RIVAL DE LOOP Young ‚Sunshine‘

Da gibt es Marken, die stecken viel Geld in Design und treffen dabei sehr oft mitten in mein Geschmackszentrum, sodass der Inhalt zweitrangig wird und ich allein wegen einer kitschigen Dose tatsächlich zuschlage. Das Phänomen „Sunshine“ Collection von RIVAL DE LOOP Young (Hausmarke ROSSMANN) ist mir dabei völlig neu und fasziniert die Auswirkung auf mich.

So habe ich TheChikarina in Berlin nicht zu den High End Stores oder KIKO gezerrt, sondern gesagt: „Wir müssen zu ROSSMANN – nur musst dir diese Kollektion anschauen(sie hat keinen Rossmann in ihrer Nähe). Ich könnte mich vor das Display stellen und stundenlang hinschauen, philosophieren, wie so etwas möglich sein kann, vor allem wer sich das überlegt hat und vor allem warum. Die größte Überraschung für mich war allerdings, dass teilweise Produkte ausverkauft waren.

Es gibt Trends wie Karottenhosen, Schulterpolster, ausgefranste Jeans-Westen, wo man sagt: NEIN, NEIN, DIE WERDEN DOCH NICHT WAGEN DIESE NEU AUFZULEGEN – und die Fashion-Industrie tat es trotzdem und es findet Anklang. Am Ende muss ich zugeben, dass es einigen Leuten wirklich gut steht und das Revival war wohl doch OK. Aber gilt das auch für die Verpackungen aus vergangener Zeit, wo man wohl eher aus der Not heraus solche Designs anbot? Hat RdLY hier absichtlich gehandelt? Sind sie Trendsetter? Was meint ihr?

Ich bin völlig schockiert und fasziniert vom Mut zur Hässlichkeit. Schließlich sind die 5DMark-Digitaluhren inzwischen auch wieder in – warum also nicht Blastikbomber mit Goldrand? Auf jeden Fall ist das Nostalgie pur. Dennoch stört mich doch einiges daran und ich werde das Gefühl nicht los, dass man hier Restbestände an Verpackungsmaterial von damals günstiger bekommen hat und weniger, dass man hier mit der Zeit gehen wollte.

Am zweiten Lidschatten-Trio, das hier leider schon ausverkauft war, konnte man ein wenig erahnen, dass die Textur der sehr warmen Farben eher ramschig-metalisch zu sein scheint. Leider waren keine Tester vorhangen, um das auszuprobieren, aber bei 1,99€ ist man ja vielleicht in Versuchung. Die Farben des pastellig-matten Trios waren auch gar nicht so übel. Passend zum Motto.

blankblank

Der Bronzer ist gelb-orange. Ich habe keine Ahnung, was man sich bei der Farbe dachte. Weder großflächig noch punktuell zum Konturieren dürfte es Personen mit einem ähnlichen Hautton geben.

 

blankblank

blankGlosse wie üblich Zuckerwattenduft, eher dünn und vermitteln erneut genau den gleichen EIndruck wie die Verpackung. Die Nagellacke vielleicht nicht übel. Nette Farben, die mich an meine Tanten und Omas erinnern, die mich dann mit ihren überlangen Fingernägeln tätschelten. Das liegt aber auch sicher an der Verpackung. [EDIT: hier ein missverständlicher Satz gelöscht, danke an Slayersims für den Hinweis] Nett wirken zumindest die Sticker, wenn ich das so als Sticker-Un-User beurteilen kann.

blankblank
blank

Und wie ihr an der Textlänge merkt: es fasziniert mich wirklich. Hier wir tatsächlich die Skala der Hässlichkeit so weit nach hinten gedreht, dass man drauf und dran ist 360

Kommentare

17 Kommentare
Alle zeigen Sehr hilfreich Höchste Wertung Niedrigste Bewertung Kommentieren
  1. ich dachte, während ich es so gelesen habe "ich wette, wenn es mac wäre, würden es alle lieben und total großartig finden" und dann schreibst du es am ende 😉
    ich bin mir ziemlich sicher, dass es dann tooooll wäre – so ist das halt mit gutem marketing.

  2. Oh mein Gott die Beschreibung MUT ZUR HÄSSLICHKEIT trifft es hier voll auf den Punkt!

  3. hm, was soll ich davon halten?!
    ich finde die verpackung furchtbar hässlich..
    würde sie daher auch ganz sicher nicht kaufen.
    wobei ich dir in einem recht geben muß..mac hätte daraus sicher einen verkaufsschlager gemacht.

    lg

  4. Ich glaube, der wesentliche Unterschied zu MAC wäre, dass MAC das Design mit besserer Qualität der Verpackung gepaart hätte. Hier war z.B. der Boldrand tw. abgekratzt, die Deckel klapprig, die Schriftart leider auch eher naja… Es sind am Ende doch die Details, die den Unterschied ausmachen.

