Seite:
Menü 
Scroll to top

Top

VG

MAC Fix+ ist kein Fixierungsspray!

Über Verdunstung und Polymere

MAC Fix+ ist kein Fixierungsspray!
Agata
  • am 18. Januar 2013

Meine Lieblingsmaccine meinte letztens beiläufig: “Die Mineralien im Fix+ lassen das Puder mit der Foundation drunter verschmelzen!”.
Das beliebte “dewy” Finish wäre somit ebenfalls mit dem Avène Thermalwasser zu erreichen, welches gerne als Alternative zum Fix+ benutzt wird.

Konkurrent La Roche Posay erwähnt es selbst in den Anwendungstipps für ihr Thermalwasserspray: “Zur Fixierung von Make-up: Der feine Nebel fixiert Make-up und lässt die feinen Pigmente besser haften”.

Verdunstung macht die Haut schwül und erhöht somit die Haftung der Puderpartikel. Das funktioniert schneller mit Alkohol wie beim Kryolan Fixierspray – Wasser irritiert weitaus weniger.
Das ist auch der Grund für die kühlende Wirkung – Verdunstung entnimmt dem Körper Wärmeenergie. Beim Thermalspray wird die Temperatur der Oberhaut um 2 Grad Celsius gesenkt!

 

Avène Thermalwasserspray

Thermalwasserspray wird gerne als “Dupe” zu Fix+ gesehen, obwohl es nur Nitrogen als zusätzliches Inci hat.

 

Doch sind bei der Verdunstung die Mineralien notwendig?

Nein – Fyrinnaes Pixie Epoxy Basis für Pigmente benutzt beispielsweise destilliertes Wasser. Was das Pixie Epoxy interessanter macht: Ein Polymer!

 

Fix+ fehlen filmbildende Polymere.

Polymere sorgen angetrocknet für Haftung und sind in tatsächlichen Setting Sprays (wie von Skindinavia, welche auch das Spray von Urban Decay formuliert haben) oder Haarlack (hier fehlen jedoch Emulgatoren, welche an die Benutzung im Gesicht angepasst sind) enthalten.

Manche Polymere bilden ebenfalls eine Schutzschicht, um das Make-Up vor Wasser, Sebum oder Schweiß zu schützen. Wahrscheinlich der Grund, weshalb das Maybelline Waterproof Puder mindestens drei Polymere aufweist.

 

 

Wird Mascara ebenfalls so “waterproof” gemacht?

Auch in wasserlöslicher Mascara werden Polymere benutzt, welche um die Wimpern einen Film bilden. In wasserfester Mascara gibt es jedoch einen weiteren Verdunstungskandidaten: Das flüchtige und wasserabweisende Isododecane, welches ebenfalls im neu erscheinendem Waterproof Top Coat von Catrice enthalten ist, aber auch in den schon bekannten Top Coats von Anastasia und Kiko.

In der Naturkosmetik fehlt es wegen dem Mangel an Silikonen/Polymeren, welche bei bei Hauttemperatur verdunsten und für Haftung sorgen, bisher an wasserfester Mascara.
Allerdings werden wasserbasierte (hier wird auch mit Verdunstung für ein angetrocknetes Produkt gearbeitet) Mascaras ab einem Wachsanteil von 30% als wasserresistent erachtet.
Jedoch gilt auch hier: Je weniger Wasser (Aqua) die Formulierung enthält, desto weniger wird die Mascara abbröckeln/verlaufen. “Curling” Mascaras für einen besseren Schwung enthalten Konsistenzen mit wenig Gewicht (damit die Wimpern nicht nach unten gezogen werden) und haben somit den kleinsten Wachsanteil.

 

 

Isododecane
Codecheck und ganz viel Isododecane Ergebnisse, wenn man nach “waterproof” sucht.

 

 

“Porenverfeindernd” und Glanz kontrollierend:

Eher zu meiden empfinde ich das oft als Fixierspray missbrauchte Eau de Beauté von Caudalie. Irritierender Alkohol und Menthol, allergene Duftstoffe im Parfüm in den ersten Stellen – drei Komponenten, welche ich nur in Maßen gern an seine Haut lasse.

Weshalb das Caudalie Spray mit dem Begriff “porenverfeinernd” wirbt? Alkohol wirkt adstringierend und zieht somit Sekunden bis ein paar Minuten die Poren zusammen – ein “Sofort-Effekt” (ohne Langzeitwirkung), welchen man auch mit kaltem Wasser erreicht.
Setting Sprays im Kühlschrank aufzubewahren ist somit keine schlechte Idee und bringt den gleichen Effekt ohne Alkohol.
Dazu fehlt es dem Eau de Beauté wie dem obigem Fix+ an natürlichen Polymeren, welche das Make-Up vor Abtragung schützen. Eines davon habt ihr sicherlich schon in vielen Shampoos entdecken können: Hydrolized Wheat Protein, welches in Haarprodukten wegen seiner filmbildenden Wirkung gerne (neben dem Protein-Push) zur leichteren Kämmbarkeit hinzugefügt wird.

