Show me your Kit: Makeup Artist “JuVino”

Julia lässt tief blicken

als sie noch für INGLOT tätig war, bat ich sie um ihre Empfehlungen. Heute jedoch zeigt sie uns ihr Kit.

Vor kurzem hat Magi mich gefragt, ob ich nicht gerne den Lesern von Magimania mein MakeUp Kit zeigen würde. Da ich selber unglaublich gern auf die Arbeitsplätze und in die Koffer von meinen Kollegen schiele und auch sehr gerne Must-Haves Überblicke lese, habe ich mich riesig gefreut und sofort zugesagt!

Und damit ihr auch wisst, wer das alles mit sich schleppt:

Julia JuVino

ich heiße Julia, bin MakeUp Artist und Hairstylist, arbeite freiberuflich in dem Raum Düsseldorf / Köln.

Meine häufigsten Jobs sind Fotoshootings, Brautstyling, Unterricht in der Beauty and Fame Academy in Düsseldorf, die künftige MakeUp Artists und Haarstylisten ausbildet und gelegentliche Stylings für Shows, Catwalks etc.

» Julias Website
» Julias Twitter
» Julias Instagram

Ich selber sehe mein Kit ungefähr im Mittelfeld was Größe und Ausstattung angeht. Es gibt Kollegen, die mit weniger Fläschchen und Pöttchen auskommen als ich, es gibt aber auch welche, die das Doppelte mitbringen zu ihren Jobs. Ich neige dazu auch preislich im mittleren Segment zu bleiben, man findet weder Essence noch Burberry in meinem Koffer.

Zu ca. 99% besteht mein Kit aus Profimarken oder solchen, die sich in der Vergangenheit als solche positioniert haben (warum rede ich drumherum? Wir wissen doch alle, dass ich MAC meine)

Darf ich vorstellen? Das ist mein Arbeitskoffer:

Er heisst ZUCA Sport und ist seit fast 2 Jahren mein treuer Begleiter auf allen meinen Jobs. Wie ihr schon seht, ist er vollgespickt mit allen möglichen meist sehr nützlichen Sachen.

Overview: JuVino Makeup Artist Kit

Als treue Magimania Leser kennt ihr wahrscheinlich schon, wie so ein Zuca von innen aussieht: es passen (je nach Füllstand) 4-5 recht geräumige Taschen hinein, die man üblicherweise auch thematisch unterteilt. Meine 4 große Themen sind

  1. Haut: Nr. 5 auf dem Bild, mit Feuchtigkeitspflege, Primern, Foundations, Concealern und Pudern die vollste Tasche in meinem Koffer
  2. Augen: Nr. 4 mit Primern, Konturenstiften, Augenbrauenstiften, allerlei Eyelinern, Pigmenten, Mascaras und falschen Wimpern und Zubehör
  3. Paletten: Nr. 6 auf dem Bild, Lidschatten und Blushes in Puderform (Cremeblushes leben zusammen mit den anderen Hautprodukten, Cremeshadows leben bei den Augenprodukten, ich weiss auch nicht, warum, erscheint mir aber richtig so)
  4. Lippenprodukte: Nr. 1, beinhaltet Lippenpflege, Primer, Konturenstifte, Lippenstifte hauptsächlich in Paletten “umgetopft” und einige wenige Lipglosse.

Außerdem haben die Zucas viiiiiele eingebaute Taschen, sowohl außen als auch innen. Dort wohnen meine Pinsel in dem Pinselbecher (und weitere, seltener benutzte Pinsel in meinem Pinselgürtel), Desinfektionsmittel für meine Hände, Oberflächen, Pinsel und für das Makeup, Papiertücher, Wattestäbchen etc. etc.

Magi hat mich auch gefragt, ob es bei mir Must Haves gäbe, Sachen die ich als erstes nachkaufen würde, wenn mein Kit geklaut worden wäre. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was diese Frage bei mir ausgelöst hat!

Mein Kit? Weg???? Wo sind meine Notfallstropfen?

Ich brauche dringend die Telefonnummer eines Notfallseelsorgers, der mich aus dem tiefen Loch herausziehen würde! Die Situation will ich mir gar nicht vorstellen! Aber ja, solche Produkte gibt es für mich definitiv!

