GUERLAIN Terracotta Khol Poudre Libre ‚Noir‘

Nr. 4 ist eingezogen...

Mein einstiges Lobeslied auf das GUERLAIN Terracotta Khol Powder ist schon unheimlich lang her – es könnte in Vergessenheit geraten sein. Es ist vielleicht daher passend meine 4. Amphore zum Anlass zu nehmen mich noch einmal zu wiederholen, wie toll ich dieses Produkt finde – aber auch nicht vernachlässigbare Kritikpunkte.

Lange habe ich ausgeschlossen das Puder in Schwarz haben zu wollen – ich trage ja auch ungern schwarzen Kajal, weil es zu erdrückend wirkt. Bis ich es einmal testete und feststellte, dass es ja ein schimmerndes Schwarz ist. Es kam auf die imaginäre Liste.

Meine erste Nuance war ‚Bleu‘ und sie bleibt mein persönliches Highlight der Kollektion. Darüber hinaus habe ich ein Creme-Weiß und ein Braun, das mir leider nicht steht. Das Schwarz gefällt mir wider Erwarten aber gut. Es ist matt und darum nicht so hart in seiner Wirkung. Außerdem ist eines der Vorteile, dass es irgendwie sofort verarbeitet aussieht und ein sanfter Rand entsteht. Gerne hätte ich noch ‚Oriental Metal‘.

GUERLAIN Terracotta Khol Poudre Libre Powder NOIR

Vorteile des GUERLAIN Terracotta Khol Powders

  • die Applikation mit dem Stäbchen geht schnell und ist effektvoll – einmal auf’s innere Lid gelegt, Auge geschlossen, durchziehen, fertig – auch am oberen Lid!
  • es legt sich auch zwischen die Wimpern und man sieht keine Lücken mehr
  • das Puder ist das Produkt, das ich unter meinen am allerbesten auf dem inneren Lid vertrage – nichts rot, nichts brennt etc.
  • die Farbe ist satt und deckend, wo Stifte gern mal fleckig sind oder es im Laufe des Tages werden – es ist keine cremige Masse da, die klumpig werden könnte
  • Haltbarkeit ist ungeschlagen. Selbst weinen macht dem Puder nichts aus – beim Abschminken dennoch keine Probleme, nur etwas Friemelei

die Nachteile sind überschaubar, dafür gravierend

  • ich habe es noch nicht hinbekommen es so aufzutragen, dass kein Puder auf dem Augapfel verbleibt. Es stört zwar nicht, irritiert nicht und fließt sofort ab. Für Kontaktlinsenträger jedoch eventuell zu riskant. Ich schnappte aber auf, es sei nicht so schlimm – bei Interesse einfach mal Erfahrungsberichte suchen. Einige Möglichkeit: ohne die spezielle Technik auftragen – einfach wie mit einer Stiftmine
  • es rieselt beim Auftrag. Ich fand es bei den helleren Nuancen nicht so tragisch – beim Schwarz ist’s aber trotz abklopfen nervig. Man muss die Wange abdecken oder eben an der Technik feilen

GUERLAIN Terracotta Khol Powder (1) GUERLAIN Terracotta Khol Powder (9)

Mit einem gigantischen Preis von 33€ für nur 1g ist es sehr teuer. Wäre nicht das „Fall out“, würde man so einen Flakon sicherlich nie leer bekommen, dennoch hinkt das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ich muss zugeben, dass ich aus Bequemlichkeit meist zu Stiften greife, was sicherlich auch damit zusammenhängt, dass es „meine Farbe“ nicht als Puder gibt (Dunkelgrau). Ich möchte sie jedoch nicht missen. Für besondere Anlässe einfach absolut zuverlässig und wunscherschön. Meine Empfehlung auf jeden Fall an alle, die gern diesen rauchigen Look tragen aber bisher Verträglichkeitsprobleme mit Stiften hatten.

Man kann es natürlich am oberen Wimpernkranz tragen, hierfür finde ich es aber zu unspektakulär.

In meinem ersten Bericht ging ich auf die HIP-Alternative ein, die ich mir damals auch besorgte und schnell wieder abgab. Das war ja ein Teufelszeug… Die Version von CATRICE und ESSENCE hingegen ist durchaus eine sehr gute Möglichkeit die Vorzüge eines Puders auszuprobieren. Leider haben sie einen beflockten Applikator, der eben nicht das allerbeste daraus macht wie es das Stäbchen tut. Geplant ist es auf jeden Fall noch einmal näher auf diese einzugehen.

Für Sparfüchse mit etwas Geduld und Bereitschaft zu Friemelarbeit tut es auch intensiver Lidschatten mit Pinsel – besonders intensiv wird es, wenn man damit einen vorhandenen Kajal „settet“.

Vor Ewigkeiten gab es bei Douglas TV einen Spot, in dem das Ganze demonstriert wurde. Leider ist es nicht mehr auffindbar. Ich habe versucht es aufzunehmen, aber Vorführeffekt: ich schmierte daneben, weil ich mich der Kamera zu Gunsten so verrenken musste. Man hat ja leider nur einen Versuch. Nächstes mal vielleicht…

Kennt ihr den Klassiker von GUERLAIN? Seid ihr damit zurecht gekommen? Käme es für euch in Frage?

blank

GUERLAIN Terracotta Khol Poudre Libre Powder ‚Noir‘ Tragebilder

einmal durchgzogen, stellenweile ausgebessert, auch oben am Wimpernkranz aufgetragen

links ohne | rechts mit:

GUERLAIN Terracotta Khol Poudre Libre Powder NOIR (7) GUERLAIN Terracotta Khol Poudre Libre Powder NOIR (8)

GUERLAIN Terracotta Khol Poudre Libre Powder NOIR (6) GUERLAIN Terracotta Khol Poudre Libre Powder NOIR (7)

GUERLAIN Terracotta Khol Poudre Libre Powder NOIR (4)

GUERLAIN Terracotta Khol Poudre Libre Powder NOIR

GUERLAIN Terracotta Khol Poudre Libre Powder NOIR (3)

49 Kommentare
Alle zeigen Sehr hilfreich Höchste Wertung Niedrigste Bewertung Kommentieren
  1. Antwort
    Magi (@Magimania) (@magimania) 19. Dezember 2011 in 12:37

    #GUERLAIN Terracotta Khol Poudre Libre ‘Noir’ – Nr. 4 ist eingezogen… http://t.co/0IdYvvFG #eyeliner #empfehlung

  2. Gibts so ein Eyeliner-Puder auch im etwas günstigeren Bereich?
    Es schaut wirklich gut aus und im Gegensatz zu Kajal-Stiften sehr soft und weich, obwohl es schwarz ist. Aber die Sache mit dem Pudergeriesel wäre ein K.O.-Kriterium, ich würde aus Faulheit wahrscheinlich immer zu Stiften greifen :-((

    • Wie Pi schon schreibt und auch im Test steht, gibt es etwas Ähnliches von Essence und Catrice.

    • Essence (I love glam – Powder Eyeliner/schwarz) und Catrice (Bohemia LE – Loose Powder Eyeliner/ blau und schwarz) haben beide ein pudriges Produkt rausgebracht. Allerdings alle mit etwas Schimmer und mit einem kürzeren Applikator, mit dem sich die von Magi beschriebene „Augen-zu-und-durch(ziehen)-Technik“ vielleicht nicht so gut umsetzen lässt.
      Ich kann mich erinnern, vor Jahren mal ein ähnliches Produkt von Manhattan gehabt zu haben, damals auch in mattem Schwarz, was sehr gut auf der Wasserlinie hielt. Da gab es auch nur einen kleinen Applikator, den man allerdings „tupfend und drehend“ ganz gut verwenden konnte.

  3. ich würde ja so gern…aber da ich schon beim lidschattenauftrag am unteren lid probleme mit meinen kontaktlinsen bekomme, werd ich wohl doch lieber die finger davon lassen. zum ausprobieren einfach zu teuer…und ich komme auch mit den UD-stiften einigermaßen gut klar.

    • Ggf. einmal beraten lassen. Ich meine, dass das Puder sich anders verhält als Lidschatten. Es ist sehr fein und es ist auch sehr wenig Produkt, dass da gehandhabt wird.

      Ich mag die UD’s auch, was zumindest die Performance angeht, ist das hier wirklich deutlich besser. Logisch: ohne all die Pampe. UD hat halt die schöneren Farben und ist viel easier in der Handhabung.

