Monokel-Makeup: ARTDECO ‘Starry Sky’ Soloauftritt

Schritt für Schritt

Ich durfte mir erneut etwas aus dem ARTDECO-Sortiment aussuchen. Meine Wahl fiel auf den ‘Starry Sky’ Mineral Baked Eyeshadow (43), der mir am spannendsten unter den gebackenen Lidschatten erschien. Ein dunkles Blau mit feinem Schimmer, das besonders bei künstlichem Licht schön funkelt.

Endlich kam ich dazu ihn zu benutzen und habe die Kamera dabei schrittweise fotografieren lassen. Ob es sich gelohnt hat, fällt mir schwer zu beurteilen. Ich war nach dem Auftrag ein wenig ernüchtert. Ich hatte offenbar falsche Erwartungen an den Lidschatten. Ein rauchiges Ergebnis wie mit dem MAC ‘Blue Flame’ Mineralize Eyeshadow gar nicht einmal vorausgesetzt, ging ich schon davon aus, man könne die Deckkraft aufbauen. Doch leider war sehr schnell Sense.

Der Lidschatten benetzt das Lid in einer sehr schönen Weise, aber deckt vielleicht zu 60% und lässt sich ab da nicht mehr aufbauen. Daher nutzte ich die Alternativoption und feuchtete den Pinsel an. Das klappte dann schon gut, war aber für “feuchte Verhältnisse” doch ein wenig schwachbrüstig. Gleichzeitig wurde aus dem dunklen Blau ein doch eher strahlendes, helleres. Sicherlich nicht unschön, aber eben nicht das, was man beim Anblick im Dösschen erwartet.

Grundiert habe ich das Lid mit der passenden Grundierung von ARTDECO aus der Mineral-Reihe. Dann durfte ein schwarzer Kajal das innere Lid schon einmal vorbereiten und einen Teil des Lides grundieren:

ARTDECO Starry Sky Mineral Baked Eyeshadow 43 (1) ARTDECO Starry Sky Mineral Baked Eyeshadow 43 (2)

ARTDECO Starry Sky Mineral Baked Eyeshadow 43 (3) ARTDECO Starry Sky Mineral Baked Eyeshadow 43 (4)

Mit einem fluffigen Pinsel fing ich an die erste Farbschicht aufzutragen. Zunächst auf das bewegte Lid – dann in die Lidfalte, dabei außen vorsichtig und formbildend:

ARTDECO Starry Sky Mineral Baked Eyeshadow 43 (5) ARTDECO Starry Sky Mineral Baked Eyeshadow 43 (6)

ARTDECO Starry Sky Mineral Baked Eyeshadow 43 (7) ARTDECO Starry Sky Mineral Baked Eyeshadow 43 (8)

Den Pinsel in einem Spritzer Wasser benetzt den gleichen Lidschatten außen auftragen:

ARTDECO Starry Sky Mineral Baked Eyeshadow 43 (9) ARTDECO Starry Sky Mineral Baked Eyeshadow 43 (10)

ARTDECO Starry Sky Mineral Baked Eyeshadow 43 (11) ARTDECO Starry Sky Mineral Baked Eyeshadow 43 (12)

ARTDECO Starry Sky Mineral Baked Eyeshadow 43 (13) ARTDECO Starry Sky Mineral Baked Eyeshadow 43 (14)

Nun das Ganze auf dem unteren Lid, tuschen…

ARTDECO Starry Sky Mineral Baked Eyeshadow 43 (15) ARTDECO Starry Sky Mineral Baked Eyeshadow 43 (16)

ARTDECO Starry Sky Mineral Baked Eyeshadow 43 (17) ARTDECO Starry Sky Mineral Baked Eyeshadow 43 (18)

Et Voila!