Schade empfinde ich, dass es eher wenige Fixiersprays gibt (z.B. Clarins, Missha), welche Puderpartikel in ihrer Formulierung enthalten und somit für ein matteres Finish sorgen, b.z.w. Glanz kontrollieren – das ist für mich ein nettes Kombiprodukt!

 

 

Weshalb ich trotzdem Sympathie für das Fix+ hege, obwohl die Haltbarkeit sogar verringert werden könnte, statt sie zu erhöhen?

Koffein, Gurken-, Kamillen- und Grüntee Extrakt zusammen mit Vitamin E sind u.a. Antioxidantien (die letzten beiden aufgezählten sogar mit hohem Index) und bieten somit außer dem “dewy” Finish (welches durch Glyzerin und Panthenol länger anhalten sollte als bei Thermalwassersprays) ein Pflegeplus.

Bei Antioxidantien ist es besonders wichtig, nicht viel von einem Antioxidant zu haben, sondern möglichst viele Unterschiedliche in einer Formulierung zu haben – Fix+ hilft dabei.
Zusätzlich mag ich die Sprayflasche – man kann leicht paar Tropfen Wildrosenöl (oder ein anderes Öl seiner Wahl), Niacinamide (b.z.w. einen anderen Feuchthalter wie Urea) oder aber auch Pigmente (wie MAC Vanilla) für Effekte einmischen.
Bei einer Pumpflasche darf man schliesslich auch schütteln, bei Aeresol Behältern geht dabei die Sprühkraft verloren.

 

MAC Fix+ und Clinique Moisture Surge Spray Sprühköpfe

Praktische Sprühköpfe – auch vom mineralienlosen Clinique Moisture Surge Spray.

 

 

MAC Fix+:

Spring Water (Aqua), Glycerin, Butylene Glycol, Cucumis Sativus (Cucumber) Fruit Extract, Chamomilla Recutita (Matricaria) Extract, Camellia Sinensis Leaf Extract, Tocopheryl Acetate, Caffeine, Panthenol, Arginine, PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, PPG-26-Butheth-26, Fragrance(Parfum), Disodium EDTA, Phenoxyethanol, Methylparaben

 

FYRINNAE Pixie Epoxy:

Glycerin (vegetable derived), Purified Water (Aqua), Acrylamide/Ammonium acrylate copolymer, Propylene Glycol, Polyisobutene, Aloe Barbadensis Leaf Juice, Silica, Polysorbate 20, Carbomer, Polyaminopropyl Biguanide, Gluconolactone, Sodium Benzoate.

 

CATRICE Waterproof Top Coat

isododecane, cera alba (beeswax), disteardimonium hectorite, hydrogenated polycyclopentadiene, propylene carbonate, ethylene / propylene / styrene copolymer, tocopheryl acetate, butylene / ethylene / styrene copolymer, bht, ethylhexylglycerin, phenoxyethanol

 


 

IMHO:

Meine Fragen im Alltag zu dem Thema:
Wieviele der 99 Haargele meines Freundes haben klar erkennbare Polymere?
Weshalb hat die Artdeco/p2 Eyeshadow Base (beide eine fast identische Formulierung, p2 jedoch ohne Parabenmix/Duftstoffe und mit ölabsorbierendem Alumina statt lichtreflektierendem Mica) kein Isododecane, die MAC Paint Pots allerdings schon?

… und habt ihr euch schon zusammengereimt, welche bekannten Filmbildner zur Familie der Polymere gehören?

Last but not least die Erinnerung, Thermalwassersprays solo benutzt immer mit Wattepads wieder abzunehmen, um Austrocknung durch das Verdunsten zu vermeiden – oder die Feuchtigkeit mit einer Cremetextur an der Haut einzuschließen!

 

Broschüre: Das Thermalwasser von Roche Posay
Beauty Brains: How Is Makeup Setting Spray Different Than Hairspray?
Why Anastasia Clear Waterproof Topcoat Can Make Your Mascara Better

Tags
The following two tabs change content below.

Agata

... mag Ausrufezeichen! ☺ Hautpflegeanalyse bei Magimania
Ich verteidige gerne in Verruf geratene INCI (ob von der Werbeindustrie auferlegt oder durch Gruppendynamik entstanden), hasse Trademarks auf altbekannte Wirkstoffe ("Pro-Retinol") und liebe das Thema Irritation!

