft zum Einsattz – effektiv schminke ich doch recht selten und das nur unauffällig.
    Anfällig bin ich aber für jede Art von Lidschattenneuerscheinung, bei Nagellack Gott sei Dank nur im p2-billig-Bereich, ansonsten bin ich da standhaft.
    Auch ganz schlimm: Paletten. Ich will sie alle.
    Mein bester Schutzfaktor aber: das Budget – wer kein Geld hat, kann nix kaufen, nech?

  17. Ich hab mich für “Ich bin leicht zu begeistern – tolle Fotos, gute Techniken – am Ende bin ich zufrieden, aber die meisten Produkte sind nicht besser als die, nach denen ich gezielt recherchiert habe.” entschieden, obwohl es andererseits auch in Richtung “Superradar” geht. Ich orientiere mich meistens an Bloggern/YouTubern, die meinem Typ und Geschmack entsprechen und wenn mich dann etwas anspricht, dann steht es mir meistens auch und ich bin mehr als angetan davon ;). Es ist allerdings auch so, dass ich mich eher im hochpreisigen Bereich anfixen lasse (Kosmetik aus der Drogerie nehme ich auch mal so mit, ohne dass mir es jemand schmackhaft gemacht hat ^^ [obwohl ich in letzter Zeit sehr selten in der Drogerie kaufe]) und dann ist das ganze auch ein psychologischer Prozess. Es scheitert bei mir auch oft am nötigen Geld, da schließe ich mich Lisa an :D. Oftmals möchte ich (speziell bei LE-Produkten) und dann ist im Geldbeutel Ebbe und dann ist die LE weg. Einige Dinge verfolgen mich dann aber weiter und ich weiß, dass das keine stürmische Affäre, sondern eine lange Beziehung geworden wäre… Ärgerliche Sache und Teufelskreis ;).

  18. Ich bin eigentlich vorallem bei günstigen Produkten anfixbar, weil die nicht so sehr wehtun und man sie eigentlich überall erhält; so ging es mir zum Beispiel beim P2 Ready To Wear Blush.

    Ich mache es aber auch nach Brauchen abhängig; wenn ich 25 Lippenstifte in einer Farbe habe und jemand schwärmt vom 26. kaufe ich ihn meistens nicht.
    Ich habe eigentlich noch nicht soooo einen Riesenbeautybestand und kann aber deswegen oft etwas dazukaufen.

    Wenn es teure Sachen sind, achte ich eigentlich auf fundierte Reviews und nicht nur auf “DER IS SOOO TOLL LEUTE GUCKT DOCH MAL DEN MÜSST IHR HABEN!”

    Nee, das is mir zu leichtsinnig.

    Bei dir vertraue ich aber oft auf dein Know-How. Da merkt man einfach, dass das Produkt ausgiebig getestet wurde und nicht nur oberflächlich angekratzte Reviews gemacht werden. Da kommt es dann aber darauf an, ob ich das Produkt gerade brauche oder suche; nur weiß man, dass du hohe Ansprüche bei Markenkosmetik hast und das finde ich auch gut so.

    Es kommt natürlich auch auf den Typ der Person an; also ich bin vergleichsweise eher mit einem olivefarbenem, warmen Teint ausgestattet.

  19. ich lasse mich seeeehr leicht anfixen! Aber inzwischen nur noch von einem kleinen “Guru”-kreis (DU gehörst auf der Liste ganz oben dazu!)…
    Mit den Produkten, für die ich mich dann entscheide, bin ich dann aber auch zu 99% zufrieden.
    Im Moment bin ich sehr anfällig für Nagellacke und Lippenstifte.
    Einzig und allein bei Foundation kaufe ich dann nicht gleich alles, sondern mache mir einen Wunschzettel. Gekauft wird dann erst, wenn die alte sich dem Ende neigt.

    Was bei mir gegen den Kaufwahn hilft:
    das klingt jetzt total lächerlich…aber ich habe ein hübsches (teures) Büchlein, in dem alles Mögliche auf ganz altmodische Art schriftlich festgehalten wird. Unter andrem schreib ich dort auch Verträge mit mir selber.
    Aktuell: 4 Wochen keine Kosmetik kaufen! (maximal 1 Ausnahme erlaubt, z.B. für MAC LEs)
    Da halte ich mich jetzt eisern dran…bisher halte ich den Entzug gut durch!
    Dein Blog ist allerdings ne harte Prüfung!

