Verratet eure Schwierigkeiten beim Schminken

Produkte, Techniken, Umstände: was steht dem perfektem Makeup im Wege?

Ich stelle mir die typische Magimania-Leserin durchaus als sehr schminkversiert vor. Ihr kennt nicht nur die aktuellen Social Media Beauty Trends und wisst was Contouring, Overblushing und Crease bedeuten sondern ihr praktiziert damit regelmäßig.

Und dennoch kommen wir immer wieder zusammen und quatschen über neueste Produkte, die Probleme beim Schminken lösen sollen – oftmals solche, die wir zuvor gar nicht bemerkt haben. Manchmal ist es künstlich erzeugter Bedarf – manchmal aber wirklich sehr gut konzipierte und durchdacht produzierte Kosmetika und Tools. Es macht uns scheinbar allen viel Spaß diese Dinge zu erkunden. Es ist aber eben nur eine Seite der Medaille. Ihr werdet vermutlich nicht schon alle am Ende der Makeup-Fahnenstange angekommen sein.

Der Wunsch nach Verbesserung

ist scheinbar etwas, das wir alle teilen – egal wie gut unsere Schmink-Skills sind. Und hier möchte ich heute einfach einmal in die Runde Fragen: was ist es bei euch?

Mit welchem Teil des Makeups seid ihr noch nicht völlig zufrieden?
Ob nun während des Schminkprozesses selbst oder beim Ergebnis.
Habt ihr ein Makeup-Idol, dessen Resultate ihr nicht erreicht?
Was habt ihr bisher versucht, um euch in dem Punkt zu verbessern?
Woran seid ihr gescheitert?
Und falls ihr happy seid, gab es etwas, dass dazu den Ausschlag gab?

Die Intention hinter der Frage ist zugegeben ein gewisse Verwirrung in mir. In den letzten Monaten habe ich sehr viel Zeit mit Code und Gestaltung verbracht, mich dabei ein wenig vom Beauty-Thema distanziert. Vor allem habe ich kaum Blogs oder Magazine gelesen – erst recht wenige Diskussionen in Foren oder Kommentaren. Es ist mir ein wenig das Gespür dafür entglitten, wie es ist, wenn man noch nicht zu seiner perfekten Routine gefunden hat. Dabei würde ich zu gerne wieder herum probieren, recherchieren, interviewen, um euch bessere Hilfestellung zu leisten und auch selbst ein wenig aus meiner eingefahrenen, beängstigend langweiligen Position herauszukommen. Warum dafür nicht die fundamentalste Beauty-Frage stellen?

Ich will euch durch Beispiele nicht direkt in eine Richtung leiten, sondern freue mich, wenn ihr einfach intuitiv alles rauslast, was euch einfällt. Es gibt kein “meinst Du das oder doch das?” – ich meine alles. Ein gemeinsames Problem hat uns über die Jahre gewiss einander näher gebracht: helle Foundations. Das kann aber nicht das einzige sein oder?

Danke im voraus…

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

Hinterlasse einen Kommentar

192 Kommentare
  1. Meine Foundation sieht nie ebenmäßig genug aus und irgendwie ist mein AMU nie so toll haltbar, wie es bei anderen immer aussieht- vor allem, da mein linkes Auge ein wenig hängt und da IMMER alles abfärbt- rechts aber nie!

  2. Bei mir kriecht alles in die Lidfalten. Hatte mir letztens einen Paint Pot gekauft und der wird von meiner Lidfalte auch aufgefressen. Ich kann jedoch nicht ohne Lidschatten rumlaufen, weil ich durchscheinende Lider habe… das ist so das schlimmste Problem beim Schminken zur Zeit & es nervt natürlich extrem. :/

    • Ich schließ mich dir auf jeden Fall an, Paint Pots allein halten bei mir auch nicht. Darunter eine ‘normale’ Base ist für mich ein Muss, was aber dann wieder diese Genialität der Paint Pots aufhebt, weil sie ja im Grunde wie Base mit Farbe wirken sollen. Also für mich. 😉
      Aber den Tipp mit dem sofort abpudern werd ich mal testen! :yes:

      • die paint pots bei mir halten nur manchmal, wenn ich die ganz dick auftupfe und nicht verreibe 🙂 hab zwar trockene haut, aber ölige lider.
        kann sonst die eyeshadow base von nars empfehlen, die hält bei mir wirklich bombe.

        meine ewige baustelle sind erstens augenbrauen – da hab ich noch nicht meine form gefunden. ist jeden tag glückssache. dazu kommt dass beide ziemlich ungleichmäßig sind.

        zweitens – eyeliner. habe leichte schlupflider (glaube ich zumindest) und außerdem etwas verschieden geformte augen. das fällt so an mir nicht auf, nur beim schminken kommt mir das oft in die quere und am ende sehen meine beiden liner nie ansatzweise gleich aus.
        ich kann auch leider nichts mit der oft gehörten beschreibung “tu so als ob deine untere wasserlinie weiter geht” anfangen, sieht bei mir dann trotzdem unterschiedlich aus 😀

    • Ich habe auch wahnsinnig ölige Augenlider und allein der Paint Pot tut es meist auch nicht. Was du aber machen kannst und damit hält alles Bombe bei mir, gebe über den Paint Pot direkt (ich behalte meine Augen dabei immer geschlossen, also erst ein Auge, dann das andere) mein Face Powder und fixiere somit noch einmal den Paint Pot. Damit sollte es klappen! :yes:

    • Hatte mit Paint Pots (im Gegensatz zu den Cream Shadows von Tom Ford/Max Factor) nie Crease Probleme gehabt, da sie nicht so eine dicke Textur haben und schnell fest werden (sodass man auch schnell blenden muss).

      Würde nach irgendetwas mit viel Isododecane (wasserfest) oder flüchtigem Silikon suchen (oder etwas anderes, was schnell verdunstet, sodass es nicht schnell rutscht – wie bei den UD Pencils).

      Meinst, das bringt was?

    • Basierend auf öligen Lidern oder meinst Du, es ist etwas Anderes?

  3. Ich habe das Gefühl, dass bei mir mein “Arbeitsplatz” das größte Plus ist – mit Licht und einer guten Fläche zum Arme abstützen sind meine Skills immer besser geworden.
    Meine größten Schwierigkeiten habe ich beim Nägel lackieren, trotz Schnelltrockentlack und Tropfen detsche ich mir immer was an, male ausserdem über und Naildesigns habe ich einfach mal aufgegeben.
    Ansonsten, wenn ich aus der Übung bin, der blöde Lidstrich. Aber auch wenn ich im Training bin, kann der an nem schlechten Tag mal daneben gehen. Und ich hab noch nicht meine Technik gefunden, um das Concealercreasing in meinen Augenfältchen in den Griff zu bekommen. 😮

    Sonst würde ich sagen, ist alles tutti. 😀

  4. Die perfekte Crease. Bei einigen YouTubern reicht Soft Ochre oder Milk, damit man eine schöne weiße Basis hat.
    Doch sobald ich die Crease schattiere, sieht das Innere von meinem Lid wie eine ausgelassene Stelle aus statt schöne weiße Fläche. Ich muss immer irgendetwas mit Schimmer nehmen, damit es “done” aussieht, obwohl ich gerne mal einen matt only Look erzielen würde.

    Vielleicht liegt das an der dunkleren Hautfarbe von einigen YouTubern, doch auch bei Nikkie sieht es gut weiß matt sich abhebend aus.

    • Evtl. liegt es auch daran wie man den Pinsel führt…ich habe mal ein nützliches Video von Chrisspy dazu gesehen, darin erklärt sie wie man den Pinsel beim blenden und creasen halten/führen soll…mir hat es in meiner Schminkroutine sehe geholfen
      LG Birthe

    • Vielleicht auch an der professionellen Beleuchtung? Oder auch an der Lidform vielleicht? Sie hat ja auch tief sitzende Augen und da ist das Lid recht flach. Könnte es das sein?

  5. Ich weiß, dass dsa Thema überall so oft durchgekaut wurde, aber ich hab immer noch Probleme beim Konturieren meines Kinns; sodass mein Doppelkinn kleiner wirkt 😉

    Und dann sieht mein Kinn (also unabhängig vom Konturieren) nach einiger Zeit ganz schön cakey aus :-/ Egal, was ich für Produkte verwende :-/

    • Woran genau scheitert es? Ich hab’s irgendwie nie wirklich probiert aus Sorge, das würde schmutzig aussehen. Ich kenne auch nur “Gurus”, die das vorführend, die eigentlich gar kein Doppelkinn haben, daher habe ich das Gefühl, das ist eigentlich keine realistische Technik. Aber ein Grund mehr es mal zu probieren :yes:

      • Genau, bei mir liegt das irgendwie auch mit daran. Ich verblende und verblende und verblende, weil ich auch denke, dass es schmutzig aussieht und dann ist kein Produkt mehr da…

  6. Eigentlich ist bei mir alles routiniert, in den meisten Fällen sitzt alles, perfekt also. Wenn da nicht meine Lachfältchen wären – nicht das sie mich grundsätzlich stören, ich bin eben jemand der gerne viel und vor allem laut lacht, aber in Bezug auf meine Foundation oder auch Primer, für genau diese Stelle, habe ich eben noch nichts passendes gefunden, denn es kriiiieeeecht! Ich bin also zwei drei Mal am Tag dabei mir einen fluffigen Pinsel zu nehmen und über die in die Fältchen gekrochene Foundation zu streichen, damit es wieder gut aussieht. Nachteil, irgendwann hat der Pinsel dann die Foundation gefressen *grrrrr* Also hast du eine Idee oder kennst du einen Primer, der genau diese eine Stelle vor dem Kriechen der Foundation schützt???? ?:-)

    • Ab und zu hab ich das auch beobachtet, aber nie festgehalten, bei welchen Foundations.

      Intuitiv würde ich sagen “spachteln” – also mit einem Silikonprodukt die Fältchen auffüllen. Aber auch wirklich wie mit “Fugenmasse” entlang der Linien einarbeiten und beim Foundation-Auftrag vorsichtig sein, damit es nicht verrutscht. Das klingt jetzt nach massenweise Produkt, aber klappt auch mit winzigen Mengen.

      • Hatte vor Retinoiden auch so eine dämliche Stirnfalte, bei der sich Produkt gesammelt hat, sodass sie mit Makeup schlimmer aussah als ohne. Habe auch mit Silikon Fillern damals gearbeitet und keine andere Lösung gefunden.

        • Wie hast du bzw. mit welchen Produkten deine Falte denn wegbekommen? Habe auch eine im Dekolleté bekommen. Die soll wieder verschwinden 🙁

    • Genau das Problem habe ich auch. Vor allem weil meine Lachfalte nur einseitig ist, nervt das noch mehr. Auch um die Nasenflügel verabschiedet es sich im Laufe des Tages. Ich nutze normalerweise Concealer+Puderfoundation+leichtes Mineralpuder in der T-Zone – also nicht einmal Flüssigfoundation, mit der es bei bisherigen Versuchen nur noch schlimmer wäre. Primer hat bisher auch nichts gebracht und nicht lachen ist keine Option.

  7. die fiesen schwarzen tränen -.- wenn es da mal ein mittel oder tipp gäbe, wäre ich selig.
    egal welchen kajal ich nehme (urban decay ist es derzeit) nach ein paar h sieht das augen-make-up zwar super aus, aber die schwarzen punkte auf/im augeninnenwinkel sammeln sich egal was ich tue. ihr wisst sicher was ich meine.
    hab auch schon versucht auf der wasserlinie mit lidschatten zu fixieren, aber das interessiert meine augen überhaupt nicht. auch gel-eyeliner landet immer wieder im augeninnenwinkel. sehr, sehr blöd.

    • Das kenne ich auch, zumal ich am rechten Augenwinkel eine kleine Narbe habe, durch die mein Auge auch schneller tränt. 😥

      Puder oder Puderlidschatten unterm Auge verzögert das ein wenig.
      Ansonsten behelfe ich mir mit säubern und nacharbeiten. Keine gute Lösung, ich weiß.

      Problem #2: ungleich dichte Augenbrauen. Ich habe da noch kein Produkt oder Methode gefunden, mit der beide sowohl gepflegt als auch halbwegs natürlich oder auf chice Art unnatürlich aussehen.

    • Das Problem habe ich auch, allerdings im äußeren Augenwinkel. Wenn ich Lidschatten oder Kajal trage tränen meine Augen immer leicht und es bildet sich eine unschöne schwarze ausgelaufene Dings neben dem Auge… Total nervig…

    • Oh ja, das kenne ich auch. Und das ist für mich immer das Manko bei UD. Je cremiger, umso mehr Überschuss scheint es zu geben. Ich werde mal herumspielen, ob man da was retten kann. Sehr guter Punkt, merci!

  8. Bei mir ist es so, dass ich nie weiß, ob ich zu viel oder zu wenig Produkt benutze. Ich halte mich generell eher an “lieber weniger” damit ich nicht zugeklatscht aussehe (und auch, weil “man das eben so sagt”), aber bei manchen Dingen sehe ich dann einfach keinen Effekt – Concealer, Puder, Kontur oder Highlight im besonderen. Gerade bei Highlightern habe ich das Gerede von den “Speckscharten” nie verstanden, ich sehe es an mir einfach nicht, sobals ich es aufgetragen habe^^

    Aber ähnliches gilt sogar für Lidschatten. Mir kommt das dann immer vor wie ein fremdes Gemälde, sobald ich mich nach dem Schminken irgendwo sehe. Ich hatte ne Vorstellung von dem was ich wollte, aber es sieht ganz anders aus und ich hab keine Ahnung, ob es mir gefällt. Ich bin aber auch einfach keine gute Handwerkerin^^

    • Oh ja, die Mengen sind auch derzeit so ein Knackpunkt bei mir. Ich habe mittlerweile eingesehen, dass die über Social Media kommunizierten Massen einfach nix für mich sind und das ist okay. Dass man nix zu sehen scheint, kann ja auch positiv sein. Hast Du es schon einmal mit Vorher-Nachher-Fotos für Dich persönlich probiert? Durch das Fotografieren für Blog bzw. zuvor für’s Forum habe ich am aller-, allermeisten gelernt.

    • Ach und ich verstehe auch nicht, wie das am Kiefer-Konturieren gehen soll. Bzw was es bringt. Bei den meisten menschen die ich kenne (mich eingeschlossen^^) istt der Kopf etwas dunkler als der Hals. Wenn ich da selbst mit gutem Verblenden nochmal mit Konturpuder drangehe, verstärke ich das ja nur, dabei will ich eher das Gegenteil erreichen…

      • Marlena von Makeupgeek hat in einem ihrer Videos erzählt, dass sie beispielsweise fürs Gesicht eine Foundation verwendet, die etwas heller ist als ihre Haut. Am Hals verwendet sie dann eine passende. So müsste dann auch das Konturieren harmonischer und farblich passender sein, oder nicht?

      • Besonders weil die meisten YouTuber Selbstbräuner benutzen und ihr Gesicht auslassen. Sodass sie auch gut Kontur/Bronzer benutzen können bei nicht allzu arg dunkler Foundation (um sich dem Körper anzupassen) und es trotzdem gut aussieht.

        • Bräune macht ja echt super viel aus. Auch alleine bei der Farbe. Ich erkläre mir das laienhaft immer mit dem Melanin, weil die Haut damit nicht nur dunkler aussieht sondern auch weniger transparent, so “solid”, und dann wirken Schichten von Makeup irgendwie nicht mehr so “oben drauf” liegend. Gerade Konturen. Aber das könnte auch an der Beleuchtung liegen. Einige Techniken sind einfach nix für’s Tageslicht sondern nur für Fotos. Anders kann ich mir das nicht erklären.

        • AHA! Das mit dem Selbstbräuner war mir gar nicht so klar, zumindest hab ich das in dem Zusammenhang gar nicht auf dem Schirm gehabt.

