House of DIOR Paris – das Blogger-Event 2012

DIOR Addict Extreme Release

DIOR Beauty hatte mich im Februar nach Paris eingeladen. Dort sollte im House of Dior in der Avenue Montaigne der neue Lippenstift DIOR Addict Extreme rund 30 Bloggern aus aller Welt vorgestellt werden.

Eine solche Einladung ist gewiss ein Highlight für jeden Blogger. Es wurde sich nicht nurauf dem Event selbst gut um uns gekümmert, sondern wurden wir auch im Hôtel Plaza Athénée untergebracht und abends auf einen Cocktail und Häppchen in einen Club eingeladen.

Tagesablauf

Nach der Begrüßung im DIOR-Haus, das sich inmitten einer Reihe von DIOR-Boutiquen in einer Seitenstraße der Avenue des Champs Elisees befindet, gab es eine kurze Präsentation (wir hatten den Slot um 12 Uhr) – ich habe gepostet – zu den neuen Lippenstiften und der Idee dahinter. Wir durften und das Making-Of der Kampagne ansehen, deren Ikone erneut Kate Moss ist und wurden dann von den DIOR Makeup Artist in einem der viel Looks der Kollektion geschminkt.

DIOR Paris - Blogger Event 2012 - Styling

DIOR Paris - Blogger Event 2012 - Der Look

Darauf hin folgte ein Foto-Shooting, von dem wir direkt zwei Fotos ausgedruckt bekommen haben und einige mehr (oder weniger) auf einem USB-Stick. Wir konnten uns dabei sämtlicher Accessoires bedienen und im luxuriösen Ambiente räkeln.

DIOR Paris - Blogger Event 2012 - Fotoshooting

DIOR Paris - Blogger Event 2012 - Fotoshooting

Einige Gigabyte an Fotos später ging es auch schon zum Mittagessen, um dann ein Nickerchen in der Luxussuite des 5-Sterne-Hotels zu machen. Schließlich sollten wir einigermaßen fit für den Plausch am Abend sein. Denn dann ging es in den Club SILENCIO (von David Lynch). Wir durften dort leider nicht fotografieren. Es wurden Häppchen, Champagner und Diet Coke gereicht. Alle unterhielten sich ausgiebig – der Raum war voll. Wir verließen die Party recht zeitig, weil alle etwas kränkelten. Genau zu dem Zeitpunkt passierte etwas auf der kleinen Bühne, ich weiß jedoch nicht, ob es eine Performance o.ä. gab. Bis dahin hatte keiner getanzt, falls es jemanden interessiert.

House of DIOR

In der Avenue Montaigne reiht sich eine Nobel-Boutique an die andere. Alle bekannten scheinen dort ihre aktuellen Kollektionen anzubieten. DIOR selbst hat mehrere aneinandergereiht, wie z.B. auch eines für die Kindermode neben der Hauptboutique. Darüber befinden sich die heiligen Hallen. Viele alte Stücke von Christian Dior ausgestellt, beleuchtet und vor allem bewacht. Anfassen is nich. Die Security passten auf, dass niemand den Exponaten zu nahe kommt.

Viele große Räume mit Stuck, Kronleuchtern und barokken Stühlen. Überall Taschen, Schuhe, Kleider, Kartons – aber nicht zu viel. Alles gekonnt drapiert und mit vielen, vielen, vielen Rosen untermauert.

DIOR Paris - Blogger Event 2012 - House of DIOR

Die Teilnehmer

Wir unterhielten uns hauptsächlich untereinander – me von innen&außen sowie Veronika und Christina von der deutschen PR. Aber vor allem auch mit den beiden Mädels aus Dubai. Andere Blogger habe ich höchstens begrüßt. Die einzige, die ich erkannte, war A Model Recommends. Hätte mein Gehirn doch nur funktioniert. Ich wusste doch, dass British Beauty Blogger bereits im Vorjahr dabei war – warum kam ich nicht auf die Idee, dass die anonyme Dame neben AMR sie ist…

Man blieb bis auf manch Begrüßung meist unter sich. Da die Präsentation in Slots für jedes Land einzeln statt fand und nicht alle gleichzeitig sich im House of DIOR befanden, wurde das Eis nur unter wenigen gebrochen, die dann einander freundlich grüßten. Wir blieben mit den Dubai-Mädel auf dem Sofa des Clubs.

Am nächsten Morgen sah man einige beim Frühstück wieder, bevor es hieß „Adieu“ und vermutlich alle außer mir nach Hause reisten.

Alles in allem war es eine sehr bunte truppe an Bloggern. Auch dieses Jahr jede Menge Mädels aus der Fashion-Sphere.

Das Hotel

Das Plaza Athenee hat eine Geschichte, die mit DIOR verstrickt ist. So fiel die Wahl sicher nicht nur darauf, um Taxikosten zum Haus DIOR zu sparen. Man wollte uns vermutlich auch einmal wie eine Prinzessin oder zumindest wie eine Carrie fühlen lassen, wenn auch sicherlich ein solches Ambiente nicht allen so fremd war wie mir.

Imposant ist die Einrichtung des Hotels – das Foyer, die Treppen, die Gänge. Von außen fast ein wenig unscheinbar aber liebevoll. Die Einrichtung der Zimmer vermutlich vorhersehbar. Ich empfehle euch da die Bilder von me oder in diesem Video einer der geladenen Bloggerinnen, da ich vergessen hatte welche vom unberührtem Zimmer zu machen und die vom Abreisetag einfach nicht so schön aussehen. Zu meckern gab es absolut nicht – es kam sogar jemand am Nachmittag und räumte mein Schminkchaos weg. Hätte ich das gewusst, hätte ich meine Stinkesocken weggepackt, denn auch die wurden in meinen Koffer geräumt. Abends kam man in ein vorbereitetes Bett mit Puschen davor. Ein wenig beängstigend.

Das WLAN hätten sie ruhig inklusive machen können. Ansonsten war es jedoch nicht so perfekt, wie ich die Wochen davor träumte. Dunkle Fugen, Staub hier und da – es ist also eine schöne aber keine Märchenwelt. Das Bett war aber saaaaubequem. Ich muss dennoch zugeben, dass ich mich in Hotels mit moderner Einrichtung ein wenig wohler fühle.

Ausblick auf den Eiffelturm war zwar nett, aber in dem kleinen Hotel eine Nach darauf, war er noch besser und näher.

DIOR Paris - Blogger Event 2012 - Plaza Athenee

DIOR Paris - Blogger Event 2012 - Plaza Athenee

Fazit

Alles in allem fand ich die Organisation bemerkenswert. Man glaubt vielleicht, es sei alles recht easy – einladen, unterbringen, bewirten, verabschieden. Bisher war ich bisher auf noch keiner Blogger-Veranstaltung, die von vorn bis hinten so perfekt durchgedacht war, ohne einen zu erdrücken oder im „Regen“ stehen zu lassen. Und damit meine ich nicht einmal den Luxusfaktor. So ganz meine Welt war es dann doch nicht. Mit Schlag-Jeans und Docs aus dem Hotel auszuchecken, war auch ein wenig erleichternd. Dennoch möchte ich die Erfahrung nicht missen. Ab und zu Cinderella ist doch nice 🙂

Lieben Dank noch einmal an das DIOR-Team. Es war eine Wucht euch kennen zu lernen. Das war wohl das persönliche Highlight für mich: die 3 Begleiterinnen.

Bilder: House of DIOR

Ihr wisst ja, wie immer auf ein Bild klicken, um es zu vergrößern und ggf. zu blättern

DIOR Paris - Blogger Event 2012 - House of DIOR (1)

DIOR Paris - Blogger Event 2012 - House of DIOR (4)

DIOR Paris - Blogger Event 2012 - House of DIOR (2)

DIOR Paris - Blogger Event 2012 - House of DIOR (3)

DIOR Paris - Blogger Event 2012 - House of DIOR (5)

DIOR Paris - Blogger Event 2012 - House of DIOR (6)

DIOR Paris - Blogger Event 2012 - House of DIOR (7)

DIOR Paris - Blogger Event 2012 - House of DIOR (8)

DIOR Paris - Blogger Event 2012 - House of DIOR (9)

DIOR Paris - Blogger Event 2012 - House of DIOR (10)

DIOR Paris - Blogger Event 2012 - House of DIOR (11)

DIOR Paris - Blogger Event 2012 - House of DIOR (12)

DIOR Paris - Blogger Event 2012 - House of DIOR (13)

Ich fand auf YouTube Videos (beim 1. wurden wir beiden gerade geschminkt, schaut mal hin), selbst habe ich das Footage noch nicht bearbeitet – nicht einmal gesichtet, um ehrlich zu sein. Ich kann daher nicht sagen, ob genug da ist für ein Video. Würde euch die Room-Tour der besonderen Art überhaupt interessieren?

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

Hinterlasse einen Kommentar

35 Kommentare
  1. was würde ich drum geben dort mal durch gehen zu können :inlove:
    alles so liebevoll und stilvoll mit tollen Sachen dekoriert…

  2. Wunderschöne Bilder, ich bin so neidisch!

  3. Mich würde ja das Make-up interressieren, das du bekommen hast. :cat: Warst du zufrieden damit?

  4. Das war sicher ein klasse Event, die Bilder sind der Hammer! Toll! :inlove:

  5. Vielen Dank für den ausführlichen Bericht,kann gar nicht genug Infos von dem Event kriegen!!!! 🙂
    Leider kann ich das erwähnte Video oben im Text „Ich empfehle euch da die Bilder von me oder in diesem Video einer der geladenen Bloggerinnen,…“ nicht öffnen. Gehts noch jmd so oder liegts am iPod?

  6. Bin neidisch :inlove: , freut mich, dass du dabei sein duftest ;3. Sind tolle Bilder, sieht aus wie im Traum! Mich würde die Room-Tour sehr interessieren. Noch einen ganz schönen Abend.

    lg Neru

  7. Paris… die Champs-Élysées… Das schöne Luxusleben… wenigstens für eine Handvoll Tage :inlove:

  8. Wahnsinn, was für eine Ehre! Ich bin total neidisch 😛

  9. Wo ist dein Fotooooo? 😛

  10. Also während ich mir das alles durchlas und anschaute, dachte ich mir zu Beginn noch, dies muß ich in meinem Kommentar dann erwähnen, und das auf jeden Fall auch, und jenes, usw. Und am Ende bin ich nun so geplättet von dieser geballten Pracht und Herrlichkeit, daß ich einfach nur noch sagen kann, daß das alles schlicht ein Traum gewesen sein muß, und daß ich Dich um diese Erfahrung echt beneide!!! Auch wenn Paris eigentlich gar nicht so sehr mein Pflaster, und Kate Moss für mich eine ziemliche Unperson ist, wegen der ich schon manches Produkt dann doch nicht kaufen wollte, und obwohl ich mich natürlich auch ehrlich sehr für Dich freue! Ich hab mir während des Durchlesens dann extra meine beiden Dior Paletten auf den Schreibtisch gestellt und geöffnet, um zu sehen und zu spüren, daß ich immerhin auch eine Kleinigkeit von Dior hab… Es sieht wirklich aus, wie eine kleine Märchenwelt, in der alles schön und ästhetisch ist! So etwas begeistert mich einfach! Gleichzeitig denke ich mir allerdings, ich würde mich da womöglich etwas unbehaglich weil unzulänglich fühlen; nicht mal wegen all des zur Schau gestellten Reichtums, sondern weil ich wohl fürchten würde, mit meinem allzu durchschnittlichen Aussehen dieser nur aus Schönheit bestehenden Welt nicht gerecht zu werden. Das ist natürlich eine sehr vordergründige Betrachtungswseise, denn es geht dort ja auch nur vordergründig um Schönheit; eigentlich und primär geht es bei Dior natürlich, wie bei jedem Wirtschaftsunternehmen, einfach um Geld. Allein darum, ob man sich diese Schönheit leisten kann, oder nicht. Wenn ja, hat man Zutritt zu ihr, wenn nein, dann eben nicht. Nichtsdestotrotz kann man sich von dem Schönheitsgedanken vor einer solchen Kulisse halt einfach nicht ganz frei machen, denke ich.

    Nun, wie auch immer, was ich noch sagen wollte – eine große Ehre muß das für Dich gewesen sein, oder jedenfalls ziemliches Glück, daß unter so vielen Beauty-Bloggern, die es mittlerweile ja gibt auf der Welt, u.a. gerade Du eingeladen wurdest! Das ist echt toll! Ach, und diese ganzen Handtaschen… Was anderen Frauen der Schuhtick, ist mir mein Handtaschentick; aus Gründen, die ich nun irgendwie gar nicht mehr nachvollziehen kann, dachte ich bislang allerdings immer, Dior Handtaschen seien irgendwie bieder und langweilig, und hab selber daher auch noch keine. Aber hier echt waren ja echt einige Exemplare mit Sabberpotential zu sehen… Die muß ich mir gleich mal auf der Dior Website anschauen. Auf die weiteren Posts zu diesem Blogger-Event und zu den Lippenstiften dann, bin ich jetzt jedenfalls noch viel gespannter als zuvor!!! Danke für diesen wundervollen und höchst interessanten Einblick!

    Ach ja, zwei Fragen muß ich noch loswerden: bei Dior (wobei ich nicht weiß, in welcher der Boutiquen genau) steht ein sehr bekanntes und bemerkenswertes Sitzmöbel, nämlich eine metallerne Rundbank, bei der die Sitzflächen und Rückenlehnen die Form von Gingkoblättern haben, und die Beine ein Geäst bilden. In der Mitte dieser Rundbank ist Platz für ein riesiges Blumenarrangement. Du hast diese Bank, wegen der allein ich schon zu Dior gehen würde, nur um sie mal live zu sehen, und vielleicht auch mal kurz drauf sitzen zu dürfen, nicht zufällig gesehen, oder??? Falls doch, würde Dein Eindruck mich brennend interessieren, auch wenn das unter kosmetischen Gesichtspunkten etwas themenfremd ist… Und was ich ebenfalls noch fragen MUSS: war diese schiere Armee von Rosen echt echt???

    • Die Rosen haben mich auch umgehauen… Ich meine, wie viele und wie wunderschön waren die denn bitte? Die können ja nur echt gewesen sein… wow!

      • Ich glaubs eigentlich auch. Und da erstens meine eigene Hochzeit sooo lange noch nicht her ist, und ich zweitens auch beruflich manchmal Feste organisiere, kann ich mir lebhaft vorstellen, was so eine Rosenarmada kostet… Und bei all dieser Perfektion ist auch nicht anzunehmen, daß die die Rosen stehen lassen bis sie schlußendlich wirklich, definitiv abgeblüht sind, sondern lediglich so lang, bis sie nicht mehr perfekt sind. Ist schon krass, wenn man bedenkt, daß man das alles mit bezahlt, wenn man sich etwas von Dior kauft. Bei Kleidern, Handtschen etc. sowieso, aber sicherlich auch im Beautybereich.

    • danke für die offenen Worte. Du triffst den Nagel ganz schön auf den Punkt. Ich muss zugeben, während des Events (überraschenderweise) keine solche Gedanken gehabt zu haben, aber davor und danach. Und heute auch noch 😛 Aber zugegeben deeeutlich weniger, als wenn es mein 1. Event gewesen wäre. Da bin ich auch dankbar für die Erfahrungen, die ich sammeln durfte.

      Es war in der Tat ein wenig erleichternd, dass weder alle Gastgeber noch vor allem die Blogger alle wie aus dem Hochglanzmagazin aussahen und nicht alle ein DIOR-Täschchen bei sich trugen. Witzigerweise am Abend gleich 3 Frauen die gleiche Clutch aus der Camouflage-Kollektion (von der es die Palette gibt). Da war mein ASOS-Täschchen vermutlich nicht einmal so schlimm. Aber allein, dass diese Gedanken einem durch den Kopf gehen, zeigt, dass man alles andere als nüchtern an die Sache geht.

      Das Gingko-Blatt habe ich nicht gesehen. Tut mir Leid. Da gibt es ja mehrere Boutiquen, aber wir waren in keiner drin. Wollten erst noch nach dem Essen, aber es dachte keiner mehr daran 😛

  11. Wirklich tolle Eindrücke =) bin auch auf den Post mit dem Make Up gespannt

  12. Tolle idee und organisation, aber irgendwie bewegt mich das alles wenig, ausser die schönen Blumensträusse, die sind echt super schön!!! Aber ich kicken da wohl eher auf simplistische shoots und Umgebungen. Ich war diese Woche bei Dr.Hauchka NL eingeladen. Umgebung: industrieterrein, Einrichtung kein Plastik alles Kirschenholz und holzfussboden, leckerer eso-thee und einfach eine super und ganzheitliche Kosmetikbehandlung 🙂 das ist mehr meine welt… Aber ich verstehe auch dass Dior-Fans hier sabbernd vorm Bildschirm sitzen. LG liv

  13. Toll, dass du dabei sein konntest!! Und echt schön, dass du noch ein paar Tage dranhängen konntest, denn Paris besteht ja (glücklicherweise) nicht nur aus der Avenue Montaigne 😉

    • Phu, ja… Also richtig heimlisch fühlte ich mich nicht da. Ich versuche noch so bissi in mich zu horchen, ob es vielleicht etwas Erstrebenswertes für mich wäre, aber ne. gegenwärtig nicht.

  14. Wow, sooo schöne Bilder, da wird man richtig neidisch! Richtig toll *____*

  15. So stelle ich mir den Himmel vor. :inlove:

  16. Wow, was für ein traumhaftes Ambiente! Da würd ich ja auch gern mal hin *träum*

  17. Ein richtiger Mädchentraum, ich denke „für immer“wäre es mir doch zu Barock und verschnörkelt aber dieses Feeling kommt sogar über den Post rüber! Richtig klasse! Vor allem hab ich Spaß daran mich zu Kleiden und Schminken und dann so zu tun als ob man dazu gehört 😉 es macht einfach nur Spaß…ich habs zwar noch nicht auf dieser Ebene probiert aber auf diveresen Wirtschaftsveranstaltungen wo man mir dann wirklich nicht den Stempel „Schülerin“ sondern stellvetretende Geschäftsführerin eines Unternehmens augedrückt hat 😀

  18. Wow, was für eine Bilderflut :beauty: Wirklich beeindruckend, ich hätte mich kaum getraut dort zu atmen :hypnotized:

  19. :inlove: wow – tolle Bilder ! Alles so schön stilvoll arrangiert. :heart:

  20. Der Hammer!Die Blume sind absolut der Hammer, das stimmt schon, und es ist irre was die für einen Aufriss machen.
    Wohlverdient 🙂

    Ich hatte Dior neulich wegen etwas anderem angeschrieben, aber da ich „schlecht“ über Natalie Portmann geschrieben habe (über die Werbekampagne wo sie Fake Lashes hat) bekomme ich nun leider nichts mehr. Pressefreiheit ole!

  21. Die Einrichtung gefällt mir super gut. Sehr ansprechend. 🙂
    Schöne Bilder!

MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen