CLARINS Ombre Matte Cream-to-Powder Eyeshadow

aus der Ladylike Fall Collection 2014

anzeige
BeautyBay Deutschland

Es waren, so meine ich, die DIOR Fusion Monos, die mein Augenmerk auf die nicht-losen-aber-auch-nicht-wirklich-gepressten Lidschatten gelenkt haben, obwohl sie selbst eigentlich keine sind. Die Ähnlichkeit zu diesen scheinbar in Medium getränkten „Pigments“ liegt jedoch nahe. Die Interpretationen sind von Konzern zu Konzern ein wenig anders, Fakt ist aber, dass es weder in die Puderlidschatten- noch so recht in die Cream-Eyeshadow-Sparte passt.

Seitdem ich die Bilder zu den CLARINS Ombre Matte Eyeshadows bei Really Ree entdeckte, habe ich diese ein wenig „sehnsüchtig“ erwartet habe. Irgendwie reizte mich ihr Bild vom Anblick im Pfännchen sehr.

Während die Pott-Shadows in Deutschland gerade in den Startlöchern stehen, konnte ich sie hier bereits entdecken und konnte nicht vorbeigehen, ohne sie zu swatchen.

Ich gebe zu, ich bin etwas desillusioniert (welch Wortspiel in Bezug auf CHANELs Interpretation). Nicht, weil sie schlecht sind, aber irgendwie habe ich etwas Anderes erwartet. Und so schwanke ich nun, ob ich mir einen zulege, und wenn ja, welchen.

Nr. 5 „Sparkle Grey“ in schimmerndem Taupe gefällt mir sehr gut. Ich vermute jedoch einen Ton dieser Art bereits zu Hause zu haben – wenn auch in klassischer, gepresster Version. Andererseits macht er samt Medium doch einiges her, bedenkt man, dass die Swatches ohne Base entstanden waren (und vermutlich auch am Lid gut halten, da Lidschatten dieser Art tatsächlich eine Art Base als Medium aufweisen).

Aber da wäre auch Nr. 1 „Nude Beige“, den ich mir super als absolutes Basic sehr gut vorstellen kann: solo, um in Eile das Lid ein wenig auszugleichen, oder eben als perfekten Basiston für natürliche Makeups. Noch während ich diese Worte tippe, meine ich mich sogar entschieden zu haben.

Die Textur erinnert etwas an feuchten Sand. Sie ist durch die matten bis satinierten Farben trockener als z.B. die L’OREAL-Interpretationen, aber eben auch nicht so seidig und gel-ig wie die DIOR Fusion Mono Mattes. Beim Kreisen im Pott wirkt es sogar etwas krümelig, aber es ist nicht staubig. Auf jeden Fall etwas Neues, wenn auch nicht Mega-Spektakuläres. Eines Blickes für Freunde interessanter Texturen auf jeden Fall wert und ich bin gespannt, ob ihr etwas berichten werdet.

Die CLARINS Ladylike Herbstkollektion einmal komplett in der Übersicht »
wie ihr sicherlich ahnt, gehört der Blush-Swatch und der Eyeliner dazu…

CLARINS Ombre Matte Eyeshadow 2014

CLARINS Ombre Matte Eyeshadow Effect

CLARINS Ladylike Collection Fall 2014

CLARINS Ombre Matte Eyeshadow Fall Collection 2014

Earth | Nude Beige | Nude Pink | Taupe | Rosewood | Sparkle Grey

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare
  1. Taupe und Rosewood sind ein absoluter Traum! :inlove:

  2. Das scheinen mir nicht meine Farben zu sein. Zu warm, zu rosig. Und die, die dies nicht sind, reizen mich irgendwie auch nicht wirklich.

    Ansehen werde ich sie mir der Neugier halber zwar sicher, aber nach Illusion d’Ombre, Gelee und Dior Mono Fusion denke ich, ich bin vermutlich doch etwas verwöhnt mit innovativen Texturen. Also nicht dahingehend, daß ich sagen würde, ich brauch nicht noch mehr Neues, aber eben dahingehend, daß Neu oder Anders für mich kein Selbstzweck mehr ist. Anerkennenswert ist sowas zwar zweifellos allemal, aber wenns nicht auch was wirklich Gutes ist, lockt es mich nicht mehr hinterm Ofen vor.

  3. Ohje, das reizt mich irgendwie gar nicht :S Clarins ist allgemein absolut uninteressant für mich, weiß gar nicht wieso ?:-)

  4. Uh, da lasse ich mich mal überraschen… Ein paar Farben gefallen mir ausgesprochen gut :heart: :yes:

  5. Mich spricht diese Edition sehr an – ich liebe ja Braun- und Taupetöne in jeder Variation (leider), obwohl es inzwischen auch mal farbiger werden darf. Aber diese Nuancen gehen immer, sind zeitlos und wenn gut appliziert und schöne Kleidung Hingucker, obwohl sie eigentlich zurückhaltend sind. Eine Mischung, die mir gut gefällt.

  6. Der Swatch oben ist doch sicher der Blush aus der Kollektion, oder? Auf den ersten Blick erinnert er mich an Black Honey von Clinique. Gibt es Ähnlichkeiten zwischen den beiden?

    Liebst,
    Melon

MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen