Beauty-Radar: Kenn ihr schon CATTIVA Cosmetics?

Hie und da stolpere ich über eine Marke, die ich bisher nicht kannte. So etwas finde ich recht spannend und habe es ab und an auch mit euch geteilt. Das möchte ich von nun an unter der dem Namen „Markenradar“ häufiger machen. Oft sind es Marken, die nicht hier erhältlich sind und manchmal sogar auch nicht einmal bestellbar, aber vielleicht teilt ihr ja meine Freude daran einfach einmal zu linsen…

CATTIVA Cosmetics

Auszug „About Us“

Inspired by the agelessness of love and Italian romance, CATTIVA is a fashion forward, anti-aging line of cosmetics that is mineral based and highly pigmented to meet the needs of both makeup artists and the everyday woman. […]

As a former national model and ABC television host, Joelle Maryn has worked alongside top Make-up Artists in New York and Los Angeles. She was elected Mrs. Austin America 2011, and finished in the top 5 at the Mrs. Texas America Pageant. After years in Hollywood learning about the cosmetics industry and loving the surge of confidence and identity it offers women, she became a skilled makeup artist and found passion in sharing her artistry and skills with others. Through her sought-after expertise and experience as a well-known artist, it became her vision to create a line that simplified the beauty routine, defied age, and helped women feel beautiful and empowered. In 2008, Maryn launched Cattiva as the cutting edge, high fashion, anti-aging mineral line that offers all the pigment and glamour of high-end artistry lines in crystal-studded packaging inspired by romantic Italian couture.

Die Produkte

Die Preise für die Produkte liegen bei $18 – $35, dabei sind Lidschatten und Puder als Refills im Angebot und die Dose muss separat gekauft werden. Der größte Pinsel kostet $49. Darüber hinaus gibt es Produktsets um $70. Beispiel:

CATTIVA Set

CATTIVA ist in ausgewählten US-Parfümerien erhältlich sowie online bei TheLookStore.com, Dermstore.com und im eigenen Online Store, wo das Proto US-weit kostenlos ist. Von internationalem Versand ist nicht die Rede, gegebenenfalls auf Anfrage. Cattiva gewährt eine 30-Tage-Zufriedenheitsgarantie.

Beim Einkauf auf der CATTIVA-Website kann man sogenannte „Principessa Points“ sammeln und gegen Gutscheine eintauschen (Anmeldung erforderlich). Darüber hinaus gibt es ein PRO-Programm, das die Produkte für Makeup Artists und andere Professionals zwischen 20% und 40% vergünstigt. Bei der Anmeldung zum Newsletter, erhält man einen 20%-Gutschein. Darüber hinaus finden regelmäßig Verlosungen statt.

Mein Eindruck

Nichts, das ich hier vermissen würde. Auf den ersten Blick wirkte die Verpackung niedlich, doch im Zoom sehen die Steine leider unschön aus. Mineralprodukte finde ich darüber hinaus unspannend. Die Produktpalette ist (noch) sehr klein, die Auswahl aber in Ordnung. Einen Kauf kann ich mir gegenwärtig nicht vorstellen.

Und was sagt ihr? Habt ihr Spaß an so einem „Marken-Radar“?

Bildrechte: Cattiva

Alle zeigen Sehr hilfreich Höchste Wertung Niedrigste Bewertung Kommentieren
  1. der name ist etwas seltsam, das heißt ja böse und gemein 😛

    • Hab auch mal gegögelt – stimmt, das hat ja durchweg in verschiedenen Sprachen ne recht negative Übersetzung ohne dabei auf irgendwie was Cooles hinzudeuten

  2. *schulterzucken* Ich kann dir da nur beipflichten. Ist halt ganz nett, aber zum „Ausprobieren“ zu teuer (und, zugegebenermaßen, zu unbekannt.. wer weiß, was man da bekommt). Vielleicht irgendwann mal. Aber ich muss sagen, dass ich Posts über „unbekanntere“ Marken mag. Liebe Grüße :rainbow:

  3. Finde es sehr spannend, Kosmetik zu sehen, die ich noch gar nicht kenne. Von Cattiva habe ich noch nie etwas gehört, die Produkte sehen aber so aus, als ob das nicht wirklich schlimm wäre.

  4. Du hast einen kleinen Fehler im Link, da steht ein s hinter =) und nun gucke ich mir die Marke mal an, kannte ich gar nicht!

