Kriegsbeklebung

Mir ist kürzlich eingefallen, dass ich endlich einmal meine Strips benutzen sollte. Ich habe sowohl die für die Nase als auch die für Stirn und Kinn (davon sind je zwei auf einem “Blatt”) von ESSENCE und habe es eigentlich mehr als nötig den Prozess regelmäßig zu machen. Bisher beschränkte sich die Anwendung auf Gelegenheiten.

Zum Produkt: die Nasen-Strips kenne ich nicht anders: mit kleinen Löchern. Die Dreiecke jedoch sind dicker, wie ihr seht blau und haben keine Löcher. Sie müssen sich auch keinen Flügeln anpassen, dennoch irritiert mich das andere Material ein wenig. Schön ist, dass es beim Antrocknen nicht so starr wird wie das Produkt für die Nase, es hinterlässt jedoch durchaus auch Klebereste.

Ich frage mich, ob man bei stetiger Nutzung einen besseren Effekt erzielt, denn ich muss sagen, bei mir bringt es nur wenig. Sind meine Krater zu tief? Einen Wunsch zur Kosmetikerin zu gehen, hatte ich bisher nie, aber wie gesagt: den Bedarf.

Welche Erfahrungen habt ihr bisher mit Strips gemacht? Seht ihr Unterschiede bei den verschiedenen Marken? Habt ihr vielleicht Geheimtipps für mehr Erfolg? Wie rückt ihr euren Mitessern zu Leibe?

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

Hinterlasse einen Kommentar

107 Kommentare
  1. Geh lieber zu Kosmetikerin…die holt wenigstens alles raus…diese Strips machen nicht mal die hälfte weg von deinen Mittesser…

  2. Ich hab die Strips mal ne ganze Weile benutzt. Aber das einzige was sie mir gebracht haben ist trockene haut an den Nasenflügeln 😮

    Bei meinen Mitessern hat es gar nicht geholfen!

    Ich benutz jetzt seit einiger zeit die Dark Angels Peeling-Maske und die Coalface-Seife von Lush, sowie ein Salicylsäure-Tonikum vom Hautarzt.
    Seitdem ist meine Haut viiiiel besser geworden: kaum noch Mitesser und die Poren sehen auch viel feiner aus!^^

    • Hm, vielleicht mach ich mir auch mal ne Aspirin-Maske. Bin nur so ein Muffel 😛

      • Ich bin einfach mal so frei und geb dir mein Rezept vom Tonikum!^^

        Acid Salicyl Pulv. Subt.: 2.0000G
        [Chloramphenicolum: 0.5000G]
        Chlorophyll Wasserlöslich: 0.1000G
        Öl Citronellae: 0.0500G
        Solutio Cordes Loe ad 100.0000G

        Das Chloramphenicol ist allerdings nur etwas für Leute die an Akne leiden, und bei denen so ziemlich alles andere versagt hat. Außerdem wird das Tonikum, da es sich bei Chloramphenicol um ein Antibiotikum handelt Verschreibungspflichtig.

        Ohne das Zeug kann man sich das ganze allerdings in jeder Apotheke anmischen lassen.
        Ich wende das ganze täglich abends an. Ist halt einfach ein Gesichtswasser, dass zumindest bei meiner Haut super gegen unreinheiten hilft und diese vorbeugt. Und rötungen werden dadurch auch reduziert!^^

        • Warst du du dafür beim Hautarzt? Wenn ja dann werd ich da wohl auch mal hinmüssen.. 😀

        • Ja, war ich.
          Das zeug war für mich ein Wundermittel gegen Pickel, da Wirlich alles andere bei mir versagt hat.
          Meine Hautärztin meinte sie hätte das rezept von ihrer Vorgängerin geerbt, und hätte gute erfolge bei fast allen patienten gehabt.
          Für mich war es echt die Rettung, da bei mir selbst zwei Jahre Akne-Pillen (Isotretinoin) nichts gebracht haben und die Pillen auch echt fiese nebenwirkungen haben.. Bin ne zeit lang morgens zum Beispiel immer mit Blutender Nase aufgewacht ~_~

          Das Tonikum hatte bei mir eigentlich keine Nebenwirkungen, is also meiner Meinung nach echt empfehlenswert.
          Und ohne das Chloramphenicol ist es immer noch sehr gut um für reinere Haut zu sorgen!^^

          Ansonsten einfach mal mit dem Hautarzt sprechen! :heart:

        • Chloramphenicol ist aber ein Breitbandantibiotikum. Es wird auch von der Haut resorbiert. Zur Daueranwendung bestimmt nicht geeignet ?! (Stichwort: Resistenzentwicklung)

          ICH würde das nur bei wirklicher Akne anwenden, wenn nix anderes hilft und nicht einfach so bei “nur” Mitessern.
          Die Nebenwirkungen (die auch auftreten können wenn es über die Haut gegeben wird) muss man nicht sofort merken !

