Kommt Liberty – kommt Preisanstieg

So viele von euch fragen mich schon nach der MAC “Give me Liberty of London” Kollektion, die für April angekündigt wurde. Ich werde nächste Woche alles wie gewohnt “präsentieren” und meine Eindrücke festhalten. Und diese werden angesichts der Pressemeldung von vor wenigen Sekunden nicht unbedingt besser:

MAC HAT DIE PREISE WIEDER ANGEHOBEN!


Ich weiß nicht, ob es wegen der Kollektion ist und sie danach wieder ihre normale Höhe beibehalten oder ob so eine gehypte, kitschige LE dafür genutzt wird die neuen Preise schmackhaft zu machen. Fakt ist,  dass es nun Ausmaße annimmt, die ich ziemlich unschön finde. Wenn MAC anfängt bald seine Puder Ü30 zu verkaufen, dann ist für mich Sense.

[EDIT] So, auf Nachfrage hin versicherte man mir, dass die Preisanhebung ausschließlich für diese Kollektion gilt (aktuell) und sich nicht auf die Produkte des festen Sortiments ausstrecken werde. Man begründet es tatsächlich mit der aufwändigen Verpackung. Auf meine Anfrage, wieso die Preise in den USA aber nicht angehoben wurde, wusste man keine Antwort. Die offizielle Info war, dass es weltweit teuerer war. Was ja nicht stimmt.


Ich erinnere mich an viel aufwändigere Verpackungen wie die der MANISH ARORA und diverse bedruckte Dosen, die nie eine Rolle bei der Preisgestaltung gespielt haben. Gehört für mich eigentlich zum Service dazu. Ich bin enttäuscht und fühle mich als Kundin für dumm verkauft. Die Dose ist nicht vergoldet und enthält keine Diamanten – es ist bedrucktes Plastik! [/EDIT]

So sieht es aus – Preis:

Lidschatten: bisher 16,50€ >>> GmLoF 17,50€
Lipgloss: bisher 16,50€ >>> GmLoF 17,50€
Lipstick: bisher 18,00€ >>> GmLoF 19,00€
Nail Lacquer: bisher 12,50€ >>> GmLoL 13,50€
Powder Blush: bisher 21,50€ >>> GmLoL 23,00€
Beauty Powder (immer limitiert und ich meine bisher 26-27€) >>> GmLoL 29,00€

MAC hebt wie die meisten Parfümeriemarken regelmäßig die Preise an. Es handelt sich meist um 0,50 – 1,00€. Leider kam es so nach und nach auch mit MwSt.-Anstieg, dass es sich eingebürgert hat sogar zweimal im Jahr anzuziehen.  Der Anstieg ist ziemlich durchschnittlich, denke ich. Aber es tut weh. Ich bin noch nicht sooo lange bei MAC, wenn man bedenkt, dass es sie seit den ’80ern gibt, aber ich erinnere mich an Lidschatten für 14,00€. Besonders traurig dabei ist, dass ein Lippenstift zum Beispiel in den USA nur 10€ zu Buche schlägt. Der Boom ist hier Deutschland offenbar so stark geworden, dass man sich das wohl erlauben kann. Es ist keine Marke mehr, die die Grundausstattung eines Mädels darstellt, sondern eine noch recht günstige Luxusmarke geworden, von der man sich ab und an etwas gönnt. Diese Entwicklung zum Endverbraucher hin – weg vom Profi haben wir ja schon in diversen Produktneuerungen erlebt wie den Mineralize Blush Duos oder den mäßig pigmentierten, aus rein limitierten Nuancen bestehenden LE-Paletten.

Ich will nicht zum Boykott aufrufen – ich werde nach wie vor weiterkaufen. Noch sind die Preise ja weit entfernt von CHANEL&Co, wo gerade bei den mir wichtigen Produkten das Preis-Leistungs-Verhältnis einfach nicht so stimmig ist wie bei MAC. Aber ich glaube nicht, dass es bei diesen Preisen bleiben wird…

PS: die Preise wurden übringens in den USA für diese LE NICHT angehoben. Dort sind es auch rund 10€ für die 3 ersten Produkte!

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

  1. Soweit ich das richtig verstanden habe, ist das wegen der extra Verpackung so, die ist ja schon spezial, die Kartons sind auch von innen bedruckt usw.

  2. Ohjee… Ich hoffe wirklich, die Preiserhöhung beziehe sich nur auf diese LE aufgrund der Verpackung. Ich bin noch kürzer bei MAC als Du und hab jetzt auch schon die zweite Preiserhöhung mitgemacht… ganz schön traurig irgendwie 🙁

  3. Ich finds total frech! Allein schon die Aktion mit den Pigmenten. Das war ne Ober-Frechheit. Ich kaufe sowieso nur gaaanz selten MAC und dann auch nur von Gutscheinen. So würde ich nicht zuschlagen. Also, irgendwie ist es dann auch "nur" Schminke !

  4. Um ehrlich zu sein, finde ich das noch dreister als einen allgemeinen Preisanstieg. Die können mir doch nicht erzählen, dass die für den Druck je item 1€ mehr in der Produktion bezahlt haben. In den USA sind die Sachen ja auch nicht teuerer. Da fühle ich mich als Kunde für dumm verkauft – daher finde ich das schlimm. SCHLIMM

  5. Was die haben doch erst im neuen Jahr angehoben..
    Ich dachte bis jetzt die Sachen wären durch die Verpackung teurer (Wo du natürlich recht hast Magi mit dem Druck)
    Hm wie gut das ich nur noch ein paar Sachen aus dem normalen Sortiment will dan ist für mich auch Schluss.. das will ich irgwntwie nicht mehr mit machen 🙁

  6. Öhhhh in den USA sind die Preise gleich mit den Preisen im Standard-Sortiment?…. FRECH find ich das! Ich find wir haben eh schon genug Nachteile gegenüber den Kunden in USA… ppfff..

  7. Ich finde das richtig frech,… irgendwann liegt ein Lidschatten bei 25€ Hallo, das ist nicht normal?!?

  8. Irgendwie war das klar. So wie MAC durch die ganzen Blogger und Youtuber gehypt wird, müssen die derzeit das Geschäft ihres Lebens machen und denen ist klar, dass man da noch einiges an Preisbereitschaft abschöpfen kann.
    Aber man sollte wirklich ermahnend sagen: SChaut euch ganz genau an, ob ihr das Produkt braucht und unbedingt haben wollt und ob es nichts vergleichbares günstigeres gibt!
    Sonst finanziert ihr nur irgendeinem verdammt reichen MAC Chef seinen 3. Privatjet…

  9. ich weiß nicht ob ich das jetzt richtig verstanden habe. Sind nur die Preise der LE gestiegen oder auch die Preise des regulären Sortiments?

  10. War ja letztes Jahr schon die Rede von neuen Erhöhungen 2010. Ich werde wie schon getwittert erstmal auf Illamasqua umsteigen, ich bin richtig verliebt in die Marke.

    Die e/s und l/gs sind absolut spitze, die unverschämt toll aussehenden Nagellacke (ich liebe Rare!) nehm ich mir in den nächsten paar Wochen vor.
    Preislich billiger (nur selten teurer) oder gleich mit Mac, aber mehr Inhalt und auch sehr schöne Farben.
    Sobald meine Sculpt Foundation alle ist, gibts auch erstmal eine von Illamasqua, diese ständigen Preiserhöhungen bei Mac mache ich auch nicht mehr lange mit. Mac ist nicht das Non Plus Ultra, es gibt auch andere tolle Marken wie eben Illamasqua, NARS,…

  11. So wie Du, Magi, vermute ich auch, dass es an dem Hype in Deutschland liegt, dass hier so eine dreiste Preispolitik betrieben wird.
    Aber hier kann man nicht einfach dienstags anstatt freitags tanken…
    Entweder man kauft oder man kauft nicht. Ich denke, man muß sich Alternativen suchen.

  12. @ WaxWhiteRose
    Wenn an Illamasqua und Nars nicht so schwierig dranzukommen wäre… 🙁
    Natürlich kann man online bestellen, aber bei der Wahl einer Foundationnuance finde ich das schwierig.
    Und seien wir mal ehrlich: Gibt es etwas Schöneres, als an einem Counter zu stehen und zu swatchen?

  13. Das mit dem Hype in unserer "kleinen" Internet-Welt glaube ich nicht wirklich. Es fühlt sich zwar immer so an, wenn man denn hier so eintaucht und eine Weile bleibt, aber die Kunden kommen und gehen. Die Reaktionen auf die Preissteigerungen sind IMMER die gleichen. Letztendlich werden die anderen Marken ja auch nicht billiger, aber da kriegt man die Preissteigerungen einfach nicht so mit.

    Fakt aber ist schon, dass die Preispolitik in Deutschland ganz anders zu ticken scheint als an den populären Kosmetik-Standorten. Wie sich das zusammensetzt, wird man wohl nie erfahren.

    Ich finde allerdings nicht, dass ILLAMASQUA eine Alternative zu MAC ist. Die Marke ist ein viel heißdampfenderer Hype als MAC es ist aus meiner Sicht. Das ist für mich wie JELLY BELLY Beans – bunt, neue Geschmackssorten, einheitlich. Hier wird man sehr vom neuen Image geblendet, wie ich finde. Ich finde die Philosophie fantastisch, die Farben aus der Norm auch. Aber überzeugt bin ich nicht. Da würde ich MAC jeder Zeit bevorzugen.

  14. Ich hoffe es bleibt bei der LE.
    MAC hebt wirklich oft die Preise an und nun über 17€ für nen e/s? ne.. das ist mir das ganze langsam nicht mehr Wert.

    lg, nicole

  15. Vielleicht sollten wir langsam anfangen, MAC in US zu kaufen. Es gibt sicher genug Leute, die Bekannte/Verwandte dort haben, oder anders Zugang.
    *grummel*

    Naja MAC hat es sich bei mir wegen ihrer Preispolitik ohnehin verdorben (genau wie auch einige andere Marken), zum Neupreis kaufe ich da sicher nichts mehr.

  16. Was heißt "langsam anfangen" 😉 Ich denke, die meisten, die die Möglichkeit hatten / haben, machen es längst so. Die anderen ärgern sich ja shcon lang. Aber ich muss sagen, bei mir dreht es sich. Ich mag langsam nicht mehr alles ungesehen ordern, ohne Versandsicherheit und Rückgabemöglichkeit. Manchmal lohnt die Ersparnis dann nicht so wirklich und ich zahle lieber 2€ mehr und kaufe nicht in Massen, um Porto zu sparen oder was auch immer. Das Kauferlebnis soll bei der Gier nach Produkten ja nicht auf der Strecke bleiben. Das habe ich sehr spät so für mich entdeckt. Es ist ja nicht so, als spare man 50%.

  17. Naja, ich bin schon länger dazu übergegangen, Profi-Produkte von anderen Firmen zu beziehen (Kryolan, Visign, Make-up Studio usw.)
    Die Quali ist die selbe wie bei MAC, allerdings ohne diese Werbemaßnahmen, deswegen auch nur ein Bruchteil des Preises. So viel ist mir der Hype auch wieder nicht wert.

    Übrigens:
    Ich war vor einer Woche bei einer Infoveranstaltung von "Die Maske" in Köln bzgl. Visa Ausbildung und da wurde (Zitat) gesagt:"Wir arbeiten ausschließlich mit Profi Produkten zusammen […] bei MAC muss man allerdings inzwischen genau überlegen, ob sie überhaupt noch zu den professionellen Produkten gehören"

  18. Na dann hab ich ja voll den professionellen Riecher XD

    Und wie war es sonst? Was hast du da gemacht? Du weißt ja: du bist Autor und kann schreiben *pfeif*

  19. @Chequers: nunja ich kann auch bei Mac nicht swatchen, da ich in der Kosmetikwüste schlechthin wohne. In mehr als 100km kein Counter in Sicht, meine Foundationnuace hab ich aber trotzdem ermitteln können 🙂
    Und wenn mal was nicht passt, kann man es ja immernoch weiterverkaufen, tauschen, verschenken… So hab ich es bisher immer gemacht, da war der Verlust auch nie allzu groß, wenn tatsächlich etwas nicht gepasst hat.

    @Magi:
    also ich würde die Illamasqua-Sheerglosse und die Lipsticks jederzeit den Mac-Produkten vorziehen, vorallem trocknen die Lippenstifte nicht so aus wie die von Mac. Die e/s fand ich bisher auch sehr nett, die Farbauswahl ist wohl aber Geschmackssache, gibt leider nicht sooo viel alltagstaugliches.
    Von der Produktvielfalt kann Illamasqua leider nicht mithalten und es gibt sicher noch einiges zu verbessern, aber bisher finde ich die Produkte recht ansprechend und werde da weiterhin ein Auge drauf werfen.

    Ich vermute ja mal, da Mac in den USA direkt von MAC vermarktet wird und in Deutschland noch Estee Lauder dazwischen steht, wollen die von Estee Lauder ordentlich abgreifen, denn andere LEs wie zb die Style Warrior waren ja auch recht bunt bedruckt und es wurde der Preis nicht erhöht.

  20. @ Magi
    Was hältst Du denn von Make up forever als Alternative?

  21. *argh*

    So war das doch nicht gemeint @professionell…
    Ich habe es nur zur Unterstützung, dass deren Preisanstiege nicht gerechtfertigt sind, gesagt.

    Jep, einen Artikel dazu kann ich gerne schreiben. Aber es wird dazu keine Bilder geben (konnte ich dort nicht machen / man würde nur einen Raum mit ganz vielen jungen Mädels und einen älteren Typen vorne sehen )

  22. Meine ersten Produkte von MAC habe ich ja in Frankreich gekauft und war dann überrascht, dass ich in Dland mehr bezahlt habe. Dachte ich halt "preise gestiegen". Doch als ich später wieder in Frankreich war, waren die Preise da immernoch niedriger (refill 12€ statt wie hier 12.50). Zwar sprechen wir vielleicht von 50Cent bis 1€, aber immerhin. War aber nicht bei allen Produkten so.

    Zu Weihnachten habe ich dort allerdings bei den Kollektionen schon einige Euro mehr Unterschied gesehen (Lipgloss sets waren etwas billiger. Ca 2€? Weiss ich nimmer genau) :/ Wieso da so ein Unterschied herrscht frage ich mich aber schon…

  23. @Malice, ich meinte das, weil ich es selbst so empfinde, dass MAC mehr und mehr zur Consumer-Marke mutiert und immer mehr weg vom PRO-Segment bzw. diesen so vernachlässigt, dass andere Marken da einfach schon voraus sind. War halt interessant diese Intuition auch von Profis bestätigt wird. Immerhin haben sie diese fairen 40% Rabatt. Das haben ja wiederum nicht viele Firmen. KRYOLAN 10% oder 15%. Bin mir gerade nicht sicher.

    Also Bilder sind nicht so nötig. Ich schaue mal, ob ich was in Archiven finde. Würde mich riiiesig freuen, aber nur, wenn du Zeit und Muße hast.

    @Chequers. Naja, keine Alternative. Was ich nicht live begutachten kann, werde ich mir sicher nicht in dem Maße zulegen wie MAC. Ich versuche ja schon hie und da an was zu kommen, aber die Preise sind ja dann doch eine Nummer größer und da tröstet es wenig, dass mehr Produkt enthalten ist. MAC kann man easy tauschen. Das ist das wesentlichste Argument. eBay ist voll, Tauschbörsen sind voll. Man findet immer was und wird immer alles los.

    @Nadine, das könnte aber auch an der MwSt. liegen. Ich habe, als ich einst nach Paris gefahren war, in der Tat eine Vergleichsliste erstellt und mich für paar Produkte entschieden. Einige sind tw. drastisch billiger, aber es gab auch Sachen die teuerer waren da.

  24. Oh, hier mal noch ein Tip, für die, die es noch nicht mitbekommen haben:
    Bei Douglas gibt es im Moment (ich glaube noch bis zum 27.03.2010) 10% auf das gesamte Sortiment! (war zumindest in Frankfurt so, ich denke aber in allen Filialen)
    Als die geschickte MAC Verkäuferin mir das gesagt hat, gab es erstmal kein Halten mehr und ich musste zuschlagen *g*

  25. ich werde nichts aus dieser le kaufen.ich wollte eigentlich den nagellack.ausserdem hab ich mich dann doch in mehrere lidschatten davon verliebt.aber finanziell wär bei mir wenn überhaupt nur der lack drin.werde ich aber aus prinzip nicht kaufen.ich reg mich sowieso schon die ganze zeit auf,das die mac sachen in den usa so viel billiger sind.die einigen euro pro produkt tuen mir jedesmal weh,wenn ich was kaufe und daran denke.ich weiss auch nicht wo das enden soll,wenn langsam aber stetig immer erhöht wird.seit ein paar tagen sind auch chanel sachen jeweils 50 cent teurer geworden,und mac sachen wurden ja auch erst ende letzten jahre erhöht.
    ich würde wirklich gerne mal wissen,wie der grosse preisunterschied zwischen deutschland und usa gerechtfertigt ist.ich denke/hoffe mal,dass es da einen guten grund für gibt.ansonsten fände ich es auch eine frechheit.ich möchte in zukunft auch aus den usa bestellen,habe das bisher aber noch nicht ausprobiert.

  26. Ich hab heute mein Paket erhalten und ich hab bei nichts mehr bezahlen müssen =)

MAGIMANIA Beauty Blog