NATURTALENT²

mein neues Töpfchen

Ein Grund, wieso ich regelmäßig bei BIODEALS vorbeischaue, weil man dort im Gegensatz zu den anderen großen Plattformen auf eher unbekannte Shops mit ebenso unbekannten Marken trifft. So auch in meinem Fall vor rund 2 Wochen. Da entdeckte ich nämlich auch STOP WATER WHILE USING ME.

EDIT: Beitrag wurde leider geschrottet. Verzeiht

28 Kommentare
Alle zeigen Sehr hilfreich Höchste Wertung Niedrigste Bewertung Kommentieren
  1. uhhh wirklich hübsche Verpackung :inlove:
    Mir persönlich aber zu teuer, mein persönliches Limit liegt bei max 50€ und dann auch nur, wenn mich das Produkt vorher in einem Test zu 100% überzeugen konnte

  2. Kling toll und sieht toll aus, wäre mir aber viel zu teuer.
    Wie du schon sagst, haben die eine andere Zielgruppe…

  3. Ach wie niedlich <3. Praktisch und süß! Danke für diesen Bericht ;).

    lg Neru

  4. werd ma vorbeischauen ^^ :rose:

  5. ich bin studentin. mein limit für ne creme wären 30€/40€. müsste aber dann natürlich bombastisch sein.

  6. Mein Maximum für eine Gesichtscreme ist da wesentlich niedriger.. Ich würde sagen 15-20€ sind die Obergrenze bei mindestens 30ml Inhalt!

  7. Preise sind ja sowieso immer relativ zum Einkommen und den Fixausgaben die man hat. Da gibt es eben Leute, für die sind 5€ was für andere 50 oder sogar 500 sind.

    Abgesehen davon hänge ich ja der Theorie an, daß man mit steigendem Alter dazu tendiert, mehr Geld für weniger, dafür qualitativ hochwertige Produkte auszugeben. Irgendwann ist eine ordentliche Hautpflege eben wichtiger für ein gutes Aussehen als viele bunte Farben…

    Nicht daß ich glaube, daß du das Alter annähernd erreicht hättest, Magi…

    • Eben, weil sie relativ sind, interessiert mich natürlich, was meine Leser so an Limits setzen – wobei mich die Relation zum Einkommen weniger interessiert… Und ich bin recht erleichtert, dass nicht alle 2,50€ schreien 🙂

  8. Es ist echt toll, dass du wieder eine kleine Firma entdeckt hast! Die Töpfchen sehen ja super hübsch aus.
    Ich bin schon bereit, über 50 EUR auszugeben, aber dann müssen die Inhaltsstoffe absolut top sein. Ich mag z.B. kein Glycerin weit vorn in der INCI-Liste sehen. Die Etsy-Kundin dürfte schon genau die Zielgruppe für Naturtalent sein :-)) .
    Viel Spaß mit dem schönen Gläschen!!!!

    • Jo, Glyzerin ist auch so mein Anti-Ding… Hier sind die INCI ja nicht so herausstechend. Ich hätte es zum vollen Preis gewiss nicht genommen, umso mehr freue ich mich natürlich über’s Schnäppchen. Ich find’s gegenwärtig einfach mal nett zu stöbern, was es jenseits von ALVERDE & Co. gibt, weil ich doch ein wenig überdrüssig dessen bin.

  9. Das Töpfchen ist wirklich Zuckersüß :inlove:

  10. puuuh, viel zu teuer, besonders bei diesen inci! besteht ja fast nur aus emulgatoren, esterölen und glycerin (welches ich eh nicht so toll finde). 20 euro wären angemessen. ich stört auch die verpackung, weil dann stärker konserviert werden muss. obwohl es sschon niedlich aussieht.

    • Hihi, genau so viel habe ich bezahlt (noch weniger, wenn ich den Gutschein berechne). Mehr als 25€ hätte ich dafür wohl auch nicht bezahlt, weil mir die Knaller-INCI fehlten.

      Meinst du, weil es kein Pumpspender ist? Hach ja, dann hätt ich es wohl gar nicht gekauft XD

      • genau, bei einem pumpspender muss kaum konserviert werden, zb i+m. deswegen sind töpfe in der nk auch so aus der mode gekommen.

  11. Ich würde mal mein Limit bei 50 Euro ansetzten, obwohl ich mich dann natürlich frage, wenn es wirklich DIE ultimative Creme für einen ist, würde man nicht doch mehr ausgeben. Tatsache ist, die meisten Cremes, die ich auch wieder kaufe, liegen zwischen 10-20 Euro.
    Klar macht die Produktionsmenge auch den Preus, aber ich bis wieviel Euro holt man wirklich noch was für seine Haut raus und ab wann zahlt man nur noch für das Drumherum?
    LG, dee

    • Die Frage ist, was zählt zu Drumherum? Ich wette, der Gewinn bei allen Firmen ist ähnlich. Aber das Drumherum wird ja offenbar gewünscht. Ich tue es. Ich meine, so anspruchsvoll ist unsere Haut doch gar nicht. Und wenn es den Leuten wirklich um die Haut ginge, würden sie sie gesund ernähren, nur so viel arbeiten, dass sie genug zu essen haben, auf’s Land ziehen und viel frische Luft schnuppern. Aber der moderne Mensch braucht solchen Schnickschnack, um sich selbst vorzumachen, er täte sich was Gutes – v.a. bei Naturkosmetik. Hach, ist die gut für meine Haut – und der Umwelt tut man auch noch einen „Gefallen“. Alles nur Theater, aber wir sind alle mitten drin.