          Halt Nutzen und Risiko abwägen. Deshalb würde ICH…..ist empfehlenswert…. nicht allgemeingültig sehen. Seit Mitte der 80-iger wird es eigentlich nur noch eingeschränkt empfohlen.

        • Deswegen sagte ich ja, dass es nur etwas is für Leute mit Akne, bei denen wirklich alles andere versagt hat. Und verglichen mit Isotretinoin ist Chloramphenicol das geringere Übel finde ich.

          Und gerade weil Chloramphenicol heute unüblich ist, ist es laut meiner Hautärztin gut. Sollte sich bei der anwendung auf der Haut eine Resistenz entwickeln, wäre es fatal ein gängiges Antibiotikum eingesetzt zu haben.

          Ich nehm das Tonicum seit etwa nem halben Jahr ohne das antibiotikum und habe damit bisher nur gute erfahrungen gemacht!^^

  3. haha sieht sehr lustig aus!
    Hab auch vor kurzem mal wieder Strips für die Nase benutzt. Mein Freund hab ich auch dazu genötigt, bei ihm haben die viel besser funktioniert als bei mir. Er hatte danach ne ganze Hügellandschaft auf dem Strip.
    Warum die Ergebnisse so unterschiedlich ausgefallen sind kann ich mir auch nicht erklären, da wir sie genau gleich angewendet habe. ?:-)

  4. Ich persönlich halte von diesen Strips nicht viel.
    Dachte früher, dass die Dinge es bestimmt total bringen und man super reine Haut bekommt…
    Pustekuchen.
    Bei mir kam nicht der geringste Mitesser heraus und meine Haut ist ausgetrocknet dadurch – von den Kleberesten ganz zu schweigen^^.
    Bei der Kosmetikerin war ich einmal und nie wieder ! Die haben ja diesen Metallstab mit dem sie die Mitesser wortwörtlich rausquetschen…und das tat so furchtbar weh (vorallem an Nase und Dekolleté), dass ich das für nicht gut befinde. (Jedenfalls für meine extrem empfindliche Haut).

  5. Heiß, heißer, Magi! ;D

    Ich mache mir die selber mit Milch und Gelantie. Super billig und der Effekt ist 1000x besser.

    LG <3

  6. Stiftung Warentest oder Ökotest haben die vor Jahren mal getestet, sollen nichts bringen.

    Kosmetikerin ist einfach nur toll, die Haut fühlt sich tagelang sauber, glatt und weich an.

    • Naja, irgendwie finde ich die Tests von Kosmetik beider Institute eher weniger “treffsicher” sage ich mal… Deren Kriterien decken sich selten mit meinem…

  7. Bei mir funktionieren diese Strips am besten auf der Nase, und zwar vor allem dann, wenn ich vorher mit einer heißen Kompresse oder einem Dampfbad die Poren erweitert habe. Dann ist das Pflaster enorm effektiv. Mach ich ca. einmal im Monat.

    Übrigens hab ich auch mal die DIY-Variante mit Eiweiß probiert, und das hat gar nicht mal so schlecht geklappt, sieht nur noch drei Nummern gruseliger aus als die Pflaster.

    • Ich hab’s früher auch schon mit “heißer” Vorbehandlung gemacht, aber ich war heute froh es überhaupt nicht erst vergessen zu haben… Bei sowas bin ich total unpingelig… Sollte ich vielleicht lieber mal sein.

    • Oh eine warme Kompresse ist ein guter Tip! 🙂

      • Ja, ohne mache ich das gar nicht mehr, denn sonst bringt das Pflaster bei mir so gut wie gar nichts. Meistens tränke ich einen Waschlappen mit heißem Wasser, wringe ihn nicht ganz aus, hänge über dem Waschbecken und drücke den Waschlappen auf meine Nase. Ca. 2 bis 3 Minuten lang, dabei mache ich ihn immer wieder nass, damit schön die Wärme erhalten bleibt auf der Nase. Und dann direkt den Strip drauf.

