Riesenliner

Kim Kardashian inspriert :-(

Servus Ladies and Gentlemen,

ein wenig schmerzt es mich ja schon, irgendetwas, was auch immer, zu imitieren, das von Kim Kardashian kommt… Denn ich bin, vorsichtig ausgedrückt, nun absolut kein Fan von solchen – von ihr. In puncto Makeup kommt man um die Frau jedoch einfach nicht rum,  und letztlich ist ebendieses zu einem nicht unerheblichen Teil ja auch auf ihren Makeup Artist zurückzuführen, und nicht allein auf sie; auch wenn es natürlich IHR Stil ist, so ein ganz bestimmter.

Aber was solls, wenn ich nicht mehr erkennen würde, wenn mir irgendjemandes Makeup gefällt, nur weil ich denjenigen nicht auf ne Tasse Wasser einladen würd, dann stünde es vermutlich in vielfacher Hinsicht ziemlich schlecht um mich… Abgesehen davon hab ich mir ja nicht eins zu eins die komplette Kim ins Gesicht gemalt, sondern mich lediglich ein wenig inspirieren lassen von der Art und Weise, in der sie häufig schwarze AMUs trägt. Nach dem ganzen Glitzer der letzten Zeit  (und vor dem, den ich für die nächsten Wochen geplant hab…) sehne ich mich im Moment nach ein wenig Ruhe auf meinen Augen und für meine Augen, und so schminke ich dieser Tage – wie eigentlich jedes Jahr nach der Kernweihnachtszeit – häufig schlichte, schwarze oder jedenfalls sehr dunkle, klassische, lidstrichbetonte Looks. Fast ein reines MAC Makeup ist das heute übrigens – bei mir gar nicht so arg häufig.

Nach der Base habe ich als erstes mit den Highlights begonnen, also Brauenbogen und Innenwinkel. MAC Dazzlelight hab ich hierfür gewählt, und das Highlight im Innenwinkel nur auf einen sehr kleinen Raum beschränkt. Dann hab ich einen Lidschatten aufgetragen, der geringfügig dunkler ist als mein Hautton – Burberry Trench ist das in meinem Fall. Und zwar beginnend beim Highlight im Innenwinkel, bis hoch zum Brauenhighlight, und nach hinten etwa drei Viertel der Länge des Auges: den Bereich, der am Ende am schwärzesten geworden ist (Ihr seht ja, wo und wie viel in etwa das ist), habe ich frei gelassen. Dann kam MAC Copperplate zum Zuge. Beginnend genau dort, also am äußeren Ende des Wimpernkranzes, diesen nach innen hin entlang fast bis zum Innenwinkelhighlight, nach oben hin in Verlängerung des unteren Wimpernkranzes hoch Richtung Augenbrauen. Wobei die höchste Farbintensität genau am äußeren Ende des Wimpernkranzes sein, und dann nach innen und nach oben hin schwächer werden soll. Da heißt es ordentlich pinseln und blenden… Da das Vorgehen sich nur relativ kompliziert verbalisieren läßt, hier ein Foto:

Copperplate ist hier schon fertig aufgetragen und verblendet; darauf die erste Schicht Carbon – wie man sieht noch unausgeblendet.

wenn man sich das Endergebnis ansieht, ist das alles aber ohnehin relativ augescheinlich, denk ich. Anschließend kommt auf Copperplate MAC Carbon oben drauf. In genau der gleichen Weise – Intensität außen am Wimpernkranz am stärksten aufbauen, nach innen und nach oben hin maximal ausblenden. Nicht ganz so weit wie Copperplate zwar, aber dafür auch das äußere Drittel des unteren Lids entlang. Danach wird die Crease ein wenig schattiert, und werden Copperplate und Carbon im Lidfaltenbereich auch gleichzeitig weiter verblendet mit MAC Wedge.