Makeup Kit Must-Haves: Skin

Aus der Abteilung der Hautprodukte wären das für mich:

1. Cream Camouflage Paletten von Make up For Ever: sie sind Allroundtalente, funktionieren sehr gut sowohl unter den Augen als auch auf Rötungen und Hautunreinheiten, sind schön deckend, lassen sich aber auch sehr transparent auftragen, wenn weniger Deckkraft gewünscht ist und haben sehr vernünftige Farbzusammenstellungen. Wie ihr seht, benutze ich diese Palette sehr oft und kaufe sie definitiv nach, wenn sie leer ist.

2. und 3. Face & Body und Pro Longwear Foundation von MAC. Wobei die F&B für mich die wichtigere Foundation ist. Pro Longwear ist zwar gut aber durchaus durch andere Foundation ersetzbar.

4. meine Palette von Le Maquillage Professionel. Die Marke macht viele unterschiedliche Paletten, diese hier allerdings ist Universaltalent. Sie wurde von Morag Ross (MakeUp Artist aus UK, arbeitet im Film und TV Bereich) für PAM zusammengestellt und hat alle notwendigen Farben, die sich als Foundation, Concealer, Korrektor, für Contouring und Highlighting verwenden lassen. Durch den Wachs in der Formulierung sind sie sehr langanhaltend aber deutlich cremiger als die meisten anderen wachsbasierten Camouflages.

5. Hoola von Benefit hat eine der schönsten Farben und Texturen für ein Contouringprodukt. Allerdings mag ich die Verpackung so gar nicht!

6. Cream Colour Bases von MAC nehme ich sehr sehr gerne zum Highlighten. Sie sind cremig genug, sehr angenehm im Auftrag aber nicht zu cremig, so bleiben sie auch über längeren Zeitraum an Ort und Stelle

7. POREfessional von Benefit ist mein Lieblingsprimer. Dem ist nichts hinzuzufügen.

8. Le Fluid von Paris Berlin in der hellsten Farbe ist ein tolles Produkt zum Aufhellen von Foundations. Funktioniert sowohl mit Foundations auf Wasserbasis (F&B von MAC) als auch mit Foundations auf Silikonbasis (Pro Longwear, HD Foundation von MUFE).

9. Blushes von Illamasqua, sowohl die Cremeblushes als auch die Powderblushes sind großartig! Ich glaube, ich würde nur noch Illamasqua und vielleich noch ein paar NYX Blushes kaufen, wenn ich mein Kit neu aufbauen müsste.

10. Invisible Setting Powder von MAC. Leider nur im Pro Sortiment erhältlich. Durchsichtig, funktioniert für absolut alle Hautfarben (habe sowohl ganz blasse als auch schwarze Haut damit geschminkt, sieht gut aus). Hat nicht die gut bekannte HD-Puder-Trifft-Blitz-Problematik.

Weiter mit meinen Lieblingsprodukten für die Augen:

Makeup Kit Must-Haves: Eyes

1. Augenbrauenstifte von MAC in Fling, Lingering und Spike, Mehr brauche ich auch nicht. Ach ja, das sind die zum Herausdrehen, nicht die anspitzbaren.

2. Gel Eyeliner. Dieser hier ist von Bobbi Brown, außerdem mag ich sehr gern die von Clinique, MAC und INGLOT.

3. MAC Paint. Die benutze ich gerne als Base für Lidschatten oder auch als Cremelidschatten. Mag sie lieber als Paint Pots, finde die Paints viel seidiger und angenehmer im Auftrag.

4. Max Factor False Lash Effect Mascaras in schwarz, normal und wasserfest.

5. und 6., Tools: die kleinere Wimpernzange von MAC (viel einfacher für die Arbeit an den Kunden als die klassische Größe) und der beste Anspitzer der Welt von Kryolan! Superscharf und hat nicht diese absolut unsinnige Stopper drinnen, die die Stifte daran hindern, richtig scharf angespitzt zu werden.

