Naturkosmetik: die dekorativen Sorgenkinder – eure Perlen

Kümmerkasten: Frage 31

In puncto dekorativer Kosmetik bin ich aber offenbar nicht die einzige, die an Grenzen der Kompromissbereitschaft bei dekorativer Naturkosmetik stößt. Melanie fragt in die Runde:

Liebe Magimania-Leser,

ich bin überzeugter Bio-Fan und kaufe Bio, wo es nur geht. Nur in einer Kategorie tue ich mich damit wirklich schwer: Kosmetik.

Bei der Pflege habe ich keine Probleme. Da finde ich genau das, was meine Haut benötigt. Aber bei der dekorativen Abteilung wird es schwer. Besonders Mascaras (zumindest die, die ich bis jetzt getestet habe und das waren einige) können einfach nicht das, was sie bei mir sollen können. Da wäre schon einmal das Verschmieren oder tatsächlich Volumen zaubern. Es kann doch nicht sein, dass ich nach 1h wie ein Panda aussehe und das Zeug abends trotzdem nicht vernünftig abbekomme. Machen andere Bios da wie ich ebenfalls abstriche oder frönen sie dem No-Mascara-Look? Ich bin auf Eure Antworten gespannt.

Welchen Anteil haben Naturkosmetikprodukte in eurer Sammlung und wie bewusst habt ihr sie wegen dem Siegel gekauft?

Eine Entschiedung für eure Haut oder für die „Umwelt“?

Würdet ihr gern mehr NK benutzen und woran scheitert es?

Glaubt ihr, das Potenzial von NK-Deko habe Grenzen oder könnt ihr euch vorstellen, dass in 50 Jahren die Qualitätsunterschiede nicht mehr vorhanden sein werden?

Und natürlich die wichtigste Frage: welche Produkte mit NK-Siegel stechen heraus, überzeugen oder sind eurer Ansicht nach besser als die konventionelle Konkurrenz?

Ich habe für mich die dekorative Sparte nahezu abgehakt. Ich kann mir vorstellen mal ein Puder, Rouge oder Lippenstift zu nutzen, aber bei cremigen Texturen bin ich zur Einsicht gekommen ohne Silikone nicht schminken zu wollen. Perlen interessieren mich dennoch brennend – insbesondere eher rare Marken und solche jenseits von Drogerie wecken dennoch regelmäßg mein Interesse.

Eine Übersicht der Naturkosmetiksiegel und was sie bedeuten hat Zaz vor einer Weile zusammengefasst.

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

  1. :cat:
    Also ich bin zwar auch ein kleiner öko, aber was dekorative Kosmetik angeht stimme ich dir zu. Da achte ich vor Allem auf TIERVERSUCHSFREIE Kosmetik (grüße an kotek 😉
    und nehme ansonsten dinge die mir gefallen und deren inhaltsstoffe ok sind. den No-mascara look fröhne ich höchstens freiwillig ^-^

  2. An dekorativer Kosmetik kaufe ich nur von alverde und alterra. Alles andere ist mir zu teuer bzw nicht in meiner Nähe und daher nur online zu bekommen. Aber einen festen Bestandteil hat sie in meinen Schminkgewohnheiten noch nicht bekommen. So sind zwar oft die Farben/Ideen toll, aber doch nicht qualitativ so gut wie bei den anderen Produkten, z.B. bei Mascara, Make Up usw.

  3. Also wenns geht, dann NK. Aber meine Priorität liegt auch eher bei tierversuchsfreier Kosmetik und da werd ich z.B. auch bei Essence fündig (=> z.B. Multi Action Mascara :heart: ). Was ich an NK-Produkten total toll finde ist:
    – Mineral-Foundation von ChriMaLuxe
    – Mineral Rouge (Cherry) von Alverde
    – die Camouflage von Alverde (hatte zwar noch keine andere, aber die reicht mir völlig)

  4. Ich benutze eh nicht so wahnsinnig viel dekorative Kosmetik. Allerdings habe ich mein HG Make up bei Alterra gefunden. Das deckt nicht so stark, sondern zaubert einfach Ebenmäßigleit. Und meine Kajals sind von Logona, da ich an den Augen absolut nichts anderes vertrage.
    Lippie habe ich auch einen von Alverde, aber nur weil mir die Farbe gefiel. 🙂

  5. Ich bin da auch etwas zwiegespalten… bei Gesichtspflege bin ich relativ problemlos auf NK umgestiegen, habe bis jetzt aber noch keinen holy grail oder sowas. Lavera und Yes to finde ich da recht viel versprechend, vll werde ich es demnaechst mit Weleda wagen.

    Bei dekorativer Kosmetik bin ich mir nicht so sicher. Ich wuerde gerne mehr NK Schminke kaufen, aber vor allem bei den Lidschatten ist mir eine gute Pigmentierung wichtig. Ich habe mir jetzt ueberlegt, mal nach einer NK Eyeshadow base zu suchen, ich bilde mir ein, dass ich da dann ganz viel ungesundes Zeug drauf patschen kann. Mein Hauptgrund fuer NK ist der gesundheitliche Aspekt, wenn es mir nur um die Tierversuche ginge, koennte ich ja auch essence etc kaufen (Mach ich auch ab und an).
    Insgesamt gesehen ist das Gesicht aber nur ein ziemlich kleiner Teil des Koerpers. Wenn man den Rest gut mit NK Produkten pflegt (Bodylotion, Duschgel, Shampoo, Conditioner), kann man meiner Meinung nach auch mal eine normale Foundation benutzen.

    Ich traue NK gute Puder und Rouges zu, viel mehr aber auch nicht. Natuerlich werde ich versuchen, mich eines Besseren belehren zu lassen. 😉

    Ich bin gerade in Amerika und habe mir vorgenommen, hier einiges der etwas teureren NK Schminke zu testen. Bin mal sehr gespannt.

    • wenn es dir um die inhaltsstoffe geht, ist yes to mit vorsicht zu genießen. viele produkte sind, wie in amerika üblich, mit formaldehydabspaltern konserviert.

      • Ich weiss, dass Yes to nicht 100% organic ist, aber meistens sind die Sachen es zu >95%. Das reicht mir dann auch aus. Von Formaldehyden hab ich bei Yes to noch nicht gehoert, werde aber darauf achten! Meist ist das schlechteste an Yes to, dass fragrance drin ist.

        • hab grad mal gegoogelt, im shampoo ist zb imidazolidinyl urea drin, ein FA-abspalter. ich denke aber zu verkraften, da es ja direkt wieder abgespült wird 🙂

  6. Ich schließe mich meinen Vorrednerinnen an. Bei dekorativer Kosmetik schaue ich zuerst auf Tierversuchsfreiheit, dann auf Qualität, und wenns dann NK ist, solls mir recht sein. Ists zugegebenermaßen aber selten. Der NK-Bereich, vor allem in den Drogerien, bietet zwischendurch ein paar schöne Highlights (wenn ich z. B. an die pflegenden Lippies von Alterra denke, oder an die Mineral e/s von Alverde), aber die Produkte sind i. A. bisher noch nicht von so zuverlässiger Qualität, dass ich dauerhaft darauf zurückgreife. In allen anderen Kosmetikbereichen läuft das problemlos, als Gesichts-, Haar- und Körperpflege (gerne auch selbstgerührt). Wobei ich durchaus der Meinung bin, dass der NK-Bereich irgendwann aufschließen wird. Neue Technologien machens wohl möglich, und wenn man dekorative NK-Kosmetik von heute mit dem vergleicht, was es noch vor zehn Jahren gab, dann sieht man schon eine Entwicklung.

  7. Warum willst Du Bio benuten und was bedeutet das in dem Fall eigentlich? Ich habe da schon bei Lebensmitteln Probleme, das zu verstehen. Bio-Fleisch heißt da ja auch nicht unbedingt, dass die Tiere artgerecht gehalten werden. Tierversuchsfrei ist ja klar. Und das auf „böse“ Zusatzstoffe verzichtet wird auch. Da findet man aber auch bei den konventionellen Herstellern genug. Gesundheitliche Bedenken hätte ich da nicht. Bei Sonnenschutz und Pflegeprodukten gucke ich schon eher danach. Aber da ist bei NK auch viel, was nicht so gut für die Haut ist, z.B. Alkohol.

    • „Warum willst Du Bio benutzen und was bedeutet das in dem Fall eigentlich?“
      Für mich bedeutet das, dass die Inhaltsstoffe eine Bio-Zertifizierung haben und da ich fast ausschließlich Bio-Lebensmittel kaufe und auch bei der Körperpflege darauf achte, möchte ich das auch auf andere Bereiche wie dekorative Kosmetik und Kleidung ausweiten, was mir ab auf Grund des Angebotes und der Qualität schwer fällt. Am idealsten wäre auch eine starke ökologische Ausrichtung der Firmen, angefangen bei Beschaffungswegen der Inhaltsstoffe bis hin zur Verpackung und der Produktion. Aber ich befürchte, da verlange ich zu viel. 🙂

    • Hast du denn eine gute NK Sonnenpflege gefunden? Da bin ich auch grad am suchen…

      • Nein, da habe ich auch noch nichts gefunden. Das ist schwierig, auch im NK-Bereich, was ich in dem Fall auch bevorzugen würde. Ich habe eher ölige Haut und mit den meisten Sachen glänze ich wie eine Speckschwarte. Z.Z. benutze ich Sachen, die ich im Ausland bestellt habe, aber das ist teuer und mir wäre lieber, ich finde hier was. Das ist einmal Oil-Free Sunblock von Murad (KK, aber Sonnenschutz ist Titanium Dioxid) und Ultra Light Facial Moisturizer von Kimberly Sayer (NK).

  8. Meine NK Perlen sind die Lidschatten von Dr.Hauschka, allen voran die Stone Colors Palette, mit der man jeden Tag etwas anfangen kann. Dann habe ich auch noch den Monolidschatten in lila, der ein ganz feines seidiges Finish hat. Thumbs up!

  9. Nachdem ich meine Pflege auf Bio (Sensisana) umgestellt habe, suche ich auch verstärkt nach dekorativer Kosmetik. dabei habe ich schon einige Funde gemacht, die mir Hoffnung machen, dass sich in den nächsten jahren bezüglich Anwendungskomfort noch sehr viel tun wird. Gerade bei Marken aus USA/Kanada/Neuseeland habe ich schon interessante Produkte gefunden.

    Mein momentanen Lieblingsprodukte sind die flüssige Mineralfoundation von Living Nature, die Mascara von Couleur Caramel und die Mineralfoundation (Matte Base) von Everyday Minerals. Die Detox Foundation von Bourjois macht sich auch nicht schlecht, wurde auch von Lisa Eldridge empfohlen.