  9. Mein absoluter Endgegner in Sachen Make Up ist der Lidstrich. Erstmal finde ich bisher kein Produkt was wirklich schön schwarz deckend ist und dann werden sie bei mir immer zu dick.
    Ansonsten nervt mich, dass bei mir Foundation und Puder die feinen Gesichtshärchen um den Mund herum unschön betonen.
    Auch meine Lippen sind eine kleine Problemzone, die trockenen Hautfetzen gehen einfach nicht weg und wenn ich ein Lippen Peeling versuche oder mit der Zahnbürste daran rubble bekomme ich dort Herpesbläschen. Und zu guter Letzt meine Nagelhaut, sie lässt sich irgendwie nicht sauber und vollständig zurückschiebeben….

    • Für den Lidstrich kann ich dir entweder den Maybelline Master Precise oder den L’Oréal Super Liner Perfect Slim empfehlen. Beide schwarz decken und langanhaltend. Meine Lieblinge und ich trage jeden Tag einen Lidstrich. 🙂
      LG Clarissa

    • Für die Lippen verwende ich Brustwarzensalbe auf Lanolinbasis (von dm oder Rossmann) – nachts eine Schicht aufgetragen, am nächsten Morgen sind die Lippen weich und alle “Hautfetzen” sind eingeweicht und lassen sich einfach mit einem Tuch oder dem Finger ohne Druck wegrubbeln, viel sanfter als mit Peeling oder Zahnbürste.

  10. Ahso, dann das Tight Lining Problem.

    Jedes mal, wenn ich einen hellen (weiß/hautfarbenen) Kajal in der unteren Wasserlinie benutze, dann färbt der schwarze Kajal/(Gel-)Eyeliner auf der oberen Wasserlinie ab, sodass man entweder ein fleckiges Ergebnis hat oder ein unattraktives grau.

    Lösen kann ich das nur, wenn ich erst oben tightline, es trocknen und abfärben lasse, dann die untere Wasserlinie abwische (mit Wattestäbchen) und dann die helle Farbe auftrage. Aber das ist mir meistens einfach zu viel des Wartens.

  11. Hallo Magi,

    bei mir ist’s definitiv der Teint: Foundation, Concealer…ich habe immer das Gefühl, dass sich die Produkte nicht richtig in die Haut einarbeiten lassen, oben aufliegen und alles mögliche betonen statt zu kaschieren. Egal, welche Unterlage ich benutze, welches Tool, welches Produkt. Youtuber gehen immer dreimal mit ihrem Bufferpinsel durchs Gesicht und die Foundation ist eingeblendet. Bei mir sieht man sie einfach auf der Haut, es sei denn, ich benutze so kleine Mengen, dass eben auch nix ausgeglichen ist. Mit Concealern dasselbe…. Liegt das an meiner Haut? Ist sie einfach nicht in der Lage, sich mit Teintprodukten zu verbinden? Ich hoffte, das Problem mit BHA und viel Feuchtigkeit zu lösen, aber es bleibt einfach so. Das nervt ziemlich, zumal ich momentan einiges abzudecken habe…

    • Bei mir haben Cushion Foundations geholfen!

    • ich weiß natürlich nicht, wie es bei dir genaeu aussieht, aber gerade bei YouTuberinnen muss ich sagen, dass die Kamera schon nen ordentlichen Weichzeichnereffekt hat und den Teint ziemlich ebenmäßiger und perfekter aussehen lässt, als es meistens (!) in Echt aussieht.

      • Muss Dani absolut zustimmen. Ich glaube, man verschätzt sich TOTAL! Und ich glaube nicht, dass einige YouTuber nur wegen Lichtproblemen Kunstlicht benutzen sondern einfach weil es echt alles perfektioniert.

        Aber ich kenne das mit dem Aufliegen auch und komme auch noch nicht so recht dahinter. Ist auch oft ein wenig Tagesformabhängig. Wenn mein Gesicht warm ist, z.B. eben im Sommer oder weil ich gestresst bin, ist es extrem. Dann scheint die Röte noch mehr durch und es sieht ganz komisch aus.

        • Echt? Grad deine Grundierung finde ich auf Fotos immer sehr gelungen und lässt mich weinen, wenn ich meine sehe. Aber vielleicht ist das auch ein Stück weit dem kritischeren Blick (am besten noch mit Vergrößerungsspiegel :D) auf sich selbst geschuldet. Aber definitiv habe ich das Gefühl: Da geht noch was, da muss moch was gehn!

      • Ja klar, dass die vielleicht nicht ganz so…wie sagt man so schön? flawless? geschminkt sind, wie es durch Kamera und Licht wirkt, mag sein. Aber bei mir sieht man die Foundation schon immer deutlich. Weiter unten beschreibt jemand anderes das Problem ja auch (Gott sei Dank – Ich bin nicht allein!). Das nervt, weil ich Unmengen an Zeit in den Teint investiere und das Ergebnis am Ende trotzdem nicht schön ist.

      • Letztens auf Twitter wurde auch https://www.youtube.com/watch?v=WWbf9gfhmxg&feature=youtu.be gezeigt – Karima hat bei sich zu Hause immer derbste Überbelichtung, sodass man die Rötungen kaum sehen kann. Diese andere Beleuchtung hat dann die Haut realistsicher aussehen lassen.

        • Vielleicht macht das Licht doch mehr aus als ich dachte. Vielleicht sollte ich auch Aha statt Bha benutzen, um meine Haut etwas weniger schuppig zu bekommen?

  12. DER Eyeliner , der auf der Wasserlinie oben hält OHNE irgendwann doch auf die untere zu wandern… Probiert habe ich fast alle, UD, Rimmel, MUFE, Inglot, Mac Fluidline , Pixie etc. KEINER hält … Alle verabschieden sich irgendwann nach unten, da kann ich noch so lange die Augen offen halten, damit er antrocknen kann :smug:
    Im Grunde ja auch irgendwie logisch , die Wasserlinie heißt ja nicht umsonst Wasserlinie…
    Kein Wunder dass da nichts dauerhaft hält…aber ich liebe nunmal mein Cateye mit geschwärzter Wasserlinie, hach , vielleicht gibtves ja irgendwann eine OP zum Versiegen der Wasserlinie… Auch wenn dann meine Augen austrocknen

    • Nachtrag Mädelsich habe seit 3 Tagen den Kiki Long lästig stick eyeshadow in 20( mattes schwarz) … Was soll ich sagen: er hält bei mir auf der oberen Wasserlinie❤️❤️❤️❤️❤️

    • Zum Wing zeichnen benutzte ich am liebsten flüssigen Eyeliner, da ist das Pinselchen aber so weich, dass ich nie damit Tightlinen konnte. Also hab ich ein Kajal genommen und hatte das gleiche Problem wie du.
      Von einer Freundin hab ich dann den eyko Filzeyeliner bekommen, ein Produkt das ich mir nie selbst gekauft hätte, und damit funktioniert das Tightlinen plötzlich, weil diese Fetttextur der Eyeliner nicht mehr gegeben ist und die Spitze ist so schön hart, das ich gut zwischen die Wimpern kommme.

    • Geht mir ganz genau so. NICHTS hält. Zumindest auf der unteren Wasserlinie. Tightlining kann ich gar nicht – ich berühre mit der Eyeliner-Spitze die Wasserlinie und muss sofort die Lider zusammenkneifen. Gibts da nen Trick?!

      Und winged liner bei Schlupflidern. Manchmal gehts, manchmal siehts einfach grottig aus, aber so richtig toll? Nee. Mir hat ja mal eine MUA gesagt dass das bei Schlupflidern nicht ginge, aber irgendwie möchte ich das nicht so hinnehmen…

      • Ich hab auch Schlupflider und am besten fkt. der Wing bei mir, wenn ich mit dem äußeren Ende anfange und zwar bei geöffneten! Augen. So kann man am besten einschätzen wie das ganze nachher aussieht. Schließt man die Augen dann um das ganze zu vollenden, ist der Wing oft schief und ich hätte ihn nie so gezeichnet, hätte ich die Augen dabei geschlossen gehabt. Aber das ist mir egal, ich geh ja hauptsächlich mit offenen Augen durchs leben.

      • Ou, das ist natürlich tricky. Ohne Makeup Artist Erfahrung kann man da echt nur spekulieren, ob’s stimmt oder nicht. Ich denke, das beste wäre da wirklich einfach mal die Zeit zum Probieren nehmen und verschiedene Formen zu probieren. Immer nen Millimeter verrücken, abschminken und von vorn. Und dann am besten auch ein Video oder Fotos für sich machen. Richtig mit dem Wissen, dass die nie jemand zu sehen bekommt, weil man dann entspannter ist und das Ergebnis realistisch ist. So habe ich meine perfekte Crease mal gefunden: raus aus der Comfort Zone und immer etwas anders platziert.

  13. Da gibt es einiges… leider. Aufgrund extremer Schlupflider fehlt mir die Crease. Die würde praktisch auf dem “Wulst” sitzen (na lecker… 😀 ) Ich würde soooooo gerne das volle Programm auf das Auge bringen, aber das geht leider nicht. Auf den Augen zu viel (Haut), auf den Wangen zu wenig (Knochen). Da ist dann das zweite Problem: Konturieren. Es sieht immer irgendwie komisch aus. Weil ich eben nicht den Hauch eines Wangenknochens habe, sondern so ein richtig schönes Birnengesicht (hm, gab es das nicht eher beim Po? Aber gut, es heißt ja nicht umsonst “Arschgesicht”… :yes: ). Riesenporen habe ich auch noch, im Einklang mit schön fettiger Haut… Problemzone Gesicht also. Auch schön! 😮
    Immerhin meinte meine Kosmetikerin “Ist doch super, dann bekommst Du später Falten!” – Jupp, das Glas ist halb voll!

    Und ich habe dann noch eine Idee für eine Rubrik: “Was mache ich nur mit xxx?”. Manchmal kaufe ich mir zum Beispiel einen Lidschatten und mir fehlen irgendwie die Ideen, mit WAS ich das nun genau kombinieren soll. Dann könnte man das schwierige Teil mal in die Runde werfen und die Make- Up- Addicts könnten dann ihren Senf und Ideen dazu geben…

    So, ich gehe mich jetzt mal abschminken :beauty:

    • Haha! So lustig geschrieben!! Sollte ja auch mal lobend erwähnt werden :yes:

      • Hier reihe ich mich dann auch mal ein. Wie oft habe ich meine Augenform schon verflucht und mir gedacht, wenn ich die Kohle hätte, würde ich es korrigieren lassen. Wenn ich manche schönen Augenformen mit RIESIGEN beweglichen Lidern auf anderen Blogs sehe, komme ich teilweise fast ins heulen. Vor allem sehen dadurch meine Augen auch sehr klein aus und auf Bildern hab ich teilweise nur richtige Schlitze als Augen wenn ich lache. Ich sag euch kein Spaß beim Schminken, daher wird bei Lidschatten häufig nur das Sparprogramm genommen und Winged Liner macht auch keinen Spaß. Diese Tapes sind für mich keine Option, da mir das für den Alltag zu viel Aufwand wäre und das jeden Tag durchzuziehen wäre ja auch irgendwie panne oder?

    • Die Idee ist toll. Ich werde es mal im Hinterkopf behalten. Welcher ist es denn in Deinem Fall? Schick mir gerne ne Mail über die Kontaktseite. Dann kann ich mir das besser vorstellen.

    • Das Schlupflidproblem habe ich auch. Ich betone keine Crease mehr, weil man es nicht sieht und diese künstlich geschaffene über dem hängenden ‘Wulst’ ;D sieht bei starken Schlupflidern einfach nicht gut aus. Generell finde ich, dass viele Schlupflidtutorials von Personen gemacht werden, die eher leichte Hängelider haben und die Techniken einfach nicht gut anzuwenden sind, wenn man wirklich so gut wie kein sichtbares bewegliches Lid hat. Aber mit ganz unbetonten Augen sehe ich immer müde aus.
      Ich schmink mich oft mit der Methode, die Sam von Pixiwoo in einem Video zeigt: dunkle Farbe auf dem beweglichen Lid und nach oben heller werden. 100%ig passt mir das aber auch noch nicht.

      • Genau, das denke ich auch manchmal bei den Tutorials! Eure “Schlupflider” möchte ich haben… 🙁 habe sogar schon über eine OP nachgedacht. Ich sehe immer müde aus. Und wenn ich WIRKLICH müde bin, sehe ich aus, als hätte ich 3 Tage lang durchgeflennt… Yay! Naja, dafür habe ich einen schönen Mund :-*

        Die Videos von Sam/ Pixiwoo werde ich mir mal anschauen, danke für den Tipp!

        • haha, den hab ich zum Glück auch 😀 Das Video heißt glaub ich irgendwas mit Smoky Eye for Hooded Lids.
          Ansonsten gibt’s noch diese Schlupflidtapes, die liften das Auge tatsächlich (natürlich bekomme ich damit kein ‘normales’ Auge, aber doch etwas mehr sichtbares Oberlid). Allerdings finde ich die Fummelei morgens zu aufwändig und sie lassen sich nicht unsichtbar überschminken (fällt aber wohl nur mir auf, ich hab mal Freundinnen gefragt,als ich sie trug und denen fielen die Tapes nicht auf).

          OP hab ich auch schon mal überlegt, ist ja nur ne ganz kleine Sache. Aber ich hab mal gelesen, dass die verbliebene Haut unter Umständen wieder ausleiern kann – ist ja ne Gewebsschwäche.

  14. ist es arrogant zu sagen, dass man keine Schminkprobleme hat? Ich wüsste spontan keine bei mir. Früher, klar…aber heute… Typische Herausforderungen wie Eyeliner oder Tightlining, sowie Falsies applizieren oder das perfekte-Nägel-lackieren habe ich in den letzten Jahren perfektioniert. Mein Hang zum Perfektionismus hat mich vieles lang üben lassen. Ich WOLLTE es alles unbedingt können. Ich glaube das ist der Schlüssel.
    Täglich schminken lehrt auch schon extrem viel, aber so richtig bereichert haben mich eine zeitlang haufenweise Yt-tutorials, die ich nicht nur anguckte sondern auch wirklich parallel mitgeschminkt habe oder das abendliche Rumprobieren mit Sachen, die ich sonst nicht wagte, nur um es dann wieder abzuschminken. Als Übung eben.
    Ich lese unter meinen Beiträgen gelegentlich: “toll, aber dafür hätte ich keine Geduld” oder “ich wünschte ich könnte das auch so gut” – aber die Wahrheit ist ja, dass keiner damit geboren wird. Schminken ist ein Handwerk und kann wie alles andere trainiert werden. Wenn ich mir alte Looks von mir ansehe…eieieiei, aber es zeigt eben auch eine tolle Entwicklung. Dabei gucke ich selbst weiterhin neidisch auf eine Sandra Holmbom oder eine Tal Peleg und möchte so sauber zaubern können wie sie und wer weiß – vielleicht kann ich es irgendwann.

    Tipps?!
    Für mich selbst haben die richtigen Tools, wie verschiedenste Pinsel eine große Wendung gebracht. Gerade die feinsten Pinsel helfen mir bis heute bei filigranen, kreativen Looks sehr. Das wäre früher nicht möglich gewesen, auch wenn ich mir zusätzlich sicher außerdem noch eine ruhige Hand antrainiert habe.
    Auch das Arbeiten nahe am Spiegel bei guter Beleuchtung unterschätzen vielleicht viele, aber wie soll der Eyeliner perfekt werden, wenn man im Stehen, mit einem halben Meter Abstand zum Badezimmerspiegel pinselt?
    Für knallige Make ups haben verschiedene Bases, ob reguläre Lidschattebase oder farbige Cremebases die Wendung gebracht. Wurde etwas vorher fleckig oder nicht so intensiv wie im Pfännchen, konnte ich nun mit Base und tupfendem statt streichenden Auftrag viel erreichen.
    Beim Tightlining habe ich gelernt die Pupille vom Aktionsort wegzudrehen, schaue also stark in den inneren Bereich des Auges. Sie ist der empfindlichste Punkt des Auges und wenn man ihr nicht zu nahe kommt dann fällt auch das nervöse Blinzeln weg und man kann das Innenlid problemlos einfärben. Dadurch malt man natürlich etwas blind, aber das ist auch wieder nur Übung.
    Wenn mir noch was einfällt füge ich es an.
    Freue mich auf die anderen Tipps hier 🙂

    • Stimme Dir 100%ig zu. Hab auch schon sehr oft nur kommentieren können, dass es Übung ist. Nicht immer führt es zum Erfolg, im Falle von Technik-Sachen aber definitiv. Wiederholung führt zum Ziel. So funktioniert letztendlich das Gehirn. Darum bin ich doch oft verwundert, wenn Mädels es einmal probieren, scheitern und sagen: ich kann es nicht. Das kenne ich auch von meinem Mann mit Dingen, die er nicht machen will. Aber man will ja eigentlich das Makeup oder? Ist natürlich der falsche Ansatz sich am Abend des Abiballs eine neue Technik rauszusuchen.

