Nagellack-Lexikon

TNC Folge 39

Wie angekündigt möchte ich in diesem Post einige Begriffe sammeln und erklären, die im Zusammenhang mit Nägeln immer wieder fallen, aber vielleicht nicht allen Lesern geläufig oder klar sind. Der Plan ist, dieses Lexikon immer wieder zu erweitern, so dass ihr diesen Post zum nachschlagen nutzen könnt. Anfragen zu bestimmten unklaren Begriffen in den Kommentaren sind auch sehr willkommen und ich werde mich bemühen alles zu erklären.

Los geht’s:

BC = Base Coat = Grundierungslack, der direkt auf den Nagel, aber unter den Farblack aufgetragen wird. Er hat die Funktion, den Nagel vor Verfärbungen durch den Farblack zu schützen.

TC = Top Coat = Überlack, der über die letzte Schicht Farblack aufgetragen wird. Er “versiegelt” quasi den Nagellack und sorgt für die Extraportion Glanz. Es gibt TCs, die eine besondere Eigenschaft haben: sie trocknen extrem schnell. Dazu gehört zum Beispiel der TC “Seche Vite”.

Stamping = Damit ist das Bestempeln der Nägel mithilfe eines bestimmten Verfahrens zu verstehen. Dabei wird Lack auf eine Schablone gegeben, der überschüssige Lack wird abgezogen und anschließend wird der Lack in der Schablone mithilfe eines Gummistempels auf den Nagel übertragen. Wie das genau funktioniert könnt ihr HIER nachschauen.

Shrinking = Darunter versteht man die Tatsache, dass ein Lack sich quasi zusammenzieht oder schrumpft, so dass an der Nagelspitze ein unschöner Rand entsteht. Mir persönlich ist das besonders bei Jelly-Lacken aufgefallen, auf die ich einen schnelltrocknenden TC aufgetragen habe.

Tipwear = Als Tipwear bezeichnet man den Rand an der Nagelspitze, der dadurch entsteht, dass sich der Nagellack im Laufe der Zeit abnutzt.

Chipping = Darunter versteht man die Tatsache, dass ganze Stücke (Chips) des Nagellacks abplatzen. Das kann z.B. dann passieren, wenn man sich irgendwo stößt. Oftmals kommt es auch vor, wenn man die lackierten Nägel länger im Wasser hatte (z.B. beim Schwimmen). Manche Lacke sind auch einfach anfällig dafür.

Lack-Finishes:

Creme = Creme-Lacke zeichnen sich dadurch aus, dass die keinerlei Schimmer oder Glitter enthalten und (richtig aufgetragen) hoch deckend sind.

Metallic = Metallic-Lacke zeichnen sich dadurch aus, dass sie schimmern und im Licht wirklich metallisch wirken.

Glitter = Glitter-Lacke zeichnen sich dadurch aus, dass sie viele Glitterpartikel enthalten und dadurch im Licht sehr stark glitzern. Meistens ist die Lackoberfläche durch die Partikel sehr uneben, so dass es sinnvoll ist, die Oberfläche mit TC zu “glätten”.

Holo = Holo-Lacke enthalten mehr oder weniger viele holografisch schimmernde Partikel, die je nach Lichteinfall in einer anderen Farbe schimmern. Paradebeispiele für tolle Holo-Lacke sind die Lacke der China-Glaze OMG-Kollektion. Mehr zu Holo-Lacken siehe HIER.

Jelly = Jelly-Lacke sind relativ transparent und sehen auf dem Nagel sozusagen aus wie ein Gelée. Daher auch der Name.

Matte = Matte-Lacke haben tatsächlich eine ganz matte Oberfläche ohne jeglichen Glanz. Es gibt verschiedene Lacke, die matt sind, man kann diesen Effekt aber auch mit einem matten TC erreichen (z.B. essie matte about you). Mehr dazu gibt’s HIER.

Suede = Hierbei handelt es sich um ein spezielles Finish, das OPI 2009 heraus gebracht hat. Die Lackoberfläche sieht dabei fast matt aus. Insgesamt soll der Lack damit aussehen wie Wildleder (daher der Name). Mehr dazu gibt’s HIER.

  1. super Post Tini!
    Liebe Grüße

  2. ein interessanter und hilfreicher Post 🙂

  3. toller eintrag!
    sehr interessant und hilfreich!
    vielen dank, tini =)

  4. oh dankeschön für das erklären.
    ich habe viele gar nicht gwusst, das ist sehr hilfreich.
    Liebe Grüße

  5. Hey super Beitrag! Jetzt weiß ich auch, was meinem Nagellack oft nach dem TC auftragen passiert: Shrinking. Ich hatte mich schon gewundert.

  6. Gibt es auch eine Bezeichnung für die Tatsache, dass manche Lacke sich einfach vom Nagel im Stück abziehen lassen? Ich hatte sowas neulich beim einem Lack aber ich wüsste nicht, wie ich das auf Englisch beschreiben könnte.

  7. Stefanie Lüttgens am 31. Mai 2016 um 16:33 Uhr

    Ich lese oft von “indies”. Was ist damit gemeint? Lg Steffi 🙂

    • Damit sind independent beauty brands gemeint, die unabhängig von Konzernen sind. Im Falle von Nagellacken sind es oft “home based” businesses.

MAGIMANIA Beauty Blog