Ein Klopper dazu

Vor wenigen Stunden klingelte der UPS-Mann an der Tür und überreichte mir ein am Sonntag in den !!!USA!!! bestellstes Schätzchen. Meine erste DSLR-Kamera - in dem Fall die CANON 550D

Vor wenigen Stunden klingelte der UPS-Mann an der Tür und überreichte mir ein am Sonntag in den !!!USA!!! bestellstes Schätzchen. Meine erste DSLR-Kamera – in dem Fall die CANON 550D – einen Preisleistungsgiganten, in dem viele Techik-Highlights der vierstellig bepreisten CANON-Modelle verbaut sind. Ich bin schon sehr aufgeregt mich in die spiegelreflektierende Welt vorzuwagen und möchte mich allem voran bei YouTube bedanken, denn diese haben 500 ausgewählten Partnern einen großzügigen Shopping-Gutschein für b&h organisiert, der mir dieses Prachstück ermöglichte. Witzigerweise hatte ich für 2011 eine solche Anschaffung geplant, sollte aber aus eigener Tasche noch ein Weilchen dauern. Ich bin geplättet!

Ich musste mir einfach das Handy schnappen und alle meine Klopper nebeneinander ablichten in einer Qualität, über die die 550D wohl lachen würde, aber wie man sieht, habe ich durchgehend einen Hang zu den größeren Modellen. Die erste digitale Kamera, mit der z.B. auch das Midnight-Pic neulich entstanden war, war nur eine Leihgabe von meinem Freund DJ Shorty, der sich damals nicht so für die neumodischen Geräte begeistern konnte. Ich meine, sie machte VGA-Auflösung.

Links im Bild die Sony DSC H1 war dann mein erstes Baby, das ich bei eBay in einem Shop via SMS-Gebot geschossen hatte. Mit rund 200€ ca. 160€ unter damaligem Ladenpreis ein Mega-Schnäppchen, das ich damals kaum fassen konnte. Ich hatte mir das Modell gar nicht so genau angeschaut und war offen für alles, aber schon immer faszinierten mich diese sogenannten Bridge-Kameras, die mit ihren Riesenobjektiven hohe optische Zoom-Werte erreichten (hier 12x). So sind viele meiner alten Swatches damit erstellt und auch die ersten Videos auf YouTube, die manch einem Kopfweh bereiteten, weil der Autofokus super sensibel reagierte.

Die CANON PowerShot SX20IS hingegen war eine vollends durchdachte, lang angesparte Anschaffung. Wir hatten schöne, schlechte und inzwischen doch wieder schöne Zeiten miteinander,  so bin ich mir sicher, dass dieses Teilchen nach wie vor zum Zuge kommen wird. Nachteil an diesem Gerät: sie kann alles – aber nix richtig gut. Inzwischen gibt es ein Nachfolgemodell, mit dem ich mich aber nicht befasst habe.

Generation DSLR bricht nun an und ich bin sehr gespannt, was auf mich zukommt. Warum ich bisher diese mied, war die Horrorvorstellung für verschiedene Zwecke ein anderes Objektiv zu benötigen (ist aber gar nicht so gravierend, wie ich schon bemerkt habe) und dass zum hohen Anschaffungspreis noch mindestens das gleiche an Ausstattung kommt, wenn man in einem Umfang knipsen möchte, der ein solches Gerät rechtfertigt. Ihr wisst ja, ich habe nen Hang zum Sammeln und Vervollstädigen.  Ganz zu schweigen von der Vorsicht beim Umgang. Jedem Liebhaber dürften sich die Zähennägel kräuseln, wenn ich sage, dass ich die beiden anderen Klopper stets mal eben so in die Handtasche warf…

Vielleicht haben die ambitionierten Spiegelfreunde schon ein paar Tipps übrig – Websites oder Geheim-Tipps. Ich bin VÖLLIG neu auf dem Gebiet – absolut ignoriert, um nicht verführt zu werden…

61 Kommentare
Alle zeigen Sehr hilfreich Höchste Wertung Niedrigste Bewertung Kommentieren
  1. Mein einziger Tipp: Bei Fragen wühl dich hier http://www.dslr-forum.de/ durch. Da wurde jede Frage min. 15 mal durchgekaut und beantwortet :-))
    Ansonsten. Standartobjektiv reicht für deine Zwecke bestimmt, schrecke nicht ab auch mal Iso 800/1600 zu verwenden, tut der Bildquali nicht wirklich was und ganz wichtig: Tob dich mit ihr aus.
    Viel Spass mit ihr 🙂

    • oh danke für den link, den hab ich mir auch gleich mal gespeichert. Meine 500D und ich sind auch erst seit kurzem ein paar! <3

    • Ist es auch die, die du im Visier hattest? Konnte der WEihnachtsmann sich gnädig zeigen?

