Die Monatsbilanz: August 2012

Besser spät ...

Hallo,

ich bin eine treulose Tomate, ich weiß. Aber außer Schlafen, Arbeiten, Essen und dann meine wenigen Sportkurse zum Asgleich bekomme ich gerade nichts auf die Kette. Schrecklich. Aber: Umso interessanter: Hättet ihr mich ins Blaue gefragt, ob ich überhaupt Kosmetik gekauft habe, hätte ich gesagt: Nööö, ich habe im August gar nichts gekauft… wie gut, dass es diese Bilanz-Postings gibt, so dass ich „gezwungen“ bin, doch noch mal zu überlegen und in alle Ecken zu schauen und das Gekaufte hervorzuholen. ;o))

Abgänge

P2 – Nail Color Correcting Pen

Standardprodukt in meiner Sammlung – ich habe ehrlich gesagt noch keinen Unterschied zwischen unterschiedlichen Marken festgestellt und so kaufe ich mal das eine und mal das andere Exemplar.

Alterra – Feuchte Reinigungstücher Blütenzauber

Auch wenn es eine limitierte Edition ist: Wirkung, Sanftheit, „Getränktheit“ der Tücher sind alles so, wie bei der „regulären“ Ausgabe. Insofern finde ich sie super.

Alterra – Reinigungsmilch

Ein wirklich unspektakuläres Produkt, welches ich einfach morgens genutzt habe, daher kann ich nichts dazu sagen, wie es Make-up entfernt. Es ist eine wirklich milde Reinigungsmilch, die nicht parfümiert ist und eine „beruhigende Pflege“ verspricht. Ich glaube, so als relativ „langweiliges“, verlässliches Produkt für den Alltag (solche braucht man ja auch) könnte ich mir einen Kauf durchaus vorstellen. (Habe dieses Exemplar kostenlos als „Wiedergutmachung“ erhalten – fernab des Blogkontextes, sonder „anonym“ als normale Endnutzerin).

Alverde – Clear Peelingmaske

Auch mein Go-to-Produkt, wenn es darum, bei meiner doch grundsätzlich trockenen Haut mal etwas Ruhe reinzubringen, wenn doch mal eine „unreine“ Phase erscheint. Meine x-te Tube.

P2 – Profi Nail Studio Cuticle Remover Gel

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum die Dinger „Remover“ heißen. Ich lasse das Gel einwirken und schiebe dann die Nagelhaut zurück – also ist es eher ein „Aufweicher“? Aber ich bin null Profi und weiß nicht, ob ich dieses Produkt noch einmal nachkaufe. Gibt es so etwas nicht vielleicht auch von alverde oder so?

Catrice – Nail ExpertUp to 10 Days Top Coat

Ein Top Coat aus dem Vor-Vor-Vor-Sortiment von Catrice oder so? Und nun ist der Rest leider komplett eingetrocknet. Da es ihn nicht mehr zu kaufen gibt, erübrigt sich die Frage des Nachkaufes. Ich fand ihn aber nur so lala und daher mache ich mir jetzt hier auch nicht die Mühe. Hier mit Lackverdünner rumzuhantieren.

Alverde – Augen Makeup Entferner

Ein Klassiker bei mir. Kaufe ich immer im Wechsel mit dem Alterra AMU-Entferner.

Redken – Color Extend Shampoo & Conditioner

Lange bin ich drum herum geschlichen und dann hatte ich es mir bei einer Rabattaktion bei hqhair bestellt. Vielleicht hatte ich zu hohe Erwartungen und habe weiß Wunder was erwartet, aber das, was diese Kombi bei mir erreicht hat, können günstigere Shampoos besser. Klar, meine Haare waren nicht mega strohig, aber auch nicht schnell fettig, eine gute Grundlage, vor allem, weil die Haare auch eigentlich ganz nett glänzen. Aber mit anderen Reihen wurden meine Haare halt noch schöner, weicher, fließender. Und das für weniger Geld (z.B. Wella Professional oder Alterra).