In den Außenwinkel, und etwa zwei Drittel des oberen Wimpernkranzes entlang kommt dann ein schwarzer Kajal; ich hab den dicken, schwarzen EL Kajal verwendet. Einfach feste druff, und dann wiederum so weich und fließend wie möglich ausblenden; aber wiederum nicht so weit rein und hoch, wie Carbon zuvor, sodaß eben ein softer, gleichmäßiger Intensitätsverlauf von Schwarz zur Hautfarbe entsteht. Zuletzt kommt dann noch ein Lidstrich hinzu. Dafür empfehlen sich Pencils und Geleyeliner mehr als ein Flüssigeyeliner, würde ich sagen, denn Flüssigeyeliner haben oftmals ja ein glänzendes Finish; ich persönlich finde es hier aber matt schöner, und habe selber daher meinen Kryolan Cremeeyeliner verwendet. Allzu exzentrisch braucht der Lidstrich nicht zu werden, denn erstens verschwindet er im hinteren Bereich mehr oder weniger sowieso im tiefen Schwarz, und zweitens sieht dieses ganze AMU v.a. mit geöffneten Augen für mein Empfinden ohnehin aus wie ein einziger, riesiger Lidstrich (daher auch der Name 🙂 ).

Mascara darf zum Schluß natürlich nicht fehlen, und je nach Bock (welchen ich selber an dem Tag gerade absolut nicht hatte) machen sich natürlich auch falsche Wimpern zu diesem AMU super. Je mehr Kim man will, desto mehr, längere, größere und auffallendere Wimpern, am besten sowohl obere als auch untere.

Die Foundation ist MUFE HD; da ich mir unmittelbar vor dem Schminken mal wieder selbst das Gesicht enthaart hatte, und einige, nicht unerhebliche Rötungen davon getragen hab (normalerweise lasse ich das in einem Enthaarungsstudio machen, da ist dann fast nix mit Rötungen, aber die haben gerade Betriebsferien), benötigte ich eine gewisse Deckkraft. Daher konnte ich doch nicht, wie ich eigentlich geplant hatte, die Armani Silk Foundation verwenden. Als Blush hab ich mich für mein Becca Beachtint in der Farbe Raspberry entschieden, weil ich eigentlich nur ein wenig durchblutet anmutende Röte wollte – keinen richtig geblushten Look. Im Nachhinein bin ich damit aber nicht ganz zufrieden; zwar bin ich nach wie vor der Meinung, daß mehr Röte sich nicht unbedingt so toll gemacht hätte, aber vielleicht eine noch stärkere Kontur.

  

Die Lippen hab ich mal wieder in zweierlei Varianten fotografiert. In Nude und in Pink. In der nuden Version hab ich erst Concealer auf die Lippen gegeben, dann einen ebenfalls relativ nuden Lipgloss, Chai von MAC; und dann noch mit MAC Lip Pencil Stone ein wenig die Lippenkontur betont. Für das Pink hab ich erst Lip Pencil Beet auf die kompletten Lippen gegeben, und darauf dann Show Orchid; meine wohl am häufigsten gewählte Kombination, wenn es pink sein soll. Denn erstens wird durch den Lip Pencil die Haltbarkeit recht gut, und zweitens mag ich diese Paarung farblich unwahrscheinlich gern – es ist cool, aber gleichzeitig auch noch gediegen. Ausgegangen bin ich an dem Abend dann in der pinken Variante, aber wenn ich mir jetzt im Nachhinein so die Fotos anschaue, gefällt die nude mir fast besser. Auch mein geliebter Tanarama aus der Cham Pale LE hätte wohl nicht schlecht gepaßt, denn bei einem so matten, so schwarzen AMU verträgt das der Rest des Gesichtes ja durchaus ein wenig Schimmer. Anyway – gemacht hab ichs eben so und nicht anders, und war dann eigentlich auch ganz happy damit!