  5. ja, interessiert mich immer, wenn jemand was Neues entdeckt…auch wenn ich es gar nicht haben will oder kann. 🙂 Danke fürs Teilen.

  6. ich liebe neue Marken, ich liebe es sie auszuprobieren und mir ein Bild zu machen, vorrausgesetzt sie interessieren mich. Die Marke wäre mir verpackungstechnisch zu ZzZzzz sieht billiger verarbeitet aus als artdeco, kostet aber genauso viel. (zumindest würde ich das jetzt preislich zwischen artdeco und eventuell beyu platzieren)

  7. Ich liebe es neue Kosmetikmarken kennezulernen. Von daher finde ich Deine Idee des „Markenradars“ einfach nur super. Danke. :beauty:

  8. mhhh spricht mich jetzt nicht so wirklich an…

  9. So oder so ist es interessant, neue Marken kennenzulernen, aber brauchen tu ich die hier auch nicht. Für diese Preiskategorie wirkt mir die Verpackung zu…ramschig…unhübsch…? Allein schon diese aufgeklebten Strasssteine jagen jegliches Interesse an den Produkten davon. Aber vielleicht gefällt es ja auf dem amerikanischen Markt, wenn es schon so exklusiv zu sein scheint.

  10. Die Firma kannte ich zuvor nicht und habe bislang nur auf deinem Blog hier etwas darüber gelesen. Die Verpackung spricht mich leider gar nicht an & die Preise sind etwas happig 🙁 … Würde mich also nicht „blind“ davon etwas bestellen, würde mich sonst aber man live von den Produkten überzeugen lassen.

  11. Also die ersten Bilder hauen mich nicht vom Hocker. Die Farben sind nicht so mein Geschmack und Glitzersteinchen gefallen mir sowieso nicht besonders. Mal sehen, was da noch so kommt…

  12. Neue Marken gucke ich mir immer gerne an. Und die Dose sieht ja wohl sowas von schön aus. Hach…

  13. Paphiopedilum 1. April 2012 in 17:00

    Ein Marken-Radar würde mich definitv sehr, sehr interessieren und freuen!

    Diese Marke hier kannte ich vorher noch nicht, und mit dem Eindruck, den ich nun ausschließlich in diesem Beitrag gewonnen hab, ist bei mir auch keine akute Neugier ausgebrochen. Das About us Bla Bla ist typisch amerikanisch und echt nervig. Letzteres ist es natürlch oftmals, daher lese ich mir sowas selten durch. Außerdem war auch mein erster Gedanke, daß dieses glitzersteinverzierte Gefäß mir ganz so aussieht, als könnte es evtl. in natura etwas billig und ramschig wirken. Nicht definitiv, aber vielleicht. Und Dein Eindruck geht offenbar ja in die gleiche Richtung. Außerdem stehe ich auch nicht sooo wahnsinnig auf Mineralprodukte. Warum, kann ich zwar eigentlich gar nicht fundiert begründen, aber ist halt so; irgndwie eine eher irrationale, emotionale, vielleicht ungerechtfertigte Abneigung. Die Preise legen zwar nahe, daß es sich bei den Sachen nicht um irgendwelchen mistigen Plunder handelt (obwohl man sowohl grundsätzlich als auch konkret mit einer Preis-Qualitäts-Schlußfolgerung natürlich kaum vorsichtig genug sein kann), aber Mineralprodukte von guter Qualität, in mittlerer Originalität sind allein mal noch kein zwingender Grund, sich nach unbekannten, schwer erreichbaren Marken zu strecken. Und eine pseudo-exklusive Verpackung erst recht nicht.

  14. Ein Markenradar ist eine unheimlich tolle Idee; auch Marken, die bei uns nicht oder nur sehr schwer zu bekommen sind, finde ich immer wieder interessant, einfach, um mal zu sehen, was da noch alles geht. Doch, wenn Du ab und an mal solche Posts machst, freue ich für meinen Teil mich sehr! 😀

    Zu der gezeigten Marke:
    Überhaupt nicht mein Jagdgebiet; dass, was sie anzubieten hätten, besitze ich bereits in absolut überzeugender Qualität und das Verpackungsdesign schreckt mich auch eher ab, als dass es mich anzieht…

MAGIMANIA
Logo