PICK COLOR

BEAUTY BLOG: Makeup, Pflege, News & Shopping

Menü

Lesezeichen KW5/6

Welle der Woche:

Wo sie letztendlich ihren Anfang fand, kann ich nicht beurteilen. Fakt ist, dass vor allem ein Beitrag von Pseudoerbse zum Thema „Gekaufte Reviews“, ordentlich ausgeschlagen ist. Einige fühlten sich angesprochen, andere reagierten mit Transparenz-Button und wiederum andere gaben einfach nur ihren angestauten Senf freien Lauf. Man muss zugeben, es war nur eine Frage der Zeit, bis das Fass überlaufen würde. Dass aber nicht alle Zweifel an ihren „Idolen“ hegen, zeigt eine Drohung gegen die Kritikerin auf Formspring.

Dass Seelen über die Ladentheke gehen, will ich  jedoch bezweifeln. Ich rechne dennoch mit einer Flut von negativen, zerreißenden Re(ue)views oder aber einer Flut von Anti-Cellu-Gel-Testimonials – je nachdem, wie weit sich die Debatte erstreckt hat. Was die Legislative nicht hinbekommt, wird hoffentlich irgendwann das Finanzamt übernehmen.

Dass nun die, die alles zumindest juristisch und moralisch vertretbar gemacht haben, die Fäkalien anderer beseitigen dürfen, ist wohl ein modernes Phänomen. Wo ist der abmahnfreudige Anwalt, wenn man ihn braucht – ach ja, auf DaWanda Pfötchen jagen.

Frau Kirschvogel fährt dreigleisig

Einen eigenen beauty-orientierten Blog und ein Nagel-Swatch-Sammelsurium zu betreuen war Frau K. wohl nicht genug. Sie bewarb sich erfolgreich als Co-Bloggerin, als neue Lipglosslady und unterstütz ab sofort Tine beim alltäglichem Schminkschnack. So ist der Plural des Blog-Namens wieder angemessen, denn Rina fand schon länger keine Zeit mehr das Projekt zu betreuen. Ich freue mich sehr über diese Kooperation und sage einfach ohne zu wissen, wer sich noch beworben hat, dass es eine tolle Wahl war. Viel Spaß euch beiden!

Lipglossladys: GOSH bei Douglas

Das ist doch einmal eine erfreuliche Überraschung. Wobei ich mich weniger wegen GOSH selbst freue sondern wieder einmal über die Tatsache an sich, dass Deutschland wohl doch nicht das Grauen für Kosmetikmarken sind. In ausgewählten Filialen sollen sich Aufsteller befinden – ich hoffe, wir hören bald mehr Details. MPJ hat einen kleinen Überblick veröffentlicht – von mir gab es vor Ewigkeiten etwas. Mich hat GOSH vor Ort leider sehr enttäuscht, daher schwinge ich keine Pompoms.

Beautyjagd: Beauty-Shopping in Paris

Eine unheimlich umfangreiche, Geheimtipps beinhaltende Übersicht von Beauty-Fachgeschäften und Kaufhäusern in Paris hat Beautyjagd für uns zusammengestellt. Herzlichen Dank noch einmal für den enormen Aufwand. So etwas ist Gold wert! Einige der Standorte hatte ich selbst besucht, allerdings war ich damals noch nicht so verrückt und habe nur die offensichtlichen Shops gesichtet. Ich freue mich auf den nächsten Trip!

Chikarina auf der IMATS

Eine mehrteilige Reihe mit Impressionen von der Londoner IMATS Ende Januar hat Karina auf ihrem Blog zusammengestellt. Die Students Competition, die Tops, die Flop, die ich bereits im INGLOT-Post aufgegriffen habe. Wer so wie ich nicht dabei gewesen ist, kann sich ein Bild davon machen, ob vielleicht ein Besuch im nächsten Jahr lohnen könnte.

I&A: ESSENCE listet aus

Ein ungeschriebenes Gesetz besagt offenbar, eine Drogeriemarke sei wie ein Reptil: regelmäßiges Häuten muss sein – ob es nun Fortschritt bringt oder nicht. Paddy hat die Liste aller abgeschrieben Produkte veröffentlicht. Insbersondere Nail Art und Pocket müssen gehen. Hätte man mich nicht daran erinnert, dass es letzteres überhaupt gegeben hat, wäre es mir sicherlich nicht aufgefallen, dass es weg ist.

Shoppinges:

MAC Peacocky erschienen, u.a. MAC & PIEPER

NARS bei ASOS erhältlich

FLORMAR endlich auch im DOUGLAS Online-Shop

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

75 Kommentare
  1. Reply
    strawbemmy 8. Februar 2011 at 12:50

    hach, mir gefallen derartige überblicke.
    schande über mein haupt und das meiner prokrastination, dass ich wirklich 98% aller blogposts gelesen habe. -.-

    • Reply
      Lisa 8. Februar 2011 at 19:46

      *hust* ich hab sie auch alle gelesen, oder original das Dilemma mitverfolgt. Manchmal frage ich mich schon, ob ich zuviel Zeit habe. Sehr bezeichnend: das mit essence hatte ich schon wieder vergessen. :D

      • Reply
        andrea 9. Februar 2011 at 16:27

        was ist denn jetzt bitte schon wieder die essence-affaire?

        das ist ja wie watergate hier….

        • Magi 9. Februar 2011 at 16:30

          Ich glaube, sie meint nur, dass sie die Liste der auszulistenden Produkte vergessen hatte. Wenn es ne ESSENCE-Affäre gibt, will ich aber auch wissen! :silly:

        • andrea 9. Februar 2011 at 17:21

          achso macht sinn.

          schade. für „aussenstehende“ sind diese tragödien ware seifenopern :alien:

    • Reply
      Magi 8. Februar 2011 at 15:12

      Glaube ich gern. Ich muss mich da auch noch ein wenig einleben. So eine Zusammenfassung dauert länger als ein Tutorial drehen, schneiden und hochladen, habe ich das Gefühl. Unheimlich aufwändig. Glaubt man gar nicht. Man muss leider sagen, dass trotz so vieler Blogs inzwischen die Rate der zitierbaren recht klein ist. Meist sind es die gleichen die zumindest ein weeeenig eintauchen – und die kennen wir alle. Aber vielleicht wird sich das ja mit der Zeit ändern. Siehe Beautyjagd – ein noch etwas junger, unbekannter Blog mit schönen Inhalten, die es nicht 1000mal gibt. Ein schöner Trend. Wenn du aber was empfehlen magst, stets her damit :) Den Überblick zu behalten, ist echt ne Kunst…

      • Reply
        beautyjagd 9. Februar 2011 at 10:00

        Oh danke, Magi, das freut mich echt sehr :-)) :-)) :-))

  2. Reply
    Jennifer 8. Februar 2011 at 12:53

    da sprichst du mir aus der Seele! Das es nun sehr häufige negative Reviews geben wird ist ganz klar!

    Und die Drohung gegenüber Erbse ist unterste Schublade!!!

    • Reply
      Magi 8. Februar 2011 at 15:15

      Naja, zum Glück nimmt sie das nicht sonderlich ernst. Ich finde es – schäm – ein wenig gut, denn das zeigt perfekt, dass sich Topf und Deckel finden. Als ich vor nem halben Jahr zu meiner Schande eine ähnliche Diskussion auf Twitter anfing, kam auch die Sami-Meute und wollten mich einschüchtern. Es ist amüsant und traurig zu gleich, denn wenn man ehrlich ist, ist’s die Zielgruppe, die gewisse Leute anstreben – und das haben sie davon.

      • Reply
        strawbemmy 8. Februar 2011 at 15:22

        eben, genau an die tutorial-meute fühlte ich mich auch erinnert.

        • Lisa 8. Februar 2011 at 19:49

          Da frag ich mich schon fast, ob ich was verpasst habe, damals. Ist aber traurig, dass es Menschen gibt, die wirklich anderen Leuten über’s Internet drohen. Sowas erscheint mir irgendwie realitätsfern.

  3. Reply
    Hana 8. Februar 2011 at 12:54

    Ah, hätte mich auch gewundert, wenn du diese „äffäre“, we sie jemand bei einer Formspringfrage genannt hat, nicht erwähnt hättest.
    Mich haben die Raktionen gegenüber der Kritikerinnen so geschockt, dass mein Freund mich davon abhalten musste am Wochenende, meinen Kanal und Blog zu löschen. ^^“
    Ehrlich gesagt bin ich derzeit eh mehr auf Blogs als bei Youtube unterwegs und weiß, dass ich der Meinung von deinem Blog, Innen & Außen oder anderen Bloggen selbst vertrauen kann, wenn das Produkt gesponselt ist.

    Das mit Gosh bei Douglas freut mich, ich hoffe, die Preise bleiben auch im Rahmen.

    • Reply
      Magi 8. Februar 2011 at 15:19

      Geht mir auch so. Ich ärgere mich gar nicht so sehr über die Zwischenfälle, weil ich es gar nicht mitbekomme. Meist wirklich nur, weil mich jemand darauf hinweist. Ich verstehe, dass es Leute ärgert und es ist auch hier wichtig zu sensibilisieren und darauf hinzuweisen, aber wegschalten ist das Klügste, was man machen kann. Und die kleinen Mädchen, die sich betüdeln lassen: da hilft auch vernünftiges AUfklären nicht.

      Ich hoffe, es ist eine Art Arche-Noah-Effekt und die Leute pissen sich so ans Bein. Auch, wenn die ehrlichen mit aufräumen dürfen, haben sie auch durchaus daraus profitiert.

      Ich hoffe auch, dass GOSH im Rahmen bleibt. Unter 10€ wäre schon cool.

  4. Reply
    Jennifer 8. Februar 2011 at 12:57

    Im übrigen ich habe mich schon sehr auf ein Statement von dir gefreut bzw sehnsüchtig erwartet :-D

    • Reply
      Magi 8. Februar 2011 at 15:20

      Ich musste mich schon sehr dazu überwinden. Ich finde die Sache EIGENTLICH amüsant. Die Zeiten, in denen es mich wirklich ärgerte sind vorbei. Hab genug Dampf abgelassen und bin seitede, recht locker. Ich denke, wer meint sich rechtfertigen zu müssen, wird wissen warum. Und wenn ihr fragen habt, stehe ich euch Rede und antwort. Ich hoffe aber, dass es nie Grund gab irgendwie zu meckern.

      • Reply
        zimt-peppermint 9. Februar 2011 at 12:54

        Also Magi, ich glaub da musst du dir keine Sorgen machen, wenn ich z.B. einem Blog vertraue, dann deinem.

        :cow2:

        Das musste jetzt mal gesagt werden.

  5. Reply
    andrea 8. Februar 2011 at 13:09

    oh neiiiin…..
    ich glaubs. nicht les dir mal den kommentarschwall durch von uns beiden.
    witzig das für alle ewigkeiten festgehalten ist wann ich anscheinend zum ersten mal rouge getragen haben (und ja ich nenn ihn immer noch rouge ;-)
    4. juno. fast am tag der unabhängigkeitserklärung. wie passend :reindeer:

    jeses das kommt mir alles viel länger her und sind nichtmal zwei jahre …

    in diesem sinne :blush:

    • Reply
      Magi 8. Februar 2011 at 15:22

      Ja stimmt. Hättste mal selbst nen „von klein auf“-Blog gemacht. Wäre sicher lustig :)

      • Reply
        andrea 9. Februar 2011 at 08:09

        genau dick die cam drauf halten wie ich mich das erste mal rot anpuschel ;-) :poop:

  6. Reply
    pseudoerbse 8. Februar 2011 at 13:09

    Großes Lob für diese Wochenübersicht. :) Finde ich super, weil ich so das Gefühl habe nichts wichtiges zu verpassen.

    Ich bin was das erste Thema angeht übrigens Pro abmahnwütiger Anwalt. Aber das konntest du dir ja denken.

    Alles Liebe

    • Reply
      Magi 8. Februar 2011 at 15:25

      Jupp. Also ich rufe schnellstmöglich beim Verbraucherschutz an und hoffe, sie finden sich in dem Dschungel zurecht und können mir sagen, wer hier wen am besten abmahnt. Ich glaube nicht, dass es in erster Linie die Vlogger sind, wenn auch Unwissen vor Strafe nicht schützt. Die Firmen gehört mächtig bestraft!

      Ich muss sagen, mich stört diese Werbung soooooo sehr eigentlich nicht. Die erwachsenen sehen es und die Kinder die daran glauben, brauchen bessere Eltern. Dann lieber Werbung als Gewalt. Aber diese ABSICHTLICHE emotionale Bindung von Kindern und Jugendlichen an die eigene Person ist abstoßend!

      • Reply
        pseudoerbse 8. Februar 2011 at 17:38

        Abstoßend ist das richtige Wort.

        Im Moment kamen wieder einige Emails (keine Drohungen) bei mir an, die das Hirn zum rattern bringen. Und das obwohl ich gerade dabei war das Thema langsam in eine Schublade zu stecken und sie alsbald zu schließen. Vielleicht morgen. :) Menschen können so verwirrend sein.
        Ich bin froh um diese Erfahrung und du hast recht… es tut gut sich einfach mal mächtig Luft gemacht zu haben.

        • Magi 8. Februar 2011 at 17:48

          Ja, das sitmmt. Also die Erfahrung ist zwar ein wenig (unnötig) belastend und kommt gerne mal zum falschen Augenblick, in dem man vielleicht anderen Dingen seine Konzentration schenken würde, aber ich muss sagen, sämtliche kontroversen Themen waren unheimlich bereichernd. Die vielen Perspektiven, die man kennenlernt, die man vielleicht überhaupt nicht einkalkuliert hat. Aber auch, wie sehr man gerade als jemand, der durchaus meinungsbildend sein kann, Einfluss haben kann, den man eigentlich gar nicht haben will. Es wirkt ja imemr doch so fern und unwirklich. Man kalkuliert meist ja nur das ein, wozu man selbst fähig wäre. Dass man mit seinen Theorien, die ja nicht niet und nagelfest sind, Leute dazu motiviert Dinge zu tun oder zu sagen, die man eigentlich nicht vertritt, kann ganz schön belastend sein.

          Ich finde, du machst das toll, weil du Spielraum einbelässt und nie so auftrittst, als sei es das letzte Wort. Seine Meinung auf der eigenen Plattform kund zu tun, ist das, was zählt. Das aufdrängen bei anderen ist, was ich doof finde, und das tust du nicht. Sehr, sehr gut. Und echt NIE vergessen Dampf zu machen, auch, wenn es negative Folgen nach sich zieht. Das Herunterschlucken ist meist die schlechtere Wahl. Und alleine ist man nie! Das finde ich besonders schön. Dass sich so herauskristallisiert, mit wem man auf einer Wellenlänge schwimmt :heart:

    • Reply
      Tine 8. Februar 2011 at 13:17

      das dir gedroht wurde hab ich gar nicht mitbekommen, ich bin gerade leicht schockiert :shock: :eek:

      • Reply
        pseudoerbse 8. Februar 2011 at 13:22

        Ich bin ähnlich schockiert, auch wenn ich mich langsam wieder beruhige.
        Die Formspringnachricht war leider nicht die einzige.
        Irgendwie heftig wie vielen Leuten ich augenscheinlich ans Bein gepisst habe, ohne auch nur einen Namen genannt zu haben.

        Aber ich habe etwas daraus gelernt und mein ganz persönliches Puzzle ist nun vollständig. :)

        Liebe Grüße

        • Magi 8. Februar 2011 at 15:29

          geht mir genauso. Also ich glaube, Angst brauchst du nicht zu haben – zumindest, wenn wir das nicht weiterhin herunterspielen und die Kiddies sich nicht für ernst genommen fühlen – aber GENAU dieses Puzzle. Es war der i-Tupf. ICH würde wohl den Dienst quittieren, wenn ich bemerken würde, dass Kinder so abhängig sind von mir und sich zu so etwas genöttigt fühlen. Ich möchte nicht der Magnet für diese Art von Leuten sein. Das Publikum macht letztendlich einen aus. Es ist die Visitenkarte der Qualität. Daher freue ich mich SO SEHR, dass ihr hier herumschwirrt.

        • strawbemmy 8. Februar 2011 at 13:26

          um ehrlich zu sein, konnte ich diese formspring-drohung nicht wirklich ernst nehmen. auf mich wirkte es so, als ob sie von vertretern der zielgruppe derer, die du angeprangert hast, stammte.
          klar, dass es dich als direkt betroffene enorm aus dem konzept brachte.
          dass du jedoch noch mehr drohungen erhalten hast, schockiert mich sehr und lässt mich wirklich am verstand der leute echt zweifeln.

  7. Reply
    Mercedes 8. Februar 2011 at 13:23

    oah jetzt erst die tollen Smileys gesehen :cat: :blush: :rose: :D

  8. Reply
    Katie 8. Februar 2011 at 13:24

    Diese „Beautynews“ oder wie immer man die Zusammenfassung auch nennen will, find ich eine so tolle Idee! Vielen Dank, Magi, dass du dir die Mühe dafür machst. Es ist eine super Möglichkeit neue Blogs kennenzulernen oder einfach nur ein bisschen den Überblick zu haben.
    Zum Glück hast du auch diese „Affäre“ (ich greif das hier einmal mal frech auf^^) angesprochen, ich hatte davon nämlich fast nichts mitbekommen und war etwas verwirrt, als es dann bei Twitter rumging…da ist man ein paar Tage nicht da und schon hat man keine Ahnung mehr was so los ist ;) blöde Prüfungszeit :D

    • Reply
      Magi 8. Februar 2011 at 15:30

      Ja stimmt. Ich würde es als Leser auch sehr begrüßen, weil man inzwischen nur schwer durch die Blog-Post zurecht findet. Ich hoffe, dass ich da auf Dauer vielleicht etwas mehr Routine reinbekomme :)

    • Reply
      Hana 8. Februar 2011 at 13:49

      Mir ging es aber auch ähnlich ;)
      Ich habe davon erfahren, als ich Donnerstag im Zug Richtung Heimat saß und wegen lauten Leuten nicht Vokabeln pauken konnte und das Handy zückte. Da hab ich dann irggendwelche fiesen Tweets gelesen und Erbse um den Link gebeten ^^“

  9. Reply
    Anna 8. Februar 2011 at 13:44

    Schließe mich der Katie an…finde diese Übersicht ebenfalls sehr toll…fast wie Wochenzeitung lesen :D..so hat man wenigstens das Gefühl den Überblick zu behalten!!!

    Finde dein Statement zur Welle der Woche SEHR GUT!!

    Liebste Grüße

    Anna

    • Reply
      Magi 8. Februar 2011 at 15:45

      Bei solchen Themen ist es nicht schwierig den Ton zu treffen. Ein Statement muss reichen – ansonsten ist die Sache für mich abgehakt und so schön SemperVideo sagt: ICH VERTRAUE AUF DIE SELBSTHEILUNGSKRÄFTE DER COMMUNITY!

      Was missfällt, einfach wegklicken. Selten hilft das direkte meckern, anpöbeln bei sowas. Wenn jemand wirklich Wert auf die Meinung Erwachsener legen würde und nicht nur auf die Bussi-Bussi-Schatzi-Knuffi-Leute, die das gleiche machen, wären wir nicht da, wo wir sind. Für mich sind sämtliche Besserungsversuche aktuell nur ein Schnappen nach Luft, weil man Schiss hat die Masse an Zuschauern zu verlieren. DA bin ich wiederum völlig streng. Abwarten. Ich glaube, mache wollen, das man ihr Gehirn wäscht. Sich selbst eine Meinung bilden ist nicht immer einfach, warum also nicht vorkauen lassen.

      • Reply
        strawbemmy 8. Februar 2011 at 15:51

        die diskussionen der letzten zeit haben enorm den troll in mir rumoren lassen, jedoch habe ich mich größtenteils nicht verleiten lassen. stattdessen meine konsequenzen daraus gezogen und meine youtube-aboliste um die leute bereinigt, die ich im realen leben nicht ausstehen könnte.

  10. Reply
    frau kirschvogel 8. Februar 2011 at 13:47

    Tihi… dreigleisig fahren geht momentan noch ganz gut. Mal sehen, wie sich die Dinge so entwickeln. Und vielen Dank. Von Dir diesen Zuspruch zu erhalten bedeutet mir persönlich sehr, sehr viel. ♥

    Ich bekomme erst so nach und nach und sehr am Rande diese ganze Sponsoring-Debatte mit. Das Thema kocht ja in schönster Regelmäßigkeit hoch und ist nicht totzukriegen. Inwieweit man als Blogger/Youtuber von Firmen in eine Art „Script“ gezwängt wird, kann ich nicht beurteilen. Mir ist das so noch nie passiert. Ist es wirklich so unmöglich, die ganze Sache entspannt anzugehen? Eine gesunde Mischung an Inhalten zu finden? Sich zu besinnen auf die eigentliche Motivation: Spaß an Makeup und die Freude daran, sich Gleichgesinnten mitteilen zu können? Ich muß gestehen, das verwirrt mich.

    Ich lese mich nach und nach durch alle Posts, Reaktionen etc. Vieles was geschrieben wird kann ich nachvollziehen, vieles aber auch ganz und garnicht. Bitter stößt auf, wer sich zur selbstlosen Ikone stilisieren möchte ungeachtet der Tatsache, daß man Werbeeinnahmen kassiert, eigene Shops aufziehen kann – die auch noch gut laufen, bekannt wird etc. Wohlgemerkt: Ich gehöre nach wie vor nicht zu denjenigen, die das verteufeln. Schön, wenn man sich so intensiv mit seinem Steckenpferd außeinandersetzen kann und für den enormen Aufwand auch entlohnt wird. Ich gönne das wirklich, wirklich jedem . Nur der Kontext stört mich. Ich kaufe es niemandem ab, daß er/sie einzig und allein seiner Abonnenten zuliebe aus schierer Selbstlosigkeit und Nächstenliebe all diese Dinge auf sich nimmt. Da wundert es mich nicht, wenn die Emotionen auf beiden Seiten hochkochen.

    Mich würde interessieren, wie oft Du bzw. Ihr von Magimania bzgl. Sponsoring noch angegriffen werdet. Denn so wie Du Dich präsentierst, Dein Selbstverständnis und Deinen Hintergrund schaffst Du – in meinen Augen – die perfekte Gratwanderung aus Transparenz, Information und Unterhaltung. Deine Bloginhalte sind sehr breit gefächert aber trotzdem abseits des Mainstreams, so daß sich eigentlich immer interessanter Lesestoff finden lässt. Chapeau Mesdames!

    Abschließend habe ich noch eine Verständnisfrage: Worauf genau bezieht sich Dein letzter Absatz mit dem Anwalt? Verleumdung, Bestechung, Vorsetzliche Täuschung…? Es gibt so viele Möglichkeiten.

    • Reply
      Magi 8. Februar 2011 at 16:02

      Merci, das ist sehr, sehr lieb von dir und ich baue auf regelmäßige, bereichernde Leser wie dich, dass ihr auch mal eine Ohrfeige austeilt, wenn wir uns mal doch daneben benehmen sollten. Ich muss sagen: ich habe NULL Probleme in der Hinsicht. Das letzte mal, dass man mir sowas vorwarf, ist viele „Jahre“ her – als die ganze Sache ein wenig anfing ins Rollen zu kommen. Aber das hat sicher mehrere Ursachen:

      1. man kann hier nicht anonym kommentieren – die wenigen Schwätzer waren mit dem Umzug alle weg

      2. auf YouTube kriegt man nur viel ab, wenn man populär ist – wenn man Erwartungen der Zielgruppe 10-15 nicht erfüllt. Die werden dann echt gemein.

      3. ich habe wohl so andere Angriffsflächen, die andere dann lieber ausnutzen, wenn ihnen mal nach Provozieren ist.

      Ach naja, ist natürlich ein sensibles Thema. Ich glaube, jeder will es „richtig“ machen – bei einigen ist dann das Einkommen, um das Kind zu versorgen, Priorität – bei anderen eine moralische Balance. Aber auch das ist ja relativ. Das „Wohl“ der Allgemeinheit kann man eh nicht hinbekommen…

      Ich sehe das Problem in der mangelhaften Gesetzgebung. Es können erst Gesätze fallen, wenn ein Präzidenzfall passiert. Und dazu müsste es einen Kläger und Beklagten geben – und viel, viel Geld fließen. Wer kann sich das denn bitte erlauben? Dass das Telemediengesetz immernoch noch keine Auswirkung auf YouTube hat, ist eine Blamage für Deutschland. So ein Bürokratiestaat, aber die virtuelle Welt wird unterschätzt. Es geht um die Regelung von Werbung aber allem voran der Jugendschutz. Es kann nicht sein, dass so viel Umsatz gemacht wird, weil jemand so tut, als sei er eines kleines Mädechens bester Freund. Und die kauft dann im Shop, weil sie denkt, sie erhasche dann ein Stück ihres Idols. Das ist widerlich. Die mangelnde Distanz gehört für mich abgeschafft. KussiBussiSchatziSchnecki…

      • Reply
        frau kirschvogel 9. Februar 2011 at 12:03

        Hm, gegenseitige Bereicherung ist doch was feines! :yes:

        Ich muß nochmal kurz betonen, daß ich der letzte Mensch wäre, der die Prioritäten Anderer in dieser Sache in Frage stellt. Wenn sich z.B. Jemand tatsächlich davon „ernähren“ kann und will – sehr gerne, aber bitte, bitte, bitte ehrlich und transparent (zwei sehr stark in Anspruch genommene Begriffe, ich weiß…) und nicht unter Vorspiegelung falscher Tatsachen und Einkalkulierter Unwissenheit der Konsumenten. Das ist bäh! und die Glaubwürdigkeit aller leidet darunter.

        Vielen Dank auch nochmal für die Erläuterung zur „Gesetzeslage“. Da stimme ich Dir 100% zu.

    • Reply
      strawbemmy 8. Februar 2011 at 14:08

      dein kurzer abschnitt gehört mit abstand mit zu den besten und wohlreflektiertesten meinungen, die ich in den letzten tagen gelesen habe.

  11. Reply
    Constanze 8. Februar 2011 at 14:50

    Es ist so schade für uns alle, dass viele Leute anderen die Grundsätze „unantastbare Menschenwürde“ und Meinungsfreiheit so mit Füßen treten, sie aber für sich selbst immer einfordern. Die Grenze ist da erreicht, wo die Rechte des anderen anfangen. Und im Internet zu drohen, ist ja wohl die kindischste, kleinkarierteste und charakterloseste Sache die man durchziehen kann… Und wer zum Henker ist „wir“?! Offensichtlich sind die zu gar nix fähig. Nicht mal der ordentlichen Rechtschreibung… :sweat:

  12. Reply
    watermeloncake 8. Februar 2011 at 14:58

    Das beste und aktuellste Beispiel: http://www.youtube.com/watch?v=0L84vb_tXPs

    • Reply
      Magi 8. Februar 2011 at 16:06

      Also eigentlich muss ich sagen: hat man beim Abonnieren von ihrem Kanal jemals etwas Anderes erwartet? Wer sich das antut, ist irgendwie selbst schuld. Dass die Auftraggeber nicht einkalkulieren, dass die Zuschauer nicht die kaufkräftigen Kunden sind, die sie sich wünschen, ist mir ein Rätsel. Wenn die „groß“ sind, dann schauen sie auch den Kanal nicht mehr.

      Aber meinste wirklich, dass sie lügt? OK, ich bin naiv, aber etwas verheimlichen ist etwas anderes als zu lügen. Sie sagt, sie habe es bei AMAZON gekauft. Dass aber diese Website sicherlich nicht zuuuuufällig im Netz gefunden wurde, möchte ich doch bezweiflen.

      • Reply
        watermeloncake 8. Februar 2011 at 19:49

        Sie erscheint mir nicht als der Typ, der über ein Produkt recherchiert und Vergleiche macht, bevor sie etwas kauft.

        Sie lobt diese Seite, obwohl sie das Produkt nicht einmal benutzt hat. „Ich bin auf eine Seite gestoßen, die mich vollkommen überzeugt hat“; begeisterter Blick.

        Außerdem haben sämtliche Freunde und ihre Familie gesagt, dass es eine gute Sache wäre.
        Sie blinzelt sehr oft, schaut öfters nach oben oder sonst irgendwo hin, wirkt nervös. „Hoffentlich vergesse ich keinen Satz“, denkt sie sich bestimmt -.-

        Dann immer der Hinweis, dass das gerät auch optisch schön ist und glitzert….

        Ich habe kommentiert, sie solle gefälligst ihre jungen Zuschauerinnen nicht belügen und sagen, dass ihr das Produkt zur Verfügung gestellt wurde, worauf hin sie mir antwortete „Nein, hab ich nicht ^^“

        Mein Kommentar ist weg und ich wurde natürlich blockiert.

        • Magi 8. Februar 2011 at 21:07

          Aber es ist das Vorjahresgerät. Von BRAUN kommt das bestimmt nicht. Könnte mir aber vorstellen, dass size Seite es subventioniert hat. Naja, die, die darauf einfalle, haben eh nicht so viel Kohle. Wahrsvheinlich nicht einmal Haare

        • andrea 12. Februar 2011 at 21:56

          „wahrscheinlich nicht einmal haare“

          ich mußt extra noch mal hochscrollen um das noch mal zu lesen :laugh:

        • Magi 12. Februar 2011 at 21:58

          O:-)

        • watermeloncake 8. Februar 2011 at 23:54

          Ja, das denke ich auch. Ich weiß auch nicht, was sich diese Seite dabei gedacht hat. Niemand von ihren Zuschauerinnen wird sich das Ding kaufen.

  13. Reply
    AnniPoPanni 8. Februar 2011 at 15:30

    Schön geschrieben, auch Erbses Post und auch dein Kommentar dort. Interessant dazu auch ein Post von Lidschattensammlerin.

    Das sind Berichte, die von persönlichen Erfahrungen geprägt sind, ABER dabei doch in ruhigem Ton und wohlüberlegt geschrieben wurden. Das fehlt in dieser Diskussion häufig. Manchmal komme ich mir beim Lesen vor, als würde mein 4jähriger Sohn sich mit einem anderen Kind streiten, nur dass dabei eben Lippenstifte eine Rolle spielen. Es mag verständlich sein bei YTer und Bloggern, die jung sind, und somit auch junges Publikum ansprechen. Da ist man noch nicht wirklich in sich gefestigt und unsicher, wobei auch hier der Anstand gewahrt werden sollte.

    Man muss nicht auf ein unterirdisches Niveau sinken, welches nur von der eigenen geistigen Reife bzw. des Mangels daran zeugt.

    Und es zeigt sich auch wieder, warum ich deinen Blog mag. :yes:

    • Reply
      Magi 8. Februar 2011 at 16:12

      Ich muss ja sagen, ich habe meine wilde Phase (vorerst) hinter mit. Ich habe mich auch motzend schon gut ausgetobt und manchmal kommt das Temperament schon durch. Dabei ist mir aber auch bewusst, dass es ein völlig egoistisches Verhalten ist, mit dem niemandem geholfen ist.

      Dass einige V- und Blogger nun viel Shit abbekommen werden, müssen sie natürlich auf die eigene Kappe nehmen und mit den Konsequenzen leben, aber ich will bezweifeln, dass sie das nicht einkalkuliert haben. Vielleicht sind einigen Leuten ja 100 Abonnenten weniger 100€ auf dem Konto ja wert – denn den Stamm werden sie siche rnicht verlieren.

      Ich glaube, niveauloses Motzen verschlimmert all das eigentlich nur, weil man dann einen Wall aufbaut und abkapselt – und noch weniger Skrupel hat. Ignorieren ist auf Dauer wohl für alle Beteiligten die beste Konsequenz – so hoffe ich auch, dass die Diskussionen schnell ein Ende finden werden, damit der Sache nicht mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird, als sie verdient. DAs gehört nun wirklich schon in Juristenhände.

  14. Reply
    Katarina 8. Februar 2011 at 16:50

    Ein spannendes Thema und ein willkommender Grund für Lernpausen.
    Schwarz-weiß ist unmöglich, so auch bei diesen Thema. Die Qualität deines/ eures Blogs wird wieder klar, wenn man sieht, dass du auch beide Seiten verlinkst (also Posts aus beiden Lagern). Ich habe jetzt wirklich viel Zeit damit verbracht, mir die entsprechenden Beiträge und viele Kommentare durchzulesen und kann keinen als den Bösen abtuen, aber es war ein willkommener Anlass, eine lange überfällige Bereinigung meiner Abonnements durchzuführen.
    Ein-zwei Gurus die wahrscheinlich in die kommerzielle Kategorie gehören sind schon noch dabei, weil ich sie dennoch sympatisch finde und mit 23 wohl auch alt genug bin, um meine Kaufentscheidungen (fast) nur von meiner Meinung abhängig zu machen, aber bei einem Teil war das Entabonnieren lange überfällig, weil ich deren Videos wohl nur noch aus Langeweile schaute. Fühlt sich gut an, so ein „Frühjahrsputz“.

  15. Reply
    Nanni 8. Februar 2011 at 17:23

    Um Himmels Willen :D Und ich dachte, ich sei informiert über Beautyblogs.

    Ich habe gar nicht mitgekriegt, dass dieses Gekaufte-Meinung-Ding solche großen Wellen schlägt, aber ganz ehrlich:

    Wie OFT ist mir als Zuschauerin die Galle hochgekommen, wenn zeitgleich von mehreren Youtuberinnen ein Gewinnspiel in Kombination mit einer Review angepriesen worden ist?
    Wenn alle das ein und selbe Produkt verlost haben?

    Das mag ja alles ganz nett und schön sein, aber man hat IMMER ein komisches Gefühl in der Magengegend. Ich will einfach nicht verarscht werden, ums mal vulgär auszudrücken. Aber genau das wird mir erstaunlich oft suggeriert – und dann noch dieses Affektierte „Ich bin so begeistert, das ist meine neue Pflege/neues Makeup/neuer Heiliger Gral“ blahblah.

    Nee, das nehme ich auch nicht mehr ernst und ziehe Konsequenzen.

    Ich war auch anfangs wirklich zerknatscht, als du wesentlich weniger Videos gedreht hast. Auf deine Meinung kann man einfach zählen, auch wenn du Gratisprodukte erhältst, habe ich trotzdem das Gefühl „Hey, hier ist jemand hinter der Kamera/hinter dem Computer, der sich wirklich mit der Sache auseinander gesetzt hat und eine eigene Meinung wiedergibt“.
    Siehe Dior Minaudière – wie sehr hast du dich auf die Clutch gefreut?
    Nachher war deine Review aber ernüchternd und nicht wie ne Lobeshymne auf Dior, die dir das heiß ersehnte Teil geschickt haben.

    Mag auch daran liegen, dass du nicht jeden Käse reviewst. Bei manchen Bloggerinnen etc. habe ich echt das Gefühl, dass die nach jedem Gratishalm greifen und dadrüber dann schwafeln müssen. Da krieg ich Plaque, ernsthaft – das ist so nervig, dass ich in der Regel sofort entabonniere oder aufhöre, mitzulesen

    Ich bin angehende Journalistin und weiß, dass es schwer ist, Objektivität stets zu wahren – aber trotzdem. Der Versuch ist es zumindest wert.

    • Reply
      Magi 8. Februar 2011 at 17:41

      Ich kann den Ärger schon verstehen – andererseits ist’s ja auch immer so eine Sache, wie sehr man sich als Mensch auf so etwas einlässt. Meist ist es ja eine persönliche Enttäuschung, weil man einer Person vertraut hat. Ich glaube, damit müssen wir alle erst umgehen lernen, dass YouTube dann doch nicht ein Chat unter Freunden ist. Dieses private Umfeld gaukelt einem gern vor, man würde die Person kennen und man fühlt sich ihr mehr verbunden, als es eigentlich der Fall ist. Vielleicht muss man einfach auch mal auf die Schnauze fallen, um zu merken, dass man auch selbst einfach die Distanz wahren muss. Ich mag diesen Voyheur-Effekt an Youtube nicht und das ist auch der Grund, warum ich mich da etwa szurückgezogen habe. Würde ich nicht so sehr am Video-Machen hängen und zugegeben auch die Einnahmen gebrauchen können, würde ich aufhören oder auf VIMEO umsteigen. Aber so langsam gehe ich dann doch wieder Back to the Roots und nutze YoutUbe als das, was es ist: eine Video-Hosting-Plattform. Die Kommunitkation under Austausch sind hier so viel gesitteter und vor allem lernt man auch viel von den anderen. Bei YouTube ist jeder Inhalt irgendwie „instant“ und die Kommentare gehen viel zu sehr unter – gehechelt wird aber danach, weil YT die Interaktivität mit Promo belohnt.

      Ich denke, auf Dauer werde ich dort die Kommentare einfach abstellen – so leid es mir tut. Aber die, die wirklich der Sache wegen schauen, kommen auch hierher und hier ist’s doch deutlich gemütlicher. Auch, weil ihr euch auch als Leser nicht mit mir über Kinderkram ärgern müsst. Ich muss mich einfach auch wieder darauf besinnen, für wen ich angefangen habe und das waren keine Kinder sondern Frauen in meinem Alter, mit ähnlichen Erwartungen, Vorlieben und Ansprüchen.

      Gratis-Kram streichelt ja auch das Ego – as wollen die PR-Leute ja: das wir uns ihnen verbunden fühlen und aus Dankbarkeit und Geschmeicheltgefühl alles, was sie uns vorsetzen verdauuen. Man merkt im Austausch via Email doch schnell, wer einen wirklich schätzt und nicht nur die Zahlen angafft. Ich freue mich natürlich auch, weiß es zu schätzen und weiß, dass allein der Eingriff in die Routine viel der Objektivität nimmt. Daher ist es schön, dass du das auch nachvollziehen kannst. Es ist alles ein kompromiss – aber auch ein wenig ein Abenteuer. ich freue mich, dass wir hier am Ende über Kosmetik diskutieren und es alles am Ende doch einen sehr leichten Beigeschmack hat.

      • Reply
        Nanni 8. Februar 2011 at 18:12

        Die Idee mit den Kommentaren finde ich klasse – und so einfach :D

        Du kannst ja noch ein Weilchen drüber nachdenken, ich würde es auf jeden Fall begrüßen :)

        Hab ja auch deine Bella Bamba Review verschlungen :D Endlich mal wieder Magi und dann auch noch mit zwei verschieden farbigen Wangen. Herrlich. Aber so unterschiedlich sah es im Video gar nicht aus. Sind ja prinzipiell auch sich sehr ähnelnde Produkte.

        Aber siehst du, das ist es eben. Man guckt deine Videos gerne, sie machen Spaß und sind dabei informativ.

        UND: Ich schätze deine Art zu sprechen/schreiben sehr. Mir gehen nämlich Reviews à la
        „DAS IST SO EIN TOLLES PRODUKT UND DIE VERPACKUNG ERST =))))))))))))))))) SOOOO SCHÖÖÖÖÖÖN!!! auch auf die Nerven.

        So, und nu ists genug.

        Magi=Gut.Fertig.

        • butterbrot 9. Februar 2011 at 00:23

          dem kann ich nur zustimmen. :cat: :poop: :cat:

          Der anderen Diskussion möchte ich meiner Energie gar nicht so widmen, wenn mir etwas nicht gefällt, fliegt es schnell raus. ich habe genug andere Interessensgebiete :reindeer:

  16. Reply
    coconut210379 8. Februar 2011 at 17:33

    ich finds sowas von niveaulos und irgendwie empfinde ich mich als blauäugig, dass ich solche erfahrungen noch nicht gemacht habe. ich schätze meine erbse sehr und es tut mir bitterlich leid liebe erbse, dass dir gedroht wurde. ich denke zuerst an das gute, dass es solche hassdrohungen gibt macht mich mehr als traurig und mir vergeht dabei echt die lust an allem.

  17. Reply
    mementomori 8. Februar 2011 at 17:58

    Danke für diese Übersicht, tolle Sache! :yes:

  18. Reply
    mpj 8. Februar 2011 at 18:00

    Bezüglich der ganzen „Diskussion“ bin ich mir in meiner buddhistischen Ruhe ganz sicher, dass sich das bald legen wird. Aber ich finde es sehr löblich und toll, dass man mal darüber geredet hat – jetzt mal ohne auf die Feinheiten einzugehen wie „Deine Argumentation ist sinnlos“ oder „Du bist hässlich“. :beatup: Die Luft musste einfach nur mal raus, und das finde ich gut so, denn mit soviel angestauter, negativer Energie macht’s ja auch keinen Spaß.

    Und deine Beauty News Übersicht finde ich jetzt doch gar nicht so unhilfreich, obwohl ich letztes Mal dachte, dass es ein wenig überflüssig sein könnte. O:-) Wer irrt, der denket. Oder so :laugh:

    • Reply
      Magi 8. Februar 2011 at 18:52

      Ja, ich denke auch. Es muss reflektiert werden – wird sind ja mit Herz dabei. Aber man muss auch nicht übertreiben. Gern entsteht eine Hetzjagd – ich erinnere mich an Fall xKarenina, die überhaupt nirgendwo hinführt und einzig denen etwas bringt, die sonst offenbar nix haben, mir dem sie ihr Ego pushen könnten.

      Merci, also ist noch schwierig. Es kommen ja meist eh populäre Beiträge zum Zuge, die die eingefleischten Leser eh kennen, aber ich hoffe, dass auf Dauer auch mal andere Sachen zusammenkommen. Man muss sagen, wenn man gezielt sucht, dann sieht man erst, wie wenig toller Stoff noch zusammenkommt, wer wirklich empfehlbar wäre – der nicht nur die Routine von jemandem umfasst. Und 1000 Swatch-Links möchte ich dann auch nicht sammeln. Mal abwarten, was sich mit der Zeit so ergibt.

  19. Reply
    mpj 8. Februar 2011 at 18:01

    Ach ja und Beautyjagd finde ich auch toll! Fiebere mit ihr bei den Reisen und den Raubzügen und erfreue mich riesig an den aufwändigen Posts und hilfreichen Guides! :yes: :yes:

  20. Reply
    Themsenellie 8. Februar 2011 at 18:58

    Ich finde es gut, dass du das Thema auch auf deinem Blog ansprichst.
    Mich nervt dieses doch teilweise sehr offensichtliche Empfehlungsmarketing auf Youtube schon seit langem. Dabei möchte ich vorab sagen, dass ich nichts dagegen habe, wenn Blogger und Vlogger Produktmuster gestellt bekommen. Im Gegenteil, davon kann ich als Konsumentin letzten Endes auch profitieren. Dass man durch Youtube-Partnerschaft oder Werbebanner auf dem Blog auch noch etwas dazu verdienen kann finde ich auch vollkommen in Ordnung.
    Allerdings habe ich was gegen beeinflusste oder vorgegebene Meinungen. Selbst wenn das nicht bei jedem Blogeintrag oder Video der Fall sein sollte – es heißt nicht umsonst „Wer einmal lügt dem glaubt man nicht, auch wenn er mal die Wahrheit spricht“. Ein Restzweifel bleibt immer. Und oftmals ist es auch einfach schlecht gemacht und offensichtlich erkennbar. Aber nicht umsonst gibt es ein Jugendmedienschutz-Staatsvertrag, der sich unter anderem auch mit der Bewerbung von Jugendlichen auseinandersetzt. Ich fände es wirklich interessant, wenn du dich darüber mit dem Verbraucherschutz auseinander setzt (so hab ich das jedenfalls in den Kommentaren rausgelesen). Würde mich interessieren, was da rauskommt.
    Auch die bereits von dir angesprochene emotionale Bindung der oftmals sehr jungen Abonennten finde ich in diesem Kontext unglaublich bedenklich. Durch meinen Beruf weiß ich, wie beeinflussbar junge Menschen gerade auf der emotionalen Ebene sind. Dann mit Argumenten wie „ohne Youtube müssen meine Kinder barfuss im Schnee laufen“ (überspitzt ausgedrückt, bitte nicht anklagen) finde ich dann schon äußerst … bedenklich.

    Was mich zunehmend stört ist das immer wiederkehrende Gejammer und Gemotze über die „undankbaren“ Abonennten (So gelesen bei einer Youtube-Dame auf Twitter, ich bekomme leider nicht mehr den genauen Wortlaut zusammen, aber es ging in die Richtung, das man wohl ein bisschen Dankbarkeit erwarten dürfte). Da muss ich doch schonmal heftig schlucken. Klar, freue ich mich über eine Review oder einen Swatch oder ein Apply-Video – aber wenn es das eben nicht gibt, ist das für mich auch in Ordnung. Davon geht sicherlich nicht die Welt unter. Letzten Endes ist es ja nicht so, dass der Zuschauer vom Blogger/Vlogger abhängig ist, sondern eher umgekehrt. Wenn niemand das Video schaut, den Daumen hoch macht, die Werbebanner anklickt, den Blog liest – welchen „Sinn“ hat das ganze für den Produzenten dann noch? (außer dem eigenen Spaß an der Freude, der ja nicht zu vernachlässigen ist – ist ja schließlich ein Hobby!). Entweder lohnt sich Vloggen/Bloggen für mich (zeitlich, finanziell, emotional) oder eben nicht. Keiner wird dazu gezwungen das zu tun, jeder kann jederzeit ohne Kompromisse aussteigen. Es hört sich manchmal so an, als müssten die Vlogger/Blogger Sklavenarbeit verrichten anstatt sich mit etwas zu beschäftigen, dass eigentlich Spaß machen sollte.

    Ach ja, und die ewige Neider-Debatte. Sorry, aber es kann mir keiner erzählen, dass er wegen eines Essence-Lidschattens oder einer Gesichtscreme ernsthafte Neidgefühle hegt. Ich zumindest gönne das jedem. Die meisten Blogger/Vlogger dürften doch inzwischen ohnehin mehr Kosmetik besitzen, als sie in ihrem Leben aufbrauchen können. Da bin ich mit meiner kleinen, unaufregendenden Gebrauchssammlung vollkommen zufrieden.

  21. Reply
    miesje 8. Februar 2011 at 20:42

    hm…das ist ein interessantes Thema und ich bin froh, dass es auf den Tisch kommt. Mir war ehrlich gesagt gar nicht so bewußt, welche Ausmaße das mit den Gratisprodukten, dem Sponsoring usw. angenommen hat. Ganz sicher war ich da ein bischen blauäugig.

    Klar, wenn jemand einen eigenen Shop hat, dann ist es in meinen Augen logisch, dass da auch ein gewisses Maß an Eigenwerbung statt findet. Aber das ist ja auch legitim, denke ich mal. Wenn ich einen Shop hätte wäre ich auch froh, wenn ich die Plattform des Internets nutzen könnte um neue Kunden zu gewinnen. Solange das offensichtlich ist, ist es doch korrekt, oder? Ob das dann alles so ehrlich ist, also das weiß man doch sowieso nie.

    Und dass man sich nicht jede Woche eine neue Mascara o.ä. kauft ist auch klar, dazu müsste man entweder einen Geldesel im Keller haben oder so süchtig, dass es krank ist.

    Wie oft schon habe ich mich gefragt, wie wohl dies oder das Produkt ist und bin dankbar, wenns schon jemand ausprobiert hat, aber das ist dann für mich ja kostenlos, wieso solls für den Tester der dazu noch ein Video macht oder schreibt, Geld kosten?
    Andererseits…ja, woher soll ich wissen, dass die Meinung nicht „gekauft“ ist?

    Die Antwort ist: man kann sich nicht sicher sein. Man kann nicht mal von Vertrauen sprechen. Ich spreche diesbezüglich eher von einer „Anregung“, einer „Meinung“ die mich bis zu einem gewissen Punkt sicher beeinflusst, aber ob ich dann letztendlich losziehe und mir das Produkt auch kaufe, ist doch meine Entscheidung. Wieso muss daraus ein Vorwurf entstehen? Man weiß über die kritisierte Person doch garnix, aussser dem wie sie sich online repräsentiert.

    Ich persönlich finde es in Ordnung, wenn man ehrlich sagt, ob man was geschenkt bekommen hat oder selbst gekauft hat. Das ist nix, wofür man sich zu schämen braucht oder sowas. Ich finde übrigens die Lösung von mpj gut mit den Buttons. Aber selbst dabei…das ist doch nix verbindliches! Ich kenn sie doch gar nicht persönlich! Wie soll ich mir ein Urteil bilden aufgrund nur ihres Blogs? Maß ich mir ganet an!
    Ich DENKE, dass sie Anstand hat nach dem was ich bisher von ihr gelesen hab, ich lese auch deinen Blog gern magi, aber wir beide haben noch nie miteinander gesprochen und wenn du flunkern würdest-ich würds nicht merken. Das ist aber auch gar nicht schlimm, ich stelle den Anspruch nicht, dass alles ultratransparent sein muss, wieso denn auch?
    Ich DENKE, dass du deine Meinung ehrlich äußerst, egal unter welchem Hintergrund und das finde ich gut. Ich mag hier gerne lesen. Aber (und nimm das jetzt bitte nicht übel, so isses jetzt nämlich nicht gemeint), du hast mich noch nicht dazu gebracht, dass ich panisch in mein Auto gestiegen bin, in die Pafümerie gerast bin und mir das eben vorgestellte Produkt mit meinem letzten Geld gekauft habe nur weil dus für gut befunden hast. Und ich glaube auch nicht dass du das willst. Es ist einfach dein Hobby dich mit Kosmetik zu beschäftigen und fertig. Wenn du welche geschenkt bekommst deswegen: umso besser!

    Was ich jedoch noch an dieser Stelle loswerden will: Ich habe mir den Beitrag von pseudoerbse durchgelesen und finde ihre Meinung in Ordnung. Sie hat ihre Sicht geschildert und mit vielen ihrer Kritikpunkte kann ich mich auch identifizieren, obwohl ich dem Theman nicht soviel Gewicht beimesse.Was ich allerdings NICHT in Ordnung finde, ist wenn das Mädel dafür Drohungen bekommen hat. DAS ist unter aller Kanone und eine echte Sauerei!
    Die Leute die das getan haben sollten sich echt was schämen!

    • Reply
      Magi 9. Februar 2011 at 14:53

      Ich glaube, das ist wirklich gerade was ich ÜBERHAUPT nicht will. Mir ist lieber, jemand kauft etwas NICHT – ich will nicht der Grund sein, warum jemand etwas kauft. Aber ich befürchte, dass es zumindest einigen da anders geht. Man hat das Gefühl, es ist auch ein wenig zu seinem Wettbewerb geworden, wer die verlockenderen Dinge an den Mann bringen kann. Besonders diese Dupe-Geschichte. Da geht es oft gar nicht mehr um Ersparnis oder eine gute Alternative zu finden sondern einfach nur überhaupt etwas zu zeigen und der Urheber dessen zu sein. Völlig vorbei im Nutzen.

      Klar sind all die Dinge nicht wesentlich im Leben und klar fasst jeder selbst eine Entscheidung am Ende – völlig bewusst und selten gegen den eigenen Willen. Aber herunter zu spielen, dass die meisten Entscheidungen und Vorlieben unterbewusst entstehen, ist etwas realistätsfremd. Dass man wirklich davon ausgeht, dass man bewusst und aktiv ein Bild macht, ist sehr utopisch. Darum ist negative Publicity nicht einmal so schlimm für die Marken – nicht genannt werden ist das größere Übel.

      Und es ist wichtig die Meinung zu sagen. Man muss dafür nicht unter das jeweilige Video düsen und da den Samariter machen, aber wenn man eine Plattform hat, dann unbedingt. Dazu sind sie da. Blogs sind ja nun nicht wirklich Magazine oder Swatch-Sammlungen in ihrem Ursprung sondern Journale, in denen Meinung und Alltag festgehalten werden.

  22. Reply
    Moyave23 8. Februar 2011 at 21:50

    Ich finde die Wochenübersicht klasse! Weiter so!

    • Reply
      Magi 9. Februar 2011 at 14:54

      Das freut mich, danke

  23. Reply
    zimt-peppermint 9. Februar 2011 at 13:01

    Diese Lesezeichen oder was auch immer sind eine tolle Sache! Danke Magi =) Ich fühl mich manchmal so, als wär ich nicht ganz auf der Höhe, wenn ich mal ein paar Tage nix lese. Da ist sowas dann genau richtig.

  24. Reply
    Beautyaddicted.de 9. Februar 2011 at 14:40

    Ich bin im Zuge der Diskussion ja auch genannt worden und als käuflich abgestempelt worden. Und das, obwohl ich nie ein Geheimnis daraus gemacht habe, welche Produkte mir zur Verfügung gestellt wurden. Das mache ich nicht, um andere neidisch zu machen, sondern soll ein Hinweis für die Leser sein. Würde ich so ein großes Geheimnis daraus machen, wie mir vorgeworfen wird, würde ich nicht öffentlich schreiben welche Produkte mir zugesendet wurden. Ich kann für mich sagen, dass ich noch nie ein Produkt, dass ich schlecht fand, als gut bewertet habe und mich hat auch noch nie eine Firma/Marke gebeten, dass ich über ein Produkt gut berichten soll. Die Helena Rubinstein Creme, die im Moment ja in der Kritik steht, wurde mir einfach von L’Oreal zugeschickt. Ich bin in irgendeiner Liste und erhalte Produkte immer mal wieder ohne Vorankündigung. So war das mit der HR Creme auch, andere Blogger haben sie auch einfach zugeschickt bekommen. Wie das bei YT ist, weiß ich nicht; das interessiert mich auch nicht.
    Das Problem ist doch wo ganz anders: Zunächst einmal meiner Meinung nach ist es einfach reine Missgunst. Viele sind neidisch, wenn sie sehen was Blogger zugesendet bekommen. Ihr könnt mich jetzt steinigen, aber welchen anderen Grund soll die Diskussion denn sonst haben? Wenn ihr euch ärgert weil die Posts auf den Blogs nicht stimmen sollen, warum geht ihr dann nicht einfach ins Geschäft und schaut euch die Produkte selbst an, und kauft sie selbst? Wer nötigt euch denn bitte, auf Blogs zu gehen? Es ist doch Blödsinn zu behaupten man müsse auf die Blogs gehen,um sich über Neuheiten zu informieren. Muss man nicht. Geht selbst ins Geschäft. Untermauert wird dies auch noch mit Kommentaren wie „ich finde es blöd, dass immer nur große Blogs was zugeschickt bekommen“. Zugeschickte Produkte sind und bleiben PR, günstige Werbung und nix anderes. Das scheinen viele nicht zu verstehen und noch schader finde ich, dass die Leidenschaft zum Bloggen verloren geht. Viele bloggen nur noch, um irgendwas abzusahnen. Ich würde ohne Sponsoren immer noch genau so bloggen, nur könnte ich nicht eine derart breite Produktpalette abdecken und müsste zwangsläufig deutlich weniger bloggen. Solche Diskussionen kommen zudem immer von gleichen Personen…
    Irgendwann wird es so sein, dass die Firmen sich das nicht länger anschauen und entweder online PR auf Blogs beenden oder ihre Stammblogger haben. Ich finde die ganze Diskussion sehr anstrengend und mir zeigt es einfach, dass es viele, viele gibt die einfach sehr missgünstig sind. :no:

    • Reply
      frau kirschvogel 9. Februar 2011 at 17:59

      Trotz Deines Unmuts aufgrund der Tatsache, daß Du Dich zu unrecht beschuldigt fühlst – was ich gut nachvollziehen kann – bitte ich Dich, im Umkehrschluss nicht selber zu pauschalisieren. Du wirfst den Kritikern Mißgunst und Neid vor (als Hauptmotivation) und schließt automatisch all diejenigen ein (unter anderem auch mich, Magi, Pseudoerbse und viele, viele andere), die sich hier sehr konstruktiv zu Wort melden und weniger die betroffenen Blogger/Youtuber kritisieren als die Situation an sich.

      Es geht nicht um ein paar lächerliche Gratisprodukte. Es geht um vorsätzliche Täuschung, Glaubwürdigkeits- und Integritätsverlust, Schleichwerbung, Instrumentalisierung usw. Wir alle – Blogger wie Youtuber – sind Teil eines Systems und sind aktuell mit den juristischen Unzulänglichkeiten dieses Systems konfrontiert. Da möchte man mitreden dürfen, ohne gleich als missgünstiger „kleinerer Blogger“ amgestempelt zu werden.

      Und in einem Punkt kannst Du Dir sicher sein: Wenn Du Dir nichts vorzuwerfen hast, wirst Du unbeschadet aus dieser „Affäre“ gehen, auch wenn Du jetzt unbeabsichtigt oder ungerechtfertigt in die Diskussion einbezogen wurdest.

    • Reply
      Magi 9. Februar 2011 at 15:13

      Ich habe mitbekommen, dass du genannt wurdest, glaube aber, dass da durchaus ein Missverständnis entsteht. Ich habe im Rahmen dessen auch genannt, dass mir ungefragt und unangekündigt etwas zugeschickt wurde – ohne irgendwelche Bedingungen oder Skripte.

      Aber das ist jedenfalls der Kern der Diskussion. Ich glaube, ober das Bemustern an sich ist die Community längst hinweg, hat sich damit abgefunden. Wer nicht, der hat eine sehr große Auswahl an alternativen Blogs.

      Nun aber zu sagen, alle Kritiker seien missgünstig, ist genauso wie zu sagen, alle, die nicht selbst kaufen, sind selbst gekauft. Man kann Pauschalisieren nicht mit Pauschalisieren bekämpfen. Denn die Kritik ist berechtigt.

      Dich muss das Geschehen auf YouTube nicht interessieren – aber viele deiner Leser werden es sicher tun. Und da passiert nun einmal etwas, was nicht mehr so harmlos ist, wie einfache PR-Samples. Dort fließt Geld (was auch halb so wil wäre), aber eben nur, wenn man positiv bewertet – teilweise wirklich nach Drehbuch und mit Vertrag. Und das passiert nun einmal im Auftrag von Firmen, die vielleicht bei Bloggern so etwas nicht fordern, aber die es dennoch tun. Du wirst vielleicht verstehen, warum es eine nicht unwesentliche Gruppe von Lesern gibt, die die Unterstützung solcher Konzerne für nicht OK befinden und Blogs den Rücken kehren, die da mitspielen.

      Die Frage ist, ob, wenn die Leser die Wahl hätten, sie sich für ein breites Produkt-Review-Spektrum entscheiden würden oder für eine integre Autorin, die doch lieber autonom bleiben möchte und alles selbst kauft. Du musst keines Falls das machen, was die Leser wollen – ich würde es auch nicht machen, ich werde garantiert den Firmen nicht alle Publicity schenken – aber alles damit zu entschuldigen, dass man es NUR für die Leser tut, ist nicht sonderlich glaubwürdig. Und wäre eigentlich auch total schade, denn ein Blog ist nun einmal ein persönlicher Bereich. Mit Gratis-Produkten greifen die Firmen ja schon genug in die eigene Routine ein. Wenn dann auch noch Leser mitentscheiden dürften, wäre nichts Subjektives mehr da.

      Es soll aber alles kein Vorwurf sein. Jeder soll bloggen, wie er es für richtig hält – und dann kommen auch die LEser, die sich GENAU für das interessieren, was man schreibt. ABER unter Umständen gehen auch einige. Ich glaube, das muss ich dir eigentlich nicht schreiben, aber der Vollständigkeit wegen.

      Inzwischen ist es doch überhaupt keine Besonderheit mehr etwas von den Firmen zu bekommen. AM Anfang waren sie noch skeptisch – inzwischen wird vom Chef angewiesen: Social Media erobern – egal wie. Von Pseudoerbse reviewt zu werden, dürfte eine Ehre für die sein – aber ich bezweifle, dass sie den HR-Brei auch nur in die Nähe ihres Briefkastens lassen würde.

      Schleichwerbung ist illegal und das, was da gerade auf YouTube passiert, tangiert diese Grenze. Und wie oben geschrieben: die „Guten“ dürfen den Dreck dann aufwischen.

      • Reply
        Beautyaddicted.de 9. Februar 2011 at 15:56

        YouTube lasse ich ganz außen vor, ich kenne mich mit YT überhaupt nicht aus; kann nur sagen wenn es so ist, wie du sagst Magi, heiße ich das auch nicht gut. Auf keinen Fall. Es gibt bei YT einige Maschen, die man nicht macht und nur dafür dienen, viele Klicks und viel Geld für alle Klicks zu bekommen. Da bin ich auch ganz klar dagegen!
        Ich kann aber nur für Blogger sprechen, weil YT nie meine Communitx war und auch nie wird. Und ich bin ganz bestimmt nicht so starr und überlege nicht vorher, welche Gründe es haben könnte wenn man in der Kritik steht wenn man etwas gesponsortes vorstellt. Und es gibt für mich einfach keinen logischen Grund außer Missgunst. Sicher kann man nicht pauschalisieren, da stimme ich dir völlig zu. Es gibt immer Ausnahmen und ich glaube auch, dass es wirklich User gibt, die wirklich kritisieren dass Leser verarscht werden (Pseudoerbse ich kenn dich auch nicht gut genug, will dir auch nicht auf die Füße treten, ich glaube dir jetzt mal dass es dir wirklich um die Leser geht) aber der großen Masse glaube ich einfach nicht. Ich denke der Frust ist schon sehr hoch, auch bei kleinen Bloggern bzw. anderen Bloggern. Es geht vielen nur um die reine Leserzahl, nur darum irgendwelche Vorteile durch den Blog zu haben. Man muss den Blogger finden, dem man vertraut. Ich blogge jetzt seit 1 1/2 Jahren und habe in dieser Zeit auch gesponsorte Produkte schlecht bewertet, bisher schalte ich nicht mal Werbung auf meinem Blog. Ich verdiene keinen Cent mit meinem Blog. Und dann verstehe ich es nicht, dass ich dann auch genannt werde wenn es um die HR Creme geht. Es ist dann natürlich enttäuschend, wenn irgendjemand meinen Namen im Zuge der Diskussion nennt, weil zumindest ich nix mit der Sache zu tun habe.

        • Magi 9. Februar 2011 at 16:13

          Ich verstehe deinen Ärger voll und ganz und denke, du hast auf jeden Fall auch Recht – wie eben die genervten Zuschauer – dir Luft zu machen, wenn du zu Unrecht beschuldigt wirst. Ich glaube, mir erginge es nicht anders. Vielleicht wurde ich auch mal wieder genannt und weiß es zu meinem Seelenfrieden nicht. Ist ja auch egal. Aber ich weiß, wie sehr es an die Substanz gehen kann, wenn man mit einigen Leuten in einen Topf geworfen wird.

          Ich glaube, dass du genannt wurdest, ist einfach nur im Affekt der Umstände passiert. Ganz verdenken kann man es den Leute ja nicht. Und ich glaube, das ist dann einfach auch das, worauf man als Blogger auch Rücksicht nehmen muss. Die Leser sind mit einer sehr großen Flut an Blogs und Videos konfrontiert. Man kommt nicht umhin auch mal zu pauschalisieren. Es ist ein sensibles Thema und wie du vielleicht gelesen hast, fühlen sich einige wörtlich „verarscht“ – dass dann alle wieder eine Stufe tiefer im Vertrauen rutschen, die ähnliche Produkte kostenlos zugeshcickt bekommen haben, liegt ziemich nahe. Ich glaube, da muss man mit umgehen lernen. Lass dich nicht verunsichern. Wenn du dir nix zu schulden hast kommen lassen, dann ist ja alles gut. Vielleicht haben die Leute, die dich beschuldigten, ja auch die Größe sich zu entschuldigen. Austeilen ist immer einfach…

          Man muss nun einmal einkalkulieren, dass, obwohl eine recht klare Grenze zwischen Bloggern und YouTubern steht, diese bei den Lesern nicht wirklich präsent ist. Die meisten nutzen beides. Das kann man ihnen nicht wirklich vorwerfen – und auch das Thema nicht einfach ignorieren. Es betrifft nun einmal alle. Aber ich denke, das pendelt sich wieder ein. Die Leute sind sensibilisiert und werden in Zukunft bestimmt kritischer sein, wen sie lesen und schauen. Daraus profitieren die Ehrlichen am Ende doch – dafür müssen sie nun auch etwas ausbaden :-P

          Einige Marken ernten durch solche Aktionen aber auch die verdiente-Negativ-PR. Kunden verarschen ist nicht – ob du daraus Konsequenzen ziehst, liegt dann in deinem Ermessen. Es wird Leser geben, die nach wie vor z.B. HR lesen möchten – andere begrüßen sicherlich, wenn du dich distanzierst eine solche Marke zu unterstützen. Das gehört zur Profilbildung dazu. Aalglatt ist öde :-D

    • Reply
      pseudoerbse 9. Februar 2011 at 14:46

      Hallo Beautyaddicted,

      ersteinmal vorneweg, ich kenne dein Blog nicht.

      Aber ich verstehe nicht so recht, weshalb du Kritiker als missgünstig und neidisch abstempelst. Ich zum Beispiel war und bin eine dieser Kritiker, ich blogge und youtube selbst, bekomme auch Anfragen von Firmen. In keinster Weise bin ich neidisch, ich hätte nicht mal einen Grund dazu.

      Es geht primär um das Vorgaukeln falscher Tatsachen bei dieser Diskussion. Salopp gesagt umd das Verarschen von Zuschauern.
      Es ist keine Kritik an generellen Gratis-Produkten.

      Gruß
      Erbse

  25. Reply
    sawei87 10. Februar 2011 at 12:24

    Diese Riesendiskussion ist irgendwie an mir vorbeigegangen und ich hab mich immer gefragt, wie es eigentlich dazu gekommen ist .. also danke für deine Mühe, die du immer in deine Posts steckst :yes:

    Beim Rest habe ich auch fast alles mitbekommen, trotzdem liebe ich solche Zusammenfassungen immer :-))

  26. Reply
    zimt-peppermint 10. Februar 2011 at 18:09

    Wie heißt denn dieses Video von SemperVideo? Ich würds gern mal sehen.

    • Reply
      Magi 10. Februar 2011 at 20:59

      Es ging dabei um CLIXOOM

  27. Reply
    Anna 13. Februar 2011 at 01:56

    Hey :)

    Erstmals danke an alle, die hier ihre Meinung fundiert zum Ausdruck bringen.
    Und danke an Magi, dass sie den Post überhaupt verfasst hat.
    Weil die Diskussion, vermutlich aufgrund des rigorosen Ignorierens von Twitter, an mir total vorbeigegangen ist.
    Ich zähl‘ mich zwar selber eher zu den meinungstechnisch gefestigteren Leuten, aber selbst mich haben diese „Massenreviews“ (vermutlich gescriptet) schon zum Kauf verleitet.
    Was mich besonders ankotzt, bei der ganzen „Affäre“ ist das eiskalte Anlügen der Abonnenten. Nicht nur in den Reviews sondern auch beim Verdienst zum Beispiel. Mich stört es nicht, wenn die Leute davon leben können, ganz im Gegenteil. Ich freu mich für die. (Ich gehöre mitnichten zu den „Neidern“. Im Bezug auf Youtuber ist mir Neid genauso fremd wie im restlichen Leben. Ich freu mich für die Leute.) Sie haben ja Recht, dass ist tatsächlich eine Heidenarbeit. Aber wenn sie dann wegen dem Geld lügen, wirkt das wieder noch hinterhältiger. Ich denke, jeder etwas realistischere Mensch kann sich denken, dass es für die großen Youtuber inzwischen wirklich ein guter Neben- und bei denen mit Shop (was ja beinahe alle sind) sogar der Hauptverdienst ist. Die Zeiten des Mädchens vor ihrer Schrankwand scheinen wirklich vorbei zu sein. So schade das auch ist. Weil sogar hinter dem Mädchen steht inzwischen nicht nur eine Schrankwand, sondern auch ein Marketingkonzept. Siehe Die xKarenina-„Hetzjagd“. Ich fand das zwar durchaus ungerechtfertigt, aber ein kleines bisschen Wahrheit steckte da schon drin. Die ganze „Szene“ ist komplett professionalisiert. Es gibt zwar noch Menschen wie Erbe und Magi, die ihre Meinung vertreten, und das gegen jeden Ansturm, aber die meisten lassen sich inzwischen doch kaufen. Und Menschen wie ich, oder generell die etwas älteren und weniger naiven, erkennen ein gescriptetes Video wohl, aber die jüngeren eben nicht. Und eben das ist das Problem. Jetzt wird denen schon von den Menschen, die eigentlich bloss den Austausch mit anderen Schminkjunkies wollten, vorgeschrieben was sie zu denken, zu mögen und zu kaufen haben. Und diese Entwicklung verdirbt mir wirklich den Spaß an Youtube. Wenn diese Menschen, dann plötzlich noch Ihre eigene essence-Kollektion haben und Stars interviewen fragt man sich schon, wie weit die in ihrer Funktion als Schmink“guru“ (Mistwort, ehrlich gesagt) noch eigenständig denkende Individuen sind, und wie weit sie schon Marketingwerkzeuge sind.
    Eben dieses Wort Guru beschreibt es schon ganz gut: Das sind keine Mädchen in ihrer Studentenbude oder ihrem Kinderzimmer mehr, dass sind Leute die anderen vorschreiben wollen, was sie denken und ihnen das Geld aus der Tasche ziehen wollen.
    So much for this.

    Eine Frage hätte ich aber noch: Kannst du, Magi, mir den letzten Absatz deines Artikels mal erklären? Ich verstehs iwie net. ;) Und was hat Clixoom so schlimmes gemacht?

    Lg.

Hinterlasse einen Kommentar

bloglovin magimania

Mit Freunden teilen