Neueste Artikel von Agata (alle ansehen)

    Kommentar hinterlassen

    CatBlushRoseCanYesNoHeartIn LoveBig SmileGiggleRazzGrinLOLBeautyKissShameNerdAngelDevilFingers CrossedHypnotizedShockBig FrownWeepCryQuestionYawnSmugDOH!Eek!QuietPresentRainbowCakeLampSearchGoatSnail

    Quasselstrippen des Monats

    1. Anna D (7)
    2. Alice von MissCocoGlam (7)
    3. jaZZtheroyalty (7)
    4. Tessa (7)
    5. Nina (6)
    6. Blume (5)
    7. Lena (5)
    8. Stef (5)
    9. Shenja (5)
    10. zuzu (4)
    11. ulli ks (3)
    12. Bambi (3)

    Kommentare

    1. Toller, interessanter Post!

      Schon ein bisschen irritierend, wenn es doch eigentlich Fix+ heißt … na na na

      Nur sag mir, wofür steht IMHO?

      • Sabrina

        In my holy opinion (wenns mich nicht ganz täuscht) ^^

        • sophie

          ich dachte immer in my honest opinion Grin

      • „In My Humble/Honest Opinion“ oder auch „Meiner unmaßgeblichen/bescheidenen/ehrlichen Meinung nach“.
        Passt nicht 100%, doch manchmal werden in diesem Feld tatsächlich mehr Meinungen stehen Smile

      • “in my honest/humble opinion” in etwa “meiner (bescheidenen) Meinung nach”

    2. Cool. Danke für die Aufarbeitung.

      Mistig, denn ich habe mir das CAUDALIE Zeugs erst neulich bestellt. Ich muss zugeben, dafür, dass ich so viele Finishing Sprays besitze und dazu den Bedarf verspühre – nicht zuletzt wegen einem schönen Finish – verwende ich sie viel zu selten.

      Ich habe auch das Spray von CLARINS und auch das MODEL IN A BOTTLE, letzteres ist aber arg klebrig und stinkt enorm nach Alk und Parfüm. Konnte mich damit nicht so anfreunden. Es hat in der Tat etwas von Haarspray im Gesicht. Ich habe mir aber die INCI nicht so genau angeschaut. So weit bin ich nicht gekommen.

      SKINDINAVIA hab ich auch – ebenfalls vernachlässigt.

      Was ich derzeit aber sehr gern nehme, ist das Gesichts-Spray von DERMALOGICA.

      Ich muss die mal unbedingt mal zusammenstellen, benutzen und mir ein Urteil bilden – sei es auch mal ohne Berücksichtigung der INCI. Denn die Theorie beißt sich des öfteren mal mit der Praxis, wie ich finde.

      • Dermalogica Multi-Active Toner:

        Water (Aqua), Butylene Glycol, Aloe Barbadensis Leaf Juice, Lavandula Angustifolia (Lavender) Extract, Melissa Officinalis Leaf Extract, Sodium Lactate, Sodium PCA, Sorbitol, Proline, Propylene Glycol, Malva Sylvestris (Mallow) Flower/Leaf/Stem Extract, Hedera Helix (Ivy) Leaf/Stem Extract, Cucumis Sativus (Cucumber) Fruit Extract, Sambucus Nigra Flower Extract, Arnica Montana Flower Extract, Parietaria Officinalis Extract, Ricinoleth-40, Polysorbate 20, Methyl Gluceth-20, PEG-12 Dimethicone, Dipotassium Glycyrrhizate, Linalool, Polyquaternium-4, Disodium EDTA, Sodium Citrate, 1,2-Hexanediol, Caprylyl Glycol, Phenoxyethanol, Ethylhexylglycerin, Lavandula Angustifolia (Lavender) Oil

        • Baoh, noch einmal PS: ich dachte Estee Lauder verzichtet auf Parabene – PHA!

          • Ist wohl wie mit Tierversuchen und Konzernen – einige “Konzerntöchter” sind frei davon – vllt ist es hier nur umgekehrt Smile

        • Die die Aloe einen so anspringt und wir auch Alkohol hier als Thema haben – ich finde es toll, wie immer mehr NK Firmen statt Alkohol in wässrigen Produkten Aloe Vera Konzentrat in Wasser aufgelöst als Ersatz benutzen, wie zB das Heliotrop Sensitiv Gesichtswasser.