Produktliste

Teint
Bobbi Brown Tinted Eye Brightener, Porcelain Peach
Guerlain Meteorites Perles, Teint Rosé
MAC Sculpting Creme, Coffee Walnut
Illamasqua Skinbase Foundation, 01
Ben Nye Final Seal
Makeup Forever HD Foundation, 117
Becca Beachtint, Raspberry
MAC MSF, Lightscapade

Augen
Too Faced Shadow Insurance
MAC Brow Set, Beguile
Anastasia Brow Pencil, Medium Ash
MAC Lidschatten, Dazzlelight
Burberry Lidschatten, Trench
MAC Lidschatten, Copperplate
MAC Lidschatten, Carbon
MAC Lidschatten, Wedge
Estée Lauder Kajal, Dramatic Black
MAC Kohl Power Pencil, Feline
Kryolan Cremeeyeliner, Ebony
Max Factor False Lash Effect Mascara, black

Lippen I
Estée Lauder Doublewear Stay in Place Concealer, Light
MAC Lipglass, Chai
MAC Lip Pencil, Stone

Lippen II
MAC Lip Pencil, Beet
MAC Lippenstift, Show Orchid

Autor

Ich entstamme dem internationalen Hotspot Süd-Ost-Bayern, sowie dem exquisiten Jahrgang 1980. Da Kälte meine Wärme ist, und blasiert parterrer Nonsens mein Humor, schlägt mein Herz für Großbritannien. Meine Lieblingsfarben sind Pink und Petrol, und Blätterkrokant geht bei mir zwangsläufig mit Kontrollverlust einher.

Hinterlasse einen Kommentar

64 Kommentare
  1. Ich glaube das ist das erste Mal, dass mir was von Dir richtig echt hammer gut gefällt. (Okay, warum klingt das jetzt nicht so nett wie es sollte?!)
    Ich finde die nude Variante sehr schön, das pink ist überhaupt nicht mein Fall.
    Aber Däumchen hoch, find ich sehr gelungen das Ganze. 🙂

    • Das ist nett von Dir! Ich versteh es schon richtig… Ich weiß ja, daß mein Geschmack nicht jedermanns Sache ist. Umso netter aber, wenn jemand wie Du, dem meine Sachen normalerweise nicht so liegen, sich zu Wort meldet, wenn es doch mal der Fall ist! Danke!

      • ich bin für Pink 🙂 Gerade zu dem schwarzen Outfit.
        Und für Deine Offenheit gegenüber anderen Geschmäckern gibt´s eindeutig Sympathiepunkte, dDu bekämst also nicht nur ne Tasse Wasser, sondern gern auch nen Keks und nen Teebeutel 😉

  2. sieht super aus … von solchen bin ich auch nicht begeistert aber ihr make up gefällt mir immer (im gegensatz zu ihrer garderobe)
    persönlich gefällt mir die version mit dem nuden lippenstift besser

    • Ich beachte die Frau eigentlich echt nur perphär, sodaß ich zu ihrer Garderobe nicht wirklich was sagen kann. Denn wenn schon, dann konzentrier ich mich halt auf ihr Makeup, und ja, das gefällt mir ebenfalls so gut wie immer. Und – ihr Brautstrauß bei ihrer Hochzeit da letzten Sommer, denn fand ich echt fantastisch! Hab ich in einer anderen Farbe kurz drauf einer Freundin verpaßt.

      • Mir fallen an Frl. Kim immer wieder nur die Wimperntusche/ Fake-Lashes auf… und ich denke mir jedesmal: Man kann auch “zu viel” Wimpern haben. ^-^ Das ist mir dann doch immer ein bisschen zuviel.
        Dein Look gefällt mir aber sehr gut.

  3. Ah, ich bin ja eigentlich gar kein Fan von Nude, aber dir steht das zu diesem Make up super gut und es sieht auch super gut aus.

    • Ich mag nude eigentlich sehr gern. Ich dachte mir halt, es sei ein wenig abgedroschen, nude Lippen zu dramatischen, schwarzen Augen, daher wollte ich auch eine zweite Variante. Aber wie gesagt, wenn ich mir die Fotos im Nachhinein anschaue, gefällt nude mir hierzu tatsächlich auch selber besser.

