Kultpotezial? CHANEL „Black Pearl“ Nail Colour Spring 2011

EDIT 151110 - Produktfoto

Aus der Frühjahrskollektion von CHANEL - "Black Pearl" Nagellack. Kultverdächtig oder überbewertet?

EDIT: Hier ist er nun – deutlicher und wie ich finde bezaubernder als die nachstehenden Sneak Peaks erlaubten. Erhältlich ab dem 8. Januar – für wie lang?

Chanel Frühjahr 2011 - Sneak Peak

In ihrer Sneak Peak zur Frühjahrskollektion 2011 von CHANEL gewährte Marina auch einen Blick auf die Lacke – insbesonere „Black Pearl„. Hat er das Potenzial die Community wieder einmal so zu erschüttern wie „Particulere„, „Paradoxal“ und aktuell die Khaki Collection?

Chanel Frühjahr 2011 - Sneak Peak Chanel Frühjahr 2011 - Sneak Peak

 

Bei ALU gibt es noch ein besseres Tragebild.

62 Kommentare
Alle zeigen Sehr hilfreich Höchste Wertung Niedrigste Bewertung Kommentieren
  1. Puh, der Nagellackjunkie in mir sabbert bisher noch nicht. MMn wiederholt Chanel sich derzeit ein bisschen. Erst kam der Paradoxal und nur kurze Zeit später der sehr ähnliche Strong. Im Doppelpack mit Strong kam ja auch der Steel, der mich nun wieder sehr an den Black Pearl erinnert.

    Auch das Khakitrio und Particuliere kommen recht einheitsbreiig auf der selben taupigen Welle dahergeschwommen!

    Mir fehlt da einfach der gewisse "Kick" 🙂

  2. Mir gefällt black Pearl, aber Kultpotential? Nööö!
    Vorallem finde ich an der Farbe absolut nichts frühlingshaftes! Im Frühling brauche ich frische, bunte und heitere Farben!

  3. Antwort
    pearlslaceandruffles 7. Oktober 2010 in 13:25

    beautiful colors!

  4. Black Pearl erinnert mich vom Namen her an Fluch der Karibik. Die Namen der Lacke bisher waren irgendwie geheimnisvoller.
    Ich finde den Lack auch irgendwie nicht so überragend, da es schön ähnliche Farben auf dem Markt gibt.

  5. Irgendwie bin ich immun gegen Chanel-Lacke. Ich will nicht so viel Geld für einen Nagellack ausgeben.. Da gibts bessere Dinge: Rouge, Lidschatten, Lippenstifte 😀

  6. http://www.alllacqueredup.com/wp-content/uploads/2010/10/chanel-black-pearl-spring-2011-runway.jpg Hier auf dem Foto mit dem "Kettenhemd" finde ich den Nagellack ganz nett, hat was leicht Abgewracktes. Ist aber überhaupt nicht mein Stil, insofern lässt er mich kalt, anfixtechnisch. : D

  7. LAAAAAAAAAAAAAAAANGWEILIG!

    Und überteuert.

    Nächster, bitte.

  8. ne, dann lieber black satin, aus der standardkollektion.

  9. Ich war nie ein besonders großer Fan von den gehypten Lacken von Chanel. Die haben mich einfach nicht angesprochen. Aber dieser hier… Der gefällt mir einfach. Allerdings würde ich ihn lieber jetzt im Herbst tragen als nächstes Frühjahr. Also mal gucken ob er es mir dann wert ist.

    • Den Particuliere fand ich gar nicht schön und den paradoxal einfach nur hässlich (sorry, mädels 🙂

      Aber Black Pearl gefällt mir ganz gut. der pass zwar wirklich nicht in eine frühlingskollektion, aber wenn die eh schon am 8. januar draussen ist, dann ists doch mehr eine winterkollektion und schwarzer nagellack durchaus noch tragbar.

  10. Hallo Magi,
    danke für den interessanten Post. Hat mich dazu animiert, auch über den Lack auf meinem Blog zu berichten. Habe deinen Post darin verlinkt, ich hoffe, das ist ok für Dich! 🙂
    Liebe Grüße,
    Melody

  11. Ich finde schwarze Perlen (Tahiti-Perlen) so schön und schaue mir sie gerne im Schaufenster diverser Juweliere an. Leider sind die so teuer, da wäre der Lack eine preiswerte Alternative. Die bereits erschienenen Lacke haben mich hingegen eher kalt gelassen.

