ESSENCE NATventURista ‚You’re my Dragonfly, Sugar‘

Blush "Stain"

ESSENCE NATvenTURista Blush Stain'You are my Dragonfly, Sugar' (2)

Auf den ersten Blick ist das Farbspektrum der ESSENCE NATventURista genauso wenig mein Ding wie der seltsam Name. Beim näheren Hinsehen verbergen sich aber lauter schöne, schlichte Basics hinter dem sehr hellem, grünlichem Display und den darin befindlichen Produkten.

Der Blush Stick als Stain getarnt, der gar keiner ist, könnte durchaus eines der beliebteren Produkte sein. Seine pink-korall-getönte Farbe im Stick lässt viele Herzen höher schlagen. Es wirkt schon fast neon – auf der Haut Dank Transparenz ist die Farbe gemäßigt.

Als eine Mischnuance dürfte sie sich je nach Hautton eher koralle oder eher pink herauskommen, aber man sollte sich der Intensität wegen nicht all zu viele Hoffnungen machen. Die Deckkraft ist nicht sonderlich hoch, wenn man das Produkt nach der Applikation erst einmal gleichmäßig ausarbeitet. Zwar kann man bis zu einem gewissen Grad aufbauen, doch wird man sich entscheiden müssen, ob einem Farbstärke oder ein gleichmäßiger Auftrag wichtiger sind.

ESSENCE NATvenTURista Blush Stain'You are my Dragonfly, Sugar' (3) ESSENCE NATvenTURista Blush Stain'You are my Dragonfly, Sugar' (4)

ESSENCE NATvenTURista Blush Stain'You are my Dragonfly, Sugar' (5) ESSENCE NATvenTURista Blush Stain'You are my Dragonfly, Sugar' (6)
1: ohne | 2: Auftrag | 3: danach | 4: ausgearbeitet mit ESSENCE 50ies Pinsel

Die Textur ist ohhhkeeey. Etwas glitschig fettig, lässt sich aber so ausarbeiten, dass man weder etwas Schweres fühlt noch Streifen entstehen. Wer auf einen Cream-to-Powder-Effekt hofft, wird enttäuscht. Es wäre bei einem solchen Produkt gewiss von Vorteil.

Schade ist, dass die Fotos kaum etwas einfangen. Das Resultat ist zwar sehr zart an mir, aber definitiv intensiver als es die Bilder zeigen. Der „gesunde“ Glanz der fettigeren Textur ist aber in der Tat vorhanden, wenn auch nicht so vordergründig, wie ich es durch die Drapierung hervorgehoben habe.

ESSENCE NATvenTURista Blush Stain'You are my Dragonfly, Sugar' (7) ESSENCE NATvenTURista Blush Stain'You are my Dragonfly, Sugar' (8)

ESSENCE NATvenTURista Blush Stain'You are my Dragonfly, Sugar' (9)

ESSENCE NATvenTURista Blush Stain'You are my Dragonfly, Sugar' (12) ESSENCE NATvenTURista Blush Stain'You are my Dragonfly, Sugar' (11)
1 + 2: ohne | 3: Auftrag | 4 + 5: ausgearbeitet – links Tageslicht / rechts Blitz

Zwar ist das Produkt kein Desaster, dennoch fehlt es mir hier an einer soliden Umsetzung und eigentlich auch an einem guten Grund, warum man so etwas gebrauchen könnte. Mittlerweile gibt es so viele Möglichkeiten sich die Wangen zu tönen – alle dürften spektakulärer und sogar bequemer und variabler ausfallen, als dieses Hauch von falsch benanntem Blush. Sparbüchsenkandidat – 2,29€ für 6g.

PS: auf den Lippen – ich musste bissi lachen – ohne Bild – wird er total hell und matt. Seltsam.

Mögt ihr solche Sticks oder lieber Dösschen etc.? Welche Attribute sind euch dabei wichtig? Gewisse Festigkeit? Pudriges Finish?

