Umfrage: benutzt du eine Lidschatten-Grundierung?

In unserer dynamischen Community stellt man sich selten die Frage, OB eine Base unter dem Lidschatten verwendet wird, sondern man geht direkt ans Eingemachte und tauscht Tricks aus, welche Grundierung mit welcher Art von Lidschatten am sinnvollsten ist.

Die typische Anwenderin scheint aber häufig nichts von diesem genialen Tool zu wissen, es zu unterschätzen oder ist überfordert* – oder welchen Grund gibt es noch auf UDPP, TFSI & Co. zu verzichten? Verweigert ihr euch vielleicht bewusst der Methode? Wenn ja, berichtet warum?

Ich bin gespannt auf eure Berichte – und ich wette die anderen Leser auch…

* bei CATRICE begründete man das Einstellen der Base im festen Sortiment mit diesem Argument seitens Kunden.

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

  1. Ich bin natürlich absoluter Junkie, bei mir verderben sie eher, als dass sie alle gehen. Ich habe bestimmt die Hälfte der verfügbaren Bases auf dem Markt durch und habe durchaus Lieblinge. Bunt geht immer – ohne Base nix los. Habe aber auch noch nie ohne geshcminkt…

    • meine absolute lieblingsbase ist die von artdeco die von manhatten finde ich auch gut aber sie riecht bisschen eklig wenn man am döschen schnupert aber wenn man sie auf dem lied trägt riecht man gar nichts und die base von artdeco ist viel cremiger. In letzter zeit trage ich sehr gerne kajalstifte oder geleyeliner als base, die auch bunt sind, finde die effekte einfach super =)

    • Ich bin auch so ein UDPP-Nuckler. Ich finde zwar viele nicht unbedingt schlechter, aber sie ist auch die bequemste für mich. Kein komischer Geruch, kein Bremsen, keine seltsame Farbe…

      • Auch ich habe diverse Bases (UDPP, Artdeco, Mac, Manhatten…., alles was ich so finden konnte) getestet. Ich habe leider bisher noch nicht “mein” Produkt gefunden. In puncto Farbbrillanz ist für mich die UDPP ungeschlagen, komme aber mit deren Konsistenz schlecht zurecht. Habe einfach Probleme die Farben auszublenden, besonders bei dunklen Farben sieht es oft fleckig aus. Wahrscheinlich liegt das an meinen Lidern. Mit der Base von Mac kann ich zwar besser blenden, die Farben kommen aber irgendwie gedämpfter rüber.
        Die anderen von mir ausprobierten Produkte waren weder noch zufriedenstellend.
        Ich bin also immer noch auf der Suche nach d e r Base, aber ohne Base schminken geht definitiv nicht.

      • Nach vielen Tests bin ich jetzt bei ihr hängen geblieben. Für meine Bedürfnisse ist sie perfekt und im UK bestellt auch vergleichsweise günstig <3

  2. Und welche Base sind deine Lieblinge, Magi?
    Ich hab momentan noch einen PaintPot, aber der creast bei mir fürchterlich, genauso wie die Artdeco…Aber ich will erst wenigstens eins davon aufbrauchen bevor ich mir die UDDP zulege, weil dann vergammeln sie bestimmt eh nur.

    • Eigentlich wohl die UDPP – die ist einfach universell, aber ich greife auch mal zu anderen. ICh denke, das ist längst fällig al sBeitrag :.D

      • Also ich gehöre zu den “nur zu besonderen Anlässen”-Typen, aber das liegt nicht daran, dass ich nicht glaube, dass ne base wichtig ist, sondern dass ich nur die uddp hab und die mir zu kostbar ist, um sie so einfach aufzubrauchen im Alltag. ^^ Habe die kleine Version aus der Naked Palette. Ich bin noch relativer Anfänger und komm im Alltag auch ohne klar, da ich da einfach nicht so Zeit habe, permanent auf mein Make-Up zu achten. Außerdem bin ich Schülerin, dauernd UDDP zu kaufen wär zu teuer.

        • Das habe ich einst auch mal so gehandhabt, aber ich glaube ja, dass sie schneller eintrocknet als aufgebraucht wird und DANN ist es richtig ärgerlich. Und ständig muss man eigentlich nicht nachkaufen. Ich denke, mit so einer Tube kommt man bei täglicher Anwendung schon ein Jahr aus…

      • nicht anfixen – ich muss das andere erst aufbrauchen! ich muss standhaft bleiben 🙂

      • probiert mal die von Makeup Factory beim Müller die is zudem auch noch recht weiß. d.h. ihr habt eine grundierung die für jede Farbe taugt, wenn man das ganze lid bis unter den augenbrauenbogen schminken will find ich sie besser als die UDPP!
        lässt sich super verblenden is nich so pappig wie die von artdeco und hält bombig

        Gruß
        Sima

  3. Wenn es dick kommt, habe ich mehr Base als Lidschatten auf dem Auge… 😉
    Concealer, Puder, Artdeco Eyeshadow Base, NYX Jumbo Eyepencil und los gehts!

  4. Kommt ganz drauf an, was für Looks ich schminke! Bei Smokey Eyes benutz ich selten eine Base gerade weil ich das unperfekt verruchte, leicht transparente ohne Base mag. Wenn der Lidschatten aber einen langen Tag überstehen muss gehts ohne Base nicht mehr 🙂
    Dabei mag ichs aber simpel, ich benutz entweder die von Artdeco oder die UDPP. Mit farbigen Bases kann ich nicht so viel anfangen.

  5. ICH benutze eine Base. Jedoch ist mir die wahl dabei nicht egal. ich benutze die Base von Artdeco.. habe sie bestellt, wiel ich heir nich die möglichkeiten habe an i-was ranzukommen!
    ich benutze nicht immer ne base. wenn ich nur für ein paar minuten weg bin, und aussehen dann auch nicht so wichtig is, dann verzichte is, für 5 min zum bäcker oder so.
    aber wenn ich vorhabe für 1-2stunden raus zu gehen, einkaufen udn so, dann benutzt ich eine! weil der lidschatten so länger hält… bei meinen schweineaugen muss das einfach sein, weil mri sonst alles inerhalb einer stunde in die lidfalte rutscht! =)

    • Und siehst du auch einen Unterschied im Resultat oder ist nur die Haltbarkeit ein Argument für dich?

      • Sicher, ist die intensität bei manchen, ja ich wüd sogar sagen bei den meisten lidschatten anders! 🙂 sie decken besser als ohne, jedenfals meine erfahrung… weil ich auch noch lidschatten aus den tieferein preisklassen besitze ist das ein großes thema. ich kann mir vorstellen ein MAC lidschatten deckt auch so gut, mit base warscheinlich noch besser. aber wenn man nicht so viel geld für beautykrams ausgeben kann/will dann spielt ne base auch da ne große rolle 🙂

  6. UDPP!!!! ohne Base kein AMU

    manchmal auch nach Lust und Laune etwas farbiges oder schimmerndes….
    aber meistens kommt die UDPP zum Einsatz !!

  7. Das erste, das ich mir gekauft habe, als ich auf die YouTube-Schmink-Community gestoßen bin, war eine Base. Sogar vor Pinseln. 😉 Notfalls schminke ich mich mit den Fingern, aber ohne Base? Nie wieder!

  8. Bei mir geht ohne Base nix… ich HASSE es wenn sich am Ende des Tages eine Matschwurst aus Lidschatten in die Falte gequetscht hat!
    Ich hab vorher immer nen Paint Pot verwendet und hab vor kurzem (spät aber immerhin) die von Artdeco für mich entdeckt. Jetzt wechseln sich die beiden ab.

    • Ja, ich finde den Brei auch bäh!

      • Haha, Matschwurst ^^
        Ich werde sogar sehr oft und überall drauf angesprochen, dass mein Lidschatten immer so perfekt aussieht und sich nie in die Lidfalte absetzt .. d.h., dass wirklich viele noch nicht mal eine Eyeshadow-Base kennen und sogar wegen des Creasens auf Lidschatten verzichten :/ Aber wir sind ja alle am Verbreiten, wa 😀

  9. Ich benutze die Base von Artdeco. Möchte aber mal die UDPP ausprobieren 🙂

  10. Ich wechsle zwischen UDPP, Artdeco und den NYX Jumbo Pencils in verschiedenen Farben. Am liebsten Milk oder Black Bean 😉

  11. Seit ich irgendwann vor Jahren (ich behaupte mal da ist sie auch ins Sortiment gekommen) bei Artdeco die Base gesehen habe und direkt gekauft habe, gibt es bei mir kein Augen Make Up mehr ohne Base.
    Sogar wenn ich nur einen farbigen Lidstrich ziehe, nehme ich eine Base. Am liebsten Artdeco, wenn die Fingernägel zu lang sind UDPP und halt ab und an farbige.
    Mein liebstes Spielzeug ist seit neustem der “nightsky” Kajal von MAC. Als Kajal absolut überflüssig, aber wenn man ihn als farbige Base benutzt finde ich ihn toll. Nicht ganz schwarz eher gräulich, aber der Glitzer schimmert durch die Lidschatten durch. Mag ich zur Zeit sehr gerne, sogar so gerne, dass ich nach mehr in der Richtung Ausschau halte.

    • JA stimmt, Kajals als Base wollte ich schon immer mal machen. Es sieht halt nach ewigem Gekritzel aus, ist es aber glaub ich gar nicht…

      • Ich male erst einen Großteil des Lides an und verwische es dann mit einem Pinsel (ich nehme meist nen breiteren Lippenpinsel) bis es gleichmäßig ist.
        Zum Ausprobieren, ob es mir überhaupt gefällt dachte ich mir, wird wohl ein weicher Kajal reichen und darum mit P2 ausprobiert und gefällt ^^
        (vielleicht schaffe ich ja mal ein fixes Video mit dem Nightsky) Ach, aber unter denen trage ich immer auch ne normale Base, habe es gar nicht erst darauf ankommen lassen, ob es auch ohne halten würde.

        • Ich hab gestern abend mal den UD glide on pencil in lila (bei Magi gewonnen ^^) als Base benutzt und MAC Trax drüber gepinselt.. sah bombastisch aus. War allerdings nur n provisorischer Test, wird aber demnächst mal in Peferktion nachgeholt 😀

  12. Eine interessante Umfrage. 🙂
    Ich habe “No Base – no AMu! Ich verwende je nach Look verschiedene Bases, farbig, aus dem Ausland, ich teste regelmäßig neue… ” angeklickt.
    Bases benutze ich jetzt seit knapp 2 Jahren regelmäßig und komme nicht mehr davon los, weil die meisten Lidschatten sich erst dadurch zu richtigen Knallern entwickeln (können). Am Liebsten benutze ich derzeit die Hagina Camouflage als Base, ab und zu auch die goldene UDPP, wobei ich da sicherlich irgendwann mal die normale austesten werde. Kommt Geld, kommt UDPP. Oder so. 😀 Ansonsten kaufe ich mir hin und wieder mal ein Drogerie-Schnäppchen, was meistens nicht so richtig mithalten kann. Die Alverde Base erzielt bei mir zum Beispiel kein befriedigendes Ergebnis. Und die damalige von Catrice ist für mich Hellhäutchen viel zu dunkel.

    Gruß
    Erbse

    • Ja, die Alverde ist auch bei mir durchgefallen. Die IDee einer NK-Base ist natürlich trotzdem nett und für jemanden, der zu dem Kompromiss bereit ist, sicher besser als ohne. Einige schwören auch auf die Augencreme Passionsfrucht als Base. Hat bei mir nicht geklappt :-/

      • Ja, das hat bei mir leider auch nicht geklappt. Die Augencreme Augentrost von Alverde war vergleichbar mit der Alverde-Base, finde ich. Aber für mich eben nicht genügend. Generell tendiere ich aber oft dazu einen wachsigen Concealer als Base zu verwenden. Und mit dem von Hagina (also die Camouflage) ist bei mir das Ergebnis einfach genial. Wachsig ist ne gute Konsistenz, finde ich. Wenns zu cremig wird, hält es bei mir meistens nicht.

  13. War auch ein UDPP-Anhänger. Eine steht noch bei mir rum, kommt aber nur bei aufwändigen looks zum Einsatz, seit ich festgestellt habe, dass sie meine Lider mit der Zeit impregniert und abweisend macht. Jetzt ist es die Artdeco, die meine Amus jeden Tag fleißig bei Laune und auch am richtigen Platz hält xD
    Zu farbigen Bases sage ich aber auch nicht nein ♥
    Lg

    • Als ich die UDPP täglich benutzte, kam das bei meinen Lidern auch gar nicht gut an. Inzwischen schminke ich mich nicht mehr so oft und wechsle ggf. auch ab, dann ist es wirklich tadellos…

  14. ich nutze derzeit am liebsten die Base von Artdeco.
    Irgendwie verbindet sie sich am besten mit meinen Lidern und selbst der 6farbige Regenbogenlook vom Wochenende hat die Halloweenfeier von 18 bis 3 Uhr früh überstanden ohne zu kriechen, bröckeln, verwischen oder die Intensität zu verlieren.

    Ansonsten habe ich noch die UDPP und die Version in “Sin”, welche beide nicht schlecht sind, für meine Augenlider jedoch nicht optimal.

    Sehr gerne benutze ich ja die PaintPots von Mac als Base, wobei ich da eher verschiedene Braunstufen habe und eine grüne und eine rote Variante.
    Ansonsten greife ich auch gern zu NYX Jumbos

    Wenn ich gar nichts anderes habe und eine bestimmte farbige Base brauche dann greife ich zu Geleyelinern oder cremigen Kajalstiften (aber nur mit Artdecobase als Grundlage) wobei diese nur ganz vorsichtig dosiert werden sollten, damit sie nicht selber kriechen.

    Ohne Base schminke ich mich eigentlich nie.

  15. Ich verwende die Base von Artdeco und bin total zufrieden damit. Wenn sie ohne Glitzer wäre würde es mich nicht stören.

    Andere getestete Base (die mich aber alle enttäuscht haben): alverde, Estée Lauder.

  16. Früher hab ich mich jeden Abend, als ich im Spiegel den gecreasten Lidschatten gesehen habe, gefragt, obs da nich was für gibt. Kann doch gar nicht sein, dass da noch niemand was gegen erfunden hat.

    Und dann fing ich an Youtube Video zu schauen und Blogs zu lesen. Und plötzlich war ich klüger. Dann gabs für mich zuerst die Base von Manhattan, die ist jetzt aber langsam ausgetrocknet… also hab ich mir vor kurzem die von Artdeco zugelegt. Und auch für mich gilt seitdem – ohne Base wird gar nicht erst geschminkt.

    Und auch allen anderen Mädels, die ich so treffe, quatsch ich eine Base auf… 😀

    • Ich bin auch sehr überrascht über die Aussage, dass Kundinnen das gar nicht mögen. Man kann ja nicht gerade beahupten, dass Lidschatten gut halten solo…

  17. Also ich weiß erst seit meiner Bloggerzeit, dass es eine Base dafür gibt ^^ vorher kannte ich das ehrlich gesagt nicht, aber jetzt gehört sie zum täglichen Make Up fest dazu.

  18. Also ich benutze die Artdeco Lidschattenbase und fahre mit der bisher ganz gut. Vorher hatte ich die die Alverde und die hat irgendwie immer fürchterlich gekrümmelt..
    Generell trage ich immer die Lidschattenbase auf, auch wenn ich keinen Lidschatten verwende, da ich finde sie lässt die Augen ein bisschen munterer erscheinen..Für farbige Bases bin ich allerdings zu faul 😀

    LG

    • Ja stimmt, ich trage auch mal gern so ne Hautfarbene mit nur bissi Puder. Man denkt, die Lider seien neutral, aber wenn man hinschaut, ist es im Vergleich zum Rest schon bissi rot oder düster…

  19. Ohne Base kein AMU, aber ich benutze eigentlich nur die UDPP. Sie ist echt super und eben vegan. 🙂 Ich hab vorher die Artdeco Base benutzt, die war auch gut und die Reste brauch ich auch noch auf…

  20. die base von manhatten im tigel. täglich unters amu 😉 leider ist sie etwas glitzerig und wenn man nur ein wenig zuviel aufträgt hinterläßt es weiße fleckchen. aber wenn es gut gelingt ist sie ganz gut und das amu hält und hält und hält und hält und …

  21. Definitiv “No Base – No AMU”! ich verwende seit ca. 2 jahren immer eine base. davor, muss ich gestehen, wusste ich gar nicht, dass es so etwas gibt :). mittlerweile geht gar nichts mehr ohne base und ich kann es jedem nur empfehlen, das macht nen RIESEN unterschied, wenn ihr eine base verwendet. ich verwende die base von UMA und bin super damit zufrieden. nicht teuer, aber top! aus der naked palette habe ich noch die UDPP rumliegen, habe sie aber noch nicht getestet. eine artdeco base habe ich auch noch, aber die verläuft bei mir immer und bringt was die haltbarkeit angeht gar nichts. manchmal benutze ich sie über der normalen base als farbige base, weil sie einen perlschimmer hat. dann geht es. gerne probiere ich auch mit farbigen bases herum. wobei ich aber meist zu weiß oder schwarz greife. an den knallfarben teste ich mich noch :).

  22. No Base – no AMu! Ich verwende je nach Look verschiedene Bases, farbig, aus dem Ausland, ich teste regelmäßig neue…

    genauso siehts aus… momentan wechsle ich zwischen diversen Bases (KIKO Stifte, Benefit Creaseless Creme, TSFI, u.m.a. Base, elf mineral base) je nach Laune…

    AMU ohne Base kann ich mir gar nicht mehr vorstellen.. mich würd da die Panik packen *gg*

  23. FEHLER: nicht artdeco!!! die base ist von stagecolor. ich will ja nix falsches behaupten…

  24. Mh, anfangs hab ich ein flüßigmake up das mir nicht stand als base verwendet, oder concealer. nachdem das aufgebraucht war hab ich auch mit “richtigen” grundirungen angefangen und ganz ehrlich ich will mein flüßig make up zurück u.u

    P.S. Magi, ich mag dich eigentlich gern, aber die schuhe bei nelly sind doch nicht dein ernst? O.ö

    • Was heißt hier “eigentlich”? Du magst mich weniger, weil du u.U. meine Schuhe nicht magst? Also das schüchtert mich nicht wirklich ein 😀

      Man konnte ja keine Turnschuhe basteln – beschwer dich bei Nelly 😀

  25. Ich verwende meistens die von manhattan ab nur noch solange bis es die udpp in der tube gibt. Es ist wahr die von manhattan hat nen tick zuviel schimmer aber macht ihren job. Weniger zufrieden bin ich mit den paint pots . Ich habe das gefühl man muss sehr aufpassen dass man nicht zu viel erwischt ansonsten verabschiedet sich der lidschatten sofort in die lidfalte.

  26. Eigentlich benutze ich keine Base habe mir aber auch schon überlegt mir eine zuzulegen, weil mir eine Freundin gesagt hat, dann würde die Lidschattenfarbe länger halten und besser aussehen… Wenn das stimmt muss ich schnell los und mir eine kaufen… Magi kannst du mir eine gute aus dem Drogeriesegment empfehlen?

    • Also prinzipiell ist die ARTDECO eine gute Wahl. Es gibt günstigere, aber da ist das Risiko eines Fehlkaufs durchaus da, weil sie doch sehr typabhängig sind. Je fettiger die Lider, umso mehr würde ich ausgeben. Der Nachteil an ARTDECO ist, dass es für Ungeübte vielleicht etwas frustrierend ist zum Anfang, weil sie unheimlich bremst. Aber genau das intensiviert Lidschatten dann ungemein. Man muss sich bei ihr auf jeden Fall Tupfen angewöhnen. Dafür bekommt man echt tolle Resultate. Alternativ die Mineral von elf, aber die ist ja nur bestellbar…

  27. Ich kenne Lidschatten Bases noch gar nicht so lang, aber es war wie eine Erleuchtung für mein Schmimkverhalten! Endlich bleibt alles da wo es soll, und wo ich es einmal aufgetragen habe.

    Normalerweise nehme ich immer die udpp. Wenn ich allerdings viel smudgen und verwischen will, dann MAC Paint in der hellsten Farbe, bare canvas. Ist zwar eigentlich keine Base, sondern ein Cremelidschatten, aber ich finde, die udpp hält alles so bombenfest, dass man gestalterisch gar nicht so viele Möglichkeiten mehr hat. Diese enorme Haltbarkeit ist normalerweise natürlich gerade super, kann in Ausnahmefällen aber eben auch etwas kontraproduktiv sein. Daher habe ich je nach Anwendung diese beiden Produkte als Bases.

  28. Ich traue mich erst seit kurzem an AMUs ran. Früher war ich immer genervt, weil nach einigen Stunden der komplette Lidschatten in die Lidfalte gewandert ist und ich weder Lust noch Zeit habe immer wieder ins Bad zu gehen und mich neu zu schminken. Dann habe ich in einem Beautyblog ein tolles AMU gesehen und einfach mal nach nem Trick gefragt und da war sie – die Lidschatten-Base!

    Ich nutze nun die Base von Manhattan und habe mir letzte Woche auch noch die aus der p2-LE Meet me at 12:30 gekauft (aber noch nicht getestet). Hätte ich das früher gewusst, hätte ich mich viel öfter geschminkt… Naja… Seit dem stöbere ich den lieben langen Tag auf verschiedenen Beautyblogs herum und finde immer mehr geniale Tipps.

    Lidschatten-Bases sind für mich also ein neues Must-have!

    LG Elke

    • Wobei man die Genialität einer Base schwer toppen kann. Das ist sozusagen Master of No-Desaster

      • Das stimmt auf jeden Fall, aber du hast keine Vorstellung, wie es aussieht, wenn jemand der das Wort VERBLENDEN noch nie gehört hat versucht ein mehrfarbiges AMU zu schminken. *lol* (Eigentlich peinlich mit 28… Aber seit ca. 2 Monaten läufts. … und mein Kosmetikvorrat hat sich in dieser Zeit auch vervielfacht…)

        Danke an alle Beauty-Blogger und -YouTuber!!!

        • ich hab mit 28 überhaupt mal angefangen mit mehr Farben zu experimentieren, meine Augenform überhaupt erstmal kennen gelernt und mich für MakeUp zu interessieren 😉

        • Mir geht das total genauso! Klingt blöd ist aber wahr 😀 Ich bin selber 28 und habe vor noch nicht mal einem halben Jahr das ganze für mich entdeckt! Und mir gerade erst meine 2. Base gekauft, da ich mit der ersten überhaupt nicht zufrieden war (alverde). Mein Schminkverhalten bestand tatsächlich aus Kajal auf der Wasserlinie und Mascara, höchstens mal ein wenig Lidschatten. Mein Männel kriegt jetzt die Krise, da ich bedeutend länger im Bad brauche als vorher aber mir macht es Spaß und ich fühl mich gut! Jetzt muss ich nur noch irgendwie den Teint vernünftig hinkriegen denn mit Make-up komme ich gar nicht klar 😀

        • Wie lustig… ich bin auch schon 29… hab auch einfach nur ein wenig mascara und lippenstift benutzt, bis ich vor einigen wochen bei youtube magi und 1-2 andere entdeckt habe – und nun bin ich süchtig….
          mein freund kommt jeden tag von der arbeit nach hause und fragt schon:”und was haste heute an kosmetik gekauft?” *grins*
          aber es macht tierisch spaß, amu`s auszuprobieren oder auch mal rouge, camouflage usw. usw. 😀

        • Das ist kein Stück peinlich. Ich glaube nur, diejenigen melden sich einfach nur nicht so laut zu Wort. Ich glaube, gerade Ende 20 entdecken das viele neu für sich… Und heutzutage kann man ja echt schnell viel dazulernen…

  29. “Ohne Base – keinen Lidschatten! Die Wahl ist mir dabei egal.” Ich benutze fast jeden Tag ne Base, selbst für einfache Kajal-Striche, finde es hält einfach alles besser.
    Ich hatte erst die Manhatten Base, und die hat gar nichts gehalten, war einfach eine weiche, eklig-riechende Pampe und die 3-4€ völlig umsonst.
    Jetzt benutze ich seit einiger Zeit die von Art Deco und liebe sie. Sie hält alles da wo es sein soll, riecht nicht schlecht und hat eine angenehme Konsistenz, nur auf den Glitzer könnte ich verzichten 😉
    Von der UDPP bin ich ja schon seit längeren sehr angefixt, aber irgendwie sehe ich es nicht ein für eine Base so viel Geld auszugegeben, wenn ich sie dann auch noch aufschneiden und auskratzen muss, oder die Hälfte in der Verpackung bleibt. Außerdem bin ich ja eigentlich mit der Art Deco voll und ganz zufrieden, aber die Neugier ist trotzdem da 😉
    Wenn UD die Verpackung freundlicher macht, lass ich da nochmal mit mir reden 😉

  30. Ich benutze bisher nur die Artdeco Base. Würde aber gerne mal farbige testen, am liebsten schwarz. Muss ich mir mal zulegen.

    Aber ohne geht wirklich gar nicht. Ich würde sogar behaupten, ohne kann man das AMU fast direkt vergessen. Ich erinnere mich noch an frühere Zeiten, in denen ich ohne Base frustriert versucht habe, den Lidschatten auf’s Lid zu bekommen und zwar so, dass er dort auch bleibt. Verblenden? War nicht möglich.
    Das erste Mal Base benutzt: ein Aha-Erlebnis sondergleichen. Eindeutig ein heiliger Gral.

  31. Ich scheine immer noch der einzige Mensch auf der Welt zu sein, bei dem die UDPP nicht gut funktioniert. Ok, sie ist immer noch besser, als gar nichts auf den Lidern, aber sie fällt für mich – wie auch die Base von Artdeco – in die Kategorie: Geldrausschmiss.
    Die Lidschatten kriechen trotzdem in die Lidfalte und verblassen über den Tag, verschmieren leicht und das AMU sieht damit nach einer Zeit einfach messy aus.

    Was wirklich funktioniert sind NYX Jumbo Pens bzw. der Einzige den ich kenne, der “Milk”, Paintpots von MAC und die Jade Color Definer bzw. die vergleichbaren bloss farbigereren Shadesticks von MAC. Barry M Jumbostifte oder welchen von P2, die Base von Catrice, Cremelidschatten… alles nichts. Meine Lider sind vermutlich so ölig wie meine T-Zone oder ich wurde mit einem Beauty-Fluch belegt… keine Ahnung. Aber es gibt ja Sachen, die funktionieren, offensichtlich nur nicht die großen Klassiker.

    • Wie unterschiedlich wir doch alle sind ^^ Bei mir funktioniert die Artdeco tadellos, dafür rutscht mir alles mit dem NYX Jumbo Milk in die Lidfalte .. und zwar schneller als Jumbo Eye Pencil aussprechen kann 😀

    • also die einzige bist du keinesfalls. Höre ich häufiger… Ich denke, etwas, was richtig gut ist, MUSS auch für einige richtig schlecht sein.

  32. Die nostalgic base von p2 (LE) is super.

  33. Mir fällt da eine Wahlmöglichkeit, nämlich: Das ist Abhängig vom Lidschatten!
    Mir ist in den letzten Monaten immer mehr aufgefallen, dass ich Lidschatten habe, die sich meist in die Lidfalte verkrichen und welche, die selbst nach einer Partynacht noch fleißig an Lid und Stelle haften! Absolute Kriecher sind bei mir die (geliebten) Alverde Lidschatten. Ohne Artdeco Base (Ich benutze übrigens nur die eine) geht da nichts bzw. viel – viel in die Lidfalte! Die meisten MAC Lidschatten bleiben dagegen bombenfest, wo ich sie aufgetragen habe …

    Gibt es dafür eigentlich eine Erklärungen? Passiert das auch anderen bzw. dir, Magi?
    Und was ist die Concealer-Puder-Methode? (Kosmetische Bildungslücke?)

    • Also die Profis benutzen scheinbar nur selten Bases, sondern grundieren das Lid mit Concealer oder MU und fixieren es mit Puder. Das ist sozusagen der Base-Ersatz. Aber es wird oft angemerkt, das halte nur bei unfettigen Lidern und ich denke, es ist ne Methode, die vielleicht für Foto Shootings und Laufsteg für 2-3 Stunden hält, aber im Alltag, wo man keine großen Model-Augen hat sondern häufig SChlupflid, einfach nicht pauschal adaptierbar ist.

      Obwohl es irgendwie so verbreitet wird, macht am Ende die Qualität eines Lidschattens nicht die Pigmentierung aus, denke ich. MAC hat ja auch bissi Silikon inne, sodass es sicherlich die Haltbarkeit fördert – und auch die Brillanz. Ich muss zugeben, noch nie nen MAC-Lidschatten ohne BAse getragen zu haben 😮

  34. Ohne Artdeco Base – ohne mich! Ich hab bisher keine andere getestet (jaaa, evtl. hab ich mir auch viele Fehlkäufe erspart) aber Bestellen im Ausland ist aus Prinzipgründen, mangels Paypal und wegen Budget einfach nicht drin. Also hab ich mir halt das nächstbeste hochgelobte geholt.
    Oh warte vorher hatte ich noch die Manhattan-Base… die war… okeeee… aber der Chlorgeruch ist AB-AR-TIG. Ich will garnicht wissen was da drin ist und deswegen benutze ich sie auch nicht mehr …

    Für mich hat sich die Artdeco-Base (also ohne die großen Vergleichspersonen) relativ gut bewährt, auch wenn das Blenden echt manchmal Mühe ist.

    Zum Aufhellen im Innenwinkel unterm Lidschatten nehm ich auch manchmal den weißen RdLY-Lidschattenstift her… das taugt auch gut, wenn der Lidschatten aber nicht 100% deckt, sieht’s komisch aus…

  35. Also bei mir ist das so, dass ich zwar eine Base benutze, sobald Lidschatten ins Spiel kommt, aber auch nur, weil ich regelmäßig auf Youtube unterwegs bin und dies da als unbedingt erforderlich gehandelt wird. Ich persönlich habe bisher nur einer Base – und zwar die von p2- ausprobiert, habe daran auch nichts auszusetzen, sehe aber nicht diesen wahnsinnig, riesig großen Unterschied zu vorher.
    LG

  36. Ich wusste erst von Lidschattenbases, als ich angefangen habe, Kosmetik-Videos auf Youtube zu schauen. Ich hab davor aber sowieso nicht viel mit Lidschatten gemacht, demnach war eine Base gar nicht nötig.
    Nach und nach hatte ich dann aber immer mehr Lust mit verschiedenen Lidschatten rumzuexperimentieren, und inzwischen lege ich doch recht großen Wert auf ein ordentlichen AMU. Und da gehört natürlich dazu, dass nix verrutscht 😉
    Angefangen habe ich mit der P2 Base, die ich aber unheimlich schlecht fand. Jetzt benutze ich die von Manhattan, mit der ich auch ziemlich zufrieden bin. Mich stört nur der Schimmer darin etwas, vor allem bei matten Lidschatten kommt der manchmal durch und das ist ja nicht der gewünscht Effekt.
    Aber ohne Base geht bei mir gar nix mehr, ich benutze sie bei jedem AMU, bei dem Lidschatten zum Einsatz kommt.

  37. bei mir geht ohne Base gar nichts. Ich habe sehr fettige haut und innerhalb kürzester zeit rutscht mir mein lidschatten in die lidfalte ohne base. Ich verwende immer die base von artdeco und drauf noch einen paintpot und dann liedschatten drauf. Das hält MEISTENS bombenfest aber sobald es etwas zu warm wird hilft auch das nicht

    • Hast du direkt diesen Kracher ausrobiert oder auch mal nur eines allein? Zu viel Base kann ja auch kontraproduktiv sein… Aber im Sommer ist natürlich wirklich heikel

      • Ich hab mal nur die Base oder nur den Paintpot aber die halten nicht. Ich weiss das es zuviel ist aber mir geht es so wie glaub ich jeden MakeUpJunkie ich kann nicht ungeschminkt aus dem Haus und ohne e/s schon gar nicht ^^

        Ich würde auch mal gerne die UDPP ausprobieren von der hört man nur gutes

  38. Hi!

    Also bei mir geht’s nicht ohne Base… meine erste war die von ArtDeco und ich finde sie fast besser als die UDPP. Klar man muss gut aufpassen, denn wenn man zuviel benutzt rutscht der Lidschatten trotzdem. Doch hat man den Dreh raus, ist die Base einfach perfekt und ist wenigsten kein Mogelpackung, die man umständlich aufschneiden muss. Trotzdem steht die UDPP bei mir Schrank, hah, das nennt man wohl Trend-Zwang!XD

    Liebe Grüße,
    Jasmin

    • Mit dem neuen Applikator geht es eigentlich ganz gut und das Aufschneiden ist nicht mehr nötig, aber “Mogelpackung” ist ARTDECO trotzdem, denn die trocknet ein bevor sie aufgebraucht ist. Ich glaube, man merkt es nicht so, weil es sich anschleicht, aber wenn man ne neue anfängt, merkt man, die trocken die alte schon war.

      • Oh ja, ich bin regelmäßig entsetzt darüber, wie pampig meine alte Artdeco Base doch ist wenn ich sie durch eine neue ersetze.
        Allerdings kommt man doch relativ weit mit so einem Töpfchen, im Vergleich zur teuren UDPP, die darüberhinaus auf Dauer meine Lider austrocknet.

  39. Ich benutze keine Base, da ich noch nicht die richtige gefunden hab. Aus den Videos bei YouTube habe ich leider noch keine perfekte Base “entdecken” können…

    aber ich bin ja offen für alles, ob farbig oder nicht 😀

    LG

    Ps. Ich hab mal die von Alverde getestet, aber da verschmiert mein Lidschatten, sobald ich mal gegen das Auge komme sofort; daher steh ich auf die nicht sooo sehr…

    • Also alle anderen sind DEUTLICH besser…

      • okay… das hab ich mir schon gedacht…

        ich meine, dass mac oder etwas in der gleichen preissparte besser sind, war mir klar, aber ich wollte halt zum probieren erstmal etwas günstigeres testen…

        dann werd ich mir mal was besseres kaufen!

        danke

        • Bloß nicht die MAC-Base. Also ölig ist wohl UDPP zumindest einen Versuch wert, wenn du sie denn mal wo ergattern kannst. Ansonsten machst du mit ARTDECO sicher nicht viel falsch, nur halt wirklich einkalkulieren sich etwas umgewöhnen zu müssen 🙂 Dann sind die 6.80 gut angelegt. Ansonsten gibt es regelmäßig Sets mit anderen produkten bei, wo man etwas sparen kann

        • danke… udpp kann ich mir ja in london mal anschauen, da flieg ich nämlich in 4 wochen hin 😀
          und artdeco wird bis dahin auf jeden fall gekauft…

          dann werd ich mal berichten, wie ich damit klarkomme…

          lg, mareile

  40. Ich habe mein Häkchen bei “Ich grundiere nur zu wichtigen Anlässen – die Base ist mir nicht so wichtig” gemacht, weil das am ehesten passt…
    Ich grudiere nämlich nur bei knalligen Farben oder aufwendigen AMUs.

    Im Alltag trage ich meistens Nude-Töne, braun, beige, so die Richtung. Und ich habe einfach gemerkt dass da die Base keinen großen Unterschied macht, weil es dezent bleibt und ich mit der Haltbarkeit sowieso keine Probleme habe.

    Ich hatte anfangs übrigens auch die totale Krise mit der Alverde Lidschatten Base, aber mittlerweile finde ich sie ganz ok – nicht der Bringer, aber wir kommen miteinander klar 😀

  41. Dank meiner öligen Lider funktionieren leider nicht sehr viele Bases. Super Ergebnisse bekomme ich mit UDPP und Mac Paint Pots. Am besten funktioniert bei mir die Kombi. Also erst UDPP und dann Mac. Allerdings beides sehr sparsam aufgetragen. Hält locker 12 Stunden. Bei vielen anderen Bases leidet das Verblenden oder sie kriechen bei mir ganz fürchterlich.

  42. Ohne Base würde bei meinen öligen Lidern gleich das ganze Werk wieder in der Lidfalte verschwinden 😀

  43. Ohne Base kein AMU! 😉
    Bisher habe ich so einige Bases getestet, und bin grad bei udpp (für mich nicht unbedingt ein Nachkaufprodukt, weil es bei mir nicht wirklich mehr bewirkt als die von Artdeco. Warum also 3x soviel ausgeben..Meine Meinung 🙂 .
    Wenn die udpp aufgebraucht ist, kommt die Rival de Loop Base dran. Nebenher habe ich tatsächlich noch die P2 Open up your eyes im Einsatz. Die funktioniert überraschend gut bei mir und selbst nach einem langen Arbeitstag setzt sich nichts in der Lidfalte ab!

    Für helle AMUs, die ich tagsüber trage, nehme ich zum Strahlen der Farben den NYX Eyeshadow Stick milk. Die Lidschatten darauf werden so himmlisch zart..

    Für dramatische AMUs das böse Gegenstück von NYX in schwarz. Meine Güte, wie die dunklen Töne intensiviert werden…

    Nee also bis vor einem Jahr wußte ich nicht, was ein Lidschattenbase ist XD

  44. udpp und von too faced. z. z. wird die von p2 getestet, aber die begeisterung bleibt noch aus.

    • dein Beitrag im CommentLuv macht mir total Appetit. BÖSE 😛

      Ich habe die p2 immer in meiner Handtasche – für Swatches unterwegs 😀 Die läuft aber immer aus :-/

  45. Ohne Base kein AMU!

    Ich muss morgens leider sehr zeitig (6:30) aus dem Haus und komme meist erst gegen abend heim. Ohne Base ist das AMU schon um 9 Uhr in meiner Lidfalte verschwunden, mit Base sieht es um 21 Uhr noch toll aus. Meinen Arbeitstag übersteht es also völlig – worüber ich sehr glücklich bin. Wer mag schon mittags aussehen, als sei er nicht abgeschminkt aus dem Bett gekrochen?

    Ich verwende die von Artdeco und bin damit (siehe Tragezeiten) sehr zufrieden! UDPP habe ich noch nicht ausprobiert, aber da ich mit Artdeco gut auskomme, tut das ja auch nicht Not. Manhattan hatte ich auch mal, allerdings ist die sehr schnell eingetrocknet. Mit der Base von Alverde komme ich auch ganz gut klar, auch wenn das Ergebnis von nicht sooo langer Dauer wie bei Artdeco ist.

    Zwar neige ich auch dazu, ständig nach Optimierung (Es geht bestimmt noch besser/toller/schöner/haltbarer…) zu suchen, meine 10 Mascaras im Bad geben mir Recht, aber bei der Base bin ich jetzt angekommen!

    Eine Frage: Kann man bei Gesichts-Make-up-Bases/Primern mit dem gleichen Ergebnis rechnen? Ich suche noch nach der Lösung, dass meine Friteusen-Nase nicht gegen Mittag schon wieder mit der Fettproduktion beginnt und das Make-up/Puder verschmiert.

    • Also meiner Erfahrung nach ist der Unterschied bei Foundation auf Primer nicht annähernd so gigantisch wie Lidschatten mit und ohne Base. Gerade in Bezug auf die Haltbarkeit habe ich da nur wenige Vorteile erlebt.

  46. Ich benutze auch erst seitdem ich YouTube kosmetiktechnisch für mich entdeckt habe Bases(wenn Lidschatten dann immer). Hab angefangen mit Manhattan und Alverde, die aber beide absolut untauglich waren. Insbesondere Manhattan hat mir unschöne extrem trockene Haut am Auge bereitet trotz reichhaltiger Creme untendrunter. Mittlerweile benutze ich Stay don´t stray von Benefit (praktisch da es meine blauen Adern auf dem Lid etwas abdeckt, wird aber trotzdem nicht nachgekauft), UDPP (wird auch nicht nachgekauft) und Too faced Shadow insurance (super) und wenn es farbig wird auch gerne farbige Bases (Mac PP, NYX Jumbos, Essence cremige Seite der Smoky Eyes Kits und Benefit Creaseless Cream Shadows). Aber auch mal gerne ein Kajal (praktisch für Reisen). Wobei ich den erstmal an der Lidkante recht dick auftrage und dann mit einem 217er nach oben hin verblende.

  47. Also ich benutze für die Make Ups,für die ich Keine Farbige Base habe,einfach den Camouflage von Alverde.;)
    Sonst gern die Jumbo Eye Pencils aus LE’s von Essence oder Nyx Stifte.Blöd,das die in Deutschland weg sind.:(

    • Wow, dieses schmierige Zeug hält bei dir? Bei mir flutscht das ja schon als Concealer weg 😮

      • Ja bei mir hält das!Ich hab irgentwie eins der festeren Sorte erwischt.:D
        Ich finde das eigentlich auch ganz gut,hält alles ;D
        Ich hab vergessen zu sagen das ich NIE Wieder die P2 Base benutzte,ich habe DERMAßEN Ausschlag bekommen.

      • Dann werde ich mir das Geld erstmal sparen und weiterhin mit Fett-Aufsaug-Tüchern und Nachpudern Schadensbegrenzung betreiben! Danke für die Antwort!

  48. Die Base von Beyu ist echt gut ! Ich finde dass UDPP die wohl mit die Beste ist die man bekommen kann, aber die Bexu Lidschattenbase hat mich echt überrrascht ! Sie hat zwar ein wenig Schimmer was mir misfällt, aber die Farben kommen toll heraus, sie macht das AMU wasserfest (so wie die von Artdeco) und das AMU rutscht echt nicht !
    Ich würde sie jedem empfehlen der wie ich, nicht sehr oft Eyeshadow verwendet und deswegen nicht so viel Geld für eine Base ausgeben möchte

  49. Ich benutze auch eine BASE 🙂 angefangen hatte ich damals mit der von Uma dann kam Alverde mal kurz, dann RdL, Artdeco, und jetzt UDPP,
    ich muss dazu sagen, das bei mir kein Lidschatten jemals in die Lidfalte gerutscht ist ob mit oder ohne Base ganz egal. Ich benutze eine Base nur um die Farben kräftiger zu bekommen (auch farbige Base, aber eher selten)
    Mit einer Base fühle ich mich einfach sicherer, weil manchmal ist ja komisch. Lass die Lider mal nen komischen Tag haben und schwupps, klebst ma doch in der Falte ^^. Um dieses Risiko zu umgehen, gehört eine Base zum alltäglichen auch wenn ich (wie fast jeden Tag) einen Lidstrich trage.

    Liebste Grüße
    Jessy

  50. Ich würde mich unwahrscheinlich über einen Beitrag zu deinen Bases freuen, liebe Magi. Welche deine Liebsten sind und auch, was du wie und wann verwendest.
    Ich selber habe mir die Art Deco Base gekauft (aufgrund der vielen positiven Reaktionen), doch mein Lidschatten hält überhaupt nicht besser.
    Und es kann nicht an ALLEN Lidschatten liegen. Meine Mac’s halten darauf nämlich auch nicht…

  51. Ich hab mich mal für die letzrte antwort entschieden.
    Ich teste allerdings nicht mehr so viel, weil ich recht schnell zur UDPP gekommen bin. Habe vorher auch nicht gewusst dass es sowas gibt und wollte dann unbedingt die UDPP und nicht z.b. erst mal “zur Überbrückung” die von Artdeco oder UMA etc. … Hatte dann auch recht schnell das Glück ein Set bei lookfantastic zu ergattern wo sie in XXL-Version dabei war. Bin total hin und weg!
    Farbige Base mach ich dann immer drüber, in Form von NYX-Jumbopencils. Meist die Klassiker Black Bean und Milk, aber habe noch 4-5 andere Farben von denen. Nie mehr ohne!! 🙂

  52. ich habe eigentlich nur so spät (altersmäßig^^) mit AMUs angefangen, weil mir das “gecrease” der lidschatten so auf den geist ging…hat mir die gesamte lust daran verdorben.

    das erste, was ich probiert hab, war schlicht puder drunter, was mir aber nicht wirklich zugesagt hat. meine erste base war dann die von manhattan, bei der ich aber bald das gefühl hatte, sie wäre leicht eingetrocknet, weil sie sich irgendwie schlechter verarbeiten ließ…der geruch hat mich außerdem gestört. vom ergebnis her war sie aber schon mal nicht schlecht, das AMU-basteln hat mehr spaß gemacht^^

    mein heiliger gral ist die UDPP…hab sie mir von jemandem aus london mitbringen lassen und kann nicht mehr ohne leben 😀 es ist einfach schön zu wissen, dass das AMU abends noch fast genauso gut ausschaut wie morgens.

    fazit: nix geht ohne base – aber ich probiere nicht mehr rum *UDPP knuddel*

  53. Ich habe “Concealer und Puder” angegeben, vor allem, weil ich auf fast alle Bases, die ich ausprobiert hatte (UDPP, TFSI, Artdeco, p2, mehr fallen mir gerade nicht ein) allergisch reagiert habe. Nur die von Alverde habe ich vertragen, von der schwoll mein Lid nicht dick und rot an. Aber einen wirklichen Unterschied bei der Haltbarkeit habe ich bei der nicht ausmachen können. Da ich eh meine Augenringe abdecken muss, benutze ich halt ach auf dem Lid Concealer, das geht dann. Was ich noch ausprobieren wollte, ist mein schwarzer Geleyeliner. Den vertrage ich beim Lidstrich, also sollte ich ihn vermutlich auch als Base vertragen, oder? Ich warte noch auf den passenden Anlass, dass ich mit schwarzer Base experimentieren kann.

  54. Wenn ich ausgefallene Looks schminke, benutze ich eine Base.
    Falls es aber morgens schnell gehen muss, fehlt mir oft die Motivation und vor allem die Zeit dafür, dann klatsche ich nur Mascara und ein kleines bisschen Kajal drauf.
    Außerdem verwende ich ganz gerne die JumboSticks von NYX zum Grundieren.. nur leider gibts diese in Deutschland ja nicht mehr -.-

  55. concealer,puder und dann mac brule .die kombi hält bei mir super :)ich kann leider keine eyeshadow base benutzen weil meine augen davon immer extrem tränen.

  56. Also ich benutze eigentlich immer eine Base seitdem ich damit angefangen habe Bases zu verwenden. Ich habe ein Schlupflid und da passiert es leider unheimlich schnell, dass der Lidschatten in die Lidfalte rutscht. Derzeit benutze ich die von Manhattan die brauche ich nun noch auf, danach probiere ich mal eine andere aus. Die von Manhattan schimmert mir etwas zu viel auf dem Auge. Positiv ist jedoch, dass sie die Lidschatten gut anhaftet und zudem auch die Farben intensiviert…
    Welche ich kaufen werde, wenn die leer ist, weiss ich noch nicht… mal sehen.. vielleicht finde ich den Kommentaren ja einen Tipp…

  57. Ich benutz keine Base weil ich einfach keine Lust habe, mir welche zu kaufen 😀
    Irgendwann werd ich das noch machen aber im Moment komm ich auch ohne super aus. Bei mir muss es eh schnell gehen, da kommt puder drauf, lidschatten und lipgloss. passt 😀

  58. Ich werd nie vergessen, als ich das erste mal ein Schminkvideo bei Youtube geschaut habe und auf einmal eine Eyeshadow-Base auftauchte.. ,,Eyeshadow-Base? Was ist das denn? Seit wann gibts denn sowas?” 😀 Ich war vorher toootal planlos und bin dann direkt zu Douglas und habe mir die Base von Artdeco geholt und mit der super zufrieden. Ohne Base – ohne mich! Meine Augenlider sind relativ ölig und dann rutscht alles sofort in die Lidfalte – geht gar nicht! Selbst wenn ich auf nude-look mache und nur Foundation und Mascara trage, trage ich ne Base auf, damit die Lider nicht ölig werden. Denn nur concealer & Puder bringen nichts.. die werden trotzdem wieder fettig und so 🙁
    Ich hab auch mal die Base von Alverde probiert, aber irgendwie hat die bei mir nichts gebracht. Nach 2 Stunden hing bei mir alles in der Lidfalte :(( Denke ich werde sie aber nochmal ausprobieren, vielleicht hab ich einfach zu wenig verwendet?!

    • Meist ist zu viel eigentlich kontraproduktiv, aber bei der ALVERDE liegt es nicht an der Technik sondern am Produkt. Die Essenz der meisten Bases ist am Ende das talgregulierende Silikon und das darf halt nicht in die Naturkosmetik.

  59. Ich benutze eigentlich immer eine Base, ausser ich bin mal wieder so schusselig und vergesse es.
    Ausprobiert habe ich bisher:
    Rival de Loop
    Manhattan
    P2
    Catrice
    Alverde

    und in genau der Anordnung waren die auch qualitativ. Die von Rival de Loop verwende ich im Prinzip nur noch, die von Manhattan ist mir schon fast zu flüssig und alles was danach kommt war eigentlich für die Tonne.
    Ich hab super ölige Lider und dann drückt sich der Eyeliner auch gern mal in der Lidfalte ab bei mir 🙁
    Die UDPP und ggf. die von Artdeco werd ich wohl auch irgendwann mal ausprobieren, wenn die Rival de Loop alle ist.

    Ich frage mich ja noch: mein Freund war völlig erschüttert, als er herausfand dass ich um die 10 Eyeliner und Kajalstifte besitze (die Suche nach dem perfekten Eyeliner war eben hart und lang, und ist wahrscheinlich noch lange nicht zu Ende) – wie erklärt man ihm dann, dass man sich eine fünfte oder sechste Lidschatten Base kauft? o.O

  60. Also, ich hab mir die UDPP extra von meiner Mama aus Amerika mitbringen lassen (23:30 Uhr abends am time Square in NYC gekauft! ;-)) Allein schon deswegen gehe ich damit pfleglich um, weil die für mich etwas besonderes ist.
    Dennoch finde ich sie nicht unbedingt besser als die ArtDeco Base oder Foundation/Puder Methode… Hmm. Mag an meiner (noch) Unwissenheit und mangelnder Übung liegen, oder ich hab einfach so gute Lidschatten die nicht rutschen, oder ich hab von Natur aus gute Lider!
    Ich werde jetzt aber häufiger mit farbiger Base arbeiten (Kohl Kajals, Cremelidschatten, etc.) Ich übe ja noch! 😉

  61. Da hast du ja mit deinem Beitrag genau ins schwarze getroffen, wie man anhand der vielen Einträge unschwer erkennen kann :o)
    Ich würde auch sagen, mit Base hat man definitiv mehr vom Lidschatten.
    Meine Favorites sind die UDPP in Eden, da diese so schön meine Lidfarbe an den Rest der hellen Haut angleicht und Mac Paint Pot in “Soft Ocre”.
    Bei der UDPP / Eden habe ich sogar schon daran gedacht diese einmal auf dem restlichen Gesicht als Concealer einzusetzen, mal schaun.
    Als farbige Bases gerne die 24/7 Pencil, manchmal Paint Pot, gerne die Bobbi Brown Cream Shadow´s, aber die Poleposition haben die MUFE Aqua Creams, dass sitzt wie in Zement gegossen ;o).
    Als zwechentfermdete Variante auch mal dünn die restliche Foundation auf die Lider und dann mit einem fluffigen Pinsel, von Grimas den Camouflage Fixingpowder auftupfen, an einer anderen “Baustelle” weiterarbeiten und den Überschuß nach 2 min wegfegen.
    Dabei bleibt auch immer etwas Puder an den Wimpern hängen und gibt diesen dann beim tuschen einen abgemilderten Effekt, wie wenn man vorher Fibers aufgetragen hätte.

  62. Kenne das, bei mir creasen die auch wie verrückt.
    Am besten hält bei mir sie Udpp.
    Wenn nichts besonderes ansteht benutz ich auch
    ganz gern die von Kron

  63. Ich habe das Glück, dass die Lidschatten ohne Base gut halten und oft auch den ganzen Tag. Aus Neugierde habe ich mal die Base von Alverde ausprobiert, die benutze, wenn ich die Farbe etwas intensiver möchte, aber sonst nicht.

    • Kann es sein, dass du zufällig auch sehr trockene Haut hast?
      Bei mir ist es genauso, jeder Lidschatten hält auch ohne Base ganz gut – wahrscheinlich eben weil die Lider nicht ölig sondern staubtrocken sind

      • Nachdem ich jetzt bei allen, die grad griffbereit waren, gefühlt habe, würde ich sagen, dass sie trocken sind ^^ Hatte da vorher noch nicht so wirklich drauf geachtet.

  64. Ich benutze immer die UDPP! Ohne halten alle Lidschatten bei mir genau 10 Minuten bevor sie sich in die Lidfalte verabschieden. Ganz egal wie teuer der Lidschatten ist. Blöd dachte ich immer, und lies das mit dem Schminken bleiben, bis ich dann plötzlich las, dass es sowas wie eine Base gibt. Hat mein Leben verändert 🙂 (Danke liebe Magi, über dich bin ich drauf gekommen 😉 )
    Seither: nur mehr mit Primer, schaut besser aus, hält super und ich schmink mich öfter! Wenn meine UDPP aus ist, probier ich die TFSI, die ist mir irgendwie sympatischer, weil man die besser rausbekommt aus der Tube … mal schaun.

  65. Ich benutze bei JEDEM AMU den nyx jumbo eyepencil in “milk”, für mich die beste Base.

  66. hui das sind ganz schön viele kommentare 😀
    also ich muss sagen,dass ich erst seit einem jahr ungefähr angefangen habe mich richtug zu schminken..vorher waren das immer nur wimperntusche,kajal und ein wneig lidschatten! seit dem ich dann youtube verfolgt hbae und angefangen habe blogs zu lesen,wusste ich auch erst mal bescheid was eine base ist 😀
    ich verwende in der woche jedoch eigentlich immer nur wimerntusche zur uni,weil ich keine lust habe da noch extra früher aufzustehen! aber wenn ich auf partsy gehe oder generell am wochenende freue ich michmich zu schminken und dann kommt auch immer eine base zum einsatz!:) ich verwende die von p2,hab mir aber die artdeco gekauft und muss sagfen das ich nicht gedacht hätte einen solchen unterschied zu merken! die p2 hat bei mir schon immer gehalten,aber als ich einmal die artdeco drauf hatte und mich durch zu vielen alkoholkonsum vergessen habe ,mich abzuschminken(ja ich weiß,schande über mein haupt) hbae ich mal germetk was guter halt ist! mein augenmake up sag noch genauso gu wei am abend und da ich auch schon mal vergessen hatte mich abzuschminken,als ich die p2 base drauf hatte,weiß ich wovon ich rede! 🙂

  67. Ich habe mich fast 10 Jahre ohne geschminkt, weil ich es nicht kannte. Auch meine Mutter, die wirklich interessiert ist und lange vor mir bei Mac und Co eingekauft hat ist erst über mich dazu gekommen. ES Base ist einfach ein zu wenig promotedes Produkt, das auch am interessierten Verbraucher vorbei geht.
    Erst als ich im Internet auf Beautycommunities gekommen bin hab ich davon gelesen und seitdem geht’s nicht mehr ohne.

    Mein ewiger Nachkauf ist die von Manhattan, mittlerweile seit über 4 Jahren.
    Die UDPP würde mich auch interessieren, aber ich seh die immer nur so übertrieben teuer und im Ausland…

  68. Ich habe mal “Ohne Base – keinen Lidschatten! Die Wahl ist mir dabei egal.” gewählt, auch wenn es nicht ganz passt.
    Ich grundiere immer, allerdings auch immer mit meiner heißgeliebten Artdeco Base 🙂

    Grüßlies Merrick

  69. Ich nutze hier wie viele die Artdeco base 🙂 sie war meine erste und ich war schon sehr überzeugt.. aber selbst nach einem halben jahr weis ich immernoch nicht mit der dosierung umzugehen… schmiere ich savon zu viel auf mein lied, kriecht es… zu wenig ist auch nicht gut… und mit pinsel auftragen geht bei mir gar nicht irgendwie 😀

    habe mir dann auch neugierigerweise die UDPP bestellt und ich fand sie auch nicht schlecht 😉 ich welchsele immer ab… wenn ich tagsüber etwas brauche nehme ich die artdeco… dann sporadisch die UDPP das ist eher so meine “wochenendbase” 😀

    mit farbigen bases (Kajal, Jumbos, creme Liedschatten usw über einer artdeco base) experimentiere ich auch gern und viel…viele meiner freundinnen können das irgendwie nicht nachvollziehen warum man farbige bases nutzen kann… 😀 aber ich bin irgendwie süchtig nach jumbos 😀 und finde sie mit gebackenen liedschatten super klasse:) leider kann man die NXY jumbos nicht mehr bestellen 🙁 sehr sehr schade… zumindest komme ich da ohne kreditkarte nicht ran 😀 (das ist ja aber ein anderes Thema)

    Wer mich nach einer Eyeshadowbase fragt dem sage ich gleich artdeco weil sie sich bei mir -bis jetzt- am meisten bewährt hat 😀 UDPP wird bei mir noch mehr ausprobiert aber meine artdeco base ist noch zu voll 😉

    liebe Grüßeee 🙂

  70. Ich habe nochmal eine frage… manche benutzen nivea gesichtcremes oder penaten als base… ? das kann doch gar nicht funktionieren oder?? macht das jemand von euch??

    liebe grüße

    • Davon habe ich noch nix gehört. Ne, glaube nicht, dass es was bringt. Das liefert ja genau das, was man mit der Base versucht zu vermeiden. Vielleicht ja bei ganz trockenen Lidern? k.A. Intensiver wereden die Farben sicherlich, aber weder wirds besser blendbar noch haltbar in meienr Vorstellung

  71. ich benutze IMMER eine base. ohne schmink ich erst gar nicht die augen. und lustigerweise kommt eine farbige base auch erst auf die grundbase. 😀

    momentan benutze ich die artdeco base – nicht nur macht sie den lidschatten ewig und drei tage haltbar (seitdem nie wieder creasing), sondern auch die farben intensiver.
    als nächstes steht die udpp in der warteschlange, da ich gelesen habe, bei ihr wird das ausblenden der lidschatten nicht gebremst, wie bei der artdeco etwas.

    auf dem weg zu mir ist gerade von fyrinnae die pixie epoxy. 🙂 bin schon ganz gespannt wie meine pigmente und style black/venomous villains minerallidschatten auf der rauskommen. – auch wenn sie keine “echte” base ist.

    als farbige base nehme ich shadesticks und die greasepaintsticks, aber grundsätzlich noch artdeco drunter. *lol*
    paintpots hätte ich auch gerne ausprobiert – gerade delft und fresco rose, aber mac mag wohl keine farbigen bases mehr (ähnliches passierte ja schon bei den shadesticks)

    drei leuten hab ich die artdeco base schon aufgeschwatzt (sind nicht so die make up junkies, als dass ich da mit produkt xy aus amiland ankommen kann 😉 ) und alle sind begeistert. 😀

    wundert mich ehrlich gesagt, dass so viele ohne base unterwegs sind, weil die meisten lidschatten creasen doch irgendwann. ist zumindest meine beobachtung 😉
    aber ich glaub gerade bei den schwachpigmentierten drogerielidschatten, die eher ein farbhauch und viel schimmer liefern (zb. essence) ist das nicht so auffällig und die mehrheit (fernab von make up blogs und communities 😉 ) schminkt sich glaub ja doch eher dezent.
    aber da ich gern in den farbtopf lange, gehts ohne base halt nicht. 😀

  72. Mein Favorit ist die Too Faced Shadow Insurance, wobei ich die UDPP auch sehr gerne mag. Find die TFSI ist ein bisschen praktischer verpackt.
    Aber ohne Base gibts kein AMU mehr bei mir! Ich finde mit einer Base halten die Lidschatten besser und bei gewissen wird die Farbintensität auch etwas verstärkt. Es gibt doch nichts hässlicheres als wenn der gesamte Lidschatten in die Lidfalte rutscht! Vorallem wenn man den ganzen Tag mit einem AMU unterwegs ist.

  73. ich benutze die base von rival de loop young, die ist richtig gut

  74. Ich teste zwar verschiedene aus, mein Favorit ist aber zur Zei die von Artdeco. Hätte aber nicht gedacht, dass die Lidschattenbase echt noch so unbekannt ist. Ich dachte, so einige grundlegende Sachen wären zu der breiten Masse quasi durchgesickert (z.B. auch, dass man wimperntusche nicht “pumpt” – macht aber trotzdem noch zu gut wie jeder )= )

  75. Ich habe vor ein Paar Wochen ein Amu mit meiner 88-er Palette geschminkt und dachte mir es bedarf keiner Base, da die Farben schon intensiv genug sind.

    Falsch gedacht, denn wie erwartet wanderte das Ganze in die Lidfalte. Seitdem nur noch mit Base.

    Morgens schaffe ich es nicht jedes Mal ein Amu zu schminken, deshalb habe ich bis jetzt nur die Base von u.m.a getestet und ich bin eigentlich ziemlich zufrieden (man muss aufpassen eine ausreichende Produktmenge zu verwenden).

  76. Ich muss sagen, dass ich eigentlich auch vor der Zeit mit Base gut zurecht kam – irgendwie hielt der Lidschatten immer ganz gut, allerdings war ich da noch nicht so afin was Augenmakeups mit mehreren Farben und Pinseln betrifft. Deswegen bin ich heute sehr froh, eine gute Base zu haben, die die Farben strahlender und lebendiger macht und dazu besseren Halt schafft.

    Aber die UDPP ist mir ganz ehrlich zu teuer; bisher bin ich mit der Artdeco sehr zufrieden, trotz des Geruchs, den ich gar nicht so schlimm finde. Sie schmiert nicht, macht einen ebenen Untergrund und hält und hält und hält. Und für den Preis kann man nichts verkehrt machen, finde ich zumindest.

    20 Tacken sind mir da doch zuviel, zumal man die Dinger danach noch aufschlitzen und auskratzen muss wie ne reife Kaktusfrucht.

    Nee, das is mir zu doof.

  77. dank youtube weiß ich, dass es eine gibt. aber ich muss nun keine UDPP haben, wenn für meine zwecke auch eine weit aus günstigere reicht… ein so gutes produkt muss ich ja nicht unbedingt an meine essence-lidschatten verschwenden. momentan nutze ich die von manhattan, wenn die mal leer sein sollte, werde ich aber die von p2 probieren, weil ich da die tube so praktisch finde. bei der von artdeco hat mich schon der geruch sehr vom kauf abgeschreckt…

  78. also ich hab lange die artdeco base benutzt und war auch ganz zufrieden, bin aber jetzt erstaunlicherweise auf die von beyu umgestiegen, lässt sich viiiiel besser verteilen,man braucht weniger, ist in ner tube, also trocknet net aus…
    am anfang fühlt sie sich leicht fettig an aber wenn sie eingezogen ist,ist sie toll -und ich hab relativ fettige lider und meine waterline ist ‘undicht’.
    benutz auch öfters farbige base, allerdings mit beyu drunter,damit nix creased -stifte, creams, was halt grad passt -zum teil die cream eyeshadows sogar ohne beyu, wenn sie wasser/schmierfest sind.
    gerade smoky eyes ohne passend farbige base gehen bei mir nicht, ich mag satte farben auf dem lid dabei.
    bin auch jeden tag 10std auf der arbeit ohne viel zeit nachzubessern, daher ist base tägliche pflicht.

  79. Ohne Base kein AMU 🙂 Ich liebe meine UDPP (invisible und sin) und auch meinen Paint Pot in Painterly von MAC. Weitere farbige Paint Pots stehen auf dem Wunschzettel 😉

    Liebe Grüsse

    PS: Habe das UDPP Set von Sephora aus den USA, sprich noch die nude und die goldene 😀

  80. ICh habe bis jetzt die Manhattan und die Artdeco gehabt und ich fabd beide wirklich gut.

  81. ich hatte zuerst die von manhattan,dann als sie eingetrocknet ist habe ich mir mal zum testen die von artdeco gekauft,weil viele die ja ganz gut finden…Jetzt würde ich auch jedem raten eine zu kaufen XD,weil es lohnt sich wirklich,die farben halten viel länger und schlecht pigmentierte geben mehr farbe ab 😉
    davor hab ich mich monatelang geweigert eine zu kaufen,weil ich finde besonders bei youtube ist es so,dass alle etwas toll finden und jeder muss es auf einmal haben,obwohl es gar nicht soo toll ist,wie zum beispiel die sleek-paletten,ich hab eine,die ist für den preis ok,aber auch nicht so supertoll,wie sie überall angepriesen wird,die farbabgabe ist toll,aber die lidschatten krümeln und lassen sich superschwer verblenden…

  82. Ich habe noch nicht so viele ausprobiert, Alverde ist bei mir leider auch durchgefallen,
    Manhatten Base war mir zu zäh und momentan benutze ich Art Deco.
    Letztere gefällt mir von der Konsistenz, aber die Wirkung überzeugt mich nicht
    ganz (fleckiges AMU), kann aber auch daran liegen, dass ich zu viel nehme.
    Wie gesagt, bin relativ unerfahren.

  83. Base ist bei mir ein Muss, da ich so durchsichtige Haut an den Lidern habe, dass man sonst nur Adern sieht. Allein deshalb brauche ich da irgendwas deckendes.

    Zur Zeit ist das meist der Paint Pot Painterly, da die Farbe einfach gut passt und ich keine speziellen Ansprüche habe – schminke mich eher dezent. Er reicht irgendwie auch ganz schön lang, brauche nicht viel davon.
    Vorher habe ich Artdeco benutzt, war auch ok, aber den Painterly mag ich irgendwie mehr, vielleicht liegt es auch nur am schickeren Glastiegelchen.. 😉

    Dann hab ich u.a. noch LemonAid von Benefit, das wollte ich früher immer, da ich es bei Lauren Luke gesehen hatte und vorher keine Base kannte. Aber das Ding ist nicht so richtig was für mich, die gelbliche Farbe sind irgendwie nix aus.

  84. Oh, ein interessantes Thema!! =)
    Ich bin obsessed with Eyeshadow Base im Alltag, aber benutze seit kurzen bei Püppchenhaut (= krasse Foundation für Fotoshootings + Rampenlicht, mit der man nie aus dem Haus gehen würde, weil es einfach betonähnlich ist) lasse ich meist die Eyeshadow Base weg, weil ich dann bei den AMUs als Base einfach die Foundation + eine farbige Base in Form von Kryolan Aqua Colours – damit das AMU auch schön knallt und halten tut es je nacht Hitze auch bis zu 12 Stunden. Außer natürlich, wenn man wie letzten Sommer total schwitzt dank 40° im Raum + Scheinwerfer.

    Ansonsten würde ich gern mal die UDPP testen und habe bald auch eine Bekannte dafür in England, die damit “dealen” und es mir rüberschicken kann ^^

    Liebe Grüße

  85. Ich habe schonmal die von Manhatten ausprobiert aber irgendwie kann man dann auch ohne Base gehen… Wollte mir allerdings in nächster Zeit mal eine “ordentliche” zulegen also z.B Artdeco oder wenn ich nochmal nach Luxemburg fahre auch die von Urban Decay.

  86. Ich habe am Anfang einen Paint Pott benutzt,aber der war bei mir echt ein Fehlkauf!Kein besserer halt,das Auftragen war auch nicht grad der bringer 🙁 Hatte dann die von P2,die hält bei mir genauso “gut” wie der Paint Pott und ist bedeutend günstiger.Mit der von Artdeco bin ich schon ziemlich zufrieden,aber ich denke ich werde mir demnächst die UDPP zulegen^^

  87. liebe magi,

    vielleicht könntest du ein bißchen was zum unterschied zwischen der udpp und der base von too faced sagen. schwanke nämlich, welche ich kaufen soll…

  88. Mit einer Base halten die Lidschatten natürlich besser und die Farben erscheinen intensiver und bla… aber irgendwie habe ich immer ein schlechtes Gewissen mir fast täglich die Base aufzutragen, denn die Inhaltsstoffe mancher Bases sind so böse!!!volle Silikonbomben!!!
    Da bei mir um das Auge herum die Haut auch sehr dünn und empfindlich ist, habe ich ein wenig Angst meiner Haut damit nichts gutes zu tun…
    Hat jemand einen Rat? vielleicht eine Base im NK-Bereich?

  89. ganz am anfang hatte ich die von manhatten die nach gefühlten 3 wochen super trocken geworden ist. danach hatte ich sehr lange die von artdeco die meiner meinung nach ein gutes preis leistungs verhältnis hat. und so mit der zeit hat sich dann son ganzer haufen an base kram angehäuft und mitlerweile benutz ich fast nur noch die udpp…

  90. Eine ordentliche Base ist oft entscheidend, wie das AMu letztendlich wirkt. Bei der einen Base strahlen die Farben deutlicher, andere intensivieren den Look. Ohne Base (finde ich) kann ich teilweise besser verblenden. Da überlege ich oft, ob Base oder nicht.

