So reagiert URBAN DECAY auf das UDPP-Problem

Urban Decay hat reagiert – aber gewiss anders, als zumindest ich es erwartet habe, statt die Form der verspielten, bauchigen Flasche der berühmten Lidschattengrundierung „Primer Potion“ zu ändern, wurde einzig der Applikator angepasst. Er ist nun schräg angesetzt, sodass man damit in die Nischen kommt.

Tja, ich muss sagen, für mich sieht es aus, wie ein Tropfen auf den heißen Stein. Ich bin gespannt, wie das Resultat im Langzeittest aussieht. Ob dann wirklich weniger im Inneren übrig bleiben wird. Aber die ersten Berichte werden sicher etwas dauern…

Wer nicht weiß, worum es geht: schaut mein Video zu dem Thema 😉

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

  1. Ich bezweifle ja, dass dies wirklich was bringt. Ich bin mir sicher, dass sie irgendwann die Form der Flasche verändern müssen. lg

  2. Ich würde mal vermuten, dass man mit dem schrägen Applikator etwas schlechter in die Flasche an sich kommt, bzw. gibt es ja auch teilweise Engpässe in der Flasche, etc.
    Urban Decay soll einfach die Flaschenform anpassen und basta! Obwohl die ja soo schön ist!

  3. Ich finds super das sie ÜBERHAUPT iwie darauf reagiert haben. Ich glaube jedoch auch nicht das man da iwie besser ran kommt…

MAGIMANIA Beauty Blog