ESSENCE NATvenTURista Blush Stain'You are my Dragonfly, Sugar' (15) ESSENCE NATvenTURista Blush Stain'You are my Dragonfly, Sugar' (14) ESSENCE NATvenTURista Blush Stain'You are my Dragonfly, Sugar' (16) ESSENCE NATvenTURista Blush Stain'You are my Dragonfly, Sugar' (1)

Gratisexemplar: das Produkt habe ich mir unentgeltlich beim Hersteller aussuchen dürfen

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

Hinterlasse einen Kommentar

Bild anhängen:

49 Kommentare
  1. Reply
    Jabelchen 2. September 2011 at 18:19

    Ich glaube, ich wäre an dem vorbei gestiefelt, aber nach den Foto´s will ich ihn haben. :inlove:

  2. Reply
    Mara 2. September 2011 at 18:20

    Ich hab das Blush heute auch getestet, und war enttäuscht. Ich hab kaum – gar keine Farbe auf den Wangen gehabt, und mir war das Fettgefühl immer noch zu präsent, besonders wenn ich nochmal mit den Fingern nachfühlte 😀 Ich wollte ja wissen, was ich da auf die Wangen gepatscht habe.
    Lustigerweise hatte ich dieselbe Idee wie du , und auch auf meinen Lippen kam es matt heraus, aber auch nicht umwerfend toll.
    Für mich hat der Blushstick absolut nichts reizvolles, ich hatte es aber fast schon vermutet, da ich die Papagena Sticks auch nicht mochte. :panda:

    • Reply
      Magi 4. September 2011 at 18:40

      Stimmt, andie hab ich gärt nicht gedacht

    • Reply
      pusteblume 2. September 2011 at 18:50

      so wie du beschreibst, wie es sich anfühlt, so sieht es meiner meinung nach auch aus. eher fettglanz als blush und es macht mich gleich wieder glücklicher, nicht mehr mit drogeriesachen herum zu experimentieren

  3. Reply
    georgina 2. September 2011 at 18:27

    Chic… aber gefühlt schon ein bißchen spät im Jahr für sowas. Solche Produkte sind toll für den Sommer… finde ich irgendwie. (Wieso eigentlich nur für den Sommer? Kann ich gar nicht genau begründen, wenn ich so drüber nachdenke… ?:-) )
    Egal…
    Nachdem die Blush-Sticks aus der Catrice LE You-know-which (I do not speak its name anymore… aka größte Drogerie-LE-Enttäuschung des Jahres) ja nicht so dolle waren und Mischfarben bei meiner Haut immer ins Warme kippen, ist das wohl nix für mich… dann lieber Lippenstift zweckentfremden. (Nachdem du das mal vorgeschlagen hast, mach ich das manchmal… damit das Blush auch exakt zum Lippenstift paßt. :beauty: )

    • Reply
      Magi 4. September 2011 at 18:44

      Ich bin aktuell auch viel amu Zweckentfremden. Wobei Cream Blush gerade eher was für das Spatjahr ist wg. Trockenen Wangen durch Heizungsluft. Warte es ein Stain, gerne ich dir aber Recht, ist aber keines. Damit meine ich so wasserfeste Lösungen bzw. schweißresistent

  4. Reply
    michischaaf 2. September 2011 at 18:40

    Also angetan bin ich von dem Ding gerade nicht… Könnte man den glaubst du auch als getönte Lippenpflege verwenden?

    • Reply
      Magi 4. September 2011 at 18:44

      Siehe Post

      • Reply
        michischaaf 7. September 2011 at 09:50

        😉 das habe ich eh gelesen, aber ich meinte eher so von der „Wirkung“ her, also ob es die Lippen austrocknen würde oder so. Ich habe nämlich die Erfahung gemacht, je „öliger“ bzw. Feuchtigkeitsspendender das Lippenzeugs, desto trockener sind meine Lippen nachher =(

        • Magi 7. September 2011 at 11:46

          Ach so – ich muss lernen nicht in Rätseln zu schreiben :rotfl: Ich dachte, die Einleitung, dass ich lachen musste, würde schon schildern, dass das gar keine Option ist. Es sieht nicht nur scheiße aus sondern ist absolut ungeeignet.

  5. Reply
    Susi 2. September 2011 at 18:54

    Leider nichts für mich. 🙁
    Ich habe die Gel-Eyeliner getestet,könnt ja mal vorbei schauen.

    lg

  6. Reply
    keimonish 2. September 2011 at 19:14

    Ich hab es gestern auch gesehen und probiert. Mir hat das fettige Gefühl nicht gefallen und die Farbe war auf meiner Haut so gut wie nicht zu sehen.
    Wenn es etwas gewesen wäre, was mir gefallen hätte, dann wäre mir Dose oder Stick egal, ich würde es sowieso nicht vom Stick… auf die Wangen auftragen.
    Ein pudriges Finish muss es bei mir auch nicht sein aber bissel fester.