  15. Mein Problem ist meine Haut. Ich habe eine sehr nervige Mischhaut, die ich einfach nicht in den Griff bekomme. Beim Schminken ist es besonders schlimm: ich muss meine Haut vor jedem schminken 1-2 mal peelen, um die meisten Hautschüppchen abzubekommen – und selbst dann habe ich oft noch Pech. Ich habe das Ergebnis des Make-ups schon etwas verbessert, indem ich Concealer, Puder und Blush nur noch leicht von oben mit dem Pinsel auftupfe, aber zufrieden bin ich nicht. Und bereits nach einer halben Stunde oder so glänzt mein Gesicht schon wieder leicht, trotz mattierendem Puder. Und von meinen Poren, die ich nie ganz “weggeschminkt” bekomme, fange ich hier erst gar nicht an 🙁

    • Ich würde es wirklich mal mit mehr Feuchtigkeit für die Haut probieren, das ist das was ölige Haut will! Allerdings halt keine fettigen Cremes sondern solche die Feuchtigkeit spenden ohne zu fetten 🙂 Hört sich bekloppt an, ist aber so 🙂

      • Ich unterschreib das völlig, aber das mach ich schon länger sowieso. Gesichtswasser (PC Earth Sourced oder so), Serum A (Wasserbasiert, viel Hyaluron sowohl große als auch kleine Moleküle), Serum B (Silikonbasiert, viele AOX), Pflegecreme mit viel Feuchtigkeit, Gesichtsöl. Um so viel wie möglich einzuschließen. Dazwischen ab und an auch gern mal noch ne Schicht Thermalwasser von Avène oder so. Ich hab das Gefühl, dass es wirklich daran liegen könnte, dass diese einfach nicht da bleibt wo sie soll. Und da würde dann ja die gute alte Vaseline sehr helfen, wollt ich mir nachher mal zulegen fahren und testen.

    • Gegen dass starke nachfetten/glänzen hat bei mir verrückterweise (wobei ja schon oft gehört) eine fettige Creme geholfen! Bei mir war es Linola Gesicht. Auch die Schüppchen hab ich damit super in den Griff bekommen! Ich brauchte zwar ein bis zwei Wochen Geduld bis es wirkte, aber es lohnt!

    • Hab ich auch Lisa, du bist nicht allein. Meine Nase pellt sich permanent, ich weiß auch, dass sie zu trocken ist, aber irgendwie scheint nix zu helfen. Ich peele einmal die Woche mechanisch mit einem sehr feinen Peeling (Microdermabrasionscreme) und täglich chemisch, was meine Haut auch schon enorm verbessert hat, aber ganz ‘perfekt’ ist es noch nicht.
      Und wenn ich dann nach maximal zwei Stunden die Nase wieder glänzend hab wie ne Speckschwarte, frag ich mich, was all der Quatsch soll… -.-
      Generell stört mich dieses extrem schnelle Nachfetten, ohne Blottingpapier verlass ich kaum das Haus, das fühlt sich sonst schnell echt eklig an.

    • Übrigens liegen sichtbare Schüppchen zu 95% (ehrlich!) an zu wenig Feuchtigkeit statt Mangel an Peeling (welche dann oft die Schuppen noch größer werden lassen und weitere Verhornungen anregen kann, wenn mechanisch).

      Hatte genau das gleiche Problem – meine Schuppen an der Stirn wurden durch jeden Pinsel aufgeraut durch Micropeeling und es sah nie gut aus. Irgendwann habe ich dann angefangen, mir abends eine Vaseline Schicht über die Pflege zu schmieren und hatte auf einmal keine Probleme mit Schüppchen mehr, was geblieben ist.

  16. Ich verzweifle regelmäßig weil die Form meiner Crease einfach für die Tonne ist…
    Ich blende, Bau auf betone die Lidfalte, sieht auch gut aus, solange ich das Auge nich schließe, dann wird aus einer schönen Manderlform eher eher eine angefressene Form 😀 Kann ich i.wie so schlecht beschreiben 😀

    • macht es dann nicht mehr Sinn während des Schminkens auch gelegetlich das Auge zu schließen und dann zu schauen, wo man noch aufbauen oder wo blenden muss? Und gerad die Crease kann kann man ja auch mit halb offenen Augen super definieren 🙂

  17. Hallo Magi 🙂
    Es ist ja schon fast peinlich das zuzugeben, aber ich habe nach wie vor keinen Schimmer wie weit genau ich nun meinen Lidschatten nach außen ziehen muss… wirklich keine Ahnung. Ich habe die Bewegung nicht so drauf und bekomme nie die Form hin, die du z.B. auf deinem heutigen Bild trägst.
    Und dabei bin ich wirklich kein Schminkanfänger ?:-)

    Und auch noch so ein tolles Problem: rote Stellen! Egal welche Foundation ich benutze ich bekomme immer auf der Nase und um diese herum rote Stellen, die schon nach ein paar Minuten durchs Make-Up scheinen. Nach 1 Stunde sieht man dann die volle Röte :hypnotized:

    • Ach so, wegen Rötungen bin ich ja schon ein Fan von grünen Produkten. Da muss man zwar auch etwas üben, wie sie am besten funktionieren, aber ich meine schon Erfolge zu sehen. Ich mag v.a. die Cushion Geschichte
      https://www.magi-mania.de/produkt/etude-house-precious-mineral-magic-any-cushion-corrector/

    • Die individuelle Form für das eigene Auge zu finden, kann schon eine Herausforderung sein. Ich habe dafür einige Monate gebraucht, aber dann weiß man sie auch für’s ganze Leben 🙂 Es war einfach gesagt einfach learning by doing und jedes mal ein wenig anders zu schminken (wenn’s kein wichtiger Anlass war). Nicht unwichtig ist dabei aber auch die Farbe und das Finish. mir steht zum Beispiel ein recht linearer Verlauf überhaupt nicht. Es muss schon eine abrupte Kante sein, die dann über 2-3mm weich ausläuft. Es sieht zwar nach außen hin easy aus, aber das für sich herauszufinden, kann schon dauern. Ich habe da vor allem in älteren Videos immer wieder mal demonstriert, worauf ich da so achte. Aber vielleicht sollte ich das mal 5 Jahre später doch mal wiederholen ^^

    • Also ich benutze dafür immer Tesafilm. Ein kleines Stück kurz auf die Handfläche gepappt, damit es nicht mehr ganz so klebrig ist, und dann am äußeren Augenwinkel in Richtung Augenbrauenende aufkleben. So bekomme ich tolle Cat Eyes hin, was bei meinen Extremschlüpfern nun wirklich nicht einfach ist…

      Probier es mal aus!

  18. Oh da fällt mir einiges ein 😀
    1. Gesicht sieht manchmal schrecklich cakey aus obwohl ich die selben Produkte nutze wie sonst auch
    2. Ich neige zum overblushen^^ kann aber auch daran liegen, dass das Licht an meinem Schminkplatz nicht das beste ist
    3. Mein Concealer creast immer! Oder ist nicht existent 🙁
    4. Manche Produkte (z.b. die Kontur manchmal) bekomme ich einfach nicht richtig verblendet

    So also das sind die Sachen die mich am meisten stören…
    Lg Sarah

  19. Ich war eigentlich ganz happy, bis ich letztes Jahr nach einer Ewigkeit wieder mal einen heftigen Akne Breakout hatte. Seit dem schwimmt mir nicht nur die Foundation wieder regelmäßig auf der Stirn und der Nase weg, nein, ich hab noch ein ganz anderes Problem: Concealer und Deckkraft der Foundation!
    Seit dem Megabreakout ist die Akne noch nicht ganz weg und ich hab natürlich noch eine lustige Ansammlung von roten Pickelmalen großflächig im Gesamten Wangenbereich. Mittlerweile gibt es ja etliche Produkte für blasse Leute, aber Foundation mit ordentlicher Deckkraft und passende Concealer gehören nicht dazu. Die viel gelobte Catrice Carmouflage ist mir z.B. selbst jetzt im Somer in der hellsten Nuance noch zu dunkel und wirklich abdecken tut sie auch nicht, es sei denn, ich kleistere mir gefühlt 1cm davon auf die rote Stelle, die ich abdecken möchte. Dafür habe ich dann eben einen deutlich dunkleren Fleck auf der Haut, was nicht Sinn der Sache ist. Andere Concealer sind entweder nicht mal annähernd so hell oder haben nicht die Deckkraft und Farbe, die ich brauche…
    Wenn man dann doch mal was passendes findet, ist die Textur einfach fürchterlich cakey (Illamasqua war z.B. in Sachen Foundation und Concealer eine sehr große Enttäuschung für mich)

    Demnächst werde ich vermutlich dazu übergehen, mir HD Make Up ins Gesicht zu schmieren, denn Drogerie und Parfumerie geben für diese Art von Problem leider immer noch nichts her. Im Profibereich habe ich nur leider oft das Problem, dass sich das Zeug auf der Haut nach 2 Stunden nicht mehr besonders toll anfühlt und wenn man morgens aus dem Haus geht und nach 14h wieder kommt, ist das irgendwie suboptimal, wenn man sich nach 2h am liebsten schon das Gesicht waschen möchte. Helle Foundation + Concealer, gut deckend, haltbar, nicht cakey und mit angenehmem Tragegefühl – DAS WÄRS!

    Ansonsten: Immer noch Contouring!
    Mittlerweile gibt es so viele Produkte und irgendwie sind sie für mich immer noch alle irgendwie orange. Selbst NYX Taupe sieht bei mir nicht taupe-gräulich aus sondern irgendwie orange. Ich habe große Hoffnungen für den Illamasqua Contour Gel Stick, wenn der auch wieder orange ausfällt, werde ich es erstmal aufgeben, hier nach einer Lösung zu suchen.

    • Oh ja bitte, ich würde auch gerne was zu Schminken bei Breakouts lesen! Ich hatte zwar nie die beste Haut und als Jugendliche starke Akne, aber “damals” kannte ich mich nicht so aus und das Resultat war nicht so toll.
      Jetzt muss ich mich leider noch regelmäßig dank Kortison und den Nebenwirkungen mit dem Thema befassen (gegen das Zeug komm ich auch mit Agatas Tips, die mir zu “normalen” Zeiten schon hammer geholfen haben, nicht an) und ich habe zwar ne selbstbewusste Einstellung dazu entwickelt, aber den Makeup Nerd in mir regt’s immer wieder auf. Auch “unvorteilhafte” Farben an Lidschatten und Lippenstift, die ich mit besserer Haut auch mal tragen kann (warme Farben trotz Sommertyp und sowas) funktionieren dann nicht so besonders, Highlighting leuchtet nur die Berglandschaft aus, all sowas.
      Huch, dass klingt so nach Jammern und Mimimi von mir grade! Soll es nicht, aber ich wäre auf interessanten Input/Austausch gespannt :yes:

      Rose: hast du schon Mac Full Coverage probiert? Das deckt ziemlich gut und mit nem Buffer aufgetragen wirds auch nicht cakey oder unangenehm auf der Haut, wenn man den Dreh beim Auftragen raus hat. Nur in der Dose wirkt es erst mal wie pastige Theaterschminke, wirkt etwas abschreckend. Abgepudert mit einem transparentem, “silikonigen” Puder sieht es sogar ziemlich natürlich aus. Leider nur im Pro Store oder bei Mac online, wobei die hellen Farben die meiste Zeit ausverkauft sind ( 😥 ).

      • Mac NC15 ist mir leider zu dunkel und gerade die Mac Foundation sind es, die ich durchweg alle auf der Haut als besonders ekelhaft empfinde, egal, wie ich sie auftrage. Am Anfang geht es, nach 2 Stunden einfach nur noch wäh! Besonders eklig waren die Studio Sculpt und die Pro Longwear. Noch dazu kommt, dass sich Mac Foundations gefühlt schwieriger aufhellen lassen als andere, weshalb ich die Mac Foundations für mich persönlich abgeschrieben habe.

        Um mein Problem einigermaßen in den Griff zu bekommen, benutze ich im Moment Chanel Vitalumiere Aqua in der hellsten Nuance aufgehellt mit der weißen Foundation von Face Atelier, das passt mir vom Tragecomfort sehr gut. Als Concealer probiere ich mich an diversen Carmouflages aus (bisher eher erfolglos) und zum abpudern gibt es statt Transparentpuder die hellste Puderfoundation von Tarte. Damit sieht mein Teint einigermaßen gut aus, aber mir wäre es schon lieber, wenn ich endlich mal einen passenden Concealer hätte, weil man die ganz bösen roten Flecken einfach trotzdem sieht

        • Rose, das ist ja schade, dass du vieles vom Tragekomfort nicht verträgst. Die Sculpt benutze ich immer, wenn meine Haut gut ist (mit dem Pro Longwear Concealer) und ich finde sie zum Glück ganz bequem, aber vielleicht ist meine Haut da glücklicherweise nicht so sensibel, was das Tragegefühl angeht. Ich kleister mich manchmal ziemlich zu, auch was Lippenstift etc angeht stört mich kaum was vom Komfort. Ich hätte jetzt sonst wie Magi auch noch hinzugefügt, dass es von Mac oft Weiß und andere Abtönfarben gibt.

          Magi, das mit dem Studio Finish Concealer wusste ich nicht, echt interessant, danke! Ich hatte den mal und fand den doof, und die Full Coverage Foundation liebe ich :rotfl: Dann werd ich ihn wohl noch mal anders aufgetragen probieren. Oft benutze ich auch den Longwear Concealer als Foundation, auf Dauer ist das wohl unwirtschaftlich, aber das Finish ist ziemlich gut und es hält vor allem lange, auch im Sommer (Brillenabdrücke auf den Wangen 😀 ).

          Gerade Akne ist so ein dummes Thema, bei dem man zwar immer gerne weitergibt, was bei einem selbst geholfen hat, aber bei anderen kann es ganz anders wirken.

        • Ad hoc kann ich mangels Erfahrung leider nix Sinnvolles beitragen, aber ich behalte das Thema einmal im Kopf.

          Die MAC Full Coverage gibt es immerhin auch in weiß und NW10 – rein farblich wäre es also realistisch, dass sie sich homogen mischen ließe. Aber sie ist nahezu identisch mit dem Studio Finish Concealer (ich habe die INCI vor Jahren mal nebeneinander gelegt, weiß grad aber nicht, ob sie 1:1 waren). Ist dann wirklich eher Camouflage. Die sind ja dann auch immer etwas plakativ.

          Die CATRICE Camouflage finde ich auch sehr dunkel und in allen Farben zu rosa. Das kann dann Pickelmale ja auch betonen.

