Senior vs. Junior

Beautyblender – etwas über ein Jahr später

Hallo,

ich wollte Euch gerne ein Update von meinem Lieblingstool zeigen. Dass ich den Beautyblender toll finde, habe ich bereits mehrfach klar geäußert. Ich liebe ihn dafür, wie er unterschiedliche Foundations „veredelt“ im Auftrag – sie bekommen ein ganz ebenmäßiges Finish, und dennoch halten sie so schön lange, denn sie werden gut eingearbeitet.

Mein erstes Exemplar habe ich nun seit einem Jahr und etwa drei Monaten in beinahe täglichem Gebrauch. Das bedeutet, fünf- bis sechsmal die Woche Benutzung, fünf- bis sechsmal die Woche Auswaschen der Foundation und ebenso häufig wieder Anfeuchten vor der Benutzung.

Ich habe zwar stets darauf geachtet, nicht mit meinen Fingern in den Blender zu „krallen“, insbesondere beim Zusammendrücken beim Auswaschen. Dennoch muss ich sagen, dass auch ich Kerben zu vermelden habe. Öh, bzw. der Schwamm.

blankAußerdem hat der Senior im trockenen und auch angefeuchteten Zustand doch ziemlich an Festigkeit verloren. Gut, er ist immer nachgiebig gewesen, aber im Vergleich zu dem neuen Exemplar, welches ich frisch nachgekauft habe, ist er recht „wabbelig“. Im trockenen Zustand ist er auch etwas größer – das macht ja auch Sinn, dass die „Poren“ etwas größer sind und somit der Schwamm etwas weniger fest ist. Bei der Anwendung macht es aber irgendwie keinen Unterschied – ich habe testweise mehrfach jeweils eine Gesichtshälfte mit dem Junior und eine mit dem Senior geschminkt und konnte im Ergebnis keine Differenzen feststellen.

Ich muss dazu sagen, ich habe nicht das Original-Reinigungsmittel genutzt, sondern silikonfreie Shampoos oder auch silikonfreie Handseifen. Wer weiß, wie der Senior heute aussähe, wenn ich ihn gemäß der Herstellerempfehlung behandelt hätte…

Und mein Fazit? Ich werde den Opa noch nicht in Rente schicken, das dauert wohl noch etwas. Was ich allerdings beobachte, ist, ob er Krümel verliert bei der Nutzung – das war letztens ein oder zwei Mal so. Das fände ich schon sehr störend. Und, wenn er denn 1,5 Jahre oder gar 2 Jahre Nutzung erreicht, ist das für mich völlig in Ordnung. Für diesen tollen Effekt bin ich durchaus bereit, alle 1 bis 1,5 Jahr das Geld für einen neuen Schwamm auszugeben.

Ist vielleicht jemand unter Euch, der seinen Blender vorschriftsmäßig mit dem Reinigungsmittel des Herstellers säubert? Sieht Euer Blenderveteran vielleicht besser aus als meiner?

Liebe Grüße

Eure zaz

26 Kommentare
Alle zeigen Sehr hilfreich Höchste Wertung Niedrigste Bewertung Kommentieren
  1. Sehr interessant! Ich hab mit jetzt ein Doppelpack bei Cherry Culture bestellt und hoffe es kommt demnächst an. Ich find ihn ja schon teuer und bin viel zu faul fürs auswaschen aber ich bin ihm dann doch erlegen…

    Wo du das mit der Seife sagst…ich weiss gar nicht was ich nutzen soll

    • Ich nehme einfach eine silikonfreie Handseife, ein Shampoo oder ein Waschgel – nichts Aggresives. Aber ob das auf lange Sicht wirklich die beste Wahl ist?

      Ich wüsste echt gerne, wie der Blender bei Anderen aussieht, die ihn anders pflegen/säubern. ?:-)

      • DAS wüsste ich auch gerne.
        Für meine Pinsel nehme ich ein Seifenstück von Balea…was da drin ist…weiss ich gar nicht 😕

  2. Ich hab den Beauty Blender bis heute immer noch nicht getestet…langsam wirds echt Zeit 😀

    • Ich schwöre, ich bekomme keine Provision :shame:
      Lange habe ich auch gezögert und dann war es seit langer Zeit mal ein echter AHA-Moment im Schminkileben.

  3. Ein schöner und interessanter Bericht! Ich bin mir ja schon relativ sicher, dass ich mir das Schätzchen auch noch zulegen werde.
    1 bis 2 Jahre fände ich, bei einem guten Ergebnis ebenfalls ausreichend, wobei er bei mir vermutlich noch länger einen guten Zustand hätte, da ich Foundation deutlich seltener trage, als wie bei dir beschrieben.

    • Danke schön!
      Ja, das ist wirklich wahrscheinlich – wenn man ihn weniger nutzt, muss man ihn seltener waschen und somit dürfte er wirklich erst nach längerer Zeit so abgenudelt aussehen wie mein Blender.

  4. Solche Beiträge sind einfach toll und viel aussagekräftiger als eine reine Review. Ich bin auch interessiert an den Schwämmchen, gekauft habe ich mir noch keinen. :smug:

    Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

  5. Ich hab ihn seit zwei oder drei Wochen! Hab lange damit gezögert, weil ich irgendwie befürchtete, das wär nix für mich, und er würde, wie viele andere Applikationsmedien, allen voran Pinsel, schnell unbenutzt in irgendeiner Ecke landen, weil bei meiner blöden Mischhaut einfach nichts anderes funktioniert als händische Applikation. Aber ich bin total begeistert! Es ist echt eine neue Dimension von Ebenmäßigkeit beim Foundationauftrag, die er mir eröffnet hat; ich schrieb es an anderer Stelle bereits.

    Nun hab ich natürlich zwangsläufig noch keine riesen Erfahrung damit, aber bislang hab ich ihn immer einfach mit viel warmem Wasser ausgewaschen. So, daß er sauber aussieht, und auch offensichtlich kein gefärbtes Wasser mehr rauskommt. Daß ich damit nicht 100% des Makeups, das drin hängt, rauskriege, denk ich mir zwar schon, aber es ist für mich praktischer, und für den Schwamm selber womöglich schonender, als überhaupt mit irgendeinem Reiningungsmittel ran zu gehen. Und ich denke doch, daß er immerhin „fast sauber“ wird, was ok ist, da ich ihn ja nur selber benutze. Daß es so schonender für ihn ist, ist halt meine persönliche Überlegung, das kann evtl. auch ein Irrtum sein.

  6. Find der sieht eigentlich noch recht gut aus. Und ob man nun alle 2-3 Monate so einen Billigschwamm holt, oder einmal mehr Geld für den Blender ausgibt…gehuppt wie gesprungen oder?

    • Ich vermute, das gelte, wenn das Resultat mit einem Billigschwamm identisch wäre – ebenso das Handling und wenn man den ökologischen Müllfaktor ausklammert.

  7. Ich hab ihn auch noch nicht. Hab mir einen nachgemachten in China gekauft, bin schon von dem total begeistert. Wenn der schrott ist, werde ich mir das Original bestellen.
    Ich stecke meinen manchmal in die Waschmaschine, hat das bisher gut überlebt.

  8. Ich benutze den Blender nun auch, seit gut einem Jahr. Aber nicht für 6 Tage die Woche. Ich benutze ihn nur 3 Tage pro Woche (für 2x Berufsschule/Woche und WE). Arbeit bin ich offen zu faul (: und meine Haut ist leider einfach zu trocken, dass sie mehr aushalten würde :/.
    Dennoch habe ich damals das Mittel mitbestellt (war ne tolle Preis-Aktion damals). Und mein Blender sieht immernoch wie neu aus (also man sieht keine braunen Rückstände von der Foundation, auf dem Blender, jedoch ist das Pink des Ei’s nicht mehr das Knallige wie beim Kauf). Ich habe mir aber nun wieder einen neuen bestellt + Mittel, da meiner auch schon die ein oder anderen Spuren besitzt.

    :yes:

  9. Ich reinige ihn mit dem Herstellerreiniger.
    Aber bei mir ist er „erst“ ca. ein halbes Jahr in Gebrauch. Dazu kommt, dass ich nur alle paar Tag mal foundation auftrage. Daher sieht er natürlich noch super aus.

    Schade finde ich allerding, dass er hier in Deutschland so teuer ist. In den USA bekommt man ihn für ein paar Euro … 😮

  10. Ah, dein 1. Beauty Blender! Ich kann mich noch erinnern als ich im Sommer bei dir war, ich fand ihn so „flauschig“, damals musste ich so lachen, weil er so weich war :giggle: ! Ich wasche meinen Beauty Blender mit Balea Kindershampoo und muss sagen, er wird wunderbar sauber und hat sich noch kein Stück, zum negativen, verändert!

  11. Ich hab zwar keinen Originalbeautyblender, aber billig war er leider trotzdem nicht…ich benutz zum reinigen normale seife, aber irgendwie wird er nicht mehr so richtig sauber…

  12. ich habe meinen blender erst wenige monate und mit meinem normalen reinigungskram auch nciht sauber bekommen.
    deshalb habe ich die seife der marke bestellt und war wirklich sehr positiv überrascht, denn sie reinigt wirklich um einiges besser als ich es erwartet hätte.
    mein blender ist nach dem waschen wirklich wieder kreischend pink :clap:
    lg 🙂

  13. ich liebäugel schon soooo lange mit dem beautyblender. ich werde ihn mir wohl jetzt zulegen;)

    schaut doch vorbei auf beautyjunkieloves.blogspot.de :-))

  14. Ich habe den BB auch schon ewig und liebe ihn. Ich habe am Anfang das Originalreinigungsmittel verwendet, war mir aber zu teuer und reinige ihn mit Babyshampoo und er sieht auch aus wieder der Senior. 😉 Ich glaube nicht das es einen Unterschied macht ob man mit dem Originalreiniger wäscht oder nicht.

  15. Toller Vergleich! Ich habe mir den Beauty Blender vor etwa zwei Monaten bestellt. Seither verwende ich ihn täglich. ich bin sehr zufrieden damit. Bin schon gespannt, wie meiner nach einem Jahr aussehen wird, denn ich reinige ihn auch nur mit mildem Shampoo und nicht mit dem Beauty Blender Reiniger.

  16. Ich benutze den speziellen Reiniger nur selten, weil er nicht viel Foundation aus dem Beauty Blender rausholt. Allerdings liebe ich den Geruch..
    Mit anderen Seifen, Shampoos etc habe ich ebenfalls keine guten Erfahrungen gemacht.
    Mein Geheimtip: Da Vinci Pinselseife ! Ich liebe diese Seife für alle meine Pinsel und bin immer wieder erstaunt, wie viel sie doch rausholt. Daher dachte ich mir, ich reibe mal den Beauty Blender darin und siehe da: Es funktioniert! Ich mache den Beauty Blender ganz nass (richtig schön voll mit Wasser), reibe dann einige Male über die Seife und dann in meiner Hand. Auswringen und ausspülen und das Ergebnis finde ich um einiges besser als mit sämtlichen anderem Kram, den ich getestet habe.

  17. Ja ja, der Beautyblender, auch für mich damals ein Aha-Erlebnis! Meiner ist jetzt, hmm, so irgendwas um 2 Jahre alt und tut einwandfrei seinen Dienst. Ich wasche ihn mit Pinselseife und bekomme damit eigentlich alles raus. Witzigerweise ist mein Beautyblender nicht größer und labbriger geworden, sondern eher kleiner und fester. Wenn ich ihn anfeuchte, bläht er sich aber wieder auf. Möglicherweise wirkt die Seife irgendwie austrockend oder verhärtend, das kann ich leider nicht einschätzen. Habe im Netz nach den Inci des Blenderreinigers gesucht und das hier gefunden (habe hinter die jeweilige Inci noch geschrieben, wofür die gut ist, man sieht, es sind nur waschaktive Substanzen, Konservierung und Duft):

    Water, Lauryl Glucoside (=Tensid, reinigt), PEG-7 Glyceryl Soyate (=Tensid, reinigt/=Emulgator, bindet), Cocamidopropyl Betaine (=Tensid, reinigt), Sodium Chloride (=Konsistenzregler/=Konservierungsstoff), Phenoxyethanol (=Konservierungsstoff), Citric Acid (=Konservierungsmittel/=pH-Wert-Einstellung), Fragrance (Parfum) (=Duft)

    Meines Erachtens ist das nix anderes als in anderen Shampoos, ich denke, wenn man da mal ein bissel guckt, findet man ein günstiges Shampoo mit genau den gleichen Inhaltsstoffen bzw. mit gleich wirkenden Alternativen…

    Jedenfalls denke ich, dass man das teure Zeug nicht extra kaufen muss und finde, dass sich der Preis den Blenders bei der langen Verwendungsdauer auch rentiert.

Kommentare

MAGIMANIA Beauty Blog
Logo