Ergänzung: ZOLL

Ergänzend zu meinem Erfahrungsbericht bzw. kleiner Infosammlung zum Thema „(Kosmetik) im Ausland bestellen“ hat sich zumindest für die Bremer etwas geändert. Ich hatte nun leider das Vergnügen eine Sendung mit Kosmetika abholen zu dürfen – Privatkauf – Wert $100 – abholen zu dürfen. Es war überraschenderweise ein Umschlag, die erfahrungsgemäß nie abgefangen werden, aber die Weiterleitung an mein Postfach könnte etwas damit zu tun haben. Oder auch nicht. Was neu ist: ich durfte die Sendung erst nach Bezahlung der fälligen Einfuhumsatzsteuer (19%) mitnehmen.

Üblicherweise konnte ich meine Sendung mitnehmen und erhielt nach einer Weile Post und durfte den Betrag binnen 2 Wochen überweisen. Gestern wurde die Berechnung vor Ort gemacht und die Unterlagen direkt ausgestellt. Das hatte auch zur Folge, dass das Amt recht gut besucht war, da alle ein Weilchen länger warten mussten.

Etwas ärgerlich ist, dass ich bisher bei solchen seltenen Fällen auch direkt wieder Heim geschickt wurde ohne etwas zahlen zu müssen. Durch die neue Maßnahme ist man da offenbar etwas strikter.

Ob dies nun auch für euer Zollamt gilt, kann ich nicht sagen. Ein EC-Kartenlesegerät war vor Ort, sodass man wegen fehlendem Bargeld nicht bangen muss. Vielleicht habt ihr ja auch etwas festgestellt…

20 Kommentare
Alle zeigen Sehr hilfreich Höchste Wertung Niedrigste Bewertung Kommentieren
  1. Bei uns (BaWü) wird das schon die ganze Zeit so gehandhabt.
    Hier passiert's auch leicht mal, dass man quasi auf die "Liste" kommt – wenn sie dich ein oder zweimal hatten und merken, dass du öfter im Ausland bestellst wird einfach jedes Paket abgefangen. Fiesfiesfies ^^

  2. hm .. muss ich doch glatt mal meinen Mann (Zollbeamter) befragen, ob das jetzt so üblich ist ..

  3. Also anfangs hab ich nur nagellacke von opi aus dem ausland bestellt und die sind nie über den zoll gekommen..nach der dritten bestllen gingen die dann über den zoll und jetzt geht alles was ich aus amerika oder so bestelle über den zoll (der leider am ende der welt ist XD)

    Echt ärgerlich ich warte schon wieder auf eine kosmetik bestellung aus amerika..und hab echt kein bock es wieder beim zoll zu holen. Dort darf ich dann immer alles schön auspacken, es wird alles kontrolliert, ich muss zahlen und dann darf ich wieder alles zusammen packen und gehen -.-

  4. Ich muss mir leider jede Sendung aus den USA vom Zollamt abholen. Zahlen musste ich bisher noch keine Einfuhrgebühr (Höchstbetrag war bei meinen Einkäufen auch immer nur so 40 EUR).
    Aber das Abholen im nicht gerade nahen Zollamt nervt. Und in Berlin ist es da immer voll.
    Kaufe inzwischen nix mehr in den USA 🙁

  5. Hab heute eine Bestellung aus den USA bekommen mit einem unleserlichen grünen Stempel (vermutlich Zollabfertigung Frankfurt, da Frankfurt das einzig lesbare Wort ist).
    Solange man bei einem Warenwert von maximal 25 € bleibt muss man für gewöhnlich keine Gebühren zahlen. Es kann natürlich sein, dass das schon wieder geändert wurde. Ich musste zumindest nichts nachbezahlen (Warenwert: 5$), hatte aber vor ein paar Jahren mal ne Klamottenbestellung wo ich ordentlich blechen durfte.

  6. Sehr interessant…

    Coco, das wäre total lieb, wenn du das machen würdest. Ich bin da immer sehr horchi…

    Ich bestelle inzwischen auch total selten in den USA. Meist dann eh etwas, was mit Express kommt und dann zahle ich an der Tür. Solche privaten Geschichten (Forum oder eBay) haben enorm nachgelassen bei mir. Naja, der Dollar ist ja auch wieder sehr stark, sodass die Differenz meist nicht groß genug ist, um den Aufwand zu rechfertigen.

    Vor so einer Liste hatte ich früher immer total Angst. In der Vorordnng steht ja auch etwas von Zollnummer beantragen bei igendwie 10 Paketen im Jahr oder so etwas 😮

  7. Also bisher hatte ich echt immer das Glück, dass ich nix nachverzollen musste…
    Dabei waren es Kosmetika teilweise über 100$ – wohl GLück gehabt?!
    Dabei waren die "Zwischenstationen" Frankfurt airport als auch Düsseldorf airport.
    Vielleicht hat es doch was mit dem Postfach zu tun?