    • Bei der Detox-Foundation von Bourjois habe ich so meine Probleme. Die krümmelt bei mir extrem. Ich habe schon alles vom Auftrag mit den Finger, diversen Pinseln und dem Beautyblender probiert. Immer mit dem gleichen „schrecklichen“ Ergebnis. Die anderen Sachen werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Bei Living Nature z.B. hatte mich bis jetzt immer der Preis abgeschreckt.

      • die bio detox krümelt bei mir null, verbindet sich super mit der haut, mattiert aber betont leider trockene stellen. ansonsten aber top :yes:
        mein neuer alltags-hg :heart:

        • @ Melanie:vllt. liegt es aber auch daran, dass sich die Foundation nicht mit der Pflege „verträgt“ ? so wie bei meiner MF von LN und dem Regulat Beauty ? ….und mit Martina Gebhardt und auch ihrer Sensisana-Pflege, passt es super.
          ….obwohl der Regulat Beauty- schaum meiner Haut sehr gut tut und es mit anderer Foundation da auch gut klappt, nix krümelt.
          Kann das ein Grund sein ? Probier mal 🙂

      • Ich habe auch schon mitbekommen, dass sie bei öliger Haut too much ist – bei mir geht es ganz gut mit meiner Mischhaut.

  10. Für meine Gesichts-& Körperpflege verwende ich schon seit langem Naturkosmetik ..
    Bei der dekorativen Kosmetik würde ich sagen 50:50…
    Solangsam Taste ich mich im NK Bereich ran- zb. Lippenstifte von Alterra kann ich nur empfehlen..auch Alverde finde ich recht gut 😉 zb. Blush Flamingo-das Augenbrauengel….
    Demnächst werde ich das Puder ausprobieren,wenn mein MAC Msf aufgebraucht ist..

    • Oh ja, das Augenbrauengel ist wirklich toll. Da greife ich dann auch bewusst zu Alverde und nicht zu essence bzw. anderen Drogeriemarken. Wenn ich gleiche Qualitaet in NK haben kann, greife ich immer zu NK.

  11. ich benutze viel NK und versuche auch weitestgehend auf produkte zu verzichten, welche mit tierversuchen hergestellt wurden. wenn ich aber etwas brauche und es nur bei einer marke finde, welche diese eigenschaften nicht erfüllt finde, nehme ich es wohl oder übel hin. Ich weiß, nicht sonderlich konsequent, aber naja..

  12. Es gibt gute NK Produkte vor allem was Lippenprodukte angeht. (Lip Shimmer von Burt´s Bees, Alverde Anti-Aging Lippenstifte etc.). Mascara ist wirklich schwer, wobei eine Mascara von Alterra ganz gut war (die mit dem gebogenem Bürstchen). Gerade bei Mascara finde ich Alverde gar nicht gut, denn die geben irgendwie keine Farbe ab.
    Bei Lidschatten gibt es vereinzelt Perlen z.B. die gebackenen Lidschatten von Alverde, allerdings benutze ich momentan fast nur meine Paletten von Sleek.
    Zum einfachen Mattieren reicht mir der Alterra-Kompaktpuder, mehr sollte man allerdings nicht erwarten.
    Rouge kann man auch bedenkenlos NK benutzen.
    Flüssige Foundation habe ich bisher keine gefunden, die mich überzeugen konnte. Allerdings finde ich Mineralfoundation gut und das passt ja auch wieder ins Konzept (meiner Meinung nach, natürlich je nach Hersteller).

  13. Ich bin durch beautyjagd bzw. durch die Diskussionen auf ihrem Blog zum Nachdenken/Überdenken zur NK gekommen und habe mich in der Pflege „durchprobiert“ und festgestellt, dass Martina Gebhardt, Dr. Niedermaier und Dr. Hauschka (hier ausgewählte Produkte) meiner Haut besser bekommen als meine frühere konv. Pflegeprodukte und verwende sie nun schon einige Monate, wobei ich die Kamelienserie von Sensisana im Moment am liebsten habe. Regenerat Beauty find ich aber für meine Haut auch sehr gut, verträgt sich nur nicht mit der MF von LN.
    Beim Überdenken, hab ich auch an die Umwelt gedacht (z.B. beim Shampoo und Seife/Reinigungsmittel)

    Bei der Foundation sticht für mich die flüssige MF von LN heraus und ist m.M. nach, zumindest der von mir auch noch benutzten (da noch nicht leer) von Dior und Lancome sowie Revlon u.a. heraus.

    Aber bei den übrigen Deko-Produkten bin ich immer noch bei der konv. Kosmetik (außer Hauschka-Lidschattenpalette und andere Ausnahmen wie z.B. Kajal von LN)), weil ich da noch nix weiter gefunden habe, was mir für mich geeignet erscheint.

    Mich überzeugen Siegel in gewisser Weise schon aber egentlich muss eher noch das Konzept, was hinter einer Marke steckt, mich ansprechen. Und das finde ich bei Martina Gebhard für mich gegeben.

    Und ja, ich mache Abstriche und bin nicht ganz so konsequent, würde aber gern, wenn mich weitere NK-produkte im Ergebnis überzeugen würden. Mascara gehört im Moment nicht dazu.

  14. Ich würde sagen, das NK:KK Verhältnis ist bei mir 1:3, leider. Von mir aus würde ich gerne nur noch Naturkosmetik benutzen, bzw. habe ich das eine Weile auch. Aber ich bin meiner schwierigen Haut (starke Akne, bei ganz extremer Mischhaut) pflegemäßig einfach nicht bei gekommen mit 100% NK, trotz fast 2 Jahren probieren. Ebenso vertrage ich NK-Shampoos auf die Dauer einfach nicht!
    Dem hochpreisigen NK-Segment habe daher ich komplett den Rücken gekehrt, das testen wurde auf die Dauer zu teuer (für mich als Student unbezahlbar), wenn ich mit günstigen KK-Produkten viel besser klar komme.

    Ich glaube, das NKs gerade im dekorativen Bereich einfach ihre Grenzen haben, gerade was die Haltbarkeit angeht, ich glaube bestimmte Inhaltststoffe müssen einfach sein, damit z.B. ein Waterproof Mascara wirklich waterproof ist.

    Einige NK-Lieblinge sind geblieben, darunter einige Lidschatten von Alverde, die ich total liebe, sowie einige wenige Pflegeprodukte von Alverde.

  15. Mein bisher einziges dekoratives NK-Produkt ist ein Kajal von Dr. Hauschka.
    Pflegeprodukte (Duschgel, Body Lotion, Gesichtspflege, Haarpflege) habe ich mittlerweile komplett auf NK umgestellt. Da sind Hauschka und Weleda meine Favoriten :yes: :yes: , aber auch Alverde nutze ich ganz gern.

    Bei dekorativer Kosmetik hinke ich echt noch hinterher. Habe mir vorgenommen das zu ändern, bin aber noch etwas skeptisch.
    Als nächstes werde ich mir mal die Lidschatten und Lippenstifte von Hauschka ansehen (Julie hat mich auf ihrem beautyjagd Blog genauso angefixt wie Jana auf Oui ca me plaît 🙂 ).

    Ich bin davon überzeugt, dass in der Zukunft die Qualität der NK-Produkte gewaltig aufholen wird und man problemlos komplett auf NK umstellen kann. Ich hoffe es zumindest sehr.

  16. Mir geht es auch eher um Tierversuchsfreiheit als um NK – generell, nicht nur bei dekorativer Kosmetik.

    Ich habe daher auch noch nicht sooo viel Deko aus dem NK-Bereich getestet. Was ich definitiv empfehlen kann und auch schon nachgekauft habe:
    – Dr. Hauschka Translucent Loose Face Powder
    – Dr. Hauschka Bronzingpuder
    – Dr. Hauschka Tönungscreme (mische die gerne in meine normale Tagescreme, das ist perfekt für mich)
    – Rouges von Alverde

    Ich habe schon viele Empfehlungen für den gepressten Puder von Alterra gelesen, ihn selbst aber noch nicht getestet.
    – gebackene Lidschatten von Alverde

  17. in der pflege benutze ich nur nk (hauptsächlich hauschka, alva, intelligent nutrients) und bin dabei auch sehr zufrieden. ich habe festgestellt, dass nk eine echte, dauerhafte pflegewirkung hat und mein hautzustand hat sich sichtlich verbessert und tut dies immer noch. neben der verträglichkeit und wirksamkeit ist bei mir der umweltaspekt sowie sympathie zum firmenkonzept ausschlaggebend.

    in der deko wechsel ich ab und lege mal nk, mal kk tage ein. meine haut mag es zb nicht, wenn ich jeden tag kk foudations benutze. die texturen und farben gefallen mit bei kk dennoch in der regel besser. sorgenkind ist hier zb blush, da habe ich noch kaum interessante farben in nk qualität gefunden. mascara nehme ich nur kk, bei meinen störrischen wimpern nicht anders möglich. auf kk lippenprodukte verzichte ich allerdings meist, da ich kk glosse hasse (klebrigkeit) und viele nk lippies eine gute qualität haben, allen voran alva, hauschka, elysambre und couleur caramel. meine nk hg’s sind außerdem: hauschka kajalstifte, hauschka loser puder, alva gebackener puder, alverde gebackene lidschatten, und ganz neu bei mir: bio detox foundation von bourjois

    • nachtrag: ich denke viele haben auch bislang nur drogerie-ausprobiert und bei alverde zb ist ja wirklich so mancher flop dabei. und auch sante, logona und lavera kann ich nur sehr eingeschränkt empfehlen, leider. alva und börlind da schon eher. und alles jenseits von hauschka ist ja auch nicht so leicht zu beschaffen. am besten beim nächsten städtetrip mal einen gutsortierten nk-laden aufsuchen, dann findet man meist etwas.

  18. Ich benutze inzwischen immer mehr NK-Pflegeprodukte, in Sachen Deko dauert es noch etwas; gut finde ich die Lippies von Alterra, schlecht Flüssigfoundation und Mascaras allgemein.

  19. Meine Gesichtspflege hole ich meistens von Lush, was ja schon ungemein „Naturfreundlich“ ist, aber bei Make-up greife ich dann auf die normalen Drogerieprodukte zurück. Sollte ich mir doch mal etwas naturnahes holen, ist das eher die Ausnahme. Und auch die Gründe sind die schon genannten: Die Qualität ist zu schlecht!

