Schminke ich Star-Looks nach?

31 Days of Makeup Challenge

An Tag 15 der 31 Days of Makeup Challenge werde ich gefragt:

Versuchst du Star-Looks nachzuschminken?

Eine vermutlich legitime Frage angesichts der vielen Beiträge im Netz und schon seit vielen Jahren in den Medien. Allem voran ist YouTube voll damit – schließlich sorgt das für gute Einschaltquoten. Man bedenke all die geilen Lady Gaga Anleitungen.

Dennoch halte ich mich da heraus.

Es fehlt mir völlig das Auge dafür, wie Stars geschminkt sind. Ich achte überhaupt nicht darauf. Meist fällt mir ein besonders schönes Makeup auf roten Teppichen, im TV oder Klatschblättern erst auf, wenn man mich darauf aufmerksam macht. Ich hoffe mir keine Feinde zu machen, indem ich sage: ich finde, sie sehen immer gleich aus. Toll aber nie irgendwie so, dass es eine Steigerung zu einem vorherigen Look wäre. Und wenn, ist es die Frisur oder das Kleid. Makeup-Evolutionen bei einzelnen Starletts halte ich für keine, sondern für digitale Bearbeitung, Skalpell oder Methoden, die wir eh nicht nachschminken können.

Dennoch gibt es natürlich Klassiker wie J.Lo’s Glow, Kim’s Nude Lips – ja, und da hört es auch schon wieder auf mit meinem Wissen um Star-Looks. Ich hoffe, ihr vermisst so etwas hier nicht, aber ich bin auch, wenn ich so darüber nachdenke, niemand, der sich sowas oft anschaut und somit kaum Input bekommt.

Viel spannender hingegen finde ich Vorher-Nachher-Verwandlungen von Otto-normal-Ladies, wie sie in Magazinen oder Büchern zu finden sind. Wo auch mal bunter Lidschatten oder BÄM Wangen oder Lippen zum Einsatz kommen. Unter Star-Looks habe ich entweder fast-wie-ungeschminkt-plus-jede-Menge-Wimpern im Sinn oder wieder so skurril, dass ich nicht wüsste, wann ich es schminken sollte – wenn auch mir beides oft sehr gut zum Anschauen gefällt.

Ach, und schön fand ich auch gelegentlich Makeups bei GNTM, als die Staffeln noch so spannend waren, dass ich sie schaute. Editorials in Magazinen finde ich auch oft schön, sind ja aber keine Star-Looks… Beispiel: mein MUFE-Violet-Versuch auf dem Bild.

Entgeht mir da etwas? Habt ihr schon viel Gelernt durch solche Inspirationen? Sind das eure favorisierten Videos auf YouTube?

Kommentare

37 Kommentare
Alle zeigen Sehr hilfreich Höchste Wertung Niedrigste Bewertung Kommentieren
  1. Ich schminke keine Starlooks nach. Lediglich Abby aus Navy CIS hat meine Liebe für violetten Lidschatten entfacht, weil ich ihn an ihr immer so toll fand!
    LG, dee

  2. naja, es gibt immer mal Ausnahmen, von Stars, die sich wirklich mal was trauen und dann auch mal auffallen, wie Emma Watson es vor nich allzu langer Zeit tat (http://www.instyle.co.uk/sites/default/files/imagecache/width_300/emma-watson-eyes.jpg).
    Aber generell muss ich dir recht geben. Ich sehe bei den vielen hübschen Damen auf dem roten Teppich auch keinen Unterschied, zumindest was das Make up anbelangt. Hut ab vor allen anderen, die das differenzieren können. xD
    Lg

    • Diesen Emma Watson Look find ich auch super, wirklich absolut super!!! Mein Vater heiratet nächste Woche, da werde ich genau dieses AMU schminken. Blattgold hab ich von diversen Weihnachtsbasteleien eh noch übrig… Habs auch schon ausprobiert, ist eigentlich echt nicht arg schwierig. Dieser Look wurde auf Youtube ja von diversen Leuten nachgeschminkt, und gerade in solchen Fällen find ichs dann auch immer recht interessant zu sehen, wie verschiedene Personen ein und den selben Look jeweils umsetzen, sowohl technisch, als auch von den verwendeten Produkten, als auch kreativ.

    • Geschminkt ungeschminkt auszusehen ist ja lettztendlich die größere Kunst – vor allem ab einem gewissen Alter. Daher ist’s schon OK. Ich habe nicht das Gefühl etwas zu vermissen. Klar wünscht man sich manchmal mehr Mut von den großen – allein Mut zum Essen oder sowas, aber naja. Es sind dann doch Stars – deren Job ist ein anderer, nämlich unerreichbar zu wirken.