  20. Magi, du bist die Anfixerin schlechthin für mich :))

    Aber ich bin dann auch immer sehr zufrieden mit den Produkten!

    LG Kiku

  21. Ich lasse mich fast nicht anfixen. Ich bin einfach vieeeel zu geizig und möchte mein Geld nicht ständig in Dinge investieren, nur weil ich sie bei anderen gesehen habe. ;D
    Ich glaube, das einzige was ich mitgenomme habe, weil viele andere Blogger es hatten, war die Balea Karamellseife. Die duftet aber auch wirklich toll! Ansonsten fällt mir nix ein, was ich unbedingt kaufen musste.

    lg, Katja

  22. bei mir geht es so,es kommt auf die produkte an,also was foundation betrifft gar nicht,weil jeder eine andere haut/-farbe hat und es eigentlich immer tester gibt 😉 bei lidschatten wiederum schon ziemlich und rouge auch,nagellack hab ich bis jetzt erst einen gekauft von dem ich angefixt wurde,also eher nicht,aber lidschatten am meisten,bis jetzt war es aber eigentlich immer so,dass ich fast nur in der drogerie gekauft habe,im internet habe ich nur eine sleekpalette mal bestellt und pinsel(da hat sich das anfixen echt gelohnt,weil die drogeriepinsel die ich davor hatte waren nicht so toll)
    ich hab am anfang eher öfter selber sachen gekauft,die schlecht pigmentiert ect. waren,weil ich mich noch nicht so gut auskannte,ich kaufe jetzt eher sachen,wenn ich die pressebilder sehe und mir was gefällt 😉

  23. Ich lasse mich leider sehr leicht anfixen 😀 am schlimmsten war es bei der MAC VV LE mit den Nagellacken. Ich habe sonst niiiiiiiiie Nagellacke in der Preisklasse gekauft, aber blöderweise hat das meine Hemmschwelle wegen der Preisgeschichte irgendwie umgeworfen 😀 also ich habe die letzten Monate fast ausschließlich günstige Marken gekauft und nun darf es zumindest auch mal ein wenig teurer sein, wo ich sonst immer “ne” gesagt habe. Es hat sich aber auch so entwickelt, dass ich nciht mehr alles kaufe was mir bisschen gefällt sondern dass ich da schon etwas mehr überlege. Aus den aktuellen Essence, p2 etc. LEs habe ich daher bisher nichts gekauft, weil ich doch etwas mehr darüber nachdenke WAS ich da genau kaufe. Eigentlich bin ich aktuell eher etwas fixiert auf ein bisschen “besondere” Sachen (also für MICH besonders). Und ich habe mir vorgenommen Sachen zu verkaufen die ich dann doch nicht so dolle finde und die dann nur in einem Anflug von Shoppingwahn mitkamen XD Oooohhh es ist reduziert ich muss es kaufen <.< XD

  24. Wenn ich mit etwas angefixt werde, dann bin ich meistens dann auch zufrieden damit, aber ich überlege mir schon vorher, ob ich das Produkt wirklich brauche und ob es mir überhaupt steht!

  25. Ich lass mich auch ziemlich schnell anfixen,bis auf das eine mal,war ich auch immer sehr zufrieden 🙂
    Mein einziger “Fehlgriff” waren zwei Jumbo Pencils von Nyx in “strawberry milk” und “Pacific” (mit dem in Milk komme ich super zurecht)

    Leider bekomme ich mit den beiden hübschen kein schönes Amu hin,wenn ich verblende,verblassen die Farben und sehen einfach nicht mehr so schön strahlend aus..
    trotz Base kriechen sie leider auch in die Liedfalte und ich habe statt einem schönen Amu nur bunten Matsch am Auge.