      Hoher ISO ging bei den alten echt gar nicht. Da bin ich ja schon sehr gespannt, was sie so erlaubt ohne zu strafen. Ich hatte ja keine AAhnung, dass das Standardobjektiv so viel Tele hinbekommt. In den Elektroläden sind die ja immer weggesperrt und ich mochte nicht fragen *Schisser*

      • Ich habe ja das Vorgängermodell und die 550d auch schon ein paar mal in der Hand 🙂 Meine hätte-ich-gerne-mal-Kamera ist die 5D Mark II <3 Die ist (hier sabberndes Gesicht einfügen)

        • Ich brauche echt so einen Smiley. Sind doch zu oft in der sabbernden Situation.

          Ja, für Fotos allein wäre so ne 5D ja echt die Krönung jeden ambitionierten Fotografierers.

        • Ja, also wenn ich die hätte dann wäre ein Dauergrinsen auf meinem Gesicht. Naja, bis dahin versuche ich erst meine Wunschobjektivliste abzuklappern. Die ja doch schon etwas teuer wird ._.

  2. Boah, da kann man ja nur sabbern 😀
    ich selbst hab die nikon D3000 welche wohl in keinster weise mit deinem schätzchen zu vergleichen ist.

    Du wirst fotos machen wie nie zuvor, als ich mir meine ersten Spiegelreflexfotos angeschaut hab dachte ich mir nur :“ digi-cam, was ist das? :D“
    es ist ein völlig anderes Gefühl.
    Natürlich sehen am Anfang nicht alle Bilder toll aus und deswegen ist das Wichtigste üben üben üben, am besten die ganze Zeit Fotos machen 🙂
    Und was ich auch total wichtig finde, ist, dass man lernt Fotos zu machen ohne sich zu bewegen 😀 also ich meine ohne zu wackeln, vor allem eben wenns dunkel wird.
    Ein guter Trick ist, sich (falls vorhanden ) gegen eine Wand zu lehnen oder die Arme aufzustützen, so wackelt man echt viel weniger und auch die Bilder im Dunkeln werden scharf 🙂

    Ich wünsche dir UNGLAUBLICH viel Spaß mit deinem neuen Schatz! 🙂
    Julia

    • Na gut, das ist wohl bei den Kompakten wohl noch gravierender XD Ich habe ja schon paar Testfotos gemacht, die scharf wurden wie ne Klinge, wo meine 20IS Migräne verursachen würde… Ich bin natürlich v.a. gespannt auf die Videos, die für mich mehr oder minder Hauptanreiz waren. Ich muss dazu sagen, dass ich aktuell Veranstaltungen an der Kunsthochschule absolviere, die sich rund um Video drehen und da 4 Kommilitonen dieses Modell haben, ein Videograph das ganze betreut. Ich werde auch im Sommersemester dort bleiben und hoffe mir so sehr viel abschauen zu können 🙂

  3. Liebe Magi, Glückwunsch zu dem Schätzeken!!

    ich hab nur einen Tipp.. und zwar einer den mir eine Freundin gegeben hat bevor ich meine erste DSLR bekam.