    3. Danke für diesen Artikel, Agata. Ich fand es immer schon merkwürdig, wenn in Youtube Tutorials das Fix+ und gar das Thermalwasser eben als Fixierer genannt wurden und fühle mich gerade so ein wenig bestätigt. Meine Überlegungen waren immer, dass Du ja auch nicht fröhlich frisch geschminkt in den nächsten Nieselregen gehst und das Gesicht nach oben hälst.
      Smile

      • Dann ist allerdings die Luftfeuchte durch den Regen so hoch, dass der Verdunstungseffekt minimal ist Smile

    4. Claudia

      Wieder ein sehr interessanter Beitrag! Hautpflege und alles in die Richtung interessiert mich nämlich sehr. Toll, dass du jetzt hier im Team bist Smile

      Ist es denn wirklich gut, einfach so z.B. Wildrosenöl in eine Flasche Fix+ zu mischen? Kann mir irgendwie gar nicht vorstellen, dass das so gut funktioniert. Aber falls es geht, würde ich es gern probieren. Führt die Verdunstung dann auch zu keinem Austrocknungsproblem, wenn ich über Make-up sprühe?
      Und verwendest du das Fix+ obwohl es Parabene enthält? Bilde mir ein, du hast bei deiner Vorstellung erwähnt, du würdest diese nicht vertragen. Interessiert mich nur gerade aus reiner Neugier heraus Smile

      Gespannt warte ich auch schon auf deinen angekündigten Beitrag (oder hoffentlich gleich mehrere Beiträge Wink) zum Thema Irritation – ich habe sehr empfindliche Haut, die schnell mal rote Flecken bekommt und das würde ich gerne ergründen bzw. einfach auch gern mehr über das Thema erfahren!

      • Man muss die Flasche dann halt vor jedem Benutzen gut schütteln, verbinden wird sich das Öl mit dem Wasser nicht, nein und wird sonst immer oben “drauf” schwimmen Smile

        Jau, die Epikutanantastung hat bei mir auf Parabene angeschlagen, jedoch hat die Reaktion für eine Kategorisierung in “Allergie” nicht gereicht – also “nur” eine Sensibilisierung. Einzelne Parabene machen mir nichts aus, nur ein Parabenmix (der dann höher in der Konzentration ist, da jedes einzelne Paraben nur maximal 0,3% im Produkt vorhanden sein darf) sorgt bei mir für Rötungen.

        Streng genommen sollte man auch dieses meiden, da Irritation auch stattfindet, auch wenn man keine sichtbaren Reaktionen hat – jedoch bin ich ein Spielkind Smile

    5. Interessant, ich habe fast alle von dir aufgezählten Sprays mit Ausnahme von Mac Fix+, das hat mich nie gereizt. Zur Zeit benutze ich am häufigsten das von Avene, aber eher zur Verfeinerung des Finishes, größere Haltbarkeit verspreche ich mir davon eigentlich nicht.
      Zu Caudalie kann ich nur sagen, dass ich dir voll und ganz zustimme, das ist mein absolutes “not worth the hype” Produkt schlechthin und der Geruch war auch alles andere als lecker und meine Haut war davon ebenfalls nicht begeistert. Die Austrocknung die du beschreibst, erklärt dann auch, warum sich meine sowieso trockene Haut damit erst recht nicht wohl gefühlt hat…

      • Bei “Sprayprodukten” und Alkohol kann man noch ein wenig nachgiebig sein, da dieser beim Versprühen schon zu einem Großteil verdunstet – doch ansonsten gehört das Eau de Beauty eher zu den Produkten, bei denen man beim benutzen seiner Haut mehr schadet als hilft, ja Smile

    6. Ein ziemlich interessanter Beitrag, mir gefällt sehr das du in die Tiefe gehst. Dein Wissen beeindruckt mich und ich freue mich sehr wenn etwas von dir kommtSmile

      Noch eine Frage, was machst du beruflich, studierst du etwas mit der Richtung Chemie?
      Mir würde sehr gefallen, wenn du einen Beitrag zu deinen Informationsquellen schreibst, wie du zu deinem Wissen gekommen bist, welche Bücher, Blogs etc. Danke und schön das du jetzt hier auf dem Blog bist!Smile

      Lg Ina

      • Informatik hat wenig mit Hautpflege zu tun Frown
        Mein Vater hat mich auch letztens ausgelacht, als ich erst kürzlich erfuhr, dass es gar kein Salz im Meer gibt, dieses erst durch Ionenaktivität beim Verdunsten entsteht!

        Jau, das mit den Quellen kommt mit der Zeit!
        In meinem Vorstellungspost erwähnte ich schon Paulas Choice als super Anfang und Futurederm (der letzte Link in den Leseempfehlungen) hat lesenswerte Einträge Smile

    7. Ich gebe Fix+ ganz gerne vor der Foundation auf das Gesicht und bilde mir ein, damit den erhofften Effekt wesentlich besser hinzubekommen. Nach der Lektüre Deiner Ausführungen macht das ja sogar Sinn. Ein bisschen zumindest. Grin

      Ich würde mal vermuten, dass Du mit den “bekannten Filmbildnern” die umstrittene Stoffgruppe der Silikone meinst. Kann das sein?

