p2 Ultimate Shine Polishing File

Schmu hat hergehalten...

Manchmal kann man fabelhaft die Unaufmerksamkeit des Göttergatten wunderbar für kleine, kosmetische Experimente ausnutzen. Während Schmu also in der Zeitung schmöckerte, fragte ich ganz unverfänglich, ob ich einmal seine Hand haben dürfe. Er bemerkte sehr verzögert, dass ich an seinen Nägeln polierte.

Die pinke p2 Ultimate Shine Polishing File brachte ich aus Köln vom Blogger Event mit. Sie wird das Sortiment demnächst ergänzen und 1,95€ kosten. Sie lachte mich so aus meiner Tüte an. Da ich aber lackierte Nägel hatte, brauchte ich ein Opfer. Was ist da besser als die schaufelförmigen, großen, harten Nägel eines Handwerkers?

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Schmu war selbst total fasziniert und ließ mich gern die zweite Hand machen und sogar ablichten. Die Bilder sind bereits etwas älter – gestern durfte ich aber noch einmal ran.

Die Anwendung laut Hersteller:

Die pinke Seite poliert und glättet die Nageloberfläche.
Mit der weißen Seite erhalten die Nägel einen ultimativen Glanz.
Achtung: Nageloberfläche nicht zu stark polieren, um die Nageldicke nicht zu reduzieren.

Männernägel sind zudem ja auch gern etwas härter, sodass ich keine Bedenken hatte.

p2 Ultimate Shine Polishing File (1) p2 Ultimate Shine Polishing File (2)

p2 Ultimate Shine Polishing File (4) p2 Ultimate Shine Polishing File (3)

links jeweils vorher – rechts nachher

Die Oberfläche ist nicht wie die von Feilen, sondern ein wenig wie Segeltuch. Die eine etwas rau – die andere eigentlich glatt, aber es scheint zu funktionieren und quietscht beim Polieren.

Die Technik ist nicht anders als bei den meisten Polierfeilen auf dem Markt. Ich habe so etwas als 4-Kant-Version mit sogar 6 verschiedenen Graden von ESSENCE, doch mir liegt diese „nur“ zweiseitige doch etwas mehr. Man hat die gesamte Fläche und nicht immer benötigt man so viele Abstufungen. Darüber hinaus ist die Feile flach und so kann man sie wunderbar ein wenig biegen und noch besser der Nagelform anpassen.

Ich würde sie mir nicht kaufen – ich lackiere ja. Aber so wie ich das erlebt habe, kann ich mir gut vorstellen, dass Schmu sie nachkaufen wird.

je ca. 1,95€ demnächst bei dm

14 Kommentare
Alle zeigen Sehr hilfreich Höchste Wertung Niedrigste Bewertung Kommentieren
  1. man sieht wirklich einen unterschied 🙂

    • Ich glaube, das liegt klar auch an der matten Vorlage, aber es ist schon sehr schick. Auch meine Mama schwört drauf. Gute Alternative zum Klarlack, wenn man keine all zu dünnen Nägel hat :yes:

  2. Mir gefällt das ja aber mein Freund findets „schwul“ :shame:

  3. Ich mag gepflegte Fingernägel an Männern :inlove:
    Die von meinem Freund darf ich auch feilen und polieren. Mein Nagelöl von Artdeco finde ich grundsätzlich auf seinem Nachttisch.
    Er motzt zuerst immer, wenn ich solchen „Pflegekram“ anschleppe, hilft mir dann aber meistens tapfer beim leer machen. Lustigerweise bekomme ich immer Feedback à la „die Nagelhautcreme ist bald alle“. So unnütz scheint der Pflegekram ja doch nicht zu sein.

  4. Ich wünschte, mehr Männer würden auf ihre Nägel achten 😀
    Da kann man dich wirklich ein bisschen um Schmu beneiden 😉

    Man hört ja viele Herren ja immer meckern, das sei „schwul“ und was weis ich alles, aber die brauchen sich dann nicht wundern, wenn Frau nicht von ihnen angefasst werden will. Mich dürfte nie ein Kerl mit dreckigen Fingernägeln, die angefressen aussehen, anfassen. Ekel hoch zehn, da mag ich nicht mal die Hand geben!
    Da könnte er dann aussehen wie Johnny Depp, ungepflegte Nägel sind ein No-Go und ein riesiger Abturner.

    Ich persönlich nutze Polierfeilen nur noch selten an meinen Fingernägeln, finde sie aber umso fantastischer für die Fußnägel. Grade über den Winter, wenn die Füße meist dauerhaft in dicken Socken und in festen, warmen Schuhen eingesperrt sind, kann man eine unter Umständen in Mitleidenschaft gezogene Oberfläche damit wieder schön glätten

    • Dem kann ich nur zustimmen. So ne Männer-Pranke und dann auch noch ungepflegt möchte ich weder schütteln noch mir sonstwo vorstellen :shame: . Gut manikürt ist das nicht schwul sondern einfach nur top :yes: . Warum geht das nicht in mehr Männerköpfe rein? ?:-)

  5. So eine Feile habe ich mir das erste Mal mit 12 Jahren zugelegt und ich bin bis heute von diesen Dingern begeistert. Man kann damit auch prima die Nägel vorm Nagellack glätten :), meine ist auch von p2, allerdings sieht sie anders aus, geschwungener.

  6. Seit dem ich meinem Freund einmal eine „Maniküre“ machen dürfte, findet er es gar nicht mehr schwul, das seine Hände so gepflegt aus sehen.
    Und ich liebe ya gepflegte Männerhände von daher mach ich ihm diese „Maniküre“ sehr gerne 😀

  7. Ah Teeny-Flash! Als Jugendliche hab ich mir grundsätzlich immer die Nägel poliert, immer und immer wieder.

    Ich glaub, ich brauch mal wieder eine… auf die Einkaufsluste schreib* :yes:

  8. ich benutze solche pfeilen immer ganz gerne, obwohl ich auch lackiere..aber dann wird das endresultat noch ebenmäßiger!

  9. Ich habe diese Polierfeile mit sechs verschiedenen Oberflächen von P2- die finde ich auch richtig gut… Besonders praktisch um splitternde Nägel wieder ein wenig auszugleichen^^

    Aber wie gut es ist ein Versuchskanninchen im Haus zu haben- gelegentlich muss mein Mann ja auch mal herhalten „Schatz- ich hab Lack drauf, aber brauche nen Farbswatch…“

  10. Ich musste wirklich lachen als ich das gelesen habe…
    Hatte ein ähnliches Erlebnis auch mal mit meinem Mann. Hab ihm einen Nagel poliert, und darauf sollten es dann auch die restlichen neun sein. Und jetzt soll’s natürlich immer gemacht werden ( aber bloß nicht selbst!)
    Lg!

  11. Ich nutze solche Feilen auch vor dem Lackieren.

Kommentare

MAGIMANIA
Logo