7. und 10. sind meine Z-Palettes gefüllt mit Lidschatten von MAC, MUD, MakeUp Atelier Paris, Smashbox und INGLOT. Würde sie wenn nicht ganz genau so dann sehr ähnlich nachkaufen, Würde auch noch dazu viele matte Lidschatten von Paris Berlin kaufen, finde sie absolut grossartig und auch im Preis sind sie unschlagbar!

8. und 9. sind falsche Wimpern von Red Cherries und der durchsichtige DUO Kleber.

Makeup Kit Must-Haves: Lips

Nun zu den Lippenprodukten:

Sowohl bei den Lippenstiften (1, 2 und 4) als auch bei den Konturenstiften (3) habe ich eine Mischung aus MAC, NYX und MUFE, alle 3 Marken machen tolle Lippenstifte und Konturenstifte, würde sie genauso nachkaufen. Die Paletten habe ich selber gebastelt, in der 1. sind fast ausschließlich MAC Lippenstifte in den kleinen (2) fast nur NYX.

Lipglosse (5) benutze ich gar nicht so viele, der klare Gloss von MAC ist ein absolutes Must Have (als Lipgloss, Facegloss, für glänzende oder punkige Augenmakeups).

Makeup Kit Must-Haves: Pinsel

Pinsel und sonstiges:

1. Ein Must Have für Brautstyling: der Allnighter von Urban Decay (ersetzbar durch das Setting Spray von Skindinavia, was ja eigentlich in der All Nighter Flasche auch steckt, da Skindinavia die Setting Sprays für UD produziert)

2. Bioderma Sensibio zum Abschminken. Kennt mittlerweile auch jeder Beautyliebhaber, nicht wahr?

3. ein Foundation Pinsel

4. Nr. 138 von MAC, ein schöner Allrounder.

5. Ein Concealer-Pinser von Sigma, Nr. 195 in der alten Nummerierung, weiss leider nicht, wie er jetzt heisst. Das ist der flache mit der Spitze.

6. Nr. 266 von MAC. Augenbrauen, Eyeliner, Lippenkontur. You name it.

7. Nr. 116 und 168 von MAC, beide sehr gut geeignet zum Konturieren und Auftragen von Blush.

9. Spatel von Kryolan, zum Entnehmen von Cremeprodukten aus ihren Behältern, zum Mischen, zum Abdecken von Augenbrauen.

10. Sterilium ist meine Lieblingshanddesinfektion. Macht die Hände auch auf Dauer nicht trocken, stinkt nicht zu sehr, kriegt man in jeder Apotheke.

11. Wattestäbchen von Muji, sehr fein (nur halb so dick wie die üblichen Wattestäbchen), hinterlassen keine Fasern auf dem Gesicht.

12. Ja. Das Ei. Das Original-Ei. Must Have.

13. Augenpinsel, von oben nach unten: synthetischer Blendepunsel von Backstage, J5523 von Hakuhodo (günstiger als man denkt, stellt den beliebten 217 von MAC in den Schatten, gleichzeitig weicher UND widerstandsfähiger, ich weiss auch nicht wie sie das machen), flacher gerader Pinsel von Sigma fürs Tightlining, kleiner runder von Leonard, 3 Katzenzungenpinsel von Leonard (in unterschiedlichen Größen), synthetischer Eyelinerpinsel von Backstage.

Und wenn ich die Bilder so sehe kann ich mir sogar vorstellen, dass man auch NUR mit diesen Produkten auskommen könnte. Ich würde nur zusätzliche Farben bei den Illamasqua Blushes und den Foundations dazunehmen. Und noch einige unterschiedliche falsche Wimpern. Wenn man kein MakeUp Fanatiker ist und sich auch wirklich zurückhalten kann. Wenn…

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

Hinterlasse einen Kommentar

44 Kommentare
  1. boah wie interessant! Danke für den Einblick!

  2. Total interessanter Post. Ich glaube so konentriert habe ich zuletzt meine Fachartikel für die Uni gelesen. Mich würde ja alles noch mehr im Detail interessieren. Welche Lidschatten, welche Lippenprodukte etc. Aber das sprengt wahrscheinlich wirklich den Rahmen.
    Aber es war hat wirklich Spaß gemacht das hier zu lesen!