  91. Ich hab ölige Lieder. Ohne Base geht gar nichts bei mir und ich denke ich werd demnächst die UDPP ausprobieren. Ich wollte eigentlich Art Deco testen. Aber Sephora hat die Marke nicht…

  92. Die einzige Base die ich bis jetzt ausprobiert hab und die wirklich das hält was sie verspricht ist die UDPP 🙂
    Also ohne meine UDPP kein AMU 🙂

  93. Wow, hm, glaub, ich bin eine der (sehr) wenigen, die mit ner Base nicht so wirklich zurecht kommt…
    Habe die p2 und selbst mit Puder kriecht schon nach n paar Stunden alles ziemlich.
    Nehme früh nach der Tagescreme Mineral-Makeup-Puder und Brulé von MAC drüber- das hält als Einziges (bei meinen Schlupflidern) bis abends super!
    Wenn überhaupt, dann probier ich gleich deinen UDPP-Tipp, Magi 😉 !

  94. Also ich habe erst durch Youtube von “bases” erfahren.
    Vorher habe ich auch einfach keinen Lidschatten benutzt, weil ich es absolut unerträglich häßlich fand, wie das bei anderen Mädels immer alles mittags schon in der Lidfalte klebte.

    Ich habe mir die von artdeco gekauft und bin eigentlich zufrieden, nur den Geruch finde ich jetzt nicht so gut, außerdem habe ich das Gefühl, dass es durch den Geruch an empfindlichen Tagen zu scharf für mein Auge ist.
    Da ich aber nicht jeden Tag Lidschatten benutze, ist das nicht so schlimm.

    Ich würde die UDPP ja gerne mal ausprobieren, habe aber als ich in Paris war verpasst sie bei Sephora zu kaufen.

  95. auch bei mir: einmal udpp immer udpp 🙂

  96. Ich hab bis jetzt nur die von P2 und die von Artdeco probiert…

    Die Artdeco funktioniert bei mir super, allerdings da ich seit neustem auch gern mal matte Lidschatten benutze, ärger ich mich ständig über das Geglitzer 🙂

  97. Definitiv nicht ohne Base! Leider habe ich noch nicht DIE endgültige Base für mich gefunden. Mit der von Manhattan war ich eine Zeit zu frieden,aber der Bringer ist sie auch nicht. ZZ habe ich noch einen Tester von BEyu danach werde ich mich mal nach einer anderen umschauen. Denn so toll ist die auch nicht…

  98. Ich möchte hier nur die Base von Sans Soucis einwerfen.
    Auch wenn ich noch nicht viel ausprobiert habe in der Basewelt ist es für mich eine Wunderwaffe. Sie hält von morgens bis abends den Lidschatten da wo er hingehört ohne Probleme (obwohl oder grade weil ich ölige Lider habe, wahrscheinlich ist sie nichts für Mädels mit trockenen, es kann sein, dass sie die Lider leicht austrocknet) und der Lidschatten wird intensiviert. Allerdings haben es alle YouTuber und Beautyblogger geschafft, mich mit der UDPP anzufixen – ich werde wahrscheinlich nächstes Jahr ein paar Tage in London sein und werden sie mir natürlich mitbringen ;).
    Die Jumbo-Pencils von NYX mag ich nicht soo sehr, sie rutschen bei mir nach längerer Zeit trotz Base und Lidschatten doch etwas und ich mag Cremelidschatten allgemein nicht so arg 😉

  99. Ich teste momentan die neue
    “nostalgic Eye Base” aus der P2 meet me at 12:30 LE.

    Da ich die im Standart Sortiment unbrauchbar finde, ist so ne kleine Tube will ich mal dem kleinen creme gefülltem Pfännchen eine Chance geben.

    Ich hab sie erst 1mal verwendet daher kann ich da noch nicht viel zu sagen =)

  100. Ich liebe wirklich die Base von Artdeco, ich bin mit der Verpackung der UDPP nie klar gekommen, man muss sie so schnell aufschneiden und ich hatte wohl den falschen Tiegel für sie – sie trocknete rasend schnell ein.
    Ich weiß, die Base von Artdeco ist pappiger, aber wenn man sie sehr, sehr dünn aufträgt funktioniert sie bei mir exakt so wie die UDPP (habe vergleichsweise lange ein Auge mit UDPP und das andere mit Artdeco grundiert), nur die Blendbarkeit kann natürlich ein bisschen leiden.
    Aber irgendwie habt ihr mich jetzt ein bisschen mit der Make-up Factory Base angefixt.
    P2 hat ja gerade in der LE 12:30 auch eine Base raus gebracht (eine festere), aber ich trau mich irgendwie nicht die zu testen.
    Hat schon jemand Erfahrungen?

  101. Meine 1. Base war von Sans Soucis (davon hab ich ja im Netz noch nie gelesen ;D)…
    Und mit der war ich laaaaaange sehr zufrieden. Dann hab ich mich mal umgesehen und mir als nächstes die von Manhattan gekauft. Hmpf…naja ich habe sie nicht mal 1 Jahr,sie ist angetrocknet,lässt sich nur sehr schlecht verstreichen, landet wohl demnächst im Müll…..
    Dann kaufte ich die von Artdeco und die ist echt toll. Lässt sich gut auftragen, Lidschatten hält über den ganzen Tag großartig.
    Dank der “Naked” Palette kam ich auch in den Genuss von der PP. DIE ist mal richtig genial…Aber eben auch ziemlich teuer, und ich kann mir vorstellen, das sie schnell aufgebraucht ist. Nichtsdestotrotz werde ich sie mir wohl zu Weihnachten gönnen 😉

    Nie ohne Base-Base geht immer 🙂

  102. Bei mir kommt es immer drauf an, was ich schminke und wie lange es halten muss.

    Wenn ich z.B. Club (von Mac) nehme, muss eine Base drunter. Oft nehme ich dann einen cremigen Kajal, entweder hell oder dunkel, je nachdem, wie intensiv der Look sein soll. Und das hält dann auch perfekt ohne eine andere BAse noch unter dem Kajal.

    Bei Sachen, die lange halten sollen oder wenn ich Abends weggehe, verwende ich oft UDPP (außer ich schminke mich mit Club).

    Aber an manchen Tagen, wenn ich einfach nur ein bisschen Lidschatten auflege, kommt vielleicht ein bisschen Make-up oder Concealer drunter und das war’s dann. Aber da sind Tage, wo ich in Eile bin oder nicht den Nerv habe viel Aufwand zu betreiben. DA uss es schnell schnell gehen. Meistens wandert auch nichts dahin, wo es nicht hin soll. Wobei ich auch sagen muss, dass es davon abhängt, welchen Lidschatten ich nehme. Manche wandern dann doch mal.

    Aber ich merke schon, dass ich doch immer öfter zu meiner UDPP greife.

  103. Ich benutze TFSI und ich liebe sie. Habe aber auch noch nie eine andere ausprobiert.

  104. Ich hab noch nie eine Base benutzt, da ich mich lediglich am We schminke. Ich schau mir natürlich regelmäßig deine tollen AMus an, Magi, aber zum selber nachmachen bin ich zu faul 😉 Wenn ich soviel Energie in den grazielen Auftrag verwenden würde, würde ich vermutlich auch eine Base verwenden 🙂
    Bei mir sieht Abend Make Up allerdings schlicht wie folgt aus: Lidschatten (eine farbe) + Wimperntusche = fertig 😉 dazu noch ne Gloss und evtl. nochmal was Abdecken..

    Aber ich werde mir demächst mal die Artdeco Base anschauen um zu sehen, wie der Unterschied ist 😀

  105. Derzeit nutze ich noch die Artdeco Base. So richtig glücklich bin ich damit nicht, die betoniert mir das zu sehr ein :D. Verblenden ist nicht so leicht, wie ich mir das wünsche.

    Ich mache sie noch leer und bis dahin stelle ich mir die Frage: was kommt danach?

    • ich hatte am anfang auch probleme damit… mache vor dem “richitigen” schminken puder in deiner hautfarbe darauf 🙂 hat bei mir sehr gut geholfen!!

  106. Also ich benutze täglich UDPP in Sin. Ansonsten oft zusätzlich NYX Jumbos in Milk oder Black Bean. Alverde hat auch bei mir versagt, leider.
    Tägliche Anwendung von UDPP kann also auch daneben gehen? Das interessiert mich jetzt aber schon, wo doch ohne bei mir gar nicht mehr geht…

  107. Ich benutze immer eine Base. Ohne versuche ich erst gar nicht (mehr). Momentan sind die Paint Pots meine liebsten. Ich benutze Painterly jeden Tag und wenn es etwas schimmern soll, dann Bare Study. Ich pudere sie etwas ab und lege dann das AMU darüber ……funktioniert genial und bei mir hält das bombenfest, und das von morgens um fünf bis manchmal abends um zehn.
    Habe allerdings trockene Lider und kein Problem mit fettiger Haut.

    LG

  108. Ich benutz’ seit 2 Jahren die von BeYu. Hab nix an ihr auszusetzen 🙂

    Liebe Grüße

  109. Ich habe auch schon einige Lidschattengrundierungen durch probiert. Zum Beispiel Artdeco, u.m.a, p2 und UDPP. Zufrieden bin ich bis jetzt nur mit der Primer Potion, diese neigt sich aber dem Ende zu und deshalb habe ich mir jetzt den PaintPot in Painterly bestellt. Einige (vor allem amerikanische) “Gurus” schwören ja drauf. Mal sehen wie ich damit zurecht komme.

    • Also ich bin mit der Painterly zufrieden, habe aber von Natur einen leichten rosa Stich in der Haut. Sie verschmiltz also fantastisch 😉
      Bezüglich der Haltbarkeit bin ich mit den meisten Lidschatten super zufrieden, bei eingen funktioniert nur die UDPP.
      Ein riesen Vorteil ist meiner Meinung nach die Ergiebigkeit. Ich brauche immer nur sehr wenig. ^^

  110. Wow da haben sich ja schon viele zu Wort gemeldet. Obwohl ich befürchte, dass mein Beitrag keine zusätzliche Information bringt, wollte ich trotzdem nicht ohne Beitrag gehen 😉

    Nie ohne Base 🙂
    Meine Versuche:
    Also ich habe vor einem Jahr angefangen mit der Manhattan aber die ist mir zu pastig im Auftrag.

    Die Artdeco habe ich nur mal probiert, die roch und war mir zu glittzig (schreibt man das so?).

    Dann habe ich gleich in etwas investiert und die UDPP gekauft. Bin mit der super zufrieden, für den Alltag ist sie mir jedoch zu kostbar. 🙂

    Da ich recht rote Äderchen auf den Lidern habe verwende ich für den Alltag Mac PaintPot. Da habe ich gleich eine gewisse Grundierung und mit Mascara und Lidstrich bin ich fit für den Tag.

  111. bei mir geht auch nichts ohne Base!!! Sonst könnte ich mich ja gleich mit Pigmenten vor den Ventilator stellen und mir alles ins Gesicht pusten lassen! 😀

    Allerdings habe ich das Glück, das bei mir (nach Abpudern des Lid’s) der Nyx-Jumbo als Base vollkommen ausreicht ♥. Meine Haut ist sonst total empfindlich und kompliziert, aber hier habe ich mal glück 😀

  112. ohne UDPP geht schon mal gar nix 😀
    ich hab eher ein schlechtes gewissen, dass meine Paint Pots nie zum Einsatz kommen…
    finde aber, die halten schlechter als die UDPP.
    mit welcher ich gar nicht klar komme ist die von art deco.