    LG Salome

  12. Ich habe zwar keinen Chanel Nagellack (zu teuer), aber die letzten waren wirklich toll! Kein Wunder dass immer so viele auf Dupe-Suche waren. Ich kann mir vorstellen, dass das wieder passiert.

  13. Ich finde 22€ für einen Lack extrem happig, aber für eine besondere Farbe würde ich es ausgeben. Ich habe inzwischen paar höherpreisige Lacke angesammelt (Illamasqua, gerade Ciate etc) und es ist schon ne Freude und Unterschied damit zu arbeiten. Ich fand aber bisher die Chanel "Kult"-Farben eigentlich total langweilig. Und auch der ist irgendwie nicht wirklich spannend. Vielleicht in natura? Aber auch dann ist es nicht ganz mein Geschmack. Ich glaube, mir würden dann eher klassische Farben zusagen, sollte ich je schwach werden.

  14. so wirklich umhauen tut er mich nicht… habe den Paradoxal weil der gut in mein HerbstBeuteSchema passte, aber fürs Führjahr da brauch ich eher was fröhliches. und nur weil es ein KULT werden könnte sind mir 22 Euro zu teuer! So ein NagellackJunkie bin ich dann auch nicht.

  15. Also gefallen tut er mir schon, Chanel schafft es doch immer wieder lacktechnisch irgendetwas „besonders“ rauszubringen.

    Mal gucken inwieweit ich mich mal wieder vom Hype infizieren lasse, wobei ich mir ja wirklich vorgenommen habe den stolzen Chanel-Preis nicht mehr zu zahlen 😉

    • Ich muss sagen, JETZT bin ich wirklich überrascht. Zunächst wirkte er wirklich totaaal 0815 aber wenn es so ein weißliches Schwarz mit grünem Pearl ist, dann lasse ich ihne gern als „Trend“ durchgehen – damit hat er nicht weniger Potenzial als PARADOXAL – wenn auch für mich der völlig überbewertet wurde, aber ich kann die Liebe zu schon verstehen. Bei mir sind es ja eher Lidschatten, die diese Stoßatmung auslösen

  16. wird gekauft 🙂 und der Schimmerpuder aus der Kollektion steht auch auf meiner Wunschliste.

  17. Die Farbe ist schön, aber nicht so schön und einzigartig wie andee Farbtöne. Ich denke, es gibt schon ähnliche Farbtöne im Drogeriebereich und spätestens in Kombinatio zweier Lacke kann man denselben oder zumindest eine nahekommenden Effekt erzielen. Und die Vergangenheit hat uns ebenfalls gelehrt, dass die Geduldigen einfach nur 3-4 Monate warten müssen bis der erste Drogerielack erscheint, der dem teuren Lack zum verwechseln ähnlich sieht. 😉
    Aber für mich prsönlich verströmt selbst All Access, der leider aus dem Essence-Sortiment gegangen ist, mehr Haben-will-Potential als dieser Lack.

    • Aber 3-4 Monate warten auf etwas, das einem im Augenblick gefällt? Ist das so viel Ersparnis wert? Es gibt Dinge, die sind mehr wert als Geld 🙂
      Bei Lacken wird das zwar selten für mich wirklich von Bedeutung sein, aber so rein prinzipiell…

  18. Die Fotos, wo er silbrig-grün aussieht, find ich sehr toll … aber habe seit einer Woche Sew Psyched, der geht farblich ja schon in die Richtung mit graugrün und teste bereits mit goldgrünschimmer-Überlack (Entdeckung bei den Minis von von u.ma.) … also ich denke ich komme mal wieder dran vorbei, soviel Geld ausgeben zu müssen^

  19. Spricht mich gar nicht an. Ist aber auch besser für meinen Geldbeutel *g*

  20. Find die Farbe extrem schön…das is irgendwie genau mein Stil, schlicht, aber trotzdem edel und irgendwie was extrem geheimnisvolles.

  21. buhu, also der gefällt mir gar nicht.

  22. Lässt mich total kalt! Aber das tun alle Chanel-Lacke 😀

  23. Ich bin schon sehr gespannt darauf, den Lack in natura zu sehen. Die Besonderheit eines solchen Nagellackes sieht man häufig erst vis-á-vis.