      • Genau! Silikone Smile
        Der Artikel sollte zeigen, dass es Filmbildner auch in der NK gibt, um manche Probleme, welche viele bei zB Silikonen empfinden, teils auch in der Naturkosmetik anzufinden sind.

        Jau, mit dem Fix+ unter der Foundation hast Du sogar einen Feuchtigkeitsplus, da die Filmbilder in der Foundation diese Feuchtigkeit mit einschliessen Smile

    8. Weiter so tolle Berichte!!!! ♥
      Ich bin auch kein Fan von (langketigen) Polymeren auf meinem Gesicht… ich hab durchaus mal Xantan und Isododecane auf den Fingern gehabt und mit rumgematscht (-> als nicht-newton fluide), daher weiß ich auch genau was das is xD Kleinflächig, okay, aber als Fondation, Fixierlotion, Gesichtscreme usuwsf. kann ich mir einach nicht vorstellen dass das auf Dauer gut ist. Bei Nagellack, Lipgloss, stört es mich nicht so… Ich hab noch nie Fixiere und ähnliches gebraucht…

      • Jau, gibt noch viel Verwirrung zu “was ist abwaschbar, was braucht bestimmte Tenside und was verdunstet und bleibt gar nicht lange auf der Haut?”.

        Dem allen nähern wir uns Big Smile

        Toll, was Du da rumpanscht!

    9. Sehr spannendes Thema, nur habe ich leider nicht alles verstanden…Der erste Teil mit der Veddunstung hat mich etwas irritiert. Ich hätte mir einen “sachteren” Anfang gewünscht [quasi Einleitung], vielleicht als Feedback für den nächsten Post! Ganz liebe Grüße

      • War eine vielleicht zu schnelle Überleitung von “Mineralien haben nichts mit fixieren zu tun > Verdunsten schon mehr > viel besser sind Polymere” et cetera.

    10. Ich habe es einfach noch nie verstanden, was es mit den ganzen Thermalsprays auf sich hat. Wasser trocknet aus, mir ist nicht klar, warum man sich das Spray ins Gesicht sprüht…

      Die Fixierer, die ja offensichtlich nicht immer welche sind, würden ggf. mehr Sinn machen, wenn man Produkte benutzt, die den Tag nicht überstehen.
      Sollte mich mal die Notwendigkeit überkommen, lese ich deinen Post aber noch mal genauer durch. Jetzt fand ich das spannend, für mich aber glücklicherweise noch unerheblich, sonst müsste ich mich auch noch damit auseinander setzen. Als wäre es nicht kompliziert genug in dem Kosmetik-Dschungel Wink

      • Thermalwassersprays sind recht wichtig bei atopischer Haut, bei der jede Reinigung für Irritation sorgt. Selbst auf der Avene Homepage wird jedoch ein Anwendungsvideo gezeigt, bei dem die Wattepads gut betont werden!

        Mineralien drin können bei richtiger Anwendung tatsächlich entzündungshemmend/reizlindernd sein Smile

    11. sterndli98

      Danke für die vielen sehr interessanten Infos.
      Das Fix + und das Caudelie keine Fixierungssprays sind wusste ich bereits.
      Aber ich mach mir noch immer zu wenig gedanken über die Inhaltsstoffe, deshalb bin ich sehr froh, dass du hier auf dem Blog schreibst. Ich freu mich schon jetzt auf die kommenden Posts.

    12. Sehr profunder Artikel zu diesem Thema, danke dafür. Ich verwende seit Jahren nur das Thermalwasserspray von Avene, das ich sehr gerne mag. Ob zum leichten Fixieren oder Abkühlen, immer aus dem Kühlschrank ideal für mich. Smile

      LG Petra

      • Habe letztens auch eine Gesichtscreme bei meiner Oma im Kühlschrank entdeckt (damit sie länger hält) und war begeistert Smile

    13. Miss Laya

      Wahnsinnig spannender Artikel. Ich denke ich habe heute viel gelernt und muss gestehen, dass ich mir über die Inhaltsstoffe meiner Kosmetik viel zu wenig Gedanken mache. Ich kaufe (wie wohl die meisten) einfach nach Optik und Trageverhalten. Vielleicht sollte ich zukünftig mehr darauf achten, was ich mir ins Gesicht schmiere ^^

      • Komme mir auch manchmal sehr komisch vor, wenn es neue wasserfeste Kosmetika in der Drogerie gibt und ich immer den Inhaltsstofflisten-Zettel herauswühle und jeden beim Betrachten störe Razz

    14. Sehr interessanter Post! Und wieder ein bisschen schlauer geworden…

    15. Sehr cooler Post! Ich hätte mir auch mehr den “roten Faden” gewünscht und die Zusammenhänge zu verstehen, aber nach mehrmals Lasen hab ichs dann auch verstanden Grin

      Das Beimischen von Extras ins Fix+ find ich eine echt klasse Idee, das probieren ich demnächst aus <3

    16. Leck mich – nur die Hälfte kapiert, und trotzdem viel dazu gelernt…

      Trotzdem muß ich mal ganz blöd fragen: wenn ich mit meinem Makeup in den Regen komme, und sei es auch nur Nieselregen, oder in einen starken Nebel, dann ist das dem Teintfinish einschließlich Puder und Foundation nicht zuträglich; u.U. sogar recht schnell recht offensichtlich recht abträglich. Inwiefern soll das Fix+ also was bringen bzw. immerhin nicht schaden??? Auch und gerade wenn wir es nicht als Fixierungsspray kategorisieren?