  20. Ich freue mich, wenn ich ein NK-Produkt entdecke, das wirklich gut ist, aber bisher sind mir leider noch nicht sooo viele untergekommen, aber einige wenige regelmäßig in Verwendung:
    Alverde Camouflage (weil sie den passenstend Farbton hat, auch wenn ich eigentlich gern etwas mehr Deckkraft hätte…)
    Alverde Augenbrauengel
    und Alverde Mineral Highlighter „Golden Lights“, den find ich auch ganz toll.
    Ach, und natürlich das Flamingo Rouge 😀
    Aber sobald es über die pastige, cremige Konsistenz der Camouflage hinausgeht, geht bei mir und Alverde leider gar nix mehr. Sämtliche Concealer und Foundations die ich bisher versucht habe, bröckeln und schmieren, das Produkt löst sich beim auftragen auf meine Haut buchstäblich auf.
    Mit anderen NK- Marken habe ich bisher keine Erfahrung, weil die Preise mir oft zu hoch sind bzw ich mein Geld dann wieder lieber in Produkte von Benefit o.ä. stecke. Wenn ich Geld in die Hand nehme, muss auch bei Design, Verpackung und Image einfach ein bisschen mehr drin sein als die meisten NK-Marken bieten können – bisher jedenfalls.

  21. Also, wie die meisten Mädels hier habe ich meine Pflege schon vor Jahren auf NK umgestellt, genau wie die Schminke. Nun kehre ich aber langsam im Deko-Bereich zur KK, weil ich einfach mehr ausprobieren möchte, als die NK bieten kann. Zum Beispiel neue Foundations, bei denen die KK mehr Farbenauswahl bietet, LEs und- Mascaras. Ich kann mir zwar vorstellen, wieder komplett zur NK-Schminke zurückzukehren. Als Mascara wäre Alverde-Volumen-Mascara OK, meine Lieblingsfoundation ist sowieso Nivea Pure&Natural (die natürlich aus dem Sortiment genommen wurde, na toll), Rouges gibt auch genug, Puder ebenso. Die gebackenen Lidschatten von Alverde mag ich sowieso am meisten. Aber wie gesagt, auf dauer wirds langweilig, auch mit ständigen Sortimentwechsel auch bei NK-Marken.
    Und ja, die Nivea-Foundation ist (oder besser gesagt WAR :-(( ) super, perfekte Deckkraft und Haltbarkeit, ganz ohne Silikone.

  22. Ich achte hauptsächlich darauf, dass Kosmetik cruelty free und vegan ist. NK muss nicht unbedingt sein, ist auch nicht immer machbar. Prinzipiell würde ich natürlich gerne viel mehr NK benutzen, aber ich habe das Gefühl, dass viele Marken immer noch die Sozialpädagogin Mitte 40 im Visier haben, die sich nur gaaaaaanz dezent schminkt. Ich WILL aber einen petrolfarbenen Lidschatten, verdammt!
    (Obwohl es sein kann, dass ich den in „Sailor’s Grave“ von Pony Hütchen gefunden habe. Wenn er denn jetzt nur nicht ausverkauft wäre… )

  23. Bei Naturkosmetik geh ich nach der Faustregel: Puderprodukte ja, Cremeprodukte nein. Wobei Lippenstifte z.B. durchaus vernünftig sein können. Aber mit sämtlichen Concealern, Foundations, Lipglossen war ich bisher unzufrieden. Man sollte dazu allerdings sagen, dass ich fast nur Alverde ausprobiert habe.
    Mein persönlicher NK-Holy-Grail ist leider ein limitiertes Produkt: Das Rouge in der Farbe „Fuchsia Rose“ von Alverde, ich glaube, aus der Zauberwald LE. So einen feinen Schimmer habe ich noch nie bei einem Blush gesehen!

    NK Mascara habe ich noch nie ausprobiert, muss ich sagen, ich habe ja schon mit konventioneller das Problem, dass sie sich bei mir unterm Auge absetzt.

    • ich fand den blush auch so wunderschön. habe ihn vor einigen wochen aufgebraucht und war ganz unglücklich. wirklich ganz tolle qualität und farbe 🙂
      Julchen

    • ich kann dir sagen, dass zwischen alverde und hochpreisigen nk marken ein gewaltiger qualitätsunterschied besteht. gerade hochpreisigere nk lippies (hauschka, elysambre, couleur caramel zb) sind richtig schön. so ein p2 lippie ist ja auch nicht mit chanel zu vergleichen. oder der puder von aubrey organics, der hat einen sehr großen seidenanteil und fühlt sich toll auf der haut an. foundation ist in der tat schwierig, beautyjagd und keimonish mögen ja zb die von living nature sehr gerne 🙂

      • Danke für den Tip 😉 Ich denke, sobald ich mal richtig Geld verdiene, kann ich mich auch mal zu den teureren Marken vor wagen. Im Moment aber freut sich mein Studenten-Portmonai, dass es auch gute und günstige Produkte von Balea und Co gibt.

        Aber wichtiger als dekorative Kosmetik wäre mir eh eine Sache: Eine Tagespflege für Unreine Haut OHNE komedogene Stoffe, Öle und solchen Kram (finde ich eigentlich unverantwortlich, sowas auf den Markt zu bringen!) Sollte jemand SOWAS kennen….

        • was komedogen ist, ist ja sehr individuell. meine unreine haut zb liebt natürliche öle und hasst silikon. gerade natürliche öle mit einem hohen anteil an linolsäure wirken sich nachweislich positiv auf die mitesserbildung aus. also lieber ausprobieren, als sich auf den aufdruck nonkomedogen verlassen . wenn hersteller sowas draufschreiben, beziehen sie sich meist af den kaninchenohrtest -> eigentlich null aussage. und es bleibt auch zu beachten, dass jede pflege, die eine potentielle wirkung hat, auch zu unverträglichkeit führen kann, wie magi schon im pflegepost erwähnte. d.h. im umkehrschluss, dass eine basiscreme, die jeder verträgt, im grunde nichts mit der haut anstellt, nichts am hautzustand verändert. mancher will allerdings genau das.

  24. Tolles Thema =)
    Also ich bin ganz ehrlich, bei Dekorativer Kosmetik gibt es dann eben Kompromisse.
    Mir ist wichtiger, dass die Pflege, die ich mir jeden tag zweimal auf die Haut schmiere und die Base/ Foundation NK-Produkte sind. Oder zumindest so, dass gewisse Sachen fehlen (ich achte besonders auf Parabene, Parfüm und Öle).
    Der Lippenstift und die Mascara dürfen dann schonmal Chemie sein und z.B. beim Gel-eyeliner habe ich eben mein absolutes Produkt gefunden, dabei werde ich dann bleiben.
    Ich persönlich bin überzeugt, dass über kurz oder lang die NK genau so gut sein wird und dass auch die bekannten Firmen umstellen werden und einfach gewisse schädliche Stoffe aus ihren Produkten bannen werden, da sie sonst irgendwann nicht mehr konkurenzfähig sind.
    Kategorisch weglassen würde ich Produkte nicht (gerade Mascara).
    Meine persönlichen Favoriten sind Alverde und Clinique. Clinique für die Pflege, Alverde fürs Dekorative (geht sonst doch zu sehr ins Geld). Und ansonsten wird schamlos essence und co gekauft 😉

  25. ich benutze 3 Produkte von Alterra regelmäßig und kaufe sie mir immer wieder nach:
    -Lippenbalsam (noch nie einen besseren benutzt)
    – Kompaktpuder
    – Handcreme (musste ich sogar schon für meine oma mitkaufen)
    ansonsten nehme ich von den dekosachen gar nix. habe viel geld zum fenster rausgeschmissen. gerade bei alverde habe ich viel geld gelassen und nur schlechte erfahrungen gemacht. besonders schlimm fand ich die lipglosse. wunderschöne farben aber jeder hat meine lippen soooo ausgetrocknet.
    Julchen

  26. ich benutze keine Naturkosmetik, wobei… doch, aber ich achte nicht darauf, allerdings kaufe ich nicht von Firmen, von denen ich nicht weiß, dass keine Tierversuche gemacht worden sond. Danke Peta aufklärungsfilm.
    Naja, Mascara hatte ich noch nie von solchen Marken, und hab es auch nicht vor.
    Ich bin allerdings begeistert von den Ponyhütchenpigmenten und meiner Alverde Camouflage, die ich nicht mehr missen möchte.
    Auch Cremes und Seifen kaufe ich bevorzugt bei Naturkosmetik.
    Liebe Grüße, viola

  27. Ich muss sagen, ich habe meine liebsten Produkte tatsächlich im vegane NK-Bereich gefunden. Nicht jede Produktsparte, noch nicht. Aber ich bin ja immer auf der Suche. 🙂
    Was für mich zb im dekorativen Segment ein persönliches Must Have ist: Die roten Lippenstifte von Alva. – Hab gerade den Namen meines Lieblings nicht im Kopf, aber den werde ich definitiv nachkaufen, wenn er leer ist. Das hatte ich bisher noch nie bei einem Lippenstift. Die waren mir immer zu unwichtig.

    LG

  28. Ich habe vor einigen Jahren komplett auf NK umgestellt, weil ich im Gesicht zu komischen roten (Allergie-) Flecken neige und die seitdem tatsächlich deutlich besser wurden – kommen nur noch ganz ganz selten bei schlimmem Stress. Seitdem MUSS es Nk sein – oder eben Nix. Bisher habe ich für alles „Ersatz“ gefunden in der dekorativen Kosmetik – ich habe eine super Mineral Foundation für mich entdeckt (trotz ultra-trockener Haut merk ich nichts von ihr, da ohne Kaolin!), und das ist – sowohl bei KK als auch NK – die einzige Foundation die ich jemals in der richtigen Farbe finden konnte (super hell, null rote Pigmente)! Ist übrigens eine Natrue zertifizierte MF, also alles ganz konsequent 😉
    Einziges Problem war bis vor kurzem Mascara, dann fand ich die Volumen XXL von Alverde und dachte ich wär glücklich (die ist wirklich gut für ne NK, ich kann nur jedem raten sie zu probieren!!) – dummerweise bin ich aber wie sich herausgestellt hat gegen Aloe Vera allergisch – grrgh 😮
    Nun bin ich damit wieder am Anfang und überlege ob ich eine KK (Ökotest sehr gut) Mascara kaufen soll – ganz schön doof.

    Ich habe übrigens nicht die Erfahrung gemacht, dass höherpreisige NK oft besser ist als Alverde oder andere günstige Marken von der „Performance“ her- es kommt mM nach eher auf das individuelle Produkt an und darauf, was einem wichtig ist. Lippenstifte von Dr. Hauschka zB – hab ich einen, den ich sehr sehr liebe – aber er hält genau zehn Minuten auf den Lippen. Teurer Spaß ist das dafür…Trotzdem würde ich ihn nachkaufen wenns ihn noch gäbe.