    • Eiweiß? Wie genau funktioniert das denn? 🙂

      Bei mir haben die Strips nie wirklich geholfen…

      • Hab ich mal auf youtube gesehen und es ist ECHT scary. Du wäschst dein Gesicht mit warmen Wasser und verteilst leicht schaumig geschlagenes Eiweiß auf deiner Haut. Nun “klebst” du Toilettenpapier oder Küchenkrepp auf das gesamte Gesicht. Lach nicht! ^^
        Wenn die ekelige Maske getrocknet ist, ziehst du sie langsam ab. Danach war meine Haut sowas, aber sowas von weich! Dieses Gefühl kannte ich gar nicht. Wirklich erstaunlich. Und stellenwiese wurden wirklich kleine, helle Mitesser entfernt, die konnte man sogar sehen. Diese Maske solltest du unbedingt ausprobieren, und sei es nur des wahnsinnig guten Hautgefühls wegen 🙂

  8. sieht ja lustig aus, ich habe diese Streifen mal bei meinem Freund ausprobiert und die haben gar nichts gebracht (waren von Nivea) Zum glück habe ich keine Mitesser. Aber wenn es dich interessiert die youtuberin MichellePhan hat mal ein Do it yourself Video zu diesen Strips gemacht :laugh:

  9. So damit ich wieder einmal in deine Wunschlisten Wunde stosse :devil: …
    Ich rücke den Plagegeister mit dem Clarisonic auf den Leib, dann erlediigt sich das Problem von alleine, denn man hat keine mehr 😀

    • Ich hab von CLARI Antwort bekommen, dass sie vorerst nicht nach D kommen :-/ Ich hatte so bissi drauf spekuliert… Ich will ja, aber ich bin zu faul mich reinzulesen und die günstigen zu recherchieren, aber wenn ich wieder etwas euphorischer (und flüssiger) bin (Sale-Opfer), steht es oben auf meiner Liste

  10. ich weiss gar nicht, was das ist ?:-) :quiet:

  11. Ist der am Kinn absichtlich falsch herum? ^^

    Ich benutze solche Strips seit meinen Teenager Tagen. Aber seit 1-2 Jahren regelmäßig.
    Wöchentlich einmal die Poren reinigen. Hilft bei mir wirklich.
    Klar, alles geht natürlich nicht raus – aber einiges!

    Bin ein totaler Fan der Nasenstrips :yes: :yes: :yes:

    • Ich kenne es, dass da immer so Igel dran waren – heute war kaum was da. ICh glaube, das heißt, dass da auch nicht viel rauskam. Vielleicht zu hartes Opfer für die DInger

  12. Ich habe die Strips früher auch benutzt, regelmäßig.Von günstig bis teuer.
    Bei Nase und Kinn war es super,Stirn nicht so doll.
    War begeistert da ich echt fiese Mitesser habe. :devil:
    Leider nach einiger Zeit trocknete meine Haut aus oder war sehr empfindlich geworden. :-((
    Ich benutze die Strips jetzt nur ab und zu mal. 🙂

  13. ich mag die Streifen von essence, die haben irgendwie so nen “Spa-Salon-Duft” ^^
    Ehrlich gesagt merkt man, dass die was bringen, wenn man nach dem abziehen das Teil mal von Innen anschaut. Wenn’s aussieht, wie ein kleiner Igel, dann hat’s was gebracht. Die ganz großen Bolzen ziehen die aber nicht raus, so meine Beobachtung.

    • Ja, so kenne ich das EIGENTLICH auch, aber da war bei mir super wenig – das kenne ich anders von früher, als die noch neu auf dem Markt waren – also die Strips an sich. Nicht nur die von Essence

  14. ich benutze eigentlich nur nasenstrips von balea. alle wochen.

    die funktionieren super und man sieht, nachdem man sie abgzogen hat, wieviel *müll* eigentlich in der haut steckt :no:

    das abziehen tut allerdings etwas weh…..ich habe einige male geheult 😥

    klebereste entferne ich mit gesichtswasser von dr. scheller…

    kleine peinlichkeit an rande…als teenager dachte ich früher im sommer immer, die dunklen punkte auf meiner nase seien sommersprossen *würgs*

  15. bei den essence geht bei mir recht wenig weg… aber die nivea finde ich ganz okay… aber um richtige ergebnisse zu erzielen muss man leider zur kosmetikerin gehn, oder selbst die ausreinigung mit wasserdampf vornehmen =/

  16. Ich hab auch solche Strips allerdings von Rival de Loop und bei mir sieht man die Wirkung dann an den Strips. 🙂 .. Sie trocknen bei manchen Anwendungen (wahrscheinlich je nach dem wie feucht oder trocken ich die stelle hatte) auch etwas, allerdings ist das mit creme anschließend wieder weg. Meine nutze ich echt gern und auch schon lange. Jetzt ohne unbedingt auf meinen Blog sondern eher auf die Review an sich hinweisen zu wollen, hier hab ich ein paar Worte mehr über die Strips geschrieben:
    http://the-lovely-life.blogspot.com/2011/06/review-porenverfeinernde-nasen-pflaster.html
    Ich persönlich bin zumindest sehr zufrieden mit denen.