ARTDECO Starry Sky Mineral Baked Eyeshadow 43 (22) ARTDECO Starry Sky Mineral Baked Eyeshadow 43 (23)

ARTDECO Starry Sky Mineral Baked Eyeshadow 43 (24) ARTDECO Starry Sky Mineral Baked Eyeshadow 43 (25)

ARTDECO Starry Sky Mineral Baked Eyeshadow 43 (26) ARTDECO Starry Sky Mineral Baked Eyeshadow 43 (28)

ARTDECO Starry Sky Mineral Baked Eyeshadow 43

Im Prinzip finde ich nicht sofort deckende Lidschatten sehr spannend und nutze sie gern. Ich bin jedoch einerseits gewohnt, dass man sie aufbauen kann, andererseits dass sie gerade darum wenig krümeln. Das tut ‘Starry Sky’ leider überdurchschnittlich stark. Leider staubt das ein oder andere Korn auch gern unter das Auge und zaubert “Fake-Schatten”.

Das Resultat ist schön rauchig, nicht durchschnittlich. Immerhin wirkt es bei Lampenlicht noch einmal schöner, was ich leider nicht festhalten konnte. Der Schimmer ist sehr fein, was mir gut gefällt. Einerseits kenne ich spannendere Effekte, andererseits sind Lidschatten unter 10€ gern etwas eindimensional, was ‘Starry Sky’ in diesem Preissegment positiv hervorstechen lässt.

Rundum ein netter Lidschatten mit vielen ABERs, die mich in der Summe nicht ganz überzeugen. Ich denke, er hat Stärken, die hier nicht so gut herauskommen und ihn als Solosten neben all der Konkurrenz auf dem Markt etwas schwachbrüstig erscheinen lassen. Aber für ca. 8,50€ ist es alles in allem ein schönes, außergewöhnliches Stück.

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

  1. ich liiiiebe foto-tutorials
    leider gibt es die viel zu selten und ich gehöre da auch eher zu den untalentierten, was die fotos step by step angeht =)
    wirklich toller look
    werde ich bestimmt mal nachbasteln ^^
    liebste grüße bia

  2. irgendwie trau ich mich immer nicht, die obere wasserlinie zu bearbeiten 😕

    das ergebnis ist top :yes:

  3. Das schaut dermaßen klasse aus, wow! :inlove: Die Schritte sind auch richtig schön erklärt. Ich finde auch den Trick mit dem Kajal am Inneren des Lids (unter den Wimpern) toll, da das Auge dadurch noch verruchter wirkt.
    Das werde ich mal nachschminken. Zwar nicht mit dem Lidschatten, da mir Blautöne nicht gut stehen, aber ich hab da schon einen im Auge… 😀

  4. Mir gefällt der rauchige Effekt sehr gut! Schade, dass man den Schimmer nicht sieht.
    LG, dee

  5. Ich kann mir vorstellen wie viel Arbeit es ist jeden Schritt abzufotografieren, aber für mich gibts keine Methode, die anschaulicher ist. Vielen Dank dafür.
    Ich persönlich mags an mir nicht wenn ich den Lidschatten so weit bis zum Nasenrücken verblende. Ich hoffe, man versteht was ich meine 🙂

    • Es ist in der Tat aufwändiger als ein Video in der Summe. Man unterbricht ja den Arbeitsfluss und das Bearbeiten etc… Aber ich finde, manchmal darf’s auch sein. Vorteil ist, dass man in den ersten Schritten nur das Auge sieht und somit im Pyjama und Wuschelhaar fotografieren kann 😛

  6. Schade dass ich der Lidschatten nicht aufbauen ließ, aber das AMU sieht allem in allem echt gut aus 🙂
    BTW: Ich liebe deinen Augenbraun, die haben eine total schöne Form *neidischschau* 🙂

  7. Das Ergebnis gefällt mir gut. Schade, dass der Lidschatten so arg krümelt.

  8. Ich wünsche mir eine kleine Magi, die bei mir im Bad wohnt und mir so was auf wunsch aufs Lid zaubert :poop:

  9. Auf der schwarzen Base gefällt er mir ganz gut, auf den anderen Partien findet ich ihn etwas fleckig. Dennoch ein schöner rauchiger Ton 🙂

    • den Eindruck hatte ich auch, dass er ein klein wenig fleckig wirkt, aber das kann auch täuschen durch das Foto. An sich finde ich die Farbe hübsch. Geht immer, kann man immer gebrauchen in seiner Ausstattung 🙂

  10. ich musste direkt mal den Post suchen gehen, in dem du Blue Flame verwendet hast… Ich hab totale Probleme diese MES aufzubauen und muss bisher immer einen dunklen Stift oder einen anderen dunklen Lidschatten darunter auftragen… Ich wäre total interessiert an einem Post dazu :lamp:

    Starry Sky find ich sehr hübsch an dir! Aber für mich ist es eher nichts… greife so gut wie nie zu blauen Lidschatten.

