Tabz ‘Beste Stücke’

Auch Tabz konnte nicht widerstehen sich den Vorrednerinnen anzuschließen und einige ihrer Kosmetikanekdoten für euch zusammenzutragen…

Hallo ihr Hübschen,

ich bin gerade bei Magis Blog wieder auf ihre Aktion “Zeig uns dein bestes Stück” gestoßen & habe nochmal überlegt, ob ich auch ein bestes Stück habe. Irgendwas wovon ich mich nicht – aus welchem Grund auch immer – trennen kann. Und tatsächlich bin ich da auf eine Sache – nein ein paar Sachen gestoßen. Ich dachte mir, ich stelle euch dann als “mein bestes Stück” – mein bestes ehemaliges Make-Up vor.

Dazu muss ich sagen, dass ich wirklich sehr minimalistisch damals war & ich die Produkte, die ich damals regelmäßig benutzt habe, mittlerweile zum Teil gar nicht mehr mag.

Also, zu meinen regelmäßig benutzen Make-Up-Utensilien gehörte damals folgendes:

  • Lacura – Magic Of Beauty Eyeshadow (Duo) – 21 opal (gibt es so nicht mehr, nur in überarbeiteten Form)
  • Keyté Mascara Waterproof Volumen in Schwarz (gibt es diese Marke überhaupt noch?!)
  • Interco Lippenstift – No. 437 (woher kommt der denn?!)
  • Manhattan Super Quick Dry Nagellack – 85 (keine Ahnung, ob der noch im Sortiment ist)

So schlecht sah es damals doch gar nicht um mich aus, oder?! Hehe, oh doch.

Ich dachte Lidschatten trägt man in einer Farbe auf dem gesamten Lid auf – deswegen ist die linke Farbe auch so abgenutzt. An und für sich benutze ich den Eyeshadow immer noch – er ist sehr angenehm zu tragen und gut pigmentiert. Aber mittlerweile benutze ich beide farben. Der Eyeshadow war früher mal ein Geschenk von meiner Mutter & deswegen kann & möchte ich mich auch nicht von ihm trennen.

Die Mascara war ebenfalls ein Geschenk & habe ich zu meinen Schulzeiten jeden Tag getragen. Sie ist nichts besonderes – macht die Wimpern eben schwarz und gibt den Wimpern minimalen Schwung – aber trotzdem habe ich sie jeden Tag getragen. Ich wusste nicht, dass es was besseres gibt. Und weil sie jeden Tag an meiner Seite war, ist er noch bei mir.

Der Lippenstift – heilige Mutter Gottes. Wie lange ist der schon in meinem Besitz?! Gefühle 100 Jahre. Hat mir meine Tante mal irgendwo her mitgebracht & war so ziemlich mein erster Lippenstift. Deswegen lebt er hier & ich glaube, dass er sich freut, dass er nun von vielen neuen Freunden umringt ist – auch wenn er deswegen in den Hintergrund gerutscht ist. Mich von ihm trennen? Niemals!

Und zu guter Letzt der Nagellack. Oh Gott – ich liebe ja grün, aber die Farbe geht ja mal so gar nicht. Mein Stiefbruder wollte mir damals glaube ich einen Gefallen tun, weil er wusste, wie gerne ich grün mag.. Das ist auch der einzige Grund, warum ich ihn noch habe – der gute Wille. Ich habe ihn auch schon ewig nicht mehr getragen – werde ich in diesem Leben wahrscheinlich auch nicht mehr, aber dennoch bleibt er hier.

Soweit zu meiner Gefühlsduselei bezüglich meiner besten Stücke, die mich wohl niemals verlassen werden. Aber ich muss gestehen: als Adoptivmutter fühle ich mich gar nicht so schlecht & irgendwie liebe ich die Vierlinge ja auch 😉

Allerliebste Grüße,

Tabz von http://b0om-b0om.blogspot.com/

Vielen Dank Tabz,

besonders der Lippenstift ist ja zum Brüllen. Teddy-Bären…

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

Hinterlasse einen Kommentar

40 Kommentare
  1. OMG der Lippenstift…! 😀
    Den darf man ja schon wegen dem Teddy-Design nicht wegschmeißen! :laugh:
    Tolle Story!

  2. Der Lippenstift :rotfl: …einfach herrlich. das könnte ich auch niemals wegwerfen.

  3. Oha der Nagellack ist ja gigantisch schön ! Tolle Story, vielleicht solltest du ihn dochmal tragen 😉

  4. AHHHH Ich hatte es schon fast vergessen, nun seh ich das Bild, den Lippenstift hatte ich auch! :rose:

  5. den nagellack find ich ganz hübsch 😉
    und die mascara gabs doch immer beim aldi oder penny, mein ich.. hab die früher auch benutzt.. :rotfl:

  6. Den Nagellack und den Lippenstift hatte ich auch. Der Nagellack fliegt hier noch irgendwo rum, den Lippenstift habe ich irgendwann mal weggeworfen.

    LG

  7. Aaaah ich hatte auch so nen Lippenstift mit Bärchen-Verpackung ^^ Aber meiner war blau und sah einfach nur grässlich aus!

  8. Ich kenne weder Lacura noch Keyté noch Interco – deswegen war es wieder mal super interessant, dass du deine alten Schätzchen hier zeigst 🙂

  9. Oh den Teddy Lippenstift hatte ich auch in Rosa & Blau. :rose: Man ist das lange her als ich den in Ihr Platz gekauft habe von meinem Taschengeld. 😀

  10. Hallo ihr,
    erstmal: Danke Magi für die Veröffentlichung 🙂

    & dann: Ich hätte ja nie gedacht, dass der Lippenstift auch noch bei anderen Mädels im Schminkschrank ruht 😀 Ist echt schön die Kommentare hier zu lesen 🙂

    Liebste Grüße, Tabz

  11. Ich versteh das immer gar nicht, wieso es auf einmal “verboten” ist, nur einen Lidschatten zu tragen. Ich mache das sogar recht häufig – häufiger als nur einen aufs Lid und einen in die Lidfalte. Das steht mir meiner Meinung nach einfach nicht so gut.
    Der Bärchenlippenstift ist echt süß 🙂

  12. den lippenstift würde ich auch nie im leben wegschmeißen, ich will auch so einen =( *neid*

  13. Och, ich find den Lack recht hübsch!

  14. :inlove: Den Nagellack finde ich traumhaft schön!! :inlove:

  15. Also ich finde, der Nagellack hat ein tolles Meerjungfrauengrün. Der ist doch absolut tragbar! :inlove:

  16. Den Lippie hatte ich auch :rose:
    Ich musste jetzt SO lachen als ich den gesehen hab! Das war mein ich auch einer meiner ersten und ich hab keine Ahnung mehr woher der war :rotfl:

  17. Keyté war Penny!
    Ich hab auch noch eine Mascara davon (eine andere) und finde sie leider ziemlich gut – leider, weil Penny scheinbar keine Kosmetik mehr hat, finde sie jedenfalls nicht mehr.

  18. omg!!! ich habe genau den gleichen lippenstift in meinem schrank liegen.
    meine oma hat ihn mir geschenkt, als ich in die vierte klasse gekommen bin, so zum ausprobieren :rotfl:
    die farbe war einfach nur furchtbar :sweat:

    :heart:

  19. Oh, Gott 😀 Ich glaube, da mach ich auch mit^^ Mir fallen da direkt welche ein :clap:

  20. Das Teddy-Motiv ist ja mal voll schnieke! :yes:

  21. Oh wie süß, lippenstift mit Teddy

  22. ich habe auch etwas von interco was schon uralt ist: einen nagellack dessen fläschchen in bärchenform ist! :rotfl:
    der lack ist irgendwie verdunstet oder so, aber ich hänge irgendwie an dem teil und es steht immernoch zwischen den anderen lacken im regal. :nerd:
    lg =)