  113. Ich habe auch erst vor einem Jahr angefangen einen Base zu benutzen. Angefangen habe ich mit Arteco (unzufrieden), darauf folgend Mac (sehr unzufrieden), Kanebo ( sehr unzufrieden). Also habe ich mir bei der erneuten Suche von Benefit Stay don´t Stray andrehen lassen. Habe mir auch an dem Tag high Brow geholt. auch mit diesen beiden Produkten war ich nicht zufrieden. Die AMU hielt zwar, aber setze sich in den Lidern ab. Irgendwann im Sommer, ich weiss auch nicht wie es kam, schmierte ich auf die Base ( Stay don´t Stray ) den high Brow drauf und schminkte anschließend meine AMU. Es hielt alles Bombenfest. Mein Experiment war gelungen:-).

    Im MOment funktioniert mein Experiment aber leider nicht mehr. Ich habe meine Augencreme gewechselt und die Produkte wollen nicht so miteinander :-(.

    Will mir jetzt auch die UDPP besorgen. Habe mit der Palette von URban Decay auf ASOS geliebäugelt und wollte gestern bestellen. War aber wie immer mal zu spät 🙁

  114. Bei mir geht ohne Base nichts… Ich hab stark ölige Lider, die dazu noch in Richtung Schlupflid gehen – ohne Base kriecht der Lidschatten schon, wenn ich den letzten Pinselstrich getan habe :(.
    Hatte vorher die Manhatten-Base, aber bei der erstbesten Gelegenheit bin ich dann auf Artdeco umgestiegen – ist okay, für knapp 5h bleibt der Lidschatten, wo er hin soll, aber dann fängt er im inneren Augenwinkel an zu kriechen.
    Wenn ich was farbiges schminke, benutz ich auch mal die Jumbos von NYX, allerdings nur im äußeren Augenwinkel und dann ganz leicht nach innen verblendet, sonst wären es nur noch 3h Haltbarkeit.

    Wenn es mal wieder besser im Portjuchhee aussieht, investier ich in die UDPP, für öllidrige Mädels soll die ja optimal sein. Würde auch gerne mal die Paintpots testen, lollipop26 hat letztens so von “Groundwork” geschwärmt und ich benutze viiiiel braun… Hmm. Na, mal sehen.

  115. Ohne Base – keinen Lidschatten…. eigentlich. Aber so für minimalen AMU und schnell zu Arbei (Lidschatten Wimpern entlang + mascara) da nemme ich keine Base.
    Ich benutze im Mom. die von u.m.a. nicht zufrieden will aber aufbrauchen und irgendwann mal auch UDPP sich gönnen!:-D

  116. so, ich will auch 😀

    Also, angekreuzt habe ich “ich grundiere nur zu wichtigen Anlässen”, was so teils und teils stimmt. Man könnte auch sagen, ich trage nur zu wichtigen anlässen ein AMU. “Vergesse” es des öfterern, weil ich noch nicht so geübt bin. Tja und dann kommt es auch manchmal vor, dass ich die Grundierung dann doch vergesse. Bin halt noch kein Profi:(.
    Außerdem bin ich ohnehin gerade in einer Rougephase^^ kann kaum an einem vorbeigehen ohne dass ich mich frage, ob ich das nicht möchte oder schon habe oder es doch möchte und habe :D.

    Mal schauen, wenn die Lidschattenphase stärker wird, dann werde ich vielleicht auch zum Basejunkie :D.

    Interessante Umfrage aber nebenbei:)

    LG, mimue

  117. ich habe gevotet: Ich benutze keine base – warum ?
    Hier:

    Weil ich nicht weiss was das ist. Ich hatte mal wie von artdeko und der geruch hat mich etwas stutzig gemacht. pure chemie? nur eine art concealer mit mehr silikonen oder lipgloss drin? Ich habe sie auch nicht vertragen… meine augenwinkel wurden rot. dann habe ich mir sowas ‘baseähnliches’ gekauft ( ausversehn eigentlich wollte ich nen concealer) und zwar von benefit die lemonacid…das ist sowas gelbes ziemlich festes. das gebutze ich fast jeden tag auf den augen, damit sieht man einfach wacher aus.. und der liedschatten hält darauf auch den ganzen tag. ich weiss nicht genau für was man das zeug eigentlich benutzen soll aber naya was ich dazu allerdings noch anmerken könnte.. es funktioniert nur gut bei so pudrigem zeug wie arteko oder dior liedschatten… ich hab 3 mac liedschatten und die halten ka auch so ganz gut. mit der pseudo-base untendrunter lassen sie sich nicht mehr verteilen.. sieht komisch aus.

    ich wüsste gern ob jede base so komisch riecht.. und was dadrin ist … was ist das zaubermittelchen in einer base?

    • Das Zaubermittel ist Silikon, weil es das Fett des Lides vom Lidschatten fern hält und sich so nicht zu einem Öllidschattenbrei vermengt und in die Lidfalte rutscht. Außerdem glättet es die Oberfläche, sodass die Lidschatten sich hier optimal verankern können, um so schön zu strahlen. Je mehr eine Base bremst, umso mehrintensiver wird es, weil sich mehr Pigmente verankern.

      Die Bases sind alle schon recht unterschiedlich. Meinst hat jede so ihre Vor-und Nachteile. Riechen tun sie auf jeden Fall NICHT alle wie die Artdeco. Ich meine, es soll davon auch eine duftneutrale geben… NUr MANHATTAN ist auch sehr scharf.

      Einige sind dünner und leichter verteilbar und der Lidschatten verteilt sich besser drauf, einige sind fester und machen die Farben intensiver.

      Deine LemonAid wird wohl auch als Base angeboten, wenn ich mich nicht irre. Concealer gilt ja auch als Lidschattengrundierung, aber sie ist dafür nicht wirklich optimiert. Aber alles in allem alle besser als keine – bis auf natürlich die Verträglichkeit 😉

      • ist das denn so gut für das auge wenn man jeden tag silikon draufschmiert? mir fällt gerade ein das meine augencreme ( clinique all about eye) ja dann quasi auch ne base sein muss.. das zeug ist so silikonhaltig. wenn ich dann noch lemonaid daufmache.. perfekt ..haha vll auch nicht ( oh gott -.- fail)
        vll kauf ich mir einfach mal ne base in japan… und teste ein bisschen herum. aber dieses arteco teil war echt ne zumutung, der geruch … hard to take!!

        Vielen lieben dank das du dir die zeit genommen hast zu antworten

        🙂
        glg

        • Huhu, bissi spät, verzeih…

          ich hab echt keine Ahnung, was in Japan so geht. Hab mich damit nie beschäftigt – nachher findet man was Tolles und kommt nicht ran 😉

          Aber wenn du Spaß daran hast und Kuriositäten findest, gern ablichten für nen Gast-Beitrag 🙂 Würde mich freuen…

        • Uiiii ….. 🙂

          gastbeitrag? damit hätte ich gar nicht gerechnet. Na dann schau ich mal was sich so finden lässt in Tokyos fettesten department stores. 😉
          Ich denke, der japanische markt wird schon was cooles hergeben. Ich bin selbst schon gespannt!!!

          bis dahin ists aber noch ein bisschen und ich muss mich mit meiner fast-base herurumschlagen. HAHA 🙂

        • Silikon ist ja auch nicht gleich Silikon. Da gibt es ja verschiedene. z.B. funktionieren Face- Bases z.B. nicht auf dem Lid bei mir, ABER einige Augencremes werden in der Tat gern als Base genommen, wobei man da siche rnicht sooo viel erwarten kann. Aber wenn man es eh da hat – warum nicht 🙂

          Ja, ARTDECO hat’s in sich XD Wie Opas After Shave…

          Dann berichte mal, was der japanische Markt so hergibt 🙂

        • HAHAHAH… du bist gut! :DD (mein exfreund ist der sohn vom artedkodeutschland
          alle mal bisschen auf artdeko rumhacken bitte …hihi)

          wenns dich interessiert würde ich das sogar machen… interessiert dich irgendwas ganz spezielles? ich selbst war schon paar mal in jap kosmetik malls. riesig.
          es gibt so kleine wimpernzangen mit denen man einzelne wimpern umbiegen kann. das fand ich ganz lustig! 😀

  118. Später Eintrag, aber meinen Senf wollte ich euch nicht vorenhalten:

    Rival de Loop Young – beste Base evoooor!

    Ohne Kram, ich hab bereits vieles ausprobiert: Dianne Brill (FURCHTBAR!!! Rote Augen, wie geschlagen…), Artdeco, Manhatten, bei einer Freundin einen Paint Pot, P2, alverde, Sephora (obwohl der auch ziemlich gut ist, jedoch schwerer zugänglich) – also, dafür, dass die Produkte alles das Gleiche versprechen, ist der Effekt dennoch sehr unterschiedlich, von Null bis Okay.
    Aber wirklich zufrieden, weil’s mich umgehauen hat, ist wirklich die Lidschatten Grundierung aus dem guten alten Rossmann. : ) Es hielt den ganzen verschwitzten Clubabend!
    *däumchen hoch*

  119. Ich habe zuerst Bekanntschaft mit Grundierungen gemacht, als ich anfing, auf Youtube nach den ganzen Makeup-Videos Ausschau zu halten. Dabei bin ich dann auf ein Video von Talkin’ Makeup gestossen, in der sie gezeigt hat, wie viel eine Grundierung ausmachen kann – da ich ziemlich viele Lidschatten besaß, die im Pöttchen wunderschön aussahen, auf dem Auge aber eher weniger, musste ich natürlich auch sowas haben!

    Anfangs hatte ich eine Lidschattengrundierung von Manhattan – die hat aber geglitzert und war sehr pastös, ganz schlecht zu verteilen und hat auch nicht wirklich was gebracht.
    Danach folgten noch eine Reihe anderer Drogerieprodukte, die alle ein ähnliches Ergebnis brachten. Ich war drauf und dran die Sache mit Grundierungen sein zu lassen, habe mir dann aber doch noch die Too faced Shadow Insurance bestellt, ganz nach dem Motto: “Also wenn die jetzt auch nichts bringt, bin ich mit meinem Latein am Ende.”

    Aber ich bin echt begeistert! Sie ist unsichtbar, hat eine relativ flüssig-cremige Textur, man fühlt sie kaum auf dem Auge. Die Farben strahlen, alles hält, nichts rutscht in die Lidfalte.

    Zu besonderen Anlässen geht es für mich nicht mehr ohne, nur der Preis hält mich davon ab, sie täglich zu benutzen. Bin rundum glücklich und möchte sie nicht mehr missen!

  120. Meine erste Base war die von UMA :DD
    die war vieeeel zu dunkel , fast schon orange
    und mein lidschatten war irgendwie doch in der lidfalte…obwohl UMA ja auf seine Base sogar “Sensation!” drauf schreibt und so

    dann hab ich ewig lang immer concealer oder foundation als base benutzt, was es auch völlig tut finde ich.
    Dann habe ich derzeit die von Rival de Loop. Ich muss sagen, ich finde sie nicht schlecht, die farben werden schon intensiviert. Aber der Geruch..iiiih! Wie Plastik das ist so ekelig
    ich trau mich gar nicht sie jeden tag zu nehmen wegen dem ganzen silikon gedöns

  121. Gaaaanz wichtige FRAGE:

    Ich würde gerne eine Base von Make-up Factory kaufen, die haben ja zwei, die gelbliche in dem Döschen und die sensitiv in der Tube.
    Habt ihr Erfahrungen damit? Wisst ihr ob eine besser ist? Wenn ja bitte her mit den Infos^^

    Meine Base von Artdeco ist jetzt übrigens wirklich ganz leer und ich “muss” die UDPP nehmen und ehrlich, bei MIR verläuft der Lidschatten mit UDPP irgendwann (nach ca 8Std.) der Lidschatten damit in die Lidfalte und bei der Base von Artdeco halt nicht…

MAGIMANIA Beauty Blog