  24. Ich muss sagen der gefällt mir auch ausgesprochen gut. Die vorherigen gehypten Chanel Lacke waren nicht unbedingt meins. Trozdem bin ich glaube ich nicht Nagellack-junkie genug um dafür so viel Geld auszugeben. Aber hübsch ist er!

  25. hm, ist noch die frage wie er aufgetragen aussieht…
    aber im fläschchen finde ich ihn nicht besonders spannend o.O

  26. Also meiner Meinung nach sind der Großteil der Nagellacke von Chanel überbewertet 😉 Das Schlimme an der ganzen Sache ist doch, dass durch den ausgelösten Hype man auf einmal Wahrnehmungsschwierigkeiten bekommt und man den Nagellack haben muss, weil jeder ihn will 😀 (so isses zumindest bei mir). Und schwupps…. auf einmal ist es DER Nagellack überhaupt! Naja ich find den Black Pearl irgendwie schön und werde ihn mir wahrscheinlich kaufen 🙂

  27. Das graublau ist echt toll. Aber was soll der Schimmer da? Ich hasse Schimmer. *lol*

    Selber mixen ist doch ne Idee? Der graue Rival de Loop mit ein bissl essence shocking blue! Wie toll. Werd ich testen.

    Zum anfixen sind solche Lacke immer gut. Aber Kult? Nöö.

  28. Ich habe die Fotos schon vor Wochen auf irgendeinem Blog angesabbert. Aber auf dem großen Bild schaut er ja noch besser aus. Ich werde ihn mir auf jeden Fall swatchen lassen und dann schauen wir mal, ob er in meiner Nagellackvitrine landet.
    Ob er so ne Frühlingsfarbe wird, wird sich zeigen, aber da er schon im Januar zu haben ist, würde er mich durch die letzten (hoffentlich kalten und verschneiten) Wintertage begleiten.

    Ich bin gespannt.

  29. irgendwie erinnert er mich an den „schwarzen“ lack aus dem festen Catrice Sortiment.

  30. Uh, mal schauen. Paradoxal fand ich ja auf den Pressefotos auch eher mau und dann wurde es Lüübe.

  31. finde ihn eigentlich schön, ich kehre nur sämtlichen grünen oder grünartigen Nagellacken den Rücken, die sahen bei mir bislang immer fürchterlich aus!

  32. Uiiii, der gefällt mir richtig, richtig gut!

  33. In der Flasche sieht er „Back to Black“ von Catrice sehr ähnlich.

  34. Puh, also in der Flasche sieht er schon verdammt schick aus :/ Oke, für die Farbe will ich ein Dupe… : D

  35. Bei „Black Pearl“ muss ich unweigerlich an Fluch der Karibik denken 😀
    Also ich finde den Lack zwar sehr schön, aaaber ein „Muss-ich-haben-Gefühl“ kommt bei mir nicht auf 😉

  36. Schön ist er, ja. Vor allem, wenn er tatsächlich diesen Grünstich hat. Aber 22 Euro? Wohl eher nicht. Ich bin zwar ein Lack Junkie aber es muss kein Chanellack sein, auch wenn ich es gut verstehen kann, dass viele den Preis gerne zahlen :). Ich investiere mein Geld lieber in Lippenstifte, das ist natürlich viel sinnvoller ;).

  37. ich find den lack unglaublich schön! trifft meinen geschmack wirklich gut…nur 22€..das ist er mir dann auch nicht wert. 🙁

  38. Als kleiner Chanel Fan freue ich mich schon sehr auf diesen Look. Ich hatte letztes Glück und war bei der Vorstellung des Looks in der Parfümerie dabei und durfte kurz zugucken. Ich muss aber sagen, dass mir die neue 4er Palette bisher am Besten gefällt. LG; Nina

  39. Gosh, ich liebe diesen Lack! Auch wenn es irgendwie eine Winterfarbe ist, irgendwie vergesse ich sowas bei DEM Anblick. Und mal ehrlich, irgendwie gibt es doch gar keine „echten“ Saisonfarben mehr 😛

  40. Hmm wenn mich nicht alles täuscht gibt es eine sehr ähnliche Farbe bereits von butter london..

  41. hihi den gibts ja ab meinem Geburtstag 🙂
    Den muss ich haben (:
    Deswegen, und, weil die Farbe hammer ist!!!
    Dann mein erster Chanel Lack… ♥

  42. Also der Name passt doch gut, in der Flasche sieht der Lack aus wie die aufgewühlte See bei Sturm..^^ Ich finde die Farbe sehr schön, aber ich würde niemals soviel Geld für einen Nagellack ausgeben, nicht mal wenn ich es könnte.
    Und auf den Nägeln finde ich ihn dann auch nicht mehr so umwerfend, ich mag überhaupt keinen Schimmer – würde den also nicht mal für 2€ bei dm mitnehmen 🙂
    Naja, aber ich kann mir schon gut vorstellen wie dann der Hype wieder ausbricht…

  43. Also mir persönlich gefällt dieser Lack seeeeeeeeeehr!
    Aber mhm, man muss halt immer abwägen, ob sich der Preis rechtfertigen kann… Ich werde wahrscheinlich erstmal einige Reviews abwarten, denn für diesen stolzen Preis erwarte ich auch etwas.

    🙂

  44. Es ist ja inzwischen so, dass bei jeder Kollektion von Chanel ein sehr gehypter Lack dabei ist. Ich weiß nicht, ich bin zwar kein Nagellack-Junkie, aber ich glaube viele dieser Lacke werden weniger das Lackes als des Hypes wegen gekauft. Man bekommt halt „Angst“, das Trendstück der Saison zu verpassen.
    Und qualitativ scheinen sie ihr Geld nicht wirklich wert zu sein, ich habe schon öfters Dinge gehört wie „Haltbarkeit und Auftrag durchschnittlich, aber wegen der Farbe verzeihe ich es ihm“ Also bei 22€ für einen Lack ist da bei mir schon Schluss
    So etwas ist schon ein Stück Luxus, und ich neige manchmal auch dazu mir Dinge schön zu reden wenn ich übermäßig viel dafür bezahlt habe, und jeder hat ja für verschiedene Produkte seine eigene Schmerzgrenze.
    Ich habe auch schon 27,50€ für einen Lippenstift ausgegeben…

  45. sowas wie den black pearl gabs aber auch schon letztes jahr von ein paar billigmarken, mein da noch was in meinem schrank zu haben…
    also umhauen tut’s mich net.

  46. Überbewertet. Meiner Meinung nach steckt bei Chanel zu viel Hype drin. Die könnten Nagellack in der Farbe von Spinatbabydünnpfiff rausbringen und jedes zweite Weib würde rennen.

    Ach nee, halt. Hamse ja schon.

    • Liest sich ein wenig abwertend jedem zweiten „Weib“ gegenüber. Ist es auch so gemeint?

      • Nein, eigentlich war das nur mein Sarkasmus bezüglich Chanel.
        Ich denke, dass die wirklich gute Produkte machen und ich finde es auch gut, dass sie mal andere Farben aufgreifen.
        Aber so wirklich verstehen kann ich den Hype nicht.

        22 Euro für solche Nagellacke sind mir zu viel und dass sich das jedes Mal zum Riesending entwickelt ist echt seltsam.

        Andererseits: Bei MAC ist es ja genauso. Gleiche Masche, gleiche Strategie. Aber irgendwie finde ich es da besser durchdacht.

        Ich kann mit den Lacken echt nix anfangen; ich fand Paradoxal auch live eher ungewöhnlich und nicht so faszinierend.

        Und ich glaube auch, dass viele Frauen da echt nur markenfixiert sind. Können sie ja auch sein, meins ist es halt nicht, bezüglich Chanellacken. Solch eine Farbe hatte ich auch schon von Manhattan und es gab schon öfter Schwarz mit Pearl, aber nur weil Chanel sagt, dass das jetzt Trend wird der Geldbeutel gelüftet?

        Hmm.

        Ich steck in der Zwickmühle 😀

        Okay, Maul zu schnell aufgerissen, ich ertappe mich bei MAC mit ähnlichem Verhalten.
        Chanel lässt mich aber kalt.

        • Ich bin selbst auch kein CHANEL-Typ. Die Identifikation mit einer Marke ist ja schon ein wesentliches Merkmal des Konsums.

