DIOR ‘Dentelle’ Swatches

Und ich tippte die Übersicht der DIOR Frühjahrskollektion “Dentelle”, um diese Swatches nicht ungebloggt von der Festplatte zu löschen. Ist doch OK oder? Stört ja nicht. Und schön ist es allemal. Eine wirklich sehr hübsche Kollektion mit, aus meiner Sicht, wirklich tollen Produkten. Was im Wege steht ist sicher der Preis. Die Produkte sind deutlich teuerer als Drogerie und MAC, sodass man sich hier nicht auf einmal mit zug Produkten eindecken kann. ABER die Kollektion ist länger erhältlich und man hat nicht den MAC’schen Druck bereits im Februar für die April-LE zu sparen.

Das Puder ist wirklich ein Augenschmaus und eine wunderbare Textur. Die Dose ist wunderschön. Die Farbunterschiede zwischen beiden Versionen sind nicht gigantisch. Ich denke, beide würde man nicht brauchen. 57€ sind für einen Highlighter – so schön die Dose auch ist – für mich einfach zu teuer. Das ist nix für Hardcore-User, sondern eher für Frauen, die mit Bedacht einmal kaufen und aufbrauchen. Fremdwort für mich.

Das Blush-Duo hat zwei schöne, tragbare Farben mit Satin-Finish. Super Textur. Die Farbe wird je nach Hautton etwas wärmer. Am besten vorher applizieren. Der Nachteil für mich ist die Anordnung. Ein Streifen an Blush ist für mich sehr benutzerunfreundlich. Mit einem Standardpinsel hat man kaum Bewegungsfreiheit und die gewünschte Dosis aufzunehmen.

Ich habe zwar alle Lippies gesehen, aber jeweils in unterschiedlichen Parfümerien, daher hier nur eine Idee, was es für die Lippen gibt. Die Textur der glossigen Lippenstifte ist wirklich sehr schön. Nicht zu heavy aber genug Farbabgabe und ohne die klebrigen Details eines Glosses. Vor allem die Verpackung der auch im festen Sortiment  – z.B. Dior Addict High Shine Lippenstifte ist ein Augenschmaus. Preis allerdings gesalzen.

Links auf dem Bild seht ihr einen Klecks des Balms, das in der schönen, nostaligisch angehauchten, weißen Dose rose-farben wirkt, aber wirklich absolut Farblos ist. Die Textur gefällt mir sehr gut. Ich werde ihn noch einmal austesten und er steht auf jeden Fall auf der der leiste-was-dann-darfst-du-dich-damit-belohnen-Liste. Und rechts der Kajal in einer limitierten Nuance. Ich habe bereits zwei der Stifte, aber noch nicht auf Herz und Nieren ausprobiert, um die 19,50€, die sie kosten als gerechtfertigt abzuhaken.

Das Lidschatten-Duo – wie gewohnt eine große Portion Farbe und eine kleinere an Highlighter mit einer anbetungswürdigen Textur, wie ich finde. Die Kombi einmal wieder Volltreffer, aber ich muss aufgrund einem Lastwagen voll Taupes passen. Ein Schmuckstück!

Wenn man einige Farben mehr haben möchte und schöne Basic-Farben mit toller Textur sucht, empfehle ich wirklich die Quints. OK, mit 53,00€ muss man erst einmal schlucken. Rund 10€ pro Farbe klingt dann doch verdaubarer. Ist für mich nur OK, wenn alle Farben zu gebrauchen sind und beim kühleren Quint halte ich es für wahrscheinlich – allerdings nur, wenn man noch keine all zu große Ausstattung hat.

Alles in allem aus meiner Sicht tolle Basics, auch, wenn man erst anfängt mit Farben herum zu spielen und durchaus Wert auch auf die edle Optik eines Produktes, zum Beispiel für eine schöne Schminkecke legt. Nicht jeder mag es so exzessiv und manchmal sehne ich mich nach mehr Übersicht. Die Qualität von DIOR finde ich prinzipiell super, aber als Blogger, wo man sich ständig allerlei an Kleinkram kauft, einfach nicht drin.

Und wie gefällt sie euch? Etwas dabei?

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

  1. Das blaue Quint finde ich extrem hübsch anzusehen, erkenne aber keine der Farben auf dem Swatch wieder. Alle Farben sehen entweder Lila oder Silbern aus. Wo ist da bloß das Blau geblieben?

    Aber ich bin grundsätzlich kein großer Anhänger von Dior, weil ich es einer bestimmten Foundation nicht verzeihen kann, mir den schlimmsten allergischen Ausschlag verursacht zu haben, den ich in meinem Leben hatte. Dabei bin ich weder hyperallergen noch sonst auffällig sensibel. Aber igendetwas tun sie in ihre Produkte rein, dass ich nicht vertrage. Deshalb strafe ich alle anderen Produkte mit Missachtung, was vermutlich nicht fair ist, aber zumindest meiner Brieftasche kein Loch ins Leder frisst 😉

    Dior ist vermutlich sowieso eine Marke, die sich an Frauen richtet, die sich nicht allzu abwechslungsreich schminken und gern mit Luxusartikeln verwöhnen. Für mich als jungen Hüpfer sind die Farben einfach zu wenig experimentell. So etwas wie ein "Bright Fuchsia" wird es von Dior einfach nicht geben. Ofenbar trauen sie sich noch nicht mal eine hellere und harmlosere Version von Neru zu machen, wie das kühle Quint beweist.

  2. Ganz toll, besonders der Highlighter. Aber geht mir wie dir, kaufe auch nicht nur ein Teil von jeder Produktart, absolut nicht, und dafür dass man entfernt aehnliches hat ist es viel zu teuer um es wirklich zu kaufen.

    Die Quads sind mir zu blaulastig, aber auf die Addicted to Dior Collection freu ich mich insgesamt eh noch mehr <3
    Das kühlere Quad da.. oh *.*

    Bitte poste nur mehr von Dior, würd es sehr gern sehen! 🙂

  3. Eh, Quint! Nicht Quad.

    Bisher habe ich ein Paar Sachen von Dior, ua die e/s Palette Mystic Jade und die Konsistenz ist wirklich sehr nett!
    Da wünsche ich mir auch manchmal mehr davon zu haben, aber wie gesagt 50€ für etwas was ich farblich schon habe ist halt nicht so sinnvoll.. *nag*

  4. Das Duo finde ist sehr sehr interessant aufgrund der Kombi. Weißt du, wie das preislich liegt?

  5. der taupe-lidschatten… *verliebtbin*

  6. Ich finde den gesamten Look toll! Habe mir auch einiges davon gekauft.

  7. @obszoen Die Preise aller Produkte aller sind im vorangegangenem Post. Ich war leider in Eil eund habe es nicht verlinkt. Es dürfte um die stolzen 35€ liegen. Leider 🙁

    IPaintmyworld, leider sind die Bilder der Produkte selbst etwas verfälscht, weil die mit so nem komischen, blauen Licht beleuchtet werden :-/ Die Swatches und die Originalbilder von DIOR sind definitiv besser.

MAGIMANIA Beauty Blog