      Aber wenn du damit klar kommst, ist ja eh egal 😛

  4. Es gibt von essence so ein ähnliches Produkt, und ich mag es sehr gerne. Wenn man es gut abpustet hat man kaum Fallout…und es hält ausgezeichnet auf der Wasserlinie.

    • Ja, steht auch im Text. Ich finde auch, dass es gut klappt, aber da ich immer meine obere „Wasserlinie“ auch benetze, fehlt mir hier wirklich dieses Extragimmik. Aber wäre es mir aufgefallen, wenn ich nich den GUERLAIN kennen würde? WOhl nicht 😛

  5. Wow, der Flankon weckt in mir so Cleopatra-Assoziationen … purer Luxus halt. Naja, fell like Cleo, pay like Cleo. 😀

    Auf den Tragebidern sieht du wunderbar frisch aus, wie nach einem Winterspaziergang :giggle:

  6. zum glück vertrage ich stifte super und bei mir halten sie zum großteil auch bombig. bei so pudersachen würde ich mich bei meiner tollpatschigkeit nur selbst von oben bis unten einsauen. zumal ich sagen muss, dass mir der preis auch zu hoch wäre für ein unhandliches produkt. in der preiskategorie muss einfach alles für mich stimmen. aber die fiole ist natürlich wie fast alles von guerlain ein absoluter traum für einen, der sich an verpackungen erfreuen kann.

    • Ja, mich ärgert das Handling auch, aber ich wüsste nicht, wie man es anders machen sollte. Es würde irgendwie immer mit einem Medium einhergehen, dass die ganzen Vorzüge wieder relativiert.

      Was aber vielleicht die Zeit noch bringen wird: gebackene Kegel wie die Kreiden aus der ESSENCE FdG-Serie. DAs wäre das einzige, was mir einfällt 😛

  7. Ich kenne das Produkt nicht, aber finde es sehr interessant. Du schreibst, dass es sich auch zwischen die Wimpern legt, was ich toll fände, weil bei mir die Wimpern nicht sooo dicht sind, dazu noch hell und man sieht die Haut durchschimmern, was echt nervig ist beim Eyeliner ziehen, weil man dann immer so rumfriemeln muss, bis es letztendlich gut aussieht. Der Preis schreckt zunächst erstmal ab und auch, dass es kein anthrazit gibt, wie du schreibst. Aber das Schwarz sieht wirklich sehr soft aus. Also vielleicht mal einen Versuch für mich wert.

    • Wie gesagt: schwarz gibt es auch in der Drogerie und vielleicht lohnt es ja zumindest für einen Test, ob es überhaupt etwas für dich ist, erst einmal das zu probieren. Das Handling, trotz Tücken, mit dem Stäbchen optimiert aber. Wäre dann ggf. ein Upgrade.

      Ich weiß nicht, ob man es sieht, aber ggf. kannst du ja einfach Ausschau halten, wie die „Wasserlinie“ in anderen meiner Makeups aussieht. Da sieht man sehr schön, wie sich das Puder zwischen die Wimpern legt statt sie so komisch einzucremen und Lücken gar zu betonen.

      • Sooo, ich hab dann mal den von Essence getestet. Ich muss sagen, dass mir das Ergebnis sehr, sehr gut gefällt. Es sieht sehr soft aus, das mag ich viel lieber als den Eyelinerstrich bei Flüssigeyeliner. Und man sieht keine olle Haut mehr durchschimmern. Der Applikator bei Essence ist meiner Meinung etwas zu groß, er könnte spitzer zulaufen, so wie bei dem Guerlain hier. Man bekommt es auf dem oberen Lid nicht so präzise hin, aber man kann es ja verwischen und dann sieht’s schön rauchig aus. Foundation vorher ist nicht drin, da rieselts mächtig 😀 Obwohl es jetzt nicht lang gedauert hat oder kompliziert war vom Auftragen her, glaube ich, dass es jetzt für mich kein Produkt für jeden Tag wäre, aber ich werde es auf jeden Fall öfter mal benutzen. Und vielleicht ist dann irgendwann auch das „Upgrade“ drin. Also… vielen Dank Magi, dass ich dieses Produkt durch Dich kennengelernt hab :yes: :yes: :yes:

      • Ja, das sieht bei dir immer sehr schön aus. Ich werde es jetzt erstmal mit dem von Essence ausprobieren. Mal schauen, wie ich damit klarkomme :laugh:

  8. klasse….sehr interessant, aber der preis….! laura mercier hat auch einen eyeliner-puder, aber leider nicht überall zu bekommen. lg

  9. Ui, ui. Dieses Stück habe ich schon länger im Visier. Leider (oder löblicherweise) habe ich in letzter Zeit Geld für meine Hautpflege ausgegeben. Irgendwann besorde ich mir aber einen von denen.