    „Ignoriere die Automatifunktionen!!!“

    • lol, hihi, ja, das glaube ich gern. Das war damals auch Kauanreiz für die 20IS, die für eine Kompakte UNHEIMLICh viele manuelle Elemente hat, die ich erst nach langer Zeit lieben gelernt habe (siehe die „schlechten Zeiten“ im Text) XD

      Ich hoffe ja dank vieler Websites diese schlechten Zeiten schnell zu überwinden. huhuhuiii :jump:

  4. Oh ja, die Canon Eos 550D, ja sie ist ein wahrer Schatz. Nach mehreren Monaten hartem sparen habe ich mir vor einigen Wochen genau die selbe Kamera gekauft. Vorher hatte ich nur eine kleine Nikon Coolpix S220, die eigentlich tolle Bilder macht aber nachdem ich die DSLR habe ist das alles ganz anders. Es ist nahezu unmöglich damit unscharfe Bilder zu machen und sie ist einfach wunderbar. Ich persönlich würde dir ein Handbuch zur Kamera empfehlen. (Galileo Verlag hat da ein gutes über diese Kamera, ich wollte es mir auch besorgen)
    VIEL SPAß, mit diesem wunderbaren Schatz. Beglücke uns mit Bildern 😀

  5. Hey Magi, da hast du dir eine wunderbare Einsteiger-Kamera angeschafft!
    Ich habe selbst eine Canon EOS 500 D und bin begeisterte Fotografin. Gute Tips gibts wirklich sehr viele. Mein wichtigster wäre aber vorallendingen vom Automatik-Programm ganz weit Abstand zu nehmen. Wähl das Kreativprogramm (M zum Beispiel) und probier dich an der Belichtungszeit, der Blende und des ISO. Man kann mit der Cam so viele schöne Sachen machen, lass sie bitte nicht im Automatik-Modus verkalken 😉
    Viel Spaß und Glück mit dem Schätzchen!

    • Ich glaube, ich habe noch keine der 3en je auf diesem laufen lassen. Da bräuchte man wirklich nicht so viel Kohle hinblättern. Ich wollte eigentlich die 60D haben, aber das wären dann nochmal 500€ mehr und die hätte ich wohl vor Ablauf des Gutscheins nicht zusammengekratzt – und wohl auch mit bissi mulmigem Gefühl gekauft, weil wie gesagt noch so viel anderes angeschafft werden muss. Ersatz-Akku, Tasche, dies und das – und ich will vorzugsweise dann schon was Ordentliches.

      Was mich bisher nur nervt, dass der manuelle Weißabgleich nur schrecklich umständlich eingestellt werden kann. Bei der alten konnte ich nen Knopf damit programmieren und und musste nur einmal je Raum klicken. Hier muss man sich wohl durch’s Menü wühlen :/

  6. Ich hab offen gestanden keine Ahnung von Kameras (da ist mein Mann der Freak und ich nutze nur nach Anleitung). Daher gibts nur eins, das ich sagen kann – viel, viel Spaß damit!

  7. man oh man, das sind ja mal geile scheisserchen. den gutschein hast dir aber auch echt wahnsinnig verdient. wenn jemand, dann du obwohl ich schon n bissel neidisch bin :shutmouth: :shutmouth: :-* nein scherz :).

    • ein bissl ist ja OK. Ich wäre es wohl auch und weiß auch gar nicht, wie YouTube da auf mich kommt, da ich 2010 nicht wirklich aktiv war auf YouTube. Aber hey, ich werde es natülich nicht ausschlagen 😀

      • magi du bist saugut und du bist professionell wie nix. du hast ne sehr perfekte art dinge zu erklären. und dein humor, ich hätte dir natürlich auch nen gutschein gegeben :). du bist mein vorbild, ich will da auch mal hinkommen *schmacht* :shame:

  8. Herzlichsten Glückwunsch zur Kamera (:
    Ich bin freie Fotografin von Beruf und habe gerade die Marke Canon für mich entdeckt…in den nächsten Wochen flattert auch eine neue Kamera in’s Haus…
    So könnt ich dir eine Menge an Lernmaterial geben, durch das Studium ist einiges davon vorhanden. Meld dich bei Bedarf…(;

    Liebe Grüße
    Anne

  9. Auf eine Spiegelreflex von Canon bin ich auch schon tierisch lange heiß.. wenn ich nur das Geld hätte 😥 ich brauch auch so einen Gutschein! Die 550D habe ich mir auch schon angeschaut. Mein Traummodell wäre ja die 400D gewesen, aber die stelle sie ja nicht mehr her, die Schweine! Wieviel hast du denn dann insgesamt mit Gutschein bezahlt?

  10. Glückwunsch zu dieser tollen Kamera. Ich habe selbst erst seit Dezember eine DSLR. Bin so froh, dass ich sie habe, das macht so einen Spass 🙂

    Viel Freude mit deinem Schätzchen!
    LG, Alencia

  11. Glückwunsch zu dieser tollen Kamera. Ich habe selbst erst seit Dezember eine DSLR. Bin so froh, dass ich sie habe, das macht so einen Spass 🙂

    Viel Freude mit deinem Schätzchen!
    LG, Alencia

  12. 550 D ist ein dreistelliges Model (kein vierstelliges) aus der Canon-Nomenklatur, das D steht nur für „Digital“. Von mir auch Glückwunsch und viel Spaß damit. Ein zweistelliges Modell für den Anfang zu kaufen hätte übrigens wirklich keinen Sinn gemacht, das sind Semi-Profi-Geräte, die kann man sich zu legen, wenn man alles ausgereizt hat, was die Amateur-Kameras können 🙂

    Ein Tipp noch: Den ISO-Wert würde ich auf gar keinen Fall über 400 stellen (höchstens du sitzt hinter eine Hecke und willst Promis schießen), kauf dir lieber ein Stativ und arbeite mit langen Belichtungszeiten!

    • Da gibt es wohl ein Missverständnis. Ich meinte die Preise mit drei- und vierstellig. Ich dachte aber, die einsteigen seien die Semi-professionellen und die Zweier die für alle „Ambitionierte“.

      Wobei ich dazu sagen muss, dass das nicht so rein Hobby in meinem Fall ist sondern auch im Studium seinen Einsatz findet.

      • Achso meintest du das 😀 an den Preis habe ich gar nicht gedacht. Die Einstelligen sind die Profi-Modelle (dabei widerrum gilt je kleiner die vorangestellte Zahl desto ausgefeilter die Kamera, die 5D ist also noch ein kleines bisschen besser als die 6D), zweistellige für „Semi-Profis“ und so weiter, vielleicht weißt du das auch alles schon und das hier ist total überflüssig ^^

        Grüße

  13. Ich würd dir nen VHS Kurs empfehlen. Hab letztes Jahr 2 Wochenenden „gelernt“ und bin begeistert. Alleine kriegt man das nicht so drauf

  14. Hui, toll! Wir haben die Canon EOS 300D, aber eines schoenen Tages… werden auch wir mal im Heute ankommen. Wobei, ich kann mich nicht beklagen, sie macht immer noch brav was ich will 😉
    Musstest Du Zoll nachzahlen? Davor bammelt’s mir ja bloß, wenn ich so was großes aus Uebersee bestellen sollte.

  15. Sie macht sicher wundervolle Fotos, ich habe die 500D und bin sooo begeistert. Mit der Kamera kann man mit dem passenden Objektiv ganz tolle Portaits machen, kein Vergleich zu normalen Digicams die man sonst so hatte.
    Und auch Tierfotografie und Co. sind sehr viel besser machbar.
    Von den vielen Einstellungsmöglichkeiten mal zu schweigen.

    Hast du eine vernünftige Speicherkarte? Ich habe so eine schnelle, Name entfallen, da sonst die Speicherkarte die Schnelligkeit der Kamera bremst und das ja schade ist. Ansonsten ist ein Stativ echt sinnvoll, aber das hast du vielleicht ja auch schon.

    Ganz viel Spaß damit!

    (Es gab übrigens mal ne Studie, die gesagt hat, dass Leute die mit einer EOS fotografiert wurden, als attarktiver bewertet wurden als mit anderen Kameras. Weiß jetzt nicht mehr ob am attraktivsten, aber halt schon positiv :-)) )

    • Beim Kauf meiner jetzigen habe ich nicht auf die Klassen der SDs geachtet. Würde ich jetzt auf jeden Fall tun – bei HD-Videos muss das schon sein… Wo man wieder bei den Folgekosten wären. Muss mich aber noch einlesen, ob’s denn wirklich eine Class 10 sein muss..