    NK Flüssig-Foundations finde ich kann man komplett abhaken, und wie ich finde auch Hautcremes – ich hab noch keine gefunden (in beiden Kategorien) die nicht ein ekliges Gefühl (irgendwie klebrig und schwitzig) auf der Haut hinterlässt und trotzdem Trockenheitsgefühle verursacht – Hautcreme mache ich nur noch selbst, das ist einfach ungeschlagen.

    Meine Hitliste sieht so aus:
    Augenbrauen-Gel Alverde
    Augenbrauen-Stift Sante (einziger der aschig und hell genug ist)
    Lippenstifte (pflegend) Alterra (ganz und gar deiner Meinung, Magi – ohne Glimmer, nicht zu „schwer“ von der Deckkraft/Textur – leider noch keiner in Pink oder kühlem Rosa dabei)
    Concealer von Logona (weil hellster den ich finden konnte, auch deutlich heller als zB Alverde Camouflage)
    Kajal von Dr. Hauschka (LE lavender dreams) – Oh Gott, ich sollte mir noch schnell ein Backup kaufen bevor der überall weg ist!!! gleich Morgen…
    Lippenstift „Berry“ (ist aber eher zartes Pink) Dr. Hauschka (gibts nicht mehr)
    Lischatten Duo „Electric Pink“ (Alverde, LE?)
    Lidschatten-Stift in einem rauchigen Lila von Sante (gibts so nicht mehr, die neuen sind lange nicht so gut, meiner ist schon der dritte nachgekaufte und daher stark HG verdächtig – hab schon Angst wenn er zur Neige geht…)

    Lidschatten sind schwierig finde ich- die meisten sind zu zart, so dass man sehr suchen muss (hat jemand eine Idee wo ich noch suchen könnte?). Mineral Lidschatten sind da eine gute Alternative (also echte, nicht der Quark von Alverde mit tausend Zusätzen wie zB Aloe Vera :-(( ), allerdings mit beschränkter Farbauswahl. Da ich nicht unbedingt auf richtig bunt an den Augen stehe (abgesehen von Pink in allen Schattierungen und zur Not auch auf Augen, Wangen UND Lippen!), ist das aber nicht SO schlimm.
    Rouge ist für mich schwierig wegen der eher begrenzten Farbauswahl bei NK – es muss eben sehr sehr hell und sehr sehr kalt für mich sein. Der Alverde „Electric Pink“ Lidschatten ist der Einzige bis jetzt der kalt genug für mich ist – der muss für beide Zwecke herhalten, Wangen (oft) und Augen (seltener) 🙂

    Außerdem finde ich es schade, dass viel NK Marken nur schwer zugänglich sind – alva zB hab ich hier noch nirgends gesehen…

    Mannomann, was ein Sermon! Hoffe ich hab euch nciht zu sehr gelangweilt :shame:
    LG!

    P.S. Dass es Tierversuchs-frei sein muss, hab ich jetzt einfach mal vorausgesetzt – von allem was zu Loreal gehört zB kaufe ich ganz sicher nicht- besonders der Body Shop ärgert mich in diesem Zusammenhang, die tun so korrekt und gehören doch zu Loreal! Vegan finde ich -bei NK- nicht ganz so wichtig (da im Falle von NK nicht-vegan so weit ich weiß zu 90 Prozent von den Cochenille-Läusen verursacht wird die für die roten Farben verantwortlich sind- korrigiert mich wenn ich mich irre? Achso, und Bienenwachs – ist Einstellungssache, denke ich – ich finde es ok)

    • danke für deine ausführlichen erfahrungen.

      ist ja witzig, dass su keine nk pflege im gesicht magst, ich habe dieses schwitzige nr noch bei konventionellen produkten mit viel silikon. meine fettige pflege im gesicht würd ich nicht mehr hergeben :heart:

      mich würde interessieren, welche mf du verwendest? ich habe nämlich auch helle haut ohne rotpigmente (gelb/oliv) und suche nach einer schönen mf, die ich nicht im ausland bestellen muss – ladengeschäft wäre ideal…

      und ja es stimmt, manche marken sind in geschäften schwer erhältlich für nichtgroßstädter. in hh kann man prima nk shoppen (bei aliqua zb), in berlin aber auch (rosavelle zb). ansonsten sind viele auf onlineshops angewiesen.

      vegan ist für mich zb gar kein thema, da ich bienewachs, lanolin und karmin fast für unentbehrlich uns auch nicht für moralisch verwerflich halte 🙂

      • Hi Kaddi,
        was das Bienenwachs anbelangt bin ich ganz deiner Meinung… 🙂

        Also, die MF ist leider auch aus einem Online-Shop, aber schau dir den unbedingt an, ich bin so begeistert: Andrea Biedermann (mineralpuder.de oder so ähnlich). 54 ! Farben, und man kann Zwischentöne bestellen!

        Ich glaube übrigens, dass das schwitzige Gefühl auf der Haut gar nicht vom Fett kommt (ist ja in meiner selbstgerührten Creme auch jede Menge drin), sondern von den Gelbildnern, die in fast allen Cremes drin sind (vor allem den günstigeren) – Xanthan wohl in den meisten Fällen. Aber Silikon auf der Haut- da geht es mir wie dir, kann ich gar nicht mit.