  10. Jaaaa, den Terracotta Khol in Schwarz hatte ich auch mal! Den Effekt mochte ich sehr, nur habe ich den Khol auf Dauer etwas vernachlässigt, weil mir die Handhabung (das Bröseln) etwas auf die Nerven ging. In Istanbul habe ich mir in diesem Jahr von Sheida ein „Dupe“ gekauft, das ganz ähnlich ist.

    • Ich glaube, im Orient findet man viele tolle Alternativen oder? Ist ja schließlich nur daran inspiriert 😛

      • Ich besitze mehrere Varianten des orientalischen Originals, genau genommen aus dem Iran. Dort kann man diese Pülverchen, die genau mit derselben Technik aufgetragen werden, wie Du es beschrieben hast (also Pulver auf Stift, Augen zu und durchziehen), sehr günstig erstehen. Soweit ich weiss, werden Mandeln verbrannt und mit Ölen versetzt. Man kann sowohl nur das reine Mandelpulver kaufen als auch das mit Ölen versetzte Pulver. Auch davon besitze ich beide Varianten und finde sie super. Die Originalvariante ist demnach aber auch immer schwarz, und zwar ein sehr tiefes schwarz. Die Verträglichkeit ist extrem gut (bin auch Kontaktlinsenträgerin und habe schnell mal Probleme mit dem einen oder anderen Produkt), ebenso wie die Haltbarkeit. Falls es die eine oder andere interessiert, kann ich gerne mal einen Post darüber schreiben. Prinzipiell wurden diese Pulver von den Frauen selbst gemacht, aber auch von Männern getragen.

        • Ja, bitte schreib doch mal was drüber, würde mich wirklich interessieren 🙂 !

        • wo kriegt man denn diese orientalischen Sachen her? Mich würde das auf jeden Fall interessieren, da ich jetzt schon mehrfach gehört habe, dass die Guerlain Sachen für die Augen nix für empfindliche Augen sind und ich trage auch öfter mal Kontaktlinsen.. eine Alternative wär schön

  11. Ich habe meinen braunen Guerlain eyeliner Anfang des Jahres bei Pieper bei einer der 50% Sortimentsbereinigungs aktionen ergattern können und mich Anfangs tierisch dadrüber gefreut. Ich muss mir jetzt beim lesen deines Berichts jedoch eingestehen: Er liegt seit dem sehr selten benutzt in meiner Schublade eben genau aus deinen oben aufgeführten Gründen… Ich habe mehr Produkt auf meinen Wangen, meiner Kleidung und meinem Tisch als auf der Wasserlinie. Schade! Intuitiv greife ich eher zu Stiften statt zu Puder.

    • Ja, kommt mir bekannt vor 🙁 Ich muss mich auch immer daran erinnern. Es ist so bissi zweischneidig. Es ist ja nicht, weil ich unzufrieden bin, aber der Weg dahini ist schon nervig. Ähnlich wie mit Gel Eyelinern

  12. Ich hab Blau, Braun und Schwarz, und auch für mich ist bei jedem Anwendungsversuch zu ersehen, daß das Ergebnis eigentlich echt super wäre. Aber leider komme ich einfach nicht so gut zurecht damit. Jedes Mal sind meine Augen hinterher so gereizt, daß sie so sehr tränen, daß alles wieder recht schnell dahin ist. Wobei ich nicht annehme, daß das am Produkt liegt, sondern am Auftrag. Der Versuch das Stäbchen durch das geschlossene Auge zu ziehen (ich glaube, Du hast es in einem älteren Video, in dem Du einige Deiner Favoriten gekürt hast, schon mal demonstriert) endet bei mir regelmäßig in einem totalen Fiasko. Ich kann ein Zittern meiner Lider bei der Prozedur einfach nicht unterdrücken, was zur Folge hat, daß es nicht nur „gewöhnlichen“ Fall-out gibt, sondern daß viel, viel mehr Produkt auf meinen Wangen landet, als auf den Lidern; letztere werden dadurch dann also nicht gleichmäßig, sondern nur stellenweise gefärbt. Die alternative Allpikationsmethode, das Auftragen mit der Stäbchenspitze, reizt meine Augen offenbar sehr, sodaß sie danach dann eben ziemlich tränen. Das wird noch verstärkt durch das von Dir schon geschilderte Ablagern von Puder auf dem Augapfel, was nicht nur in diesem Fall, sondern ganz grundsätzlich der absolute Killer für ein normales Feuchtigkeitsverhalten meiner Augen ist. Vor nichts muß ich mich auch beim ganz normalen AMU so sehr in Acht nehmen, wie davor, Puder an meinen Augapfel zu bringen, oder selbigen mit einem Pinsel zu berühren. Wenn das passiert, kann ich es völlig vergessen, daß die nächsten Stunden irgendwas, egal was, auf meiner Wasserlinie halten würde. So eben auch hier, was natürlich umso kontraproduktiver ist, bei einem Produkt, das speziell und eigentlich ausschließlich für die Wasserlinie gedacht ist. Das einzige, das ich insofern also leider über dieses Produkt sagen kann ist, daß ich schon erkennen kann, daß es eigentlich super ist, daß ich persönlich es aber leider noch überhaupt nicht in den Griff gekriegt hab, und mir auch ganz und gar nicht sicher bin, ob ich das irgendwann schaffe, oder nicht.

    • Ich schrieb das in dem alten Posting mit deiner Lobeshymne schon mal, Magi, mir geht es ähnlich wie Paphiopedilum. Das Produkt landet überall, wird durch das Augentränen hinausgeschwemmt und klebt ums Auge herum. Wegkriegen tut mans auch nicht mehr so richtig, weil es eben bombig hält.
      So war das bei mir, hab es dann abgegeben.

      Zur Zeit benutze ich total gerne so einen Stift von Essence zum herausdrehen. Und zwar ähnlich in der Anwendung, ich drehe ihn so ca. einen Zentimeter hinaus und lege dieses Stück dann zwischen die Augen und ziehe es an der Wasserlinie entlang. Klappt wunderbar.

      Die Sache ist, dass ich mittlerweile sagen würde, dass ich wirklich nicht empfindliche Augen hab – und trotzdem so drauf reagiere. Hm.

      Die Phiole finde ich immer noch hinreißend schön. Das relativiert den Preis vielleicht ein bisschen… Und Sparfüchse bekommen den bestimmt auch für 28€.

      • Ich find das Gefäß auch sooo schön… Echt ein Jammer. Und auch komisch, denn auch ich hab ansonsten ziemlich unempfindliche Augen. Ich vertrag auch auf der Wasserlinie fast alles. Aber gerade dieses Produkt, das ja als besonders verträglich gilt, das nicht. Aber wie gesagt, ich halte es gut für möglich, daß das bei mir daran liegt, daß ich den Auftrag nicht perfekt beherrsche, und nicht unbedingt am Produkt selber. Aber sicher kann ich das natürlich nicht sagen. Naja, zumindest sind meine Phiolen mir durch diesen Post jetzt wieder etwas mehr ins Bewußtsein gerückt, und ich hab beschlossen, es demnächst mal wieder zu versuchen. Ich bin ganz allgemein mit Lidstrichen inzwischen viel besser, als ich es war, als ich diese Khol Puder hier zuletzt verwendet hab; falls es also tatsächlich am Auftrag gelegen haben sollte, hat sich das Problem mittlerweile ja vielleicht ganz oder teilweise von selber gelöst. Mal schauen!

    • Ach wie schade. DAs tut mir sehr Leid, dass es dir sogar so etwas beschert 🙁 Schade…

  13. Ich habe den auch und bin von den Vorteilen genauso überzeugt wie du. Mich nervt allerdings auch, dass ich den vor allem anderen Makeup auftragen muss, weil immer etwas auf die Wangen rieselt. LG, Alencia

  14. Ich komme mit der HiP Alternative ziemlich gut zurecht, hat etwas gedauert, bis ich nicht mehr alles mit Fallout vollgestäubt habe, aber jetzt – klasse Effekt, vom Bild her würde ich das nicht vom Guerlain Produkt unterscheiden können.