  17. Ich benutze die Balea-Strips alle paar Wochen, seit Dez. 2010, seit ich es bei Zaz gelesen habe. Sie hatte da guten Erfolg damit beschrieben, wenn man die richtige Feuchtigkeit verwendet. Und ich kann das nur bestätigen. Man sieht auch “die Stippchen” , die alle rausgeholt werden.

    • P.S.: zu Zeiten als ich noch regelmäßig alle 4 Wochen zur Kosmetikerin gegangen bin, hat sie auch nicht alle rausgekriegt, weil ich so winzig kleine habe und außerdem kamen sie schnell immer wieder :-/. Vllt. hatte ich auch nicht die richtige Pflege (weil sie so schnell wiederkamen) , denn jetzt, seit meiner Pflegeumstellung, hab ich weniger.

      • Ich hoffe ja heimlich, dass man bei richtiger Pflege nach einer Weile Reinigung nicht so viel nachbekommt, aber so lange ich Pfui-Foundation nehme, sollte ich lieber aufhören zu hoffen.

  18. Solch großflächige Strips mag meine Haut nicht besonders. Sie wird total trocken davon und ich darf mich dann mit den Schüppchen abplagen. Es gab mal so kleine kreisförmige Klebeteile für exakt einen Pickel und so weiter. Die haben ganz gut geholfen, weil sie eben nur den einen Pickel ausgetrocknet haben.

  19. Bei mir bringen die Dinger leider auch nicht wirklich viel, besonders an der Nase und am Kinn könnte ich das aber echt brauchen :(…
    Auf dem Bild erinnerst du mich übrigens irgendwie an die Navi aus Avatar XD! :-*

  20. Also ich muss sagen früher habe ich auch gedacht ” ach Schmarrn” weil das irgendwie nieeee was rausgeholt hat, aber mittlerweile nutze ich sie doch regelmäßig. Habe damit angefangen als ich gesehen habe das beim Tragen von Foundation die Nase so… Orangenhautmäßig aussah und das fand ich gar nicht schön.
    Und jetzt muss ich sagen habe ich so “meine Technik” . Ich benutze die Nivea strips ( funktionieren bei mir am besten ) und presse sie auch gut an drücke die stellenweise auch mit dem Fingernagel bisschen ” rein ” und dadurch kommt tatsächlich einiges raus .Wiederholung so 2-3 mal die Woche.
    Resultat : Foundation sieht wieder schön aus <3

  21. Soo der Fan bin ich von den Dingern auch nicht… bei mir bringen sie rein gar nix (ich hab jetzt aber auch nicht soo das Mitesserproblem), bei meinem Verlobten taugen Sie da schon mehr. :laugh: Allerdings bin ich auch ein großer Fan von selbstgemachten Masken usw.
    Die Eiweißmaske, von der hier geschrieben wurde, werd ich auch mal ausprobieren, das klingt super. 🙂

  22. Ich verwende diese Nasenstripes schon seit Jaaahren ca. einmal wöchentlich und finde sie sehr effektiv.

    Ich habe vor einiger Zeit aber auch die Balea Peel-Off Maske mit Bernsteinextrakt für mich entdeckt. Die Maske ist wie ein Nasenstripe fürs ganze Gesicht! :yes: Sie entfernt Hautpartikel, Talgablagerungen und epiliert sogar ein bisschen. *lol*

    Tippe zufälligerweise gerade die Review dazu. 😉

  23. Ich habe immer die von RivaldeLoop zu Hause und bei meinem Mann wirken die Wunder bei mir allerdings nicht.
    Meine Poren sind zwar sehr groß an der Nase was dann so aussieht als ob ich Mitesser hätte, ich habe aber mit diversen Methoden + Kosmetikerin die Erfahrung gemacht, dass ich wenn dann eher wenige und vor allem sehr kleine, feine Mitesser habe.
    Mit anderen Worten mir würde es nur helfen die Poren zu verfeinern um ein besseres Hautbild zu bekommen, aber dafür habe ich bis jetzt kein Mittel gefunden.