  4. Schön, gefällt mir, genauso wie der pinke Lippenstaift 🙂
    lg,
    Mary

  5. Einfach nur fantastisch! Auch wenn ich, genau wie Du schreibst, gerne falsche Wimpern dazu gesehen hätte, das wäre dann das Tüpfelchen über dem i gewesen!

  6. Die nude Version gefällt mir besser. Das AMU ist super geworden! GLG, Alencia

  7. Das Make-up sieht richtig toll aus und ich musste jetzt erst mal googeln, wer Kim Kardashian ist. 😉

  8. Das sieht wirklich umwerfend aus und steht Dir ausgezeichnet. Allerdings gefällt er mir die Nude Variante besser, weil diese nicht von Deinen Augen ablenkt. Das AMU werde ich auf jeden Fall nachschminken. Kardashian hin oder her 🙂 Vielen Dank für diese Inspiration.

  9. Da dachte ich doch auf den ersten Blick da wäre ein wenig Lancome zum Einsatz gekommen*g*gefällt mir aber wirklich ausgesprochen gut! Trench werde ich mir jetzt auch nochmal ansehen…mit Burberry hast du mich wirklich böse angefixt.

    Deine Rötungen siehst glaub ich auch nur du, weil du weißt wo sie sind…ich könnte da nur Vermutungen anstellen, die wohl falsch wären.

    @ Magi WO sind denn die Smileys hin?*schnüff*

  10. Ich kommentiere selten Looks, bin mehr Fan von Produktvorstellungen und so was, aber hier muss ich ja doch mal anmerken: sieht toll aus!

  11. Gefällt mir das AMU. Mir persönlich ist das mit den pinken Lippen dazu etwas zuviel, ich würde dann lieber Nude tragen…

    LG

  12. Diese Eyeliner Variante habe ich sehr lieb,da man dabei kaum Fehler machen kann und Fehler morgens bei mir auf dem Programm stehen 🙂

    Chai sieht gut aus!

  13. gefällt mir sehr gut das Make-Up! Vielleicht werde ich es heute zum Ausgehen ausprobieren 🙂 PS. Ich finde deine Haare superschön,sowohl die Farbe als auch den Schnitt und wie sie fallen. Machst du dafür extra etwas mit Volumen oder Rundbürste oder sowas? Und die Farbe,sind das Strähnen?LG

    • Vielen Dank! Ich muß gestehen, ich mache so gut wie nix mit meinen Haaren – die fallen einfach von allein so… Ich bin auch echt sehr dankbar für sie 😉 Da so oft Kommentare zu meinen Haaren kommen, hab ich mir überlegt, demnächst mal einen Haarroutine-Post zu machen. Ich föhne sie halt mit einem Lockenstab, und je nach Witterung kommt am Ende bissl Harspray drauf.

      Ja, es sind Strähnen. In einem sehr hellen und einem etwas gedeckteren Blondton, bei einem klassisch gräulich langweiligen Aschblond als Ausgangs- / Naturhaarfarbe.

  14. gefällt mir an dir so super gut 🙂

  15. Wow, dass gefällt mir richtig gut, das ist bisher dein schönster Look finde ich. Mir gefällt es besser nude auf den Lippen. Ich überlege, das mal genau so nachzuschminken, denn die meisten Sachen hab ich auch und den Rest kann man ja ersetzen. .. Danke fürs zeigen! LG

    • Ja stimmt, das sind tatsächlich alles lauter relativ universelle Produkte bzw. Farben. Eigentlich würd ich sogar sagen, daß meine nur exemplarisch sind, und gar nicht so gut passen, wenn man beispielsweise einen eher roséfarbenen Teint hat. Es soll halt, wie gesagt, tendenziell einen Farbverlauf von Schwarz zu Hautfarben vorstellen, aber hautfarben ist natürlich bei jedem Menschen was Anderes.

  16. Gefällt mir sehr, sehr gut! Ist wirklich eine gelungene Abwechslung zu dem vielen Schimmer und Glitzer der letzten Zeit. Und überhaupt gefallen mir solche dunklen, erdigen Töne bei dir total gut. Vor allem mit dem nude Lippenstift ergibt das so ein harmonisches Gesamtbild. Obwohl mir die pinken Lippen für einen Abend-Look auch gut gefallen!

  17. Das AMU find ich super, allerdings gefällt mir die Variante mit den pinken Lippen besser. Liegt aber nur daran, dass ich absoluter Nude-Hasser bin! Ich bin ja im Moment meist nude unterwegs, hauptsächlich weils in dem Zimmer, in dem im mich im Moment schminke arschkalt ist und es daher schnell gehn muss! 😉

  18. Du siehst toll aus! Zuerst dachte ich es sei schwarzer Lidschatten, da der Strich nicht ganz so arg auffällt

  19. Sieht richtig schön aus – gefällt mir super – vielleicht nicht für den alltag – aber für Abends richtig gut! Liebe Grüße und schönes Wochenende, Vanessa.

  20. Hihi, mich hat das Lesen ein bisschen zum Lachen gebracht. Ich habe wirklich, wirklich versucht, mit bildlich vorzustellen, wie und wo jetzt genau Copperplate hingehört und wo er wie verblendet wird. Das war ein bisschen wie früher im Mathe-Unterricht, wo ich gedacht habe, ich würde es schon irgendwie verstehen, wenn ich mich nur doll genug konzentriere. Und wie im Mathe-Unterricht kommen nach den ersten Zeilen irgendwann die, wo ich völlig den Faden verliere. Und als ich mir hier beim Lesen gerade eingestehen wollte, dass ich gar nix mehr verstehe und weiter scrollen wollte, kam das erlösende Foto, das mir in diesem Fall mehr sagte als tausend Worte. 😉 Danke!

    Und wie Du Dir vom Grad meiner aufgebrachten Konzentration ableiten (Mathe-Wortwitz incoming) kannst: AMU gefällt!

  21. Ich bin auch absolut kein Fan von Frau Kardashian, und nicht alle ihre Makeups lösen bei mir Begeisterung aus… aber dieser Look hat mir schon gut gefallen.

    An Dir gefällt er mir allerdings besser, da er Deine Augenform so schön unterstreicht.

    An den Lippen gefallen mir beide Farben (ich persönlich votiere für klassisches Rot – sorry, ich hab da fast sowas wie einen Fetisch ;-)).

    Sehr schick, grade als Brillenmakeup! Als Brillenträgerin ist man diesbezüglich ja eh etwas eingeschränkt, da freue ich mich umso mehr, wenn der Look nicht nur brillentauglich, sondern sogar brillenfreundlich ist!

    • Ich kann mir ein klassisches Rot auch gut dazu vorstellen. Es ist letztlich wie bei der Kleidung auch – zu Schwarz paßt nunmal fast alles.

      Ich erwähnte ja schon öfter, daß ich persönlich mich nix drum scheiß, was angeblich ein gutes Brillenmakup ist, und was nicht. Auf derlei Regeln nehme ich wirklich gar keine Rücksicht. ABER – Du hast recht, auch mir ist aufgefallen, daß es in diesem Fall unter dem Brillengesichtspunkt besonders harmonisch wirkt!

      • Ich glaube, ich finde es sogar, mit passender Brillenform, “hinter Glas” schöner als “nackich”. 😀

        Diese angeblichen Schminkgeheimnisse für Brillenträgerinnen beachte ich seit Jahren schion nicht mehr – für mich als kurzsichtiger Wintertyp mit Pfannkuchengesicht läuft es auf matt, hell, dezent raus – das ist alles okay und nett, aber nicht für mich… XD

        Ich mags bunt, ausgefallen, dunkel, crazy… daher mag ich Deine Rubrik bei Magimania auch sehr gern.

  22. Der Look gefällt mir sehr an dir und ich mag die farbige Lippe besser

  23. Das sieht wirklich wunderschön aus! Ich finde auch den Trick mit dem nach oben gezogenen Liner total klasse und habe neulich entdeckt, dass das auch bei mir gut funktioniert. Ich habe so Schlupflider und finde den Effekt wirklich erstaunlich. Mir persönlich gefällt das dezente Make-up dazu am besten, dass macht’s absolut “geschäfts”-tauglich. Den pinkfarbenen Lippenstift finde ich auch launig … und je nach Stimmung würde ich den evtl. auch mal wagen (bin eher kein Lippenstift-Typ, selten mal etwas nude oder zartes rosa). Aber eine schöne Anregung!

    • Ich finde die nuden Lippen eigentlich auch ziemlich ausgehmäßig. Eigentlich find ich es in allen farblichen Richtungen umso ausgehmäßiger, je weiter es von der natürlichen Farbe weg ist. Und das sind nude Lippen auf ihre Weise ja genauso, wie irgendwie kräftig farbige.

  24. sehr schönes amu dass du da gepinselt hast! mir persönlich gefällt hier pink schon auch, aber würde da ein mattes pink nehmen (mir schwebt mein liebling moxie vor *hach*)

    lg

    • Ich finde, kurioserweise macht ein mattes Finish tentenziell knallige, kreischige Farben mitunter noch knalliger, als ein glänzendes oder semi-mattes. Während es bei gedeckteren oder klassischen Farben umgekehrt ist – bei denen ist ein mattes Finish oftmals zwar ausdrucksstärker als ein nicht mattes, nimmt die Farbe dafür aber ein wenig zurück. Insofern weiß ich nicht so recht, ob die gleichen pinken Lippen in matt mir hierzu auch gefallen würden. Ich denke, wenn matt, dann würde ich zu diesem AMU irgendein mittleres bis dunkleres Rot wählen. Ist aber halt immer Geschmacksache.

  25. Aaaaahhhh, das Bild mit den Nude-Lippen ist ja toll!!
    Super schaust du aus.

    Und die Augen sind wirklich top geschminkt!

    LG
    Liri

  26. Gefällt mir sehr gut an dir, muss ich sagen 🙂

    Vor allem mit den auffälligeren Lippen <3 🙂

  27. Deine Haare ♥♥♥♥♥♥

  28. Tolles AMU, auch wenn die Person die es einst trug nicht der Knaller ist. Aber dir steht das AMU wirklich gut und ich fühle mich inspiriert. Das ist doch die Hauptsache, andere mit dem Look zu begeistern.

    Vielen Dank und Lg, Kari

    • Sehe ich im Grunde auch so. Trotzdem wär ich halt begeisterter und würde wohl mehr überquellen vor Inspiration und mich-schick-fühlen, wenn ich jemanden nachschminken würde, der für mich persönlich eine totale Stilikone ist. Was für mein Empfinden aber einschließen würde, daß der- bzw. diejenige sich durch eine charmante, intelligent witzige und geistreiche Kommunikation hervortut, und nicht primär dadurch berühmt werden, sein und bleiben zu wollen – egal wie. Und das in einer Art, die nur allzu oft das Gegenteil von charmant, intelligent witzig und geistreich ist. Aber wie gesagt – gefallen tut Kims Makeup mir meistens trotzdem.

  29. Wow, du siehst superhübsch aus. Das Augenmakeup steht dir super und der pinke Lippenstift ebenfalls! Nude gefällt es mir nicht ganz so gut.
    Ich mag normalerweise Kims Style sehr, wir haben einen ähnlichen Kleidungsstil 😉 Deine Augenbrauen sehen übrigens besser aus als sonst (auch wenn sie mir früher auch gefallen haben). So wirken sie harmonischer.