  8. Ist dein Dishninet oder wie das hieß erfüllt? Hab immer fleißig für dich geklickt aber finde das Banner auf deinem Blog nicht mehr

  9. Danke schön 🙂 Ja, der ist erfüllt 🙂

  10. Ich musste bisher auch nur einmal zum Zoll und da musste ich aber auch sofort bezahlen.

  11. Ja kenne das in Berlin auch so, dass man da hin tuckern darf, aber vor allem, wenn bei der kennzeichnung des paketes /warenwert /rechnung war unklar ist. häufig haben die das paket auch einfach in frankfurt aufgemacht udn anhand der rechnung diese 19% berechnet und die rechnung draußen aufs paket geklebt und der bote hats dann abkassiert bei auslieferung. vor allem bei umschlägen. hab auch das subjektive gefühl, dass es sich expoentiell mehrt mit dem abfangen, aber lang noch nicht jedes kontrolliert wird. könnt ich mir aber für irgendwann gut vorstellen.
    na dann bin ich ja unheimlich gespannt auf deine volupte review! =) herzlichen glückwunsch!

  12. Ich kenne das gar nicht anders (Bayern). Bisher musste ich leider bei jedem Päckchen aus den USA zum Zoll und sofort die Steuern zahlen – auch wenns nur 20 € Warenwert war. Als der Euro noch so gut im Kurs war, war das jedoch zu verschmerzen.

  13. Ich bin Zöllnerin 😉

    Also grundsätzlich kann der Zoll alles kontrollieren, nur fehlt die Zeit dafür. Wenn etwa durch geht hat man einfach Glück.

    Ab 22 EUR ist Einfuhrumsatzsteuer zu zahlen, ab 150 EUR Zoll.
    Und unter 5 EUR werden keine Abgaben erhoben.
    Gut die meisten wissen das wahrscheinlich und auf zoll.de steht auch alles.

  14. Danke Stefanie. Ja, in der Serie habe ich all diese Infos schon veröffentlich. Aber es hat sich hier nun etwas geändert. Habe mich gefragt ob das nur eine "Filial"angelegenheit ist oder sich vielleicht überregional etwas ändert.

  15. Hallo Magi,

    ich wohne auch in Bremen und habe eher das Problem dass meine Bestellungen aus den USA GAR NICHT ankommen. Echt ärgerlich….

    Viele Grüße,
    Anke

  16. Ich kenne das nur so, dass man die Umsatzsteuer vor Ort beim Zollamt erst bezahlt und dann die Ware mitnehmen darf. Aber vielleicht ist das auch nur in Schleswig-Holstein so.

  17. Hallo Magi,
    Danke für die Ergänzung!
    Ich bestelle regelmäßig, also mehrere Male pro Monat in den USA.
    Bis auf 1 mal gab es jedoch noch nie Probleme mit der Zustellung, da wurde allerdings auch direkt kassiert.
    Es wundert mich eigentlich auch, da die Päckchen und Umschläge immer das grüne Siegel tragen "Zollamtlich abgefertigt".
    Keine Ahnung, ob das bedeutet die Sendung wurde geöffnet und der Wert mit unter 22,-€ festgestellt.
    Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, da die Inhalte meiner Sendungen häufig die 50,-€ Marke überschreiten.
    Evtl. packen die Verkäufer meinen Sendungen einen kleinen Schutzengel mit dazu ;o)

    Noch eine Bitte, ich weiß es ist dein Blog und da alles so schön übersichtlich und aufgeräumt ist, wollte ich dich fragen ob du nicht dem Menu "Wissenswert" einen eigenen Button nur mit deinen Beiträgen zum Thema Zoll spendieren könntest.
    Das ist so ein essentielles Thema, für alle die im Ausland bestellen und ich habe das noch nie in solch einer Ausführlichkeit auf einem anderen Blog entdeckt.

    Lieben Gruß

  18. Danke für den Tipp Aureolis. Ich schaue, was sich machen lässt

  19. hatte bis jetzt noch keine probleme mit zoll… ab und zu ist der aufkleber von denen auf meinen sachen, aber *auf holz klopf* bis jetzt musste ich noch nix extra zahlen oder dort hingehen… ich glaub hier in münchen ist der auch so am a… der welt!

  20. Ich hab bisher noch nie einen Warenwert über 20 Euro gehabt, so dass meine Sachen wohl beim Zoll auch nie gewesen sind – aber ich interessiere mich dennoch sehr fürs Thema und wollte dir auf dem Wege mal für die informativen Einträge danken :)!

Kommentare

MAGIMANIA
Logo