  24. Bei mir zu Hause liegen auch Strips rum, ich habe sie noch nie ausprobiert ^.^
    Ich möchte zur Kosmetikerin aber meine Schmerzgrenze möchte das ganz und gar nicht o.O

  25. Ich benutze die Nosestrips von essence. Ich habe sie damals eher als Gag gekauft, um sie mal zu probieren, ohne viel Hoffnung.
    Allerdings helfen die in meinem Fall tatsächlich. Sie stinken zwar entsetzlich, wenn ich sie aber abziehe, sieht man deutlich kleine “Häufchen”, die der Strip rausgezogen hat. Natürlich nicht mal annähernd alle, ABER, da der Strip offensichtlich irgendwie den Deckel der Verstopfung abzieht, fällt es mir danach überaus leicht, den Rest einfach auszudrücken. Dadurch bekomme ich jedes Mal eine ziemlich reine Nase. Ich find die Dinger toll! (Auch wenn ich das erste Mal dachte, meine Nase wird gleich mit abgezogen. Man, sind die Dinger stark!)

  26. Hallo magi (:
    also ich hatte lange zeit schwere probleme mit akne etc was sich zum glück mitlerweile gut rausgewachsen hat (dem alter sei dank)
    trotzdem war ich anfang des jahres bei der kosmetikerin und habe ein komplettprogramm vornehmen lassen (Tiefenreinigung des Gesichtes
    Aknestandardtherapie – besonders
    geeignet zur Beseitigung von Mitessern
    26 € pro Sitzung, so die Website)
    Ich muss sagen ich war ziemlich angetan von der Arbeit dort, natürlich hat es an manchen Stellen etwas geziept, aber wer schön sein will muss bekanntlich auch ein bisschen leiden oder?! 😉
    Ich bekam anschließend noch ein makeup verpasst damit ich nicht ganz wie ein gerösteter streuselkuchen wieder in die böse welt der blicke musste :yes:
    eigentlich wird empfohlen die sitzungen jeden monat zu machen was mir jedoch weder erforderlich erschien noch erschwinglich (abiturientin), daher fing ich an die soft&clear serie von balea zu benutzen und ganz ehrlich? ich hab schon sehr viel probiert von drogerie bis apotheke aber das zeug ist wirklich spitze und ich mag nichts anderes mehr nehmen! auch meinem freund hat es super geholfen und er wird jetzt immer mitverdonnert sich masken aufzulegen und sich sein gesicht zu peelen etc 😀
    lange rede kurzer sinn: geh einmal dahin lass es über dich ergehen und benutze danach produkte deines vertrauens und du wirst recht lange ruhe damit haben!
    (hoffe das hat jetzt hier überhaupt irgendwen interessiert 😀 )
    viele dank fürs zulesen 😉

    • Ne ne ne, so Clearasil + Verschnitt kommt mir nicht ins Gesicht. Ich finde solche Produkte nicht gut. Resutlate sind für mich nicht alles – auf Droge fühlt man sich ja auch top, aber ohne ist Kaka. Und genauso sehe ich das bei solchen Mittelchen: man macht sich abhängig bzw. die Haut.

      Außer gelegentliche Ausflüge wie diese bleibe ich bei NK – keine Säuren, keine Peroxide… Und nein, ich denke nicht, dass man für Schönheit leiden muss. Ich finde mich ohne Mittesser nicht schöner als mit 😀

  27. Bringen bei mir absolut null und bei meinem Freund alles. Er hat einfach große Poren ,anscheinend funktioniert das dann besser. Ich entferne Mitesser nach dem Baden,nachdem ich eine Reinigungsmaske oder ein Peeling hab in der Wanne einwirken lassen.

    • Kann gut sein. Ich meine, als Teenie, als das bei mir noch funktionierte, hatte ich auch eine gröberere Nase…

      Nach all den Kommis bin ich aber gewappnet. Beim nächsten mal brav Dampf + DIY – wenn ich mich dazu durchringen kann 😛

  28. ich kann dir ohne Bedenken TriAcneal von Avene empfehlen. Die Glycolsäure darin löst die Mitesser auf, die dann normal heraustransportiert werden. Geht nicht von heut auf Morgen, aber ich hatte noch nie so wenig Mitesser auf der Nase und daneben. Eine “Kur” dauert 3 Monate (jeden oder jeden 2. Abend auf die Stellen auftragen), aber Ergebnisse kann man schon noch wenigen Wochen sehen (Hauterneuerung beachten). Und vor allem sind auch die Unterlagerungen weg, wegen der ich sonst zur Kosmetikerin müsste. Du kannst dir auch bei Kundenservice eine Probe senden lassen (5ml) oder in der Apotheke holen. 30 ml Fullsize -Preisvergleich lohnt- kosten 10-14€ und reichen auch 3 Monate.

    • Resultate klingen gut, aber ne, auf sowas möchte ich nicht setzen. Keine Säuren für Magi.