          Es gibt noch diese grünliche Camouflage von ARTDECO (im Pott und als Stift). Die hat eine gut neutralisierende Farbe, aber da müsste man schauen, wie der Aufwand da so ist. Ich glaube, einige Probleme können nicht mit Foundation allein behoben werden. Es ist einfach utopisch. Primer, Highlighter, Corrector, Concealer – so ein Zusammenspiel verschiedener Tools ist meiner Erfahrung nach für spezielle Fälle effektvoller, weil auch das Ergebnis dann natürlicher wirkt. Aber ich kenne es halt nicht explizit von Aknenarben 🙁

  20. Mal wieder ein grandioser Anstoss von Dir. Ich freue mich schon darauf alle Kommentaree zu lesen.

    Mit Deiner Einschätzung liegst Du bei richtig. Ich bin keine Schminkanfängerin, habe viele gute Produkte und Tools und kann diese auch für meine Zwecke einsetzen. Trotzdem habe ich auch einige Punkte bei denen ich noch unzufrieden bin:

    Stark ausgeprägte Augenringe und den Wunsch diese möglichst gut abzudecken. Concealer ist ein der Produkte für die ich besonders “kaufanfällig” bin, weil ich immer glaube, dass es noch was besseres gibt.
    Inzwischen versuche ich bei der Erkenntnis anzukommen, dass ich meine Augenringe nicht so stark abdecken kann, wie ich mir das vorstelle, und auch dass die Textur unter dem Auge nicht so unsichtbar ist.

    Natürlicher Foundationauftrag. Zu einem ist meine Wunsch, dass die Foundation möglichst nicht zu erkennen ist, auf der anderen Seite wird durch die SPF-Creme Schichtung das relativ problematisch.

    Und dann noch ein “Random”-Gedanke: Ich schminke mich total gerne und pinsel mir im Gesicht rum. Allerdings finde ich, dass ich dann sehr schnell für mich und meinen Geschmack zu angemalt aussehe. Meistens mache ich dann doch noch den Lippenstift ab, damit es nicht zu viel wirkt. Ich finde, es macht dann mich sonst einfach irgendwie älter (bin 33, da wird das schon relvant).
    Wenn ich andere schminke habe ich bei manchen Gesichtern das Gefühl, dass ich die Schminke schichten kann und es sieht immer noch gut aus, während bei mir die kleinsten Mengen (gerade Bronzer, Highlighter, Blush) extrem sichtbar sind.

    Ich bin sehr gespannt, wie sich die Diskussion hier entwickelt, die Kommentarrubrik bei Dir ist ja meistens sehr lesenwert!

    • Hi Ina…wegen deiner Augenringe habe ich für mich den genialsten “Trick” via Youtube von Jordan Liberty bekommen…und zwar die Augenringe “vor” dem Makeup mit Pfirsichfarbenen Concealer (oder auch Camouflage) abdecken, dann Makeup und zuletzt Concealer…ehrlich…es wirkt phänomenal!
      Ich benutze zur Zeit von Bobbie Brown den light peach undereye corrector, geniale Farbe und supergeniale Konsistenz!!!

    • Concealer ist “Story of my Life”. So wenig ich mich zwischenzeitlich mit Beauty auseinandergesetzt habe und auch in Kanada wenig um die Details gekümmert habe: mit Concealer kriegt man mich immer und man kriegt dann auch gern einen Turbopuls. Ich bin mir auch sehr sicher, dass es wirklich ein grundsätzliches “Missverständnis” und ein Widerspruch ist. Es ist physikalisch für mich unlogisch stärkere Augenringe abgedeckt zu bekommen, ohne dass das Ergebnis enttäuschend wird.

      Meinst Du mit natürlichem Foundation Auftrag aber trotzdem irgendwas stärker Abdeckend? Auch das halte ich für einen Widerspruch, der aber nicht so kritisch ist wie mit Concealer. Aber das natürlichste, das bei mir mit guter Ebenmäßigkeit einhergeht, ist unerreicht Cushion Foundation. Miracle! Aber mittlerweile haben auch schon viele berichtet, dass es für sie nicht funktioniert 🙁 Hab ich wohl Glück gehabt.

  21. Hallo liebe Maggie,
    Ich schminke mich schon sehr lange und bekomme auch Komplimente dafür, aber womit ich einfach nicht zufrieden bin isr meine foundation. Ob mit Pinsel von Sam Chapmann, ebelin,Zoeva oder Shiseido, Beauty Blender oder Ebelin Ei es sieht immer zu viel und nicht gleichmäßig genug aus. Ich kann nicht gut mit einem Concealer umgehen, Pickelmale und Augenringe sind immer sichtbar und meine Haut wirkt fahl. Ich finde es kann ruhig etwas “unnatürlich ” aussehen aber strahlend und frisch sollte es wirken. Das bekomme ich nicht hin weder mit der Strobe Cream noch mit einem meiner Highlighter von Mac, Ysl, charlotte tilbury, colourpop, hourglass und und und. Hilfee! Hast Du Tipps? Lg Anastasia

    • Welche Foundation benutzt Du denn? Hast Du es grundsätzlich mit allen?

      Ich glaube, was man manchmal vergisst, welchen Job eine Foundation eigentlich leisten kann und soll: einen ebenmäßigen Teint. Das Abdecken von sichtbaren, auffälligen Unebenheiten kann sie nicht stemmen ohne dann überdosiert zu werden und alles andere doof aussehen zu lassen.

      Es ist anhand von Geschriebenem sich das Problem vorzustellen und ich will daher auch nicht am Problem vorbeireden. Ich persönlich würde da tatsächlich über den intuitiven Schatten springen und die Foundation entweder austauschen oder geringer dosieren und dann mit Korrektoren, Highlightern und Concealer arbeiten. Mehr Arbeit, aber mMn ein entsprechendes Resultat wahrscheinlicher.

  22. Von wegen,Übung macht den Meister,zum Wimpern ankleben bin ich einfach zu blöd.

  23. Ich habe immer meine Probleme mit dem perfekten Lidstrich. Am besten gelingt er mit am rechten Augen (bin Rechtshänderin), nur beim linken Auge wird es problematisch. Hab es schon mit Tesa versucht, aber das kleb ich schon ungleichmäßig an, aber…Übung macht den Meister. Vor einem Jahr hab ich noch nicht mal das rechte Auge hinbekommen. Ich schau da halt immer wie das Linda Hallberg macht, weil sie eine ähnliche Augenform wie ich hat.

  24. Das Problem mit den Schlupflidern, von dem ich hier viel lese habe ich leider auch. Selbst wenn ich noch ein wenig weiter nach oben “male” sieht es nicht so gut aus wie ich es gerne hätte.
    Mein Hauptproblem sind aber leider die Augenbrauen habe nur ein spärlich bewachsenes Augenbrauenende, do dass es mir schwer fällt beide Brauen eben zu machen.

  25. Hallo.. Mein Problem bringt mich regelmäßig, also jeden Morgen, zum Rasen…. Zum einen meine Schlupflider die mir bis unters Kinn hängen.. Lidfalte betonen geht nicht, bzw. Krieg ich trotz tausend Video’s nicht hin… Lidfalte betonen.. Tiefe ans Auge bringen… Klappt nicht… Egal was ich versuche.. Es sieht doppelt aus…

    Dann meine *Fältchen * unterm Auge.. aaargh… Concealer macht alles nur noch schlimmer… Wenn ich-egal welcher und wieviel Concealer ich benutze- ich seh dann aus wie 101 Jahre… Es ist unendlich frustrierend Tutorials anzuschauen und es nicht nach machen zu können weil ich dann immer wie so ein kranker Falten und aussehe.. grummel

  26. Wow das ist doch mal eine Einladung für alle die mal ein bisschen über die alltäglichen Probleme beim Schminken meckern wollen 😉
    Ich habe bei meiner sehr trockenen Haut IMMER das Problem, dass sich Cremelidschatten vor allem aber Foundation und Concealer an die Schuppen hängen und diese nur noch zusätzlich betonen. Und das obwohl ich doch verstecken möchte…
    Ich befinde mich auf einer langen – aber aufschlussreichen – Suche nach der richtigen Hautpflege, sowie Base, Foundation und Concealer. Und dann muss dabei auch noch die Farbe stimmen ?:-)

    • Gegen trockene Haut kann ich Dir die Balea Urea Tagescreme empfehlen. Die verwende ich nun schon jahrelang und ist TOP! Ich verwende sie als normale Tagescreme und unter’s Make-up kommt mir gar nichts anderes mehr. Nur an sehr heißen Tagen ist sie etwas schwer.
      Aber damit bekam ich meine trockene Gesichtshaut+Schüppchen in den Griff und mein Make-up sieht makellos aus.

  27. Ich finde ich hab noch nicht die richtige Methode zur Blush-Auftragung gefunden, wird schnell fleckig. Abpudern vorher hilft, auch mein hakuhodo pinsel hilft und auch gute Blushes – aber irgenwie sieht es immer noch nich so gut, wie z.B. bei Dir aus…
    Auch die richtige deckende fouhndation zu finden hab ich noch nicht geschafft, habe trockene aber “arbeitende” Haut…

  28. Heyhey,

    neben Standardproblemen (die perfekte Foundation (das scheint eine Lebensaufgabe zu sein..), ein dünner Eyeliner, etc.) gibt es bei mir zwei Hauptbaustellen:

    1. die Augenbrauen!!! Mein “Ausgangsmaterial” ist blond, kaum sichtbar bei gefühlt sehr langen einzelnen Haaren und sie wachsen halt mit unterschiedlichem Abstand zu meiner Brille, was total auffällt. Ich zupfe sie in Form (das wird per se nie gleich) und kürze die Härchen mit dem Ergebnis, das man noch weniger von ihnen sieht. Ich habe noch keinen Stift in passender Farbe -alles zu orange- gefunden, mit Puder komme ich gar nicht klar, weil es nicht hält. Browgels sind grade meine große Hoffnung, leider ist das Bürstchen meist zu groß für einen akkuraten Bogen. Jetzt habe ich mir MAC´s Tiegel-Browgel in “Ash Blonde” geholt und werde da mit verschiedenen Pinseln versuchen nicht zu viel Produkt zu nehmen..

    2. Ich liebe Lippenstifte und auch teilweise Glosse. Allerdings habe ich ein Lippenpiercing und gerade Gloss aber auch manch ein Lippie “läuft” nach einer gewissen Zeit das Piercing “herunter” und zerstört damit am Einstichkanal den sonst so exakt bepinselten Lippenrand.

    Vielleicht hat jemand hier ja Tipps, liebe Grüße,
    Svenja

  29. Au, die Kategorie gefällt mir!
    Was mich in letzter Zeit ziemlich fuchst, ist Lipliner. Vor einiger Zeit war er ja noch ziemlich verschrien bei vielen (wahrscheinlich wegen der dunkel umrandeten Trash-Lippe) und ich habe nie Liner benutzen müssen, weil ich ausblutende Lippenprodukte gar nicht erst weiter verwendet habe :nerd:
    Jetzt durch all den Neunziger-Hype und Kylie Lips etc. (das ist bestimmt schon wieder out, aber ich bekomme sowas immer spät mit, weil ich wohl nicht so hip bin, haha) habe ich gemerkt, dass Liner doch ganz schön sein kann, um Licht und Schatten vorzugaukeln oder um suboptimale Lippenstifte abzutönen. Aber da fängt mein Problem an: ich finde einfach nirgends eine Art “Farbenlehre” mit Kombos, die gut zusammen funktionieren (sowohl Farbe als auch Textur/Finish). Vieles davon ist sicherlich intuitiv und sonst habe ich wohl ein gutes Auge für Farben/Mischen usw., aber irgendwie komme ich mir vor wie ein Liner-Depp 😀 Dann noch Tricks beim Auftragen, damit es natürlich und soft aussieht und nicht plakativ auf eine ungute Art.

    Was mir auch schwer fällt, ist einerseits schön zu blenden und andererseits noch ordentlich Kontrast und Farbbrillanz zu behalten – also das tolle Mittelding zwischen Cut Crease und brauner, wenn auch schön fließender Blendesuppe. Irgendwie hätte ich manchmal gern mehr Definition in der Crease, ohne immer mehr dunkle Farbe nachpacken zu müssen. An den Produkten und Werkzeugen kann es bei mir eigentlich nicht liegen, also muss auch das ne technische Sache sein.

    • Habe die Kylie Jenner Lippen auch erst vor kurzem entdeckt und trage seitdem auch gern Lipliner only – mag den Kommentar sehr gern!

      • Dann bin ich nicht die einzige, die so spät dran ist! :rotfl:
        Lipliner only ist auch toll. Ich wusste die ganze Zeit nicht, was ich verpasst habe. Neulich hatte ich alles mit Soar ausgemalt und noch Faux drüber aufgetragen, und es hat Stunden mit fettigem Essen und dauernd am Glas nippen überstanden, ohne auch nur irgendwie abgenutzt auszusehen. Das hätte ich jetzt halt auch gerne noch in anderen Farben!

        • die kombi soar und faux ist top! mir hat damals, vor dem kylie jenner trubel, eine maccine diese beiden zusammen empfohlen, als ich sie gefragt hab, welche farbe mir richtig gut stehen würde. sie hatte recht <3
          faux passt sich vor allem sehr gut an lipliner an. gibt ja manche lippenstifte die im prinzip immer gleich aussehen, egal welcher liner drunter ist 😀
          ich mag faux auch über subculture, das sieht dann etwas "bräunlicher" (mehr 90er) aus an mir, oder über edge to edge, da wird faux dann kühler, mauviger 🙂

  30. Ich habe mich noch nie selbst mit Makeup fertig geschminkt…
    Grund dafür sind so kleine doofe Trockene Schüppchen wo sich alles fängt. Selbst wenn ich ein Gesichtspeeling mache sind sie doch noch da. :no:
    Wenn diese blöden Schüppchen nicht wären würd ich sicher wegen meinen rosa Bäckchen Probleme haben 😀
    Ich schminke mir wenn immer nur die Augen mal richtig und da hab ich Probleme das beide Seiten gleich werden, vorallem der Lidstrich mit Wing :rotfl:

  31. Super Thema!
    Mein Problem ist, das absolut jede Wimperntusche nach 2-3 Stunden am unteren Wimpernkranz verschmiert. Und ja, ich habe sie mit meinen 33 Jahren alle durch, von 3€ Drogerie bis 35€ Parfumerie, wasserfest, wischfest, tube-Formulierung… keine hält. Ob es an meinen Kontaktlinsen liegt und dadurch meine Augen stärker tränen und diese dann in Koalition mit meiner Augencreme und dem Concealer die Mascara auflösen – who knows. Es ägert mich, weil es mich müde und älter wirken lässt.
    Falls also jemand den ultimativen Tipp für moch hat, wäre ich sehr dankbar.

    Außerdem habe ich oft das Gefühl, mein Rouge nicht 100%ig Seitengleich hinzubekommen, bzw. die kleinen Unsymmetrien meines Gesichts nicht optimal auszugleichen.

    Ich habe auch ständig “Angst” Makeup-technisch betriebsblind zu werden. Wisst ihr was ich meine? Ich sehe bei Anderen direkt was toll ist, welche Farben ideal oder auch was noch besser wäre, aber bei mir habe ich diesen neutralen Blick einfach nicht. Das finde ich schade, weil ich natürlich gerne den optimalen Alltagslook für mich kreieren möchte.

    LG

  32. Also ich habe immer Probleme beim Abschminken von erhobenen Hautunreinheiten. Die Rötung schaffe ich noch zu kaschieren. Aber dadurch werden wiederum die trockenen Hautschuppen drumherum betont. Dasselbe Problem habe ich um die Nasenflügel. Besonders, wenn ich dann noch mal mit Puder drüber gehe. Dabei ist es egal, ob ich mein Gesicht davor gut exfoliate-t oder Primer aufgetragen habe.

    • Ähm, ich meine abdecken.

      • Ich komme gegen Hautschübbchen gut an mit Mizellenlotion -nehme ich mittlerweile morgens und abends. Auch chemische Peelings mit BHA und AHA helfen gegen unreine und auch trockener Problem-Haut. Hier bei Magi gibt ein ein paar Artikel dazu.
        Was das Make up anbetrifft schau Dir mal das Clinique beyond perfecting an das ist foundation und concealer in einem. Full coerage ohne Betonung von trockenen Stellen.

        • Ich habe schon die Mizellenlotion von Bioderma, dann eine Zeit lang AHA verwendet und jetzt BHA. Alle jeweils jeden Tag. Nützte nix. Mittlerweile habe ich mit erhobenen Pickeln nicht mehr so zu kämpfen, daher verwende ich auch weniger Make up. Die Clinique-Foundation guck ich mir trotzdem an. Danke für den Tip!