  11. du wirst immer schöner magi! ich finde es echt toll dir dabei zuschauen zu dürfen! dafür ein großes DANKE ! 🙂

  12. Mir gefällt der Look total gut. Danke für das Tutorial. Aber an meinen Augen wirken solche dunklen Töne immer sehr hart, sodass ich sowas nur abends tragen kann, zum Ausgehen 😉

  13. gefällt mir sehr gut (:
    ich hätte vielleicht einen lippenstift benutzt, der mehr rosa ist, als hautfarben, damit die untere gesichtshälfte nicht so plötzlich abbricht, so wirkt das auf mich 😀

  14. Die Farbe ist in der Tat besonders, aber nichtsdestotrotz finde ich sie solo etwas langweilig. Ich denke, in einem AMU mit vielerlei Nuancen würde ihre Schönheit dann allerdings wiederum nicht vollumfänglich zur Geltung kommen. Insofern wäre, ein AMU, in dem dies die Haupt-, aber nicht die einzige Farbe ist, vielleicht das Optimum für dieses Produkt. Wobei ich dazu sagen muß, ich hab diesen Lidschatten nicht, das ist lediglich das, was ich persönlich aus den Beschreibungen und den Bildern schlußfolgere.

    Früher, als ich noch primär Drogeriekosmetik gekauft hab, und gar nicht wußte, daß die flachen Lidschatten gepresst, und die mit der Kuppel gebacken sind, hab ich öfter solche “mit einer Kuppel” gekauft, weil ich die Kuppelform schön fand, und da glaubte ich irgenwann zu beobachten, daß die alle oder jedenfalls viele tendenziell weniger farbintensiv sind, als die “flachen”. Eine Beobachtung die ich heute, mit meinen jetzigen, gebackenen Lidschatten (ich hab welche von MAC, Catrice und Kiko) nicht mehr bestätigen kann. Kann es möglich sein, daß es sich im günstigeren Preissegment bisweilen so verhält, wie ich damals zu beobachten glaubte? Oder daß es vor ungefähr zehn Jahren vielleicht noch so war? Andernfalls müßte es mutmaßlich wohl entweder Einbildung oder Zufall gewesen sein.

  15. gefällt mir extrem gut! :yes:

  16. Mir gefällt das Ergebnis total gut richtig rauchig. Der Kontast zum restlichen zarten make up, untersteicht das Ganze. Deine Anleitung ist :yes:

  17. Interessiert mich irgendwie nicht. Ist keine besondere Farbe und von anderen Marken bekomme ich ähnliches/Gleiches, mit welchen ich dann aber auch super arbeiten kann. Danke fürs Zeigen 🙂

  18. für die ganzen “abers” hast du ein wunderschönes Make up mit dem Lidschatten gezaubert.

  19. Wow, das ist ein klasse Tutorial und die Fotos sind klasse. Auch das Ergebnis ist super. Werde deinen Blog gleich abonnieren. Weiter so. 🙂

    Wie hast du denn das Wasserzeichen auf die Fotos gepackt? ?:-)

  20. Sehr schön geworden! Dir stehen dunkle Make ups wirklich gut! Ich muss immer total aufpassen bei sowas 😉

  21. Soll ja nicht abwertend klingen, aber du wirst irgendwie immer hübscher – unverschämt :giggle: :inlove: Die Fotos gefallen mir sehr gut, vor allem dass wo du die Augen fast geschlossen hast, nach unten schaust!

  22. oh sowas bitte öfters… sehr schöne solofarbe. :inlove:

  23. Mein Favorit unter den mineral baked e/s von Artdeco ist “Rutile Quartz” No.88. Farbe passt, Qualität passt – Kirschvogel happy. 🙂

MAGIMANIA Beauty Blog