Monokel-Makeup: braun schattiert mit DIOR Golden Browns

Gestern schminkte ich mich für meine Verhältnisse rückwärts und fing mit dem schwarzen Eyeliner an (in dem Fall Rival de Loop Young) und ärgerte mich fürchterlich, weil es mir am ersten Auge nicht gelingen wollte.

Ich glaube, ich saß 20 Minuten dran, dass es irgendwie halbwegs ordentlich aussah.
Am linken Auge brauchte ich 30 Sekunden und es saß.

Dann folgte das Blush, zu dem ich nachher noch gern einige Worte verlieren möchte, die roten Lippen, die ich euch gestern schon zeigte: SHISEIDO ‘Drama’ Lacquer Rouge und es war mir doch etwas zu wenig. Ich wollte gern meine Lidfalte etwas definieren – ohne viel Trara.

Meine Lider hatte ich testweise mit einem Concealer bearbeitet und abgepudert. Ursprünglich eigentlich, um dem Eyeliner zu schmeicheln. Es sollte nun aber die Base darstellen. Das “komplette Makeup”, wenn man denn davon sprechen kann, ist nun einzig ein liebevoll mit einem fluffigen Pinsel only appliziertes Schokobraun aus der DIOR Golden Browns Palette. Die mit dem Leo-Muster aus der DIOR Golden Jungle Kollektion. Ein toller Lidschatten. Genau nach meinem Geschmack…

Ich glaube, so ganz ohne die Grundierung würde es unruhiger aussehen und als Base hat es zumindest im Innenwinkel nicht wirklich den Job verrichtet, darum ist es so mono auch nicht. Dennoch ist es, wie ich finde, ein schönes Beispiel, dass man auch mit einem einzigen Lidschatten “bildhauen” kann.

Entspricht diese Technik durchaus auch euren täglichen Nude-Gewohnheiten oder müssen es schon mindestens zwei bis drei Farben sein, wenn ihr einen Farbverlauf wünscht?

DIOR Golden Browns Makeup - Golden Jungle

DIOR Golden Browns Makeup - Golden Jungle (3) DIOR Golden Browns Makeup - Golden Jungle (4)

DIOR Golden Browns Makeup - Golden Jungle (5) DIOR Golden Browns Makeup - Golden Jungle (6)

DIOR Golden Browns Makeup - Golden Jungle

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

  1. Sieht klasse aus!
    Ich mag das auch sehr gerne, wenn man nur mit einer Farbe arbeiten kann. Aber meist kombiniere ich doch zwei Farben bzw. benötige ich eine farbige Base dazu, damit es ruhiger wirkt und man die Äderchen nicht durch die dünne Haut der Lider sieht.

  2. In Kombi mit dem Lippi wird es sehr edel und keinesfalls überladen 🙂 …

  3. Ich denke nicht, daß es im Dienste eines schönen Farbverlaufs zwangsläufig mehrere Farben sein müssen. Gerade fürs “Bildhauen”, wie Du schreibst, können zu viele Farben mitunter sogar kontraproduktiv sein, wie ich finde.

    Abgesehen davon würde ich sicher auch nicht mehr als einen oder maximal zwei Lidschatten verwenden, wenn ich sowas wie eine tägliche Routine hätte.

  4. Ich liebe es mit einfach nur einem dunklen Lidschatten die Lidfalte zu betonen 🙂

  5. Sehr, sehr hübsch!

    Ich verwende auch oft (meist wenn’s schnell gehen muss) nur einen Lidschatten für die Lidfalte/den äüßeren Augenwinkel und gut ist. Schön verblenden und schon sieht es aufwändiger aus, als es war. Ich grundiere meine Lider meistens nicht vor, ich habe das Gefühl, dass mir der Verlauf besser gelingt wenn die natürliche Farbe, Schattierung oder was auch immer vorhanden ist. Wenn ich so recht überlege, weiß gar nicht, wann ich das letzte Mal mehr als einen Lidschatten benutzt habe 🙂

  6. Ich benutze sehr häufig nur einen Lidschatten. Manchmal einfach nur aufs bewegliche Lid und entsprechend nach außen verblendet (super simpel und natural), manchmal nur in die Außenwinkel für den klitzekleinen Hauch Drama.
    Bevorzugte Farbe dazu ist taupe, manchmal auch braun. Bunteren Lidschatten steht diese Monomethode meist nicht so sehr. :beauty:

  7. Sieht super aus, solche Looks gefallen mir im Alltag am besten. Ich bekomme solche schönen Übergänge leider nur mit zwei oder mehr Farben hin :-/
    LG Maria

  8. Das übe ich nun seit Wochen – geht super mit einem neutralen e/s und einem matten Ton, damit man die Schlupflider wegschminkt sowie den gleichen Ton intensiver als Liner. Also 3 Sachen kann man schon nehmen, gleiche Farbfamilie.

    Bloss diese saubere Verwischerei kriege ich nicht hin… diese perfekten Verläufe und der saubere Abschluss. WAS mache ich falsch?

  9. sehr schönes Ergebnis!
    ich nehme sehr oft nur eine Farbe, maximal drei.

  10. Sieht wunderschön aus !

  11. So schlicht und dennoch so schön =) ich habe aber schon lange nicht mehr nur einen Lidschatten genutzt. Ich mags einfach zu sehr zu kombinieren und an Zeit fehlt es mir fast nie, da ich immer früh genug aufstehe.

  12. Wuuuuunderschön!
    Ich arbeite ausschließlich mit ein bis zwei Lidschatten, da ich für mehr irgendwie nicht talentiert genug bin und für Experimente muss Laune da sein.
    Außerdem finde ich, dass man mit extrem dunkelbraunen Augen gar nicht so viele vorteilhafte Möglichkeiten hat… Der von dir gezeigte Braunton da oben wirkt an dir wie ein Knaller, weil er auch deine Augenfarbe perfekt zur Geltung bringt.

  13. Sehr hübsches AMU und die Lippenfarbe sieht auch hübsch aus! Hauptsächlich schminke ich mich mit mehren Farben, selten nur mit einem braun oder beige Ton.

  14. OHHHH ich hasse es mir links den Liner zu ziehen. ES IST GRAUSAM! Ich brauche dafür meistens immer lange, auch weil ich den Strich einfach nicht homogen aussehen lassen kann und er dicker wird als auf der anderen Seite. Schrecklich, das ist vor allem bei Gelliner und Flüssigliner immer dasselbe.

  15. Ich nehme meist 3, 4 oder gar 5 Lidschatten für ein Augenmakeup – aber im Alltag finde ich Lidschatten wundervoll, aus denen sich mit einer Farbe ein ganzes Auge schattieren lässt. Ich habe irgendwie immer den Eindruck, dass sich damit die natürlichsten Schatten erzeugen lassen, wenn ein Lidschatten das kann 🙂

  16. das auge ist genau nach meinem geschmack, ich liebe es, nur einen einzigen liedschatten zu tragen. der darf dann nicht zu dunkel sein. dann kann man die lidfalte betonen und gleichzeitig auf das halbe lid etwas blenden. toll! 🙂

MAGIMANIA Beauty Blog