  33. Mein Problem sind und bleiben meine Augenbrauen.
    Ich hab zu wenig haare als dass ich puder benutzen könnte, geschweige denn gel.
    Es muss also ein stift zum härchen malen sein.
    Es gibt nur nichts,was
    1. auf fettiger haut nen 10std arbeitstag hält
    2. Sind mir die gängigen stifte zu dunkel und/oder zu warm, und grau ist auch keine lösung,da meist zu blau-oder grünstichig

    Ich würde auch nen matten wasserfesten liquid liner in passender farbe nehmen, oder wasserfesten kajal oder…

  34. Liebe Magi,
    das ist eine ganz wundervolle Aufgabe bzw. Frage!
    Ich versuche mich mal kurz zu halten! 😉

    – Foundation sieht bei mir IMMER unmöglich an den Nasenflügeln und drum herum aus! Sie setzt sich dort komisch ab. Egal was ich mache. Hab da schon viel durch: vorher peelen, chemische Peelings, sämtliche Primer… waaaah!
    – Foundation über SPF: ich muss da wieder so viel rumprobieren, welche Foundation über welchem SPF am besten aussieht. 😮
    – Augenbrauenfarbe, wenn man wie ich rot/braune Brauen hat? Ich suche immer noch….
    – MakeUp Idol: Ich muss sagen, das ist für mich Reni/xkarenina. Ich habe auch sehr helle Haut und finde ihren Look immer total toll und natürlich und “sophisticated”. Habe durch sie schon viele Tipps bekommen, aber naja, ich probiere weiter! :inlove:
    – ich weiß, dass nichts den ganzen Tag hält. Aber grad mit etwas unreiner Haut wie ich sie habe: wie kann man lange frisch aussehen? Hat noch jmd das Geühl, dass sich MakeUp während des Fahhradfahrens verflüchtigt ?:-)

    Ich könnte stundenlang darüber referieren liebe Magi! :inlove:

    Erkenntnisse bisher:
    – knallige Lippen sind immer tragbar
    – lieber weniger Concealer als zu viel bzw. lieber Concealer aufbauen (oh Gott, ich finds immer gruselig, wenn ich in Youtube-Videos sehe WIE VIEL concealer sich die Leute unter die Augen machen! Wie kann DAS im Real Life gut aussehen?)
    – Spiegel und schlechte Beleuchtung sind BÖSE. Besonders Uniklo-Spiegel (ich möchte manchmal heulen, wenn ich mich dann sehe) und in Umkleiden! Zuhause sehen mein MakeUp und ich anders aus… Hat es jmd raus, wie man bei jeder Beleuchtung ok aussehen kann?

    Mir fällt sicher noch mehr ein, aber tolle Frage auf jeden Fall! :yes:

    LG
    Owli

  35. Mein Problem sind meine großen Poren um die Nase herum und wie ich die mit einem SPF vereinen kann. Um meine Nase herum muss immer alles absolut matt sein um meine Poren nicht zusätzlich zu betonen, aber mein SPF (obwohl ich einen benutze der mattieren soll) sieht doch immer noch etwas zu ‘glowy ‘ aus. Ich mag einen look mit sehr viel glow unheimlich gerne- aber eben nur an den richtigen Stellen. Ein weiteres Problem an dieser Stelle ist dann, dass ich um die Nase schnell ‘cackey ‘ aussehe weil ich verschiedene Porenverveinernde Produkte verwende um sie zu kaschieren. Dann muss ich mit meiner Foundation sehr vorsichtig sein und gut aufpassen, dass ich meinen Concealer nicht zu weit nach unten verblende.

  36. bah gutes Thema, da gibt es Etliches.

    Verbessern kann man immer irgendetwas. Seit meinem Hautausschlag vor einem halben Jahr beschäftige ich mich mehr mit Hautpflege und Anti-Aging als mit Schminken an sich.

    Nikkie ist ein grosses Vorbild für mich, genau so Tori von Biohazardousbeauty, Tanya von Roseshock oder Stijma (Sie führt nur einen Blog welchen Sie aber momentan pausiert hat). Die kriegen einfach die absolute Perfektion hin was Shadow, Make-up, Brows etc. angeht. -.- ich liebe sie alle abgöttisch!

    Liner und Amu mit lediglich 2-3 Pinseln habe ich schon gut im Griff – ich schminke mich jeden Morgen in der Bahn 😛
    Aber richtig zufrieden bin ich auch nicht. Ich habe zwar (Kreuz an die Decke) eine sehr schöne, reine Haut, aber bissi Makeup, Kontur, Bronzing, Blushing usw. möchte ich halt doch auch können… Ich finds iwie einfach immer scheisse und cakey für den Alltag -.- ok.. muss mir wohl auch mal ein Beautylight holen, bei mir im Badezimmer habe ich seitliches Licht,da kannst du symmetrisches Arbeiten eh vergessen.

    Achja und matte Lippies auftragen ist der HASS – wie zum Teufel kriegt Ihr eigentlich alle so eine schöne Kontur hin?! Ich verzweifle an den Dingern und wollt mich schon meiner Limecrime Velvetines entledigen :hypnotized:

    naja… ich habe noch gut 10 Jahre zum üben bis dann das erste Liftig ansteht 😛

    • Also eine ziemlich gute Kontur bei Lippenstiften kriegt man entweder auf Anhieb, oder bei mir durch Concealer. Möglichst genau auftragen, manchmal auch mit Lipliner, und wenn es dann noch nicht perfekt passt mit einem ganz dünnen flachen Pinsel einmal mit Concealer um den Mund. Das hellt auf und macht die Kontur ebenmäßiger. Also zumindest bei mir funktioniert das ganz gut.

  37. Ich bin einer Schnupfnase. Irgendwie das ganze Jahr über (keine Allergie, ist von chronischer Angina und Bronchitis nach Immunisierung einfach übrig geblieben). Es gibt also ekine Tage, wo ich nicht mehrmals zum Taschentuch greife und imemr wieder Make Up mit runter wische (Nase, drum rum und auch gerne Lippen). Das dürfte dann so ziemlich meine fette Problemzone sein, aber ich erwarte hier eher keine Lösung. Ich lebe damit ab und an mit mehr oder weniger roten und trockenen / schuppigen Nase rumlaufen zu müssen 🙂

    • Juhuuuu, ich bin nicht die einzige mit diesem Problem. Erleichtert mich grad ungemein, dass ich nicht allein damit bin. Ich rede mir immer ein, dass das dann halt nach einer Stunde der Natural Look ist . Wobei das mit dem Lippenstift wegwischen schon nervig ist

  38. Hallo zusammen,
    Ich finde das Thema total klasse!
    Ich liebe mein ganzes Make-up Zeugs…ich schminke mich gerne jeden Morgen. Irgendwas zum Laune aufbessern muss man ja haben. Meistens mag ich auch das Ergebnis. Aber ich habe manchmal so furchtbar tränende Augen. Da macht man irgendwas und flupp…rasten meine Augen aus und sehe dann aus wie eine Heulsuse….
    Hat einer von euch eine Idee? Wie geht man mit tränenden Augen um bzw. wie macht man den Schaden hinterher Weg?
    Danke

  39. Hey Magi,

    wow, da hast du echt einen Nerv getroffen bei mir. Hab mir gerade alle Kommentare durchgelesen und viele haben ausgesprochen, was auch mir schwerfällt.
    Ich bin vor drei Jahren in die “Schminkszene” eingetreten und seitdem beschäftige ich mich jeden Tag sehr viel damit 🙂
    sicher fallen mir jetzt nicht alle Schwierigkeiten ein, aber einiges was Leserinnen von dir geschrieben haben kann auch ich bestätigen.
    – wie schaffe ich es, möglichst natürlich auszusehen mit AMU, Lippie, Foundation, Blush, Kontur etc? Ich sehe immer älter aus, wenn ich das volle Programm durchziehe und genau das Gegenteil möchten wir doch alle erzielen!
    – ich habe Schlupflider. Habe mich damit abgefunden nie ein Smokey Eye zu schminken oder meine Crease betonen zu können. Aber immer einen Lidschatten draufklatschen und nach oben rausblenden? Langweilig und bei meiner Lidschatten-Sammlung wirklich absolute Verschwendung! 😀
    – wo wir grade beim Thema “Blenden” sind – ich habe immer, wirklich immer das Gefühl, dass ich nicht richtig blende. Gibt es da Tricks, wie z. B. “beweg den Blendepinsel 15 x hin und her und du bist auf der sicheren Seite”? O:-)
    – ich habe dunkle Augenringe und schaffe es manchmal, mit Concealer sie noch mehr zu betonen (wie, weiß ich nicht, mache es jedesmal gleich). Wenn ich jedoch mehr draufschichte, creast er wie sau
    – Nagellack hält bei mir grundsätzlich nie länger als zwei Tage (liegt wohl an meinen Nägeln?)
    – an manchen Tagen kriecht mir der Lidschatten in die Lidfalte, an manchen Tagen nicht
    – ohja, jahrelange Übung aber kein Anzeichen dafür, dass ich je den perfekten Lidstrich hinbekommen werde. Einzige Chance ist Puderlidschatten und abgeschrägter Pinsel, mit Stiften o. Ä. habe ich noch nie ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielen können

    .. ohje, ich könnte ja noch stundenlang weiterschreiben 😀 :rose: :blush:

  40. Mein Problem ist es, dass ich es nie schaffe, dass Foundation nicht bei mir in die Nasolabialfalten krabbelt. Dabei sind die nicht mal so stark bei mir ausgeprägt und trotzdem hab ich dann immer die zwei fiesen Streifen im Gesicht.
    Ich habe schon diverse Foundations ausprobiert, keine Foundation genau in dem Bereich aufzutragen, nur Puder zu benutzen, verschiedene Primer ausprobiert, mit Puder zu setten.. nichts hilft mir 🙁

  41. Oh und noch was 😀 ich habe relativ unreine Haut und kann sie mittlerweile recht gut unter Foundation und Conealer verstecken, ohne das ich zugespachtelt aussehe (Lisa Eldridge sei unter anderem Dank). Allerdings ist es ja nicht das einzige, was man aufträgt da kommt ja noch bronzer und blush mit bei. Doch egal wie vorsichtig ich es auftrage zT sogar eher tupfend damit die Base nicht verrutscht (die ich vorher natütlich mit Puder gesettet habe) kommt unheimlich viel, des vorher Verdecktem wieder durch. Gerade halt im Wangenbereich 🙁

    • Lisa Eldrige hatte dazu mal den Tipp gegeben, bei unreiner Haut NACH dem Rouge nochmal vorsichtig Concealer auf Pickelchen aufzutupfen. Funktioniert wunderbar und hat mir tatsächlich sehr geholfen. Früher hatte ich mich oft nicht getraut, Rouge zu verwenden, wenn ich Unreinheiten an den Wangen hatte.

      • Ich habe auch unreine Haut. Seit ich das Video von Lisa gesehen habe, benutze ich sehr gerne Rouge. Obwohl ich auf den Wangen oft Pickel habe. Die Pickel überdeck ich dann nach dem Rouge leicht mit Concealer (mit spitzem Lippenpinsel genau drauf). So seh ich viel frischer aus als ohne Rouge. :blush:

      • Nach dem Rouge??? Hat man dann nicht Punkte IM rouge???

        • Deckt dein Concealer wirklich so stark?! 😯
          Nein, man nimmt ja nur ganz ganz wenig, da es ja nur darum geht, das auszubessern, was man beim Rougeauftrag wieder weggewischt hat. Ohne den Trick habe ich rote Punkte im Rouge, sodass es insgesamt unruhig-unrein-gerötet wirkt. Mit dem Trick werden die roten Punkte dann etwas schwächer (da der Concealer sie ja nicht ganz abdeckt) und fallen nicht mehr auf.
          Im Video von Lisa Eldrige kann man das natürlich besser nachvollziehen. Oder vielleicht einfach mal ausprobieren 🙂

  42. Meine Probleme liegen ebenfalls im Bereich Teint. Es sieht einfach nichts gut aus, sei es Foundation oder Concealer. Zwar habe ich keine wirkliche Akne mehr wie zu Teenager- Zeiten, jedoch große Probleme mit “Hubbeln”, Unterlagerungen, Creasen, Poren.. der ganzen Struktur eben. Habe bisher noch nichts gefunden was diese Problemchen nicht betont geschweige denn minimiert. Auch habe ich um meine Nasenflügel (ca. jeweils 2cm zur Seite und Richtung Lippen) leicht gerötete Haut auf denen NICHTS hält, egal was ich versuche, ich trage dort etwas auf und nach 2 Minuten ist es einfach weg, magic 😉

    Ein weiterer Punkt dann natürlich auch SPF + Foundation. Das ist wie ein Teufelskreis, man möchte, dass sich die Haut verbessert und benutzt Produkte die die Benutzung von SPF noch wichtiger machen, dann benutzt man SPF worauf aber wieder alles doof aussieht, meeeh.

  43. Bei mir ist es defintiv der Eyeliner am oberen Wimpernkranz! Ich bevorzuge klare Linien, weshalb ich keinen Kajal verwende… da wird mir die Linie zu ungenau und vor allem zu wenig schwarz. Mit Gel-Eyeliner klappt es ganz gut, aber da ist mir das Ergebnis meistens zu wenig schwarz. Ausserdem bin ich für das ganze Prozedere mit Töpfchen und Pinsel manchmal zu faul *ups* Mit Flüssig-Eyeliner alleine wird der Strich zwar schön schwarz, aber ich kriege meistens keine vernünftige Linie hin, das sieht dann immer so verwackelt aus. Ausserdem ist mir das Ergebnis dann doch zu hart.

    Momentan sieht meine Routine so aus (bitte nicht auslachen!): Mit Gel-Eyeliner “vorzeichnen”, mit Flüssig-Eyeliner “einschwärzen”, und dann noch mit einem Pinsel oder Kajal die Zacken verwischen und ein bisschen “versoften”.

  44. Ich bin nach wie vor sehr unzufrieden mit meinen Lidstrich-Künsten. Ich bekomme einfach keinen schönen längerne Wing hin, was sicherlich an meinen Schlupflidern liegt. Da es im Alltag bei mir morgens schnell gehen muss verzichte ich deshalb oft auf einen Lidstrich. Dadurch fehlt mir natürlich die Übung und ich werde auch nicht besser. Ein Teufelskreis…

    Ansonsten möchte mir trotz toller Anleitungen das Konturieren nicht so richtig klappen. Irgendwie hatte ich das bisher nie das Wow-Erlebnis, sodass ich es meistens nicht mache.

  45. Erstmal: Das Makeup auf dem Foto ist so schön 😀

    Ich bin der Haltbarkeit von Lippenprodukten an mir einfach extrem unzufrieden. Auch Produkte, die an gefühlt allen bombastisch halten, verschwinden bei mir schnell. Es ist als wären meine Lippen teflonbeschichtet.
    Der Trick mit dem Pudern und drüberzeichnen ergibt bei mir auch nur ekelige Produktröllchen.
    Ich hab das Gefühl die Haltbarkeit von Liquid-Lipsticks lässt auch nach, je älter das Produkt wird. Kennt das noch jemand?

    Mit meinen AMU-Skills bin ich, seit ich Zoevapinsel statt einer Mischung aus Drogerie-LE-Pinseln und Fingern benutze wirklich zufrieden… bis auf eine Sache. In meinem inneren Augenwinkel und am unteren Lid hält einfach nix. Direkt nach dem Schminken sieht es gut aus, aber spätestens in der Frühstückspause ist alles weg / in die Lidfalten gekrochen. Am Oberlid hält mit UDPP eigendlich alles eine annehmbare Zeit. Ölig, fühlt sich meine Haut allerdings nicht an.