      • Jupjup, wenn die Feuchtigkeit zur Abtragung beiträgt, dann ist das nicht gut – doch sobald alles wieder verdunsten konnte, hast du eine gut haltbare Kruste – im Regen/Nebel würde es aber schon wegen der oben angesprochenen Luftfeuchte ewig dauern Wink Siehe auch das Mascara Beispiel (Wasser gut wegen dem Antrocknen, zu viel sorgt für Verlaufen).

    17. Danke für die Aufklärung von dem Fix+ finde ich sehr hilfreich! Smile

    18. Sehr interessant. Die Inhaltsstoffe von Fixsprays waren mir gar nicht so bewusst bzw. habe ich nie darauf geachtet.

    19. Also Fix+ konnte mich gar nicht begeistern. Das lag nicht so sehr an dem “Wässerchen” als solchem, sondern viel mehr am Sprühkopf. Vielleicht habe ich ein schlechtes Exemplar erwischt, aber es kamen einfach zu “grobe” Tropfen (wie blöd hört sich das jetzt an…) bei Sprayen heraus. Mochte ich gar nicht, das fühlte sich an als ob das Makeup dadurch “durchnässt” wurde.

      Ich mag das SKINDINAVIA Spray sehr gerne. Meines ist fast leer und ich möchte gerne für Nachschub sorgen. Mag nämlich dieses “dewy Finish”, auch wenn es noch so artifiziell sein mag. Und – meine Haut hat sich bisher noch nicht beklagt.

      Gibt es eine Drogerievariante, die jemand empfehlen kann?

      • Bei mir kommen bei den obigen Sprühköpfen auch immer nur grob Wasser raus – gibt halt Vor- und Nachteile zu Aerosolsprühflaschen Frown

        • Wie gesagt habe ich das Problem mit SKINDINAVIA nicht, nur mit dem Fix+… Jetzt habe ich einfach die SKINDINAVIA-Flasche behalten und mit anderer Flüssigkeit aufgefüllt Smile

    20. Also mal geanz ehrlich gesprochen: Wenn ich abends feiern gehe(und nur dann, also 1x alle 2 Monate fixiere ich mein Make up), fixiere ich mein Make up mit Haarspray! Jetzt werden alle oh Gott schreien aber meine Haut interessiert das reichlich wenig, weil es ja eh so selten vorkommt. Wenn ich mir Thermalwasser zum fixieren ins Gesicht sprüche, glänze ich wie eine Schwarte und meine Mascara hängt mir sonst wo. Ein Glück, dass ich nach der Nutzung des Thermalsprays (nach der Reinigung) immer gleich die Creme verwende. Immerhin das hab ich zufällig richtig gemacht Wink.
      Der Artikel ist super! Ich war auch schon kurz davor mit das Spray von Caudalie zu bestellen aber in dem Fall kann ich es ja getrost sein lassen. Danke!

      • Jup, rein aus praktischer Sicht stören manchmal die zusätzlicher Glitzerpartikel und dass man (wahrscheinlich wie bei den anderen alkohollastigen Fixiersprays auch) die empfohlene Sprühentfernung einhält, sonst löst der Alkohol gar das Make-Up.

    21. Wow! Tausend Dank!!!!

    22. Ein super interessanter Bericht! Ich benutze das Fix+ nur zum Pinsel anfeuchten, um damit Pigmente aufzutragen. Werde das jetzt mal auf dem ganzen Gesicht testen. Das Avene Thermalwasserspray sprühe ich im Sommer immer auf das gecremte Gesicht auf, wenn mir zu warm ist oder auch auf die Haut, wenn sie gereizt ist, aber bevor ich Creme verwende.

      • Jau – für Pinsel anfeuchten nehme ich die kleine Clinique Flasche mittlerweile und fülle da immer beliebiges Zeug rein – gerade ist es ein Balea Gesichtswasser (wegen dem Glyzerin, sonst wäre ich auch mit Leitungswasser zufrieden) Smile

        Magi nimmt aktuell sichtlich auch einen Toner (siehe oben in den Kommentaren).

