In the Black Midwinter

Servus Ladies and Gentlemen,

die Meisten empfinden Weihnachten zwar als festlich und besonders, aber nicht für Jeden ist “festlich und besonders” eben gleichbedeutend mit klassisch – gefällig – weihnachtlich. Daher heute eine etwas rockigere Version von Gold und Glitzer!

Wie schon des öfteren erwähnt, bin ich persönlich kein Freund von Makeup-Schubläden wie “weihnachtlich”, “sommerlich”, “frühlingshaft”, etc… Letztlich sind doch die aller, aller wenigsten Looks tatsächlich so geartet, daß man sie nicht auch ohne Weiteres zu anderen Zeiten und Gelegenheiten im Jahr tragen könnte. Für weihnachtliche gilt das umso mehr, je weniger Gold und Rot sie enthalten. Aber ich habe mir Mühe gegeben eben auch abseits dieser Attribute etwas holidaymäßig Anmutendes zu schminken – wie gesagt, für Diejenigen, die Rot, Gold und Konsorten nicht tragen können oder wollen, aber trotzdem festtäglich gestylt sein wollen!

Wie ich feststellen muß, weist das heutige AMU gewisse Parallelen zu anderen auf, die ich in dieser Art schon hier gezeigt hab. Leider ist mir das erst im Nachhinein selber so richtig aufgefallen. Tut mir leid, ich versuche das in Zukunft zu vermeiden. Der Grund dafür ist schlicht und einfach, daß Schwarz und MAC Reflects Glitter Antique Gold eine Kombination ist, die ich total liebe, und dementsprechend in mehr oder weniger auffälligen Abweichungen relativ oft schminke. Das spiegelt sich eben auch hier auf dem Blog wieder. Ein gutes Stück anders als vorangegangene, ähnliche Makeups ist dieses hier aber durchaus doch…

Das Augen-Makeup Schritt für Schritt

Black Midwinter1
Black Midwinter2
Final
IMG_8994 Black Midwinter rechtes Auge halb offen_k

Ich bedauere ein wenig, kein separates Zwischenschrittfoto nach der Applikation von Ore gemacht zu haben – das sah auf dem Armani Lidschatten nämlich sehr gut aus. Wie ein “warmes”, dezent glitzriges Schwarz. Echt ein toller Effekt!

Wie man sieht, habe ich den Glitzer zum Mittelpunkt des beweglichen Lids hin aufgebaut:

Illamasqua Ore auf dem ganzen, MAC Antique Gold im mittleren Bereich, und Champagne Wishes von Lit – ein wunderbarer, heller Multicolor Glítter (und für einen solchen fast ein wenig schüchtern) – auf dem höchsten Punkt. Auf der alles in allem wesentlich dunkleren Unterlage kamen dessen bläuliche Komponenten etwas überrepräsentiert zur Geltung.

Daran orientierte sich auch meine Nagellack-Wahl…

Champagne Wishes

ESSIE On A Silver Platter

…Essie, On A Silver Platter

Ein ganz, ganz wundervoller Lack, wie ich finde! Ein sheer golden bis bläulich changierendes Grundmedium mit verschieden großen von Pink bis Dunkellila changierenden Glitzerpartikeln! Echt ein herausstechendes Produkt im eigentlich doch eher gediegenen Essie Sortiment!

Produktliste

Teint

Lippen

Nägel

  • Essie, On A Silver Platter
  • Seche Vite Topcoat

Autor

Ich entstamme dem internationalen Hotspot Süd-Ost-Bayern, sowie dem exquisiten Jahrgang 1980. Da Kälte meine Wärme ist, und blasiert parterrer Nonsens mein Humor, schlägt mein Herz für Großbritannien. Meine Lieblingsfarben sind Pink und Petrol, und Blätterkrokant geht bei mir zwangsläufig mit Kontrollverlust einher.

  1. Super schöner Look! <3 Sowohl das AMu als auch die Nägel gefallen mir ganz ausgezeichnet.
    Liebe Grüße

  2. Das AMU ist wunderschön und die Nägel sind ja wohl auch Glitzert pur! 😉 lg Lena

  3. Wow, das AMU finde ich besonders klasse ! 🙂
    Lg Nadine 🙂

  4. Funkel, funkel, kleiner Stern :inlove:

  5. Komisch, dass du im ersten Satz gleich, das klassische verneinst. Genau dieses Wort schoß mir nämlich beim ersten Anblick des Make ups durch den Kopf: Klassisch und edel.

    • Mit “klassisch” meinte ich in diesem Fall die klassischen Weihnachtsfarben Rot und Gold. Und vielleicht noch Grün. Die kommen zu dieser Zeit des Jahres ja nicht nur dekomäßig häufig vor, sondern auch in Makeups – auch in meinen. Und nun wollte ich halt (nach Ice, Ice, Baby) noch ein zweites tendenziell ein wenig winterlich-weihnachtliches Makeup zeigen, bei dem das nicht der Fall ist.