  16. die kam bestimmt von manfred 😉

    ich freu mich schon auf den nächsten zoobesuch wenn du diesmal nicht nur die versteckten löwen sondern auch deren flöhe abschießt 😉

    viel spaß damit,
    lg
    andrea

    • Ja, die war von Mafred – der Early Adopter der Familie wa? :rotfl:

      Oh jaaa, ein Zoo-Besuch muss in 2011 auf jeden Fall sein… Ich hoffe, ihr habt mal Bock zu. Michi muss ja endlich seinen Esel wiedersehen XD

  17. Tolle Spiegelreflexkamera 🙂 .Ich besitze eine Nikon D80 und mehrere Objektive und bin vollstens zufrieden. Ohne eine Spiegelrelex geht es für mich garnicht mehr. Man hat zwar mehr zu schleppen, aber die Bilder sind einfach unschlagbar..

    LG

  18. :-D) lol….und ICH hab mich schon gefreut, dass ich jetzt zu Weihnachten eine Digi (von Samsung PL100 ) mit diesen vermeintlichen Highlight`s :…12-Megapixel-CCD, 3-fach optischer Zoom, Duales Display,6,85 cm (2,7“) LCD + 3,81 cm (1,5“) und Front LCD
    geschenkt bekommen habe und dachte, ich kann damit gute Foto`s machen :-/:-)

    allerdings bin ich auch ein absoluter Neuling und fotografiere erst seit einiger Zeit, bin erst dabei, mir die Fotografie als Hobby zu „erobern“ 🙂

    Herzlichen Glückwunsch für Dich und viel Spaß und fotografische Erfolge mit Deiner Kamera
    lG

  19. Herzlichen Glückwunsch! Ich bin auch ein stolzer Besitzer einer Canon 550D – wobei es bei mir Geldtechnisch noch nicht zu einem wirklich guten Objektiv reicht, aber das kommt noch ;). (Stativ kann man bei der 550D auch noch gut gebrauchen, teils wird es eben dank winzigen Handbewegungen nicht so scharf, wie sie könnte).
    Mal eben so in die Tasche werfen geht bei der natürlich eher nicht, aber ich werfe öfter mal die Tasche in die Tasche http://www.amazon.de/digiETUI-Bereitschaftstasche-SLR-Kameratasche-Canon-neoprene/dp/B002J9HUSU/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1294855008&sr=8-3 .

  20. Arrrrgh! Ich bin fast soweit mir die EOS 500D als Weihnachts- und Geburtstagsgeschenk nachträglich zu schenken .. schon seit Weihnachten 2009.

  21. Porrr, geil! Auf diese Kamera arbeite ich auch mühsamst hin. Ich hoffe, das gute Stückchen taugt Dir! Bin schon gespannt auf die Kunstwerke.

  22. Ich wünsche dir ganz, ganz viel Spaß mit der Kamera!
    So eine DSLR ist nochtmal was ganz anderes, es gibt dir ein ganz anderes Gefühl (und für mich machts erst mit einer richtig großen richtig Spaß).

    Ich selbst besitze quasi dir Ururoma deiner Kamera- eine 350D, allerdings will ich bald auf eine 50D umsteigen und freue mich schon total auf meine „Neue“ 😉

    • Die 50d macht echt viel Spaß, ich hab meine jetzt bald 2 Jahre, vorher die 400d. Werde jetzt aber demnächst zum Vollformat.
      Die 50 wird aber auf jeden Fall als 2. Body bleiben, ist in manchen Situationen einfach praktischer, grade mit FBs, als dauernd die Objektive zu wechseln.
      Wünsch dir viel Spaß dann mit der Neuen! 🙂

      Und dir natürlich auch, Magi.
      Das passende Profibuch zur Kamera bringt dich sicher schonmal einiges weiter, ansonsten hilft nur: üben, üben, üben!
      (Und vorallem: gut aufpassen, die Sucht nach weiterem Zubehör wächst wahnsinnig schnell und da gehn dann schnell mal ein paar Tausender für drauf, ich habs anfangs auch nicht geglaubt :shame: ).
      Ich denk hier können wir uns die nächste Zeit dann auf viel CatContent freuen, wenn Herr Kater als Testmodel herhalten darf? :-))

      • Danke 😉
        Ich hoffe, dass ich eine gebrauchte in ordentlichem Zustand und niedriger Auslösezahl finde, mein Budget reicht leider nicht für eine neue 60D (hab mir erst ein neues Objektiv gekauft^^).
        Vollformat ist natürlich auch ein Traum, aber als Schülerin für mich bisher einfach noch nicht zu bezahlen, aber das kommt auch noch, denke ich. Das schlimme am Fotografieren ist ja, dass es immer noch besseres Sachen gibt… wenn ich mal im Lotto gewinne kaufe ich mir dann eine M9 oder M8^^ 😀

        Ach und Magi: lass die „Kreativprogramme“ bei denen die Kamera alles einstellt, links liegen. Probier in AV oder Tv rum, dann bekommt man bald auch ein Gespür für Blende, ISO und Verschlusszeit und kann dann ganz manuell fotografieren. Finde ich persönlich viel besser, weil man so schnell die Technik und die physikalischen Grundlagen, auf denen das ganze basiert, kennen lernt und versteht (und das auch für Leute wie mich, die eher schwach in Physik sind^^) 🙂

  23. Neid! Wenn ich irgendwann mal im Lotto gewinne, wird meine Traumkamera Canon Eos 400D meins sein.. mit der durfte ich einmal arbeiten und seitdem bin ich verliebt. :inlove:
    (Wobei die ja mit den Jahren auch günstiger werden…)

  24. Die Kamera ist einfach SUPER- ich habe sie selber auch und bereue es nicht, sie mir gekauft zu haben.
    Früher habe ich eine analoge Spiegelreflex benutzt um mich warmzulaufen, wollte dann gar nicht wechseln.. aber als ich sie im Fotofachgeschäft in der Hand hielt und ein Probefoto schoss war ich sofort verliebt.
    Viel Spaß mit dem Schätzchen! 🙂

  25. Glückwunsch zum neuen Mitbewohner!
    Ich gehöre seit Jahren zum „Team Nikon“ und bin wirklich froh, dass nach meiner analogen Zeit vor einigen Jahren das digitale DSLR Zeitalter bei uns eingezogen ist.
    Mein Tipp wäre bei der Anschaffung von neuen Objektiven auch einmal den Blick in Richtung Festbrennweite, dafür aber mit großer Lichtstärke, zu lenken. Die lichtstarken Zoomobjektive (f1,8 und höher) siehe http://www.amazon.de/Canon-EF-50mm-Objektiv-II/dp/B00005K47X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1294929914&sr=8-1.
    Das 50mm ist zum Beispiel fantastisch für alle Portraitaufnahmen geeignet, du kannst hier die Schärfentiefe so gut kontrollieren, wie mit keinem Zoom. Eine andere tolle Festbrennweite sind 105mm, ich denke das wird es sicher auch bei Canon geben. Den Tip jedes deiner Objektive mit einem Filter zu schützen, kann ich mir sicher sparen, da hast du sicher schon vorgesorgt.
    Zwei weitere Dinge die einem das Leben mit der DSLR leichter machen:
    1. Der Shootsac http://www.youtube.com/watch?v=Ycqh1T39hRM zu beziehen über shootsac.com
    2. Black-Rapid RS-W1 http://www.youtube.com/watch?v=hx1EqVB_Xbs&feature=mfu_in_order&list=UL

    Wie bei den meisten praktischen Dingen leider nicht billig ;o(

    Viel Spaß mit deinem neuen Schätzchen und viele knackscharfe Bilder!

    • Oh Merci, das sind genau die Erfahrungsberichte, auf die ich hoffte. Das klingt sehr nach dem, was mich interessieren könnte. Ich habe direkt das Kommi favorisiert… DAAANKE!

      • Freut mich!
        Die kleinen Festbrennweiten bekommt man auch im Vergleich zu den Zoom Objektiven, oft zu günstigen Preisen. Ich beobachte immer wieder, dass Freunde sich eine DSLR anschaffen und dann leider aus Bequemlichkeit beim Kit Zoom hängen bleiben, oft auch noch in der Programmautomatik. Dafür sind die DSLR´s jedoch definitiv zu Schade und da du ja auch eher ambitioniert und auch experimentierfreudig bist, sind solche Objektive zum beschnuppern sicher interessant und auch finanziell schneller machbar. Die beiden anderen Tips sind bereis erfolgreich erprobt, ich möchte sie nicht mehr missen. Denn eine Kamere in der Tasche ist zwar schön und gut, aber sofort einsatzbereit und das ohne steifen Nacken, noch viel besser.