    Ich hoffe ja das ich vielleicht einfach etwas falsch mache,und die beiden schätzchen mir doch noch irgendwann soviel freude machen können,wie bei den leuten die schuld sind das ich mich habe anfixen lassen 😉

    Überrascht haben mich heuten ein Paar falsche Wimpern von P2,ich wollte diese schon lange ausprobieren,war aber doch unsicher ob ich wirklich soll,leider konnte ich nicht stand halten und habe sie heute mit genommen, ich finde sie wundervoll und bin nicht enttäuscht worden 🙂

  26. liebe magi, du bist mir meine hauptschuldige. du musst nur was in die cam halten, schon pumpert mein kleines herz und ich will alles haben. aber ich kann mich dann doch mehr oder weniger dann etwas zurück halten. oh je, wenn ich die mittel hätte würde ich abgehen wie schmitz katze. kaufen kaufen kaufen. leider habe ich noch viel zu viel platz das die ausrede gelten würde, ich hätte das schon. hahahaha. ich habe noch lange nicht genug. diese fiesen le’s bringen mich um meinen schlaf.

  27. ich lass mich schnell anfixen. letzte enttäuschung war satin taupe – laaaaaangweilig (aber blind gekauft).

    jetzt habe ich mir angewöhnt, dinge genau zu betrachten, bevor ich sie kaufe. bei mac habe ich eine wunschliste erstellt – bevor ich die sachen kaufe, schaue ich sie mir genau im laden an.

  28. Anfixbar bin ich ganz furchtbar, wenn ich etwas tolles bei Youtube oder auf einem Blog sehe überkommt mich schon mal der Zwang mich sofort ins Auto zu setzen und los zu düsen um DAS zu kaufen (wobei ich das ganz gut im Griff hab :)). Ob ich dann was kaufe hängt davon ab ob es mit live gefällt. Ich bin nämlich absolut kein Sachen-im-Netz-Shopper. Mit einer Ausnahme hab ich noch nie was gekauft was ich nicht vorher mal in den Händen hatte.
    Magi, du hast mich übrigends mal ganz fies mit dem Undercurrent von MAC angefixt, als ich den hier gesehen hab bin ich ganz nervös geworden 😉
    Mit den Sachen die ich dann gekauft hab weil ich angefixt wurde bin ich aber auch sehr zufrieden.

    • Jaja… Magi und der Undercurrent… bin so sehr durch sie angefixt worden, dass ich ihn aus “Verzweiflung” nun per ebay.com noch aus den USA bestellt hab. ^^

  29. Ich bin zwar auch sehr schnell für etwas zu begeistern, aber wenn ich die Sachen dann im Laden sehe, finde ich sie oft gar nicht mehr so toll.
    Die Produkte, die ich aufgrund von Anfixerei gekauft habe, mag ich aber fast alle sehr gern, also habe ich wohl so ein “Superrradar” 🙂

  30. Ich bin super leicht anfixbar.. Aber ich kaufe in den allerseltensten Fällen blind. Wenn ich wirklich scharf auf ein Produkt bin teste ich es meistens vorher im Laden, denn meitens lass ich mich bei teuren Sachen anfixen^^

  31. Wiedermal ein interessantes Thema! Anfixbar bin ich, vor allem bei Nagellack! Alles andere schaue ich mir gern an, lasse mich inspirieren und gucke dann im Laden ob es wirklich das ist, was ich mir vorgestellt habe!
    Ich habe es geschafft, den Bobbi Brown Concealer 4 Monate lang nicht zu kaufen, weil ich mir eingeredet habe, dass ich ihn doch nicht brauche 😀 Und dann durfte ich ihn bei ner Freundin ausprobieren und hab ihn am Ende doch gekauft!
    Vor ein paar Wochen habe ich meine Schminkschublade ausgemistet… und rausgeflogen sind vor allem die Dinge, die ich in der Drogerie gesehen hab, und ohne überlegen gleich gekauft habe, weils ja sooo günstig ist! (ich hab keine so riesige Sammlung, aber ein paar mussten raus!) Das passiert mir jetzt nicht mehr! Es gibt jetzt Einkaufszettel für Rossmann und Co 😀
    Dann doch lieber gute Produkte, vorher informiern und Gedanken machen und dann beim späteren Kauf umsomehr drauf freuen hat mir schon ziemlich weiter geholfen!

