Camouflage-Keule: p2 Multiuse Blender

Summer Attack

Es gibt 2 wesentliche Punkte, die mich am Beautyblender und seinen “Nachkommen” stören: die Reinigung und die Handlichkeit beim Arbeiten. So ist die Vorstellung eines “Makeup-Eis am Stiel” sehr angenehm.

Neu ist das Prinzip des p2 Multiuse Blenders nicht. Ich zeigte euch bereits vor einer halben Ewigkeit einen kleinen Fund von Elisabeth Arden, der ihm bis auf die Farbe wie ein Ei dem anderen zu gleichen scheint.

Recht skeptisch und dabei überaus neugierig ging ich auf die Suche nach einem Exemplar. Zwar werden die Displays der Sommerkollektion, die mehrere Monate erhältlich ist, nachgefüllt, ich vermute jedoch, gerade die “Pinsel” sind schnell vergriffen.

Die Zeit wird zeigen, wie widerstandsfähig die Konstruktion ist. Denn die größte Sorge ist für mich, dass der Blender der Metallfassung auf Dauer nicht widerstehen kann und reißt. Nach den ersten Anwendungen und Waschgängen jedoch bin ich positiv überrascht, dass zumindest der Erste Eindruck kein “rohes Ei” vermittelt.

Der Applikator wird als antibakteriell beschrieben (vermutlich mit etwas imprägniert), aus welchem Material er hergestellt wurde, geht aus der Beschreibung nicht hervor. Dennoch ein großes Lob an die Struktur. Diese lässt sich nicht mit dem wenig befriedigendem p2-Makeup-Ei aus dem letzten Jahr vergleichen. Mich erinnert sie durch die grobe Velours-Optik an die, die auch MAC umsetzt. Gröber als der Original-Beautyblender und somit “haarähnlicher”.

p2 Multiuse Blender vs Beautyblender vs. MAC

oben (schmutziges Pink): Beautyblender Original – gelb: p2 Sponge Allrounger
kräftiges Pink: MAC Softpoint Sponge Applicator – schwarz: unser Protagonist

p2 Multiuse Blender vs Beautyblender vs. MAC

Der Applikator ist sehr, sehr straff und recht hart. Es ist definitiv etwas Anderes als die bekannten Sponge-Eggs – nicht nur wegen der kleineren Fläche. Einen Ersatz sehe ich darin nicht, aber zu meiner Überraschung eine wirklich gute Ergänzung.

Ich habe ihm nun die Aufgabe zugeteilt Concealer um die Augen einzutupfen und Camouflage, wie z.B. ESTEE LAUDER Maximum Cover auf dem Kinn einzuarbeiten, nachdem ich ihn dezent befeuchtet habe. So hat man eine Art Schwämmchen-Buffer-Brush-Hybriden. Übrigens: er quilt nicht auf, wenn, dann kaum auffällig.

Ich habe es zwar geschafft mein ganzes Gesicht damit zu bearbeiten und war zufrieden mit dem Ergebnis, durch die Größe dauert es mir aber einfach zu lange. Dennoch finde ich das Produkt im Finish schön gleichmäßig und – ich könnte es mir einbilden – hielt es recht gut, weil es eingeklopft wurde. Gestrichen habe ich nämlich nicht.

Sollte der Stab rund 100 Anwendungen überstehen, wäre ich zufrieden bei einem Preis von 3,95€. Sollte er länger halten, bestehe ich auf die Aufnahme ins feste Sortiment. Kein Must-Have aber wenn man seine Aufgabengebiete klar definiert eine Bereicherung.

p2 Multiuse Blender: Preis: 3,95€ – limitiert: Summer Attack (für 5 Monate) – bei dm & Budni

Noch Fragen?

 

Anvisiert? Gekauft? Skeptisch oder optimistisch? Wie steht ihr zu einem so ungewöhnlichem Tool?

 

So sieht der Schmuddel aus, wenn Magi und Kotek sich an ihm ausgetobt haben – es betont schön seine Struktur:

p2 Multiuse Blender - Summer Attack

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

  1. na ich weiß nicht ob er mich interessiert. ich bin ein pinselmädchen, das ei aus dieser p2 le habe ich ganze einmal verwendet und dann wars mir zu blöd, das ganze zu waschen.

  2. Ich habe ihn mir auch geholt und bin doch auch positiv überrascht. Hoffentlich bleibt der Eindruck noch eine ganze Weile erhalten.

  3. Der Blender von P2 finde ich unpraktisch ich habe noch nie einen am Stiehl gesehen

  4. Ich habe ihn, und ich habe auch die Eier (nicht in der Hose). Noch liegt er verpackt hier herum, ich habe noch ausreichend anderes Material zum Testen. Dass er sehr hart ist, das ist mir jedoch auch schon aufgefallen. Ich denke, dass ich ihn einem sehr rabiaten Härtetest unterziehen muss, ehe ich mir ein absolutes Urteil bilden kann.

    • Ich denke, wäre er weich, wäre es vermutlich wirklich schwieriger mit Langlebigkeit. Ich finde es nicht schlimm, gerade bei der Größe. Nur einkalkulieren sollte man’s

  5. Ich bin iwie hin und hergerissen. Weiß auch nicht so genau ob ich ihn mir kaufen soll oder nicht.

  6. Ich habe bislang keines der Blender-Exemplare, denn wie du finde ich es irgendwie nicht so toll, Schwämmchen zu waschen. Z.B. die Schwämmchen von Mac, die bei bestimmten Foundations in der Dose drin sind, oder die günstigen aus der Drogerie habe ich lange Jahre für meine Cremefoundation genutzt und mochte das Gewasche nie, hab sie nie richtig sauber bekommen. Mir ist es aber wichtig, jeden Tag nen frischen Pinsel zu haben (benutze seit ca. 2 1/2 Jahren Mac Sculpt und bin darum auf Pinsel dafür umgestiegen). Klar krieg ich auch den nicht antibakteriell sauber, das ist ja gar nicht nötig, aber so Schwämmchenzeug kam mir auch gereinigt immer “dreckig” vor, weil noch Farbflecken draufblieben…ich muss aber zugeben, ich bin bei Gesichtspinsel-Sauberkeitskram etwas überpingelig nach all meinem Aknemist.
    Was dieser ganze Aufsatz jetzt mit dem P2 Blender zu tun haben soll, wenn ich schon so abschweife: Ich frage mich, ob ich den (oder den echten Beautyblender) ebenfalls überhaupt sauberbekomme – auf den Fotos sieht man ja sehr schön die “faserige” Struktur, die z.B. diese kleinen runden Schwämmchen nicht so haben, vielleicht liegt da der Unterschied? Deine Blender jedenfalls sehen schön sauber aus (bis auf den einen – also gereinigt ist der gewiss schon, aber der “Farbfleck” an der Spitze, der würde mich stören.)

  7. Hat mich nicht angesprochen. Mir gefällt der Griff davon nicht xD
    Ich glaube, EcoTools hat auch so einen ähnlichen rausgebracht. Kann mich aber irren.
    Aber mich sprechen diese ‘Schwämmchen’ auch nicht so an. Schön diese pinken Teile zu sehen, aber mehr erst mal nicht. Außerdem kann ich es mir auch gar nicht vorstellen, dass dieses Schwämmchen an dem Stiel lange hält.

  8. Wie Du schon schreibst ist es ja interessant zu sehen wie er über die Zeit hält. In der Hinsicht hat sich der Beautyblender für mich wirklich bewährt – er ist zwar nicht mehr so schön rosa (meiner sieht mittlerweile ähnlich aus wie Deiner) aber ich habe, dank relativ kurzer Nägel, nie Probleme mit reißen oder so gehabt. Das stelle ich mir beim Multiuse Blender schwer vor – wie hart darf man damit umspringen? Ich bin gespannt was Deine Tests ergeben!

  9. Hm, für mich wäre es nichts…

  10. ich glaube er ist mir wieder zu fest. Beim ersten Begrabbeln entschied ich mich dagegen. Ich würde ihn nicht benutzen, wie auch das damalige p2 Ei nicht.
    Dieses klopfende Gefühl auf der Haut, null Anschmiegsamkeit…nicht so toll.
    Danke für deine Eindrücke.

  11. Habe ihn auch zu Hause. Bis jetzt noch nicht getestet. Mal schauen wie er sich schlägt, er ist iwie so hart… :/
    Lg <3

  12. Ich hab ihn auch und bin enttäuscht. Er hat bei mir sehr viel Produkt aufgenommen aber wenig abgegeben. Und die Farben teilweise seltsam verändert. Es war unangenehm mit ihm zum arbeiten. Und nach dem waschen, war es zwischen Ei und Stab nicht mehr so glatt sondern franzte schon leicht aus. Echt schade.

  13. Das Produkt klingt interessant, aber als Fan des Original Beauty Blenders bleibe ich skeptisch …. :/

  14. Das Produkt klingt interessant, aber als Fan des Original Beauty Blenders bleibe ich skeptisch …. :/

  15. Grüß dich, also ich hab ihn mir auch geholt, aber ich muss ehrlich sagen, der erste Eindruck hat mich gar nicht überzeugt. Im Gegenteil zu dem Ebelin Ei. Der Blender selbst ist mir einfach zu hart und ich finde ihn irgendwie auch ein wenig unhandlich. Aber naja, ich muss ihn noch richtig testen. Mal sehen, vielleicht ändere ich meine Meinung dann noch! 😉

  16. Danke für die Review. Den habe ich von p2 zugeschickt bekommen und noch gar nicht ausprobiert. Du hast mich jetzt aber doch sehr neugierig auf ihn gemacht, werde das also schnellstens nachholen 😉

  17. Anviesiert und… er darf auf jeden Fall “mit Heim zu Mami” … 😀

  18. Hmmm, was er schafft, erledige ich doch meist mit den Fingern. Egal wie viele Tools ich für Foundation und Concealer anschaffe, die Wärme und das Feingefühl meiner Fingerspitzen haben sie alle nicht drauf. Lediglich der Real Techniques Expert Face Brush schafft ein annähernd gleich gutes Ergebnis.

    Rein aus Neugierde würde mich das Schwämmchen am Stiel schon reizen, aber die Tatsache, dass diese Produkte schwierig bis gar nicht restlos sauber zu bekommen sind, schreckte mich bisher immer ab.

    Das essence-Ei bekam ich zur Ansicht und fand es mäßig. Das Original ist mir zu teuer. Ebelin und P2 habe ich bisher noch nicht gekauft.

    • Ich denke auch, dass es für Freunde der Fingerapplikation nicht nötig ist. Ich mag’s nicht. Da müsste ich ins Bad und Hände waschen, bevor’s weiter geht XD wobei ich es mit Händen auch nicht mochte, als Schminkplatz im Bad war :-p

  19. Den habe ich bei der LE gar nicht beachtet, aber bei mir war sie auch schon ziemlich leer geräumt.

  20. Stand heute vor dem Aufsteller und wollte mir eigentlich einen von den Pinseln kaufen aber alle drei erhältlichen Exemplare waren schon deutlich angegrabbelt und benutzt (wie praktisch! Ein Pinsel! Damit kann ich ja im Tester nebenan rum rühren gehen!). Wann lernen die Hersteller endlich so was so zu verpacken, dass nicht jeder daher gelaufene Teenager dran rumfummeln kann?

    Hab mich dann gegen einen Kauf entschieden, einen vorzeitigen Ekeltod mag ich dann doch nicht sterben ^.^

  21. Das hätte ich garnicht erwartet, dass er so gut abschneidet, da mir irgendwie nicht klar wird wie ich ihn reinigen müsste?!
    Für unter die Augen hat sich bei mir 224 einfach schon zu stark etabliert glaube ich.

  22. Ich mag meine Pinsel und irgendwie macht mich das gar nicht an

  23. Ich hab ihn heute spontan gekauft, als er soooo niedlich klein und sehr vereinsamt im ziemlich leergeräumten Aufsteller stand. Ich hatte ihn mir nach den Pressebildern so groß vorgestellt, wie den Beautyblender, nur hinten noch ein riesiger, unförmiger Griff daran und war positiv von dem kleinen Süßen überrascht.
    Und ich find ihn ziemlich goil.
    Für den Auftrag von Concealer unter’m Auge und zum Einblenden von Camouflage im restlichen Gesicht finde ich ihn echt perfekt für meine momentanen Ansprüche. Kommt mir ziemlich gelegen, weil das die beiden Aufgaben sind, für die mir noch Tools fehlten, ich es aber eigentlich hasse, die Finger zu nehmen und dann wieder waschen zu müssen, damit ich mir nicht die Klamotten einsaue… Ich hoffe, mir läuft nochmal ein Back-Up über den Weg, ich bin zirmlich verliebt 😀

  24. Ich glaube, ich werde mir das gute Stück nicht zulegen… nehme dann doch lieber die Finger. Schon allein des Waschens wegen, das finde ich bei Schwämmen besonders nervig.

MAGIMANIA Beauty Blog