  3. Echt spannend! Bei deinen Lidschatten-Paletten bekomm ich Augenwasser…
    Will auch haben…..ALLE……
    GLG

  4. Wow, einfach nur Wow!! Was für ein Wert.. ich bin begeistert!

  5. Wow – ganz toller Artikel. Sehr interessant!

    Vielen Dank 🙂

  6. Super Kit 🙂
    Ich glaube zu 90% könnte das auch meins sein!!

  7. Sehr interessant! Sowohl einfach generell, als auch im speziellen dahingehend, daß beispielsweise unter den Must Haves zwei Produkte erwähnt sind, die für mich absolut überhaupt nicht funktionieren, nämlich Porefessional von benefit und das All Nighter Spay. Beides empfinde ich bei meiner Haut als vollkommen effektfrei. Ebenfalls interessant finde ich die Herbvorhebung der False Lash Effect Mascaras; ich mag sie zwar auch sehr, irgendwie scheint mir aber, daß deren Stern zumindest in der online Community wieder deutlich am Sinken ist. Cool finde ich auch den Spatel – den brauch ich! Ich hasse diese Plasitkspatel. Vielen Dank jedenfalls für den Ein- und Überblick!

    • Ja, so ist sie, die online Community 🙂 sie braucht immer wieder neue Stars, es wäre ja sehr langweilig, über Jahre die gleiche Lieblingsmascara zu haben 🙂

      Und generell: klar, auch meine Must Haves funktionieren nicht auf allen Hauttypen gleich gut, wäre ja zu schön 🙂 Man versucht aber möglicht die Sachen ins Kit zu packen, die bei den meisten Menschen gut funktionieren.

  8. Vielen vielen Dank! Ich finde sowas immer sehr interessant! Hat mir sehr gefallen

  9. Hui! ein sehr interessanter Post! Der Beauty Blender ist glaub schon fast bei jedem ein Must Have. Ich habe heute mal wieder festgestellt, dass er sogar bei Gntm verwendet wird 😀

  10. Hui! ein sehr interessanter Post! Der Beauty Blender ist glaub schon fast bei jedem ein Must Have. Ich habe heute mal wieder festgestellt, dass er sogar bei Gntm verwendet wird 😀

  11. Vielen vielen Dank für diesen interessanten Einblick.
    Eingie der Produkte sind ja schon aus einschlägigen Quellen bekannt (z.B. die Wattestäbchen von Muji oder der Duo Kleber)
    Mit dem Allnighter von UD liebäugel ich schon länger, da ich eine ziemlich ölige T-Zone habe, welche ich mit nichts dauerhaft mattiert bekomme. Jetzt will ich es auf einmal ganzu dringend 🙂

    LG Sarah

  12. Sehr interessantes Posting! Ideal für neugierige Hasen wie mich 😉
    Was ich auch sehr spannend finde sind die eingesetzten Texturen. Ich erkenne da sehr viele Creme Produkte mit denen Otto Normal Nutzerin (auch Bloggerin) ja gerne mal Problemchen mit hat.
    Die Le Maquillage Professionel Palette springt mich richtig an. Irgendwie habe ich das akute Bedürfnis sie zu testen gerade – an so einer Palette wollte ich mich immer mal probieren.
    Und ganz großes Danke für’s Zeigen der Desinfektionsmittel.. Ich weiß, es sollte selbstverständlich sein. Ist es aber leider nicht… Wie oft hatte ich bei besuchten Theater Aufführungen oder Video Shoots Artists getroffen, die darauf absolut keinen Wert legen. Gnah! Ich möchte jedes Mal schreien…

    • Darf ich mitschreien? Ich kann es auch nicht ruhig mitansehen, wenn irgendwas nich hygienisch einwandfrei ist…

      • AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHH!!!!!!!!!
        *mitschrei*
        Wurde ja schon bei einer Bodypaintingaktion in der Schule verlacht, ich hätte mit Desinfektionsmittel regelrecht um mich geschleudert…
        Bei “Eigenbedarf” bin ich ja zugegebenermaßen etwas nachlässig, aber sobald ich weiß, dass sich eine Freundin/Familienmitglied/whoever von mir schminken lassen will, wird auch erstmal desinfiziert. Also wenn ich dann in ein paar Jahren mal meinen Traumjob habe, hast du ne desinfektionsmittelschleudernde Kollegin mehr irgendwo auf dieser Welt.
        Auch wenn ich das auf Kosmetika beschränke, um den Fortbestand der Menschheit im Falle eines Alienangriffs zu sichern…
        Ja, sinnloses Krieg der Welten-Witzchen, der musste einfach sein 😉

  13. Erstmal werfe ich neidische Blicke auf den Zuca. Liebäugel schon lange damit und gibt es bei der IMATS in London ein gutes Angebot garantiere ich nichts 😉

    Dann finde ich es sehr interessant zu sehen was Du so im Kit hast und was Deine Must-Haves sind. Wenn ich es irgendwann mal schaffen sollte mich zur MUA auszubilden habe ich schon ein recht gutes Grundkit. Ein Glück daß Lidschatten bei guter Pflege lange halten…

    Welche Foundation-Farben würdest Du als erstes nachkaufen um so viele Teints wie möglich “abzudecken”?

    • Du bist auch auf der IMATS, in London? Dann sehen wir uns bestimmt 🙂
      Bei den Foundations macht es Sinn (und ich weiss, dass auch recht viele Kollegen das genauso halten) 3-4 Farben zu nehmen:
      die hellste, die dunkelste (oder eine der dunkelsten) und 1-2 gängigsten Farben.
      Und dazu einen Aufheller (wie den von Paris Berlin oder 0- von Face Atelier) und ein Paar Korrektoren (um die Foundations gegebenenfalls etwas wärmer oder kälter zu machen).

      • Karten für Samstag & Sonntag sind gekauft, freue mich schon so sehr! Hoffentlich entdecke ich Dich, dann sage ich hallo 🙂

        Genau, die Korrektoren sind ja auch nicht unwichtig. Super, danke für die Info!

        • Ich freue mich schon sooooo auf London! Könnte jetzt schon anfangen Koffer zu packen 😀
          Werde mich aber vorerst mal darauf beschränken, Listen zu schreiben, wo ich in London außer IMATS hinwill und was ich shoppen möchte 😀
          Würde mich total freuen, dich auf der IMATS zu treffen!

  14. Viiielen Dank für die tolle Idee, so ein Profi-Kit hier auf dem Blog zu zeigen und zu erklären und danke an JuVino, dass Du uns den Einblick gewährt hast! Wirklich sehr interessant 😮
    Ich darf in zwei Wochen auch eine Probe-Braut-Make Up machen, allerdings habe ich zwar viel, aber nicht so eine Profi-Ausstattung. Wegen Foundation und Puder habe ich noch Bauchweh wegen dem berühmten Fotoeffekt. Die Braut will was sehr natürliches, sie schminkt sich sonst nicht wirklich. Dachte an die Benefit Hello Flawless, die finde ich superschön, aber die hat leider LSF. Wir werden es einfach testen und Fotos machen…

    • Warum auf den Probetermin warten? Du kannst die Foundation auch bei dir selbst auftragen und mal mit Sonnenlicht und mal mit Blitz fotografieren! Wenn die Foundation diesen Test übersteht, dann bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

  15. Wow, ich LIEBE solche Einblicke in die Koffer von Pros. Derartige Beiträge verschlinge ich geradezu, weil ich mich seit längerer Zeit intensiv mit dem Thema auseinandersetze.

    Gerade bei den Teintprodukten ist es interessant, wer den Fokus wie setzt und welche Produkte dafür gewählt werden. Also, mit welcher Produktkombination kann man die größte Bandbreite abdecken, ohne sich an unterschiedlichen Nuancen tot zu schleppen. Spannend, spannend.

    Mich interessiert nun besonders, wie Du Dein Kit steril hältst. Nutzt Du das Beauty So Clean Spray oder gibt es eine einfacher zu beschaffende Alternative, die für cremige und pudrige Texturen gleichermaßen funktioniert? Die gleiche Frage stellt sich mir auch bei Mascara. Nutzt Du Einwegapplikatoren? Es nervt mich persönlich, wenn ich Verbrauchsmaterial mit einigermaßen hohem Durchsatz nur online beziehen kann.

    Das mit dem Spitzer von Kryolan ist im Übrigen ein super Tip. Ich habe mich schon schwarz geärgert über diesen dämlichen Stopper. Total sinnlose Produktverschwendung und die Stifte brechen ab, anstatt richtig spitz zu werden.

    Mit der False Lash Effect Mascara komme ich auch am besten zurecht. Macht immer ein gut kontrollierbares Ergebnis und für mehr WOOOOM! gibt’s ja Falsies. 😀

    • Ich halte Hygiene auch für enorm wichtig! Für Produkte habe ich zum einen Beauty So Clean, da es aber recht teuer ist, benutze ich es hauptsächlich für pudrige Texturen (Lidschatten, Blushes, Puder) und für den Rest nehme ich Alkohol aus der Apotheke. Und cremige Substanzen wir Lippenstifte, werden sowieso immer nur mit dem frisch desinfizierten Spatel entnommen.
      Einwegapplikatoren habe ich zwar auch, mag sie aber, ehrlich gesagt, nicht besonders. Denn eine Mascara ist nur halb so gut wenn das Bürstchen blöd ist. Und die meisten Einwegbürstchen sind nicht gut. Deswegen nutzt ich Mascara direkt aus der Tube, sprühe aber das Bürstchen jedes mal beim herausnehmen aus der Tube und richtig ordentlich beim wieder hineinstecken. Und ich wechsle die Mascaras deutlich häufiger als der Hersteller empfielt 🙂

      • Danke für die ausführliche Antwort.

        Meinst Du Isopropalol? Das habe ich auch hier. 70%ige Lösung und über die Apotheke recht günstig zu beziehen. Interessant, dass Du die Mascarabürste damit (Oder doch mit BSC?) einsprühst. Wirkt sich das nicht auf Textur, Haltbarkeit an sich aus?

        • Ich behalte die Mascaras wohl nicht lang genug, dass sich die häufige Desinfektion auf Textur auswirken könnte 🙂 Aber nein, ich habe keinen Unterschied gemerkt. Das einzige, was man definitiv beachten sollte: wenn man das Bürstchen herausgenommen hat und leicht besprüht hat, sollte man erst mal ein Paar Sekündchen warten, bis man damit ans Auge der Kundin/des Modells geht. Man sollte dem Alkohol die Chance geben, wenigstens teilweise zu verdunsten.

  16. Sehr schöner Post! Ich linse auch immer sehr gerne in die Köfferchen der anderen 🙂

  17. Hui, danke für den Einblick. Das erinnert mich daran, dass ich die Illamasqua Blushes mal ausprobieren wollte.
    Die MAC Paints hatte ich bisher so gar nicht auf dem Schirm, die werde ich mir mal näher ansehen. Find’s eigentlich auch besser, dass sie in einer Tube sind als in so nem Pott.
    Den Hoola finde ich auch super zum Konturieren, Verpackung ist wirklich nicht so praktisch. besonders wenn er sich dem Ende neigt.

  18. Danke für diesen Post, ich liebe sowas! Vor allem interessiert mich die Palette von Morag Ross. Wo hast du sie denn gekauft? Irgendwie schwierig online was dazu zu finden und bei ebay hat sie auch keiner 🙁 lg

    • Ich habe die Palette in Berlin auf der MakeUp Show Europe gekauft, von PAM. Bei PAM ist sie auch sicherlich erhältlich, denn sie ist extra für PAM zusammengestellt worden.
      LG, Julia

  19. Wow, vielen Dank für diesen tollen und informativen Post!
    Darf ich fragen welches Desinfektionsmittel du speziell für die Pinsel verwendest? Ich möchte meine Pinsel neben der Reinigung auch regelmäßig desinfizieren, hab aber etwas Bedenken ob die gängigen Mittel schonend genug sind..

    • Hi, Violet! Ich finde die “gängigen” Pinselreiniger absolut in Ordnung. Ich habe 3 Reinigungsmethoden, die ich regelmäßig anwende:
      1. Pinselreiniger von MAC, damit kann man die Pinsel waschen (mit Wasser und Reiniger), aber auch ansprühen und an einem Tuch auswischen wenns bei einem Job schnell gehen muss (ich habe meinen in eine Sprühflasche umgefüllt, finde es praktischer so)
      2. 70%iger Alkohol aus der Apotheke wenn es noch schneller gehen soll, so sind die Pinsel schon nach wenigen Minuten wieder einsatzbereit. Dies ist die am wenigsten schonende Methode, aber wenn man unter Zeitdruck arbeiten muss und viele Modelle schminken muss, geht es halt nicht anders.
      3. Waschen mit Pinselseife/Kernseife/Schampoo. Dauert halt lange bis die Pinsel trocken sind, aber ich habe das Gefühl, dass sie so am saubersten werden. Meine eigenen Pinsel reinige ich nur so, bei den Arbeitspinseln muss dann noch Desinfektionsmittel ran nach dem Waschen.

      • Auf die Idee den Mac Reiniger umzufüllen und die Pinsel damit zu besprühen wäre ich nie gekommen.Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Danke für deine Tipps!

  20. Wow, vielen Dank für diesen tollen und informativen Post!
    Darf ich fragen welches Desinfektionsmittel du speziell für die Pinsel verwendest? Ich möchte meine Pinsel neben der Reinigung auch regelmäßig desinfizieren, hab aber etwas Bedenken ob die gängigen Mittel schonend genug sind..

  21. Super interessanter Artikel, ich liebe es in die Kits der Kollegen zu schauen und mir so Ideen zu holen. Mich würde noch interessieren: Wie transportierst du deine Pinsel? Ich habe meine in einer Gürtelpinseltasche, habe aber immer das Gefühl, dass sie zu sehr gequetscht werden.

    Und denn Hoola Bronzer kannst du übrigens seeehr gut depotten und in eine Z-Palette umfüllen. Das geht mit allen Benefit und The Balm Blush & Co. sehr gut, einfach vorsichtig mit dem Messer raushebeln.

    LG,
    Christine

    • Und den Hoola habe ich letzte Woche depottet und festgestellt, dass ich ganz dringend eine Dome Z-Palette brauche 🙂 mittlerweile ist die Palette besorgt, doe restlichen Boxed Powders von Benefit sind da auch schon drinnen und ein Paar MSFs leisten ihnen Gesellschaft 🙂

    • Ich transportiere die Pinsel, die ich auf jeden Fall bei jedem Job brauche in einem Becher von Paris Berlin (das ist auch der, der auf dem Bild ist), ich finde es superbequem, den “Deckel”, der ja eigentlich auch ein Becher ist, auf den Arbeitstisch zu stellen und dort die bereits benutzten Pinsel zu deponieren, damit man nicht durcheinander kommt, was noch sauber ist und was nicht mehr. Und am Ende des Jobs schließe ich das Ganze und nehme es geschlossen mit und wasche sie dann zuhause. Den Rest der Pinsel habe ich auch in dem Toolbelt von MAC, der liegt dann im ZUCA auf den Taschen drauf. Die Pinsel behalten da eigentlich ganz gut ihre Form, insofern glaube ich nicht, dass sie da gequätscht werden 🙂

  22. Da kann man echt nur neidisch werden. :-)))

    LG polishgirl

  23. Hallo JuVino,
    Ich interessiere mich für die beauty & fame academy in Düsseldorf. Hätte da ein paar Fragen zu. Kann man dich vielleicht i wie kontaktieren?

  24. Super Beitrag, sehr inspirierend 🙂 Wo kann man denn Skindinavia Produkte in Deutschland (oder vT Frankreich?) bekommen/bestellen? Ist das de-sleek Spray auch für den alltäglichen Gebrauch geeignet bei öliger T-Zone?
    Danke schonmal im Voraus 🙂

    • Ich denke nicht, das Julia Deinen Kommentar lesen wird. Ich persönlich habe keine Erfahrung, daher muss ich leider auf andere Seiten verweisen.

      SKINDINAVIA bekommst Du hier in der URBAN DECAY Variante z.B. bei Douglas.de oder in Frankreich bei Sephora.fr. Sie sind identisch bzw. fertigt Skindinavia sie für Urban Decay

MAGIMANIA Beauty Blog