          Bei Chanel und anderen Marken ist es eben das, dass es auch ein Statussymbol ist. Sich etwas zu leisten, was andere nicht können und damit ein Stück von etwas Besonderem zu haben. Nun ist es heutzutage ja so, dass man dafür keinen Ausweis braucht – nur genug Geld – und sicherlich auch Leute kaufen, die EIGENTLICH diesen Status nur gern hätten. Aber sie verzichten dann eben auf vieles andere, um sich das zu erlauben. So oder so: es ist etwas Besonderes, eben weil die meisten sagen, dass sie so viel nicht bezahlen wollen. So denke ich, machen EIGENTLICH eher die Leute, die es nicht kaufen aber darüber reden, zu dem was es ist und nicht die, die es sich einfach gönnen – weil sie können. Und blöd können Leute nicht sein, die sich so etwas leisten. Einen Job mit Spitzengehalt, für den man keine Qualifikation haben braucht, will ich auch 😀

  47. Black Pearl löst in mir keine Schnapp-Atmung aus, wie damals Paradoxal.
    Geld erspart, das ich mit Sicherheit woanders investieren werde. 😉

  48. Also ich muss zugeben, dass ich mir den Lack wahrscheinlich kaufen werde. Ich finde die Farbe wunderschön und da der Lack an meinem Geburtstag auf den Markt kommt habe ich auch genug Geld um ihn mir leisten zu können ;-). Zudem reizt mich als großer „Fluch der Karibik“ Fan natürlich auch der Name.
    Ich habe mir aber geschworen, mich niemals auf irgendwelche Wartelisten für Kosmetikprodukte setzen zu lassen. Wenn er also schon vergriffen sein sollte kann ich damit leben Pech gehabt zu haben 😉

  49. Mittlerweile denke ich mir, dass man nur etwas warten und Geduld haben muss. Denn dann dupen andere Firmen die Lacke so oder so und man kriegt sie einfach günstiger bei Essence, Catrice usw… Es wird eh niemanden als einem selbst auffallen, dass das dupe nicht von Chanel ist. Also warum sollte man so viel Geld ausgeben? Vor allem schwarze Nagellacke gibt es wirklich so in der Art wie Sand am Meer 🙂

  50. Zuerst war ich ja nicht so begeistert, weil mir der Nagellack einfach zu dunkel war.
    Wenn man sich aber ein paar Swatches anguckt, sieht man, dass der Lack manchmal schwarz, manchmal grün und manchmal grau aussieht. Das reizt mich schon sehr.
    Eine Frühlings-Farbe ist es für mich zwar nicht, aber im Januar und Februar kann ich mir gut vorstellen den Lack zu tragen.

  51. Echt schöne Farbe… aber von der Chanel-Quali bin ich nicht überzeugt – mein Paradoxal ist so schnell superzäh geworden daß es schon beim 2. Mal eine Katastrophe war ihn zu lackieren! Da warte ich lieber auf Dupes, auch für den 511 Pearl Drop den ich noch ganz interessant finde.
    Ein möglicher Dupe zum Black Pearl könnte der p2 dramatic green aus der „Meet me at 12:30“-LE sein – zumindest auf einigen Fotos kommt der ganz ähnlich rüber…

    • Gerade bei Nagellacken haben Fotos nur eine wage Aussagekraft. Ich bezweifle, dass diese vergleichbar sind, aber wer einfach nur irgendein dunkles Grün möchte, wird damit sicher auch zufrieden sein. Also mir gefällt zumindest der CHANEL vom Charakter her besser, aber as wäre kei Lack für mich… Ich glaube, mir steht es einfach nicht so gut – ich komme zur Besinnung. Und 22€ kommen ja so GAR nicht in die Tüte. Gern, wenn kein Junkie und ich hätte nur 5 Lacke oder so. Aber ne ne ne

      • Ja, leider steht dieser Preis einem echt im Wege… und wenn die Lacke wirklich DER Traum wären – eine Schicht deckt, komfortabel im Auftrag und eine tolle Haltbarkeit (auch wenn wir hier ja nicht bei „Wünsch Dir was“ sind!) – würde ich dazu nicht Nein sagen! Da sie das alles aber leider NICHT sind ist es mir das Geld nicht wert und ich nehme lieber ein ähnliches dunkelgrün. Flüchtig auf den Nägeln sieht man da wahrscheinlich eh keinen Unterschied.
        Habe auch noch ein besseres Dupe gefunden – nicht mehr erhältlich aber wer das Glück hat ihn zu besitzen: „Vert Sirene“ von agnés b. (Mini b. 40 seconds) kommt echt verdammt nah ran!!!

Kommentare

MAGIMANIA
Logo