  3. Ich persönlich mag es, Looks nachzuschminken, auch wenn das meiner Meinung nach einen Tacken schwieriger ist, als frei Schnauze zu schminken, da man definiertere Erwartungen hat. ?:-) Aber vor allem macht man sich selbst einen großen Druck – oder vielleicht stehe ich da alleine dar. Jedenfalls bin ich relativ häufig richtig stinkig, wenn es nicht so aussieht, wie ich es gerne hätte. :-((

    Ironischerweise empfinde ich es aber genau so wie du total oft, dass die Stars alle gleich geschminkt sind. :giggle: Sieht meistens nach Smokey Eye mit nem Haufen falscher Wimpern aus, wenn du mich fragst. :-/

    Und selbst wenn man dann mal einen Look gefunden hat, der einem ins Auge springt, finde ich es total schwierig, gute Bilder zum Nachschminken aufzuspüren. :-((

    Uuund zuletzt die „Star-Look-Video“; machen auf mich in den meisten Fällen den Eindruck, dass sie angeklickt werden wollen. Mehr steckt da meines Erachtens nach nicht dahinter. Trotzdem schaue ich sie mir natürlich ab und zu an und ich habe dadurch schon ein paar Kniffe gelernt, aber prinzipiell bevorzuge ich „normale“ Tutorials oder Infovideos. 😉

  4. Welche Kim? *kopfkratz*

  5. Aber der Kylie-Look!

  6. für so extreme sachen bin ich zu faul muss ich gestehn.. und bei den normalen make ups was die stars so aufm red carpet tragen.. ja… da is nie was besonderes.. eher schlicht gehalten. Manchmal erkenne ich kaum farbe auf dem auge. also alles was ich selbst immer mache 🙂

  7. ich vermisse das überhaupt nicht hier bei dir. mir ist das irgendwie auch total egal wie XY geschminkt ist, wenn er/sie über den roten teppich läuft..

  8. Ich oute mich als „look Nachschminkerin“ :evilgrin:
    allerdings arbeite ich da lieber frei Schnauze und nicht nach Tutorial, weil ich ja sowieso alles auf mein Gesicht anpassen muss. Wenn man da ein Tutorial hat neigt man dazu, sich starr daran zu halten und dann kommt häufig Grüze raus, da die Person, die das Tut gemacht hat, ja auch wieder alles auf sich selbst anpassen musste (oder stur nachgepinselt hat…).
    Es ist eine gute Inspirationsquelle und man lernt sein Gesicht und vorallem die Vorzüge, die man selbst hat, dadurch besser kennen aber wer sich häufig schminkt und auch darauf achtet, dass es gut aussieht, verpasst nichts.

  9. Ich konsumiere so gut wie keine Klatschpresse, deswegen blättere ich immer nur leicht verwundert durch Tutorialvideos, die Anleitungen zum Promi-XY-Look geben wollen… ich würde dir absolut recht geben, daß das nicht sonderlich aufregend ist. Wenn man jemandem ein bißchen ähnlich sieht (so von der Gesichtsform oder vom Farbtyp), dann mag das praktisch für die Entwicklung eines eigenen Schmink-Stils sein, aber so als Unterhaltung… och nö.

  10. Hey, mir gehts auch ähnlich…Es sieht immer gleich aus bei den Stars 🙂 Was ich mir oft anschaue sind Pressebilder von LE´s bzw. von Kosmetikmarken, aber nicht ums nachzuschminken, sondern um Anregungen zu holen…lg, innocence

  11. Deinen Lady Gaga Look zum Gaga 2 fand ich sehr gelungen und ansonsten kann ich dir, was Star-Looks angeht, zustimmen. Irgendwie sind sie ja doch alle gleich, wenn auch schön:)

  12. Ich hab noch kein einziges von den Video`s mit Star-Nachschmink-Look`s geschaut, interessiert mich auch nicht.
    Einziger Star, von dem ich versucht habe, einen Look nachzuschminken, warst Du :-):-)….(Stichwort:Farbklecks) …ein Star unter den AMU-schmink-künstlern, bist Du ja 🙂
    Mein Erfolg war allerdings mäßig :giggle

  13. also mir fehlt da auch sowas von das auge, mir fällts einfach nich auf. erst wenn jemand was sagt, dann schaue ich genauer hin. ich finde inspitorials nicht ganz so toll, aber auch nicht unnötig.

  14. Ich schaue mir sehr gerne prägnante Star-Looks an und versuche die möglicherweise für den Look benutzten Schminktechniken zu „analysieren“ – einfach nur so aus reinem Interesse. Direkt nachschminken tue ich sowas jedoch dann eher nicht, weil die Looks entweder „too much“ sind oder eben nach „geschminkt ungeschminkt“ aussehen.

    PS: Und auch ich erinnere mich sehr gerne und mit einem kleinen Schmunzeln an „Lady Maga“ zurück… 😉

  15. Starlooks mag ich überhaupt nicht, außerdem finde ich auch, dass alle Stars so ziemlich das gleiche Makeup tragen :-/

  16. Starlooks interessieren mich auch fast gar nicht. Manchmal lasse ich mich von Editorials oder Laufstegbildern inspirieren – 1:1 nachzuschminken ist sowieso nicht so mein Fall.

  17. Die Looks der Stars interessieren mich eigentlich kaum. Wahrscheinlich achtet man schon nicht darauf, weil es viel zu unscheinbar ist. Was fällt denn da auch schon augenscheinlich auf? Wenn man nicht grad Lady Gaga ist, hat man es auch tüchtig schwer, Make-up in Szene zu setzen. Außerdem schreibt und achtet man doch viel eher darauf, mit welchen irren High-Heels die Stars rumlaufen oder dass (ich finde diesen Trend nicht schön und werde auch nicht mitmachen) ultraweite Schlaghosen wieder in Mode kommen.