        Viel, viel Vergnügen auch uns, denn wir profitieren schließlich mit ;o)

      • Ich will dich jetzt nicht angreifen oder so, aber aus meiner Sicht kann man auf einen UV-Filter vor der Linse verzichten. Das mindert nur die Bildqualität. Selbst falls überhaupt jemals Kratzer in die Linse kommen SOLLTEN, sind diese in nahezu allen Fällen nicht auf den Fotos zu sehen (und ich kenne mehrere Fotografen, und keiner hat nach mehreren Jahren in der Fotografie einen Kratzer auf der Linse, ohne Filter).

        Lichtstarke Objektive sind natürlich toll – für den Anfang reicht aber auf jeden Fall das Kit-Objektiv, als Ergänzung vielleicht noch das o.g. 50 f/1.8 II. Mehr brauchst du nicht, lerne lieber deine Kamera und fotografischen Vorlieben kennen, damit du nicht erst einen Haufen Geld für Objektive ausgibst und sie dann später nur zuhause rumliegen.

        Ich würde dir vielleicht im Gegensatz zu einem Filter eine Streulichtblende empfehlen. Sie schützt die Linse auch vor direkten „Angriffen“ von vorne (man kann nicht so schnell dagegenstoßen oÄ), ist wesentlich günstiger (muss keine Original-Canon sein, es gibt auch viele Nachgemachte, die auch gut sind) und vermindert die Einflüsse von Streulicht.

        LG

  26. ich hab sie 🙂 muss allerdings genau wie du, mich da auch erst noch reinfunzen !!

    aber das objektiv mit dem ich noch liebäugle würde nochmal nen zappen kosten, das gönn i ch mir später mal :-X

  27. Ich habe mir letztes Jahr mit meinem Freund zusammen auch unsere erste Spiegelreflexkamera gekauft :clap:

    Witzig, wir hatten auch erst überlegt, die 550D zu nehmen; haben uns aber letztendlich für die D90 entschieden 😀

    Es stimmt, an Ausrüstung kommt wirklich noch einiges zusammen .. aber es macht einfach so viel Spaß mit ihr rumzuspielen und es wirkt so professionell xD

    Wir haben uns bei Amazon direkt ein Buch zur D90 geholt, da steht echt alles drin – da gibts Bücher zu allen Nicon-Kameras!

  28. Einen Tipp hätte ich für dich: Wirf die Kamera nie einfach in die Tasche 😉 Bei amazon z.B. gibt’s Semi-Hardcases, die fast wie eine zweite Haut um die Kamera liegen, dadurch ist das gute Stück dann zumindest ein wenig stoßgeschützt und es nimmt auch nicht mehr Platz in der Tasche weg als die Kamera selbst. Ich hab selbst eins zu Weihnachten bekommen :

    Ansonsten viel Spaß damit 🙂

  29. Ah, Canon … hübsche DSLRs, schöne Qualität ohne Nikon-Preise zahlen zu müssen. ^^
    Ich ersönlich bin eher der exprimentelle Fotograf und wenn du mal außerhalb der Schminkwelt fotografisch austoben willst, kann ich dir nur empfehlen, dich mit den manuellen Einstellungen der Canon vertraut zu machen, denn ich machen wirklich hinreizend schöne Makros, wenn man manuell fokusiert. <3
    Ich bin imer entsetzt, zu sehen, wie ein gutes Stück wie eine Canon nur für Fotos auf Partys oder so genutzt wird ….. *schnüff*

  30. Ich habe z.Z. auch eine bridge die Lumix FZ48, mit der ich doch recht zufrieden bin.Auch vorher ausgiebigst in Foren informiert. Klar kann sie nicht gegen eine Spiegelleflex anstinken, aber für mich eine Alternative. Gerade im Urlaub will ich kein Riesenkoffer mit Objektiven herumschleppen. Aber die Quali ist schon klasse, hatte mir eine von einer freundin mal geliehen, da liegen schon nochmal Welten dazwischen. Und meist geht es mit den Objektiven ja ins Geld, die Kamera ist da ja weniger das Problem. Und man braucht doch etwas Zeit sich da einzufuchsen, wen man nich nur im Autofocus fotografieren will –

Kommentare

MAGIMANIA
Logo