    • Wenn Du und Kim einen ähnlichen Kleidungsstil haben, dann haben Du und ich den wohl nicht 😉 ABER – dann bist Du wohl immerhin um Deine Figur sehr zu beneiden… Das ist ja auch was wert, und zwar nicht zu wenig!!!

  30. Supertolles Makeup!!! Aber bei Kim Kardashian und MakeUp fällt mir als allerallerallererstes der IMMER deutlich heller geschminkte Nasenrücken ein. Dieser weiße Streifen im Gesicht sieht auf manchen Bildern wirklich bescheuert aus. 🙂 Schön, dass du dich nur für die tollen Augen entschieden hast. Wunderhübsch!

    • Vielen Dank! Es ist bei ihr ja nicht nur der Nasenrücken, sondern v.a. auch der Bereich unter den Augen. Unter die Augenringe, die Jeder highlightet, noch wesentlich weiter runter. Damit will sie ihre Wangenknochen noch stärker betonen und sie noch markanter machen, was meiner Meinung nach aber echt nach hinten losgeht, denn wenn da so eine riesen Fläche ist, die gehighlightet als “höchster Punkt” erscheint, dann wirken die Wangenknochen insgesamt so, als würden sie sich mords weit ins Gesicht runter erstrecken – und eben nicht mehr hoch und kantig, was sie ja eigentlich sollen. Zumindest in der frontalen Ansicht. Dabei hätte sie gerade das eigentlich gar nicht nötig, denn sie hat ja sehr markante Wangenknochen…

      Sie will damit vielleicht auch ihren etwas dunkleren Teint unterstreichen, und klar – mit einer Hautfarbe wie Kim Kardashians, highlightet es sich leichter und ausdrucksstärker, als mit meiner Blässe. Aber manchmal ist Weniger bekanntlich eben Mehr.

      • Da hast du total Recht! Es geht nach hinten los! Und dabei kann man bei dunklerem Teint soooo schön highlighten. Ich bin dafür eigentlich auch zu blass und kann nur mehr oder weniger Glanz… Das mit der hellen Gesichtsmitte streckt auch ihr eh schon schmales Gesicht noch mehr, was auch nicht sehr vorteilhaft ist.
        Aber wie gesagt: Wunderschönes AMU – vor allem in Kombination mit Brille!

  31. Ich weiss gar nicht, welche Version ich schöner finde… Definitiv finde ich diese Brille aber HACH!!

    Hmmm… ich glaube mir gefällt sogar die nude Variante am besten. Mit den Haaren und natürlich der Blick.
    Diese dunklen Augen habe ich auch mal getragen, aber da war ich jünger – mittlerweile nheme ich für diese Art von smokey-eyes lieber Dunkelbraun, weil ich sonst ganz schön alt und müde aussehe… schön ist auch Bordeaux und Knatschblau. Überhaupt ein Look, den man farblich gut abwandeln kann!

  32. Sehr schönes Make-Up – mir gefällt die Variante mit den Nude-Lippen besser.
    Für mehr Kim-Style hätte ich die Augenbrauen noch ein wenig mehr betont

    • Danke, freut mich! Ja, wie gesagt, haben mir selber im Nachhinein dann die nuden Lippen ebenfalls besser gefallen.

      Mit Augenbrauen verschiedenartig stylen bin ich ehrlich gesagt nicht so der Crack. Ich denk abgesehen davon aber eh, daß Augenbrauen, die noch deutlich mehr in Richtung Kim gehen, in meinem Gesicht komisch aussähen, ungeachtet des restlichen Makeups. Denn sie ist ja in jeder Hinsicht typmäßig das Gegenteil von mir – dunklere Haut, dunkle Augen, und ich bin bond und sehr blaß. Bei diesen Voraussetzungen gibt man mit sehr stark geschminkten Augenbrauen schnell mal den Theo Weigel…

  33. Wow! Das sieht extrem toll aus! <3

MAGIMANIA Beauty Blog