      • Nein? Hm. Salicylsäure und Glycolsäure sind standard in der Hautschüpchenentfernung. Und was meinst du wie eine Aspirin-Maske funktioniert? Aspirin = ASS = Acetylsalicylsäure. Und Avene Triacneal ist wenigstens im Säuregehalt abgestimmt. Da hast du eher die Chance deine Haut mit Aspirin leicht zu verätzen.
        Man darf auch diese “Säure” nicht mit den heavy Säure-Peelings verwechseln. Dann gibt es noch einen unterschied in den Säuren, die einen sind AHBs, die anderen AHAs – die einen tragen die toten Hautzellen ab, die anderen verbinden sich mit dem Talg in den Poren und lösen ihn. Und Säuren (-acid) wirst du in sehr sehr vielen Produkten finden.

        • Ne ne, die meine ich auch nicht. Aber Produkte, die auf eben Säuren als Wirkstoffen aufbauen, möchte ich einfach nicht. Als beiläufiger Bestandteil unvermeidbar, aber wenn einem eine auf Säuren basierende Wirkung versprochen wird, ist mir das – wie gesagt intuitiv – too much. Punktuell wie im Falle solcher Strips finde ich es OK – aber täglich im Tonic oder sowas möchte ich das nicht. Und nein, ich meinte keine Fruchsäurepeeling etc.

  29. Ich verwende die Stips auch ab und zu am meisten bringen sie bei mir auf/an der Nase, die letzten die ich hatte waren von Müller (Eingenmarke) fand ich eigentlich ganz gut. Da fällt mir ein ich muss neue kaufen das waren nämlich die letzten die ich vor einer Woche verwendet habe 😀

  30. dies estrips habe ich mal vor jahren ausprobiert, haben nicht funktioniert. vll muss die haut sehr weich und nicht verhornt sein damit die was rausziehen können?

    Mitesser bekämpfen ist eine sehr sehr langfristige angelegenheit. ein termin bei der kosmetikerin hilft zwar, aber nur kurzfristig – man muss schon alle 2-4 wochen hin und das geht ins geld. und je nachdem wie tief die dinger sitzen ist das auch ganz schön aua. mein tipp: vorher nachfragen, ob mit der hand oder mit dem komedonenquetscher gearbeitet wird. hand ist besser mMn.

    ansonsten pflegetechnisch vorbeugen, denn sonst kommen die biester immer wieder. mein persönliches programm besteht aus mehrmals wöchentlich dampfbad, heilerde/tonerde maske, revitalmaske von dr hauschka + regelmäßig fruchtsäurepeeling. alverde gesichtstonic heilerde enthält zb auch fruchtsäure, dadurch wird die haut dünner und verhornungen kommen nicht so leicht zustande. muss dazu aber sagen, dass ich akne habe und ohne diesen aufwand schlimm aussähe. und ich liebe pflege sessions, daher laufe ich fast jeden tag mit irgendner maske rum 🙂

  31. Die Stripes von Essence hatte ich auch schon. Ergebnis = 0 :no:

  32. Ich finde solche Strips echt toll. Ich benutze sie immer nur nach dem Duschen, weil die Poren dann geöffnet sind. So kleben auch viel mehr Mitesser am Strip nach dem Ablösen. Ich könnte gar nicht mehr ohne 😀

  33. Also ich finde die Streifen gut, aber man sollte vorher seine Poren durch heißen Wasserdampf ( oder langes duschen mit sehr warmen Wasser ) öffnen und dann die Stripes benutzen.
    Bei mir waren die früher im sehr gut, aber in letzter Zeit sidn die von dm einfach nur Schrott.

    Spar dir das Geld von der Kosmetikerin. Ich war 3 oder 4 mal da und nichts wurde besser. Sie hat nie alles entfernt und die Behandlungen wurden von mal zu mal teurer und kürzer.
    Das ganze habe ich 2 mal erlebt, wenn man genug geduldt hat kann man sich seine Poren lieber selbe ausreinigen, mit einer Lupe kann man dann schauen ob alles raus ist. Meistens ist auch alles raus wenn es leicht anfängt zu bluten, dass kann schonmal passieren.

    Mit welchen Stripes hattet ihr die besten Ergebnisse?

    • Ich hatte 2 Gutscheine für ne Kosmetikerin, hab aber meine Ma und Schmu hingeschickt. Beide sahen danach echt gefoltert aus – aber so wirklich besser war das Hautbild daraufhin nicht. Mag vielleicht die Regelmäßigkeit mit sich bringen,a ber so ne Folter für Geld – ich weiß nicht. Dann muss das schon sitzen :-/

      • Ja stimmt, gerade angenehm ist es nicht, aber ich finde man kann es noch ertragen. Für mich war es daher immer ok wenn ich hingegangen bin.