    Vielleicht merkt man noch, wenn richtig auffällige Sachen (wie Pin-Up-Look oder vornehme Leichenblässe mit Monolidschatten) angesagt sind, aber generell achtet man eher auf ein „gepflegtes“ Äußeres… ist einfach zu schnelllebig, wie ich finde.

  18. Ich schminke Star Looks nur mittelbar nach, nämlich nur solche, für die ich bei Youtube Tutorials sehe; davon aber natürlich wiederum auch nur die, die mir gefallen. Im Fernsehen oder in Zeitschriften sind mir besondere Star Looks noch nie aufgefallen; halt Kleider oder Frisuren, wie Du richtig sagst aber Makeup eigentlich nur dann, wenn es mir irgendwie negativ auffällt. Und ja, auch ich finde, daß sie vielfach mehr oder weniger alle gleich aussehen, denn sie schminken sich doch alle mehr oder weniger dezent. Sie schminken alle das, was gemeinhin als gutes Brautmakeup gilt, nämlich Du selbst, also relativ natürlich, nur schöner. Also viel konturiert, quasi immer falsche Wimpern, quasi immer dezente Lidschatten, und meist auch dezente Lippenfarben. Aufgefallen sind mir diese Übereinstimmungen aber auch bloß auf Youtube, nicht an den Prominenten selber. Weil ich halt am Anfang oftmals ganz gebannt irgendwelche Videos angeklickt hab, wie „Kate Winslets Look von der Oscarverleihung“ o.ä., und dann doch recht enttäuscht war, weil es sich häufig als viel dezenter erwiesen hat, als ich reizvoll finde. Es gibt aber natürlich auch Ausnahmen, wie beispielsweise der schon angsprochene Emma Watson Look, oder bisweilen auch irgendwas von bzw. an Kim Kardashian. Es geht mir also eigentlich um coole Looks, nicht darum, daß es Star Looks sind. Und wenn ich diese in Tutorials schön vorgeführt und erklärt bekomme, dann schminke ich sie auch gern nach. Dabei find ichs manchmal schön oder auch witzig, daß es ein Star Look ist, manchmal schimnke ich ihn auch nur „trotzdem“; das kommt auf den jeweiligen Prominenten an. Bei Kim Kardashian beispielsweise ist es immer „trotzdem“…

    • Du gibst gerade einen tollen Hinweis auf Braut Make-up!

      Viel Kontur (check) viel WT (check) und viele helle Farben. Hmmm, gar nicht schlecht, das mit der Kontur finde ich genial!

      • Freut mich, eigentlich war das von mir zwar gar nicht unbedingt sooo über die Maßen positiv gemeint, denn ich finds irgendwie etwas langweilig, daß quasi Alle sich bei Ihrer Hohzeit nach diesem Schema schminken. Mein eigenes Hochzeitsmakeup war daher auch Lila, Pink und Goldbeige 😉 Aber gerade zu diesem besonderen Anlaß muß natürlich Jeder selber nach dem gehen, was er bzw. sie am schönsten findet und und womit man sich am wohlsten fühlt. Und da die ganz überwiegende Mehrheit der Bräute sich nunmal dezent schminkt, und damit sehr zufrieden ist, muß wohl schon was dran sein. Für mich persönlich wars halt anders optimal. Aber so oder so, viel Erfolg und viel Spaß, nicht nur beim Makeup, falls das große Ereignis demnächst bei Dir anstehen sollte! Klingt ja so, bei dem, was Du schreibst…

  19. Manchmal finde ich es ganz erfrischend Starlooks nachzuschminken..und außerdem ehren wir damit ja auch eher den Make up Artist dahinter 😀 auch wenn der meißt unerkannt bleibt ..

  20. Habe noch nie nen Starlook nachgeschminkt ^^ interessiert mich meist auch nicht sooo sehr, weil vieles zu „normal“ ist

  21. Ich schminke nur manchmal Star Looks nach, z.B. von einer Lieblingssängering. Allerdings waren es diese Bilder vom roten Teppisch, die mich dazu gebracht haben, mich mit Make Up zu beschäftigen. Ich konnte es einfach nicht fassen, dass Stars mit riesigen Pickelnarben auf einmal perfekt aussahen und habe gedacht „Das will ich auch können“.

  22. Ich bin nicht so der Nachschminker. Ich lasse mich bei Tutorials eher von der Technik oder einem Produkt, als von einem bestimmten Look überzeugen.

    Irgendwie sinnlos finde ich übrigens diese „Nachschmink“ Seiten in den Klatsch-Zeitschriften… da werden wahrlos – meist hochpreisige – Produkte aufgelistet, aber wie man die für den speziellen Look verwenden soll, steht nicht da… 😮

  23. versteh ich. mir fällt es meist nur auf, wenn ich gezielt danach suche.

    Welche Kim?

MAGIMANIA
Logo