    • Wo ist der Like-Button? Seh ich nämlich genauso. Ach warte: :yes:

  6. Das sieht nach einer super Silvester-Kombi aus <3 Der essie is ja mal der Hammer!

  7. Ganz ganz toll! Deine Schminkskills hätte ich gerne 🙂

    • Ganz ehrlich und nicht fishing for kompliments – es ist bei mir echt primär viel Zeit, die ich mir nehme. Zwar kommt Manches auch einfach mit der Übung, aber da würde ich nicht von Skills sprechen. Trotzdem danke, freut mich, daß Du es magst!

  8. Das sieht super aus!

  9. Wäre ich auf der diesjährigen Weihnachtsfeier gewesen, wäre DAS mein Wunsch-AMU!!!
    Düsterer Rock’n’Roll trifft Glamour!

    Und es wird von Deinem Outfit und Haarfarbe perfekt eingerahmt!

  10. Das AMU finde ich auch recht elegant und sehr abendtauglich. Besonders gefällt mir, dass du es immer mit Brille zeigst (bin selbst Brillenträgerin) und in diesem Fall steigert die klare schwarze den Eindruck noch einmal. Mir selbst stehen solch dunklen und monochromen Farben nur sehr bedingt, aber ich sehe sie gern gut gemacht an anderen.
    Aber die eigentliche Show stiehlt der Nagellack! :can:

    • “Extra zeigen” sind für mich gar nicht die Fotos mit Brille, sondern das eine, das ich immer ohne Brille mache. Mein Gesicht ist nunmal MIT Brille. Mich fürs Bloggen nur ohne Brille zu fotografieren, würde für mich weder Spaß noch Sinn machen; das wäre so, als sollte ich mich fürs Bloggen nur mit einer kleineren Nase fotografieren…

  11. Oh WOW..
    Ich glaube, ich kann sagen, dass dieses zu den schönsten Make Ups zählt, die Du je geschminkt hast, neben Deinen Orchideen-AMUs (Edgar.. !). Bzw. zu den schönsten, die ich von Dir kenne.. 😛 Immerhin sind das einige!
    Das Ganze gefällt mir wahnsinnig gut, nicht nur das AMU, es steht Dir insgesamt hervorragend.

    • Vielen Dank! Schön, daß Du Edgar erwähnst – just vor ein paar Tagen dachte ich wieder an dieses Makeup und daran, daß ich es nach den Feiertagen mal wieder schminken möchte…

      Mit dem hier hatte ich ein wenig Bedenken, weil es echt schon mehrere in dieser Art gab. Wie mir, wie gesagt, aber erst hinterher so richtig auffiel. Freut mich daß es trotzdem gut ankommt. Werde mir wohl in Zukunft bissl mehr verschiedene “gediegene” Versionen von Glitzer-Makeups ausdenken müssen…

  12. Das ist wunderschön geworden! Sehr edel, elegant und mysteriös und trotzdem mit mächtig Glamour! Und ich liebe wirklich die dunklen Haare an Dir! “Black Midwinter” ist sehr gelungen – und auch eine schöne Namensgebung!

    • Der Name lehnt sich an das Weihnachtslied “In the Bleak Midwinter” an; das mir eigentlich nicht so gefällt, aber da ich meinen Holiday-Makeups Namen bzw. abgewandelte Namen von Weihnachtsliedern geben will, kam mir das hierfür in den Sinn.

  13. Also irgendwie finde ich das AMU nicht so wirklich “goldig” golden, sondern viel komplexer, im SEHR positivem Sinne gemeint! :yes:

    Sehr hübsch gelungen und gar nicht aufdringlich sondern dezent :heart: – das ist eine Kombi die ich irgendwie nie hin bekomme. Ich bin dann imemr eine kleine Glitterbombe. Aber OK, ich mag das auch sehr gerne.

    Ganz persönlich finde ich den Lippenstift im Gegensatz dazu einen Tick zu dezent. Auch wenn das wohl der gewollte Effekt ist. :shame:

    • Ja, ich mag hautfarbene, wirklich blasse Lippen. Ich mag zwar auch vieles Andere, und bin keineswegs der Meinung man muß immer der Devise “kräftige Augen – nude Lippen” bzw. umgekehrt folgen, aber hierfür wollte ich es eben mal wieder so. Rote Lippen würden mir hierzu auch gefallen; kommt halt auf den Anlaß und das Gesamtstyling an.

      Daß es nicht Gold im Sinne von Gelbgold ist, ist eben gerade gewollt! Ich liebe Goldtöne, aber leider wird Gold halt primär immer mit Gelbhold assoziiert. Dabei ist es ebenso vielfältig wie die aller meisten, anderen Farben auch. Freut mich daß Du es magst!

  14. Was für ein schöner Look!! Mag ich sehr und kann ich mir gut für einen Party Abend vorstellen 😉 Lg Jules

  15. Ich habe mich an schwarze AMUs noch nicht so richtig ran gewagt da ich mir immer Sorgen mache daß es zu hart aussieht – und dann sieht man das hier! :inlove:

    Ich finde Glitzer auf den Augen toll, zu Sylvester ist das wirklich sehr passend. Ich mache mir nur immer Sorgen daß der Glitzer sich langsam aber sicher auf die Reise über das gesamte Gesicht macht… Hast Du Tipps?

    • Schwarz ist ein Klassiker – für Kleidung ebenso wie für Makeup. Eigentlich finde ich Schwarz sogar “neutral”, wenn man so will, und ich kann mir niemanden vorstellen, der Schwarz nicht tragen könnte. Auch hier geht Probieren über Studieren – oftmals sind es nur Hemmungen und intellektuelle Blockaden, die einen zurückschrecken lassen. Versuchs einfach mal, und versuch dabei auch Dich selber vorurteilsfrei zu betrachten! Wenns echt nicht zu Dir paßt, hast Du ja auch nix verloren, wenn Du es nicht gerade bei einem besonderen Anlaß “mal ausprobierst”…

      Ich fixiere Glitter immer entweder mit Ben Nye Final Seal oder indem ich es mit MAC Mixing Medium mische. Kommt auf den Verwendungszweck an. Mit dem Mixing Medium kann natürlich GAR nichts passieren, denn es fixiert den Glitter nicht nur, sondern bindet ihn. Dafür schluckt es auch ein wenig das Gefunkel. Final Seal andererseits erhält dieses komplett, fixiert aber halt “nur”, und bindet nicht. Klar findet sich da der eine oder andere Glitzerpartikel nach fünf oder sechs Stunden irgendwo wieder, wo er nicht hin soll. Aber erstens ist der Hauptteil des Abends da meistens eh schon rum, und zweitens geht man im Laufe der Stunden ja vielleicht auch mal zur Toilette und kann kontrollieren, ob noch alles paßt; damit meine ich aber ausdrücklich nicht, daß man ständig deswegen rennen müßte… Ich für meinen Teil bin mit Final Seal für diesen Zweck jedenfalls sehr zufrieden. Denke aber nicht, daß es gerade hierfür durch irgendein anderes Fixierspray zu ersetzen wäre, denn es ist schon ein Stück klebriger als andere. Ich sprühe es immer auf ein Tempo, tupfe das aufs Lid, und gebe dann gleich den Glitter drauf. Die Beton-Alternative ist halt Wimpernkleber. Ist aber blöd zum Abschminken, und wenn man unachtsam ist, ggf. visuell wahrnehmbar.

      • Ich werde mich hüten das bei einem besonderen Anlaß “mal auszuprobieren”, das kann ja nur schief gehen 😉 Nee, ich werde im neuen Jahr definitiv mehr rumprobieren und meine Erfolge und Misserfolge (wenigstens für mich) dokumentieren. Wer weiß, vielleicht kommen sogar ein paar Fotos auf meinen Blog…

        Ich habe eine Variante des Mixing Mediums vom Make Up Store und, wenn ich jetzt überlege, auch von der derzeit nicht mehr existierenden Marke “The She Space”. Wie gesagt, ich muß definitiv mehr “rumspielen” und ausprobieren, ich habe massenweise Pigmentsamples die auch mal wieder verwendet werden sollten.

  16. Der Essie-Lack geht ja mal richtig ab *-*!

  17. Oh ja, das ist ja ein wirklich tolles Augenmake-up. 🙂 Die Nägel sind für meinen Geschmack zu glitzerig, aber ich bin da auch total langweilig. 😉 Du siehst aber echt toll aus. 🙂

    • Vielen Dank! Hauptsache, Dein Nagellack-Geschmack ist für Dich selber nicht langweilig – Du mußt Dich damit ja nicht an Anderen, sondern nur an Deiner eigenen Präferenz orientieren!

  18. Das ist wirklich ganz toll aus. das gibt einen WOW Effekt vom feinsten 🙂

  19. Zitat Papi: “Wie ich feststellen muß, weist das heutige AMU gewisse Parallelen zu anderen auf, die ich in dieser Art schon hier gezeigt hab. Leider ist mir das erst im Nachhinein selber so richtig aufgefallen. Tut mir leid, ich versuche das in Zukunft zu vermeiden.”

    Ich finde du hast gar keinen Grund dich zu entschuldigen. Mir gefällt das Amu einfach unglaublich gut. Ich wünschte ich könnte das nachschminken. Wenn mit ähnlich gelungen gemeint ist, dann Bitte, vermeide in Zukunft solche Doppelungen auf keinen Fall. :inlove: Oft sind es gerade kleine Nuancen die ein Amu völlig anders wirken lassen.
    Wie auch immer, ich finde das ist eines deiner gelungensten Make ups. Tragbar und dennoch besonders. :yes:

  20. Anfangs dachte ich, dass mir die Wangen zu sehr konturiert sind, aber im Gesamtbild passt es zum recht harten Look. Die Brille steht dir übrigens sehr gut.

MAGIMANIA Beauty Blog