        Eine einmalige “Follter” bringt wirklich nichts, aber bei mir haben selbst mehrere Anwendungen nicht geholfen obwohl ich immer regelmäßig gegangen bin.

  34. Ich hatte mal vor Jaaaaahhreeeen welche von NIVEA & hatte nur mäßig Erfolg. Vor gut 2 Monaten hatte ich mal wieder das Bedürfnis die wieder zu kaufen & einfach mal zu testen… Bislang stehen sie immer noch unberührt im Schrank, irgendwie bin ich zu faul dazu :smug:

  35. Das Tonic von atame ist ein Traum. Ich gehe mit dem wattepad über mein Gesicht und kann sehen, wieviel rausgeholt wird. Das wattepad ist richtig schwarz:) bei täglicher Anwendung verschwinden alle Mitesser. Vielleicht kennt es ja jemand.

    • Das Tonic von Atame interessiert mich jetzt aber auch ein wenig. Aber google hatte keine Kundenbewertungen im Angebot. Nur von Firmen, die es verkaufen wollen :smug:

    • Hm, ich bin skeptisch. Wie kann man so eine Verhornung denn mit Wattepad lösen? Dann ist das Zeug ja total aggressiv oder wie? Oder ist es nicht wirklich “Mitesserschwärze”?

      • die Mitesserschwärze wird durch oxidiertes Melanin erzeugt. Ist also kein Dreck 🙂

        • Aber das kann man doch nicht mit einem Pad mal eben wegwischen oder? Was ist denn das Schwarze auf dem Pad?

        • kann ich mir auch nicht vorstellen, das Schwarze auf dem Pad – kenne ich nur aus der Clearasil-Werbung 😀 Wenn, dass würde das Pad Hauttalg aufnehmen und es würde “schmuddelig” werden. Aber das Melanin würde glaube nicht ausreichen zu so auffälligen Vefärben.

      • Das schwarze sind keine Mitesser. Die werden langsam gelöst. Beugt auch der Neubildung vor. Ich bin mir nicht sicher aber der Effekt soll durch Kräuter erzeugt werden. Also nicht aggressiv. Will keine Werbung machen aber ich bin so begeistert.

        • Aber was ist dann im Watte-Pad so schwarz? Also dass es nicht die Mitesser sind, ist mir eigentlich klar – daher hört es sich einfach so nach Schmink- und Schmutzüberresten an. Was kann das Zeug mehr als andere Tonics?

          ich hab mir mal die INCI-Liste angesehen – sieht gut aus, aber auch nicht weltbewegend. Aber manchmal ist es ja dennoch etwas Besonderes – daher würde mich interessieren, was da denn so passiert in der Praxis…

        • Wieso weshalb warum kann ich dir nicht sagen. Soviel Wissen über INCI habe ich nicht. Fakt ist: es funktioniert. Ich habe mit meinen 28 Jahren immer noch eine sehr unreine Haut. Durch Atame sind meine Riesenporen jetzt “leer”. Dr. Hauschka Produkte sorgen dafür, das die Poren feiner werden. Das schafft atame leider nicht.
          Übrigens, das Tonic benutze ich abends vor dem schlafengehen. Am Anfang konnte ich morgens mit dem Pad drüber gehen und das rausholen was die Haut nachts ausgespuckt hat:) jetzt ist der Effekt nicht mehr so sichtbar, weil die Poren ja relativ “leer” sind

  36. Ich glaube, ich habe schon die ein oder andere Marke mit solchen Dingern ausprobiert, weil ich das Prinzip eigentlich immer praktisch fand. Der Erfolg war sehr unterschiedlich, ich meine mich aber zu erinnern, dass die von Aok ziemlich gut waren.
    Die von Essence habe ich zuletzt probiert, fand aber besonders die dreieckigen blauen nahezu wirkungslos.
    Im Grunde ist es aber wohl mehr Spielerei, denn die großen Poren, die sich da ständig neu “füllen” gehen von den Dingern auch leider nicht weg…
    Zu den selbstgemachten Pore-Strips gibts bei YT ein Video…(von MichellePhan?). Werd ich vielleicht auch mal ausprobieren. :duck:

  37. solche Strips bringen es bei mir nicht. Ich entferne meine Mitesser selber. Ist zwar bisschen schmerzhaft, aber auf jeden fall effektiver!

