Pigmentaufbewahrung

Vor gut einem Jahr kaufte ich im 1€-Laden eine Pillendose. SUPA MAGI!

Nein, also warum. Schmu hatte ich für seinen Haufen an Tabletten eine angeschnackt und es fiel mir auf, dass diese unheimlich praktisch sind. Ich bin ja sowieso ein Dosen-, Boxen-, Kisten-Junkie. Ich habe mehr Verpackungsmaterial als Inhalte, die ich da reintun könnte (und trotzdem Chaos). So kaufte ich also eine billige für mich und sie lag und lag und lag viele Wochen auf dem Tisch und wartete mal von mir abgefilmt zu werden, bis ich am Ende ein Video der lieben Anna (kennt ihr vielleicht noch vom Adventskalender) auf YouTube fand mit dem gleichen Tipp.

Es hatte sich also erledigt, so packte ich eben ohne Kamera aus und befüllte die kleinen Abteilungen nach und nach mit meinen MAC Pigments-Abfüllungen. Vorteilhaft sind solche Pillendosen, die 7 Einzelboxen haben und dann für 4 “Termine” Am Tag die Einzelfächer. Das ist deutlich praktischer als mit einer großen Dose zu hantieren. Da gibt es ja wirklich sehr viele verschiedene Varianten. Und leider habe ich mit meiner 1€-Version auch keine optimale erworben, denn sie schließt nicht bündig. Ich kann die Dose also nicht transportieren – nicht einmal bedenkenlos auf den Kopf legen. Daher rate ich hier besondes aufzupassen. Sind übrigens auch Super als Aufwewahrung für Perlen für diejenigen, die basteln.

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

  1. oja das is echt ne gute möglichkeit … ich bewahre meine pigmente seit neuesten in petrischälchen auf ..ob das so optimal ist muss ich noch herausfinden. sonst werde ich auch zu den pillendöschen greifen.

    liebste grüße
    mystiks0ul

  2. *rotwerd* ich weiss garnicht was ich sagen soll Magi. Es ehrt mich wirklich sehr und freut mich das du mein Video supi fandest 🙂 Glg Pia

MAGIMANIA Beauty Blog