  32. Magi, du bist meine Anfixerin vor dem Herrn (und das ist auch bisher immer gut ausgegangen)! *drück*

    Ich wurde Opfer deiner:

    -Urban Decay Blackpalette Mitteilung (rechte Sidebar)
    -UDPP Lobeshymnen (mit dem von dir so treffenden und verbraucherfreundlich eingeräumten “Verpackungsproblem”)
    -zwei letzten MAC LE Berichte (VV+TT)
    -MAC Shroom und dem Creme d Nude Lipstick (Ich steh halt auf Leichenlippen)
    -Gosh Cosmetics (LondonRaubzug-Beiträge)

    ect ect ect

    -Sephora Kommentare- ich gehöre nun auch zu dem Club der Verteufelinnen, die den Versand nach Deutschland herbeisehnen

    Also liebe Damen von MAC, Dior, Douglas, Pieper und Co:

    An eurer Stelle würde ich Magi fleißig supporten und ihr Zeug schicken- sie steuert wirklich aktiv zu euerm Umsatz bei! 😀

    <3 <3 <3

  33. Haha 🙂
    ich bin die einzige die “Ich bin ein Felsen – ich kaufe nix, was andere zeigen” gewählt hat. es ist wirklich so, ich stelle ALLES in frage und bin sehr kritisch.

  34. Waahnsinnig schwieriges Thema. Also ich erinner mich noch ganz genau wies war als ich mit dem ganzen Schminken angefangen habe. Durch die Youtube Video wusste ich ganz genau was die meisten mochten und habe das natürlich gekauft. Und anfangs hab ich mich wahnsinnig schnell anfixen lassen, da musste nur einer meiner geliebten Gurus sagen dass er es mag und ich habs mir angeschaut und gekauft. Allerdings bin ich auch der Meinung dass das nachlässt. Ich bin jetz ein wenig älter und um viiele Kosmetikprodukte reicher und mein Kaufverhalten hat sich deutlich geändert. Ich weiß was ich brauchen kann und was nur rumliegt. Positiv ist bei mir z.B. dass ich kein dm in der Nähe hab (okay, ich bin höchst deprimiert deswegen, aber es ist gut fürs Geld ^^) denn wenn ich in eine Stadt komme der dm hat weiß ich genau was ich will und brauche.

  35. Kommt auf das Produkt und die Preiskategorie an. Mittlerweile bin ich ganz gut gegen diese “Anfixerei” immunisiert. Wenn es dann noch passiert, daß mir ein bestimmtes Dingens nicht mehr aus dem Kopf gehen will, ja dann schlage ich gerne und mit Genuß zu. Vorausgesetzt das beschwärmte Wunderding deckt sich mit meinen aktuellen Bedürfnissen (oder sollte ich besser Gelüsten sagen…?).

    Am Anfang meiner Bloggerzeit habe ich alles an Information in mich hereingesaugt und tatsächlich tütenweise Zeug heimgeschleppt, mit dem ich zu 80% nichts angefangen habe. Mittlerweile kenne ich mich und meine Eigenarten viel besser und frage mich lieber dreimal, ob ich dies und das wirklich haben muss… Klappt mittlerweile erfreulich gut! ;D

  36. Hmmm also ich überleg mir meist schon was ich brauche/will.Ich hab (hört sich jetzt doof an^^) eine Wunschliste,wo alles was ich brauche/will (ok,eher will ich gebs zu^^) steht und wenn ich dann zb zu MAC fahre guck ich vorher was da steht und gucks mir dann im Laden genauer an.Wenn es mir da immer noch gefällt kommts mit,und ich setze mir immer ein Limit,was ich auch wenn nur mit einem kleinen Betrag überschreite.Klappt so eigentlich ganz gut

  37. Bei mir genügen schon gute Fotos um Interesse zu wecken – leider leider und armer Geldbeutel. Besonders schlimm sind bei mir Glosse, Lippenstifte und inzwischen Rouge (davon habe ich auch noch nicht so viel). Soll heissen ich seh was und am nächsten Tag bin ich dann schon in der Stadt

    Dennoch sehe ich mir alles vorher nochmals live an und entscheide dann ob ich es wirklich schön finde. Ab und zu steht es mir dann gar nicht und bin froh es nicht blind gekauft zu haben. Insofern dann auch kein wirkliches “Oh my god – das muss ich haben”-Gefühl kommt, zieh ich weiter und denke drüber nach bis dann mein Gehirn es aufgibt mir zu sagen “Das brauchst du nicht.” xD Kommt auch darauf an wie teuer es ist. Coralista von Benefit habe ich mir bis heute nicht gekauft, obwohl ich ihn schön finde. Nur finde ich ihn zu teuer :/ Deswegen zwinge ich mich nun schon seit 3 Monaten nicht am Counter anzuhalten…

    Resistent bin ich allerdings was Mascaras und Eyeliner betrifft. Eine Mascara, 2 Eyeliner – das reicht. Die anderen Eyeliner benutze ich nie und verstauben in der Kiste. Ich brauche nur schwarz und braun 🙂 Und die werde ich mir immer wieder nachkaufen

  38. Mein erstes Anfix Produkt waren die Sleek Paletten. ich war gleich verliebt. Du hast mich mit dem Urban Decay Eyeliner angefixt 😉 Und ich dann gleich noch drei Freundinnen. Generell lass ich mich von gunstigen Produkten anfixen, da ich nicht bereit bin, viel Geld für Kosmetik auszugeben. Außer sie sind so super überzeugend wie der UC.

  39. Bei mir ist es meistens so, dass ich mich zwar schon anfixen lasse, aber die Produkte im Geschäft dann trotzdem lange anschaue und teste, und sie dann erst mitnehme, wenn ich wirklich überzeugt bin!
    allerdings gabs auch schon ein paar Fehlkäufe 😉

    Ich hab auch oft das Problem, dass ich mich erst nachdem ich das Produkt gekauft habe, über jenes informiere 😀

  40. Also Magi hat mich schonmal zu Benefit allgemein angefixt, und darüber bin ich froh! Aber da denke ich, dass ich dann eher nach den dingen gezielt gesucht hab die mich interessieren. Aber ich liebe liebe liebe meinen Benefitkram (bis auf das Bluff dust powder, das tut nichts! naja, vielleicht finde ich noch eine verwendung).

    Wenn ich drüber nachdenke sind auch Nagellacke meine Schwachpunkte gewesen! Ich habe mir den grünen von Catrice nur gekauft weil so viel drüber geredet wurde und tadaa… er steht mir gar nicht! Aber jetzt lasse ich einfach von allem was grün ist (und gelb nebenbei) die finger.

    Aber ich muss gestehen, dass ich mich wirklich nicht leicht anfixen lasse! Inspirieren ist wohl eher das Wort ;)… ich bin eher der “Ahaaa…untersuchen wir mal weiter ob das was für mich wäre” – anfixtyp.

    Oft bin ich aber auch ein Antianfixtyp – das was alle haben wollen will ich dann inzwischen gerade deshalb nicht mehr (wegen dem kleinen Trauma vielleicht!) … ist mir dann schnell zu langweilig 😀 Komisch!

  41. Ich lasse mich oft allzu leicht anfixen. Allerdings kommt in dem Moment, in dem ich mich zum Kauf entschließe automatisch ein “MOOOMENT!”- Gefühl. Wie durch so´n Schalter. Im Zweifelsfalle leg ich das Objekt der Begierde doch nochmal zurück und schlafe eine Nacht oder zwei drüber.

  42. Ich hab mich von den Pinsel-Video`s anfixen lassen und hab jetzt mehr Pinsel als ich brauch. 🙂 Das Bamboo-Set hab ich mir nach Deiner Review, Magi, dann auch noch bestellt, weil sie schon so weich zu fühlen waren, nur vom Ansehen :-)…. jetzt hab ich einen Mischmasch von Marken ….. MAC, Kryolan, da Vinci, und Zoeva sowie B.Hoffmann und aber auch 2 Drogerie-Pinsel (ebelin). Bin aber mit allen zufrieden, bis auf einen….der kratzt (Kryolan, Blenderpinsel für die Augen).
    Und von Lippenstiften lass ich mich auch anfixen, weil ich da noch auf der Suche nach einem kräftigeren aber dennoch schierem (aber halten soll er auch 🙂 ) Lippenstift bin :-)…habe aber das Richtige immer noch nicht gefunden. Da ich auch gern wechsle, ist das aber nicht so schlimm, nur NOCH mehr, sollten es nicht werden….oder nur noch einer ? oder 2 ?…….lol

  43. Bei mir ist es ganz komisch mit dem Anfixen. Weil so richtig angefixt wird man ja nur von Bloggern/YTern, die man wirklich mag. Wenn ich da aber mal was nachgekauft hab (bzw. im Laden unter die Lupe nahm), hat mir das oft nicht gefallen.
    Und dann bin ich auf Pixi2woo gestoßen. Die mag ich zwar nicht total gern, bin aber von fast allem überzeugt, was sie so benutzt und hab auch schon einiges nachgekauft.
    Generell versuche ich aber, eher zufrieden zu sein mit den Produkten, die ich hab und nicht immer zu denken “Da geht noch mehr, das kann besser sein”.