    • Oh ja, jetzt erinnere ich mich auch. Musste ein Kron Nagellack gewesen sein, hatte ihn bei Karstadt gekauft. Einmal ein sheerer rosa Perlmuttlack und einmal ein metallisches (dunkel-)blau, wie es in den 90ern nun mal “in” war.
      Habe diese beiden nicht mehr. Sehe das Wegwerfen mit gemischten Gefühlen. Zum einen macht es, wie man gerade merkt, unheimlichen Spaß an alte Zeiten, alte (Schmink-)Gewohnheiten und Farbvorlieben erinnert zu werden. Zum anderen, wo zieht man die Grenze für Dinge, die es wert sind behalten zu werden, obwohl sie nicht mehr in Benutzung sind? Ich glaube, ich tue mich manchmal schwer die richtige Entscheidung zu treffen. Wenn es überhaupt ein Richtig gibt. Denn vieles ist emotions- und tagesformabhängig. Heute beim Ausmisten denkt man sich “Was soll ich mit dem Krempel?!” und eine Weile später liest man einen Blogpost und sagt sich “Den Nagellack in der Teddyflasche hätteste vielleicht behalten sollen”. Aber da ich auch in meinem Alter noch recht viele “Dies war mein erster…”-Gegenstände einplanen muss für die Zukunft, sollte ich lieber nicht verlernen mich hier und da von Sachen zu trennen, die keine Funktion mehr haben. *sich auf die Schulter klopft*
      Vielen Dank für’s “In-Erinnerungen-Schwelgen-Dürfen”.

  23. Suuuuuuuuper Post!
    Der Teddy-Lippie ist echt der Knaller 😀

  24. Das mit dem Lidschatten kenn ich nur zu gut. Zwar dachte ich nicht, daß man auf dem kompletten Lid nur eine einzige Farbe aufträgt, sondern in der Konsequenz eigentlich noch schlimmer. Meine Mutter hatte mir irgendwann mal erklärt, man wählt immer zwei Farben aus, die irgendwie schön zu einander passen, am besten aus dem gleichen Farbsprektrum, und trägt von den beiden dann die dunklere auf dem unteren Lid auf, und die hellere auf dem oberen Lid unter den Brauen. Ok, diese Anweisung war nicht perfekt, aber auch nicht epochal daneben. Der Punkt war dann bloß – mit ca. 13 Jahren fand ich daß immer gleich helle, oder gleich dunkle Farben am besten zu einander passen würden, und kombinierte dann immer Farben ungefähr gleichen Helligkeitsgrades. Was gerade noch ging, wenn es zwei helle waren, bei zwei dunklen… Auwei auwei, wenn ich mir die alten Fotos anschaue, krieg ich echt Bauchweh. Aber es kam noch schlimmer. Ich wurde noch ein wenig älter, und war dann in der pubertären Trotzphase, in der mir – nicht ganz unbegreiflicherweise, wie ich meine – alle guten Ratschläge meiner Mutter ganz fürchterlich auf den Sack gingen, und in der ich daher dann dazu überging, vielfach einfach genau das Gegenteil zu machen, von dem was sie mir empfohlen hatte. Und da sie ja gesagt hatte, und dies auch vielfach wiederholte – oben hell, unten dunkel, machte ich es konsequent umgekehrt. Pinselte also helles Silber aufs bewegliche Lid, und Schwarz unter die Augenbrauen. Das war echt furchtbar! Auf den Fotos sehen meine Augen aus, als hätte ein Steifenhörnchen auf Ecstasy mich geschminkt…

  25. ich hätte mich gefreut hättest du den lidschatten und den lippenstift in nahaufnahme geöffnet fotographiert,damit wir die farben erkennen können!
    ansonsten interessante beitrag,
    lg :))

MAGIMANIA Beauty Blog