Alverde – Pflege-Dusche Vanilleblüte Mandarine

Ja, das war der Duft der Body Butter, den ich so mochte. Ich könnte mir sehr, sehr vorstellen, dieses Duschgel noch einmal zu kaufen. Zwar reicht mir die Pflege häufig nicht und ich musste noch nachcremen, aber ansonsten ist das Gesamtpaket für mich schon überzeugend.

Alverde – Lemon Love Körperlotion

Aus einem limitierten Geschenkset, kann man diese Lotion nicht nachkaufen. Ansonsten hätte ich es vielleicht gemacht – sie war mir im Grunde von der Konsistenz her nur etwas zu dünnflüssig. Ansonsten mochte ich den sehr süßen Duft sehr gerne und die Pflege war nicht unglaublich reichhaltig, aber für normale Tage ausreichend.

Institut Karité – Extra Gentle Shower Milk Cream

bereitgestellt von torquato.de

Ich hatte mich ehrlich sehr gefreut, als mir angeboten wurde, Produkte von Institut Karité ohne jegliche Verpflichtungen zu testen: Ich finde, die Produkte strahlen schon “Pflege, Sanftheit, Reichhaltigkeit, einhüllende Pflege“ aus in ihrer gesamten Aufmachung – also bin ich mit hohen Erwartungen an den Test gegangen. Auch, weil die Produkte ansonsten natürlich auch einen entsprechenden Preis haben. Ich habe zu den Produkten eine differenzierte Meinung, aber die Duschcreme hat mich echt etwas enttäuscht. Der Duft ist genauso wie erwartet, die Konsistenz schön dick und die Anwendung auch angenehm, aber für meine Haut ist die Pflege nicht reichhaltig genug. Ich hatte gerade an den „berüchtigten“ Stellen Ellbogen, Knie, Schienbeine echt recht schnell das durchdringende Verlangen, mich danach noch einzucremen. Schade, für den Preis von 12,50 Euro für 250 ml würde ich das Produkt nur kaufen, wenn es mich in der Hinsicht überzeugt hätte.

Balea – Urea Augen Creme

Soll angeblich für sehr trockene Haut sein und Trockenfältchen vermindern. Ich meine, Faltenkorrektur ist auch eher eine Glaubenssache, aber es gibt ja doch so kleine Knitterfältchen, die bei reichhaltiger/passender Pflege wieder verschwinden, aber hier konnte ich keine Besserung feststellen. Immerhin ist die Creme so gestaltet, dass der Concealer nicht drauf schwimmt. Abends aufgetragen quellen meine Augen jedoch leicht auf, aber das habe ich bei vielen Augencremes, auch wenn ich sie sparsam und mit etwas Abstand zum Auge auftrage. Da diese Creme für mich eher unbedeutend ist, bin ich weiter auf der Suche nach einer anderen Augencreme, die vielleicht besser bei wirklich trockener Haut hilft.

Physiogel – Intensiv Creme

Ungelogen mein Retter Anfang des Jahres, als ich mein BB Cream-Desaster hatte. Keine andere Creme hatte geholfen, nur diese hat diese offenen, trockenen Stellen ganz unkompliziert in den Griff bekommen. Auch für wirklich raue Stellen nutze ich sie gerne. Ich habe mittlerweile die neue Tube in Gebrauch und bin immer noch zufrieden.

Alverde – Sport Fuß- und Beingel

Für mich persönlich leder der letzte Rotz! Einen Moment nach dem Auftragen des Gels (wobei es eher eine leicht weißlich-transparente feste Glibbermasse ist), gibt es eine kurzzeitige Kühlung. Okay, aber wenn das Produkt mutmaßlich eingezogen sein sollte, bilden sich nur so „Würste“, die sich dann überall dort befinden, wo man mit den Füßen/Beinen dran gekommen ist. Nimmt man weniger, um diese Cremewürste zu vermeiden, gibt es keine kühlende Wirkung… Ich bin versucht, seit Langem, Langem mal wieder ein nicht aufgebrauchtes Produkt in den dm zurückzubringen, so ätzend finde ich es. Bis zum Schluss durchquälen werde ich mich hier bestimmt nicht.

Institut Karité – Nourishing Body Cream

bereitgestellt von torquato.de

Auch dieses Produkt aus dem Institut Karité spricht mich von der Umverpackung sehr an: klassische, bewährte Pflege assoziiere ich mit ihr. Und ich muss sagen, hier bin ich auch echt gnädiger im Urteil, die Creme mochte ich sehr. Die Konsistenz war eher leicht moussig, sie ließ sich gut verteilen, saß nicht ewig auf der Haut und hinterließ ein wirklich schönes Hautgefühl. Gerade dieses Nicht-Schmierige, sondern eher Lockere hat mir sehr gefallen und Spaß bei der Nutzung bereitet. Für 165 ml knapp 29 Euro zu zahlen, ist aber natürlich eine doch nicht von der Hand zu weisende Hürde. Vielleicht irgendwann einmal als „Belohnung“ oder „Geschenk an mich selbst“?

Rival de Loop – Augenbrauen- und Wimpernfarbe

Nach bestimmt über zehn Jahren war dies wieder ein Versuch, ein Färbeset für den „Heimgebrauch“ zu verwenden. Ein/zwei Anwendungen habe ich hier herausbekommen und das war auch okay: Gefärbt habe ich nur meine Augenbrauen, nicht Wimpern. Dies erfordert natürlich auch eine wirklich leichte Hand, damit nur die Haare, aber nicht die Haut gefärbt wird. Das hat aber eigentlich ganz gut funktioniert. Für mich sind die Augenbrauen extrem wichtig, denn meine Haare sind dort so hell, dass man denkt, ich hätte nur teilweise Augenrauen und mir ggf. den Rest gezupft/abrasiert? Nun ist es jedoch so, dass nach zwei Anwendungen das Farbgel total klumpig ist. Dabei habe ich immer, wenn ich an dieses gegangen bin, ein frisches Wattestäbchen resp. Einwegmascarabürstchen genommen, verunreinigt habe ich es also nicht. Tja, irgendwie finde ich das frustrierend und umgerechnet auf zwei Anwendungen doch nicht so günstig, dass ich wahrscheinlich wieder mindestens ein Jahrzehnt abwarte, bis ich wieder den Test wage …

Manhattan – Soft Compact Powder

Ein absoluter Evergreen – ich kann mir gar nicht vorstellen, wie viele Packungen ich davon schon verbraucht habe ich den letzten 15 Jahren.

MAC – Grain

Ein relativ unspektakulärer Lidschatten. Total natürlich und dezent, er war aber (auch in Verbindung mit dem Paintpot Soft Orchre) eine wirklich schöne Grundierung für mein Lid. Das Finish war sehr fein satiniert. Ich glaube aber, dass man einen vergleichbaren Lidschatten auch durchaus günstiger findet, daher kaufe ich ihn mir nicht nach. Im Moment nutze ich von Catrice Oops…Nude did it again als Nachfolger und bin damit ebenso zufrieden, vor allem, da er noch einen Ticken heller ist als Grain

Mac – Brulé

Für mich eine Art „Radierer“, um Lidschatten auszublenden oder leichte Schatten zu kaschieren. Dafür hat der Lidschatten auch eine tolle Textur/Deckkraft, für mich persönlich ist der Lidschatten jedoch ein wenig zu dunkel – um ihn als Hautfarbe durchgehen zu lassen, musste ich mit einem helleren Lidschatten doch noch einmal drüber gehen. Also habe ich Brulè zum Neutralisieren genutzt und einen anderen Lidschatten darüber zum Anpassen an meinen Teint. Es wäre schön, wenn ich einen Lidschatten hätte, der alles in einem Schritt erledigt, daher würde ich mir Brulé jetzt erst einmal nicht nachkaufen.

Rival de Loop Young – Eyeshadow Base

Keine schlechte Base, nein. Sie schimmert und riecht nicht stark, lässt sich schön verteilen, ohne krümelig zu sein und hält auch ganz passabel. Ich habe zum Ende hin stets ein Auge mit dieser Base geschminkt, das andere mit der Artdeco-Base und ich muss dann doch sagen, dass bei der Rival de Loop-Base der Lidschatten am Ende des Tages doch eindeutig mehr in die Lidfalte gerutscht ist. Vielleicht also eher ein Produkt für Leute ohne Schlupflider? Dann ist es vom Preis-Leistungs-Verhältnis recht attraktiv. Ich werde es jedoch nicht nachkaufen – klar, ist die Artdeco-Base etwas teurer, aber bei einem Produkt, was man so lange nutzt und nicht nur drei Monate, tut mir das nicht weh, wenn ich mich darauf verlassen kann.

Zugänge

Catrice – 590 Dorian’s Grey (ich vermute stark (eins11elf), die Inspiration für diesen Lidschatten lagen in meinem absoluten MAC-Lidschatten VEX, aber es ist kein Dupe, nö)

Alverde – 20 Warm Vanilla (er verbraucht sich zwar wahnsinnig schnell, aber es wirklich ein schöner Alltags-Highlighter, der fast täglich zum Einsatz kommt und daher schon einmal vorsorglich nachgekauft wurde)

Alverde – Augen-Make-up Entferner (einer ging, einer kam)

Balea – Soft & Care Klärendes Waschgel (ich hatte noch nie ein Produkt mit Fruchtsäure. Da hier die Dosierung eher gering sein dürfte, wollte ich es einmal probieren, auch wenn es eigentlich nicht meinem Hauttyp entspricht)

Balea – Creme-Öl Dusche (wieso hat mir keiner gesagt, dass es so etwas gibt?! Öl und Cassis in einem Produkt! Ich bin gespannt)

Balea – Nature Reinigungsfluid (der Nachfolger für die Alterra Milch oben, also bin ich eher unaufgeregt)

Alverde – Feuchtigkeits-Lotion Quitte Brombeere (ein Spontankauf, weil die Fruchtkombi sich gut anhörte)

Alterra – Feuchte Reinigungstücher Blütenzauber (doppelt gemoppelt …)

Alverde – Wasch-Emulsion Calendula (Ich dachte schon, sie wäre aus dem Programm genommen worden, aber sie hat nur eine neue Verpackung/Größe bekommen – ich hoffe zumindest, dass das die einzigen Unterschiede sind, da muss ich noch einmal genau drauf achten)

Catrice – Infinite Matt 010 light beige (ich dachte mir, ich probiere dieses Make-up doch einmal – vielleicht passt es ja doch farblich, insbesondere, wenn ich es nicht „massiv“ mit den Händen/mit dem Pinsel auftrage, sondern eher „leicht“ und „gestreckt“ mit dem Beautyblender? Macht das überhaupt Sinn? ;o)))

ohne Abbildung:

The Body Shop – Grapefruit Shower Gel (ein verspätetes Oster-Geschenk *g*)

Ein großes Paket mit unterschiedlichen Produkten von Magi – viele Dinge zum Testen, danke!

Ich muss gestehen, ich bin gar nicht auf dem Laufenden, welche tollen LEs ich so in der Zwischenzeit verpasst habe? Welche Produkte die neuen Lieblinge sind? Da bin ich leider ganz raus, scheint mir, aber vielleicht lese ich mich mal dieses Wochenende etwas ein, wäre schön, wenn das klappt. Denn: Pflege und Deko sollen ja schon mein Hobby bleiben…

Ich wünsche Euch ein schönes Spätsommer-Wochenende,

liebe Grüße

Eure zaz

Alle zeigen Sehr hilfreich Höchste Wertung Niedrigste Bewertung Kommentieren
  1. ich mag diese Blogposts so, so , so, so gerne! 🙂

  2. schöner Post.

    mit der Alverde-Heilerde-Serie bin ich auch sowas von zufrieden!
    und Brulé von MAC ist wahrscheinlich mein am häufigsten benutzter Lidschatten 🙂

  3. Liebe Zaz,

    du bist nach wie vor mein Vorbild.

    Ich bekomme nicht aus dem Kopf was du irgendwann mal geschrieben hast…das du für den Rohstoff bezahlt hast und ihn deshalb auch benutzen solltest. So in etwa….seit dem habe ich ein akut schlechtes Gewissen Dinge halbvoll zu entsorgen nur weil ich was Besseres gefunden habe…und das geht weit über die Grenzen der Kosmetik hinaus!

    Deine Posts disziplinieren mich also regelmäßig neu…was sehr, sehr gut ist. 🙂 Außerdem schätze ich deine Gedanke zu den Produkten sehr.

    Vielen Dank und wenn es mal länger dauert bis du postest…ich warte wirklich gerne :yes:

    Liebe Grüße

  4. Das Physiogel hat mich auch mal gerett, das war im Winter 2011. Damals hatte ich ein unglaublich schief gegangenes Experiment mit BPO 3% gewagt und dank Physiogel hat sich meine Haut wieder normalisiert^^

  5. Kann mich nur anschließen, die Posts sind immer wieder eine Inspiration!

    Was benutzt du für eine Augen Creme zur Zeit? Hab ich übersehen, was du nach der Balea – Urea Augen Creme geholt hast? Ich hab nämlich auch eher mittel gute Erfahrungen damit gemacht… Hab auch die Balea Q10 Augencreme ausprobiert (die nicht mehr leistet als die Urea auch) und hab nun überraschend eine „bessere“ im LIDL (ja ich geh mich schämen 😛 ) gefunden. Es ist die Cien Anti-Falten Q10, sie ist schön reichhaltig und fühlt sich auf meinen Augen deutlich besser an als die Urea.

  6. solche pots schau ich mir total gerne an.
    die Alverde Pflege-Dusche Vanilleblüte Mandarine finde ich total toll. die riecht so gut.

  7. Ach Zaz. 😀 Erstmal: Vermisse ich dich bei Twitter. Und außerdem, bist du nicht die Einzige, die so gar nicht mehr auf dem Laufenden ist was Kosmetik etc angeht. Ich lese fast gar keine Blogs mehr. Habe hier nur eben Magis Post zum P2 Sortimentswechsel gelesen und dachte, schauste mal ob die Zaz noch lebt. 😀

    Na, soooo viele Zugänge waren es doch gar nicht 🙂 Hattest ja schonmal mehr. Und: Wie schaffst du es bitte, Lidschatten aufzubrauchen?? 😀 Ich hab da die totale Bewunderung für.

    Liebe Grüße
    Anne

  8. Ich verstehe diese Cuticle Remover auch nicht und hab schon mehrfach geflucht, was das soll, da ich sie auch ehrlich gesagt ziemlich schlecht ggü. fettigen Produkten finde.

  9. Ui, da war jemand fleißig 😀 Im übrigen habe ich erst GESTERN deine Mail gelesen :yawn: sie ist im Spam Ordner gelandet, warum auch immer :sweat:

  10. Wahnsinn, soll mein Kerl sagen ich hätte vielKram!!

    Ich bin da minimalistsicher-wobei der Kram sicher teurer ist, da von Onkel-ich hebe die Preise regelmässig an-Hauschka.
    Aber-es wirkt.

    Ich mag solche Posts auch gerne… irgendwie ist es voyeuristisch 😀

  11. Die Zu- und Abgänge sind mit meine liebsten posts auf dieser Seite 🙂 Auf YT ist ja gerade ein Hype um die „Aufgebraucht-Videos“ entstanden. Zaz war da ihrer Zeit voraus. :yes:
    danke für die Mühe und ich bin auf dein Urteil zur Feuchtigkeitslotion gespannt. Eine gute Creme ist so schwer zu finden in der Drogerie finde ich…. :yawn:

  12. UI ich will auch immer so einen aufgebraucht Post machen aber ich habe immer keine Lust den „müll“ zu sammeln 😉
    Das Alverde Waschgel mit Heilerde ist total super, das Lemon Love Duschgel habe ich egrade aufgebraucht, mit der Bodylotion brauche ich noch, die mag ich nciht ganz sooo gerne, aber gut für die warmen Tage, da sehr leicht.

    Das Balea DuschÖl Zeugs ist klasse! Das mit Marulanuss übrigens auch, das gibt es auch beides als Bodylotion *_* habe der Marulanuss Creme echt hinterhergeweint, weil es limitiert war, und es Anfang des Jahres leer ging aber jetzt hab ich das und das mit Cassis hier und kann nicht sagen welches geiler ist^^

MAGIMANIA
Logo