    Aber Guerlain sieht natürlich auch noch luxuriös aus und hm… bei Parfumsclub gerade für 22€ zu haben… vielleicht sollte ich zuschlagen und direkt vergleichen, das HiP ist eh fast leer… 😀

    • Ich glaube, die Essence sind ähnlich mit dem Applikator. Die von HIP hab ich irgendwie total grob in Erinnerung. Textur und Applikator. Aua

      • Kratzig? Find ich eigentlich gar nicht…
        Die Textur vom HiP mag ich auf jeden Fall lieber als die vom Essence – den Applikator benutze ich jedoch gar nicht, den habe ich vom Deckel abgeschnitten. Ich benutze nach dem Tipp einer Ägypterin zum Auftragen ein dünnes, glänzend geschliffenes Holzstäbchen, von dem ich gar nicht mehr weiß, wo ich’s her hatte. Kalligraphie-Bedarf oder so… :rotfl:

        Aber ich denke, das Guerlain ist wirklich einen näheren Blick wert, da hätte ich diesen AUfwand mit dem separaten Stäbchen das ich häufig verlege nicht mehr… Ist ja bald Weihnachten 😀

  15. Ich hab so etwas aus Saudi-Arabien 🙂 sieht zwar optisch nicht so toll aus, ist aber im Endeffekt dasselbe 🙂

  16. Ein wunderschönes Ergebnis und ein interessantes Produkt, aber der Preis zieht mir die Schuhe aus 😯 Für ein bißchen Pulver, dass dann auch noch rumstaubt, ist das schon ein echt ordentlicher Preis.
    Dennoch: Die Optik überzeugt mich. Ist vielleicht mal was für Zeiten, in denen das Sparschweinchen ein wenig fetter ist 🙂

    • Wäre somit ein optimales Geschenk. Soll ich jemandem deine Wunschliste schicken 😉

      Ja, der Preis ist heftig, aber immerhinetabliert einer sowas. Vielleichr kommen ja noch bessere Dupes, denn das khan wirklich nicht schwer sein

  17. Meine Mutter benutzt immer solche Pulver, aus der Heimat mitgebracht, sie kauft sie bei so einer Kosmetikerin, die das Zeug selbst herstellt. Die Haltbarkeit ist wirklich unschlagbar, nur leider komme ich mit der Handhabung nicht so gut klar, Geleyeliner geht bei mir einfacher, zumal da auch die Farbvielfalt größer ist.

  18. ich finde schwarz auf der Wasserlinie macht einen look viel ausdruckstärker. Sieht man auch sehr gut bei deinen Vergleichsbildern, finde ich.
    Ich bin bisher ein Geyeyelinerträger was das anbelangt und recht zufrieden damit und schon lange unschlüssig ob sich dieser Kauf daher für mich lohnen würde…
    Lg ♥

    • Hatte ich zufällig heute und sehe durchaus Vor- und Nachteile. Guerlain sieht für mich besser aus und geht schneller ohne im Auge mit nem Pinsel zu friemeln. Aber besagtes Fsllout – naja. Und den optischen Unterschied nimmt man oft als einzige wahr

  19. ich bin ein großer fan von meinem guerlain kohlkajal puder. leider habe ich, wenn ich es benutze etwas fall-out… ;(

    LG

  20. böse Magi!!! ich will es jetzt haben. SOFORT =D

  21. *meld*

    Ich bin Kontaklinsenträgerin und habe die Farbe Brun Doré (ich meine so hieß der?). Komme damit problemlos zurecht, selbst das was ins Auge fällt kratzt nicht und ist nach 2x Blinzeln wieder verschwunden. Da habe ich mir mit Geleyeliner schon übler auf die Linse gepinselt :giggle: (und den von ner Kontaktlinse herunterzubekommen ist nicht so problemlos)

  22. Das ist der beste Kajal den ich je hatte. Leider gibt es ihn nur noch in Schwarz. Ich habe den Kajal noch in einem Braun- Gold. Das ist meine absolute Lieblingsfarbe, leider nicht mehr zu bekommen. Der Preis ist naürlich hoch, dafür hält der Kajal wirklich sehr lange. Meinen Kajal in der obigen Farbe habe ich seit 2007.
    Heute habe ich gesehen, dass die Firma Sheida auch Puder-Kajal in verschiedenen Farben vertreibt. Allerdings weiß ich nicht wie gut dieser Kajal ist.

Kommentare

MAGIMANIA Beauty Blog
Logo