    23. Super-spannender Post! Ich freue mich schon auf Deine nächsten Beiträge!

    24. wieder ein toller informativer Post.
      Ich hätte mir vielleicht noch eine Einleitung gewünscht. Mir war anfangs nicht klar, ob dein Beitrag kritisch oder schlicht informativ gemeint war, auch wenn sicher beides irgendwie zufrifft Smile

      Dass Fix+ mein make up nicht fixiert, war mir schon länger klar. Man hört und liest es des öfteren in der community. Was ich aber neben dem feinen Nebel und dem angenehm-dezenten Geruch immer schätzte, war die Fähigkeit den pudrigen Look meiner Foundation zu minimieren und natürlicher wirken zu lassen – ich vermute es ist genau das “dewy” finish, was du ansprichst. (man lernt nie aus). Gemeinsam mit den beiden ersteren Punkten bleibt es also ein dauerhafter Liebling für mich und jetzt weiß ich auch, wie es funktioniert.

      Ich besitze auch noch ein Settingspray von Kryolan, was du ja auch ansprachst. Allerdings bringt es einen matten look mit sich, den ich nun gar nicht mag, selbst mit leicht öliger Haut.
      Außerdem sticht der Alkoholanteil doch schon ziemlich heraus und macht es daher nicht so angenehm in der Anwendung.
      Danke für deinen umfangreichen Einblick. Ich bin immer etwas geplättet vom Input nach deinen Beiträgen. Hut ab vor deinem Wissen.

      • Reicht die Aussage von meiner Maccine nicht als Eyecatcher? :> Mich hat sie hellhörig werden lassen!

        Ich bin nie wirklich vernichtend kritisch – liegt nur an den vielen Ausrufezeichen, dass es so hart rüberkommt Smile

        Jau, ich benutze auch nur Fix+ bei zu pudrig aussehendem Finish (zB Matchmaster).

    25. Sumi Suu

      Mal wieder ein sehr interessanter Beitrag von dir!
      Ich gestehe, dass ich gar kein Fixierungsspray nutze. Habe zwar das Thermalwasserspray von Avene, aber nur um mal Pinsel anzufeuchten oder im Hochsommer mir Abkühulung zu verschaffen.
      Sehr überrascht hat mich deine Aussage zu Caudalie, jetzt kann ich den Hype um dieses Spray noch weniger nachvollziehen…

    26. Fra-ha-ge: Wie reiht sich denn das p2-Fixing Spray in die Reihe ein?
      Wenn ich Code-Check richtig lese, dann hat es (mindestens) einen Polymer, Silicia (für die Mattierung) ist auch dabei und ganz hinten steht auch noch irgendwas nettes Pflanzliches (vielleicht nur gegen die Oxidation des Produkts).
      Ansonsten wieder viel gelernt – danke! Smile

      • Da hast Du gerade ein sehr interessantes Produkt herausgeholt!
        Galactoarabinan wird da als Filmbildner benutzt und ist gleichzeitig ein PHA (exfoliert ab einer gewissen Konzentration, macht nicht lichtsensibel, bietet antioxidativen Schutz) – dm hat sehr viele PHAs in seinen Produkten, was ich jedes mal unglaublich toll finde.
        Im Forum von Olionatura mehr dazu: http://goo.gl/PBJ70

        Weiterer Filmbildner ist wieder sauinteressant – wie das Hydrolized Wheat Protein ein natürliches Polymer: Seidenprotein.

        Auch benutzt p2 gerne Vitamine gegen die Oxidation, kann sein, dass der Traubenextrakt da wirklich als Pflegebonus-Antioxidant selbst drin ist – aber ja, ist “nett”! Smile

    27. Wirklich interessanter Post. Das Thermalspray von Avène benutze ich immer vor meinem Gesichtsöl, um die Haut anzufeuchten. Das Caudalie Spray wollte ich mir eigentlich bestellen, das lasse ich jetzt. Ansonsten hab ich noch keine anderen Sprays verwendet, würde aber gern mal das SKINDINAVIA oder das von Urban Decay probieren. Vielleicht fang ich aber erstmal mit dem von P2 an, mal sehen…

      • Jau, das p2 Spray ist wirklich sauinteressant formuliert!
        Nur Duftstoffe/Parfum sind ein Dorn im Auge Smile

    28. babeta

      hi agata Smile
      wieder was neues erfahren; bin erleichtert, dass ich in meiner neuen ‘make up-karierre’ nichts verpasst habe: ich habe gar kein fix+ o.ä. in meiner mu-schale dabei. danke für die entwarnung und schon heute warte ich gespannt auf den nächsten freitag.
      liebe grüße bab Smile