  38. Hab mir auch ein einziges Mal diese Strips gekauft und bei mir hat es nix gebracht 🙁
    Dann war ich jahrelang bei einer Kosmetikerin, hat aber immer sau wehgetan, das Mitesser und Pickel ausdrücken 😥
    Inzwischen mache ich es selber mit Kosmetiktüchern oder einem Mitesserlöffel. Klappt super und tut nicht so weh 🙂

  39. Ich war damals mit den Strips von Nivea sehr zufrieden. Derzeit benutze ich sehr sehr sehr unregelmäßig welche von Balea die ich ok finde…

  40. Ich finde auch, dass diese Strips vor allem austrocknen. Bei meinem Freund funktionieren die auch besser und ich habe ihm alle meine restlichen vermacht. Sooo viele Mitesser habe ich dann auch nicht.
    Kosmetikerin mag ich auch nicht, ich fühle mich da so unwohl.
    Liebe Grüße!

  41. Hallo ihr Lieben!
    Ich wollte bloß kurz meinen Senf zur Salicylsäure Tinktur dazugeben.
    Diese Tinktur mit Chloramphenicol, stellt euch gerne eine Apotheke her, allerdings nur mit Rezept vom Arzt!
    Chloramphenicol ist ein Antibiotikum, werdet ihr nicht einfach so kaufen können.

    Lg

  42. Mach am besten vorher ein Dampfbad o.ä. Das öffnet die Poren und es kann viel mehr rausgeholt werden

  43. Also ich benutze Stripes ca. 2 mal die Woche. Zumindest ist das der Plan. 😉 Dazu benutze ich die von Rival de Loop.

    Ich bin eigentlich sehr zufrieden mit Ihnen. Ich erwarte nichts besonderes, aber als Ergänzung zur normalen Pflege finde ich sie super.
    Dazu nehme ich das Make-up runter wie du es einst in einem Video gezeigt hast (Mikrofastertücher rulen!) und anschließend wird die Haut gepeelt. Danach kommen die Stripes. Wenn ich sie wieder abziehe, kann ich auf den Dingern deutlich sehen,was alles raus gegangen ist (ich bin allerdings auch ein Problemfall) und es bleiben keine Klebereste zurück. Über Trockenheit konnte ich mich auch noch nicht beschweren.

    Ich hab allerdings da auch keine Vergleichsmöglichkeiten was die Dinger angeht. Bin früher bei der Kosmetikerin gewesen, aber auf Dauer hat sich nicht viel verbessert. Habe Pflegetipps mitgenommen und bin dann nimmer hingegangen. ^^

  44. ‘haha
    Ich habe bis jetzt gedacht, dass diese Nasenstreifen dazu da sind die Nase zuöffnen. Also, das man das verwendet, wenn man Erkältet ist und mit den dingern Nachts besser atmen kann. 😀

  45. ich nutze die Nasenstrips und bin sehr zufrieden. Meinen Mitessern geht es so richtig “an den Kragen”, ich sehe sie wenn ich den Strip wieder abziehe. Ihr nicht? Wundert mich. Dann muß ich ja richtige Monster in der Nase haben 😉

    Die dreieckigen Dinger kenn ich nicht. Beim DM hier gibt es die von Essence zumindest nicht. Schade, würde Sie auch mal testen.

  46. Für mich sind Strips rausgeschmissenes Geld. Ich gehe lieber 2 – 3 mal im Jahr zur Kosmetikerin und gönne mir eine schöne Grundbehandlung, bei der der Wohlfühlfaktor nicht zu kurz kommt. Was die Schmerzen betrifft, denke ich ist es doch sehr vom eigenen Schmerzempfinden abhängig. Ich persönlich merke z.B. fast nichts. :beauty:

  47. die strips kann man auch ganz leicht selbst machen
    und diese version funktioniert bei mir viel besser als die gekauften

    schau mal hier gibts mehr dazu: http://beautyjunkies.inbeauty.de/forum/showthread.php?t=105174

  48. Hihi, schick!! 😉
    Ich hab so Strips bestimmt das letzte Mal vor 5 Jahren oder so benutzt! Müsste sie vielleicht mal wieder ausprobieren. Bedarf hätte ich! 😉

  49. Bei mir haben die auch nie einen Wahnsinneffekt gebracht. “Besser” gings wenn ich direkt davor ein Dampfbad gemacht habe und dann sie Strips drauf. Aber wirklich viel und das es sich lohnen würde diese Strips permanent zu kaufen war da nicht. Zur Kosmetikerin habe ich mich noch nicht getraut, mich aber mal beraten lassen und selbst sie meinte es ist schmerzhaft und sie geht mit hochrotem Kopf raus :-/

  50. Das einzige was bei mir bisher wirklich super gegen unreine Haut und verstopfte Poren geholfen hat, ist die Totes Meer Maske von Schaebens. Bekommt man für 1€ beim Schlecker. :yes:

MAGIMANIA Beauty Blog