      Bissi Wasser, bissi Olivenöl aus der Küche – aber wer macht das schon…

  12. Ich würde mal mein Limit bei 50 Euro ansetzten, obwohl ich mich dann natürlich frage, wenn es wirklich DIE ultimative Creme für einen ist, würde man nicht doch mehr ausgeben. Tatsache ist, die meisten Cremes, die ich auch wieder kaufe, liegen zwischen 10-20 Euro.
    Klar macht die Produktionsmenge auch den Preus, aber ich bis wieviel Euro holt man wirklich noch was für seine Haut raus und ab wann zahlt man nur noch für das Drumherum?
    LG,dee

  13. Stolzer Preis.. Sieht aber wirklich herzallerliebst aus. 🙂

    Ich bin etwas knausriger – meine preisliche Schmerzgrenze liegt wohl knapp über den Heymountain-Creme-Preisen (ich zahle da je nach Creme 15-20€/50ml).

  14. Haha, ich habe die auch und gerade gestern wiedergefunden. Gar nicht mal so alt (nicht mal 12 Monate) und scheinbar schon abgelaufen, riecht nämlich nicht mehr nach Vanille und irgendwie … alt eben.
    So ganz zufrieden war ich damit aber eh nicht.

    • Dann bin ich noch mehr gespannt. Glaube gern, dass es nicht überlebt – was mich aber auch etwas erleichtert. Dinge, die nach 12 Jahren noch gut riechen, sind mir suspekter…

  15. Schon gesehen, zu teuer, zu hipp. Wirkt auf mich unseriös – ich stehe mehr auf Laborschnickschnack, so technologsiche High-End Kacke oder Apotheke. Warum auch immer!

    Ich würde um die 250 Euro für eine Creme ausgeben.
    Höchstes Gebot – dafür muss aber echt was rüberwachsen und sie sollte ein Jahr halten.

    Das gebe ich auch so aus wenn ich zusammenrechne was mich Hauschka kostet – sogar wesentlich mehr!

    • Ach so – ich muss für meine Kohle auch arbeiten 😉 aber im Ernst – meine Gesichtspflege mit Öl und Gesichtswasser kostet im Jahr so viele, da kann man sich auch einen (EINEN!!) teuren Tiegel leisten.

      …boaaah, das ist total erschreckend stelle ich fest! Das ist superviel Geld! :no: total doof Akne zu haben! DAGEGEN!

      • Ich hab zwar auch zickige Haut – halbwegs – bin echt dankbar da aber nicht all zu viel drauf achten zu müssen.

        LA MER würde ich wahrscheinlich aus Trotz „abstoßen“ – unterbewusst XD

  16. Das Erste, was mir durch den Kopf geschossen ist, war: was will das Mädel in seinem jugendlichen Alter mit Antifaltencreme?

    Sorry, wir kennen uns zwar nicht persönlich, aber das konnte ich mir beim besten Willen nicht verkneifen :giggle:

    • Ich glaube, da herrschen drei Fehlinterpretationen:

      1. mein Alter
      2. dass Anti-Aging Falten-Nachsorge ist. Anti-Aging ist Vorsorge und damit beginnt man logischerweise, wenn sich der Stoffwechsel kippt von Überproduktion zu Unterproduktion = Altern und ich meine, da herrscht die Regel ab 26 oder sowas… Nur heißt es ja nciht, dass man dann diese Nachsorge-(Pseudo)-Anti-Aging-Bomben knallen lassen sollte sondern einfach überhaupt etwas (insofern man sich dafür interessiert)
      3. ist hier eigentlich nichts enthalten, was wirklich mehr „Anti-Aging“ ist als andere Produkte. Darum ist’s eigentlich so schade, dass sie diese Phrasen verwenden. Sie werten ihre Seriösität durchaus ab damit. In angesichts der anvisierten Zielgruppe gar erschreckend.

  17. eigentlich hab ich kein problem damit mal 60 euro für ne creme auszugeben. allerdings wird diese hier leider nicht zu meinem hauttypen passen.. 🙁 hab ja mischhaut, aber ich werds mal vermerken.. als nachtpflege nehm ich hier und da mal gern was richtig fies fettes 😛
    30 ml find ich aber echt richtig wenig…. da find ich 60 euro echt hart an der grenze.. bei 50 wäre ich da schon offener

  18. Ich hatte ja in meiner Spetmeber Glossybox diese Klapp-Feuchtigkeitscreme. Die fand ich super, nur kostet die Orginalgröße mind. 45 Euro. Das ist mir defintiv zu viel für eine Creme. Ich hab jetzt aber eie ähnliche bei Yves Rocher gekauft für grade mal 6 Euro. Da ich YR gerne mag, gebe ich auch spontan dort mal mehr Geld aus. Zu meinem Unglück wird die Creme aber wohl zum Jahreswechsel ausgelistet…

  19. Meine Preisgrenze ist bei dieser Creme absolut überschritten, finde ich irgendwie unnötige Geldmacherei!

Kommentare

MAGIMANIA Beauty Blog
Logo