        Würd mich freuen, wenn ich dir mit der MF einen guten Tipp geben konnte… vielleicht ist es ja was für dich.
        LG, Tachion

        • vielen dank für deine antwort 🙂

          ich gebe magi recht, ich habe bei aufliegenden texturen auch eher die emulgatoren, vor allem fettalkohole im verdacht. billig-nk hat ja oft einen hohen emulgatoranteil, alverde mag ich zb auch nicht im gesicht haben und die bodylotions werden beim eincremen irgendwie „mehr“, sie emulgieren noch einmal auf bevor sie einziehen.

          andrea biedermann werde ich mir jetzt mal ansehen, ist ja ncht ganz billig aber immerhin made in germany – das ist mir symoathisch 🙂

        • Fettalkohole – und die machen auch noch Pickel :reallyangry: die zwei Produkte ohne stehen allerdings bei mir im Bad.

        • Also, ich habe bei selbstgerührter Creme auch schon Cetylalkohol verwendet (und auch andere Emulgatoren probiert), und war mit dem Ergebnis ziemlich einverstanden (okay, es geht noch besser, aber Probleme hatte ich damit nicht, weder Pickel noch unangenehme Textur). Aber Xanthan – das finde ich ganz, ganz furchtbar auf der Haut, und das ist echt ÜBERALL drin. Vielleicht ist es ja auch eine Kombination – zu viel/ zu billige Emulgatoren + Verdickungsmittel? Egal, jedenfalls kommen niedrige Preise natürlich nicht von ungefähr – da wird eben an den Zutaten gespart, da sind wir uns wohl alle einig, und gerade bei Pflegeprodukten kann das fatal sein… Also: selber machen! Das hat für mich auch noch den Vorteil, dass weniger potentielle Allergene drin sind (ich bin zB extrem allergisch gegen Aloe Vera – auch überall drin, voll blöd).

        • Ich hätte ja intuitiv sogar eher auf die Emulgatoren getippt. Kann das aber gar nicht begründen.

          Ich finde, Alverde ist mitunter daran schuld, dass NK-Deko so einen miesen Ruf hat. Komischerweise scheinen viele nur in 3 statt in mindestens 4 Schubladen zu denken: Drogerie konventionell – Parfümerie konventionell – Naturkosmetik – statt auch NK so zu unterteilen. Alverde ist nun einmal das ESSENCE der NK – gigantisches Gefälle und Beauty Roulette.

        • Wobei ich zugeben muss: ich glaube, das liegt daran, dass NK ja noch etwas in den Kinderschuhen steckt, also die hochpreisige NK. Ich glaube, viele haben Skrupel sich in die Highend-NK vorzutasten – ich kenne das nur von früher, da habe ich mir einen essence Lidschatten gekauft, fand den doof, und dann hab ich das Schminken halt gelassen. Evtl. geht’s da vielen genauso mit alverde und Konsorten…

        • „Kinderschuhe“ jetzt im Sinne des Bekanntheitsgrades, nech ^^

  29. :poop: Welchen Anteil haben Naturkosmetikprodukte in eurer Sammlung und wie bewusst habt ihr sie wegen dem Siegel gekauft?
    Eine Entscheidung für eure Haut oder für die “Umwelt”?

    – Ganz klar für die Haut, für die Umwelt sowieso – weil auch Essen, Putzzeug und Klamotten möglichst öko.
    Aber der Mensch ist nicht wirklich ein Altruist – mir geht es damit einfach auch besser.

    Würdet ihr gern mehr NK benutzen und woran scheitert es?

    Farben und Texturen – keine Auswahl und nix gescheites an Foundation. Und es scheitert auch schon mal an den Preisen, denn gute NK gibt es billig nicht. Bei KK ist es scheissegal ob das Duschgel 4 oder 40 kostet, der gleiche ….ähhhhhh… ihr wisst schon – aber bei NK ist eine gute Creme, eine gute BL doch teuer. Sicher, günstiger als Parfümerieprodukte, aber auf dauer teuer. Und ich bin da recht schmerzfrei, aber ich merke es dass es sich summiert.

    :poop: Glaubt ihr, das Potenzial von NK-Deko habe Grenzen oder könnt ihr euch vorstellen, dass in 50 Jahren die Qualitätsunterschiede nicht mehr vorhanden sein werden?

    – Es gibt Grenzen und die sind okay – Silikonrutsche geht mit NK denke ich wirklich nicht, sonst hätte es einer doch zumindest probiert.

    :poop: Und natürlich die wichtigste Frage: welche Produkte mit NK-Siegel stechen heraus, überzeugen oder sind eurer Ansicht nach besser als die konventionelle Konkurrenz?

    Es gibt an Pflege reichlich Produkte, allerdings ist bei Make-up wenig, was nachhaltig überzeugt. Für mich die Lidschatten (Hauschka, Logona) und die Puderprodukte, die ohne Talkum auskommen.

    Generell überzuegen mich die Ölsachen und die Cremes/Lotionen/Shampoos. Verträglichkeit und Pflegewirkung sind besser, und es gibt für jeden etwas. Bloss – – es gibt nix billiges, und da ist man mit KK aus der Drogerie einfach anderes gewöhnt.

MAGIMANIA Beauty Blog