  46. Sehr interessante Frage. Auch ich kämpfe mit manchen Bereichen, denn wie du schon schreibst – man möchte immer besser werden.
    Bei mir ist es weniger ein bestimmter Bereich, sondern mehr das Zusammenspiel von Make Up. Wie weit kann ich mit Blush gehen, wenn ich diesen Lippenstift trage / Passt der Lidschatten zum Gesamtbild / Welchen “Look” erziele ich mit dieser oder jener Kombi.
    Im Alltag bin ich da meistens sehr zurückhaltend. Beim Blog MU, bei dem ich aber viel mehr Zeit und Freiraum habe, klappt es seltsamerweise viel besser.
    Ich weiß jetzt nicht, ob dir dieses Problem irgendeine Inspiration gibt, aber damit kämpfe ich!

  47. 1.Das Abdecken heilender Pickel. Egal welchen Concealer ich nehme, er wandert unter die trocknen Hautschüppchen und betont das ganze. Ständig peelen möchte ich aber auch nicht, weil ich denke, dass das bei einer heilenden “Wunde” die Narbenbildung fördert.
    2. Kajal- alle, alle verschmieren sie bei mir.

  48. Hello zusammen,

    ich habe leider das Problem zu Unreinerhaut zu neigen. Bei einer Mischhaut ist das ja leider schon normal, dass man immer mal wieder mit Pickeln und Co. zu kämpfen hat von den großen Poren mal ganz ab.

    Bin aber sehr zufrieden mit der Gesichtsbürste von Rossmann “Rival de Loop” die hat bei mir wahre Wunder gewirkt.. Ich merke es auch gerade wieder, dass ich sie mehrere Tage schon nicht benutzt habe und meine Haut bedankt sich auch mit einigen Pickeln dafür. Zusätzlich benutze ich noch das Reinigungsgel von La Roche Posay. Diese Kombi hat bei mir einen echten Erfolg erzielt.

    Nun muss ich nur noch aufhören so faul zu sein und sie auch jeden Abend benutzen.

    Mal so ne kleine Frage am Rande:

    Kommst du wirklich aus Bremen? Wenn ja, du hast nicht zufällig Lust mal nen Kaffee mit einigen deiner Zuschauer trinken zu gehen? 😀 :yes:

  49. Mich würde mal interessieren, ob ich die Einzige bin, deren Lippenstift nach einiger Zeit, im inneren der Lippe einen fetten Rand bildet?
    Manchmal kucke ich in den Spiegel und denke……ach du Schande, SO hast Du dich die ganze Zeit unterhalten?
    Ich muss immer irgendwann den Rand an der Lippe entfernen und den Lippenstift neu auftragen.
    Und nein, es hilft auch nicht, nach der Foundation und Puder die Lippe zu säubern.

    Und was nervt noch? Das nach manchen Lebensmitteln der Lippenstift am Kinn hängt…… weil sich die Lippe nach unten biegt beim essen.

    LG

  50. Beim AMU hab ich mehrere Probleme. Das eine ist, dass ich manche Farben nicht auf meinem Lid sehe oder bei mir einfach nicht rauskommen. Wenn ich abschminke denke ich, oh da war aber doch viel drauf…
    Das andere ist, dass bei mir mehrere Produkte einfach zu schwer sind. Meine Lider sehen dann meiner Meinung nach alt aus oder als hätte ich eine dicke Schicht drauf, obwohl ich sparsam mit den einzelnen Produkten war. Ich hab schon ausprobiert so viele Produkte wie ein Youtuber zu benutzen. Also Primer, Paint Pot und mehrere Lidschattenfarben. Ich musste das wieder wegmachen. Entweder geht das bei mir nicht (Augenform, Beschaffenheit der Haut) oder ich mache da grundsätzlich was falsch.

  51. Ein Wort: Symmetrie!
    Nie bekomme ich den Lidstrich auf beiden Augen gleich hin (links ist mein Schokoladenauge).

  52. Ohja… die lieben, dauerhaft vorhandenen Problemchen. Ich schminke mich nun schon seit Teenietagen, das sind mittlerweile schon über 10 Jahre. Also so “richtig” schminken mit wenigstens Lidschatten und quasi täglich. Und obwohl ich mit meinen Produkten und Techniken in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht habe, nicht zuletzt auch dank Foren, Youtube und vor allem Blogs, bin ich bei weitem nicht zufrieden.

    Das Kajal-Problem auf der Wasserlinie habe ich mittlerweile gelöst. Urban Decay 24/7 Glide ons waren jahrelang mein Begleiter. Mittlerweile reagiere ich öfter auf sie, seitdem tut es der Mac Powerpoint auch. Hält nicht gaaanz so gut und ist auch nicht ganz so intensiv in der Farbe, aber juckt und brennt nicht. Augenbrauen-Routine ist auch okay. Auch für mich farblich stimmige Lippenstifte, Rouge (auch wenns eigentlich immer die selbe Farbrange ist) und Foundation/Concealer hab ich gefunden. Aber bei letzteren bin ich nur näher dran an perfekt und eben noch lange nicht perfekt. Ich kann es nicht genau ausmachen, aber ganz viele Produkte dunklen fies nach bei mir und werden dadurch zu dunkel. Und dadurch hab ich bisher nur die Missha No 13 BB Cream als farblich wirklich stimmig gefunden. Manches lässt meine eigentlich trockene Haut glänzen, andere betonen die immer trockenen Stellen um meine Nase, die egal wieviel ich peele oder tue immer wieder da sind. Und ab und an bilden sich ohne das ich wüsste warum “cakige” Stellen und so Puder-Produktinseln, vor allem auf der Nase oder den Wangen. Und das meist auch erst sobald ich im Auto sitze und dort nochmal 0,5-1,5 Stunden nach dem schminken einen prüfenden Blick in den Spiegel werfe.

    Vor allem das Problem, dass mir der Concealer (Mac Moisturecover) in die Fältchen unter den Augen kriecht krieg ich nicht richtig behoben. Andere Produkte habens nicht besser getan, möglichst wenig Produkt nehmen hilft aber trotzdem rutscht es, mit dem Pinselstiel drüberrollen hilft auch kaum, abpudern führt nur zu noch mehr sich sammelndem Produkt…
    Der Lidstrich: Ich benutze aus Bequemlichkeit am liebsten Flüssigeyeliner, wegen der Haltbarkeit wasserfesten. Aber soooo oft wird der Strich dicker als gewollt bzw ich verruckel ihn leicht und muss ihn deshalb dicker ausbessern. Obwohl ich das seit Jahren täglich mache hab ich damit regelmäßig Probleme. Geleyeliner geht besser, aber ist halt umständlich und dauert länger. Und Kajal versmudgen finde ich bei anderen soooo unglaublich schön, aber ich krieg es nicht hin. Meist wird die Kante einfach nicht richtig soft und die Kante verschiebt sich auch viel zu weit von den Wimpern weg nach oben. Dabei find ich den Look für den Alltag total schön.
    Und auch wenns auf anscheinend bis zum erbrechen besprochen wird: Contouring ist für mich ein Rätsel. Ich probier gerade mit dem von dir vorgestellten Essence my perfect tauping rum, aber vermutlich setz ich die Linien/Schatten doch nicht richtig, hab die falschen Pinsel oder der Ton passt doch nicht zu mir. Es sieht irgendwie immer schmutzig aus und nicht gut zu mir passend. Aber Rouge und Highlights platzieren fällt mir auch nicht leicht 😀
    Und Nägel lackieren. Ich weiß nicht warum, aber manchmal will der Lack einfach nicht trocknen trotz schnelltrocknendem Überlack etc. Ne Woche davor trocknete die gleiche Kombi mit gleicher Vorbereitung sehr gut. Und klar übermal ich auch ständig und ärger mich dann damit rum, dass ich trotz dieser dünnen Kosmetikwattestäbchen partout die bunte Farbe nicht wieder richtig wegkriege, weil sie seitlich und unten zwischen Nagel und Haut gelaufen ist. Und ich liebe den French-Manicure-Look, so out er auch wieder sein mag. Aber ich krieg es einfach nicht hin. Hab schon Stifte, Abkleben, Aufkleber, Nagelweißstift (wie benutzt man sowas eigentlich richtig?) versucht und es sah alles schlimm aus, spätestens wenn ich mit links arbeiten musste 😉

    Produkttechnisch suche ich immernoch verzweifelt nach einer günstigen aber guten Alternative zu Mac Brule, also einem hellen Hautton. Den hab ich ständig in Gebrauch, aber find ihn halt schon echt teuer für so ne eigentlich simple Farbe, die es doch eigentlich auch in der Drogerie geben müsste. Aber ich habe jetzt schon mehrere zu helle regelrecht weißlich schimmernde hier und die nächst dunklen Nuancen sind aber schon wesentlich dunkler als meine Haut (farblich so wie deine Magi).

    Und mein allergrößtes Problem: Ich würde sooo gerne Wimperntusche nutzen. Es sieht einfach schon manchmal bissl komisch aus voll geschminkt zu sein mit Lidstrich, Lidschatten, Rouge, Foundation und Lippenstift, aber die Wimpern sind nackt. Ich hab zwar dunkle Wimpern, aber durch den Rest und vor allem rumfliegendes Puder sieht man die dann ja kaum bzw die werden dann hell durch das Puder. Aber ich reiß mir durch Tusche einfach jedes mal ein paar Wimpern aus. Auch wenn die Wimpern an sich nicht verkleben, so tun sie das irgendwann im Tagesverlauf dann schon. Irgendwie krieg ich dann das Gefühl diese Wimper würde stören und es juckt und dann muss ich d dran rumspielen und irgendwann reiß ich diese Wimper raus. Und wenn das dann mehrfach täglich ist… Und auch beim Wimperntusche entfernen verlier ich nochmal ein paar. Ich weiß einfach nicht warum, aber deshalb benutze ich Mascara nur zu besonderen Anlässen, denn wenn man jeden Tag Wimpern verliert, hat man bald ja keine mehr.

    Und klar: Großes Thema Kosmetikaufbewahrung und Schminkplatz. Ich schminke mich nicht mehr an meinem Schminktisch im Schlafzimmer sondern an meinem Schreibtisch. Da ist der Büro-Charakter der Aufbewahrung ja noch okay. Aber langfristig soll es eben wieder alles ins Schlafzimmer aber ohne extra dafür Möbel aufzustellen. Sprich mit Aufbewahrungen von Muji u.ä. Aber das richtige war noch nicht dabei.
    Achja: Und meine Pinselstiele werden auf Dauer (also über die Monate und Jahre) immer dreckig und speckig. Ich vermute mal das das eben auch Produktrückstände sind. Ich trau mich nu aber auch nicht unbedingt die unter fließend Wasser beim Pinsel waschen mit zu säubern… Noch wer das Problem und gibt es Tipps?

    Das klingt jetzt irgendwie verzweifelter als ich wirklich bin. Im Gesamtkonzept schminke ich mich ja total gerne und das sieht auch ganz gut aus. Aber diese ganzen kleinen Baustellen nerven halt schon ziemlich.

  53. Mein größtes Problem ist ein gleichmäßiger Eyelienr auf beiden Seite. Seit ca 3 Jahren ist der winged Eyeliner aus meiner Schminkroutine nicht mehr wegzudenken, und doch schaffe ich es oft nicht, den Winkel auf beiden Seiten gleich zu haben. Man sollte meinen, mit solch einer Masse an Übung gelingt das im Schlaf, aber weit gefehlt. Aber inzwischen habe ich immer weniger Probleme ^^

  54. Mein Hauptproblem ist Concealer unter den Augen, entweder es deckt nicht richtig oder es sieht zu künstlich aus. Außerdem sind viele Concealer entweder staubig-trocken oder trocknen überhaupt nicht, sodass alles verschmiert. Unter einem Auge schimmert bei mir auch noch ein kleines Äderchen durch und wenn ich das nicht abdecke, werde ich schon mal gefragt, ob ich ein blaues Auge habe…
    Eine gute Abdeckung zu finden, die trotzdem natürlich aussieht, ist besonders schwierig, da ich nicht jeden Tag Foundation verwenden kann/will, da meine Haut sofort darauf reagiert (evtl. Rosazea?).

    Super Idee, die Probleme der Leser zu sammeln! Ich freue mich schon auf Deine Posts dazu 🙂

  55. Mein größtes Problem ist und bleibt der Teint. Ich schaffe nie ein flawless Finish. Egal wie viel Concealer und Foundation ich verwende, es sieht nie so perfekt wie bei anderen aus. Meine Go-to-Produkte sind die Revlon Colorstay Foundation und der MAC Pro Longwear Concealer, also beides keines Leichtgewichte, was Deckkraft angeht. Irgendwie will es trotzdem nicht so richtig.

  56. Hallo Magi,

    was eine tolle Idee! Obwohl ich mich schon lange und täglich schminke, gibt es doch noch immer so einige Dinge, mit denen ich meine Problemchen habe.

    – Die Crease. Ich habe leichte Schlupflider, muss also immer etwas über die eigentliche Lidfalte hinaus blenden. Die Crease wirkt dann bei mir meistens “fransig” bzw. “zackig” und nicht im Ansatz so schön “geairbrusht” wie auf dem Foto zu diesem Artikel. An den Pinseln liegt es nicht. Ich muss dann immer mit den Fingern diese Fransen entfernen und danach wieder blenden. Das ist nervig und sieht nie ganz so aus, wie ich das gerne hätte.

    – Concealer. Egal was ich mache – auch mit Wayne Goss Tip “cremen und eine Eyeshadow Base benutzen” rutscht mir alles in die Fältchen und ich sehe uralt aus…

    – Lidschatten creast. Ich habe keine übermäßig öligen Lider, aber trotz Base von Urban Decay und Abpudern rutscht mir Lidschatten häufig in die Crease. Paintpots alleine gehen meistens nicht, abgesehen von der Farbe Groundwork seltsamerweise…

    – Blush so auftragen, dass es sichtbar ist, aber schön verblendet wirkt. Auch hier denke ich oft, dass es ungleichmäßig aussieht.

    Übrigens würde mich ein Artikel von Agata zum Thema Mineralöl in Lippenprodukten sehr interessieren. Seit dem Bericht der Stiftung Warentest habe ich etwas den Spaß an meinen vielen Lippenstiften verloren, da ich immer darauf bedacht bin, nicht damit zu essen oder zu trinken und somit die Aufnahme von Mineralöl über den Mund so gering wie möglich zu halten :(.

    Viele Grüße!

  57. Ich habe extreme Probleme damit Lidschatten zu verblenden die einen hohen Kontrast haben bzw. farblich weit voneinander weg sind. Manche Leute schaffen es sich mit 2-3 Lidschatten zu schminken – Ich brauche 5, nämlich alle Farben “dazwischen”.

    Nja und ich kriegs einfach nicht hin Lidschatten an den unteren Wimpernkranz anzubringen. Entweder mal ich mir den Wimpernkranz voll, oder es landet drunter oder ich piekse mir ins Auge… Trotz Pencil Brush, da muss es doch nen Trick geben

    Mein größtes Produktproblem ist: Flüssige Foundation oder BB Cream für hellen oliven Hautunterton. Ich bin von der Helligkeit ziemlich exakt “NC 15”, aber eben nicht gelb und auch nicht rosa sondern oliv.
    Ich war in meiner Not sogar schon bei Bobbi Brown und sie haben mit den Schultern gezuckt. Keine Foundation hat gepasst, am Ende hat man 2 BB Creams miteinander vermischt und es war immer noch nicht optimal. Ich hab mein Glück auch bei MAC, INGLOT, Kiko und Flormar probiert. Njet, da ist nix zu holen! Die letzten zwei Produkte hab ich mir aus Korea bestellt. Helligkeit passt – Rosa Unterton >.< Rosa und Gelb mischen geht total nach hinten los, da kommt so'n Neon-Apricot raus, was sich von meinem Hautton noch vieeel mehr abhebt.

    Und dann hätte ich gerne einen SOS Ratgeber, wenn die Foundation schuppt. Ich hab soooo trockene Haut, dass mir das regelmäßig passiert ganz egal wie gut ich sie eingecremt hab.

  58. Ich bin eine Niete, was Blush angeht. Entweder liegt es daran, dass der Auftrag bei mir rechts immer anders gelingt als links, und/oder das Ergebnis fleckig ausschaut. Verschiedene Blushes, Pinsel, Auftragetechniken etc. pp. ausprobiert aber mäh. Nachblenden kann das Dilemma meist noch etwas retten, aber ich bin nie happy mit dem Ergebnis und fühle mich somit auch nicht wohl mit Blush. Bronzer dagegen ist seltsamerweise dagegen easy und meist problemfrei. Es ist wie verhext, und daher habe ich seit Ewigkeiten auch keinen Blush mehr gekauft.

    Daher ist Blush einfach in keiner meiner Routinen zu finden, schade so als extremstes Blassnäschen ohne jegliche Gesichtsröte/-farbe, aber ich habe mich auch gut mit Bronzer arrangiert. Mich fuchst das aber schon etwas und wäre natürlich extrem happy, das noch zu erlernen, wie es auch für mich funktioniert. Der Rest ist echt eingespielt bei mir, und über die paar Rötungen/Pickel, die ich manchmal nicht abgedeckt bekomme, kann ich prima hinwegsehen.

    Das mit dem Radfahren und dem Verschwinden der künstlerischen Leistung am frühen Morgen kenne ich natürlich auch, fällt einem aber deutlich extremer auf, weil man eben darauf achtet. Bekomme auch nach dem Radfahren noch oft Komplimente, wenn ich mal wieder etwas Ausgefalleneres trage. :giggle:

  59. Toll, toll toll!

    Ich habe das Gefühl, dass ich seitdem ich 30 bin und ein Baby habe, ich nur noch blass und ausgelaugt aussehe und dringend meine Make Up Routine ändern muss. Ich schau dafür viel Lisa Elridge, weil sie a) auch älter is als diese ganzen 20 jährigen Youtuber und b) immer so schön frisch aussieht! Diese ganzen dunklen Farben stehen mir glaube einfach nicht mehr, aber ich weiß nicht ob das teilweise nur Einbildung ist…gnaaaaaaaaaaaaaa

  60. Hallo! Ich habe leider Neurodermitis an den Augen und muss mir, wenn sie ausbricht, meine Lider mit einer recht fettigen Salbe eincremen. Jetzt habe ich das Problem, dass ich dann meine Lider nicht mehr ausreichend abgepudert bekomme, sodass keine Wimperntusche mehr hält, geschweige denn Lidschatten. Bedeutet also, dass ich kein Augen-Make-Up trage 🙁 Mein Gesicht kommt mir dann so leer vor..
    Meistens kompensiere ich das Problem dann mit dunklem Lippenstift und ner starken Kontur. Ich frage mich dann allerdings immer: wenn ich meine Augen nicht schminke, sollte ich dann trotzdem meine Augenbrauen betonen? ?:-)

    • Ich hatte das Problem auch seeeehr lange. Das Ekzem war bei mir allergisch bedingt, das rauszufinden hat ewig gedauert. Ich habe meine Lidschattenbase nicht vertragen und zu allem Überfluss sämtliche AMU Entferner. Ich hab die Stelle mit einer stark fetthaltigen (und kortisolhaltigen) Creme vom Arzt abheilen lassen, was dann ne Woche gut ging und danach geschuppt hat wie sau. Mir wurd der Ratschlag erteilt die Stelle mit einer Creme auf Vaselinebasis zu behandeln, was aber voll nach hinten losging, weil die Stelle davon noch trockener wurde. Mittlerweile benutze ich statt AMU Entferner Mandelöl und hab die Lidschattenbase gewechselt (UDPP ist die einzige, die ich noch vertrage). Ich creme mir die Stelle nicht mehr ein und hab nun seit über nem Jahr Ruhe damit. Ich hoffe, dass du heraus findest wieso das Ekzem bei dir ausbricht und diese Stoffe meiden kannst. Die krass fetthaltige Creme hab ich auch nicht abgepudert gekriegt und ich fühl mich ohne AMU auch total nackig.

  61. das Erste was mir bei der Fragestellung in den Sinn kommt ist – Lipliner! Diese superdefinierte, perfekte Instagram-Lippe bekomme ich einfach nicht hin. Vielleicht für ein Foto- aber nicht so, dass ich sie im Real Life tragen könnte. Übe immer mal wieder, aber bisher leider nicht recht erfolgreich.

  62. Also für mich ist es momentan noch das größte Problem Trends und Makeupformen oder arten auf mein Gesicht zu übertragen. Es gibt viele Dinge die ich gern mal ausprobieren würde, bei denen ich dann denke…neee mit öliger Haut und öligen Lidern kann ich das vergessen. Oder mit Schlupflidern sieht man das ja gar nicht. Meine heiligen Gräle, sowohl was Produkte, als auch Techniken angeht muss ich noch finden.

  63. Als Brillenträgerin habe ich das Problem, dass ich einfach nur noch verschwommen sehe, wenn ich das eine Auge schließe. Da hilft kein Vergrößerungsspiegel oder ähnliches. Vor allem beim Lidstrich ist das für mich extrem kompliziert.
    Und meine extrem trockenen Lippen machen mir auch zu schaffen. Die ganzen schönen, matten Farben kann ich nicht tragen oder ich muss eine Lippenpflege darunter auftragen, dann ist aber nix mehr matt. Generell muss ich immer darauf achten, dass ein Lippenstift genug pflegt.
    Und ich tue mir mit einigen Techniken wie z.B. der Cut-Creas schwer. Was mich sehr wurmt, weil ich mir immer sage, dass es doch nicht so schwer sein kann. ?:-) :rotfl:

  64. Ich habe das problem, dass ich sehr tiefliegende augen habe…ich würde sooo gerne mal etwas dunklere looks schminken und smokey eyes machen etc das ganze programm halt, aber dadurch das meine augen so tief liegen, habe ich generell immer so einen dunklen schatten um die augen…erinnert mich manchmal an 2 augen die lose in der augenhöle in einem skelett schädel liegen und mit dünner haut iwie verbunden sind 🙁
    dadurch wirken dann meine augenringe eben auch meega dunkel…ich hasse es…
    ich hab auch auf youtube etc noch nichts gefunden was mir hilft, weil alle immer nur “standardaugen” haben oder tutorials für schlupflider etc machen…
    deshalb mach ich so ziemlich jeden tag immer das selbe: ganz hellen fein schimmernden lidschatten aufs lied(damit das alles nicht so tief wirkt sondern mehr “strahlt”) , nach lust und laune lidstrich, mascara fertig…dabei hätte ich sooo viele tolle lidschatten zu hause 🙁 wenn ich andere schminke kann ich mich immer total austoben mit lidfalte betonen, alles wunderschön ausblenden blabla nur bei meiner augenform soll es wohl einfach nicht sein 🙁

  65. Hi Magi,
    ich weiß jetzt nicht ob es so eine Post schon mal gab, aber ich fände es mal echt interessant im direkten Vergleich zu sehen wie Produkte mit verschiedenen Techniken aufgetragen aussehen. Sprich z.B. Concealer XY aufgetragen mit Pinsel, Schwamm, Finger.. etc.
    Ich tue mir schon noch manchmal sehr schwer in dem ganzen Wirr-Warr aus Beautytools das Richtige für mich zu finden bzw. ich kann so schlecht einschätzen welches Tool welches Finish/Deckkraft gibt. Das wäre einfach mal vielleicht interesant 🙂

    Viele Grüße,
    Dana

    • Das wäre wirklich toll! Ich habe zB bei der MAC Foundation krasse Unterschiede diesbzgl festgestellt. Ich kann mir auch nach wie vor nicht vorstellen, dass teure Pinsel da sooooooooo einen Unterschied machen und vor allem…WARUM?

  66. Das schlimmste womit ich zu kämpfen habe ist Concealer, der in die Augenfalten kriecht. Bis jetzt habe ich noch keinen gefunden, der es bei mir nicht tut. MACs Pro Longwear, so gehypted…lässt mich aussehen wie eine Oma. Sette ich es mit Puder wird es schlimmer…mit ner Base genauso besch***…. Dazu kommt, dass ich teilweise sehr dunkle Augenringe haben, die alles daran geben durchzuschimmern. Was halt mein Problem ist – großtmögliche Abdeckung, aber keine Oma-Falten-Augen zu bekommen. Alles ist irgendwie am Ende zu trocken, was zu die Falten noch versträrkt… ist es nicht trocken – deckt es kaum ab. Meist gebe ich nun nach und verzichte auf Concealer gehe nur leicht mit Makeup über die Schatten… lieber Schatten als Wüsten-trockene-Falten-Augen… ein Grauen – Hilfe?! :O)
    LG Clarissa

    • Clinique Airbrush Concealer! Gab es bei Douglas mal als Gratisprobe dazu, einfach hammer das Zeug. Kannst du dir vor dem Kauf bestimmt auch mal auftragen lassen 🙂

    • Mich hat in dem Punkt der Maybellinge Instant Anti-Age Effekt Der Löscher Auge (Was ein Name!) positiv überrascht. Kriecht so gut wie gar nicht, und das auch erst am Ende des Tages. Wäre vielleicht mal einen Versuch wert, sofern du ihn noch nicht probiert hast?

      • Hatte ich schon mal, habe ich wieder zurückgebracht. Eine Freundin auch. 🙁 Aber sie hat ihn doch nochmal geholt und war dann auch begeistert. Hatte zu dem Zeitpunkt auch noch keinen Beautyblender… mhmm vielleicht sollte ich ihm doch auch noch mal eine Chance geben. Manche guten Dinge brauchen ja bekanntlich 2 Anläufe! 🙂 Und danke für deine Antwort! 🙂 LG Clarissa

  67. Also da fällt mir direkt etwas ein. Und zwar kennst du bestimmt diese perfekten Ombre-Augenbrauen (solche: http://i.ytimg.com/vi/C_g_7wSoBSk/hqdefault.jpg). Ich bekomm das einfach nicht hin 🙁 Ich hab vorne, also am Augeninnenwinkel einfach nicht genug Härchen hab ich das Gefühl. Und wenn ich da versuche, etwas aufzufüllen sieht es fast immer wie ein Balken danach aus. -.-
    Außerdem suche ich immer noch etwas, das mein Makeup länger haltbar macht. Da meine Haut schnell ölig wird und dann alles irgendwie verrutscht.
    Liebe Grüße
    Jennie

  68. Mein grösstes Problem sind meine Falten auf der Stirn. Mein Make-Up oder auch mein Puder kriecht da nach 2-3h immer rein. Einen schönen Eyelinerstrich ist natürlich auch immer wieder eine Herausforderung.
    Ansonsten bin ich nach viel üben an einem Punkt wo mir mein Make-Up meistens eigentlich relativ gut gefällt.

  69. DAS ist doch mal eine schöne Frage! Ich bin hier eher stiller Leser und kommentiere (so gut wie) nie, darum oute ich mich jetzt mal als “Beautyinteressierte mit eher Ottonormalverbraucherverhalten” und mein größtes Problem ist: ZEIT!

    Ich brauch ewig für alles. Meine Augenformen unterscheiden sich leicht -> muss ausgeglichen werden. Das dauert, trotz Übung. Gleiches gilt für die Augenbrauen, die eh mein Sorgenkind sind (Stichwort: perfekte Farbe finden, und zwar nicht als Lidschatten, das bringt’s nicht!) Von Lidstrich will ich gar nicht erst anfangen, den gibt’s nur zu besonderen Anlässen. Die Wimpern sind starr, unordentlich, gerade, halten den Schwung von alleine genau 2 Minuten -> Wimpern mit warmer Zange formen (komplett!), kämmen, kämmen, kämmen. Dauert!

    Ich bin nun auch keine 20 mehr und schminke mich entsprechend schon seit über 10 Jahren Jahren fast täglich, mir ist trotzdem schleierhaft, wie andere Menschen weniger als 30 min für ein Standard-Tagesmake-up brauchen können. Schaffe ich einfach nicht, bei mir dauert’s meist sogar länger.

    Dank einigen Jahren Blog- und Youtube-Konsum kenne ich natürlich die meisten Tipps, Tricks, Empfehlungen und habe auch eine Menge Produkte ausprobiert. Hilft nix, ich bin einfach so lahmarschig, dass ein Großteil meines Morgens fürs Schminken draufgeht, ohne, dass ich groß mit Lidschatten und co. herumspielen würde.

    Davon abegesehen ist mir die ganze Konturierungsangelegenheit auch ein Rätsel. Wie ich’s auch anstelle, ich sehe aus, als hätte ich Dreck im Gesicht. Oder man sieht gar nichts. Und ich bin jetzt nicht soooo unbegabt, dass ich – nach angemessener Zeit – kein anständiges Make-up hinbekommen würde.

    Vielleicht fehlt mir einfach doch NOCH mehr Übung, vielleicht muss ich weniger perfektionistisch sein, vielleicht muss ich mich einfach damit abfinden. Ich weiß es nicht 😀

    • Ich komme ganz gut hin mit meiner Zeit für Full Make Up…ok, manchmal müssen die Haare zurückstecken aber nun gut… Haarband ist auch stylisch… :O) (gibts übrigens gerade bei mir zu gewinnen!), aber mit den Dreiecken im Gesicht kann ich die zu 100% zustimmen!! Geht mir auch so… ich denke ich bin einfach zu doof ich weiß auch nicht. Komme daher immer wieder auf den NYX Taupe Blush zurück, was die Kontur der Wange angeht. Super easy und bin immer zurfrieden.
      LG Clarissa

      • Ja, vielleicht sollte ich mir dieses sagenumwobene Blush mal besorgen, das habe ich bis dato irgendwie nicht geschafft. Die richtige Farbe zu finden, fällt mir nämlich auch nicht leicht.

        Ich habe allerdings das starke Gefühl, dass nicht jedes Gesicht für die klassische 3 (Schläfe, Wange, Kiefer konturieren) geeignet ist – eine Freundin von mir, die asiatischer Abstammung ist, konturiert auch ganz anders, eher an den “Gesichtsrändern”, ich kann es nicht genau beschreiben, es steht ihr jedenfalls. Weit gekommen mit ich mit meinen Probiererein aber auch nicht …

        Naja, ein Punkt weniger in der momentanen Routine, das ist immerhin gut für’s Zeitproblem 🙂

        • Ich beschränke mich daher im Alltag auch meist nur auf die “Schattierung” unter den Wangen mit dem Taupe. Im Rest meines Gesichtes bin ich mir auch total unsicher und weiß nicht so recht… muss ich mir irgeeendwann mal die Zeit für nehmen…aber bis dahin siehts auch so ganz gut aus. Und wie du schon sagst.. spart Zeit! :O) PS: Der NYX Taupe ist echt gut – bei mir ein Allrounder. Nutze ihn auch seeeeehr gerne in der Crease, um sie nur ganz soft zu vertiefen. Dann Lidstrich – fertig. Einfach perfekt die Farbe.
          LG

  70. Hi! Ich schminke mich schon seit ich 14 bin und lerne immer noch dazu (werde bald 32…). Aber ein riesen Problem habe ich. Ab und an muss ich eine Brille tragen. Dann bleibt immer meine Foundation am Nasenrücken und an den Schläfen an der Brilleninnenseite kleben. Wenn ich die Brille absetze, fehlt an diesen Stellen die Foundation und man sieht die “nackte” Haut. Sieht echt dämlich aus. Wer kennt das Problem noch und hat Tipps???

  71. Liebe Magi,

    Ich brauche dringend Hilfe 🙁
    Bei mir scheitert das perfekte Make-Up direkt schon an der Foundation.
    Die Mac-Töne NC20(StudioFixFfluid, Studio Sculpt) und NC25(Mineralize Moisture Foundation) passen sehr gut, doch keine Foundation sieht wirklich gut aus (Poren, trockene Stellen etc.).
    Gerade die SFF sieht extrem zerfressen an mir aus.