  44. huhu
    bei mir hat das ganze beauty-blog lesen so vor einem jahr angefangen….und oh man konnte ich da gut angefixt werden.
    allerdings hab ich nur billo-scheiß gekauft nur um überhaupt z.b. mal lidschatten auszuprobieren.
    dann kam ne phase des differenzierens, was könnte ich ernsthaft nutzen etc.
    da mich zur zeit mein chaos von sinnlos gekauften (z.b. schlechten pinseln oder schrecklichen lidschatten) nervt, versuche ich konsequent mit dem kaufen zu warten bis ich es wirklcih mal nutzen könnte 😉
    ergo: erst aufbrauchen, dann neu.
    mein problem dabei: ich brauche zu langsam auf xD
    also kaufe ich meist doch “übern durst” 😉
    lg thechen

  45. Ich lasse mich immer für Produkte begeistern, die überhauptnicht auf meinen Typ passen oder die so speziell und besonders sind, dass ich sie entweder aus Erfurcht oder fehlender Gelegenheit nicht benutze. >.<

    Vorallem aus der Drogerie stammende limitierte Vertreter stellen die größte und gemeinste aller Gefahrenquellen dar!
    Am meisten ärgert es mich, dass man an die Kosmetik aus der USA nur sehr schwer ran kommt. Dabei ist gerade das Anfixpotential bei US-Marken ungesund hoch. 😀

  46. Ich werde viel zu leicht angefixt. 🙂 Aber Budget und Veganismus berufen mich “gezwungenermaßen” zur Vernunft. Das wenige was ich dann letztlich kaufe, gefällt mir meistens gut.

  47. Zuerst einmal Danke für das Aufgreifen der Umfrage.
    Meine “High-Tech-Frikadelle” (was für ein geiler Ausdruck) reduziert sich besonders bei Verpackungen zu einer schnöden “Frikadelle”, sagen wir mal well done, wo somit auch der Rest an Grütze verdampft ist.
    Kleines Beispiel gefällig z.B. die aktuelle Dior Minaudiere, Farben wie diese stapeln sich hier zu Hauf, Lipglosse ebenso, aber diese anbetungswürdige Verpackung, da bekomme ich Schnappatmung. Ich sehe bildlich einen Engel und einen Teufel auf meinen Schultern sitzen, der eine flüstert schäm dich, der andere KAUFEN…LE ;o)
    Oder die Rouge Volupte von YSL, brauchen tut man sie nicht wirklich, aber wie schön ist es wenn man sie dann unterwegs aus dem Täschchen holt.
    Ansonsten bin ich aber doch eher rational dabei und wäge besonders ab von wem die Empfehlung kommt. Bei Foundation muß ich mir schon sehr sicher sein dass der Blogger ähnliche Präferenzen hat wie ich…gelle ;o) Dies ist somit noch nicht einmal eine Hand voll. Über andere Dinge stolpert man zufällig, wie zuletzt hier über “Bloodline”, der wie schon erwähnt inzwischen täglich zum Einsatz kommt oder das Benefit Blush Trio (Hoola, Dallas, Coralista), hatte ich eigentlich nicht auf meinem Haben Muß Radar, doch durch Review einem gewissen M. Mania, dann doch erworben.
    Ist seitdem ein Favorit und wegen der kompakten “Bauart” immer auf Reisen dabei.
    Die für mich perfekte Lippenkombi, welche zu meiner Lippenfarbe und Typ immer und bei jedem AMU geht, besonders wenn es schnell gehen soll, habe ich per Zufall von Innen & Außen. Auch ein Produkt aus der Review/Tutorial Ecke, dass ich um keinen Preis mehr missen möchte ist Seche Vite, ja ja ich weiß der Inci, trotzdem.
    Da ich besessen bin von Pinseln, freue ich mich auch immer besonders, wenn ich durch Reviews auf neue Pinselhersteller stoße. Ich weiß für die meisten ist MAC der Pinselhimmel, ich jedoch für meinen Teil bin mehr als froh über Blogger & Co. Firmen wie Hakuhodo und Louise Young entdeckt zu haben, mein Konto allerdings nicht, aber das wird hier ja auch nicht befragt ;o)

  48. Also ich bin froh, dass es Euch Beauty-Blogger gibt. Ohne Euch wäre mir so manches Schätzchen verborgen geblieben. Allerdings muss ich auch nicht unbedingt immer alles haben, sondern kann ganz gut abwägen, was noch in meiner Sammlung fehlt und was ich nun wirklich nicht in noch einer Ausführung brauche.

  49. Also bei mir ist das mit dem Anfixen so: das Objekt der Begierde landet erstmal ganz klassisch auf meiner (sehr laaaaaaaaaaaaaaaaaaaangen) Wunschliste (Excel; Kontrollfreak ;)). Besagte sortiere ich wöchentlich oder vor geplantem Shopping nach Priorität. Wenn mir ein Produkt nach Wochen immer noch so stark gefällt, wird’s gekauft 😉
    Mein Vernunftzentrum setzt eigentlich lediglich bei Butter London Lacken aus 😉 Wenn ich könnte, würde ich an jedem Nagel ne andere Farbe tragen….*sehnsüchtig seufz*

    LG,
    Judith.

  50. Es kommt eindeutig immer auf den Blogger an. Bei manchen reicht es gerade mal soweit, dass ich einen p2-Nagellack nachkaufen würde, bei anderen würde ich ohne groß zu überlegen, auch einiges mehr an Geld hinblättern für ein empfohlenes Produkt (am besten beraten fühle ich mich immer noch bei dir, auch wenn mich das oft das meiste Geld kostet XD).
    Wichtig ist mir nur immer, dass ich mir sicher bin, die Produkte auch am Ende zu benutzen, dh ich schau sie mir genau an vor dem Kaufen, ob sie zu mir und meiner Haut passen, denn egal wie gut es bei jemand anderem ausschaut, so muss es bei mir ja nicht unbedingt auch aussehen. Außerdem muss ich ein wenig aufs Geld achten, was mich dazu zwingt, vernünftig drüber nachzudenken…

    Ich bin absolut anfällig für Nagellacke, Lidschatten und (Gott verzeih mir) schöne Verpackungen (‘ Neeeiiin, das ist ein ANDERES grün und die Verpackung ist hübsch!!!’ *bösen-blick-in-richtung-mami-werfend-zur-kasse-stapf*). Die Kassiererin im Ihr Platz hat mich schon so manches Mal ausgelacht wegen der vielen Lacke die ich kaufe… wenn die wüsste, wie viele ich noch woanders gekauft, bzw bestellt habe, dort latsche ich nämlich bloß für Catrice und essence hin! XD

    Enttäuscht wurde ich noch nicht ein einziges Mal, und wenn dann eher weil ich nicht auf den Blogger gehört habe (wenn zB gesagt wird, dass ein Nagellack 3 Schichten braucht zum einigermaßen decken, ich aber ‘einigermaßen’ hasse, und so 4 schichten + unterlack + überlack lackiere, und dann am Ende da sitze, mit meinen 6 schichten die einfach nicht trocknen wollen *grml*).

    Nach Weihnachten werde ich dann mal sämtliche Foundation-Posts und Videos durchgehen, ich brauche dringend eine, aber gerade die sind ja oft ziemlich teuer, wenn man eine helle und gute braucht/haben möchte 🙁

  51. alverde alvere LE *seufz*. ich wär gestern schier noch kurz vor ladenschluss los. man bin ich bescheuert.

  52. Wo ich mich gerne anfixen lasse ist bei Techniken =) hab dis etz gute erfahrungen damit nur gesammelt bei lidschatten und nagellacke lass ich mich auch gerne anfixen weiß aber dennoch immer was ich brauche und was mir gefällt also bei mir ist das anfixen net so schlimm =)

  53. Hallo,

    von Dir liebe Magi – für Nars Albatros und Sin. Albatros habe ich mir jetzt mitbringen lassen und darf ihn gleich in Augenschein nehmen. Es gibt kaum solche Highlighter glaube ich.

    Ich bin zwar nicht so ein Kosmetik-Junkie aber ich habe mich anfangs durch diverse Videos doch erwischt, mehr kaufen zu wollen. Aber eine zu große Auswahl beisielsweise bei Lidschatten überfordert mich doch Tag täglich. Ich kann mich doch nicht entscheiden…

    Mein erster Komentar aber irgendwann wollte ich doch mal loswerden, dass ich Deine Arbeit toll finde und sehr oft Deinen Blog besuche.

    Liebe Grüße

  54. Ich versuche eigentlich mich nicht anfixen zu lassen (guckt böse zu Magi wegen der NARS Blushes 🙂 ), bin da aber nicht immer erfolgreich.

    Es kommt auch auf den Guru drauf an. Temptalia z.B. finde ich immer sehr hilfreich, wenn es um Swatches und Einschätzingen geht, aber bei ihr kommte nie dieses ‘Lemming, muss ich haben’-Gefühl auf.

    Schlimmer sind da die Pixiwoo-Schwestern, die tolle Produkte vorstellen und sie gleich anwenden, bzw. sie während der Anwendung vorstellen. Witzig ist auch ihre neue Serie, wo sie Sachen (Foundations, Wimperntuschen) gemeinsam testen. Das ist dann wieder eher informativ und führt eher zu diesem Effekt, wo man innerlich sich eine Notiz macht um das eine oder andere Produkt vielleicht beim nächsten Mal, wenn Bedarf entsteht, auszutesten.

    Spontankäufe gibt es aber wenige, dazu schaue ich doch zu sehr aufs Geld und überlege, bzw. schaue mir auch mal andere Swatches oder Besprechungen an um mir ein eher umfassenderes Bild zu machen. Gerade wenn es um Highend-Produkte geht und man nicht die Möglichkeit hat, mal rasch die Finger reinzustecken. Und bei mir spielt auch immer wieder das Thema Verträglichkeit eine Rolle, gerade wenn es um Wimperntusche und ähnliches geht.

    Nagellacke und Lippenstifte sind im Moment bei mir ganz extrem. Ich brauch nur ein tolles Bild (Illamasqua) oder einen inteerssanten Blogeintrag sehen und bin gleich… ohhhh, will haben. Bevor dann die Vernunft einsetzt und der Blick aufs Monatsbudget geht.

  55. ich bin schnell für produkte zu haben deren marke ich so oder so schon verfallen bin, da reicht schon die vorschau auf die nächste LE und ich pack schon brav mein trinkgeld aufseite. das wohl interessanteste produkt, welches ich ohne anfixen nie gekauft hätte und es nun doch tat war cyndi. schande über euch alle ^.~ auf der seite hui, im laden pfui und ich habe mich drei mac besuche hin und her geziert ehe ich es doch tat. tja… frauen!

    • …und ICH bin gerade dabei…habe auch schon 3x Anlauf genommen aber nur mit dem Wollen (war noch nicht deswegen drin im Laden)..heute werde ich ihn mir erstmal selbst ansehen und auftragen lassen. :-)….und dann…..?
      Ich hoffe wenigstens, dass alle, die ihn gekauft haben, nicht enttäuscht wurden ?! 🙂

  56. Ich lasse mich auch relativ schnell begeistern, allerdings ist meine vernünftige Seite stark genug, dass ich zumindest nach anderen Erfahrungsberichten im Netz google und das ein oder andere Forum durchstöbere.
    Als ich mit dem Blogs-Lesen angefangen habe, war es weitaus schwieriger, da ich noch nicht wusste, wo ich denn noch mehr Informationen und alle Seiten der Medaille nachschauen konnte und mir so auch etwas gekauft habe, was ich eigentlich gar nicht brauchte.
    Allerdings war ich selbst damit nicht unzufrieden. Hatte da wohl Glück. 😀

    Als Studentin muss ich auch immer schauen, wie ich mit dem Geld wirtschafte und so lassen mich zum Beispiel viele teurere Marken bzw. die entsprechenden LEs eher kalt und wenn ich mir sowas kaufe, dann habe ich mindestens einen Monat darüber nachgedacht, weil ich ja auf den nächsten Lohn warten musste. 😀

    Also alles in allem habe ich entweder ein gutes Gespür oder viel Glück bei dieser ganzen Sache. 😀 Noch keinen Flop erlebt.

    LG

MAGIMANIA Beauty Blog