  5. Der Bericht ist cool 😀 die Verpackungs ist wirklich gewöhnungsbedürftig xD ich find den einen dunklen Lack echt schön, hab den auch irgendwo schon auf Nägeln gesehen, aber mich stört die Verpackung total, das passt gar nicht in meine Kistchen rein <.<

  6. Die Sachen sind ja toll 😀

    Aber ich hab bei mir noch nie die Marke gesehen :S

    Ich hab außerdem ein Gewinnspiel am Laufen, vielleicht machst du ja mit 😀

    http://yourlove-mylife.blogspot.com/2010/07/mein-1-gewinnspiel.html

  7. jo, ich fand das zeug total grottig und bin erstmal nen schritt zurück gegangen. mit prunkigem goldkram kann man mich jagen 😀 da nützt dann auch der inhalt nix, den sehe ich dann nämlich gar nicht erst ;D jajaaa ich weiss, ich bon so oberflächlich 😉

  8. Ich finde das ist einfach typisch Rival de Loop (ob young oder nicht…), aber anscheinend kann denen die Optik wirklich egal sein – ich beobachte immer und immer wieder wie schnell deren LE´s vergriffen sind O_o" DAS liegt eben am Preis.
    Ob ichs nun gekauft hätte, wenn sich ein besseres Produkt dahinter verborgen hätte… NEIN. Ehrlich nicht – ich bin extrem von den Verpackungen voreingenommen. Ich habe mir mal 2 RdL Lidschatten aus dem normalen Sortiment gekauft- die optisch ebenso super hässlich sind, aber mich TOTAL begeistert haben!! http://tiny.cc/nc7rl – aber die 2 Lidschatten haben sich bisher noch nicht vermehrt… ich gehe IMMERNOCH an Rdl vorbei OBWOHL ich weis, dass sie EIGENTLICH echt gut sind…

  9. ich war mit meiner oma bei rossmann rollte sie an dem regal vorbei… ihr haettet mal ihre augen sehen sollen als sie die le gesehen hatt… IHR geschmack war definitiv voll getroffen 😉

  10. HAMMMER LE!
    Ganz ehrlich, so sah die "Schminke" von meiner Mama aus, die in den 80ern in unserem "Alibert" rumlag.

    Da fällt mir ein, das Make-up ROCH früher auch ganz anders als heute… oder kommt mir das nur so vor?

    Da der Aufsteller ausverkauft war, müssen die Produkte ja jemandem gefallen… so wie hartmannas Oma über mir *g* Wieso sollte RdL dann etwas verändern…

  11. Ich muss mich jetzt mal outen und sagen, dass ich total auf "Oma-Kram" stehe. Ich habe dunkel Schals mit großen Blütenmustern und stehe auch auf diese braunen großen Taschen mit den rosé farbenen Blumen/Rosen drauf. *hach*
    Meine Freundin sagt schon immer, wenn ich auf sowas losstürme: "Ja, passt zu Dir, Oma halt." 😉
    Ich weiß nicht, ich muss zugeben, dass mich das Design der Lidschatten generell schon ansprechen würde (bis auf diesen Schriftzug). Aber von der Qualität von RDLY bin ich alles andere als überzeugt.
    Wenn MAC so eine LE, die sicher hochwertiger ausfallen würde, machen würde, würde ich jedenfalls total darauf anspringen. *schäm*
    Ich mag auch diese Oma-Farben, so pink mit goldenen Schimmer oder so. MAC Victorian l/s ist so ein Kandidat, finde ich. Erinnert mich an alte Tanten mit viel Perfüm. Ich liebe ihn! *g*
    Die goldenen Sticker rechts muss ich mir aber echt mal morgen anschauen, wenn sie noch da sind.

  12. unglaublich hässlich 😀
    ich steh ja auch auf oma-kitsch, aber DAS schlägt dem fass den boden aus…das ist einfach nur ramschig find ich…
    bei mac würde es sicherlich viel edler rüberkommen…aber so oder so würde ich es vermutlich nicht kaufen …
    zumindest sieht diese verpackung – meiner meinung nach – besser aus als das graue-glitzer-plastik-zeuch, was sie sonst so haben…

  13. Geschmack hin oder her – mit Aussagen wie "dass man hier verstaubte Restbestände von damals günstiger bekommen hat" "Ich habe tatsächlich ein wenig Bedenken, ob nicht nur die Verpackungen irgendwo ausgegraben wurde oder sogar das ganze Produkt." lehnst du dich gewaltig weit aus dem Fenster.
    Firmen zu unterstellen, sie würden 20 Jahre alte Kosmetik in die Läden stellen, dürfte scharf an üble Nachrede grenzen und kann dich ziemlich fix teuer zu stehen kommen.

  14. Kommt es wirklich so untransparent rüber? Aus der Sicht habe ich das eigentlich nicht als bedenklich gesehen, weil ich hoffte, es sei klar, dass mir die Produkte dieses Eindruck vermitteln und mich vor dem Kauf abschrecken. Es verursacht mir ein mulmiges Gefühl. Sollte es aber nicht als rein subjektiv verstanden werden, dann nehme ich mir das ehrlich zu Herzen. Es solle nicht der EIndruck entstehen, dass ich das RdL vorwerfe.

    Allerdings habe ich in der Tat meine Zweifel, dass die Verpackungen im Auftrag aktuell gegossen wurden. Ich kann es mir nicht vorstellen. Es wäre auch nichts Schlimmes dabei altes Plastik so gesehen sogar zu recyclen. Verpackung ist für mich ein anderes Kaliber.

    Aber danke für den strengen Ton. Klingt vernünftig.

  15. Ich habe es mir noch einmal durchgelesen und du hast Recht – ohne das Hintergrundwissen und ggf. Kontext ist nicht klar, dass ich die Verpackung und nicht das gesamte Produkt meine. Danke für den Hinweis.

  16. OhjeOhje… O_O richtig – je öffentlicher deine Meinung ist, umso mehr muss man wahrscheinlich aufpassen was man sagt… aber ich find deine scharfe Meinung wirklich toll/ interessant. Deswegen lese ich ja Blogs – und nich die Presse-Infos auf den entsprechenden Homepages :-S

  17. *lol* Oh Gott, das ist ja so grauenhaft, dass mir weitgehend die Worte fehlen. Nur soviel: ich fühle mich mit einem Schlag in die 80er zurückversetzt und die waren ja nun bekanntermaßen nicht der Gipfel des guten Geschmacks…

MAGIMANIA
Logo