    Ich habe eine Probe von der All Day Luminous in Gobi, welche aber zu hell und zu beige ist.
    Genauso ist leider die wunderbare Naked Skin Foundation(2.0) von UD viel zu beige, obwohl die Foundation beim Probetragen ansonsten richtig gut aussah.

    Weißt du, ob Ceylan oder Fiji passen könnten? Bzw. stark gelb sind?
    Oder kennst du jemanden, der sie benutzt?
    Ich finde leider keine Vergleichsswatches und obwohl die Sheer Glow Farben gleich ausfallen sollen, fällt z.B. Punjab bei der All Day Luminous deutlich gelber aus… aber ob es Mac-gelb ist, kann ich wieder nicht erkennen aus den Google-Swatches.

    Habe schon keine Lust mehr mich zu schminken, weil es einfach nach einer Stunde schlimmer aussieht als ohne Make-Up -.-

    Liebe Grüße,
    Aquene

    • die punjab ist suuuuuper gelb,musste sie abgeben deswegen, da sah meine gelbliche Haut fast schon rosa aus dagegen xD .. würde dir die sheer glow aber nicht empfehlen, wenn du Probleme mit trockenen Hautstellen hast… bobbi Brown macht doch auch sehr gelbe foundations, vielleicht guckst du da mal

      • Danke, für deine Ideen 🙂
        Für die Sheer Glow interessiere ich mich nicht, habe nur ein Vergleichsswatch auf Google von Punjab gefunden und hatte daher die Hoffnung, dass die All Day Luminous Farben generell gelblicher als die Sheer Glow Farben ausfallen.

        Bobbi Brown ist leider auch viel zu beige – die Stick Foundation hätte mir super gefallen! :'(

  72. Ich beneide ja jeden der da keine Probleme hat. Bei mir gibt es zwei. 1. Cremeblush. Daa sieht einfach immer fleckig aus 🙁 egal ob mit Pinsel oder Händen aufgetragen es wird nie gut. 2. Eyeliner. Ich nehmen meistens Gel Liner oder einem Filzliner. Und egal welches Auge ich zu erst mache, daa Zweite wird nie so gut wie das erste. Ich weiß auch nicht warum. Mit flüssigenm Liner komme ich gar nicht klar. Der landet über all nur noch am Auge 😉

  73. Oh tolles Thema und interessante Beiträge!! Ich habe das Problem, dass bei mir Nagellack immer in großen Stücken (oder sogar der ganze ) “abpellt” manchmal schon am gleichen tag, am schlimmsten ist es mit schnelltrocknenden Topcoats. Ich habe schon diverse Kombis aus verschiedenen Unter- und Überlack verwendet.. Nagel entfetten, etc. ..Am besten geht es komplett ohne Über und Unterlack in 1-2 dünnen Schichten, dann chippt es zwar auch recht schnell, aber wenigstens fehlt dann nicht plötzlich die Farbe an mehreren Fingern :rotfl: aber ohne unterLack kann ich halt auch nur helle,neutrale Farben tragen, da sich sonst der Nagel verfärbt 😥

    Ansonsten muss ich beim durchlesen der beiträge echt mal dankbar und erleichtert sagen, dass ich meine Foundation -und Concealerroutine mit enzympeelings und Beauty Blender nach 10 extrem schwierigen Jahren endlich gemeistert habe und das hab ich definitiv dem Bloglesen zu verdanken 😀

  74. Meine Schwierigkeiten beim Schminken?? Abgesehen von meiner extrem öligen Haut – es hält einfach nichts 🙁 – ist es eindeutig die Zeit morgens 😀 Ich nehme mir ziemlich oft vor “Heute schminkst du dich mal wieder ein bisschen “aufwendiger”, mit Kontur & Highlight, Lidschatten etc.”, aber das dauert dann morgens doch immer zu lange und es reicht gerade für AugInkenbrauen, Mascara, Concealer, Puder, Rouge. 😀

  75. Also, mein Schminkverhalten hat sich in den letzten 2-3 Jahren (vor allem altersbedingt, ich bin über 40) stark verändert. Wo ich früher noch kunterbunte Lidschatten trug und nie ohne Foundation aus dem Haus ging, stehe ich jetzt mehr auf den natürlichen Look.

    Einzige Baustelle: Leider habe ich mir in Jugendzeiten die Augenbrauen zu stark gezupft und nun muss ich sie jeden Tag nachzeichnen. Aber die passenden Produkte zu finden ist gar nicht so einfach, und das obwohl die Regale in den Geschäften ja derzeit ziemlich voll sind mit Augenbrauenprodukten. Es ist leider vieles dabei, was nicht hält, in der Farbe nicht passt, mit dem sich kein natürliches Ergebnis herstellen lässt….

    • Ich kenne das Problem. In der Jugend den “Strich-Style” nachgeahmt…heute leidet man drunter. Geht mir auch so… aber mittlerweile sind sie doch echt gut nachgekommen. Ich habe mich einfach dermaßen zusammengerissen sie nicht zu zupfen und wirr wachsen zu lassen. Gezupft habe ich nur im nachgemalten Zustand, damit ich den Neuzugang in meinem Wahn nicht wegzupfe. Ist mir davor eigentlich immer passiert. 🙁

      Was das Augenbrauenprodukt angeht: Mein Holy Grail heißt Anastasia Beverlyhills Dip Brow Pomade. Leider gibt es sie bei uns noch nicht in Deutschland, soll es aber bald bei Douglas geben. Bis dahin bekommst du sie in Holland online… oder falls du in der “Nähe” wohnst schau da mal bei Douglas rein. Seit ich die habe nehme ich nichts anderes mehr und meine Augenbrauen-Routine ist jeden Tag on point! Ich habe von Natur einen aschigen dunkelblond Ton und Medium Brown passt perfekt. Ansonsten sieh sie mal bei Insta oder Blogs swatches der Farben an – so habe ich mich auch für meine entschieden und sie passt perfekt. Einfach genug angucken und vergleichen. Der hohe Preis von ca. 25€ ist total in Ordnung… die Pomade hält bombe, lässt sich leicht verarbeiten und ist Ergiebig wie sonst was. Habe es nun über ein halbes Jahr und gerade mal die Oberfläche angekratzt bei TÄGLICHER Nutzung!
      LG Clarissa

  76. Mein allergrößtest Problem ist eindeutig Mascara in Kombination mit flüssig Eyeliner. Alleine habe ich schon echt wenig Wimpern und sie verklumpen total. Aber wenn ich dann auch noch flüssigen Liner trage, dann klumpt die Mascara nur noch mehr und ich habe letztlich genau 5 Wimpern an meinem Auge. BAM. Sieht richtig scheiße aus und manchmal hätte ich halt gerne diesen Liquid Liner Look, aber nope. Muss also immer mit Pinselchen und Gel Liner werklen. Und Eye Liner Pens sind mir manchmal einfach nicht deckend genug – ich finde die haben doch nicht die Farbintensität wie so ein Liquid Liner oder ein schwarzer Gel Liner.
    🙁 🙁 🙁 🙁

    • Also ich nutze nur Liquid Liner. Komme mit Gel oder Filz absolut nicht klar wenn ich einen definierten Lidstrich will 🙂
      Ich gehe nach dem Auftrag des Liners immer mit einem sauberen Mascarabürstchen durch die Wimpern. Das beseitigt zumindest die gröbsten Patzer. Ansonsten achte ich darauf nicht zu viel Produkt auf den Wimpernansatz zu geben. Vielleicht ist dein Liner zu flüssig, sodass er auf die Wimpern läuft und sie damit verkleben?

    • Probier mal die Super liner von loreal.. die sind bei weitem nicht so flüssig wie andere und trotzdem super deckend 🙂

      • Hatte ich auch schon probiert. Mir verkleben einfach die Wimpern davon und ich weiß nicht warum, bei anderen Menschen scheint das nicht das Problem zu sein und bei mir sieht es sofort doof aus.

        • Ich kenne das Problem, kann auch nie verstehen wie das bei den Leuten klappt dass sie Liquid Eyeliner vor Mascara auftragen ohne dass alles verklebt.
          Ich nehme dann einfach den Flüssigeyeliner und nehme mit einem dünnen Pinsel (Zoeva 312) die Farbe vom Applikatior ab und trag sie dann so auf – klappt bei mir super. Vielleicht wäre das eine Option für dich?

  77. Was schon mehrfach geschrieben wurde: Foundation und Concealer. Beides kriege ich meist nur in fleckig hin. Oft liegt es meine ich aber auch am Sonnenschutz. Eine wirklich gute Kombination aus Sonnenschutz und Foundation habe ich noch nicht gefunden.

    Was bei mir auch gar nicht funktioniert ist das Schminken meiner Augenbrauen. Mir fehlt leider ein Viertel meiner rechten Braue und daher muss ich für mein Wohlbefinden immer was machen. Aber egal ob Puder oder Stift es sieht immer sehr angemalt aus. Ich habe den Verdacht, dass ich die Brauen zu dunkel mache, aber hellere Töne sind dann gleich immer sehr rotstichig, wogegen ich aschige Haare habe.

    • Habe zwei weiter oben schon was dazu geschrieben. Probier mal Anastasia Beverlyhills. Mir hat bis vor nicht allzulanger Zeit fast beide ganze Brauen gefehlt! Mit Anastasia alles super. Ich habe von Natur ein seeeehr aschigen Ton, daher war ich auch auf der Suche nach etwas, was kühl und nicht warm braun ist. In Medium Brown habe ich meine perfekte Farbe gefunden. LG Clarissa

  78. Ich kann Pickel nicht abdecken. Egal, was ich nutze, es rutscht wieder runter. Cremes setzen sich auf der Haut drumherum ab (sehr trockener Hauttyp), Fluids sind oft nicht deckend genug und alles, was high coverage ist, ist auch nix für trockene Haut. Ich tupfe also mit dem Finger, dem ebelin ei oder einem Pinsel minimal dran herum, um es leicht einzuarbeiten und nehme es damit gleich wieder ab. Bleibt also nur: Zähne fletschen und so rausgehen 🙂

    Was aber jeden Tag stört, sind so Gesichtshärchen. Ich habe überall Flaum im Gesicht, der Puderprodukte blöd aussehen läßt, meine schöne Haut gar nicht durchscheinen läßt. Alles knallhart abzureißen geht nicht, da ich außerdem empfindliche Haut habe, die mir das übel nimmt; außerdem ist der Flaum harmlos, da er komplett blond ist. Nur mit Produkt drauf wie Puderrouge oder auch Foundation sieht es halt nie so schön aus, wie es aussehen könnte.. *lach*

  79. Also mein großes Problem ist Concealer (und Foundation). Ich habe, leider weiß ich den Fachausdruck daür nicht, wie so ganz ganz viele Minimilien im vorderen Bereich unterhalb des Auges. Viele Concealer verstärken das nur, dabei ist Concealer für mich essenziell. Foundation sieht einfach immer “cakey” aus. Deswegen benutze ich schon lange keine mehr, sondern punktuell im Gesicht meinen Concealer… Jetzt müsste ich nur noch meine Ablagerungen unterm Auge weg bekommen, dann wäre alles :yes: 🙂

  80. Also ich muss sagen, dass sich meine Schminkfähigkeiten in den letzten Jahren deutlich berbessert haben. Über Probleme die ich in meiner Anfangszeit hatte muss ich heute schon richtig schmunzeln. Ich glaube, dass die -für einen persönlich- optimalen Tools schon viel ausmachen. Und mit der Zeit lernt man ja auch seine Haut und deren Beschaffenheit kennen, und kann gegebenfalls schon vorher abschätzen, ob eine Technik oder ein Produkt für mich geeignet ist bzw. mir etws bringt.

    *motzmodus an*
    Aber manchmal könnte ich schreien wenn nach der Benutzung der Wimpernzange ein kleiner aber feiner Streifen Haut direkt über dem oberen Wimpernkranz wieder frei von Lidschatten ist!!! :devil: :devil: :devil:
    *motzmodus aus*

    Aber natürlich gibts bestimmt auch dafür den Trick 17…Bis dahin bleibt mir wohl nix anderes übrig als neue Produkte und Techniken zu probieren…gaaaanz uneigennützig natürlich :rotfl: :rotfl:

  81. Hey liebe Magi-Mania-Leserinnen und Magi,

    mein Hauptproblem ist, dass sich jeder Concealer, den ich bis jetzt hatte, in meinen starken Mimikfältchen verkriecht – egal ob mit Miracle Sponge, dick oder dünn aufgetragen, mit Fingern eingearbeitet oder mit einem Definer-Pinsel….auch Setten mit transparentem Puder…Alles hilft nur kurz und betont am Ende nur meine Falten. :/ Das frustet mich sehr, ich bin 23 und sehe dann manchmal schon etwas älter aus…:D
    Habt ihr Concealer-Tipps? Am zufriedensten bin ich mit meinem Essence Stay 16h, da er mein Ausblenden matt und trocken wird und lange hält. Aber auch er betont die Stelle blöd…:/
    Vielen Dank schon mal!

    • oh meon gott, dass kenne ich zu gut! auch mit dem Älter aussehen. Habe mir nur ein loses Puder (ohne glitzer) von bare minerals gekauft, mit dem ist es nicht ganz so schlimm. Außerdem rolle ich mit einem Pinselende auf der Haut über die Fältchen und nehme so noch Produkt aus den Falten 🙂

  82. Also eigentlich bin ich ganz zufrieden soweit aber was mich wirklich stört ist das wenn ich mir die Wimpern tusche ich oft auf dem Lid (dort wo auch der Eyeliner sitzt) ich Wimperntusche habe. Wenn ich mich mit Lidstrich schminke ist das ja nicht so schlimm da man das ja nicht sieht aber wenn ich nur ganz dezent Makeup auflege und mir nur die Wimpern tusche nervt mich das. Ich hab auch einen Mascara mit einer kleinen dünnen Bürste aber da passiert es mir genauso wie mit einer großen dicken. Das nervt mich echt tierisch.

  83. 1. JEDER Concealer kriecht in meine extrem Tiefen Trockenheitsfältchen. Egal wie wenig Produkt ich auftrage, welche Art ich zum einarbeiten verwende oder sette so viel ich will; es kriecht in die Falten 🙁

    2. Ich habe normale-trockene Haut und habe oft das Gefühl, dass Highlighter (Puder) sich nicht ordentlich auf meine Haut setzen. Die buttrigsten, feinsten, qualitativ hochwertigen Highlighter (z.B Becca) sehen bei mir nie nach einem schönen “sheen” aus wie zb bei Jaclyn Hill oder JEDEM anderen. Habe das Gefühl, dass sich nur die gröberen Partikel auf die Haut setzen. Mittlerweile überlege ich mir vor dem Schminken in welche Farbrichung das Makeup gehen soll, sodass ich direkt nach der Foundation schon den Highlighter auftragen kann, damit ich eine “cremige Base” habe, die den Highlighter festhalten kann. Cremehighlighter klappen auch super, aber es gibt so wunderbare Schätze (Lightscapade, Mary Lou etc) ohne die ich einfach nicht kann :inlove:

  84. Vor allem wenn ich Instagram durch forste und all diese Hobby Make-up Artisten finde, stelle ich fest, dass ich noch vieles lernen muss. ?:-)
    Mir gelingt z.B. der perfekte Eyeliner-Strich nur auf der einen Seite und nicht auf der anderen. Außerdem habe ich Schlupflider (ja ich bin jung) und habe allgemein ein Problem mit dem Augen Make-up. Ich versuche nämlich gerne meine Augen zu vergrößern.
    Was mich ebenfalls stört ist, dass nach ca. 3-4 Stunden meine Foundation einfach nur noch grausam im Gesicht aussieht und sich an den Unreinheiten außen rum platziert. 🙁
    Ich beneide alle die ihr Make-up und ihre Rutine super hinbekommen. :shame:

  85. Danke für den Beitrag.

    Da ich schon älter bin, habe ich einige Falten. Ich habe schon oft versucht, diese zu überschminken. Leider sieht es nicht so toll aus. Jetzt möchte ich eine Botox Behandlung machen.

    Grüße
    Nadine

MAGIMANIA Beauty Blog