  7. Reply
    beautyjagd 2. September 2011 at 19:15

    Solche Sticks sind prinzipiell nicht so mein Blush-Favorit, aber da ich Cremerouge im Moment gern verwende -wer weiß, vielleicht benutze ich bald auch mehr solche Stickblushes 😉 ?

  8. Reply
    Marion 2. September 2011 at 19:16

    Ich kann mich mit cremigen Wangenprodukten sowieso nicht anfreunden, ganz gleich ob Drogerie oder High End. Aus diesem Grund bin ich diese Woche schon dreimal an ihm vorbeigestiefelt, ohne ihn auch nur eines Blickes zu würdigen. Wangentechnisch bin und bleibe ich einfach eine Pudertante, und das aus Überzeugung. Und es ist ja nicht so, als ob die Auswahl in diesem Bereich klein wäre und ich etwas verpassen würde. 🙂

    • Reply
      tomi 4. September 2011 at 21:17

      ja genau das meinte ich auch und jetzt überwiegt das ganze fast die puder sachen 😉 Lieben Gruß :blush: 😉

    • Reply
      Magi 4. September 2011 at 18:47

      Sowas hab ich auch immer sehr standfest von mir behauptet, aber aktuell wendet sich dss sehr

  9. Reply
    julia 2. September 2011 at 19:49

    ich habe so etwas ähnliches aus der dieser rosen LE von alverde gehabt. allerdings hat dieser blush stick genug farbe abgegeben, obwohl der auf den lippen auch wenig bezaubernd ausssah. aber von der „bauart“ sehen sie sich schon ähnlich…

    • Reply
      Magi 4. September 2011 at 18:48

      Nadja, was soll msn da viel anders aussehen lassen, aber bei Lippenstiften ist es auch getn mal die Welt. Ist definitiv anders – aber weder besser noch schlechter. Beide nicht so burner

  10. Reply
    miesje 2. September 2011 at 20:36

    ja ne, also ich bin mit diesen Blushstick echt fertig. Schade drum aber der hier überzeug mich auch leider net 🙁

  11. Reply
    LaMiezée 2. September 2011 at 20:43

    Sieht dem p2 Blush-Stick verdammt ähnlich! Das Design und die Eigenschaften sind nahe zu identisch.
    Hab ihn lieber gleich stehen lassen… 😕 Schade eigentlich!

    • Reply
      Magi 4. September 2011 at 18:49

      Ich finde den von p2 besser

  12. Reply
    Marla 2. September 2011 at 20:43

    der Stick hat mich von der LE am meisten interessiert, aber nach dem beitrag ist es wohl oder übel für mich, wegen der fetigen Textur, nix …schade!

    Bei solch einem Produkt muss man die goldene Mitte finden, den der Rougestick aus einer Alverde LE ist bei mir schon längst eingetrocknet und wird einfach nur streifig .. :-/

  13. Reply
    Talasia 2. September 2011 at 20:44

    Blushsticks mag ich nicht 😀 habe ich letztens erst wieder merken müssen, darum werde ich es einfach sein lassen in Zukunft ^^

  14. Reply
    Paphiopedilum 2. September 2011 at 20:56

    Ein pudriges Finish finde ich persönlich schon wichtig. Oder besser gesagt, Fettglanz geht für mich gar nicht. Ich hatte jahrelang mit einer fettigen T-Zone zu kämpfen und bin daher voll auf matt geeicht, was den Teint betrifft.

    Ich würde bei so einem Produkt wohl aber ohnehin nicht zuschlagen, denn ich bin einfach schon zu reichlich ausgestattet mit Blushes aller Farben und Kosisenzen, als daß ich bei etwas schwach werden würde, das mich gar nicht so sehr reizt; und das tun Sticks, die man sich auf die Wangen schmieren sollen irgendwie einfach nicht. Kanns nicht wirklich erklären, aber wenn schon eine cremige Textur, dann hab ich einfach zehn mal lieber etwas, das man aus einem Pfännchen auf den Pinsel aufnimmt. Klar, auch dieses Produkt hier kann man auf einen Pinsel aufnehmen, wenn man will; das gilt letztich aber ja für alles.

  15. Reply
    Anna-Jana 2. September 2011 at 21:01

    Ich habe so ein Stick von p2 glaube ich, aus der Frühlings-LE und mag dieses fettig-glitschige Gefühl auf der Haut garnicht 🙁 außerdem verschwindet die Farbe wirklich binnen weniger Stunden. Da bleibe ich lieber beim klassischen Puder-Rouge.

  16. Reply
    geelady 2. September 2011 at 21:13

    blush sticks sind auch nicht so mein fall, die finde ich meistens so eklig ölig fettig. der von essence hat mich absolut nicht angesprochen, aber heute habe ich die p2 look @me LE gefunden, da gibt es auch einen blush stick in 2 nuancen, die fand ich nicht ganz so fettig.

    du magi, mich würde mal interessieren, welche hautpflegeprodukte du verwendest. deine haut sieht so feinporig und rein aus *neid* ich habe ne typische misschaut, ölige t zone und trockene wangen, die zu pickeln neigen und einfach übelst zickig sind :/
    mich würde echt mal interessieren, was du so verwendest! 🙂

  17. Reply
    mueckex3 2. September 2011 at 21:24

    Auch wenn ich diese Blushsticks ziemlich anziehend und interessant finde sind die nichts für mich. 😕 Ich mag dann lieber das gepresste Rouge 🙂

  18. Reply
    MrsFussel 2. September 2011 at 21:40

    ich bin immer zu faul um solche dinge zu benutzen. ich bleibe bei einfachem powder-blush 😉

  19. Reply
    Fotogräfin 2. September 2011 at 21:42

    Vor kurzem gab es doch schon mal bei einer LE solche Stifte… ich weiß nicht mehr bei welcher. Jedenfalls fand ich damals die Konsistenz seltsam, so künstlich und gänzlich unangenehm. Kann natürlich sein, dass dieser hier anders/besser ist, aber selbst farblich spricht mich das nicht an.

    Und über den grauenhaften Namen der LE sollte man gänzlich schweigen, da fällt mir nichts mehr dazu ein.

    • Reply
      Magi 4. September 2011 at 18:52

      Catrice papagena?

      Natventurista geht echt gar nicht.

      • Reply
        strawbemmy 5. September 2011 at 07:10

        fühlte mich auch gleich an die catrice papagena erinnert.
        aber dieser blushstick hat auf den wangen farbe abgegeben, die man selbst nach (zugegebenermaßen zartem) blenden noch sehen konnte.
        den essence farbklecks suche ich nun schon eine weile auf magis wangen. :search:

  20. Reply
    Hana 2. September 2011 at 21:51

    Wieder geld gespart. =) danke für die Review, das Produkt ist dermaßen nichts für mich ……

    PS: Seid wann hat Kotek denn Facebook? Herzallerliebst. ^^ Davon sollten sich Omi und Katze eine Scheibe abschneiden. ^^

  21. Reply
    zimt-peppermint 2. September 2011 at 22:44

    Der ist ja so gut wie unsichtbar – nix für mich.

  22. Reply
    likeSamantha 3. September 2011 at 00:11

    Blushsticks mag ich gar nicht, ich finde fettige Konsistenzen auf den Wangen einfach unangebracht :-/

  23. Reply
    kleene74 3. September 2011 at 01:17

    Ich hatte so einen aus einer P2 Edition.
    Die Idee fand ich eigentlich ganz gut. Leider hat mir das Ergebnis nicht so gut gefallen. Die Farbe war gut. Aber jedes mal, wenn ich ausversehen an die Wange gekommen bin, hatte ich so ein Matsch Gefühl.
    Wenn man es abpudert, war die Farbe nicht mehr so gut zu sehen.
    Jetzt steht der Stick bei mir rum. Wie du schon gesagt hast: ein cream to powder effect wäre schön gewesen. Kein Vergleich zum Puder Blush.

    • Reply
      Magi 4. September 2011 at 18:54

      In dier Snow LE von essence gab es ja mal nen tollen cream to powder blush. Warum die sowas nicht einfach wieder aufgreifen

  24. Reply
    Klaine 3. September 2011 at 01:44

    Ich benutze fast ausschließlich Puderrouge, weil es sich für mich am einfachsten auftragen und verarbeiten lässt. Seitdem ich das weiß, lass ich alle anderen Arten von Rouge links liegen.

