Belanglosigkeiten

Ich habe das Bedürfnis auch schriftlich ein wenig zu jammern, wo ich mich gestern so brav zusammengerissen habe. Schmu und ich haben das gemäßigte Wetter, bei dem man nicht bei einer Bewegung in Schweiß ausbricht, genutzt, um ein schon längst überfälliges Vorhaben zu realisieren: MÖBELRÜCKEN!

Zu welcher Sorte gehört ihr? Es hat sich ja schon ein wenig herauskristallisiert, dass es Menschen gibt, die täglich alles umstellen könnten (moi) und Leute, die lieber aus dem Fenster springen, das Rücken selbst als Last empfinden und vor allem Veränderungen stets als etwas Böses ansehen (Schmu). Früher habe ich mein Zimmer einmal im Monat umdekoriert und bestimmt 3x im Jahr alles umgestellt. Inzwischen habe ich mehr oder minder ein Verbot, da wir aber eine Patchwork-Einrichtung haben und den Kauf eines neuen Sofas aufschieben, bis wir eine neue Wohung haben (es eilt nicht, aber wir zogen einst nur hier ein, weil es in der Nähe von Schmus Oma war und so ist es nie so wirklich DAS Zuhause für mich), ist alles immer irgendwie suboptimal.

Großes Problem bietet immer die Arbeitsecke. Irgendwie sitze ich selten am Schreibtisch, sodass er nach einer Aufräumaktion immer zum Abstellplatz wird. Aber nun ist wieder alles anders. Nachdem Schmu sein Hobby für ein Weilchen auf Eis gelegt hat, bin ich nun wieder Herrin des dritten Zimmers und habe nun auch endlich eine Fotoecke eingerichtet, um sowohl schicke Kosmetika als auch natürlich meine Schmuckstücke für DaWanda endlich ablichten zu können.

Mal schauen, ob uns die neue Anordnung gefallen wird. Fakt ist, dass wir es tatsächlich geschafft haben in allen drei Zimmern mehr Platz zu schaffen. Leider liegt hier noch sehr viel Kram herrenlos umher. Ich werde mich also auf die Jagd nach Kommödchen machen – sobald ich wieder fit bin. Denn all die Regale, Sofas, Teppiche waren auf einmal doch zu viel und ich kann mich nicht mehr knicken XD.

Kosmetisch ist somit nichts passiert, aber ich bemühe euch schnellstmöglich Futter zu geben 🙂 Einzig abends belohnten wir uns mit einer LUSH Maske, die wir uns gegenseitig auf’s Gesicht patschten. Da ich nix bloggen konnte, schnappte ich die Kamera und machte einfach mal die Fotos 😀 Einen Schminktisch habe ich nun nach wie vor nicht. Ich bin hin- und hergerissen, ob es wirklich das Richtige wäre für mich.

Kommentare

7 Kommentare
Alle zeigen Sehr hilfreich Höchste Wertung Niedrigste Bewertung Kommentieren
  1. ja, das kenn ich leider auch zu gut. hab auch andauernd das bedürfnis, alles hier umzuschmeißen und wieder neu zu ordnen ^^

    http://purple-panic.blogspot.com/

  2. Hey ja 😀 ich könnte wenn ich lust habe auch 4 mal im Jahr alles verändern… nur leider wohne ich noch bei meinen großeltern und habe ein mini zimmer… mit schrägen -.- so viel verändern kann man hier leider nicht und wenn ich es jetz wieder umstellen würde, würde es so aussehen wir letztes jahr 😀 aber wenn ich mal alleine wohne, kommt das umstellen sicherlich öfters vor 😀

    liebe grüße

  3. Klingt nach einem gelungenen Tag. (:
    Soviel zum umstellen hab ich hier nicht, allerdings ändere ich für mein Leben gern die Schubladen – und Regalordnung. (:
    Ich könnte meinen Schatz niemals dazu bewegen sich eine Beauty-Maske auf das Gesicht zu schmieren. Daumen hoch. ^^

  4. Veränderungen sind böse!!

    Ich find ein Schminktisch passt nicht richtig zu Dir, für mich fällst Du immer ein bisschen aus der Reihe =) Gibt es nicht ein Video, wo Du alles auf dem Klositzt abstellst?? =)

  5. gibts nicht irgendwie den spruch "ein paar, das sich ein lush-maske teilt, bleibt zudammen"? naja. die möbelsache kann ich verstehen. da bei uns demnächst auch ein umzug ansteht, komm ich aus den einrichtungs-stellungskombinationen nicht mehr heraus und der mann sagt nur: ja schauen wir dann mal. das ich nur versuche seine weniger hübschen möbel in unserer dann patchwork-wohnung in ein richtiges licht zu rücken (und damit meine ich nicht die abstellkammmer) merkt er nicht so.

  6. mein freund würde mich töten wenn ich ihm eine maske aufs gesicht machen wollen würde >.>

  7. ich habe gerade erst mein Zimmer ein bisschen umgestellt, wollte auch noch einen blogpost dazu schreiben 🙂 Ich gehöre eigentlich zu den Menschen die es gerne mögen wie es ist und ungern verändern wollen, denn es könnte ja blöder werden als vorher, aber diesmal musste ne Veränderung her! 🙂

MAGIMANIA
Logo