    29. Ich benutze manchmal das Spray von Skindinavia und bin damit sehr zufrieden. Wenn mir das Finish zu puderug ist verwende ich gerne die Blütensprays von Melvita und “presse” das nach dem einsprühen nochmal leicht mit den Händen auf die Haut.
      Als ich mir das Caudalie Spray kaufen wollte hat mir die Verkäuferin in der Apotheke stark davon abgeraten, das im Gesicht zu verwenden. Sie meinte das die Duftstoffe, etc. nichts auf der Gesichtshaut und speziell an/ in den Augen verloren hätten.
      Ich möchte Dir auch sagen, wie großartig ich Deine Beiträge (Posts, aber auch die Kommentare!) hier finde. Das ist nicht nur eine Bereicherung für diesen Blog insbesondere, sondern denen gesamten Beauty-Blog Breich. Es gibt ja so viele Autoren, aber Du bist eine, hier wirklich mit einem beeindruckenden Fachwissen glänzt.
      Ich freue mich jedenfalls, dass der Zufall Dich hierher geführt hast, und ich durch Dich etwas dazulernen kann!

      • Duftstoffe in Gesichtspflege sind in der Überzahl und sie zu meiden ist schwer – besonders in der Naturkosmetik, welche mit ätherischen Ölen und somit manch’ allergenem Duftstoff konserviert.

        Das offene Sortiment von Apotheken hat allerdings wirklich wohl eine Überzahl von Duftstoff-freien Produkten, da “medizinische Pflege” versucht, in Richtung “hypoallergen” (leider wie “komedogen” ein sehr subjektiver Begriff) zu gehen.

        Zum Rest: Yay danke! Smile

    30. Danke für diesen Artikel! Hat meine Meinung doch sehr beeinflusst über die Produkte doch sehr beeinflusst, vor allem das Avène.
      Mach weiter so, einer der besten Beautyblogs überhaupt!

    31. Ich finde es lustig, dass im Fyrinnae Spray nur ein Co-Polymer benutzt wird. Soweit ich weiß sind das die Polymere, die als Nebenprodukt bei der radikalischen Polymerisation entstehen oder? Hat das denn auch einen Effekt auf die Wirkung des Produkts, weil es ja reintheoretisch ein kürzeres Polymer ist als das Isododekan und somit andere Eigenschaften haben sollte?

      • Über die Entstehung scheinst Du mehr Ahnung zu haben als ich – es hat (falls das die Frage war) filmbildende, abtragungschützende (was leider ungleich Wasserresistenz wie beim Isododecane ist, jau) und kosistenzgebene Eigenschaften und war ein toller Übergang zu dem nächsten Thema Wink

    32. toller Artikel!Danke für die aufklärung^^
      hätte aber noch eine frage..also wenn ich das thermalspray von avene unter dem make up benutze dann würde es doch Feuchtigkeit spenden? Oder hällt mein make up dann schlechter?:/
      würde mich freun wenn du antwortest^^
      Liebe grüße
      Lisa♥

      • Feuchtigkeit spenden, da diese eingeschlossen wird und nicht verdampfen kann Smile

        Denk’ daran, dass das Wasser im Makeup ebenfalls verdunstet und es erst dann richtig “settet” – Du würdest beim Auftrag keinen Unterschied in der Haltbarkeit merken.

    33. fantaghiro

      Hallo Agata,

      ich hab noch ne Frage zu diesem Artikel, ich hoffe, du siehst sie, weil der Artikel ja schon ein Jahr “alt” ist.
      Du ernwähntest, dass man Niacinamide in das fix+ geben kann. Das interessiert mich sehr,da ich einen “lightweight” Feuchtigkeitsspender suche, und lightweighter (oh gott Grin ) geht es ja dann kaum mehr. Aber wo bekomm ich denn Niacinamide her? Nehm ich einfach Vitamin B3 Kapseln von beispielsweise Amazon, mach die auf und misch das Pulver da rein? Ich kann mir so schwer vorstellen, dass das mir Feuchtigkeit und die anderen Wirkungen beschert…

      Ich hab in meinem Kopf so ne Schranke, die mir sagt, nur Flüssigkeiten können mir Feuchtigkeit geben – aber ein Pulver?

      Hilf! Smile
      Liebe Grüße

      • Bei Behawe: http://www.behawe.com/index.php?product=1182&lang=1 – das Problem beim “reinkippen” ist, wenn sich der pH verändert, da einige Konservierungsarten vom pH abhängig sind. Da Niacinamide allerdings weder stark sauer noch basisch ist, sollte es funktionieren.

        Wenn Du Dir Sicherheit beschaffen willst, würde ich nochmals im Selbstrührerforum nachfragen!

        … und ja, das Pulver fördert den Aufbau der Hautbarriere, sodass weniger hauteigener Wasserverlust stattfindet und die Haut an Feuchtigkeit gewinnt! Das heißt, das Pulver hilft, der Haut selbst zu helfen Smile

    Kommentar hinzufügen →