    • Reply
      Magi 4. September 2011 at 18:55

      Ich merke gerade, dass Puder-Rouge für mich nicht so easy ist, wie immer gedacht, weil ich nur wenig puder benutze und das dann getn fleckig wird

    • Reply
      Klaine 3. September 2011 at 01:45

      Die Nagellacke der LE sind übrigens ein Traum für Leute, die auf dezente Nägel stehen.

      • Reply
        Magi 4. September 2011 at 18:56

        Finde die Farben auch sehr gelungen

  25. Reply
    Pinkleoley 3. September 2011 at 03:52

    ich bin kein fan von cremerouges, obwohl ich die sehr festen grade etwas für mich entdecke.
    sowas schmieriges will ich auf jeden fall nicht über mein puder auftragen müssen – und kein puder darüber!
    bei dieser konsistenz ist er ein fail für mich!
    lg =)

  26. Reply
    aniusha 3. September 2011 at 11:27

    für mich ist die Pigmentierung zu schwach. Auf den Vorher-Nachher-Fotos sieht man nur etwas, wenn man weiß dass da was sein soll :beauty:

    • Reply
      Magi 4. September 2011 at 18:58

      Die bilder, sind, wie geschrieben, nicht ganz optimal, aber es ist definitiv zart

  27. Reply
    Tiffy 3. September 2011 at 12:01

    Ich habe vor kurzem erst für mich festgestellt: Ich mag keine Blush-Sticks.
    Zu fettig, zu wenig haltbar dadurch und zu wenig Farbe. Und jetzt im schwülen Sommer nicht angenehm zu tragen. Von daher werde ich in der Richtung auch nichts mehr kaufen.
    Am liebsten mag ich Puderblush, flüssige Rouges sind von der Haltbarkeit unschlagbar. Zwei unterschiedliche Texturen reichen mir…..

  28. Reply
    Marta 3. September 2011 at 14:36

    Ich mag diese fettige Konsistenz einfach nicht, schon Lippenpflegestifte sind nicht so meins. Da benutzte ich eher Gloss oder Lippenstift.
    Am liebsten habe ich ein schönes Puderrouge oder creme to powder ist auch gut.
    GLG Marta

  29. Reply
    Anika 3. September 2011 at 23:29

    Aus dieser P2 Home LE hatte ich so einen Blush und fand den Auftrag irgendwie total komisch, das Ergebnis auch, deshalb weilt er ein langweiliges Leben in meiner Schublade :giggle: ! Leider bröckelte er auch so seltsam, schon alleine deswegen würde ich mir so einen Blush nicht mehr zulegen 🙂 !

  30. Reply
    Mumin 4. September 2011 at 14:46

    Also ich mag ja die LE sehr, aber für dieses Produkt konnte ich mich so gar nicht begeistern…
    Allein die Tatsache, dass man sich das dann so auf die Haut schmiert finde ich ziemlich problematisch… Ich habe zuweilen sehr unreine Haut und da gefällt mir die Idee absolut GAR nicht! :smug: Ich finde Auftragen mit Pinsel viel besser, die kann man waschen, so oft das Herz beliebt.
    Und dann der zweite Punkt: fettige Textur. Für mich eine Katastrophe. Ich sehe an der Stelle schon imaginär die Pickel sprießen… :shame:
    Da kann die Farbe dann sein, wie sie will, es überzeugt mich einfach nicht.
    Ich hab dafür bei den gel eyelinern und den Nagellacken zugeschlagen und bin glücklich :laugh:

  31. Reply
    Alice D. 4. September 2011 at 15:40

    Da meine Wangen sowieso zu glänzenden Speckbäckchen neigen ist das todsicher nichts für mich…
    Bin aber eh kein Fan von Blushes, die eine nicht-pudrige Form haben, von daher war mir klar daß ich den locker ignorieren kann.
    Die Lidschatten und Nagellacke dieser LE interessieren mich definitiv mehr!

  32. Reply
    Anne 4. September 2011 at 17:26

    Ich bin überhaupt kein Cremeblushfreund. Ich hab immer ANgst, dass das Ganze fleckig wird..

MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen